Der 'Eisberg'

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Bockerl
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 309
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:39
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog (Eigenbau) oder DCC
Gleise: Roco Line / Tillig
Wohnort: Haag a. d. Amper
Alter: 50
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Der 'Eisberg' - Panthos

#1251

Beitrag von Bockerl »

Hallo Franz-Peter,

welch willkommene Auflockerung zum HomeOffice :wink: :gfm:
Dein Film war nicht zum Durchhalten, sondern ausgesprochen kurzweilig. Die Weite Deiner Anlage kommt gut rüber, die Züge sind schön abwechslungsreich.

@Rolf: Das ist ein Einheitshilfsgerätewagen. Die "grauen Bleche" sind die Aufgleisbrücken vom Lukas Aufgleisgerät. Da gibt's einen netten Film dazu:
https://www.youtube.com/watch?v=FiIy8iAXDBo U.a. bei 6:45 und 13:20 ist das Teil in Aktion zu sehen.
Wenn Du den Wagen loswerden willst, kannst Dich gerne bei mir melden :redzwinker:

Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3071
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Der 'Eisberg' - Panthos

#1252

Beitrag von Mornsgrans »

Hallo Franz-Peter,
wer Dein Video nicht bis zum Ende schaut, verpasst etwas.
Die Kamera-Mitfahrten waren hervorragend, so kam es nicht zu den befürchteten Perspektiv-Verschiebungen der Hintergründe. Am besten hat mir die Paradestrecke am Bauernhof aus der Preiser-Perspektive gefallen. Mit dem "blassen" Gebirgszug im Hintergrund scheint eine weite räumliche Tiefe zu existieren.

Auffällig war aber die kurze Aufenthaltszeit der Personenzüge am Bahnsteig. Sie erschien mir besonders beim ET etwas zu kurz. Eventuell musst Du auch noch etwas Feintuning bei der Anfahr-Geschwindigkeit durchführen.

Was aber auch deutlich wurde: Du hast noch viel Arbeit vor Dir. Ich freue mich schon auf die Fortschritte.
:gfm:

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
Zuletzt geändert von Mornsgrans am Do 2. Apr 2020, 06:10, insgesamt 1-mal geändert.
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit
Benutzeravatar

Ralf Franke
EuroCity (EC)
Beiträge: 1457
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 13:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 3
Gleise: Märklin Kunststoff
Wohnort: Braunschweig
Alter: 59
Deutschland

Re: Der 'Eisberg' - Panthos

#1253

Beitrag von Ralf Franke »

Hallo Franz-Peter,
ein sehr unterhaltsames Video, mit schönen Zügen in einer sehr gut gestalteten Landschaft.
Dein Hintergrund passt sich selbst bei Video Aufnahmen gut dem Anlagenrand an, so das eigentlich keine zu auffälligen Verzerrungen entstehen, sehr harmonisch.

MfG
Ralf
Teppichbahner
Drei Dinge braucht der Modellbahner: Platz, Zeit und Geld
Benutzeravatar

rfurrer
InterRegio (IR)
Beiträge: 158
Registriert: Fr 28. Okt 2005, 14:35
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: TrainController+CS2+CS3
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Sempach
Alter: 57
Kontaktdaten:
Schweiz

Re: Der 'Eisberg' - Panthos

#1254

Beitrag von rfurrer »

Hallo

Durchhalten war das nicht, eher ein „was schon fertig“
Traumhaft deine Anlage :hearts:
Grüsse aus Sempach/CH
Rolf
-------------------------------------------------------------------------------------------------
K-Gleis, CS3+3xBooster, Intel Xeon, Win 10-64, TC 9.0 Gold, uCon S88 Master
Filme meiner Anlage auf YouTube
Meine Märklin-Bahn
Benutzeravatar

Appenzellermichel
EuroCity (EC)
Beiträge: 1185
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 08:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital
Gleise: K-Gleise
Wohnort: Hessen
Alter: 58
Kontaktdaten:

Re: Der 'Eisberg' - Panthos

#1255

Beitrag von Appenzellermichel »

Hallo Franz-Perter,

ich habe hier schon lange nichts mehr geschrieben. Dein neuestes Video zeigt ganz phantastische Szenen. Toll gefilmt und teilweise
wirken die Zugfahrten wie almost real :fool: :fool: :!:
Tschüss bis bald :!:

Helmut

Bild

Hier findet Ihr meine Homepage: www.appenfluhertal.com
Benutzeravatar

KaBeEs246
InterCity (IC)
Beiträge: 913
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 20:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ruhrgebiet
Deutschland

Re: Der 'Eisberg' - Panthos

#1256

Beitrag von KaBeEs246 »

Hallo Franz-Peter,

natürlich durchgehalten. Schön zusammengestellte Züge in schön gestalteter Landschaft, was will man mehr?
:gfm: :gfm:

Gruß von Ruhr und Nette
Hans
Benutzeravatar

Remo Suriani
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1931
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 18:36
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: analog und manuell
Gleise: Peco Code 55
Alter: 37

Re: Der 'Eisberg' - Panthos

#1257

Beitrag von Remo Suriani »

Hallo franz-Peter,

ein wirklich sehr schönes Video. Ich finde es klasse, dass trotz der abgebundenen Stromabnehmer es trotzdem an einigen Stellen zu einem einknicken kommt. das macht das ganze viel dynamischer.

Die Oberleitung hat meinen Blick aber auch an eine Stelle gelenkt, die ich anders lösen würde. Gerade weil Du ja versucht mit Deinem Stellwerk sehr vorbildgerecht unterwegs zu sein, was die Abbildung des E43 betrifft.

Dein Einfahrsignal steht zu nah am Bahnhof. Ja, ich weiß, das ist Standard bei 2/3 aller Modellbahnen, aber bei Dir ist es mir in mehrfacher Hinsicht aufgefallen und gerade auch, weil Du es mit Deinem Platz auch besser lösen könntest. Warum mir das jetzt gerade bei Dir aufgefallen ist?
  • Neben dem modellbahnüblichen (und auch hinreichend akzeptierten Abstand zur ersten Weiche (Pfeil nach rechts)...
  • ...steht das Signal hinter der Einfahrweiche des Ausfahrgleises. Das würde so beim Vorbild zu Problemen führen, wenn störungs- oder baubedingt im Gegengleis gefahren werden müsste. Denn dann bekommt man einen schriftlichen Befehl der besagt: "Sie fahren auf dem Gegengleis von Astadt nach Westal / Sie müssen auf dem Gegegngleis in Höhe des Esig A im km xyz.abc des Bahnhofs Westal halten" Dann steht man bei Dir aber schon ganz blöd auf der ersten Weiche, die dann noch nicht gesichert ist. Man kann das lösen, indem der Nachbarbahnhof den Befehl gibt, gleich in den Bahnhof einfahren zu dürfen, aber dann muss man schon viel früher bei sich alles festlegen und eine aufwändige Fahrwegssicherungsmeldung geben und hat dann seinen Bahnhof blockiert. Man würde daher eine solche Konstellation nicht ohne Grund wählen - und den sehe ich hier nicht
  • Dein Signal liegt im Bereich der Oberleitungsstreckentrennung (Pfeile nach links und rechts). Das ist verboten aus mehreren Gründen:
    1. Im ersten Moment des Anfahrens fließen sehr starke Ströme an einem Fleck, weil die Lok sich noch nicht bewegt. Somit wird die Oberleitung sehr stark belastet und das sollte nicht an so einer empfindlichen Stelle wie einer Streckentrennung passieren
    2. Die Lok kann mit dem Bügel beim warten vor dem Esig die Trennung überbücken. Das kann zu einer tödlichen Gefahr werden, wenn wegen eines Notfalls die Oberleitung abgeschaltet wird und deshalb ein Zug vor der Einfahrt gestellt wird. Denn plötzlich hat die Oberleitung doch Strom. Ja, vor arbeiten muss sie geerdet werden, trotzdem nimmt man so ein Risiko nicht in Kauf
    3. Umgekehrte Fall: Zug steht wieder vor dem Esig, im Bahnhof musste kurzfristig abgeschaltet werden und es bahnt sich an länger zu dauern. Der Zug soll nun zurücksetzten in den zurückliegenden Bahnhof. Jetzt kann es aber passieren, dass es schon vor dem Esig ein paar Meter Stromlos ist (bis die Drähte sich überkreuzen). Dann kommt der Zug, der sonst problemlos zurücksetzten könnte nicht mehr weg
Bild

Der richtige Platz wäre eher auf Höhe des Hofes.
Damit löst Du gleich alle Aspekte:
- Gefahrpunktabstand
- Lage zur ersten Weiche im Gegengleis
- Lage der Streckentrennung

Und es passt auch viel besser zum Esig der Nebenbahn, denn das steht ja mit einem deutlichen Abstand vor dem Bahnhof.

Vielleicht kann das ja eine kleine Anregung sein
Viele Grüße
Dirk

Rheinfort
Übergabebahnhof an eingleisiger elektrifizierter Strecke (Ep V/VI)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96070

Lehnshallig
Zwischen Niebüll und Klanxbüll: nach Vorbild in Spur N
viewtopic.php?f=64&t=110645
Benutzeravatar

Chneemann
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2186
Registriert: Mi 14. Sep 2011, 13:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS2 + PC (Rocrail)
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Ransbach-Baumbach
Alter: 39
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Der 'Eisberg' - Panthos

#1258

Beitrag von Chneemann »

Hallo Franz-Peter,

danke für das schöne und sehr unterhaltsame Video :D

wolferl65
EuroCity (EC)
Beiträge: 1403
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 12:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Bidib Fichtelbahn
Gleise: Tillig Elite

Re: Der 'Eisberg' - Panthos

#1259

Beitrag von wolferl65 »

Servus Franz-Peter,

das Video hab ich mir für den Samstagsmorgenkaffee aufgehoben! Wunderbar...

Bis irgendwann wieder in Greding...

Gruß
Wolfgang
Projekt Gleiswüste freut sich auf Euren Besuch: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157926
Bild
Benutzeravatar

FarFarAway
InterCity (IC)
Beiträge: 547
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 09:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Far Far Away
Neuseeland

Re: Der 'Eisberg' - Panthos

#1260

Beitrag von FarFarAway »

Hi Franz-Peter,

Ich glaub ich hab mir deinen Eisberg mal vor Jahren angeschaut.
Wow, ich bin begeistert was du geschaffen hast. Ich wünsche dir, dass du ihn noch lange behalten kannst.

Gruß,
Klaus
alle sagten: das geht nicht! dann kam einer daher, der wußte das nicht - und hat's gemacht ...

mein projekt: betriebswerk an kreuzenden hauptstrecken
mein projekt: endbahnhof brois
Benutzeravatar

Rückblock
EuroCity (EC)
Beiträge: 1224
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 11:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2 + Computer
Gleise: Märklin K Gleis
Wohnort: MG im Rheinland
Alter: 66

Re: Der 'Eisberg' - Panthos

#1261

Beitrag von Rückblock »

Hallo Franz Peter,
nachdem bei mir nun doch für einige Monate das Hobby Modellbahn ruhte, und damit auch meine Aktivität im Forum hat sich dies seit einiger Zeit ein wenig geändert. Auslöser war das Eintreten in den fast Ruhestand (ab und zu helfe ich noch in der alten Firma aus) verbunden mit mehr Freizeit. So bin ich aktuell dabei mich durch die diversen Anlagenvorstellungen durchzuarbeiten. Es ist immer wieder schön zu sehen was sich dort so zwischenzeitlich getan hat. Sowohl beim Anlagenbau, als auch bei der Steuertechnik. Was letzteres betrifft ticken wir beide ja im gleichen Takt. Schmunzel.

Bin selbst zur Zeit dabei den Rohbau meiner Anlage fertigzustellen und mein Steuerprogramm entsprechend zu erweitern. Aktuell habe ich ja Virenbedingt viel Mobakelleraufenthalt, so dass es gut vorangeht.

Viel Freude beim Basteln wünscht
mit freundlichem Gruß aus dem Rheinland
Rolf
Das Motto meiner sich im Aufbau befindlichen Anlage: Der Weg ist das Ziel
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... eg+ist+das
Benutzeravatar

Threadersteller
MicroBahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2544
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 70

Re: Der 'Eisberg' - Panthos

#1262

Beitrag von MicroBahner »

Liebe Stummies,
wow, dass ist ja mal 'ne Resonanz auf mein kleines Video 8) . Vielen Dank an alle die da reingklickt, gedankt und kommentiert haben. Das hat mich sehr gefreut - vor allem, da ich selbst ja derzeit recht schreib- und mobafaul bin :oops: . Mir selbst kam das Video zum Schluß schon recht langatmig vor. Deshalb auch der Abspann. Aber das liegt sicher auch daran, wenn man es beim Zusammenstellen und Bearbeiten wieder und wieder anschaut. Vorwärts, Rückwärts, mit der Software kämpft, weil man das ja nicht ständig macht ... bis man jede Sekunde zum Erbrech.. kennt :redzwinker: .

Die aufgeworfenen Fragen will ich aber dann doch einzeln bantworten:
Wolfgang44 hat geschrieben: Mi 1. Apr 2020, 11:50 hast Du da mit 2 Kameras gearbeitet oder wie hast Du die Übergänge der Perspektiven beim gleichen Zug gemacht?
Welche V188 hast du da Lima oder Günter?
Im Wesentlichen ist das alles mit meinem Smartphone entstanden. Die schnellen Stellungswechsel habe ich dann natürlich rausgeschnitten - da wär Euch sonst schwindelig geworden :mad: . Deshalb fehlt bei den verschiedenen Perspektiven ja auch immer ein Stück der Fahrstrecke. Und nicht alles, was wie eine Fahrt aussieht, ist auch wirklich nur eine gewesen :mrgreen: .
Die V188 ist von Lima. So einen uralt Bausatz von Günther habe ich auch noch - der ist aber nie fertig geworden, und die Laufeigenschaften waren ziemlich miserabel.
280 006 hat geschrieben: Mi 1. Apr 2020, 12:09 Vielleicht kommt ja bald ein zweiter Teil
Dann sollte ich nicht allzuviel Zeit verstreichen lassen, sonst fang ich beim Umgang mit der Video-Software wieder von vorn an .... :roll:
aircooledrolf hat geschrieben: Mi 1. Apr 2020, 13:37 eine frage hätte ich in die runde : beim ersten zug im Video , der kranzug , am ersten wagen ( der lange mit Drehgestellen ) sind vorne wohl auf beiden seiten so graue bleche aussen angebracht !
was sollen die darstellen ????
Um Fragen zu klären ist so ein Forum doch da. Und Du hast ja schon eine kompetente Antwort bekommen. War auch für mich neu und interessant.
Bockerl hat geschrieben: Mi 1. Apr 2020, 15:07 Das ist ein Einheitshilfsgerätewagen. Die "grauen Bleche" sind die Aufgleisbrücken vom Lukas Aufgleisgerät.
Danke für die Antwort, das mit dem Aufgleisbrücken wusste ich auch noch nicht. Das Video war sehr aufschlußreich.
Mornsgrans hat geschrieben: Mi 1. Apr 2020, 16:49 Auffällig war aber die kurze Aufenthaltszeit der Personenzüge am Bahnsteig. Sie erschien mir besonders beim ET etwas zu kurz. Eventuell musst Du auch noch etwas Feintuning bei der Anfahr-Geschwindigkeit durchführen.
Stimmt, aber ich wollte es nicht noch mehr in die Länge ziehen. Sieh es als 'Schnitt' :mrgreen: . Die Anfahrrampen im Fahrregler müsste ich noch Lokspezifisch machen...
Mornsgrans hat geschrieben: Mi 1. Apr 2020, 16:49 Du hast noch viel Arbeit vor Dir.
ja, 'sichtbare' und weniger 'sichtbare'. Fertig wird's wohl nie...
Ralf Franke hat geschrieben: Do 2. Apr 2020, 05:05 Dein Hintergrund passt sich selbst bei Video Aufnahmen gut dem Anlagenrand an, so das eigentlich keine zu auffälligen Verzerrungen entstehen,
Das überrascht mich manchmal selbst ein bisschen :roll:
Appenzellermichel hat geschrieben: Do 2. Apr 2020, 13:21 ich habe hier schon lange nichts mehr geschrieben.
Geht mir umgekehrt ja genauso ...
Remo Suriani hat geschrieben: Fr 3. Apr 2020, 11:47 Die Oberleitung hat meinen Blick aber auch an eine Stelle gelenkt, die ich anders lösen würde.
...
Vielleicht kann das ja eine kleine Anregung sein
Deine Anmerkungen sind immer wertvoll und eine Anregung. Allerdings werde ich das in diesem Fall wahrscheinlich trotzdem so belassen. Nicht nur weil es noch so viele ander Baustellen gibt. Der von dir vorgeschlagene Standpunkt des ESig ist sicher der bessere und richtigere. Allerdings würde das jetzt doch größere Umbauarbeiten bedeuten, und dort käme man auch aufgrund des Bahndamms sehr schlecht an den Antrieb ran. Ein zweiter Grund, weshalb ich damals das Signal so nah an den Bahnhof gestellt habe war der Bü. Bei dem von dir vorgeschlagenen Standort, würden schon mittellange Züge den Bü blockieren. Ist halt - wie immer ein Kompromiss. Dass der Standort jetzt durch die Abspannstrecke der Oberleitung noch ungünstiger und 'falscher' geworden ist, wurmt schon etwas ...
wolferl65 hat geschrieben: Sa 4. Apr 2020, 08:46 Bis irgendwann wieder in Greding...
Termin unbekannt :cry:
FarFarAway hat geschrieben: Mi 15. Apr 2020, 09:30 Ich wünsche dir, dass du ihn noch lange behalten kannst.
schaun mer mal - dann sehn mer schon. Ein paar Jährchen werden's schon noch werden ...
Rückblock hat geschrieben: Mi 15. Apr 2020, 13:13 Sowohl beim Anlagenbau, als auch bei der Steuertechnik. Was letzteres betrifft ticken wir beide ja im gleichen Takt.
Irgendwie ist bei mir die Steuertechnik z.Z. der Hauptschwerpunkt - nicht nur bei der Moba :roll: . Was Moba angeht, steht derzeit eine automatische Umsetzanlage für den Nebenbahn Sbf in der Planung. Damit nicht nur Wendezüge auf der Nebenbahn vorbildgerecht unterwegs sein können. Der Platz dafür war von Anfang an vorgesehen. Und da ich derzeit ziemlich tief im Arduino-Umfeld stecke, wäre das das perfekte Projekt um mal wieder beides zu verbinden. Ist aber leider auch nicht sehr fotogen :?

Vielen Dank an alle Kommentatoren - wenn ich auch nicht allen einzeln geantwortet habe.

Und bleibt schön gesund ...
Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“