Säcker HBF; Rocrail Vollautomatisierung

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!

Threadersteller
225er jon
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 331
Registriert: Do 27. Jan 2011, 19:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS, CS, Rocrail
Gleise: K und C Gleis

Säcker HBF; Rocrail Vollautomatisierung

#1

Beitrag von 225er jon »

Hallo Forengemeinde,
meine Name ist Jonas und ich will euch hier den Bau der Anlage von Marcel und mir näher bringen.
Wir haben uns für eine 2-gleisige Strecke entschieden.
Anfangen wollen wir mit dem Bahnhof, welcher aus 3 Modulen besteht. 1 Modul ist 60x90cm groß.
Die Anlge wird von einem PC mit Rocrail und einer CS-1/2 gesteuert. Voll Digital, von Weichen bis Rückmelder.

Ich habe mich mal daran versucht, einen Plan zu zeichnen:

Bild

Die roten Linien sind die Grenzen der Module.
Das Graue sind die Bahnsteige, Haus- und Mittelbahnsteig.
Das schwarze sind die bahnhofstechnischen Einrichtungen, sprich Bahnhof und Stellwerk.
Das ist der Bahnhof: https://exoneit.de/Upload/artikelgross_ ... 360_gr.jpg
Das Braune ist die Laderampe.
Die Gleise links oben sind für die Lokabstellung vorgesehen.
Die Nutzlänge des längsten Bahnsteiggleises beträgt immerhin 2,20 Meter,
der Bahnhof kann nach Bedarf zwischem dem rechten und dem mittleren Modul verlängert werden.

Nun zu ein paar Bilder:
(da auswärts gebaut wird, sind die Bilder immer nur mit dem Handy gemacht, dass ich eh dabei habe, wenn aufwendiger wird, nehme ich aber mal eine Kamera mit)

Die 3 Module mit einer Gesamtlänge von 2,70m:

Bild

Der Bahnhof mit den "gelegten" Gleisen:

Bild

Linker Weichenbereich (von Zuschauerseite aus gesehen):

Bild
Die Lokabstellung und die Ausziehgleise die auch gleichzeitig als Flankenschutz und Durchrutschweg dienen sehen dort etwas krass aus, wirkt aber nur so...

Rechter Weichenbereich (von Bedienerseite aus):

Bild

Der Gleiswechsel, durch den das Gleis in Nord und Süd unterteilt werden kann. Mit Deckungssignalen soll das Gleos später einmal für 2 Züge Platz haben...

Bild

Nun sind wir gespannt auf eure Reaktionen und hoffen, dass wir euer Intresse geweckt haben!

P.S.: Sobald sich Marcel hier im Forum angemeldet hat wird auch er posten und für Fragen (vorallem zur Technick)da sein!

EDIT:
Noch ein Bild aus der Planungsphase, aber wie ich finde, ein schöner Größenvergleich:
Bild

Nun euch allen einen schönen Samstag Abend!
Jonas
Zuletzt geändert von 225er jon am Di 29. Aug 2017, 16:19, insgesamt 9-mal geändert.

Benutzeravatar

Transalpin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3862
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 23:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital (CS2)
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Tirol
Alter: 41
Österreich

Re: Gemeinschafts-Projekt, Anlage Marcel und Jonas, der Bahn

#2

Beitrag von Transalpin »

Alle Achtung, da habt ihr euch was vorgenommen. :)
Welches Gleis verwendet ihr?
Wie wollt ihr die Strecke weiter gestalten? Mit weiteren Modulen?
Gruß,

Transalpin

Benutzeravatar

CS2
InterRegio (IR)
Beiträge: 100
Registriert: Di 10. Feb 2009, 19:19
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2, WDP 2018 u. iPad
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Alter: 50

Re: Gemeinschafts-Projekt, Anlage Marcel und Jonas, der Bahn

#3

Beitrag von CS2 »

Hallo Jonas,

Mensch, das ist ja ein großes Projekt. Sieht ja schon mal sehr gut aus.
Freue mich schon auf weitere Foto. Weiter so!
Viele Grüße
Andreas
---------------------------

Update Bilder 23.02.13: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=70408


steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3227
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 45
Deutschland

Re: Gemeinschafts-Projekt, Anlage Marcel und Jonas, der Bahn

#4

Beitrag von steve1964 »

-

Hi Jonas , interessantes Projekt , ich spiele auch gerade mit so einer Idee .

also wenn du einmal quer über alle Gleise wechseln wllst ,

brauchst du am Ende des Bahnhofes hinter den Weichen noch nindestens 20 cm Platz

( zum Umsetzen der Lok o .ä .)

d . h . kommen dann links und rechts noch weitere Segmente dazu ?

Grüße

Steve

--
Ich baue , also bin ich .


Threadersteller
225er jon
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 331
Registriert: Do 27. Jan 2011, 19:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS, CS, Rocrail
Gleise: K und C Gleis

Re: Gemeinschafts-Projekt, Anlage Marcel und Jonas, der Bahn

#5

Beitrag von 225er jon »

Hi,
danke eurer regen Antworten!

@Transalpin:
Transalpin hat geschrieben: Welches Gleis verwendet ihr?
Wie wollt ihr die Strecke weiter gestalten? Mit weiteren Modulen?
Wir verwenden das Märklin K-Gleis, damit es später auch wirklich nie zu Kontaktproblemen kommen kann, wird jedes einzelne Gleis an den Strom angeschlossen.
Zur Strecke: Der Bahnhof bildet eine Basis, von der aus eine 2-Geisige Strecke weitergehen soll, an das Ende der Strecken sollen Wendeschleifen mit "Schattenbahnhoffunktion"!

@Steve:
Sind deine Fragen damit auch geklärt?
Es werden noch weitere Segmente kommen, wo bis zum Ra10 hinaus rangiert werden kann, somit auch ein Lokwechsel möglich ist, wir haben uns aber vorerst für den Bahnhof entschieden, weil wir dachten, das es der beste Anfang sei.

Beste Grüße
Jonas

Benutzeravatar

CR1970
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4470
Registriert: Mo 5. Dez 2005, 12:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin CS2
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Wilder Süden
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Gemeinschafts-Projekt, Anlage Marcel und Jonas, der Bahn

#6

Beitrag von CR1970 »

225er jon hat geschrieben:...jedes einzelne Gleis an den Strom angeschlossen...
Na, das ist doch ein klein wenig übertrieben :redzwinker:
Wollt ihr nicht lieber schlanke Weichen verwenden?


Threadersteller
225er jon
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 331
Registriert: Do 27. Jan 2011, 19:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS, CS, Rocrail
Gleise: K und C Gleis

Re: Gemeinschafts-Projekt, Anlage Marcel und Jonas, der Bahn

#7

Beitrag von 225er jon »

Hi,

Sehr gerne würden wir schlanke Weichen nehmen, das Problem ist der Geldmangel!
Diese Gleise kosten uns quasi nichts. Und weil sie gebraucht sind, weiß man nie wo eine Stromtrennung war o.ä., deshalb die vielen Anschlüsse!

Beste Grüße
Jonas


Threadersteller
225er jon
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 331
Registriert: Do 27. Jan 2011, 19:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS, CS, Rocrail
Gleise: K und C Gleis

Re: Gemeinschafts-Projekt, Anlage Marcel und Jonas, der Bahn

#8

Beitrag von 225er jon »

Hallo,
auch bei dieser Anlage mache ich heute noch ein Update!
(habe heute schon Alsberg upgedatet http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=69565)

Der Plan, wie die Schienen verlegt werden ist ja schon gemacht, jetzt kanns richtig losgehen...
Trittschalldemmung dient als unterlage um später eine Böschung gestallten zu können und zusätzlich schluckt es Geräusche...

Bild

Bild

Bild

Zur besseren Stabilität legen wir unter die Gleisübergänge von Modul zu Modul stabiles Pappelsperrholz und verleimen und verschrauben das Gleis darauf, das ist Bombenfest!
Dazu müssen natürlich auch die Übergänge gesegt werden....

Bild

Das wars es erstmal, ich denke am Samstag oder am Sonntag geht es weiter!

Bis dahin, beste Grüße
Jonas
Zuletzt geändert von 225er jon am Do 2. Feb 2012, 17:39, insgesamt 2-mal geändert.

Wonneproppen
Ehemaliger Benutzer

Re: Gemeinschafts-Projekt, Anlage Marcel und Jonas, der Bahn

#9

Beitrag von Wonneproppen »

Hey Jonas,
ich war gerade seit längerem wieder auf der Seite des MEC Limburg und habe in einem Video einen Vectus Lint gesehen. Habt ihr euch den anfertigen lassen? Gibt es davon noch mehr Bilder? Ich würde gerne mehr sehen, denn einen Vectus wünsche ich mir schon lange von Märklin :)


hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6576
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Gemeinschafts-Projekt, Anlage Marcel und Jonas, der Bahn

#10

Beitrag von hu.ms »

Schönes projekt - schöner gleisplan - guter aufbau --- und dann aber die alten 22,5-grad-weichen mit sichtbaren antrieben... --- schade.
Ich glaube das werdet ihr später noch bereuen.

Hubert


schurwald-biker
InterRegio (IR)
Beiträge: 124
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 20:24
Nenngröße: H0
Steuerung: Märklin CS3
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Weinstadt
Alter: 48

Re: Gemeinschafts-Projekt, Anlage Marcel und Jonas, der Bahn

#11

Beitrag von schurwald-biker »

hu.ms hat geschrieben:Schönes projekt - schöner gleisplan - guter aufbau --- und dann aber die alten 22,5-grad-weichen mit sichtbaren antrieben... --- schade.
Ich glaube das werdet ihr später noch bereuen.

Hubert
finde ich nicht - mich stören die sichtbaren Antriebe gar nicht, wenn es mal eingeschottert ist sieht das Gleisbild sicherlich gut aus.
Man muss ja auch noch etwas Vernunft walten lassen - wenn ich diese Weichen bereits hätte, würde ich auch keine neuen kaufen. Kommt halt immer auch auf die eigenen Ansprüche an - und die müssen bei 16-Jährigen noch nicht auf High-end-Niveau sein.
Viele Grüße,

Andreas

Meine Anlage im Bau:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=164168

Benutzeravatar

h0bahner
InterCity (IC)
Beiträge: 531
Registriert: Di 7. Sep 2010, 17:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: MultiMaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Mannheim
Alter: 26

Re: Gemeinschafts-Projekt, Anlage Marcel und Jonas, der Bahn

#12

Beitrag von h0bahner »

Es muss ja auch bezahlbar bleiben und das K-Gleis ist eh schon schweineteuer.
Und als 16-jähriger hat man es eben nich so pralle im Geldbeutel, dass man hunderte Euros ausgeben kann.
Ich finds jedenfalls echt klasse, vor allem dass ihr sowas im Verein(?) baut.
Bin schon gespannt, wie es weiter geht, auch handwerklich find ich es bisher echt super!!!
mit freundlichem Gruße
J-P


steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3227
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 45
Deutschland

Re: Gemeinschafts-Projekt, Anlage Marcel und Jonas, der Bahn

#13

Beitrag von steve1964 »

-

Hi ihr zwo - alles klar ....

jetzt fällt mir noch was ein .

Kennt ihr den " Trick " mit dem Abkleben der Weichen ( Malerkrepp , o . ä . ? )

damit keine Schottersteine in die Mechanik kommen .

Grüße

Steve

-
Ich baue , also bin ich .


schurwald-biker
InterRegio (IR)
Beiträge: 124
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 20:24
Nenngröße: H0
Steuerung: Märklin CS3
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Weinstadt
Alter: 48

Re: Gemeinschafts-Projekt, Anlage Marcel und Jonas, der Bahn

#14

Beitrag von schurwald-biker »

steve1964 hat geschrieben:-

Kennt ihr den " Trick " mit dem Abkleben der Weichen ( Malerkrepp , o . ä . ? )

damit keine Schottersteine in die Mechanik kommen .

Grüße

Steve

-
würd mich auch interessieren, der Trick. Welche Bereiche genau werden abgeklebt?
Viele Grüße,

Andreas

Meine Anlage im Bau:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=164168


Threadersteller
225er jon
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 331
Registriert: Do 27. Jan 2011, 19:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS, CS, Rocrail
Gleise: K und C Gleis

Re: Gemeinschafts-Projekt, Anlage Marcel und Jonas, der Bahn

#15

Beitrag von 225er jon »

Hallo zusammen,
erstmal werden Fragen beantwortet, dann berichte ich über einen Baufortschritt.
steve1964 hat geschrieben:-


Kennt ihr den " Trick " mit dem Abkleben der Weichen ( Malerkrepp , o . ä . ? )

damit keine Schottersteine in die Mechanik kommen .

Grüße

Steve

-
Ja, den kennen wir, aber viel kann eh nicht passieren, da wo die Stellstange ist, einfach nicht schottern (Mein Tipp: Malt die Stelle daunter in Schotterstein-Farbe (gemuster) an).
Da wo öffnungen zur Mechanik sind o.ä. wie du schon sagtest abdecken oder abkleben.
h0bahner hat geschrieben:Es muss ja auch bezahlbar bleiben und das K-Gleis ist eh schon schweineteuer.
Ich finds jedenfalls echt klasse, vor allem dass ihr sowas im Verein(?) baut.

Antwort: (warum sie im Zitat ist, weiß ich nicht!)
Teuer? Da stimme ich dir zu 100 Prozent zu! Schade, dass MoBa eh so teuer ist, schreckt bestimmt auch einige, die gerne Bauen würden stark ab. Deshalb ist es toll, dass es Vereine gibt, wir nutzen es wie schon richtg erkannt auch.
Das heißt, dass diese Anlage auch auf einigen Ausstellungen zu sehen sein wird. (Wer intresse hat xD)
hu.ms hat geschrieben:Schönes projekt - schöner gleisplan - guter aufbau --- und dann aber die alten 22,5-grad-weichen mit sichtbaren antrieben... --- schade.
Ich glaube das werdet ihr später noch bereuen.

Hubert
Wie schon gesagt, bauen wir im Verein, dass heißt das wir so gut wie keine Ausgaben haben, da nehmen wir auch gerne die alten Weichen, die sind auf jeden Fall zuverlässig.
Und uns persönlich stören sie nicht, und bei der Menge Weichen, würde ja auch eine Menge Geld zusammen kommen.


Nun zu dem Baubericht:

Die ersten Gleise sind verlegt und die Kabel durch die Bodenplatte gezogen.... es geht schneller als erwartet vorran!

Bild

Bild

Auch über die Signale machen wir uns schon Gedanken, Deckungssignale um Gleise zu unterteilen, Ausfahrsignale und vielleicht wird es mit BW(?) auch mal Zwischensignale geben.


Bild

Bis dahin!

Beste Grüße
Jonas


EDIT: Anhand der Bilder kann man auch gut sehen, wieviele Stromanschlüsse wir an die Gleise gelötet haben!

Marcel 55
Ehemaliger Benutzer

Re: Gemeinschafts-Projekt, Anlage Marcel und Jonas, der Bahn

#16

Beitrag von Marcel 55 »

Hi alle zusammen,
ich heiße Marcel und baue mit Jonas zusammen unsere Modulanlage. Ich selbst werde mich später noch natürlich in der passenden Rubrik vorstellen 8).
Bilder von der Anlage selbst habe ich leider im Moment keine hinzuzufügen, jedoch möchte ich euch unsere spätere automatische Steuerung für den Rangierbereich vorstellen. Die gibt es zwar im Moment noch eigentlich nicht , aber einen Testkreis, wo ich mich gerade in Rocrail einarbeite. :idea:
Bilder hierzu folgen noch.
Falls es erwünscht ist, würde ich auch ein kleines Video machen, indem ich die Konfiguration von Rocrail Schritt für Schritt zum Automatikbetrieb erklär, wie er bei mir derzeit läuft. Näturlich abgespeckt, gerade so, das der Automatikbetrieb funktioniert. :redzwinker:

Gruß
Marcel

RHG2
Ehemaliger Benutzer

Re: Gemeinschafts-Projekt, Anlage Marcel und Jonas, der Bahn

#17

Beitrag von RHG2 »

Hi Ihr beiden
Gratuliere erst einmal zu Eurem Projekt: Anspruchsvoll und viel versprechend, dabei relativ preisgünstig realisiert.
Ich habe in meiner Anlage auch K-Gleise (alte und neue Antriebe) und auch viele M-Signale.
(Ich kann nämlich nichts funktionierendes wegschmeißen).
Aber ich habe bei K-Gleisen mit Minimalabstand das Problem, dass die M-Signal-Kästen millimetergenau justiert werden müssen, damit keine Fahrzeuge anstreifen. Wenn Gleisbögen anschließen, geht es überhaupt nicht ohne Feindberührung, z.B. beim vordersten Signal auf Eurem Bild, besonders bei langen Waggons oder Loks mit ausladendem Vorderteil.
Habt Ihr das schon ausprobiert ?
Viele Grüße
Wolfgang


Threadersteller
225er jon
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 331
Registriert: Do 27. Jan 2011, 19:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS, CS, Rocrail
Gleise: K und C Gleis

Re: Gemeinschafts-Projekt, Anlage Marcel und Jonas, der Bahn

#18

Beitrag von 225er jon »

Hallo Wolfgang,
da haben wir doch gleich eine Lösung für das Problem...
Bei uns werden die (hässlichen?) Antriebskästen im Boden versenkt, über das Loch eine etwas stärkere Pappe drüber und Landschaft gestalten...
So machen wir das bei all unseren Signalen, sieht , wie wir finden, beeser aus und es kann auch nichts anstreifen.

Beste Grüße
Jonas


Threadersteller
225er jon
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 331
Registriert: Do 27. Jan 2011, 19:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS, CS, Rocrail
Gleise: K und C Gleis

Re: Gemeinschafts-Projekt, Anlage Marcel und Jonas, der Bahn

#19

Beitrag von 225er jon »

Hallo Leute,
und wieder gibt es ein kleines Update.

Fangen wir mal an mit dem "versenken" der unhübschen Signalkästen.
Ich zeige euch erstmal ein Bild wie es aussehen soll:

Bild

und nocheins

Bild

Dazu wird erstmal ein Loch gebohrt, in das der Kasten hinenpasst, dabei ist es wichtig, dass man möglichst nah am Gleis ist.
Wir raspeln sogar das Holz unter den Gleisen schräg ab, sodass wir fast schon halb unter das Gleis gehen.
Der Grund dafür ist, dass das Signal selbst auf der rechten Seite des Kastens ist und somit im Normalfall näher an dem rechten Gleis steht, was ja falsch ist.
Hier das Bild:

Bild

Nun wird das Signal auf einer U-Schaukel befästigt, versenkt, und festgeschraubt:

Bild

Bild

Am Ende noch was anderes:
Wir haben einen kleinen Fehler bei dem anlöten der Massekabel gemacht, somit gab es heute wieder jede Menge zum löten. Hier unsere Stromanschlüsse der Gleise und das 1, versenkte Signal von unten:

Bild

Und wieder sind wir sehr auf eure Antworten/Anregungen gespannt
Beste Grüße
Jonas

Benutzeravatar

CR1970
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4470
Registriert: Mo 5. Dez 2005, 12:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin CS2
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Wilder Süden
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Gemeinschafts-Projekt, Anlage Marcel und Jonas, der Bahn

#20

Beitrag von CR1970 »

Sieht mir auf jeden Fall nach einer ordentlichen Gleislage aus. Wenn ich mich auch mit den engen Weichen nicht anfreunden kann, aber egal. Wenn ihr so weiter macht, habt ihr auf jeden Fall eine gute betriebssichere Anlage :D


Threadersteller
225er jon
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 331
Registriert: Do 27. Jan 2011, 19:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS, CS, Rocrail
Gleise: K und C Gleis

Re: Gemeinschafts-Projekt, Anlage Marcel und Jonas, der Bahn

#21

Beitrag von 225er jon »

Hallo,

und noch einmal habe ich eine Kleinigkeit zum updaten.
Nach unserem heutigen Treffen haben wir eine 1. "Etappe" geschafft.
Das 1. Modul ist nun fertig zum verkabel, sprich Gleise und Signale liegen alle entgültig fest.

(Bahnhof steht später auf dem mittleren Modul!)
Bild


Desweiteren haben wir heute mit dem 2ten, dem mittleren Modul angefangen.

Bild

Leider mussten wir heute feststellen, dass wir oben rechts das Ladegleis nicht realisieren können.
Grund dafür ist, dass der außenliegende Antrieb der Weiche nicht mehr auf dem Modul liegen würde, er würde überstehen.
Dann kam uns die Idee einen unterflur Antrieb für diese Weiche einzubauen.
Doch auch das geht nicht, der Rahmen des Moduls versperrt den Platz uter der Weiche.
Also müssen wir einen Gegenbogen einbauen und das Verladegleis andersweitig verlegen.

Und so sieht zur Zeit unser Arbeitsplatz aus :baeh:
Bild

Bis dahin,
Jonas

Aachen98
Ehemaliger Benutzer

Re: Gemeinschafts-Projekt, Anlage Marcel und Jonas, der Bahn

#22

Beitrag von Aachen98 »

CR1970 hat geschrieben:Sieht mir auf jeden Fall nach einer ordentlichen Gleislage aus.
Allerdings! :D

Gruß Kevin


Threadersteller
225er jon
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 331
Registriert: Do 27. Jan 2011, 19:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS, CS, Rocrail
Gleise: K und C Gleis

Re: Marcel und Jonas, 2-Gleisige Hauptstrecke, der Bahnhofsb

#23

Beitrag von 225er jon »

Hallo Leute,
nur mal ein kleiner Bericht über die Baufortschritte: (um euch auf dem Laufenden zu halten :) )

1. der ganz normale Weiterbau (Gleise verlegen, Signale versenken... (2.Modul))

Bild

2. ich habe mir mal Gedanken über ein Bahnsteigdach gemacht und das kam dabei raus: (Reste Bf Burgstein und Plastruct-Bauteile)

Bild

Beste Grüße
Jonas
Zuletzt geändert von 225er jon am Fr 24. Feb 2012, 16:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Zeitler
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 66
Registriert: Mi 20. Jan 2010, 16:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Kelheim

Re: Marcel und Jonas, 2-Gleisige Hauptstrecke, der Bahnhofsb

#24

Beitrag von Zeitler »

Hallo Jonas und Marcel,
das sieht ja schon ganz gut aus, auch die Proportionen sind stimmig. Was ist das für ein Bahnhofsgebäude?
Grüße
Georg


Threadersteller
225er jon
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 331
Registriert: Do 27. Jan 2011, 19:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS, CS, Rocrail
Gleise: K und C Gleis

Re: Marcel und Jonas, 2-Gleisige Hauptstrecke, der Bahnhofsb

#25

Beitrag von 225er jon »

Hallo zusammen,
heute war mal wieder MoBa-Tag und wir haben wieder ein ganzes Stück arbeiten können.
Als erstes konnten wir die Bahnsteigdächer "fertigstellen".
Sprich, wir haben sie farblich gestaltet (Die Dächer waren in den verschiedensden Farben, Hausbahnsteig grün, Mittellbahnsteig verschiedene Grautöne)- Nun ist alles in dem gleichem Stahlgrau.
(Muss noch gealtert werden)

Bild

Bild

Des weiteren haben wir eine LED Beleuchtung installiert. Der Stripe hat 3 LEDs (max. 12V) auf 10cm.
Diese sind unter dem Haus- und Mittelbahnsteigdach angebrachtt und am Bahnhofseingang.
Im Bahnhof selbst werden demnächst kleine Räume gestaltet die ebenfalls beleuchtet werden!

Bild

Bild
(Auf dem lackierten Untergrund spiegelt alles.)

Dann haben wir die Löcher, die durch die Signale entstanden sind geschlossen.
Am besten, man nimmt dafür diecke Pappe, in unserem Fall Bierdeckel :D

Bild

Bild

Und zum Schluss habe ich noch einen kleinen Größenvergleich, denn meiner Ansicht nach ist das tiefere Signal realistischer als das mit dem unschönen Magnetschaltkasten!
(Wagen= Märklin IC Wagen)
Bild

Entschuldigt bitte die Bildqualität, alles mit nem Handy fotografiert.

Und wie immer sind wir sehr auf eure Reaktionen gespannt!

Beste Grüße
Jonas

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“