Gleisbox als Zentrale

Bereich für alle Themen rund um Modellbahn-Software, sowie der nötigen Hardware (PCs, Bildschirme, etc.).

Nessi
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 27
Registriert: Di 12. Nov 2019, 22:25
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2/Gleisbox + SRSEII
Gleise: K-Gleis, C-Gleis
Wohnort: Dornum
Alter: 68
Deutschland

Re: Gleisbox als Zentrale

#376

Beitrag von Nessi »

Hallo fantux,

für technische Details in der Entwicklung fehlen mir leider die Kenntnisse.
Wenn ich irgendwie helfen kann, z.B. durch Tests, bin ich natürlich gerne dabei.
Gruß Holger


Threadersteller
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1090
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 53

Re: Gleisbox als Zentrale

#377

Beitrag von bertr2d2 »

Hallo,

hier noch ein paar Basis Infos zum geplanten Keyboard Interface:
https://github.com/GBert/railroad/blob/ ... /README.md
und der Keyboard Schaltplan:
http://www.pallund.dk/marklin/pictures/6040.gif

Gruß

Gerd
Smallest Rocrail Server Ever II ist jetzt Smallest Railroad Server Ever II :D
SRSEII -> SRSEII (Raider heisst jetzt Twix, sonst ändert sich nix ;) )


fantux
InterCity (IC)
Beiträge: 619
Registriert: So 29. Jan 2012, 12:10
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2, IB1, ESP32, Arduino
Gleise: Märklin C-Gleis
Deutschland

Re: Gleisbox als Zentrale

#378

Beitrag von fantux »

Hallo Gerd,
bertr2d2 hat geschrieben:
Mo 18. Mai 2020, 10:10
hier noch ein paar Basis Infos zum geplanten Keyboard Interface:
https://github.com/GBert/railroad/blob/ ... /README.md
und der Keyboard Schaltplan:
http://www.pallund.dk/marklin/pictures/6040.gif
Prima, das hilft weiter. Ich habe erstmal diesen Sündheidenteuren Märklin-nach-RJ45-Adapter von eBay geordert. Erste Gehversuche werde ich wahrscheinlich mit einem Atmega machen, zumindest bis ich den I2C-Teil im Griff habe.

Gruß,
fantux
Das Aussteigen und Blumenpflücken während der Fahrt ist strengstens untersagt!


volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3030
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS1/ MS2 /analog
Gleise: C-Gleis
Deutschland

Re: Gleisbox als Zentrale

#379

Beitrag von volkerS »

Hallo Gert,
in deinem Github-Link ist ein Fehler.
Signal SDA liegt auf Pin 2b der Buchse.
Volker


Threadersteller
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1090
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 53

Re: Gleisbox als Zentrale

#380

Beitrag von bertr2d2 »

Hallo Volker,
volkerS hat geschrieben:
Mo 18. Mai 2020, 18:53
Hallo Gert,
in deinem Github-Link ist ein Fehler.
Signal SDA liegt auf Pin 2b der Buchse.
Danke, habe ich behoben ;-)

Gruß

Gerd

PS: Ich habe da noch eine Idee, wie man noch schneller ans Ziel kommen könnte. Sofern man eine CU hat könnte man auch einen I2C Sniffer verwenden und die Daten einfach auswerten. Hier liegt der Code als Kopie:
https://github.com/GBert/misc/tree/master/i2c-sniffer
Smallest Rocrail Server Ever II ist jetzt Smallest Railroad Server Ever II :D
SRSEII -> SRSEII (Raider heisst jetzt Twix, sonst ändert sich nix ;) )

Benutzeravatar

christianloesel
Beiträge: 9
Registriert: Do 14. Jan 2016, 12:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: BiDiB, rocRail
Gleise: Märklin K / C / M
Wohnort: Karlsruhe
Alter: 38
Deutschland

Re: Gleisbox als Zentrale

#381

Beitrag von christianloesel »

Habe grad durch Zufall bei Tams das mControl gefunden... Also scheinbar hat schon mal jemand erfolgreich das I2C ausgelesen und umgesetzt:
https://tams-online.de/epages/642f1858- ... 0-01607-01
Gruß Chris


fantux
InterCity (IC)
Beiträge: 619
Registriert: So 29. Jan 2012, 12:10
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2, IB1, ESP32, Arduino
Gleise: Märklin C-Gleis
Deutschland

Re: Gleisbox als Zentrale

#382

Beitrag von fantux »

Hallo Stummis,

ich hab' da mal ein bisschen gebastelt... Ergebnis: Wenn man es richtig macht, eignetlich ganz einfach :D

Neben Keyboard uns Gleisbox braucht man für ein connect 6021 light im aktuellen Stand:
* Arduino Uno mit CANdiy-Shield
* CANdiy-Adapterkabel zur Gleisbox (Die Steckerbelegung ist *nicht* mit Can-digital-Bahn kompatibel. Da Gerds hardware die CdB-Belegung nutzt, passen die Kabel nicht!.)
* 2x 10k Widerstände
* Jumperkabel
* Netzteil für 8V (z.B. Labornetzteil)

Vorgehen:
* Arduino mit Gleisbox verbinden. Ich habe alle Jumper des CANdiy-Shield auf "offen". Insbesondere keine Spannungsversorgung vom CAN-Bus für den Arduino.
* jeweils einen 10k Pull-Up-Widerstand von den beiden I2C-Pins des Arduino an 5V legen.
* I2C-Leitungen des Arduino per Jumperkabel mit dem Keyboard verbinden.
* GND des Arduino mit GND des Keyboards verbinden.
* Arduino an PC anschließen (Spannungsversorgung des Arduino an, damit die Pull-Ups den I2C-Bus hochziehen können).
* 8V zwischen GND und den 8V-Pins des Keyboards anlegen.

Software auf den Arduino flashen. Ich versuche, das in Gerds' Repo unterzubringen. Momentan liegt der Pullrequest aber hier: https://github.com/deltaphi/railroad/tr ... t6021light.

Zum Kompilieren braucht man https://platformio.org/. Wer damit noch nie Kontakt hatte, fängt am besten mit der PlatformIO IDE basierend auf Visual Studio Code an.

Falls es Kompilierfehler gibt, bitte melden. Dann habe ich unzulässigerweise in den Abhängigkeiten rumgepfuscht, das ist noch nicht so ganz solide aufgesetzt. Ansonsten: Bauen, auf den Arduino flashen, läuft!

Was man dann beobachten kann:
* An der MS2 den Gleisstrom einschalten.
* An der MS2 das Weichenmenü aufrufen und eine Weiche auswählen, die auch über das angeschlossene Keyboard zu schalten ist.
* Am Keyboard die fragliche Weiche schalten. Die Anzeigt auf der MS2 schaltet entsprechend mit um. Wenn eine Anlage angeschlossen ist, sollte auch die Weiche richtig umschalten.
* An der MS2 die fragliche Weiche schalten. Die Anzeige am Keyboard schaltet entsprechend um.

Jetzt wäre die Zeit für umfangreichere Tests gekommen.
Nessi hat geschrieben:
Mo 18. Mai 2020, 09:12
Hallo fantux,

für technische Details in der Entwicklung fehlen mir leider die Kenntnisse.
Wenn ich irgendwie helfen kann, z.B. durch Tests, bin ich natürlich gerne dabei.
Gruß Holger
Holger, darauf würde ich gerne zurückkommen :) . Kannst du dir das Setup aufbauen und einmal schauen, wie es bei dir funktioniert?

Was mich besonders interesissieren würde, sind folgende Fälle:
* Funktioniert es grundsätzlich?
* Funktioniert alles, wenn gleichzeitig mehrere Keyboards mit unterschieldichen Adressen (DIP-Schalter an der Rückseite) am I2C angeschlossen sind? Gibt es Offset-Fehler bei den Adressen?
* Funktioniert alles mit einem Keyboard, das nicht auf Adresse 0 konfiguriert ist? Gibt es Offset-Fehler bei den Adressen?
* Szenario: An der Gleisbox sind Ardunio und Keyboards plus zwei MS2 angeschlossen. Funktioniert das Keyboard-Arduino-Setup noch, wenn man auf der Slave-MS2 Loks vom Master heruntergeladen hat?
* Szenario wie oben. Funktioniert das Keyboard-Arduino-Setup noch, während man auf der Slave-MS2 Loks vom Master herunterlädt?

Feedback nehme ich auch gerne als Issue Report auf Github entgegen, dort kann man etwas strukturierter Arbeiten als hier im Forum.

Dank & Gruß,
fantux
Zuletzt geändert von fantux am So 24. Mai 2020, 11:25, insgesamt 1-mal geändert.
Das Aussteigen und Blumenpflücken während der Fahrt ist strengstens untersagt!


vikr
EuroCity (EC)
Beiträge: 1262
Registriert: So 23. Okt 2011, 19:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: PC
Gleise: MMärklin C
Alter: 101

Re: Gleisbox als Zentrale

#383

Beitrag von vikr »

Hallo fantux,
fantux hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 09:55
ich hab' da mal ein bisschen gebastelt... Ergebnis: Wenn man es richtig macht, eignetlich ganz einfach :D
Was? :oops:

Die Gleisbox als Zentrale so im Allgemeinen?

MfG

vik


fantux
InterCity (IC)
Beiträge: 619
Registriert: So 29. Jan 2012, 12:10
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2, IB1, ESP32, Arduino
Gleise: Märklin C-Gleis
Deutschland

Re: Gleisbox als Zentrale

#384

Beitrag von fantux »

Hallo vikr,
vikr hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 11:22
Hallo fantux,
fantux hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 09:55
ich hab' da mal ein bisschen gebastelt... Ergebnis: Wenn man es richtig macht, eignetlich ganz einfach :D
Was? :oops:

Die Gleisbox als Zentrale so im Allgemeinen?
Oh, äh, da war ich wohl zu tief im Kontext des Threads steckengeblieben. Ich meinte einen Übersetzer von Märklin-Keyboard nach Märklin-CAN - quasi einen ersten Prototyp der connect6021 light.

Gruß,
fantux
Das Aussteigen und Blumenpflücken während der Fahrt ist strengstens untersagt!


kuwema
Beiträge: 4
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Mä M + K + C
Wohnort: Mühlenkreis
Alter: 58

Re: Gleisbox als Zentrale

#385

Beitrag von kuwema »

Hallo zusammen,
ja, wenn man erstmal die Bit-Schieberei durchblickt hat, dan kriegt man die Kommunikation schnell ans Laufen. Die Feinheiten kommen dann später ...

Für den Anschluss des Interfaces an die rechte Seite des Märklin-Keyboards 6040 eignet sich die Messerleiste "ML-B2 16-3-90, Messerleiste B/2 - 16-pol, 3,0 mm, 90°, THTR" von Reichelt sehr gut. Durch die 16 Pole hat man auch auf Lochrasterkarten genügend Zwischenraum für ggf. notwendige Verbindungen.

Basis für meine Tests waren:

1. ein Arduino Uno R3
2. ein Seeed Can-Shield - umkonfiguriert auf CAN-Standard
3. die oben genannte Messerleiste
4. zwei PullUp-Widerstände für IIC
5. die wire-Library
6. die Railuino-Library

Den Arduino und das Keyboard habe ich aus einer 7,5-Volt-Spannungsversorgung gespeist.

Ich habe dann zwei eigene Bibliotheken um die wire- und Railuino-Bibliothek gebastelt, um die Command- und Response-Daten aufzulösen und anzupassen.
Für die CAN-Seite verwende ich nur die ReceiveMessage- und SendMessage-Bausteine und nicht die vorgefertigten für die Weichen.

Da beides getrennt ist, kann ich später vielleicht auch das Keyboard für locoNet-Anwendungen einsetzen.

Bei dem Keyboard muss man zwei Dinge beachten:

a) das Verhalten im Zustand "Stop" der Gleisbox - siehe Anleitung von Dr. König
b) das Verhalten beim "Aus"-Befehl - Für eine Vierergruppe wird der "Aus"-Befehl immer auf Kanal 0 gesendet - siehe Anleitung von Dr. König
Mit dem Zwischenspeichern der Daten vom "Ein"-Befehl lässt sich das aber leicht lösen.

Der Datenfluss sieht so aus:

IIC-Kommando lesen - Daten anpassen - CAN-Kommando schreiben - CAN-Response lesen - Daten anpassen - IIC-Response schreiben.

Taste drücken und bei Erfolg wird die LED-Anzeige aktualisiert. Für meine Zwecke funktioniert es völlig ausreichend.

Noch eine Frage an die Spezialisten: Gibt es eine Möglichkeit, den Status "Stop"/"Go" der Gleisbox aktiv abzufragen und nicht nur auf die Befehle zu reagieren?


Viele Grüße

Kay Uwe
Zuletzt geändert von kuwema am Mo 25. Mai 2020, 09:05, insgesamt 3-mal geändert.


vikr
EuroCity (EC)
Beiträge: 1262
Registriert: So 23. Okt 2011, 19:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: PC
Gleise: MMärklin C
Alter: 101

Re: Gleisbox als Zentrale

#386

Beitrag von vikr »

Hallo fantux,
fantux hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 11:24
Ich meinte einen Übersetzer von Märklin-Keyboard nach Märklin-CAN - quasi einen ersten Prototyp der connect6021 light.
OK, Danke!

MfG

vik


Nessi
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 27
Registriert: Di 12. Nov 2019, 22:25
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2/Gleisbox + SRSEII
Gleise: K-Gleis, C-Gleis
Wohnort: Dornum
Alter: 68
Deutschland

Re: Gleisbox als Zentrale

#387

Beitrag von Nessi »

fantux hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 09:55
Hallo Stummis,
Nessi hat geschrieben:
Mo 18. Mai 2020, 09:12
Hallo fantux,

für technische Details in der Entwicklung fehlen mir leider die Kenntnisse.
Wenn ich irgendwie helfen kann, z.B. durch Tests, bin ich natürlich gerne dabei.
Gruß Holger
Holger, darauf würde ich gerne zurückkommen :) . Kannst du dir das Setup aufbauen und einmal schauen, wie es bei dir funktioniert?

Was mich besonders interesissieren würde, sind folgende Fälle:
* Funktioniert es grundsätzlich?
* Funktioniert alles, wenn gleichzeitig mehrere Keyboards mit unterschieldichen Adressen (DIP-Schalter an der Rückseite) am I2C angeschlossen sind? Gibt es Offset-Fehler bei den Adressen?
* Funktioniert alles mit einem Keyboard, das nicht auf Adresse 0 konfiguriert ist? Gibt es Offset-Fehler bei den Adressen?
* Szenario: An der Gleisbox sind Ardunio und Keyboards plus zwei MS2 angeschlossen. Funktioniert das Keyboard-Arduino-Setup noch, wenn man auf der Slave-MS2 Loks vom Master heruntergeladen hat?
* Szenario wie oben. Funktioniert das Keyboard-Arduino-Setup noch, während man auf der Slave-MS2 Loks vom Master herunterlädt?

Feedback nehme ich auch gerne als Issue Report auf Github entgegen, dort kann man etwas strukturierter Arbeiten als hier im Forum.

Dank & Gruß,
fantux
Hallo fantux,
interessante Entwicklung , super.
Das Testen mache ich natürlich gerne - allerdings werde ich erste nächste Woche dazu kommen.
Gruß
Holger

Benutzeravatar

Rainer Müller
InterRegio (IR)
Beiträge: 186
Registriert: Do 29. Jun 2006, 10:30
Nenngröße: H0
Wohnort: Korntal
Kontaktdaten:

Re: Gleisbox als Zentrale

#388

Beitrag von Rainer Müller »

Hallo Kay Uwe,
kuwema hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 15:52
Noch eine Frage an die Spezialisten: Gibt es eine Möglichkeit, den Status "Stop"/"Go" der Gleisbox aktiv abzufragen und nicht nur auf die Befehle zu reagieren?

Viele Grüße

Kay Uwe
siehe https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 1#p2033901.
Da steht das für CS2/CS3, die es irgendwann mal "lernten", aber eventuell klappt das auch bei der Gleisbox schon.

Gruß
Rainer


Threadersteller
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1090
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 53

Re: Gleisbox als Zentrale

#389

Beitrag von bertr2d2 »

Hallo Rainer,

vielen Dank für den Hinweis. Es scheint aber bei der Gleisbox im Gegensatz zur CS2/CS3 nicht der Fall zu sein:

Code: Alles auswählen

19:11:58.822   CAN  0x00300300  [0]                         Ping Anfrage
19:11:58.823   CAN  0x00313B6A  [8] 47 43 2D 79 01 2F 00 11 Ping Antwort von Gleisbox UID 0x47432D79, Software Version 1.47
19:11:58.823   CAN  0x0031B311  [8] 43 42 55 53 01 0B 00 40 Ping Antwort von S88 Gateway UID 0x43425553, Software Version 1.11
# folgende Anfragen bleiben unbeatwortet:
19:12:05.651   CAN  0x00000300  [4] 00 00 00 00             System: alle Stopp/Go-Abfrage
19:12:16.684   CAN  0x00000300  [4] 47 43 2D 79             System: UID 0x47432D79 Stopp/Go-Abfrage
Gruß

Gerd
Smallest Rocrail Server Ever II ist jetzt Smallest Railroad Server Ever II :D
SRSEII -> SRSEII (Raider heisst jetzt Twix, sonst ändert sich nix ;) )


kuwema
Beiträge: 4
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Mä M + K + C
Wohnort: Mühlenkreis
Alter: 58

Re: Gleisbox als Zentrale

#390

Beitrag von kuwema »

Hallo Rainer, hallo Gerd,
mit der Abfrage "... [4] 00 00 00 00" hatte ich es auch schon versucht, aber keine Antwort von der Gleisbox erhalten. Trotzdem vielen Dank!

Viele Grüße

Kay Uwe


Maxe1981
Beiträge: 1
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 21:09
Deutschland

Re: Gleisbox als Zentrale

#391

Beitrag von Maxe1981 »

Hallo. Ich habe die platiene gebaut und auch alles aufgespielt. wie bekomme ich die gleisbox mit rocrail verbunden?
hatte zwischendurch schon eine verbindung aber konnte keine lok bedienen. vielleicht kann mir ja jemand helfen.bekomme immer diese fehlermeldung
10:03:43 iid=Gleisbox not found


Threadersteller
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1090
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 53

Re: Gleisbox als Zentrale

#392

Beitrag von bertr2d2 »

Hallo Maxe1981,

die bereit gestellte Rocrail Software im Image ist bereits für die Gleisbox konfiguriert. Indikator für die funktionierende Verbindung vom Omega2/PIC zur Gleisbox ist einerseits die LED D1, die im Sekundentakt ein Herzrhythmus nachstellt. Wenn dann noch die Gleisbox auf ein CAN-Ping antwortet, dann ist aus Hard- bzw. Firmware Sicht alles in Ordnung:

Code: Alles auswählen

# in einem Fenster
# CAN Ping 
cansend can0 00300300#

Code: Alles auswählen

# weiteres Fenster
can-monitor
# Output
19:11:58.822   CAN  0x00300300  [0]                         Ping Anfrage
19:11:58.823   CAN  0x00313B6A  [8] 47 43 2D 79 01 2F 00 11 Ping Antwort von Gleisbox UID 0x47432D79, Software Version 1.47
19:11:58.823   CAN  0x0031B311  [8] 43 42 55 53 01 0B 00 40 Ping Antwort von S88 Gateway UID 0x43425553, Software Version 1.11
Bei fertig bestückten Platinen bzw. bereits von mir gepimpten Gleisboxen ist das natürlich alles erfolgreich getestet .

Gruß

Gerd

PS: Rocrail ist nur eine Alternative als Modellbahnsteuerungssoftware. Es gehen auch Railcontrol, RemoteCS2, iTrain, WDP etc pp.
Smallest Rocrail Server Ever II ist jetzt Smallest Railroad Server Ever II :D
SRSEII -> SRSEII (Raider heisst jetzt Twix, sonst ändert sich nix ;) )


Threadersteller
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1090
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 53

Re: Gleisbox als Zentrale

#393

Beitrag von bertr2d2 »

Hallo Zusammen,

Rob hat mir leider den Rocrail Source Zugang entzogen. Ich kann daher seit 26.Juli keine Rocrail-Updates mehr zur Verfügung stellen.

Ich habe Rob vorgeschlagen, ihm eine Docker/vmdisk zur Erstellung der Update-Pakete zur Verfügung zu stellen. Ob das zu seiner Zufriedenheit klappt, kann ich leider nicht Versprechen. Daher die Frage, ob Rocrail noch auf dem SRSEII genutzt wird. Zumal u.A. mit Railcontrol eine interessante OpenSource Alternative existiert.

Robs Meinung bzw. Einstellung gegenüber Märklins Zentralen tendierte in den vergangenen Monaten negativ. Mit Märklins Software Änderung auf der MS2 und dem Löschen Berts Lib hat sich die Unterstützung verschlechtert. Daher die Frage, ob Rocrail überhaupt noch Sinn auf der modifizierten Gleisbox macht.

Meinungen ?

Gruß

Gerd
Smallest Rocrail Server Ever II ist jetzt Smallest Railroad Server Ever II :D
SRSEII -> SRSEII (Raider heisst jetzt Twix, sonst ändert sich nix ;) )


vikr
EuroCity (EC)
Beiträge: 1262
Registriert: So 23. Okt 2011, 19:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: PC
Gleise: MMärklin C
Alter: 101

Re: Gleisbox als Zentrale

#394

Beitrag von vikr »

Hallo Gerd,
bertr2d2 hat geschrieben:
Do 30. Jul 2020, 09:28

Rob hat mir leider den Rocrail Source Zugang entzogen. Ich kann daher seit 26.Juli keine Rocrail-Updates mehr zur Verfügung stellen.

Ich habe Rob vorgeschlagen, ihm eine Docker/vmdisk zur Erstellung der Update-Pakete zur Verfügung zu stellen. Ob das zu seiner Zufriedenheit klappt, kann ich leider nicht Versprechen. Daher die Frage, ob Rocrail noch auf dem SRSEII genutzt wird. Zumal u.A. mit Railcontrol eine interessante OpenSource Alternative existiert.

Robs Meinung bzw. Einstellung gegenüber Märklins Zentralen tendierte in den vergangenen Monaten negativ. Mit Märklins Software Änderung auf der MS2 und dem Löschen Berts Lib hat sich die Unterstützung verschlechtert. Daher die Frage, ob Rocrail überhaupt noch Sinn auf der modifizierten Gleisbox macht.

Meinungen ?
Rob hat von seinen Servern auch alle Userprojekte verbannt, die sich nicht direkt mit Rocrail befassen. Selbst bewährte Anleitungen auf den User-Pages, wie man am besten einen Rasberry Pi für Rocrail als Server aufsetzt wurden eliminiert.

Die wohlwollendste Interpretatation wäre, Rob ist wegen irgendwelcher Anleitungen Dritter rechtlich unter Druck gesetzt worden und möchte für fremde Inhalte generell keine Verantwortung übernehmen und streicht deshalb alles was seine Zeit kosten könnte.

Die andere Möglichkeit wäre, dass er Rocrail enger an die von ihm selbst initiierte ud unterstützte Hardware binden möchte, vor allem sein neues WIO-Projekt...

Ersteres ist vollkommen nachvollziehbar, würde aber eigentlich nicht wirklich erklären, warum Dir der Zugriff entzogen wurde.

Letzteres wäre, obwohl ich die Entwicklung der CS3 ebenfalls mit sehr ambivalenten Gefühlen verfolge, natürlich ebenfalls konsistent, weil er keinerlei Rücksicht und Arbeitszeit in die Pflege der auch nur mäßig offengelegten Märklin-CAN-Schnittelle stecken müßte. Das wäre aber meines Erachtens komplett am Markt der Wiedereinsteiger vorbei.

Ich bin sicher, dass die Gleisbox mit der derzeit letzten funktionierenden Rocrailversion auch ohne Updates erstmal noch eine ganze Weile die beste Option bleibt.... RailControl hat natürlich Potential, ist aber (zumindest noch) in keiner Weise mit Rocrail oder einem der käuflichen Programme WDP, TC, iTrain, etc. zu vergleichen.

In einen Clinch mit Rob zu gehen ist sicher nicht zielführend!
Vielleicht erstmal abwarten und gleichzeiig versuchen, die Einbindung der anderen Modellbahnsteuerprogramme in die Gleisbox mit Deiner Platine User freundlicher zu gestalten und detaillierter zu dokumentieren...
Bei dieser Gelegenheit wäre auch eine Namensänderung zu mehr Universalität angezeigt. Das "Rocrail" im Platinennamen wirkt auf manchen sogar abschreckend!

MfG

vik

edit: Rocrailversion statt rocrlversion
Zuletzt geändert von vikr am Do 30. Jul 2020, 13:16, insgesamt 1-mal geändert.


Lauenstein
InterRegio (IR)
Beiträge: 122
Registriert: So 13. Okt 2019, 19:54

Re: Gleisbox als Zentrale

#395

Beitrag von Lauenstein »

bertr2d2 hat geschrieben:
Do 30. Jul 2020, 09:28
Robs Meinung bzw. Einstellung gegenüber Märklins Zentralen tendierte in den vergangenen Monaten negativ. Mit Märklins Software Änderung auf der MS2 und dem Löschen Berts Lib hat sich die Unterstützung verschlechtert. Daher die Frage, ob Rocrail überhaupt noch Sinn auf der modifizierten Gleisbox macht.

Meinungen ?
Hallo Gerd,
ich nutze RocRail nicht und bekomme auch zunehmend Klagen zu hören, dass sich Rob negativ zu Märklin-Zentralen stellt. Ich finde die Railcontrol-Software von Teddy für meine Zwecke vollkommen ausreichend und deinstalliere RocRail sowieso, um Speicherplatz auf dem SRSEII zu sparen.

PS: Den SRSEII sollte man dann allerdings in "Smallest Railcontrol Server Ever II" umbenennen, heißt dann also nicht mehr SRSEII sondern SRSEII :D :wink:

LG,
Lauenstein

Benutzeravatar

Ixam97
InterRegio (IR)
Beiträge: 208
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 16:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS1 + 2, Rocrail, Banana Pi
Gleise: K-Gleis

Re: Gleisbox als Zentrale

#396

Beitrag von Ixam97 »

Hallo zusammen, auch von mir mal wieder eine Meldung aus dem Off.
bertr2d2 hat geschrieben:
Do 30. Jul 2020, 09:28
Robs Meinung bzw. Einstellung gegenüber Märklins Zentralen tendierte in den vergangenen Monaten negativ. Mit Märklins Software Änderung auf der MS2 und dem Löschen Berts Lib hat sich die Unterstützung verschlechtert. Daher die Frage, ob Rocrail überhaupt noch Sinn auf der modifizierten Gleisbox macht.
Grundsätzlich erst mal keine sonderlich erfreulichen Nachrichten. Ich habe jetzt vor kurzem erst begonnen mich ziemlich tief in Rocrail rein zu fuchsen. Mit der Folge, dass mir im Rocrail-Forum mehr oder weniger die Unterstützung verweigert wird, weil ich die Automatikfunktion dermaßen extrem mit Skripten verbogen habe :lol: Das heißt: Ja, grundsätzlich nutze ich Rocrail, allerdings musste ich feststellen, dass die Performance auf dem Omega2 sehr in die Knie geht bei dem, was ich da alles geskriptet habe. Ziel ist ein SpDrS60/ESTW-Hybrid, der vorbildgerecht an einem Erbert-Stelltisch gesteuert wird. Da wäre es sehr praktisch gewesen, wenn der Rocrail-Server quasi unsichtbar im Hintergrund gewerkelt hätte, ohne einen zusätzlichen PC zu benötigen.

Also wäre es zumindest für mich kein großer Verlust, wenn auf dem Omega keine neuen Versionen für Rocrail erscheinen. Die letzte noch lauffähige Version würde ich aber (zumindest optional) weiterhin dabei behalten. Das hat sich bisher immer mal wieder als sehr praktisch erwiesen, wenn man mal kurz etwas ausprobieren muss.
Lauenstein hat geschrieben:
Do 30. Jul 2020, 13:10
PS: Den SRSEII sollte man dann allerdings in "Smallest Railcontrol Server Ever II" umbenennen, heißt dann also nicht mehr SRSEII sondern SRSEII :D :wink:
Dann würde ich aber direkt soweit gehen, und es einfach "Smallest Railroad Server Ever II" nennen. Damit ist man dann ganz unabhängig von dem Namen einer Steuerungssoftware :wink:


Eine sache hätte ich da noch, die nur indirekt (nachdem ich es mir zerschossen habe :oops: ) mit Rocrail zusammen hängt:
Ich habe vor ein paar Tagen ein Sysupgrade durchgeführt. In der Übersicht der unterstützten Software ist ja mein MaeCAN-Server als "vorinstalliert - muss aktiviert werden" aufgeführt. Das Package "maecan-server" findet opkg nicht (Nano übrigens auch nicht, mit vim kann ich mich einfach nicht anfreunden :oops: ), daher habe ich mein Lokales Backup auf die GBox übertragen und dieses Skript manuell aufgerufen. So funktioniert es wieder bei mir, aber gibt es da irgendeinen Trick, wie das auch einfacher geht?

P.S.: Falls es kein zu großer Aufwand ist: In der letzten Zeile der maecanserver.js steht eine "100", diese sollte auf 250 geändert werden. Stellt sich heraus, dass sich das Programm böse verschluckt, sobald man CAN-Geräte mit mehr als 30 Konfig-Kanälen am Bus hängen hat :lol:
Viele Grüße und Clausthaler Glück Auf,

Maxi.
____________________________________________________

github.com/Ixam97


Threadersteller
bertr2d2
EuroCity (EC)
Beiträge: 1090
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 53

Re: Gleisbox als Zentrale

#397

Beitrag von bertr2d2 »

Danke vik, Lauenstein und Maxi für Eure Rückmeldung !

Ich werde das Projekt auf Smallest Railroad Server Ever II umtaufen ;-)
Um es klar zu stellen, ich bin nicht angesäuert oder so - ich bin Rob für das bisherigen Vertrauen dankbar. Nur schade, das es wie bisher nicht weiter geht. Der jetzige Stand (Version 923 vom 24 Juli 2020) von Rocrail bleibt soweit im Image enthalten.
Man hat ja einige Alternativen zu Rocrail. Und ich finde Railcontrol und Maxis aka Ixam97 Software auch interessant, zumal beide OpenSource sind.

@Maxi,

ich habe Deine Änderungen aufgenommen. In den neuesten OpenWRT Images sind die Editoren joe und nano mit drin und

Code: Alles auswählen

root@Gleisbox:~# tail -6 /etc/config/uhttpd 
config uhttpd 'llmp'
	option listen_http '81'
	option home '/www/MaeCAN-Server/html'
	list interpreter '.php=/usr/bin/php-cgi'
	option index_page 'index.html index.htm default.html default.htm index.php'
Gruß

Gerd
Smallest Rocrail Server Ever II ist jetzt Smallest Railroad Server Ever II :D
SRSEII -> SRSEII (Raider heisst jetzt Twix, sonst ändert sich nix ;) )


Nessi
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 27
Registriert: Di 12. Nov 2019, 22:25
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2/Gleisbox + SRSEII
Gleise: K-Gleis, C-Gleis
Wohnort: Dornum
Alter: 68
Deutschland

Re: Gleisbox als Zentrale

#398

Beitrag von Nessi »

bertr2d2 hat geschrieben:
Do 30. Jul 2020, 09:28
Hallo Zusammen,

Rob hat mir leider den Rocrail Source Zugang entzogen. Ich kann daher seit 26.Juli keine Rocrail-Updates mehr zur Verfügung stellen.

Ich habe Rob vorgeschlagen, ihm eine Docker/vmdisk zur Erstellung der Update-Pakete zur Verfügung zu stellen. Ob das zu seiner Zufriedenheit klappt, kann ich leider nicht Versprechen. Daher die Frage, ob Rocrail noch auf dem SRSEII genutzt wird. Zumal u.A. mit Railcontrol eine interessante OpenSource Alternative existiert.

Meinungen ?

Gerd
Hallo Gerd,
ich nutze z Zt. Rocrail noch auf dem SRSEII. Mir genügt aber der letzte Stand.
Ich werde mich mal mit den Alternativen beschäftigen und dann ggf. im Forum um Hilfestellung bitten.

Gruß Holger

Antworten

Zurück zu „Software und Hardware“