von St.Luis nach Bad Kimstadt

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!

Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3832
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 11:20
Nenngröße: H0
Steuerung: analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 23717 Sagau
Alter: 51

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#601

Beitrag von Djian » So 7. Feb 2016, 08:51

Moin Matti,

tut mir leid, dass ich dasselbe sage wie deine Frau: toll! Kanste dir jetzt aber auch nix für kaufen :lol: Im Ernst, das ist sehr überzeugend geworden!

Schöne Grüße aus Sagau
Matthias
Bautagebuch: Sagau in Segmenten http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139007


inet_surfer88
EuroCity (EC)
Beiträge: 1189
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#602

Beitrag von inet_surfer88 » So 7. Feb 2016, 11:23

Hallo Matti,

sieht doch schon mal nicht schlecht aus. Ich würde es noch um ein paar farbliche Akzente ergänzen. Schau dir mal das Bild von Alex an, welches er bei dir eingestellt hat. Da hat er etwas rot und braun verwendet. Das lockert das ganze etwas auf. Mehrere Grüntöne hast du ja bereits verwendet. Jetzt noch ein bischen Farbe und es sieht nochmals besser aus.

Du könntest auch noch ein paar kleinere Felsbrocken in den Büschen unterbringen. Diese sind von den großen Felsen abgebrochen und liegen jetzt unten zwischen den Büschen. Das würde die Szene nochmals auflockern.


Gruß Rüdiger

Benutzeravatar

Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7595
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 49
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#603

Beitrag von Alex Modellbahn » So 7. Feb 2016, 13:42

Hallo Matti,

Was mir gerade noch zum Thema Begrasung kommt. Was für ein Leim hast Du genutzt? Ich setze immer Holzleim/Wasser ein, im Gemisch von 2/1 bis 1/1. Dazu ein Tropfen Spüli. Dann wird alles dick eingeschmiert und drauf mit dem Gras.
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

E 44
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2160
Registriert: Fr 3. Mai 2013, 06:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco z21 mit Tablet
Gleise: Märklin C/K-Gleis
Wohnort: Celle
Alter: 50
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#604

Beitrag von E 44 » So 7. Feb 2016, 14:08

Hallo Matti,

Alex, warum verdünnst du den Weiß/Holzleim? So wie er ist, ist er doch geradezu Ideal zum begrasen.... finde ich jedenfalls.

Matti, deine Anlage bekommt langsam ein Gesicht. Mach man weiter so, sieht gut aus...... :gfm:
Liebe Grüße aus der Südheide
Raimund

Besucht mich doch in "Liebernich"



Testkreis

Benutzeravatar

Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7595
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 49
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#605

Beitrag von Alex Modellbahn » So 7. Feb 2016, 17:42

E 44 hat geschrieben:Hallo Matti,

Alex, warum verdünnst du den Weiß/Holzleim? So wie er ist, ist er doch geradezu Ideal zum begrasen.... finde ich jedenfalls.

Matti, deine Anlage bekommt langsam ein Gesicht. Mach man weiter so, sieht gut aus...... :gfm:
Hallo Raimund,

Weil ich mit dem verdünnten Leim gut arbeiten kann. Man muss es eben für sich selbst ausprobieren was am besten geht. Eigentlich wollte ich nur darauf aufmerksam machen, das es nicht nur an den Begraser liegen muss, sondern auch der Leim ein Rolle spielen kann.
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3832
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 11:20
Nenngröße: H0
Steuerung: analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 23717 Sagau
Alter: 51

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#606

Beitrag von Djian » So 7. Feb 2016, 18:02

...oder das zuwenig Feuchtigkeit vorhanden ist und dadurch zu wenig Stromspannung entsteht...

Schöne Grüße aus Sagau
Matthias
Bautagebuch: Sagau in Segmenten http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139007

Benutzeravatar

E 44
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2160
Registriert: Fr 3. Mai 2013, 06:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco z21 mit Tablet
Gleise: Märklin C/K-Gleis
Wohnort: Celle
Alter: 50
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#607

Beitrag von E 44 » So 7. Feb 2016, 18:18

Aber die Idee ist gut :D :gfm:

Werd ich mal ausprobieren. Mal sehen, was mit meinem Selbstbau Elektrostat dann für nen Ergebnis rauskommt.
Liebe Grüße aus der Südheide
Raimund

Besucht mich doch in "Liebernich"



Testkreis

Benutzeravatar

Threadersteller
Megamattiman
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Do 3. Jan 2008, 18:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams MC + WDP
Gleise: C- und K-Gleis
Wohnort: Neustadt in Holstein
Alter: 46
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#608

Beitrag von Megamattiman » So 7. Feb 2016, 22:58

Hallo zusammen und vielen Dank für alle eure Anmerkungen!

@Alex (103),
die von dir vorgeschlagenen und verwendeten Büsche sehen natürlich realistischer aus, wenn ich aber bedenke, dass ein Busch ca. 7,-€ kostet, möchte ich nicht wissen, was ich da investieren muss um meine 20qm Anlage zu begrünen :bigeek:
Ich hab jetzt erstmal 400 Euro ausgegeben und so wie ich das jetzt einschätze reicht es mal so eben für die Umgebung des Klosters, Bäume waren da noch nicht dabei, von zwei Probepackungen abgesehen. Das wird auch so noch teuer genug, da muss die Heki-Qualität reichen.

Den Tipp mit dem Geodreieck werde ich mal probieren, evtl. in Kombination mit dem von Alex (Modellbahn) vorgeschlagenem direkten Absaugen.

@Alex (Modellbahn),
deine Büsche hatte ich ja Mittwoch schon live gesehen, das gefiel mir ausgesprochen gut, auch die Mischung lockert das ganz gut auf. Nur das mit den braunen Büschen verstehe ich nicht so ganz, macht da jeder 5. Busch schon Herbst, während die anderen noch im Frühjahr sind?
Zum Leim kann ich bestätigen, dass meiner auch ca. 1:2 (1xWasser und 2x Leim) verdünnt ist, mit dem üblichen Palmolive Zitrone :D
Ohne zu verdünnen lässt er sich auf dem Mutterboden kaum vernünftig verteilen.

@Matthias,
von dir die Aussage "toll" hilft schon weiter, denn aus deinem Munde bzw. Feder oder besser Tasten sagt es mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin.

@Rüdiger,
auch dir vielen Dank für die Tipps, kleine Felsen/Steinchen hab ich heute mal welche gesammelt, in etwa in dem Grauton wie meine Felsen, die werden dann morgen mal ergänzt.

@Raimund,
Dank auch dir! Die Leimfrage ist ja schon geklärt, siehe Alex (Modellbahn)

@all,
ich habe nochmal ein paar weitere Bilder gemacht, dabei habe ich wie von Alex vorgeschlagen noch eine weitere Sorte Büsche ergänzt, allerdings kein Herbstbraun. Und der Weg zur Unterführung ist nun auch zu erkennen :D

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

So dann bin ich nach wie vor offen für Anregungen und Kritik und wünsche Euch einen schönen Start in die kommende Woche
viele Grüsse von der Ostsee
Matti

Auch im Norden wird gebaut: von St.Luis nach Bad Kimstadt bzw. www.megamattiman.de

Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen (Stanislav Jerry Lee)

Benutzeravatar

Alex103
EuroCity (EC)
Beiträge: 1115
Registriert: Mi 15. Jul 2009, 18:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Til. Elite, Ro. Line
Wohnort: Hessen
Alter: 25
Kontaktdaten:

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#609

Beitrag von Alex103 » So 7. Feb 2016, 23:55

Hallo Matti,

ich glaube du hast mich falsche verstanden. Ich habe nicht von den Naturbüschen, sondern von den Naturbäumen geredet.
Die sehen so aus:
BildDSC_1324 by cheessausage, auf Flickr

Der dürfte 4,60€ gekostet haben, und da kriegst du gerade bei solchen Szenen wie deinen eine Menge Büsche raus. Die Büsche musst du dir natürlich selbst zurecht brechen/schneiden und anschließend vielleicht ein wenig nachbelauben. Ich denke bei den Naturbäumen dürfte es aber keinen besonders großen Preisunterschied zu Heki geben.

Das ist aber auch nur meine Meinung..ich kann dir höchstens raten dir zum Test mal ein paar Naturbäume in 3-4 Farbgebungen zu bestellen und dir selbst ein Bild davon zu machen.

Ansonsten ist die Szene doch gar nicht mal so übel. Du könntest noch am Übergang von der Böschung zu dem Weg Bodendecker (keine Angst, das Bild ist völlig Farbfalsch) einsetzen,
http://www.modellbahnshop-lippe.com/pro ... odukt.html

sowie ein paar Grasbüschel und Blüten setzen. Wenn du das ganze noch weiter verkrauten willst kannst du es auch mit dem Blätterfloor von Heki Versuchen. Das ist ähnlich wie das Blattfoliage dass du verwendet hast, nur feiner. Ich verwende das sehr gerne. Einfach außeinanderziehen und aufkleben.

So viel von mir.

Gruß
Alex

Benutzeravatar

Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7595
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 49
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#610

Beitrag von Alex Modellbahn » Mo 8. Feb 2016, 06:32

Moin Matti,

Das sieht immer besser aus und den Weg erkenne ich jetzt auch. :redzwinker:
Es soll kein Herbst sein sondern einfach dunkelrote Büsche, sowas gibt es durchaus. Hier mal ein Gartenbild, aber sowas gibt es auch in der freien Wildbahn.
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

Threadersteller
Megamattiman
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Do 3. Jan 2008, 18:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams MC + WDP
Gleise: C- und K-Gleis
Wohnort: Neustadt in Holstein
Alter: 46
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#611

Beitrag von Megamattiman » Mo 8. Feb 2016, 15:32

Moin Alex (103),
ja da hab ich dich total falsch verstanden. :oops: und vielen Dank für deine ausführlichen Anregungen :gfm:
Die Naturbäume hab ich gleich mal in 5 verschiedenen Farben bestellt, auch von dem Blätterflor von Heki habe ich alle Sorten/Farben einmal geordert, das Zeug lag ja schon meinen beiden Probepackungen der Selbstbaubäume bei und sieht gefälliger aus als das Belaubungsvlies.

Moin Alex (Modellbahn),
o.k. solch Rottöne mag es geben, aber die Packungen nennen sich alle Herbst... und sind eher braun, dennoch habe ich auch davon mal welche mit bestellt, kann ja nicht schaden :D

Mit Glück kann ich dann am Wochenende weitere Versuche unternehmen.
viele Grüsse von der Ostsee
Matti

Auch im Norden wird gebaut: von St.Luis nach Bad Kimstadt bzw. www.megamattiman.de

Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen (Stanislav Jerry Lee)

Benutzeravatar

Martin S.
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 322
Registriert: Mi 3. Mai 2006, 20:34
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams MC / WinDigiPet
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Main-Kinzig-Kreis

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#612

Beitrag von Martin S. » Di 9. Feb 2016, 12:07

Megamattiman hat geschrieben: Meine Vorstellungskraft ist nicht so groß, dass ich die Spanten so aufzeichnen könnte, also habe ich eine 1:1 Planung in Form von Styrodurplatten gemacht.
Zunächst die Platten an die darunter liegenden Gleise angepasst und provisorisch aufgestellt.

Bild
Hallo Matti,

juhu, immerhin nach rund einem Jahr habe ich diesen Tipp hier entdeckt :D
Ich glaube, der könnte auch mich bei meinen Landschaftsproblemen weiterbringen.
Ich nehme an, das sind die üblichen 5mm-Laminat-Unterlage-Platten, oder?

Danke und Grüße
Martin
HARDWARE:
TAMS-Zentrale, Viessmann-Decoder, Boll-Booster B3,
C-Gleisanlage nach "meise"-Plan (siehe: Baubericht Meisingen)
SOFTWARE:
WinDigipet 2015 Premium (WDP Youtube-Kanal)
ROLLMATERIAL:
Märklin - Roco - Piko


WiTo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1456
Registriert: So 31. Aug 2014, 12:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU Ecos II
Gleise: Mä K
Alter: 51

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#613

Beitrag von WiTo » Mo 21. Mär 2016, 18:28

Hallo Matti,

jetzt setze ich hier auch mal nen Fuß in die Tür. Ich habe schon so viel von dir gelesen und nun warst du sogar schon bei mir zu besuch, aber warum habe ich deine überaus interessante Anlage bisher noch nicht ergründet?

Ich weiß es nicht! Irgendwie geht einem immer mal wieder etwas durch die Lappen, wo man sich nachher fragt, wie man das nur übersehen konnte. Das ist ja ein wahres Großprojekt, das du da angehst. Die Paradestrecke im leichten Bogen gefällt mir übrigens super gut. Und von deinen Begrünungsversuchen (puh, was für Wort), kann ich noch viel lernen, denn das steht mir ja auch noch bevor. Da kann ich die Kommentare von Alex und Co schon mal gleich bei dir lesen, noch bevor ich damit angefangen habe :fool:

Aber im Ernst. Den Bereich mit den Büschen finde ich schon mal ganz gelungen. Wenn ich das für meine Anlage so kaufen könnte, würde ich es sofort nehmen! Aber trotzdem noch ein Tipp von einem Ahnungslosen:"Nicht an der schönsten Stelle anfangen, denn erfahrungsgemäß steigert man sich mit allen Techniken noch erheblich". Das Beste kommt also gewissermaßen zum Schluss!

In jedem Fall finde ich deine Anlage echt sehenswert und ich werde nun öfter reinschauen.

Beste Grüße in den Norden

Thomas (WiTo)
Meine Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=121964

Computer hat man, um Probleme zu lösen, die man ohne Computer nicht hätte (für Modellbahnanlagen gilt sinngemäß das Gleiche).


H0er
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1760
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 13:51
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog, eigener Stelltisch
Gleise: ROCO 2,5 mm
Wohnort: Neulengbach Österreich
Alter: 51

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#614

Beitrag von H0er » Mi 4. Jan 2017, 13:35

Hallo!

Gibt's bei dir neues zu berichten???

LG

Gottfried
Gottfried
Blutgruppe H0

besuch mich unter http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=98835


JoBe1969
Beiträge: 2
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 13:48
Belgien

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#615

Beitrag von JoBe1969 » Mi 18. Apr 2018, 14:50

Meine Deutsch ist nicht so Güt, aber ich möchte gerne reagieren, diese thread und dem bahn war/ist SUPER :gfm: :gfm: :gfm:

Ist so schade das es nicht weiter geht :oops: :cry:

Benutzeravatar

vettec500
InterRegio (IR)
Beiträge: 249
Registriert: So 12. Sep 2010, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: EcoS
Gleise: Fleischmann Modell
Wohnort: Berlin
Alter: 63
Vereinigte Staaten von Amerika

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#616

Beitrag von vettec500 » Do 19. Apr 2018, 11:31

Hi Matti

Auch ich würde gern Wissen was bei Dir los ist. Keine Einträge mehr, oder hast Du dein Projekt verworfen. Allerdings bin ich ja auch nicht so der,

der 7 mal die Woche neuerungen präsentiert. Melde dich mal.

Gruss Detlef
Viele Grüße
aus Berlin wünscht Detlef

Bild

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=97077

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“