Der 'Eisberg'

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Chneemann
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2003
Registriert: Mi 14. Sep 2011, 13:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS2 + PC (Rocrail)
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Ransbach-Baumbach
Alter: 38
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Der 'Eisberg': Klappe zu am Teich!

#951

Beitrag von Chneemann » Di 25. Sep 2018, 07:03

Hallo Franz-Peter,

irgendwie hatte ich Deinen Thread aus dem Auge verloren :oops:
Zum Glück habe ich ihn jetzt wieder gefunden und gleich ein Lesezeichen gesetzt :D

Benutzeravatar

Threadersteller
MicroBahner
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2379
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 69

Der 'Eisberg': Roter Brummer an der Baustelle

#952

Beitrag von MicroBahner » Do 27. Sep 2018, 21:00

Hallo Wolfgang
Wolfgang44 hat geschrieben:
So 23. Sep 2018, 11:27
das wurde aber auch wirklich Zeit dass hier mal wieder Züge unterwegs sind
Stimmt. Deshalb gibt's heute nur Bilder mit Zug. Danke dass Du noch erkannt hast, dass es um Moba geht :fool:

Hallo kanther,
dank Dir für Kommentar und Lob :hearts:

Hallo Pierre, Meister des Landschaftsbaus,
V200001 hat geschrieben:
So 23. Sep 2018, 18:06
Mein Vorschlag, auf das Brachland zum Anlagenrand hin, wäre es noch ein zwei markante Bäume zu setzen.
Ein Baum ist schon gepflanzt (s.u.). Mehr wird es aber wohl nicht werden. Den Rest werde ich eher mit Wiese, Gestrüpp und niederem Buschwerk gestalten. Da es ja der vordere Anlagenrand ist, möchte ich den Blick auf die Bahn schon weitgehend frei halten.
Dass meine Bauweise dich an unseren Meister Richard erinnert ehrt mich natürlich :hearts: .

Hallo Matthias,
auch an Dich ein Dankeschön. Preiserlein-Bilder sind auch meine Favoriten.

Hallo Jörg,
Alle Seiten durchgeackert :shock: - Respekt. Zur Zeit hat mich die Bastellust ja wieder etwas im Griff, da wird es also erstmal weitergehen 8) .

Hallo Florian,
Bei der Menge an tollen Anlagen, die hier zu sehen sind, kann man schnell mal eine aus den Augen verlieren. Ich hoffe, dass ich Dir auch was für's Lesezeichen bieten kann :wink:


Ein paar Bilder vom rotem Brummer am Bahndamm, der derzeit bepflanzt wird:

Bild

Bild

Bild

Bild
Hier habe ich ein bisschen 'gemogelt'. Rechts unten sieht man eigentlich den Anlagenrand:
Bild
Den habe ich einfach mal wegretuschiert :mrgreen:
Bei den Bildern ist mir jetzt auch aufgefallen, dass ich den VT nur vorn zugerüstet habe, hinten fehlt noch einiges - noch ein kleine Baustelle :roll:

herzlichen Dank an alle Eisberg-Interessierten :hearts: :hearts:

Benutzeravatar

Wolfgang44
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2562
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21, Rocrail
Gleise: Tillig, Rocoline
Wohnort: Nürnberg
Alter: 59
Deutschland

Re: Der 'Eisberg': Roter Brummer an der Baustelle

#953

Beitrag von Wolfgang44 » Fr 28. Sep 2018, 04:01

Hallo Franz-Peter,
Schön dass es bei der Modellbahn vorangeht - aber gerade das erste Bild ist der :hammer:
Da verschmilzt Moba mit der Realität :bigeek:

Benutzeravatar

Ralf Franke
EuroCity (EC)
Beiträge: 1329
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 13:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 3
Gleise: Märklin Kunststoff
Wohnort: Braunschweig
Alter: 58
Deutschland

Re: Der 'Eisberg': Roter Brummer an der Baustelle

#954

Beitrag von Ralf Franke » Fr 28. Sep 2018, 04:35

Hallo Franz-Peter,
wenn tatsächlich nur das letzte Bild ein wenig gemogelt ist, so soll es Dir verziehen sein :fool:
Ansonsten ein grandioser Übergang zwischen Modellbahn und dem weitläufig wirkenden Hintergrund - Super Bildgestaltung :gfm:

MfG
Ralf
Teppichbahner
Drei Dinge braucht der Modellbahner: Platz, Zeit und Geld

Benutzeravatar

MU5T4N6
EuroCity (EC)
Beiträge: 1313
Registriert: Mo 28. Okt 2013, 15:05
Nenngröße: H0
Stromart: alles
Steuerung: CS2 (mfx, DCC, MM)
Gleise: |:| & ||
Wohnort: Northamptonshire / München / Rosenheim
Alter: 27
Kontaktdaten:
Großbritannien

Re: Der 'Eisberg': Roter Brummer an der Baustelle

#955

Beitrag von MU5T4N6 » Fr 28. Sep 2018, 09:36

Servus Franz-Peter,

du machst es dir natürlich sehr leicht, einfach Bilder vom Original hier einzustellen :fool:

Ne, ganz ehrlich, wie meine Vorschreiber schon sagten, deine Bilder sind von Bildern der echten Bahn kaum noch zu unterscheiden. Ein solch beeindruckender Realitätsgrad wird selten erreicht.
Gruß, Max

Münchner in England.
Modellbahnen aus EU, GB & NA:
Bild
mInsider | Herpa Cars Club
Für eine liberale und tolerante Ausübung des Hobbys Modellbahn!


Mornsgrans
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2468
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Der 'Eisberg': Roter Brummer an der Baustelle

#956

Beitrag von Mornsgrans » Fr 28. Sep 2018, 19:26

Hallo Franz-Peter,
darf ich Dir mein absolutes Lieblingsbild Deines letzten Beitrags zeigen?
Hier:
Bild
Die Paradestrecke im Hintergrund und vorne der rote Brummer auf einer leichten Steigungsstrecke umrahmt von viel Grün - da fehlt vielleicht nur noch auf dem Feldweg links eine vor dem Zug flüchtende Katze.

Das Makro deckt auf: Ein herrlicher Feldweg mit Steinen, ungleichmäßig gefärbte und verschieden lange und dichte Gräser - einzig das Scheunen- und Haupthausdach wirken hier noch etwas zu gleichmäßig getönt. Das Schuppendach hingegen ist perfekt.

Da hohe Bäume im Gehöftbereich stehen, dürfen die Dächer auch leicht bemoost sein. - Das nur als Tipp am Rande.

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9777
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Der 'Eisberg': Roter Brummer an der Baustelle

#957

Beitrag von GSB » Sa 29. Sep 2018, 09:14

Hallo Franz-Peter,

ich glaub diesmal sind wir uns hier weitgehend einig - das 1. Foto ist genial! :gfm:

Ein klassischer Schienenbus in traumhafter Umgebung. :D

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

catlighter
EuroCity (EC)
Beiträge: 1311
Registriert: So 29. Jun 2008, 18:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: TilligElite, C-Gleis
Wohnort: Auf dem Aichelberg
Alter: 56

Re: Der 'Eisberg': Roter Brummer an der Baustelle

#958

Beitrag von catlighter » Sa 29. Sep 2018, 20:17

Hallo Franz-Peter,

absolut funtastische Bilder mit der Ferkeltaxe :gfm: :gfm: :gfm:
Deine Landschaft und der Hintergrund passen perfekt zusammen und entwickeln sich derart harmonisch...

...das ist genau wie bei Deinen Städtle Aufnahmen einfach nicht zu toppen -- Ganz Grosses Kino!!!

Viele Grüße
Kai
Erster Streich
viewtopic.php?f=64&t=38376
Zweiter Streich
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=75359

PS: Geburtstagsglückwünsche gerne per PN, aber bitte nicht in (m)einem Thread

Benutzeravatar

Bockerl
InterRegio (IR)
Beiträge: 226
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:39
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog (Eigenbau) oder DCC
Gleise: Roco Line / Tillig
Wohnort: Haag a. d. Amper
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Der 'Eisberg': Roter Brummer an der Baustelle

#959

Beitrag von Bockerl » So 30. Sep 2018, 09:02

Hallo Franz-Peter,

:bigeek: einfach nur ganz hervorragend! :gfm: :gfm: :gfm:
Man kann fast die Vögel zwitschern und das typische Büssing-Geknatter vom Schienenbus hören :charles:
Bitte mach so weiter, die Aufnahmen sind ja sowas von lecker! :sabber:

Benutzeravatar

Chneemann
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2003
Registriert: Mi 14. Sep 2011, 13:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS2 + PC (Rocrail)
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Ransbach-Baumbach
Alter: 38
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Der 'Eisberg': Roter Brummer an der Baustelle

#960

Beitrag von Chneemann » Mo 1. Okt 2018, 11:56

Hallo Franz-Peter,

das sind wieder richtig tolle Bilder :D
Hat sich das Lesezeichen doch schon gelohnt :mrgreen:

Benutzeravatar

Andy_1970
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1550
Registriert: Do 30. Jul 2015, 16:37
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: digital / manuell
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Lohmar / NRW
Alter: 48

Re: Der 'Eisberg': Roter Brummer an der Baustelle

#961

Beitrag von Andy_1970 » Mi 3. Okt 2018, 14:14

Hallo Franz-Peter,
bei Deinen "Roten-Brummer-Aufnahmen" verwischt nicht nur die Grenze zwischen der Moba-Anlage und der Hintergrundkulisse, sondern auch die Grenze zwichen Moba und Realität. :bigeek:
Einfach traumhaft! :gfm: :sabber:
Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390

Benutzeravatar

Threadersteller
MicroBahner
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2379
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 69

Der 'Eisberg': Kranbaustelle

#962

Beitrag von MicroBahner » Mo 8. Okt 2018, 21:34

Hallo liebe Stummies und Eisberg-Interessierte.
Neues habe ich diesmal nicht zu berichten - zumindest nichts fertiges. Es gibt jedoch eine neue Baustelle ... :D

Aber erstmal die Post. Meine letzten Bilder habt ihr ja wieder einhellig gelobt - vielen Dank dafür :hearts: :hearts: . Das ist natürlich Ansporn und irgendwie auch Verpflichtung so weiterzumachen. Aber ich will es ja auch selbst so, sonst würde ich es nicht machen :redzwinker: . Besser als ich es hinkriege kann's auf dem Eisberg eben nicht werden :mrgreen: .

Euer Favorit war ja ziemlich eindeutig das erste Bild. Wobei mir eigentlich das letzte besonders gefallen hat - aber das war ja manipuliert :roll: .

@Wolfgang: ja, es geht wieder voran. Mal sehen wie lange die Bastellust anhält. Mit deinem Tempo kann ich jedenfalls bei weitem nicht mithalten.

@Ralf: Ja, wirklich gemogelt ist nur das letzte. Bei den anderen beschränkt sich die Mogelei darauf, den 'richtigen' Bildausschnitt zu wählen.

@Max: Ich glaube, dich darf ich zum ersten Mal auf dem Eisberg begrüßen - ein herzliches Willkommen in meiner doch nicht ganz so kalten kleinen Welt.

@Erich: Die Scheune hatte vor kurzem einen kapitalen Sturmschaden, und wurde deshalb komplett neu eingedeckt :fool: .
Nein Du hast sicher Recht, da ist noch Optimierungspotential. Aber jetzt will ich erstmal schauen, dass ich weiter vorankommen. Ich habe ja noch so viel Baustellen....

@Matthias: ja, der Schienenbus weckt bei mir immer viele nostalgische, traumhafte Erinnerungen :roll: ...

@Kai: danke für deine Einschätzung, aber zu toppen ist es eigentlich immer. Das bessere ist bekanntlich der Feind des Guten :redzwinker: . Hier im Forum gibt's schon viele Modellbaukünstler.

@Alois: das fehlt noch - Bilder mit Sound 8) . Mal sehen, wie es weitergeht und ob ich das Niveau halten kann :mrgreen:

@Florian: freut mich, dass sich dein Lesezeichen gelohnt hat.

@Andy: Vor allem muss man im Bildausschnitt alles ausblenden, was die Fiktion zerstört. Sonst ist nichts mit 'Verschmelzen' :wink:

------------------------------------------------------------------
Inzwischen bin ich jetzt bei einer neuen Baustelle: der alte Eisenhandel mit Gleisanschluß. Der ist ja noch von meiner vorherigen Anlage übriggeblieben, und da nie so richtig fertig geworden. Bevor aber bei den Gleisen davor der Fahrdraht gespannt wird sollte das schon fertig sein. Vor allem der Bockkran ist noch recht unfertig, weshalb ich mir den mal als nächstes vorgenommen habe.

Bild
Auf dem Basteltisch, schon etwas mit Farbe behandelt, ober ohne weitere Zurüstung.

Bild
Komplett zugerüstet, mit Laufgitter, Aufsteigsleitern und allen zugehörigen Kabinen. Testweise aufgestellt am Einbauort.
Was mir noch nicht so recht gefällt sind die Anschlagmittel ( wo auf dem Bild der Container dran hängt ). Auch die Seile an denen der Haken hängt sind noch nicht so ideal, da muss ich nochmal ran.


Bild
Erster Versuch eine Krankette als Anschlagmittel zu basteln. Hatten die Haken und Ösen damals auch schon einen roten Warnanstrich wie man das heute oft sieht?

Hat jemand einen Tip, wie man die textilen Anschlagmittel, die zum Schutz des Hebegutes oft verwendet werden, nachbilden kann? Und gab's die in der Epoche III überhaupt schon?


Mornsgrans
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2468
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Der 'Eisberg': Kranbaustelle

#963

Beitrag von Mornsgrans » Di 9. Okt 2018, 11:11

Hallo Franz-Peter,
MicroBahner hat geschrieben:
Mo 8. Okt 2018, 21:34
Euer Favorit war ja ziemlich eindeutig das erste Bild. Wobei mir eigentlich das letzte besonders gefallen hat - aber das war ja manipuliert :roll: .
"Landschaftstechnisch" gesehen dürften Dir alle zustimmen. Das erste Bild drückt jedoch mehr Dynamik aus - besonders hervorgehoben durch die leichte Steigungs in Relation zur waagerechten Strecke im Hintergrund. Dazu noch die leichte Kurve - fehlte zum "perfekten" Eindruck nur noch eine leichte Gleisüberhöhung. Aber man kann nicht alles haben ;)

Gurte als Hebezeug sind mir persönlich aus der EP III/IV nicht vorgekommen. Ketten und Stahlseile besitzen mehr Leistungsreserven und bei Gütern in Säcken kamen in EP III auch schon mal Netze als Hebegeräte zum Einsatz - wohl aber meist in Häfen.

Eines habe ich noch:
Bild
Hier musst Du noch einmal ran. Diese Kübel müssen mit vier Ketten (soll keine Werbung für ein Unternehmen sein!) angehoben werden. So - mit dem um die Haken des Kübels gelegten Stahlseile - wird der Kübel schon beim Anheben kippen.

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit


7-Kuppler
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1834
Registriert: Di 31. Dez 2013, 00:44
Nenngröße: TT
Gleise: Krüger TT
Wohnort: Bärliner RAW
Alter: 50

Re: Der 'Eisberg': Kranbaustelle

#964

Beitrag von 7-Kuppler » Di 9. Okt 2018, 17:51

Hallo Franz - Peter

Hab heute Deine Bilder mit dem Kibri - Horb - Bockkran gesehen.
Weißt Du von meiner Ätzbausatz - Version des Modells?
Gruß in die Runde aus der "halben Rotunde" !
....... natürlich in TT !

Dirk

Meine BW und RAW - Zangeleien:

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 6#p1134462 und http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=103546

Benutzeravatar

rex
EuroCity (EC)
Beiträge: 1011
Registriert: Di 21. Aug 2012, 11:52
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Trix Express
Wohnort: Hannover
Alter: 58
Kontaktdaten:

Re: Der 'Eisberg': Kranbaustelle

#965

Beitrag von rex » Mi 10. Okt 2018, 21:23

Hallo Franz-Peter,

der rote Brummer ist für mich der Knaller. Gerade auch die Aufnahme in der leichten Trogstrecke mit dem wenig begrünten Bahndamm. Denn da kommt deine Modellbaukunst ebenfalls gut zur Geltung. Sehr schön! Wenn auch selten, so schaue ich doch immer wieder gerne bei dir rein. Viele Grüße sendet rex!
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Mein Anlagenporträt findet Ihr hier: Sommer im Weserbergland

Herzlich willkommen zum Ausflug ins detailReich: http://www.detailreich-hannover.de

Benutzeravatar

Threadersteller
MicroBahner
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2379
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 69

Re: Der 'Eisberg': Kranbaustelle

#966

Beitrag von MicroBahner » Do 11. Okt 2018, 08:53

Hallo Erich,
Mornsgrans hat geschrieben:
Di 9. Okt 2018, 11:11
Hier musst Du noch einmal ran.
Das hatte ich in der Bildunterschrift ja schon geschrieben. Der Kübel hing nur dran, um zu sehen, ob sich die Seilnachbildungen straffen ( was sie nicht getan haben ). Um so einen Kübel hochzuheben, dürfte vor allem eine Traverse notwendig sein, damit die Wände oben nicht zusammengedrückt werden. Bei den LKW ergibt sich das ja durch die getrennten Aufhängungen rechts und links. Ob das dann mit Seilen oder Ketten angehängt wird ist wohl weniger entscheidend ( natürlich nicht mit einem durchgehenden Seil so wie auf dem Bild :redzwinker: ).
Aktueller Stand ( aber immer noch nicht fertig ... ) :
Bild


Hallo Dirk,
7-Kuppler hat geschrieben:
Di 9. Okt 2018, 17:51
Weißt Du von meiner Ätzbausatz - Version des Modells?
Nein, wusste ich bisher nicht. Hab's mir angeschaut. Sehr beeindruckend 8) . Allerdings dürfte der Zusammenbau auch nicht so ohne sein, um ein perfektes Ergebnis zu erreichen.
Mein Eisenhandel ist ja noch von meiner vorherigen Anlage herübergerettet. Den Kran habe ich also schon sehr lange ( so ca. 12 Jahre ... ). Da er auch nicht so exponiert an der Vorderkante, sondern eher etwas im Eck steht, reicht mir der auch aus. Für ein Plastik-Modell finde ich den gar nicht so übel - auch wenn er mit deiner Variante bei weitem nicht mithalten kann.


Hallo rex,
das freut mich sehr, dass Du dich hier mal wieder meldest und dir meine Bilder gefallen. Von deinen detailReichen Basteleien konnte ich immer viel lernen - auch wenn ich deine Fähigkeiten nicht erreichen werde.


E 03
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1801
Registriert: Do 23. Apr 2015, 16:27
Kontaktdaten:

Re: Der 'Eisberg': Kranbaustelle

#967

Beitrag von E 03 » Do 25. Okt 2018, 19:03

MicroBahner hat geschrieben:
Mo 8. Okt 2018, 21:34


Bild
Hallo Franz-Peter, der knapp über dem Boden schwebende Container sieht sehr realistisch aus. Das Bild vermittelt, welche Kraft in solchen Hebegeräten steckt und mit welcher Leichtigkeit große Lasten damit mechanisch gehoben werden können. Ich habe gerade heute mit einem Mitarbeiter einen solchen 5 cbm-Container mit Erde und Steinen gefüllt. Alles in reiner Handarbeit mit Schaufel und Schubkarren. :roll: Mal sehen was das Wiegeprotokoll der Rechnung später auswirft.

Viele Grüße
Friedl
***
Die aktuellsten Bilder aus meiner kleinen N-Welt findest Du hier.
***
Mein Thread im Stummiforum
***

Benutzeravatar

211064
InterCity (IC)
Beiträge: 809
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 22:27
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lokmaus
Gleise: Rocoline ohne
Wohnort: In der Nähe von Bonn
Alter: 47
Kontaktdaten:

Re: Der 'Eisberg': Roter Brummer an der Baustelle

#968

Beitrag von 211064 » Fr 26. Okt 2018, 18:27

Hallo Franz-Peter,

ich hole nochmal ein Bild aus deiner Brummer-Serie hervor, weil es mich beeindruckt hat:
MicroBahner hat geschrieben:
Do 27. Sep 2018, 21:00

Bild
Sogar an die Vertiefung in der Mitte des Schotters hast Du gedacht! :bigeek: Auch die anderen Bilder sind top! Auch der Bockkran mit hängende Container :gfm:

Danke fürs zeigen!
Viele Grüße
Christoph

Bekennender Marzibahner :sabber:

Meine kleine Segmentanlage
Bild
Außerdem:
Bü Jägerruh

Benutzeravatar

Threadersteller
MicroBahner
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2379
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 69

Der 'Eisberg': Schrottlager

#969

Beitrag von MicroBahner » Sa 24. Nov 2018, 22:28

Hallo liebe Stummies und Eisbergfreunde,
nach einer etwas längeren Pause ( u.a. auch wegen Urlaub :D :D ) gibt es mal wieder was vom Eisberg zu berichten.

Zuerst aber kurz die Post - ist ja auch schon wieder etwas her ... :oops:

@Friedl: 5 cbm Erde und Steine - und alles in Handarbeit :shock: - da weis man auch, was man getan hat. So was ähnliches hatte ich vor vielen Jahren mal gemacht, als ich im Garten das Loch für unseren Teich ausgehoben habe ( der aber auch schon nicht mehr existiert ). 5 cbm waren das sicher nicht, es hat auch so gereicht :roll: .
Beim Kran habe ich mich entschieden, den ohne Anhängelast zu belassen ( wie auf dem letzten Bild). Der Kranführer ist aber schon auf dem Weg nach oben :wink: . Danke für deinen Besuch und Kommentar.

@Christoph:
211064 hat geschrieben:
Fr 26. Okt 2018, 18:27
Sogar an die Vertiefung in der Mitte des Schotters hast Du gedacht!
aber nicht überall :roll: ...
Auch dir ein herzliches Dankeschön für Besuch und Kommentar.


Nun also etwas Neues vom Eisberg. Ganz untätig war ich in der Zwischenzeit nicht, und es ist beim Eisenhandel weitergegangen. Den Bockkran habe ich so gelassen wie auf dem letzten Bild, aber die rechte Ecke des Geländes gefiel mir irgendwie nicht:
Bild

Bild
Da fehlte mir ein ordentlicher Abschluß des Geländes, der auch einen vernünftigen Übergang zum Hintergrund ergibt.

So ein Eisenhandel handelt ja auch mit Altmetall, und da fehlte noch ein entsprechender Lagerplatz. Den Abschluß des Geländes zum HIntergund soll nun eine Mauer bilden, und davor dann der Platz für den Stahlschrott. Also erstmal alles was beim Bau stört weggeräumt, und die Mauer hochgezogen:
Bild
Mit Holzbalken (aus Balsa :wink: ) entstanden dann noch Abtrennungen für die Boxen.

Bild
Um Schrott zu sparen, wurden die Boxen mit etwas Styrodur 'unterfüttert' . Das Styrodur wurde mit dem Stechbeitel 'aufgeraut, braun gestrichen und mit ein paar Platikresten garniert.

Bild
Hier hat jetzt jede Box schon ihren Untergrund. Die rechte ist auch schon etwas weiter gefüllt. Wer sich noch an den Bau meiner Feldbahn beim Kalkofen erinnert? - Da hatte ich meine vorhanden Roco-Loren ja zugunsten von etwas filigraneren aussortiert. Hier werden sie jetzt endgültig entsorgt :redzwinker:
Das Ganze gab dann zwischendurch auch die Gelegenheit zu einer weiteren Bastelei: Die Spritzlinge für den Fuchsbagger fristeten schon seit Jahren ein trauriges Dasein in der Schachtel. Hier konnte ich ihn jetzt sinnvoll zum Leben erwecken :D .

Bild
Der Chef erkundigt sich beim Vorarbeiter über den Fortgang der Arbeiten.

Bild
Und es wird weiter Schrott angeliefert...

Bild
Sogar eine nach Unfall ausgediente Fahrerkabine ist dabei ( von einem Uralt-Wiking-Laster)

Bild
Mal aus einer anderen Perspektive - so sieht man das vom normalen Betrachterstandpunkt eher nicht.

Bild
Ein Gesamtüberblick über das Anlageneck. Wer genau hinschaut, sieht auch, dass der Kranführer auf dem Weg in seine Kabine ist :wink:

Zum Schluß noch 2 Vergleichsfotos zu den beiden ganz am Anfang der Bilderserie - weitgehend aus der selben Perspektive aufgenommen. Mir gefällt es so jedenfalls besser 8) .
Bild

Bild

Bis zum nächsten mal ....


bauerflower
InterRegio (IR)
Beiträge: 100
Registriert: Sa 28. Feb 2015, 18:24
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail
Gleise: Piko, Tillig Elite
Wohnort: Altmühltal
Alter: 49
Deutschland

Re: Der 'Eisberg': Schrottlager

#970

Beitrag von bauerflower » Sa 24. Nov 2018, 23:15

Hallo Franz-Peter,

die Ecke :gfm: ausgesprochen gut.
Ob es der dicke Chef ist, der Kranführer oder der ausgebleichte Bagger :clap: :clap: Alle Details und besonders auch die Schrottecke absolut stimmig.

Den Kran ohne Last darzustellen ist eine gute Idee, da Erstens unterschiedliche Ladungen in das Gelände fahren können und zum Anderen der gesamte Kran besser zur Geltung kommt.
Viele Grüße aus dem Altmühltal

Thomas

Benutzeravatar

Wolfgang44
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2562
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21, Rocrail
Gleise: Tillig, Rocoline
Wohnort: Nürnberg
Alter: 59
Deutschland

Re: Der 'Eisberg': Schrottlager

#971

Beitrag von Wolfgang44 » So 25. Nov 2018, 07:29

Hallo Franz-Peter,
es ist einfach unglaublich wie gut Du das alles umsetzt :gfm:
Die vielen Details, aber vor Allem auch die gekonnte "Anbringung von Gebrauchsspuren" ( wie unser lieber Karl sagen würde) zusammen mit hervorragender Fotografie machen Deine Beiträge immer wieder zu einem Hochgenuss - vielen Dank dafür :!:

Aber was ist das was im drittletzten Bild links oben aus der Hintergrundkulisse herausragt? eine Minikamera?

Benutzeravatar

Jörg Schw
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 335
Registriert: So 28. Apr 2013, 10:33
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 6021
Gleise: K Gleise
Wohnort: Kapstadt
Alter: 55
Südafrika

Re: Der 'Eisberg': Schrottlager

#972

Beitrag von Jörg Schw » So 25. Nov 2018, 16:28

Hallo Franz-Peter,

das Schrottlager ist Dir bestens gelungen. :gfm:

Gruß Jörg.


ste66
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 88
Registriert: Mo 8. Nov 2010, 20:27
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 53
Schweiz

Re: Der 'Eisberg': Schrottlager

#973

Beitrag von ste66 » So 25. Nov 2018, 16:49

Hoi
Der Schrottplatz ist der Hammer :fool: :gfm:
Bis bald
Stefan
Meine MOBA (St.Barbara)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=163702
Vielen Dank für Deinen Besuch! :D


E 03
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1801
Registriert: Do 23. Apr 2015, 16:27
Kontaktdaten:

Re: Der 'Eisberg': Schrottlager

#974

Beitrag von E 03 » So 25. Nov 2018, 17:23

Hallo Franz-Peter,

jeder Deiner Beiträge könnte eine Sonderseite in einer der einschlägigen Modellbahnzeitschriften füllen. Perfekter Modellbau, in Schrift und Bild eindrucksvoll präsentiert, Modellbahnerherz was willst du mehr. :prost: Es ist müßig alle Details aufzuzählen, die die Szenen so lebensnah und realistisch wirken lassen, denn erst die gekonnte Zusammenstellung dieser erzielt diese frappierende Wirkung.

Oder wie der alte Aristoteles so treffend schrieb: Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.

Der Mann hatte eine Vorahnung Deiner Moba. :wink:

Viele Grüße
Friedl
***
Die aktuellsten Bilder aus meiner kleinen N-Welt findest Du hier.
***
Mein Thread im Stummiforum
***

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9777
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Der 'Eisberg': Schrottlager

#975

Beitrag von GSB » Mo 26. Nov 2018, 19:14

Hallo Franz-Peter,

durch die Mauer und die Schrottboxen ist der Übergang zur Hintergrundkulisse deutlich stimmiger geworden - was man gerade auch bei diesem Foto gut sieht: :D
MicroBahner hat geschrieben:
Sa 24. Nov 2018, 22:28
Bild
Mal aus einer anderen Perspektive - so sieht man das vom normalen Betrachterstandpunkt eher nicht.
Und die alten Roco Loren haben auch noch ne sinnvolle Verwendung gefunden. :lol:

Das ganze Arrangement da :gfm: sehr gut - egal ob es die stimmige Gestaltung des Kranes ist oder der Fuchs-Bagger oder die Szene mit Chef & Vorarbeiter... :mrgreen:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“