Märklin CS3+ V1.4 Update gelungen aber macht Zentrale unbrauchbar

Bereich für alle Themen rund um Modellbahn-Software, sowie der nötigen Hardware (PCs, Bildschirme, etc.).

Threadersteller
thelasman
S-Bahn (S)
Beiträge: 24
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 CS3 Ecos
Gleise: Märklin C
Wohnort: Destelbergen - Belgien
Alter: 64
Kontaktdaten:
Belgien

Märklin CS3+ V1.4 Update gelungen aber macht Zentrale unbrauchbar

#1

Beitrag von thelasman » Di 12. Feb 2019, 20:44

Hallo zusammen,
Heute meine CS3+ via LAN geupdatet nach V 1.4. Jetzt ist sie unbrauchbar. Der Update Ablauf war ganz ok, aber beim ersten reboot kam eine Meldung:

"WARNUNG": In der Verwaltung des internen Daten Speichers ist ein Fehler aufgetreten. Eine Ursache kann kann zum Beispiel ein voller Speicher sein. In diesem Fall müssen einige überflüssige Dateien gelöscht werden. Zur Sicherheit sollten sie ihre derzeitigen Daten auf einem USB Stick sichern."

Wenn mann diese Meldung wegtippt, ist diese nach wenigen sekunden wieder da. Im Web Interface sieht Mann dann auch das 503 Mb belegt sind. Der Indikatorbalk ist voll. Vor dem Update war der Speicher nicht voll. Nun wäre es einfach ein Teil der eigene Lokicone oder backups zu löschen, aber dies ist nicht mehr möglich. Der Speicher is völlig blokkiert. Auch nach über 10 Reboots kann kein Backup oder zurücksetzen mehr vollbracht werden. Einen Lok oder Lokbild löschen schlagt fehl, ebenso ein Versuch zum Reset mit Dateien Leer.zip oder Startconfig.zip . Das Display geht nur 4 Sekunden aus und steht wieder wie es vorher war, mit warnungs Meldung. Im Web Interface das Notupdate gestartet, aber auf etwa 60% hängt dieses sich auf und am CS3 tut sich nichts. Am Nachmittag Märklin Service Hotline angerufen: Freundliche Herren konnten nicht weiter helfen, weil sie mit diesem Problem noch nicht konfrontiert worden sind. CS3 zur Reparatur einsenden scheint die einzige Lösung zu sein. Ich möchte mich auf jeden Fall freuen wenn Jemand eine Idee hat wie der Speicher mit andere Mittel wieder ( teils) frei zu bekommen würde.
Guten abend an allen,
Paul


Cicero
InterRegio (IR)
Beiträge: 155
Registriert: Do 8. Dez 2016, 19:00
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2/3
Deutschland

Re: Märklin CS3+ V1.4 Update gelungen aber macht Zentrale unbrauchbar

#2

Beitrag von Cicero » Di 12. Feb 2019, 21:00

Hallo Paul,

vielleicht kannst Du über den Rooter und die CS3 Tools auf den Speicher zugreifen?

VG Uli

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3285
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Märklin CS3+ V1.4 Update gelungen aber macht Zentrale unbrauchbar

#3

Beitrag von Miraculus » Di 12. Feb 2019, 21:01

Hallo Paul,

ich habe keine CSxxx, aber gibt es keine Resetmöglichkeit die CS auf Werkseinstellungen zurückzusetzen?

In der BDA, Seite 33 steht etwas darüber. Auch über sogenannten Bootloader UpDate bei unvollständigen Updates usw.


Gruß
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "


DHC500blau
InterRegio (IR)
Beiträge: 201
Registriert: Sa 18. Okt 2014, 23:24
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3/CS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: z. Zt. weit im Norden
Deutschland

Re: Märklin CS3+ V1.4 Update gelungen aber macht Zentrale unbrauchbar

#4

Beitrag von DHC500blau » Mi 13. Feb 2019, 08:29

thelasman hat geschrieben:
Di 12. Feb 2019, 20:44
Hallo zusammen,
Heute meine CS3+ via LAN geupdatet nach V 1.4. Jetzt ist sie unbrauchbar. Der Update Ablauf war ganz ok, aber beim ersten reboot kam eine Meldung:

"WARNUNG": In der Verwaltung des internen Daten Speichers ist ein Fehler aufgetreten. Eine Ursache kann kann zum Beispiel ein voller Speicher sein. In diesem Fall müssen einige überflüssige Dateien gelöscht werden. Zur Sicherheit sollten sie ihre derzeitigen Daten auf einem USB Stick sichern."
Hast Du mal einen USB-Stick als Speichererweiterung eingesteckt? Vielleicht ist die Update-Software ja intelligent genug, dann beim Not-Reset erstmal Daten darauf auszulagern.

Gruß
Lorenz


TT800
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3048
Registriert: Fr 31. Jul 2009, 22:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: M, C
Wohnort: Weinviertel, Niederösterreich
Österreich

Re: Märklin CS3+ V1.4 Update gelungen aber macht Zentrale unbrauchbar

#5

Beitrag von TT800 » Mi 13. Feb 2019, 10:43

DHC500blau hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 08:29
Hast Du mal einen USB-Stick als Speichererweiterung eingesteckt? Vielleicht ist die Update-Software ja intelligent genug, dann beim Not-Reset erstmal Daten darauf auszulagern.
Zur Speichererweiterung des internen Speichers (4 GB) um bis zu 32 GB Speicherplatz verwendet man eine SD-Karte (SDHC). Es reicht aus, die Karte in den Kartenslot zu stecken. Man muss keine weiteren Einstellungen vornehmen.
Viele Grüße,
Stephan
____________________________________________________________
[60211 {60128connected} + 60215 {4.2.1(0) mit GFP 3.68} + PC-CS]
Insider seit 1993 - HeimatBf: MIST Wien - http://www.insider-stammtisch.net/

Benutzeravatar

Sven
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 62
Registriert: Do 30. Aug 2018, 04:44
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52
Deutschland

Re: Märklin CS3+ V1.4 Update gelungen aber macht Zentrale unbrauchbar

#6

Beitrag von Sven » Mi 13. Feb 2019, 10:48

Hallo,

den internen Speicher kann man mit einer microSD Karte (max. 32 GB) erweitern (siehe Seite 35 Handbuch PDF).
Das soll kein Speicher zum Abspeichern von Dateien oder Datensicherungen sein, sondern eben der Speicherbereich der CS3.
Steckt bereits eine microSD-Karte im Schacht?
Wenn nein, kannst Du ja mal probieren, was passiert, wenn Du eine microSD Karte einsteckst.

Gruß
Sven


Tante Edith: Stephan tippt schneller...


Threadersteller
thelasman
S-Bahn (S)
Beiträge: 24
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 CS3 Ecos
Gleise: Märklin C
Wohnort: Destelbergen - Belgien
Alter: 64
Kontaktdaten:
Belgien

Re: Märklin CS3+ V1.4 Update gelungen aber macht Zentrale unbrauchbar

#7

Beitrag von thelasman » Mi 13. Feb 2019, 10:56

Danke für die Antworte.
Ein USB Speicher und 32Gb SD war immer im Gerät eingesteckt. Wozu dient eigentlich "eine Speicher Erweiterung" wenn diese nur manuell brauchbar ist für Backup's und Lokbilder? Augenscheinlich werden diese Medien nicht automatisch mitbenutzt vom System her. Ich habe noch tief in der Nacht weiter experimentiert das Problem zu lösen, aber nichts hilft. Ich kann nur konkludieren dass der interner Speicher total blokkiert ist im Linux OS. Auch mit Linux PC über LAN am CS3 angeschlossen kann der interner Speicher nicht angezeigt werden. Alles abgesichert. Am CS3 selber wird den Eintrag "Bootloader update" beim reboot nicht berücksichtigt, nichts kann gelöscht, eingetragen oder eingestellt werden im internen Speicher. Alle Einstellunsänderungen gehen verloren. Auch einen neuen Lokwahl geht beim nächsten Start verloren. Ich glaube dies ist ein kapitaler Fehler. Vielleicht kommt mann nur in der "Service Mode" im System herein.
Grüsse
Paul

Benutzeravatar

Sven
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 62
Registriert: Do 30. Aug 2018, 04:44
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52
Deutschland

Re: Märklin CS3+ V1.4 Update gelungen aber macht Zentrale unbrauchbar

#8

Beitrag von Sven » Mi 13. Feb 2019, 11:06

Hallo,

die microSD Karte bitte mal im ausgeschalteten Zustand der CS3 entfernen und an einem Computer prüfen (am Mac beispielsweise mit dem "Festplattendienstprogramm"). Die Karte sollte vom Typ SDHC sein. Wenn die Karte nicht erkannt wird, kann sie auch nicht als Speichererweiterung dienen.
Normalerweise "verschluckt" sich die Aktualisierungsroutine nicht. Falls das aber passiert sein sollte, kann sich natürlich das Dateisystem ungewollt gefüllt haben und zu den Symptomen führen, daß nichts mehr gespeichert werden kann.

Die microSD Karte habe ich bei ausgeschalteter CS3 gesteckt. Nach dem Einschalten mußte ich nichts tun, sie wurde erkannt.

Wenn das Prüfen der microSD nicht hilft, bitte den Marklin Service kontaktieren.

Gruß
Sven


JimRockford
Beiträge: 9
Registriert: Di 22. Nov 2016, 02:47

Re: Märklin CS3+ V1.4 Update gelungen aber macht Zentrale unbrauchbar

#9

Beitrag von JimRockford » Mi 13. Feb 2019, 11:14

thelasman hat geschrieben:
Di 12. Feb 2019, 20:44
...Am Nachmittag Märklin Service Hotline angerufen: Freundliche Herren konnten nicht weiter helfen, weil sie mit diesem Problem noch nicht konfrontiert worden sind. CS3 zur Reparatur einsenden scheint die einzige Lösung zu sein.
Dass Märklin das Problem unbekannt ist, kann nicht sein. Ich hatte genau dieses Problem im letzten Sommer beim Update auf 1.3.3. Es half letztendlich nur das Einsenden der CS3, nach vier Wochen hatte ich sie funktionsfähig zurück.


Bahnbastler
InterCity (IC)
Beiträge: 919
Registriert: Di 7. Dez 2010, 00:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog - Digital
Gleise: Märklin C-Gleis
Deutschland

Re: Märklin CS3+ V1.4 Update gelungen aber macht Zentrale unbrauchbar

#10

Beitrag von Bahnbastler » Mi 13. Feb 2019, 12:01

Hallo,

vielleicht ist auch beim Märklin Service nicht Mitarbeiter gleich Mitarbeiter? :? Die haben nämlich auch ganz schön unterschiedliche Update-Stände... :?: :floppy:

Meine Erfahrungen mit dem Service sind dennoch recht gut!

Gruß
Markus
Auf dem Weg von 3-Leiter DC zu digitalen Steuerung der Loks...

Low Budget Modellbahning - so vorbildgerecht wie möglich aber "ein bisschen Spaß muss sein!!!"


Threadersteller
thelasman
S-Bahn (S)
Beiträge: 24
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 CS3 Ecos
Gleise: Märklin C
Wohnort: Destelbergen - Belgien
Alter: 64
Kontaktdaten:
Belgien

Re: Märklin CS3+ V1.4 Update gelungen aber macht Zentrale unbrauchbar

#11

Beitrag von thelasman » Mi 13. Feb 2019, 18:44

Habe in Sachen SD card(s)und USB Stick(s) alles versucht was möglich ist. Es ändert sich nichts am Problem. Der interner Speicher von ?Mb ( laut voller Indikatorbalken im Web Browser 503Mb) bleibt total unzugänglich, lesen oder schreiben. Warscheinlich ist es auch die Ursache das ein Reset mit beide zip Dateien die im Speicher vorkommen, nicht gelingt. Keine Datei im interner Speicher kann gelesen werden. Es könnte einen Bug in V 1.4.0 sein, der sich in einige Konstellationen der CS3 nach dem Update aussert.
Schönen Abend an allen,
Paul


TT800
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3048
Registriert: Fr 31. Jul 2009, 22:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: M, C
Wohnort: Weinviertel, Niederösterreich
Österreich

Re: Märklin CS3+ V1.4 Update gelungen aber macht Zentrale unbrauchbar

#12

Beitrag von TT800 » Mi 13. Feb 2019, 21:59

Schon probiert, mit gleichzeitigem Drücken von linkem Drehknopf + Stopptaste wieder ein Update anzustoßen?
Eventuell ohne LAN, aber mit USB-Stick ein früheres Update.

Schon probiert gemäß Hilfe-"System Rettung" nur mit Bootlader?
Viele Grüße,
Stephan
____________________________________________________________
[60211 {60128connected} + 60215 {4.2.1(0) mit GFP 3.68} + PC-CS]
Insider seit 1993 - HeimatBf: MIST Wien - http://www.insider-stammtisch.net/

Benutzeravatar

Sven
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 62
Registriert: Do 30. Aug 2018, 04:44
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52
Deutschland

Re: Märklin CS3+ V1.4 Update gelungen aber macht Zentrale unbrauchbar

#13

Beitrag von Sven » Do 14. Feb 2019, 06:52

Guten Morgen,

die SD Karte sollte natürlich nicht an einem anderen Gerät mit einem speziellen Dateisystem formatiert oder gar auch noch partitioniert worden sein. Für mich sieht es so aus, als erkenne die CS3 die SD Karte irgendwie nicht richtig. Hast Du eine andere zur Verfügung, um die mal zu testen?

Dennoch könnte es helfen, die SD Karte an einem Rechner zu formatieren und damit tatsächlich zu leeren. Nicht, daß da noch irgendein Datei-Schrott drauf verbleibt. Dann in die CS3 eingesetzt sollte zumindest der Speicherplatz der SD Karte zusätzlich vorhanden sein. Die CS3 hat 4 GB internen Speicher. Für eine Aktualisierung sind 500 MB nicht wirklich viel, der restliche Speicher wurde wohl durch ein Dateiunglück zugemüllt.

Hast Du Dir das Dokument Missglückter Update (PDF) von Märklin mal angesehen?
Auch wirklich alles von der CS3 abstöpseln, was nicht gebraucht wird.

Bevor mit einem "Downgrade" experimentiert und vielleicht eine weitere Baustelle eröffnet wird, würde ich die Datei cs3update_v1.40.btrfs probieren, um Version 1.4.0 richtig zu installieren. Mir scheint das Update nämlich nicht "gelungen" zu sein.

Gruß
Sven


TT800
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3048
Registriert: Fr 31. Jul 2009, 22:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: M, C
Wohnort: Weinviertel, Niederösterreich
Österreich

Re: Märklin CS3+ V1.4 Update gelungen aber macht Zentrale unbrauchbar

#14

Beitrag von TT800 » Do 14. Feb 2019, 16:01

Sven hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 06:52
Dann in die CS3 eingesetzt sollte zumindest der Speicherplatz der SD Karte zusätzlich vorhanden sein. Die CS3 hat 4 GB internen Speicher. Für eine Aktualisierung sind 500 MB nicht wirklich viel, der restliche Speicher wurde wohl durch ein Dateiunglück zugemüllt.
Hallo Sven,

hast Du je in der CS3 den 4 GB internen Speicherplatz irgendwo angezeigt bekommen - oder gar 4+30 GB mit SD-Karte?

Bei mir wird zwar die 32 GB SD-Karte erkannt und im Datei-Manager angezeigt, aber ich habe dort noch nie einen file vorgefunden. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass bei so sensiblen Vorgängen wie Updaten ein jederzeit entfernbarer Speicher verwendet wird. Und die Speicher-Anzeige im System Status des Webservers zeigt zwar einen aktuellen Wert (bei mir 4MB) an, aber kein Skalenende mit 500 MB oder gar mehr.

Woher weißt Du also, dass nur 500 MB für das Update zur Verfügung stehen?
Ich habe beim Updaten auf 1.4 beobachtet, wie beim Updaten jedes einzelnen Paketes immer wieder vorher der zur Verfügung stehende Speicherplatz gecheckt wurde und 1,8 GB als genügend groß gemeldet wurde. Daraufhin wurde das Update installiert.

Paul hat zwar immer wieder geschrieben, dass der gefüllte "Speicher" Balken 500 MB anzeigt, aber daraus zu schließen, dass der interne Speicherplatz voll ist, erscheint mir nicht nachvollziehbar. Niemand von uns kennt die Skalierungseinstellung dieses Balkens. Meine angezeigten 4 MB gingen linear verlängert gerade mal bis 40 MB !

Wir sollten also nicht weiter eine mögliche Rettung im Zurverfügungstellen von zusätzlichem Speicherplatz sehen. Mein Verdacht ist - so wie Du in Deinem letzten Satz geschrieben hast -, dass das Update nicht "gelungen" ist. Daher habe ich ja auch vorgeschlagen, das Update zu wiederholen.

Hallo Paul,

lass immer wieder die CS3 sehr lang eingeschaltet; ich erinnere mich, dass die CS2 bei ähnlichen Vorfällen danach wie nach einer "Selbstreinigungsphase" wieder funktioniert hat. Erklären kann ich es allerdings nicht. Man kann aber bei der CS3 in der Webserver Statusansicht der Systemlast beobachten, dass sich beim STOPP-Zustand die Anzeige von CPU und RAM trotzdem zum Teil stark verändern kann - also interne Vorgänge abarbeitet.
Viele Grüße,
Stephan
____________________________________________________________
[60211 {60128connected} + 60215 {4.2.1(0) mit GFP 3.68} + PC-CS]
Insider seit 1993 - HeimatBf: MIST Wien - http://www.insider-stammtisch.net/


Threadersteller
thelasman
S-Bahn (S)
Beiträge: 24
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 CS3 Ecos
Gleise: Märklin C
Wohnort: Destelbergen - Belgien
Alter: 64
Kontaktdaten:
Belgien

Re: Märklin CS3+ V1.4 Update gelungen aber macht Zentrale unbrauchbar

#15

Beitrag von thelasman » Do 14. Feb 2019, 21:45

Hallo zusammen,
Vielen Dank für die weitere Beratung. Die benutzte SDHC Karte war immer im CS3, formatiert in Fat32 von Anfang an, und ich benutzte diese immer auch für extra Backups. Niemals wurde sie herausgezogen. Die Zentrale hat nirgendwo etwas auf die Karte eingetragen oder Dateien geschrieben. Das stelle ich fest wenn ich die Karte jetzt im PC einlese. Sie wurde dann auch nicht als zusatzlichen Speicher benutzt im CS3. Die Fehlermeldung gibt auch keinen Info das es neben internen, auch externen SD Speicher zur Verfügung steht, wovon noch viele Gb unbenutzt sind. Der Indikatorbalken gibt es im Webbrowser unter 'System". Dort wird der Balk in blaue Farbe als "Voll" gezeigt mit 503 Gb als Füllung. Es gibt auch keine Wiedergabe das xx Mb von 4 Gb belegt sein sollen, also keine Skalierung vom Balken. Es könnte sein das der Balken immer als "voll" gezeigt wird, unabhängig von die Menge an Mb, oder Gb. Von der 4 Gb interner Speicher ist überhaupt im "System" Reiter nichts zu bespüren als Skalierung oder Zahl.
Ich habe Heute das Update, wie Sven( vielen Dank), gemeldet hat erneut, nun vom USB Stick geflasht. Im Updateverlauf wurde angezeigt das 1.7 GB !! frei sind und OK für das Update. Es wurde erfolgreich beendet. Und dann beim Neustart ist die gleiche Speicher Warnung wieder da!. Nichts hatte sich geändert. Wenn also zerstört, dann kann auch ein Experiment nichts mehr weiteres falsch machen.. Downgrade gezwungen nach alte V 1.3.3 mit USB Stick und abwarten was dann raus kommt. Grosse Überraschung: Die gleiche Speicher Warnung gibt es nun auch auf Version 1.3.3! Speicher blokkiert, nichts kann gelöscht oder eingetragen werden. Identisch mit V 1.4.0. Soll das eine Indikation sein können das die V 1.4.0 im "separaten?" internen Speicher eine Blokkade erzeugt hat so das hier nichts mehr geht, wie auf eine Festplatte Dateifehler entstehen, die dann mit checkdisk/repair wieder in Stand gesetzt werden können. Aber im CS3 gibt es ein derartiges Datei Tool nicht oder? Wie kommt eine Warnung das der Speicher voll sein soll, wenn im gleichen Zustand, beim Firmwareflash noch 1,7 Gb frei sind und das Update ohne Probleme abläuft? Da die Version 1.3.3 dann erneut eine Meldung vom Update V 1.4.0 gab, habe ich es nochmal übers Netzwerk laufen lassen und jetzt nach alle Versuchen steht es noch immer wie am Anfang der V 1.4.0: mit Speicher Warnung, und unbrauchbar. Bitte Märklin! Gibt es für den Kunden kein kleines Tool das grosse Speicher Problem zu lösen ohne die CS3 einschicken zu müssen und die Anlage wochenlang unbenutzt stehen zu lassen?
Grüsse
Paul


Threadersteller
thelasman
S-Bahn (S)
Beiträge: 24
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 CS3 Ecos
Gleise: Märklin C
Wohnort: Destelbergen - Belgien
Alter: 64
Kontaktdaten:
Belgien

Re: Märklin CS3+ V1.4 Update gelungen aber macht Zentrale unbrauchbar

#16

Beitrag von thelasman » Do 14. Feb 2019, 21:55

Hallo,
Es sei noch dazu gesagt das der Bootloader "Trick" (und die Web Not Prozedur) auch nicht funktionieren, vielleicht weil der Speicher unzugänglich ist wenn das "Operating System" aktiv ist, was es bei einen Update Flash nicht ist. Nur eine Vermutung..
Viele Grüsse
Paul


TT800
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3048
Registriert: Fr 31. Jul 2009, 22:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: M, C
Wohnort: Weinviertel, Niederösterreich
Österreich

Re: Märklin CS3+ V1.4 Update gelungen aber macht Zentrale unbrauchbar

#17

Beitrag von TT800 » Fr 15. Feb 2019, 00:58

Hallo Paul,

in der Meldung steht
In diesem Fall müssen einige überflüssige Dateien gelöscht werden. Zur Sicherheit sollten sie ihre derzeitigen Daten auf einem USB Stick sichern.
Du schreibst, dass Du diese Meldung wegklickst.

Gibt es überhaupt die Möglichkeit, in diesem Moment ein USB-Stick Backup zu machen?
Wenn ja, dann mache es; vielleicht wartet die CS3 darauf und fängt dann an Dateien zu löschen.
Wenn es nicht möglich ist, dann lass einfach die Meldung stehen; vielleicht fängt sie von selber an, Dateien zu löschen. Ich habe ja geschrieben, dass das bei der CS2 manchmal vorgekommen ist und sich über Nacht selbst geheilt hat.

Aber es wird wahrscheinlich nichts Anderes übrig bleiben, als die CS3 zu Märklin zu schicken.

Übrigens: Es gab schon einmal einen Bericht über so einen Vorfall: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=5&t=155179 Leider erfolglos.
Viele Grüße,
Stephan
____________________________________________________________
[60211 {60128connected} + 60215 {4.2.1(0) mit GFP 3.68} + PC-CS]
Insider seit 1993 - HeimatBf: MIST Wien - http://www.insider-stammtisch.net/

Benutzeravatar

Sven
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 62
Registriert: Do 30. Aug 2018, 04:44
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52
Deutschland

Re: Märklin CS3+ V1.4 Update gelungen aber macht Zentrale unbrauchbar

#18

Beitrag von Sven » Fr 15. Feb 2019, 06:51

Guten Morgen Paul,
thelasman hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 21:45
Die benutzte SDHC Karte war immer im CS3, formatiert in Fat32 von Anfang an, und ich benutzte diese immer auch für extra Backups.
Seite 35 der Bedienungsanleitung (PDF) habe ich so verstanden, daß eben keine Datensicherungen usw. auf die SD-Karte gespeichert werden sollen. Sowas gehört auf einen zusätzlich eingesteckten USB-Stick. Die SD-Karte soll der CS3 als Speichererweiterung dienen, d.h. für mich, SD-Karte einstecken und vergessen.
thelasman hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 21:45
Niemals wurde sie herausgezogen. Die Zentrale hat nirgendwo etwas auf die Karte eingetragen oder Dateien geschrieben. Das stelle ich fest wenn ich die Karte jetzt im PC einlese. Sie wurde dann auch nicht als zusatzlichen Speicher benutzt im CS3. Die Fehlermeldung gibt auch keinen Info das es neben internen, auch externen SD Speicher zur Verfügung steht, wovon noch viele Gb unbenutzt sind. Der Indikatorbalken gibt es im Webbrowser unter 'System". Dort wird der Balk in blaue Farbe als "Voll" gezeigt mit 503 Gb als Füllung. Es gibt auch keine Wiedergabe das xx Mb von 4 Gb belegt sein sollen, also keine Skalierung vom Balken. Es könnte sein das der Balken immer als "voll" gezeigt wird, unabhängig von die Menge an Mb, oder Gb. Von der 4 Gb interner Speicher ist überhaupt im "System" Reiter nichts zu bespüren als Skalierung oder Zahl.
Ich habe Heute das Update, wie Sven( vielen Dank), gemeldet hat erneut, nun vom USB Stick geflasht. Im Updateverlauf wurde angezeigt das 1.7 GB !! frei sind und OK für das Update. Es wurde erfolgreich beendet. Und dann beim Neustart ist die gleiche Speicher Warnung wieder da!. Nichts hatte sich geändert. Wenn also zerstört, dann kann auch ein Experiment nichts mehr weiteres falsch machen.. Downgrade gezwungen nach alte V 1.3.3 mit USB Stick und abwarten was dann raus kommt. Grosse Überraschung: Die gleiche Speicher Warnung gibt es nun auch auf Version 1.3.3! Speicher blokkiert, nichts kann gelöscht oder eingetragen werden. Identisch mit V 1.4.0. Soll das eine Indikation sein können das die V 1.4.0 im "separaten?" internen Speicher eine Blokkade erzeugt hat so das hier nichts mehr geht, wie auf eine Festplatte Dateifehler entstehen, die dann mit checkdisk/repair wieder in Stand gesetzt werden können. Aber im CS3 gibt es ein derartiges Datei Tool nicht oder? Wie kommt eine Warnung das der Speicher voll sein soll, wenn im gleichen Zustand, beim Firmwareflash noch 1,7 Gb frei sind und das Update ohne Probleme abläuft? Da die Version 1.3.3 dann erneut eine Meldung vom Update V 1.4.0 gab, habe ich es nochmal übers Netzwerk laufen lassen und jetzt nach alle Versuchen steht es noch immer wie am Anfang der V 1.4.0: mit Speicher Warnung, und unbrauchbar. Bitte Märklin! Gibt es für den Kunden kein kleines Tool das grosse Speicher Problem zu lösen ohne die CS3 einschicken zu müssen und die Anlage wochenlang unbenutzt stehen zu lassen?
Grüsse
Paul
Nun drängt sich mir der Verdacht auf, daß entweder die SD-Karte grundsätzlich Probleme macht, indem sie die CS3 "verwirrt", oder in den Benutzer-Daten (Deine Modellbahnkonfiguration) etwas quersteckt.
Der GAU wäre natürlich, wenn die CS3 einfach defekt wäre. Wenn das Dateisystem durch einen defekten Chip immer wieder korrumpiert wird. :? Dann könnten wir natürlich mit Updates und SD-Karten herumhantieren, wie wir wollen, es käme nichts brauchbares dabei heraus.
Was passiert, wenn Du die CS3 mit 1.4.0 _OHNE_ die SD-Karte benutzt?

Gruß
Sven


Threadersteller
thelasman
S-Bahn (S)
Beiträge: 24
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 CS3 Ecos
Gleise: Märklin C
Wohnort: Destelbergen - Belgien
Alter: 64
Kontaktdaten:
Belgien

Re: Märklin CS3+ V1.4 Update gelungen aber macht Zentrale unbrauchbar

#19

Beitrag von thelasman » Fr 15. Feb 2019, 19:52

Hallo Sven,
Danke für weitere Gedanken. Ich habe die CS3 nochmals gestartet ohne USB und SD. Alles bleibt bei die Warnungsanzeige. Diese geht nicht mehr weg, zusammen mit der Entzug von lese, schreibe und lösch Authorisierung auf internem Speicher. Ich möchte noch weiter aufmerksam sein aufs folgende:
Wie vorher gemeldet ist die Warnung geschrieben wie:

"WARNUNG": In der Verwaltung des internen Daten Speichers ist ein Fehler aufgetreten. Eine Ursache kann zum Beispiel ein voller Speicher sein. In diesem Fall müssen einige überflüssige Dateien gelöscht werden. Zur Sicherheit sollten sie ihre derzeitigen Daten auf einem USB Stick sichern."

In der Praktik kann keine Datei gelesen, gelöscht oder geschrieben werden. Wenn die "Aussage" stimmt ist nur der "internen Speicher" problematisch. Ursache "KANN" ein voller Speicher sein, aber es könnte vielleicht auch was anderes sein.. Und die Empfehlung "derzeitigen Daten" auf einem USB Stick zu sichern ist für mich fragwürdig. Wie kann der internen Speicher auf USB Stick gesichert werden, ausser mit "sicherstellen" Funktion? Mit einem Datei Manager? Das habe ich noch nicht irgendwo vorbei kommen sehen. Ja, eine Art "checkdisk" mit Dateireparatur, das soll der Hammer sein, aber zu gefährlich vielleicht für Normalgebraucher. Soll das Linux OS der CS3 Dateifehler nicht automatisch wieder instandsetzen?
Noch zum benutzen der SD für backup's: Sie haben es richtig das die Anleitung dieses nicht empfehlt, aber es auch nicht untersagt. Wenn das so wäre, dann hätte die SD auch nicht beim " sicherstellen" des Systems als Option gelistet sein. Und es gibt dort immer 3 Optionen: CS3 Intern, SD Karte und USB Stick. Ich kann auch keine Anknüpfung mit meine Anlagenkonfiguration bedenken. Weil die CS3 immer perfekt arbeitete vor dem 1.4.0 Update, meine ich das kein elektronisches Defekt am Gerät vorliegt. Nur die Software... Ich glaube ich muss die CS3 "erneut" zur Reparatur einsenden, und überlege ob ich vielleicht ein Zweitgerät kaufen soll, zum "Backup" vom heutigen, weil diese CS3 auch mal ein kaputter Drehregler hatte, und 4 Wochen in Repartur unterwegs war. Aber das war ein anderer art Problem.
Freundliche Grüsse
Paul

Benutzeravatar

re10-10cargo
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 29
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:51
Deutschland

Re: Märklin CS3+ V1.4 Update gelungen aber macht Zentrale unbrauchbar

#20

Beitrag von re10-10cargo » Sa 16. Feb 2019, 00:08

Guten Abend,
ich musste meine defekte CS2 im Sept. 2018 zu Märklin einsenden. Leider sind wohl keine Ersatzteile mehr vorhanden und mir wurde ein Tausch in eine CS3plus, gegen Aufpreis, angeboten. Die CS3 kam wenige Tage später, die Freude war groß. Gleich mal getestet und beim Durchschauen habe ich gesehen, dass ein Softwarestand vom Februar 2018 installiert war. Gut, CS ans Netz angeschlossen und Update durchgeführt. Danach kam die gleiche Meldung wie oben beschrieben. Somit habe ich den Märklin Service kontaktiert und nach einer Lösung gefragt (z.B. Zusendung einer neuen Software). Antwort kam auch umgehend, leider musst ich das gerade angekommene Gerät wieder einsenden. Wobei die Reparatur tatsächlich nur eine Woche dauerte.
Gestern habe ich das Update auf 1.4 durchgeführt, bisher läuft die CS3 problemlos.
Aufgrund dieser Erfahrung denke ich, solltest Du den Märklin Service anrufen oder anschreiben.
Grüße Bernd


TT800
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3048
Registriert: Fr 31. Jul 2009, 22:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: M, C
Wohnort: Weinviertel, Niederösterreich
Österreich

Re: Märklin CS3+ V1.4 Update gelungen aber macht Zentrale unbrauchbar

#21

Beitrag von TT800 » Sa 16. Feb 2019, 00:17

thelasman hat geschrieben:
Fr 15. Feb 2019, 19:52
In der Praktik kann keine Datei gelesen, gelöscht oder geschrieben werden. Wenn die "Aussage" stimmt ist nur der "internen Speicher" problematisch. Ursache "KANN" ein voller Speicher sein, aber es könnte vielleicht auch was anderes sein.. Mit einem Datei Manager? Das habe ich noch nicht irgendwo vorbei kommen sehen.
Mit "Sichern" ruft man einen einfachen "Datei-Manager" der CS3 auf. Löschen geschieht so: Einen .zip File markieren und dann auf den Papierkorb klicken.
Soll das Linux OS der CS3 Dateifehler nicht automatisch wieder instandsetzen?
Habe ich ja schon zwei Mal geschrieben; aber dazu muss man nach der Fehlermeldung das System über Nacht eingeschaltet in Ruhe lassen.

Aber wenn erfolglos > ab nach Göppingen!
Viele Grüße,
Stephan
____________________________________________________________
[60211 {60128connected} + 60215 {4.2.1(0) mit GFP 3.68} + PC-CS]
Insider seit 1993 - HeimatBf: MIST Wien - http://www.insider-stammtisch.net/


Threadersteller
thelasman
S-Bahn (S)
Beiträge: 24
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 CS3 Ecos
Gleise: Märklin C
Wohnort: Destelbergen - Belgien
Alter: 64
Kontaktdaten:
Belgien

Re: Märklin CS3+ V1.4 Update gelungen aber macht Zentrale unbrauchbar

#22

Beitrag von thelasman » Sa 16. Feb 2019, 10:09

Hallo Stephan,
Die CS3 ist schon etwa 48 Stunden eingeschaltet geblieben, kein Erfolg. Wie ich schon gemeldet habe, kann keine Datei gelöscht oder neu eingetragen werden. Dieses selbstverständlich über den “ eingebauten Datei Manager” wobei mann die .zip Dateien löschen soll, aber hier taucht das Internen Speicher Problem gerade auf wie vorher erwähnt, selektiert mann die gewünschte Datei, tippt auf Papierkorb, und nichts passiert. Alles bleibt beim alten. Darum habe ich den Verdacht der Speicher ist total blokkiert, zugänglich.
Die CS3 geht auf Reise nach Göppingen, ich glaube es ist die einzige Lösung. Es scheint auch kein Einzelfall zu sein, wie noch andere Forum Mitglieder berichtet haben.
Viele Grüsse
Paul


lm249
InterRegio (IR)
Beiträge: 194
Registriert: Do 2. Okt 2008, 10:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams MC
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: /home/lm249
Alter: 53

Re: Märklin CS3+ V1.4 Update gelungen aber macht Zentrale unbrauchbar

#23

Beitrag von lm249 » Sa 16. Feb 2019, 10:58

thelasman hat geschrieben:
Sa 16. Feb 2019, 10:09
... Wie ich schon gemeldet habe, kann keine Datei gelöscht oder neu eingetragen werden. Dieses selbstverständlich über den “ eingebauten Datei Manager” wobei mann die .zip Dateien löschen soll, aber hier taucht das Internen Speicher Problem gerade auf wie vorher erwähnt,
...
Moinsen Paul,

die CS3 kenne ich nicht, dafür habe ich Linux-Erfahrungen.

Können mit dem Dateimanager auch die Eigenschaften einer Datei angezeigt werden? Wenn ja, dann müssten auch die Zugriffsrechte in drei Gruppen Zugriff - Gruppe - Andere sowie der Besitzer der Datei angezeigt werden. Das Du nicht löschen kannst, spricht dafür, dass möglicherweise die Zugriffsrechte verbogen sind. Warum auch immer.

Guido


TT800
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3048
Registriert: Fr 31. Jul 2009, 22:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: M, C
Wohnort: Weinviertel, Niederösterreich
Österreich

Re: Märklin CS3+ V1.4 Update gelungen aber macht Zentrale unbrauchbar

#24

Beitrag von TT800 » Sa 16. Feb 2019, 12:07

Hallo Guido,

Dein Hinweis wird vermutlich ins Schwarze treffen. Deshalb wurden ja anfangs alle Arten von Update-Wiederholung angeraten, in der Hoffnung, dass dabei die Berechtigungen wieder richtiggestellt werden.

Der zur Verfügung stehende "Datei Manager" kann im eigentlichen Sinn leider nicht viel. Für die Wechselmedien (SD, USB) ist er ja nicht nötig, weil diese ja mit dem PC bearbeitet werden können. Aus dem internen Bereich steht nur der Unterordner "Backup" zur Disposition - vor allem für den Sicherungs- und Wiederherstellprozess. Sonst kann man in diesem Verzeichnis die Dateien nur löschen - weder lesen, Eigenschaften ansehen ...

Andere Bereiche - wie zB für Lokbilder - haben wieder andere Arten des Zugangs und der Möglichkeiten zur Bearbeitung, aber nie auf direkter LINUX-Ebene.
Viele Grüße,
Stephan
____________________________________________________________
[60211 {60128connected} + 60215 {4.2.1(0) mit GFP 3.68} + PC-CS]
Insider seit 1993 - HeimatBf: MIST Wien - http://www.insider-stammtisch.net/


lm249
InterRegio (IR)
Beiträge: 194
Registriert: Do 2. Okt 2008, 10:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams MC
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: /home/lm249
Alter: 53

Re: Märklin CS3+ V1.4 Update gelungen aber macht Zentrale unbrauchbar

#25

Beitrag von lm249 » Sa 16. Feb 2019, 14:50

Hi Stephan,

wie bereits erwähnt, eine CS3 steht mir nicht zur Verfügung. Aber vor einigen Wochen meine ich, dass es hier jemanden gelungen ist eine CS3 ins Terminal zu bringen (bin jetzt zu Faul zum Suchen). Daraus ergeben sich Möglichkeiten, das Problem selbst zu lösen:
  • mittels chown die Berechtigungen wieder gerade rücken
  • falls ein ssh-Server auf der CS3 installiert ist, kann dies einfach von jedem PC aus geschehen, sogar über das Internet
Ist aber alles derzeit nur ein Gedankenspiel und hilft Paul bei diesem Problem wahrscheinlich nicht unmittelbar weiter.

Guido

Antworten

Zurück zu „Software und Hardware“