Der 'Eisberg'

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Schachtelbahner
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1615
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 12:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Selectrix
Gleise: Selbstbau/Tillig Eli
Wohnort: RLP
Alter: 73
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Der 'Eisberg'

#351

Beitrag von Schachtelbahner » Do 4. Sep 2014, 15:10

Hallo Franz Peter.

Heute habe ich deine Bericht entdeckt und kann nur sagen, die Rumeshalle ist verdient, mal wieder eine sehr gut gestaltete Anlage.

Mit großem Interesse habe ich mir deine Bahnschranke angesehen. Mal wieder ein reiner Selbstbau den man nicht so oft sieht und dann noch mit funktionsfähiger Seilrolle. Das gefällt mir. So weit wollte ich es bei meiner Schranke nicht treiben, der Behang hatte mir genügt und der fehlt bei dir, obwohl Du doch sehr auf die Details achtest und diese auch im Modell umsetzen kannst was nicht jeder kann. Beim Antrieb der Schranke hatte ich überlegt ob Motor, Servo oder Handbetrieb gebaut werden soll. Obwohl es sich dabei um ein Fremo Modul handelt, was auf Wanderschaft geht, hatte ich mich für Handbetrieb entschieden. Mit einer Kurbel am Modulrand. Dadurch ist die Geschwindigkeit schon mal geklärt, der eilige dreht zu schnell.

So, und jetzt bin ich am Überlegen ob ich nicht auch anstelle der Umlenkhebel die Schranke auf Rolle umbaue???? Dann ist sie 100% Vorbildgerecht!!!

Ich darf mal noch ein Bild einfügen.
Bild

Auf weitere Fortschritte an deiner Anlage freue ich mich.
Grüße von Kurt
dem Schachtelbahner

Nicht vom Leben träumen, sondern Träume erleben.
http://www.fremo-saarlorlux.de/
28 Videos auf meinem Kanal
http://www.youtube.com/results?search_q ... hner&sm=12

Benutzeravatar

Rückblock
EuroCity (EC)
Beiträge: 1063
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 11:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2 + Computer
Gleise: Märklin K Gleis
Wohnort: MG im Rheinland
Alter: 65

Re: Der 'Eisberg'

#352

Beitrag von Rückblock » Do 4. Sep 2014, 18:15

Hallo Franz-Peter,

nun, der Sommer gibt (gab) ja reichlich Anlass zur Wetterkritik. Trotzdem kommt auch bei mir noch nicht so richtig die Moba-Lust auf. Als ich aber gestern nach einer Feierabendtour am Rad das Fahrlicht einschalten musste, wusste ich "Nun ist es bald soweit"!

Ja, das kann ich nur bestätigen. Auch das Erstellen der Software kostet viel Zeit, vor allem, wenn man versteckte Fehler sucht. Gott sei Dank habe ich damals bei der Altanlage meine Programme recht modular aufgebaut. So ist bei der Neuanlage der Arbeitsaufwand überschaubarer.

Am vergangenem Wochenende habe ich jedoch meine "Bergimpressionen" ein wenig aufgefrischt. Auf dem Programm stand eine Fahrt mit dem Glacier Express durch die Schweiz. Nun möchte ich am liebsten die Spurweite wechseln. Schmunzel.

Mit freundlichem Gruß aus dem Rheinland
Rolf
Das Motto meiner sich im Aufbau befindlichen Anlage: Der Weg ist das Ziel
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... eg+ist+das


Opahausen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1024
Registriert: Di 8. Jan 2013, 13:48
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multi Maus
Gleise: Div.2 Leiter
Wohnort: Berlin
Alter: 70

Re: Der 'Eisberg'

#353

Beitrag von Opahausen » Di 16. Sep 2014, 20:31

Hallo Franz-Peter,

nach langer Zeit mal wieder etwas in Schriftform oder besser
in Bildersprache :bigeek: :bigeek:

Immer schön zu sehen .

Gruß
Hartmut
Opas Kellerbaustelle Seite1 Nr. 1# INHALTSVERZEICHNIS mit Seitenzahl
und eigenen Video-hinweisen
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... rbaustelle

Benutzeravatar

Threadersteller
MicroBahner
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2390
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 69

Re: Der 'Eisberg'

#354

Beitrag von MicroBahner » Fr 26. Sep 2014, 16:00

Hallo,
mal ein kurzes Lebenszeichen vom Eisberg:

@Kurt: Danke für's Lob :D und die anerkennenden Zeilen. Die funktionsfähige Seilrolle war nicht meine Idee - das war bei dem Bausatz einfach so. Das wusste ich vorher auch nicht - also Zufall beim Einkauf :roll: . Der Behang bei deiner Schranke sieht schon toll und sehr filigran aus. Hast Du den selbst gemacht? Ich habe auf diese Fitzelarbeit bewusst verzichtet. Auch beim Vorbild gibt es oftmals Schranken ohne Behang - vor allem außerorts. Was bei mir allerdings noch fehlt ist das Spannseil - das muss ich irgendwann noch nachrüsten.

@Rolf: Danke für Besuch und Kommentar. Die Bilder von deiner Glacier-Fahrt sind schon beeindruckend. Bei Dir geht's ja langsam auch in 1:87 wieder weiter. Die 'klassische' MoBa-Zeit kündigt sich an :D :D .

@Hartmut: auch Dir Danke für Besuch und Kommentar. Die Bildersprache kam allerdings diesmal von Kurt :wink: .


So langsam kommt auch bei mir die Bastellust wieder zurück 8) . Zwar noch gemächlich - aber immerhin...
So versuche ich jetzt, die hintere Straße in meinem 'Kleinstädchen' zu bauen. Ein erster Versuch in Gips.
Bild

Bild

Mal sehen was draus wird :? .


AK_75
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 492
Registriert: So 17. Jul 2011, 10:32
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: K-Gleise
Wohnort: Rheinland
Alter: 44

Re: Der 'Eisberg'

#355

Beitrag von AK_75 » Fr 26. Sep 2014, 20:21

Hallo Franz-Peter,

schön mal wieder was Neues vom Eisberg zu sehen :D
Die Häuserzeile sieht schon mal vielversprechend aus, die etwas geschwungene Straßenführung macht das Ganze sehr realistisch, auch die Auswahl der Gebäude macht einen guten Eindruck.

Zwischen den beiden Häusern ganz links auf dem unteren Foto würde ich eine schmale Gasse lassen (falls Du das nicht eh' schon so angelegt hast, das erkenne ich da nicht so genau). Dach an Dach sähe das durch die auskragenden Obergeschosse etwas seltsam aus, finde ich.


Opahausen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1024
Registriert: Di 8. Jan 2013, 13:48
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multi Maus
Gleise: Div.2 Leiter
Wohnort: Berlin
Alter: 70

Re: Der 'Eisberg'

#356

Beitrag von Opahausen » Mo 29. Sep 2014, 14:33

ich meine natürlich diese Bilder

in Bildersprache :bigeek: :bigeek:

Gruß
Hartmut
Opas Kellerbaustelle Seite1 Nr. 1# INHALTSVERZEICHNIS mit Seitenzahl
und eigenen Video-hinweisen
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... rbaustelle

Benutzeravatar

Schachtelbahner
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1615
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 12:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Selectrix
Gleise: Selbstbau/Tillig Eli
Wohnort: RLP
Alter: 73
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Der 'Eisberg'

#357

Beitrag von Schachtelbahner » Mo 29. Sep 2014, 17:13

Hallo Franz Peter.

Ja die Bahnschranke ist Selbstbau, 100% Selbstbau.

Der Behang ist um einiges Filigraner als bei Weinert.
Grüße von Kurt
dem Schachtelbahner

Nicht vom Leben träumen, sondern Träume erleben.
http://www.fremo-saarlorlux.de/
28 Videos auf meinem Kanal
http://www.youtube.com/results?search_q ... hner&sm=12

Benutzeravatar

Threadersteller
MicroBahner
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2390
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 69

Re: Der 'Eisberg' - nur halbe Sachen...

#358

Beitrag von MicroBahner » Mi 1. Okt 2014, 17:36

Hallo,
nachdem die Bastellust sich wieder von der Technik auf den Modellbau verlagert hat :D hier mal ein kurzer Zwischenbericht meiner Tätigkeiten. Zuerst aber die Antworten:

@Andreas:
AK_75 hat geschrieben:Die Häuserzeile sieht schon mal vielversprechend aus
Hoffentlich verspricht sie nicht zu viel :roll: . Ist ja noch sehr frühes Baustadium . Aber ich werde mir Mühe geben :redzwinker: . Ja, zwischen den beiden Häusern ist eine Gasse vorgesehen - wegen dem Dachüberstand geht es auch nicht anders. Allerdings werden die Regenrinnen sehr nah beieinander sein. Aber das habe ich auch schon öfters so gesehen.

@Hartmut: jetzt auf jeden Fall wieder in Bildersprache (s.u.) :D :D

@Kurt: Diese Bahnschranke als 100% Selbstbau ist schon beeindruckend. Hast Du mal irgendwo beschrieben, wie Du das gemacht hast?


So, nun nach langer Zeit mal wieder etwas Baubericht :D :D :
Wie ich ja schon beim letzten mal kurz geschrieben habe, versuche ich gerade, mein 'Kleinstädtchen' zu realisieren. Und da man ja von hinten nach vorn bauen soll :wink: , beginnt das Ganze mit den Halbreliefhäusern vor dem Hintergrund.
Teilweise sind die schon vom Bausatz als Halbreliefhäuser vorgesehen, so wie z.B. diese halbe Sachen auf dem Basteltisch:
Bild Bild

Ich habe aber auch mit der großen Säge :mrgreen: halbe Sachen gemacht. Derzeit noch im Rohbau:
Bild

Bild



Da die Häuser in einem leichten Bogen liegen, konnten die Original-Dächer nicht immer verwendet werden. Um ein geschlossenes Bild zu ergeben mus z.B. das Dach des linken Hauses an der hinteren Seite verbreitert werden:
Bild


Der Anfang ist also gemacht - nun muss es nur noch weitergehen :fool: . Zum Schluß noch eine Stellprobe der ersten 4 Häuser ( in unterschiedlichen Bauzuständen :roll: ):
Bild

Bild

Dann bis demnächst in diesem Theater :wink:


1zu87
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3087
Registriert: So 6. Apr 2014, 13:15
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Niederbayern
Deutschland

Re: Der 'Eisberg' - nur halbe Sachen...

#359

Beitrag von 1zu87 » Mi 1. Okt 2014, 18:14

Hallo Franz-Peter,
mus z.B. das Dach des linken Hauses an der hinteren Seite verbreitert werden:
jaja, das sind die Tücken des Hausselbstbaues :fool: , die Häuser machen schon einen ordentlichen Eindruck und die verschiedenen Dachhöhen ergeben ein abwechslungsreiches Bild.

Beste Bastelgrüße
Karl Heinz

Benutzeravatar

Rückblock
EuroCity (EC)
Beiträge: 1063
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 11:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2 + Computer
Gleise: Märklin K Gleis
Wohnort: MG im Rheinland
Alter: 65

Re: Der 'Eisberg' - nur halbe Sachen...

#360

Beitrag von Rückblock » Mi 1. Okt 2014, 19:26

Hallo Franz-Peter,

die "halbe" Häuserzeile macht ja einen guten Eindruck auf mich. Ich denke das wird eine recht sehenswerte Straße werden. So bin ich einmal auf den fertigen Straßenzug gespannt.

Auch auf meiner Anlage habe ich eine Straße mit halben Häusern geplant, aber das ist noch Zukunftsmusik. (Aktuell kämpfe ich mit meinem Lokschuppen. Schmunzel)

Mit freundlichem Gruß aus dem Rheinland
Rolf
Das Motto meiner sich im Aufbau befindlichen Anlage: Der Weg ist das Ziel
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... eg+ist+das

Benutzeravatar

amayer
InterRegio (IR)
Beiträge: 222
Registriert: Do 14. Mai 2009, 20:08
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Gleise: Selbstbau
Wohnort: Pfalz
Alter: 43

Re: Der 'Eisberg' - nur halbe Sachen...

#361

Beitrag von amayer » Do 2. Okt 2014, 05:19

Hallo Franz-Peter,

die Häuserzeile wirkt sehr stimmig, eben wie eine "gewachsene" Altstadt-Häuserzeile. Hut ab! Bin sehr auf die weiteren Baufortschritte und den fertig gestalteten Endzustand gespannt!

Viele Grüße

Andreas

Benutzeravatar

Stefan7
ICE-Sprinter
Beiträge: 7132
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 19:53
Nenngröße: H0
Alter: 49

Re: Der 'Eisberg' - nur halbe Sachen...

#362

Beitrag von Stefan7 » Do 2. Okt 2014, 05:36

Hallo Franz Peter,

also deine kleine Häuserzeile gefällt mir jetzt schon sehr gut.
Und wenn man ahnt, was du daraus zauberst, wird das ein super Stadtteil.
Gebogen und in einer Steigung, das ist schon wirklich ganz was feines.
Da bleibe ich auf alle Fälle gespannt.

Viele Grüße
Stefan7

https://www.facebook.com/Stefan7-458850 ... =bookmarks

Aktuelle Geschehnisse
viewtopic.php?f=64&t=151273


Member of "M(E)C Garagenkinder"

Benutzeravatar

Hessi James
EuroCity (EC)
Beiträge: 1233
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 13:08
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Fulda (Hessen)
Alter: 37

Re: Der 'Eisberg' - nur halbe Sachen...

#363

Beitrag von Hessi James » Do 2. Okt 2014, 07:49

Hallo Franz-Peter,

dass wird toll, kann man jetzt schon erahnen.
Und bei deinen modellbauerischen Fähigkeiten weiß man, dass es auch am Ende gut aussehen wird.
Häuser in einer Kurve und dann noch am Hang zu platzieren ist schon nicht so einfach.
Viele Grüße
Johannes

Aktuell:
Macht mit bei der MOBA-Rosinenliste!

Schaue doch auch mal mal in Bergheim vorbei!
Bild
(Einfach auf das Bild klicken)

Benutzeravatar

Threadersteller
MicroBahner
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2390
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 69

Re: Der 'Eisberg' - nur halbe Sachen...

#364

Beitrag von MicroBahner » Di 7. Okt 2014, 22:09

Hallo,
vielen Dank für eure sehr wohlwollenden :D Kommentare. Trotz wiedergekehrter Bastellust gehts nicht allzuschnell voran ( naja, ist ja Standard bei mir :wink: ) da auch Renovierungen in 1:1 anstehen. Ist schon seltsam: in 1:1 schwingt man Farbeimer und Pinsel, damit's wieder neu aussieht, in 1:87 schwingt man ihn, damit's alt aussieht :fool: :fool:

@Karl Heinz: naja, soviel Selbstbau wie bei Dir ist es bei mir ja nicht, aber ein paar Anpassungen müssen schon sein 8)

@Rolf:
Rückblock hat geschrieben:Auch auf meiner Anlage habe ich eine Straße mit halben Häusern geplant, aber das ist noch Zukunftsmusik.
Da bin ich ja gespannt, wie Du das umsetzen wirst. Ich fasse mich also in Geduld....

@Andreas:
amayer hat geschrieben:Bin sehr auf ... den fertig gestalteten Endzustand gespannt!
Ich auch :fool:

@Stefan7: 'Gebogen' ergab sich aus der Anlagenecke, und die Steigung, damit's nicht so langweilig wird. Ging also gar nicht anders :redzwinker: , und jetzt muss ich da durch :fool:

@Johannes:
Hessi James hat geschrieben:bei deinen modellbauerischen Fähigkeiten
Danke für die Blumen :oops: . Aber ich übe noch fleißig, und versuche mir hier im Form viel abzuschauen.



Noch ein paar Bilder von den letzten Fortschritten:
Bild

Bild

Bild
Hausnummer und Straßenschild sind ein Versuch, um festzustellen, ob mein Tintenpinkler für sowas fein genug druckt. Beim Testen war natürlich prompt die TInte alle - deshalb die etwas seltsame Farbe. Neue Tinte ist schon geordert. Dann werde ich mir sicher das eine oder andere Schildchen selbst herstellen.

Bild
Vorn links spitzen die Rohbauten der nächsten Gebäude hervor.
Da gehts dann demnächst weiter....

Benutzeravatar

Lothar Michel
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1724
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 08:55
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2/60214/V4.x.x
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 50
Deutschland

Re: Der 'Eisberg' - nur halbe Sachen...

#365

Beitrag von Lothar Michel » Mi 8. Okt 2014, 19:37

Hallo Franz-Peter,

Deine halben Sachen sehen schon ausgesprochen gut aus. Sogar die ersten Kleinigkeiten wie Straßenschilder und Hausnummern gibt es schon zu sehen :bigeek: .
Das Sträßchen wird richtig schön, das läßt sich bereits jetzt absehen, daher freue ich mich auf jeden weiteren Bericht von der schrägen und krummen Bahnhofsstraße :wink: .

Einen Hinweis auf diese Veranstaltung wollte ich Dir noch hinterlassen. Vielleicht paßt es ja?

Viele Grüße
Lothar
____________________________________________
Fahre
- AC auf K-Gleis gesteuert mit CS2/60214/V4.2.9
- DCC oder analog auf verpickelten Weinert Gleisen

Meine Threadsammlung
Mein aktuelles Schwerpunkt-Projekt:
- Die Apfelkellerkurve

Benutzeravatar

Ralf Franke
EuroCity (EC)
Beiträge: 1337
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 13:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 3
Gleise: Märklin Kunststoff
Wohnort: Braunschweig
Alter: 58
Deutschland

Re: Der 'Eisberg' - nur halbe Sachen...

#366

Beitrag von Ralf Franke » Mi 8. Okt 2014, 20:28

Hallo Franz-Peter,
Was muß ich mich schämen, deinen Threat aus den Augen verloren zu haben, nachdem ich doch kräftig mit deiner Exel Tabelle für das verbiegen der Tillig Weichen arbeite.
Ich muß sagen bei dir hat sich so einiges getan, deine städtebauliche Maßnahmen gefallen mir ausgezeichnet.

mfG
Ralf
Teppichbahner
Drei Dinge braucht der Modellbahner: Platz, Zeit und Geld

Benutzeravatar

Bernd der Baumeister
InterCity (IC)
Beiträge: 943
Registriert: Di 4. Mär 2014, 22:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2 + Railware
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bairisch-Schwaben
Alter: 45

Re: Der 'Eisberg' - nur halbe Sachen...

#367

Beitrag von Bernd der Baumeister » Mi 8. Okt 2014, 23:00

Hallo Franz-Peter,

sehr schön deine "Halben-Sachen". Da ich selbst noch eine ähnliche Ecke vor mir habe werde ich mir da wohl einiges abschauen. :fool:

Grüße
Bernd

Meine Anlage Neustadt a.d. Sand, schaut doch mal in den 70ern vorbei (Bild klicken):

Bild

"Lang ist der Weg durch Lehren, kurz und wirksam durch Beispiele"; Seneca


grenadi
Ehemaliger Benutzer

Re: Der 'Eisberg' - nur halbe Sachen...

#368

Beitrag von grenadi » Do 9. Okt 2014, 01:11

Hallo Franz-Peter,

schöne halbe Sachen, jedoch sind die Häuser für die Epoche noch viel zu "sauber" So schön sind sie erst in den letzten drei Jahrzehnten herausgeputzt worden. Aber wenn ich mir Deine bisherige Arbeiten anschaue, wird dies auch noch erfolgen :)
Ich wünsche noch viel Spaß bei dem Bau Deiner Anlage, da scheinst Du BER als Vorbild zu nehmen :D

Mit verregneten Grüßen

Benutzeravatar

mirula2010
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 85
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 20:19
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: DCC Uhlenbrock Intellibox
Gleise: Minitrix N
Wohnort: Essen
Alter: 54

Re: Der 'Eisberg' - nur halbe Sachen...

#369

Beitrag von mirula2010 » Fr 10. Okt 2014, 13:26

Hallo Franz-Peter,

sehr schöne Bilder Deiner Anlage hast Du hier eingestellt. Besonders die naturgetreue Nachbildung ist erstklassig. Der Bürgersteig hat mich auch imponiert. Da muss ich demnächst auch dran. Wie hast Du das so sauber und realistisch hinbekommen? Was ist das für eine Steuerung bei Dir? Scheint ja schon was besonderes zu sein.

Viele Grüße aus Essen, Frank.


Wolfram1
Ehemaliger Benutzer

Re: Der 'Eisberg' - nur halbe Sachen...

#370

Beitrag von Wolfram1 » Fr 10. Okt 2014, 15:45

Hallo Franz-Peter,

ich beneide deine Baukunst. Das möchte ich auch können!

Solltest du die Straßenschilder noch einmal neu machen, gib bitte acht auf das richtige "s". Das runde s auf deinen Schildern ist nämlich falsch, es darf nur am Silbenende stehen.
http://succubus.bplaced.net/frakturschrift.html

Man sieht zwar immer öfter Schilder mit rundem s wie hier: http://www.wagner-sicherheit.de/verschi ... -3000.html - das ist aber falsch und ein deutliches Zeichen für eine Replika. (Ein Bugatti auf VW-Fahrwerk ist und bleibt ein VW...)
Richtig ist es so wie hier: http://www.frakturschriften.de/frakturs ... /?pageNo=3
Die haben das schmale s sogar in der Antiquaschrift verwendet, was seit etwa 1940 ungebräuchlich ist (früher aber auch in anderen Sprachen üblich war; ich kenne englische und französische Texte, die ebenfalls verschiedene s-Typen verwenden).

Benutzeravatar

Threadersteller
MicroBahner
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2390
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 69

Re: Der 'Eisberg' - nur halbe Sachen...

#371

Beitrag von MicroBahner » So 12. Okt 2014, 15:44

Hallo an Lothar, Ralf, Bernd ,Markus, Frank und Wolfram.
Danke für eure Kommentare :D :D .

Und auch liebe Grüße an alle anderen, die hier reingeschaut haben :hearts:
Lothar Michel hat geschrieben:Sogar die ersten Kleinigkeiten wie Straßenschilder und Hausnummern gibt es schon zu sehen
Hallo Lothar, inzwischen ist auch die neue Tinte eingetroffen. Demnächst gibt es da also noch mehr zu sehen :wink:
Der Termin für Regensburg ist für mich sehr ungünstig. Samstag geht auf keinen Fall, Sonntag wahrscheinlich auch nicht :( :cry:
Ralf Franke hat geschrieben:Was muß ich mich schämen
Hallo Ralf, aber aber, hier muss sich doch keiner schämen, wenn er keinen Kommentar hinterlässt :shock: - wäre ja noch schöner :D . Es freut mich doch,
wenn Du die Tabelle kräftig nutzen kannst :P :P
Bernd der Baumeister hat geschrieben:Da ich selbst noch eine ähnliche Ecke vor mir habe werde ich mir da wohl einiges abschauen.
Hallo Bernd, so soll es sein. Das ist doch der wichtigste Sinn des Forums 8) :D
grenadi hat geschrieben: jedoch sind die Häuser für die Epoche noch viel zu "sauber"
Hallo Markus, da hast Du zweifellos recht. Ist es so etwas besser :redzwinker: :
Bild

Oder eben gleich epochengerecht in SW:
Bild
Wobei ich auch noch festgestellt habe, dass meine Kamera die Farben etwas aufhübscht. Real sehen die Häuser jetzt noch etwas schmutziger aus als auf dem Bild.

Was das BER-Projekt angeht gibt es einen entscheidenden Unterschied :redzwinker: : Im Gegensatz zum BER-Projekt habe ich noch nie einen Fertigstellungstermin genannt. Deshalb muss ich auch keinen verschieben :mrgreen:
mirula2010 hat geschrieben:Der Bürgersteig hat mich auch imponiert. Da muss ich demnächst auch dran. Wie hast Du das so sauber und realistisch hinbekommen?
Hallo Frank, Die Straße uhd der Bürgersteig sind aber noch lange nicht fertig, das ist eher das 'Rohbaustadium' :wink: . Die Bürgersteigkante habe ich mit Plastillin geformt. Das war mal ein erster Versuch, hat aber ganz gut funktioniert. Bei dem ersten Bild der Straße ganz oben kann man das sehen. Zuerst habe ich die reine Straße gegipst und mit einem Spachtel die leichte Wölbung geformt. Dann eine Wurst aus Plastillin gedreht und plattgewalzt bis das Plastillin etwa so dick war, wie die Kante werden sollte. Diese plattgewalzte Wurst habe ich dann auf die Straße gelegt, dort wo die Burgersteigkante entstehen sollte. Mit einem Messer kann man dann das Plastillin genau an der geplanten Bürgersteigkante abschneiden, und den Teil entfernen, wo der Bürgersteig entstehen soll. Jetzt hat man eine 'Form' für die Kante und kann das mit Gips bis zur Dicke des Plastillins auffüllen. Man muss etwas vorsichtig sein, dass man das Plastillin dabei nicht verschiebt, da es nur leicht auf der Straße haftet. Wenn der Gips angezogen hat, kann man das Plastillin entfernen und hat dann eine saubere Kante. Nun noch mit einem Spachtel und Schmirgel die Oberfläche des Bürgersteigs sauber glätten und der Rohbau ist fertig. Ich hoffe, es war einigermaßen verständlich. Vielleicht habe ich davon noch Fotos - mal sehen.
Die Bordsteine und sonst ein paar Kleinigkeiten will ich dann noch ritzen. Das ist aber auch Neuland für mich - mal sehen wie's wird.

Die Steuerung meiner Anlage ist totaler Selbstbau und da habe ich in meinem Stellwerkthread einiges zu geschrieben. Auch die Steuerung des Schattenbahnhofs ist in der gleichen Technik als vollkommener Selbstbau entstanden. Die letzte Arbeit dort war, einen Touch-Screen zur Visualisierung und Bedienung anzuschließen und in Betrieb zu nehmen.
Wolfram1 hat geschrieben:ich beneide deine Baukunst. Das möchte ich auch können!
Hallo Wolfram, ich gehöre sicher nicht zu den begnadeten Modellbauern, von denen es ja einige hier im Forum gibt. Ich probiere noch viel aus. Das kannst Du sicher auch :D :D .
Die Straßenschilder werde ich auf jeden Fall noch mal neu machen. Das war ja nur ein erster Versuch, bei dem dann auch noch die Tinte alle war :( . Da werde ich deinen Hinweis noch berücksichtigen können. Danke dafür.


grenadi
Ehemaliger Benutzer

Re: Der 'Eisberg' - nur halbe Sachen...

#372

Beitrag von grenadi » So 12. Okt 2014, 16:02

MicroBahner hat geschrieben: (Di 7. Okt 2014, 23:09)
Bild
MicroBahner hat geschrieben: (So 12. Okt 2014, 16:44)
Bild
Hallo Franz-Peter,

das Du meinen Wunsch so schnell und so perfekt umgesetzt hast :clap:
Mir gefällt, dass Du die Verschandelung der Häuser nicht übertrieben hast. Die sahen zwar "unsauber" aus, aber die Eigentümer haben wert auf die "Pflege" gelegt. Mal schauen, ob ich jemals dahin komme.

Noch einen schönen Restsonntag.

Benutzeravatar

V200001
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2571
Registriert: So 7. Nov 2010, 10:21
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog mit Flm. Trafos
Gleise: Flm. Modellgleis
Wohnort: Pfalz
Alter: 65
Deutschland

Re: Der 'Eisberg' - nur halbe Sachen...

#373

Beitrag von V200001 » Mi 22. Okt 2014, 09:24

Hallo Franz-Peter.
Das sind ja echt starke Bilder, sie lassen ahnen was da noch kommt. :sabber: Häuser an abschüssiger Straße, prima! :sabber: Der Gesamteindruck später wird sicher unschlagbar! Etwas das wichtiger ist als das "runde S und sein Platz im Schild :pflaster: :mrgreen: Der Brummi sollte mit Keil am "Hang" gesichert sein (wenn er den da bleibt) Kleines LKW abc :mad: :wink: Bin schon auf die Straße in der weiteren Entstehung gespannt.
Einen schönen Wochenteiler für Dich. Gruß Pierre. :prost:





Alte Schwarzburger Fotos.
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=53094

Meine Spaßmaschine für´n Sommer
http://abload.de/img/100_77513ikck.jpg

Die Schwerkraft des Geistes lässt uns nach oben fallen.
Simone Weil (1909-43), frz. Philosophin

Bild

Benutzeravatar

SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5202
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Der 'Eisberg' - nur halbe Sachen...

#374

Beitrag von SpaceRambler » Mi 22. Okt 2014, 10:00

Hallo Franz-Peter,

die Häuserzeile ist sehr schön geraten. Das wirkt von der Komposition der Gebäude als auch von Farbgebung und Patinierung her sehr realistisch.

Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Benutzeravatar

Threadersteller
MicroBahner
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2390
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 69

Re: Der 'Eisberg' - nur halbe Sachen...

#375

Beitrag von MicroBahner » Mi 22. Okt 2014, 15:56

Hallo,
vielen Dank an alle, die sich in letzter Zeit auf dem Eisberg umgesehen haben.
Ein besonderer Dank geht an Markus, Pierre und Randof für eure lieben Kommentare :hearts:

@Markus: Diese Alterung war eh geplant und sozusagen 'schon in Arbeit' - daher die schnelle Reaktion. Sonst bin ich eher nicht so schnell :roll: . Damals war ja noch der Kohleofen die übliche Wohnungsbeheizung, und das machte sich ziemlich schnell an den Fassaden bemerkbar.

@Pierre: Was auf den Häuserbildern nicht so gut sichtbar ist, der Fahrer hat den Motor schon angelassen und fährt gerade los :wink: :D :
Bild

@Randolf: auch dir vielen Dank für das Lob.

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“