Kamera für Kamerafahrten

Bereich für alle Themen rund um Modellbahn-Software, sowie der nötigen Hardware (PCs, Bildschirme, etc.).
Antworten

Threadersteller
Netrunner
InterRegio (IR)
Beiträge: 134
Registriert: Mi 31. Jul 2013, 10:00
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: iTrain / BiDiB
Gleise: Roco Line
Alter: 37
Österreich

Kamera für Kamerafahrten

#1

Beitrag von Netrunner » Mi 11. Sep 2019, 13:56

Hallo zusammen!

Wollte mal fragen, was ihr so für Mini-Kameras für Fahrvideos aus der Lokperspektive verwendet. Also Kamera auf geschobenem Wagen mein ich, nicht im Führerstand verbaut.
Ev. hat ja jemand eine Empfehlung oder aber auch Erfahrungen mit einem Kameramodell, das nicht zu empfehlen ist.

Schon mal vielen Dank,
LG Wolf
Im Club bekennender Marzibahner :sabber:
Mein Anlagen-Tröt: Meine H0-Welt: Die etwas andere Baudoku

Benutzeravatar

moppe
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4124
Registriert: So 7. Aug 2011, 08:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: G&R ana/digi - Z21/Lenz/ESU
Gleise: 2L
Wohnort: Norddeutsche Halbinsel.
Kontaktdaten:
Dänemark

Re: Kamera für Kamerafahrten

#2

Beitrag von moppe » Mi 11. Sep 2019, 14:56

GoPro hero session 5.









Klaus
"Meine" Modellbahn: http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk


Railcar
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 74
Registriert: Do 15. Nov 2018, 09:41
Alter: 67

Re: Kamera für Kamerafahrten

#3

Beitrag von Railcar » Mi 11. Sep 2019, 15:13

Hi Netrunner,

lies mal z.Bsp. hier nach....
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... u#p1993636

Für das Geld einer GoPro5 bekommst du hier 4 Kameras - nicht alles was teuer ist, :wink: ist auch das Beste

Ulrich

Benutzeravatar

moppe
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4124
Registriert: So 7. Aug 2011, 08:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: G&R ana/digi - Z21/Lenz/ESU
Gleise: 2L
Wohnort: Norddeutsche Halbinsel.
Kontaktdaten:
Dänemark

Re: Kamera für Kamerafahrten

#4

Beitrag von moppe » Mi 11. Sep 2019, 17:25

Railcar hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 15:13
Für das Geld einer GoPro5 bekommst du hier 4 Kameras - nicht alles was teuer ist, :wink: ist auch das Beste
https://www.ebay.de/itm/GoPro-HERO-Sess ... SwQOJddU2X

Kostet die Sony kameras nur 45€?


Klaus
"Meine" Modellbahn: http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk


Preussenhusar
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 376
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 10:47
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: Manuell/Schaltgleis
Gleise: C und M Märklin
Wohnort: Wyhl
Alter: 54
Deutschland

Re: Kamera für Kamerafahrten

#5

Beitrag von Preussenhusar » Mi 11. Sep 2019, 17:28

Hallo Klaus,
die ist nicht neu,
daher kann man sie nicht als Vergleich heranziehen.

Hast Du sie gebraucht gekauft ?

Ich suche nach dem Tod meiner RunCam auch Ersatz, der über PC bedienbar/programmierbar ist.
Keine Wifi Steuerung.

Gruß
Stefan
Mein Name ist übrigens Stefan , aber ich poste als PH

Benutzeravatar

moppe
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4124
Registriert: So 7. Aug 2011, 08:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: G&R ana/digi - Z21/Lenz/ESU
Gleise: 2L
Wohnort: Norddeutsche Halbinsel.
Kontaktdaten:
Dänemark

Re: Kamera für Kamerafahrten

#6

Beitrag von moppe » Mi 11. Sep 2019, 18:25

Preussenhusar hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 17:28
die ist nicht neu,
Es ist schwer ein neues zu kaufen, weil sie nicht produziert wird.
Der Sony HDR AZ1 sind auch nicht in Produktion, aber es gibt so viele an der Markt, weil sie war ein Geschenk wenn man ein Sony Smartphone gekaufte.

In der verlinkte Beitrag schreiben er um en Sony Kamera von der Bucht von 80 Euro. Das ist auch nicht neu.....


Klaus
"Meine" Modellbahn: http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk


Preussenhusar
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 376
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 10:47
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: Manuell/Schaltgleis
Gleise: C und M Märklin
Wohnort: Wyhl
Alter: 54
Deutschland

Re: Kamera für Kamerafahrten

#7

Beitrag von Preussenhusar » Mi 11. Sep 2019, 18:36

Hallo Klaus,

auf Amazon ist sie neu zu kaufen,
es kann aber sein, daß es schon ein anderes Modell ist.
Daher kann es ein Mißverständnis sein.

Gruß
Stefan
Mein Name ist übrigens Stefan , aber ich poste als PH


oliwel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 338
Registriert: So 23. Nov 2014, 12:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin Digital
Gleise: Mä K-Gleis
Wohnort: Dachau
Alter: 44

Re: Kamera für Kamerafahrten

#8

Beitrag von oliwel » Mi 11. Sep 2019, 19:23

Hi,

ich hab mir vor zwei Jahren die Polaroid Cube gekauft - kostet neu 80 Euro, man kann das Bild per WiFi auf ein Tablet streamen, die Kamera hat aber auch einen SD Slot (hab ich aber noch nicht benutzt) - ich habs damals v.a. benutzt um im Rohbau die Durchfahrten im Schattenbahnhof zu kontrollieren.

Oli

Nachtrag: Ich seh gerade dass die 80 Euro wohl die Variante ohne Wifi sind...mit leider fast das doppelte und wohl inzwischen schwer zu bekommen ;(
Spielbahner, Mä-Digital HO, 15qm Rahmenbau, Planungsphase, Rohbau
Bautagebuch mit Bildern: http://www.oliwel.de/category/meine-modellbahn/

Benutzeravatar

DocJ
InterCity (IC)
Beiträge: 577
Registriert: Sa 8. Aug 2015, 07:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos 2,iTrain 4.1.11,Railspeed
Gleise: Märklin K Gleis
Wohnort: Leonberg
Alter: 58
Deutschland

Re: Kamera für Kamerafahrten

#9

Beitrag von DocJ » Sa 14. Sep 2019, 10:15

Hallo,

ich habe in der Tat für meine AZ1 inklusive Remotearmband 79,- Euro bei Ebay bezahlt. Stellenweise sind mir diese Kameras für weniger aus Zeitgründen durch die Lappen gegangen.
Das Armband finde ich sehr praktisch zum steuern der Kamera. Ginge auch mit APP und iPhone, aber das Armband ist deutlich einfacher.
Was den Preis angeht, man muss halt mal eine Zeit suchen :wink:

Mit freundlichem Gruß
Jürgen
Meine Anlage Hamm:viewtopic.php?f=15&t=153777

Bei Modelleisenbahnen bewegt sich einiges auf der Platte, aber vieles im Kopf.


oligluck
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 421
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 20:13
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Nanox, LZV100, LZV200, z21
Gleise: 2L mitundohne
Wohnort: Saar-Lor-Lux
Luxemburg

Re: Kamera für Kamerafahrten

#10

Beitrag von oligluck » Sa 14. Sep 2019, 10:54

Moin,
ich meine mich zu erinnern, dass ich für die AZ1 mit Armband neu irgendwas um 240 Euro bezahlt hatte.
Das war und ist sie mir wert.
Mit dabei war ein Unterwassergehäuse (eher ein Regenschutz...) sowie mehrere Befestigungsmöglichkeiten am Fahrradlenker oder Helm oder so, eine Action-Cam eben.

Das Armband ist ein nettes Gimmick, ohne geht es auch. Entweder Aufnahme starten und Losfahren oder mit einem smarten Phone fernsteuern. Ich habe lieber das Armband, als mit dem Telefon rumzufuchteln...
Da der Akku wechselbar ist, sehe ich im Gebrauchtkauf kein Risiko - von Geräten mit fest eingebauten Akkus halte ich grundsätzlich Abstand :)
Der 170° Bildwinkel erlaubt Kamerafahrten auch in kleineren Radien, nicht wie bei Billiggeräten, die "geradeaus" schauen, während der Wagen sich in die Kurve legt.

Nachteil indes ist, dass das Objektiv konstruktionsbedingt ungeschützt ist: einmal irgenwo auf einen anderen Wagen aufgefahren, kann die Frontlinse (aus Glas, dennoch empfindlich) leiden.
Daher habe ich mir eine tulpenförmige Streulichtblende ausgedruckt, die als Objektivschutz dient.
Solch eine hätte Sony gerne mitliefern dürfen: der als Sonderzubehör verkaufte Objektivschutz mit Plastiklinse taugt absolut nichts.

Wer sie heute gebraucht für 80 Euro ergattern kann, macht bestimmt nichts falsch.
Dies ist meine subjektive Meinung...

Viele Grüße,
Oliver

Benutzeravatar

DocJ
InterCity (IC)
Beiträge: 577
Registriert: Sa 8. Aug 2015, 07:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos 2,iTrain 4.1.11,Railspeed
Gleise: Märklin K Gleis
Wohnort: Leonberg
Alter: 58
Deutschland

Re: Kamera für Kamerafahrten

#11

Beitrag von DocJ » So 15. Sep 2019, 07:18

Hallo Oliver,
Nachteil indes ist, dass das Objektiv konstruktionsbedingt ungeschützt ist: einmal irgenwo auf einen anderen Wagen aufgefahren, kann die Frontlinse (aus Glas, dennoch empfindlich) leiden.
Daher habe ich mir eine tulpenförmige Streulichtblende ausgedruckt, die als Objektivschutz dient.
Solch eine hätte Sony gerne mitliefern dürfen: der als Sonderzubehör verkaufte Objektivschutz mit Plastiklinse taugt absolut nichts.
:shock:

wieso nutzt du denn nicht das Unterwassergehäuse zum Schutz der Kamera? :wink:

Mit freundlichem Gruß
Jürgen
Meine Anlage Hamm:viewtopic.php?f=15&t=153777

Bei Modelleisenbahnen bewegt sich einiges auf der Platte, aber vieles im Kopf.


oligluck
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 421
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 20:13
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Nanox, LZV100, LZV200, z21
Gleise: 2L mitundohne
Wohnort: Saar-Lor-Lux
Luxemburg

Re: Kamera für Kamerafahrten

#12

Beitrag von oligluck » So 15. Sep 2019, 11:58

DocJ hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 07:18
wieso nutzt du denn nicht das Unterwassergehäuse zum Schutz der Kamera? :wink:
Hallo Jürgen,
weil auch das Unterwassergehäuse einen Plastikdom hat.
Ich würde ein ansonsten hochwertiges Objektiv damit zur Scherbe degradieren.

(Unter Wasser mag es ausreichend sein, zum Schorcheln oder so.
Es ist mit "5m" angegeben, damit zum Tauchen ungeeignet, und sei es nur "Sporttauchen" - hier teufe ich mich üblicherweise bis 40m ab, wobei im 10m-Bereich die schönsten Fotomotive sind.)

Ich halte die Kamera für tauglich; beim Zubehör ist jedoch noch Luft nach oben... :)
Hier mögen andere Hersteller (GoPro?) die Nase vorn haben, ich kann es nicht beurteilen.

Nichtsdestotrotz geht es hier ja um Kameramitfahrten, und es sind Modelle gefragt, die innerhalb des Lichtraumprofils bleiben.
Ob sich jemand für Hersteller x oder Hersteller y entscheidet, sei ihm überlassen und interessiert mich nicht die Bohne :)
Da ich keine Erfahrung mit GoPro habe, werde ich auch keinen Vergleich bieten können - habe lediglich mitteilen wollen, dass die kleine Sony für meinen Zweck gut ist. Vielleicht sind andere Modelle "guter"? Wer weiß? :wink:

Viele Grüße,
Oliver

Edith schreit nach einem Nachtrag: ich kann nur beurteilen, was ich auch kenne. Keinesfalls möchte ich die AZ1 oder ihre Nachfolgemodelle als "Allheilmittel" darstellen.
Der "Fisheye-Effekt" mag sich sogar gelegentlich als störend erweisen.
Wer möchte, mag sich vielleicht eine Kameramitfahrt bei einem Modultreffen 2016 anschauen, bei der die AZ1 erstmalig zum Einsatz kam:
https://youtu.be/msN9-ix2PP0
(sorry, ich bin zu blöd, um hier ein Video einzubetten. Die Forensoftware tickt wohl anders als ich...)

Provisorisch mit Kabelbinder auf einem H0e-Flachwagen montiert.
Erst später erfolgten noch Verschlimmbesserungen, der Wagenkörper wurde ausgedruckt, damit der Kamerastandpunkt tiefer liegt,
Befestigung mittels Clips.

Benutzeravatar

moppe
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4124
Registriert: So 7. Aug 2011, 08:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: G&R ana/digi - Z21/Lenz/ESU
Gleise: 2L
Wohnort: Norddeutsche Halbinsel.
Kontaktdaten:
Dänemark

Re: Kamera für Kamerafahrten

#13

Beitrag von moppe » So 15. Sep 2019, 15:16

oligluck hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 11:58
Wer möchte, mag sich vielleicht eine Kameramitfahrt bei einem Modultreffen 2016 anschauen, bei der die AZ1 erstmalig zum Einsatz kam:
Der Fischaugelinse stört mir.

Was ich findet sehr toll mit GoPro Sessions ist der Form der gehaüse.
Alles ich brauchen ist ein flachwagen. Kein Befestigung ist nötig.


Klaus
"Meine" Modellbahn: http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk


oligluck
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 421
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 20:13
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Nanox, LZV100, LZV200, z21
Gleise: 2L mitundohne
Wohnort: Saar-Lor-Lux
Luxemburg

Re: Kamera für Kamerafahrten

#14

Beitrag von oligluck » So 15. Sep 2019, 16:02

Klaus, ich kenne deine Meinung.
Du repetierst sie ja ja häufig genug, wie auch bei anderen Themen. Irgendwie gebetsmühlenartig :D

Erlaube einfach dem Betrachter, sich seine eigene Meinung zu bilden.
Dein Kommentar ist hierfür sinnvoll, jedoch:

ob er sich danach für Modell X oder Y entscheidet, ist mir persönlich schnurzegal, ich habe keinen missionarischen Anspruch 8)

LG Oliver

Antworten

Zurück zu „Software und Hardware“