von St.Luis nach Bad Kimstadt

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
Megamattiman
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Do 3. Jan 2008, 18:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams MC + WDP
Gleise: C- und K-Gleis
Wohnort: Neustadt in Holstein
Alter: 46
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#214

Beitrag von Megamattiman » Sa 18. Mai 2013, 23:27

Hallo zusammen,

6 lange Wochen hat das Hobby geruht, der Einzug in ein Eigenheim hat doch so einiges an Arbeit mit sich gebracht...
Also an einem sonnigen Pfingstwochenende sollte dann nun der Startschuss für den Neubau fallen.

Mein Plan ist ja, die geplante S-Bahnstecke samt Schattenbahnhof zunächst als offene Anlage zu bauen, auf der sich mein Sohn (6) dann austoben kann, während ich die Schattenbahnhöfe, das Dorf und die Paradestrecken auf dem anderen Anlagenschenkel baue und dann, viel viel später wird der Hauptbahnhof über der S-Bahn gebaut, dann als gemeinsames Vater-Sohn-Projekt.

Wie sollte es anders sein, erst mal die Spanten bauen
Bild

Bild

Abends dann stand der Rohbau soweit. Die Platten sind nur provisorisch fixiert, die kommen zum dann nochmal runter um die Revisionsöffnungen der Weichenantriebe auszusägen, man lernt ja aus seinen Fehlern.
Bild

Nun kann mein Sohn loslegen...

Ist jetzt noch nicht viel geschafft, aber ich halte Euch auf dem Laufenden,
bis dahin ein schönes langes Restwochenende.
viele Grüsse von der Ostsee
Matti

Auch im Norden wird gebaut: von St.Luis nach Bad Kimstadt bzw. www.megamattiman.de

Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen (Stanislav Jerry Lee)

Benutzeravatar

ick_fahr_im_kreis
EuroCity (EC)
Beiträge: 1234
Registriert: Mi 12. Dez 2012, 10:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Tillig Elite H0
Wohnort: Teltow
Alter: 51
Kontaktdaten:

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#215

Beitrag von ick_fahr_im_kreis » So 19. Mai 2013, 06:19

Hallo Matti,

schön, daß Du wieder dabei bist. Der Anfang ist geschafft, jetzt kann es los gehen. Bin gespannt.

Benutzeravatar

Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7595
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 49
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#216

Beitrag von Alex Modellbahn » So 19. Mai 2013, 08:04

Hallo Matti,

Das Projekt mit deinem Sohn finde ich Klasse. Hoffentlich findet er auch langfristig Interesse an dem schönen Hobby.

Wie ich sehe hat dein Zwerg auch schon den Betonmischer für das Gipsanrühren bereitgestellt. :mrgreen:

Viel Spaß Euch beiden und ich werde bestimmt wieder vorbeischauen.
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

Hohentengen21
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1988
Registriert: Mi 29. Feb 2012, 18:39
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital CS2, TC 8 gold
Gleise: Märklin C und K
Alter: 41

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#217

Beitrag von Hohentengen21 » So 19. Mai 2013, 09:35

Hallo Matti,

schön zu sehen und zu lesen, dass es langsam weitergeht. Die Wartungsöffnungen sind sicher kein Fehler :fool: (ich hab sie auch gemacht :mrgreen: )
Grüßle Oli

Benutzeravatar

Kay G
InterRegio (IR)
Beiträge: 176
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 23:46
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+TC Gold
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Hamburg

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#218

Beitrag von Kay G » So 19. Mai 2013, 12:21

Hallo Matti,

erst mal Glückwunsch zum Einzug in die eigenen vier Wände! ( Imaginär reiche ich mal Salz und Brot rüber )

Für das neue Projekt alles Gute und ich bin gespannt und werde es wie das alte Projekt verfolgen.

LG Kay
Mein übernommenes Projekt:

Baubericht: C-Gleis Anlage Altenburg, die Dritte
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139509

Benutzeravatar

Threadersteller
Megamattiman
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Do 3. Jan 2008, 18:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams MC + WDP
Gleise: C- und K-Gleis
Wohnort: Neustadt in Holstein
Alter: 46
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#219

Beitrag von Megamattiman » So 19. Mai 2013, 17:43

Hallo Uli, Alex, Oli und Kay,
vielen Dank für Eure netten "Welcome-Back-Grüße"

Und Alex, die Anmerkung zum Betonmischer war echt klasse, so hab ich das noch gar nicht gesehen. Mal sehen, wie er es dann auf die Anlage bekommt.. :fool:

@ all:
Heute konnte mein "Zwerg" es gar nicht abwarten, zum Mittag lagen alle Schienen und die ersten Züge konnten wieder bewegt werden.

Bild

Für meinen Sohn ist nun alles wie es sein sollte, aber für mich heißt es nun Wartungsöffnungen anzeichnen, Schienen runter, sägen, Schienen wieder rauf (inkl. Trennstellen für Rückmelder und dann Kabel, Kabel, Kabel, aber was schreib ich da, ihr kennt das ja...

Nebenbei habe ich ein paar Tests mit verschiedenen Trittschall / Styroporplatten gemacht, genug Züge waren ja unterwegs.
Ohne jegliche Unterlage dröhnt es schon ganz ordentlich, vor allem bei den schweren Metallwagen. Mit 2mm Trittschallplatten schon sehr viel leiser, und mit 5mm auch, der Unterschied ist aber kaum wahrnehmbar. Da ich von den Kinderzimmern noch Massen an 2mm Platten übrig habe werden diese verwendet.
viele Grüsse von der Ostsee
Matti

Auch im Norden wird gebaut: von St.Luis nach Bad Kimstadt bzw. www.megamattiman.de

Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen (Stanislav Jerry Lee)

Benutzeravatar

Stefan7
ICE-Sprinter
Beiträge: 7132
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 19:53
Nenngröße: H0
Alter: 49

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#220

Beitrag von Stefan7 » So 19. Mai 2013, 18:02

Hallo Matti und Sohn,

na das schaut aber nach einem sehr schönen Pfingswochenende aus.
Sehr nett, wie der Herr der Züge an seiner Anlage sitzt.
Von mir natürlich auch die besten Wünsche zum neuen Heim und schön, dass du wieder da bist.

Stummigrüße

Stefan7
Stefan7

https://www.facebook.com/Stefan7-458850 ... =bookmarks

Aktuelle Geschehnisse
viewtopic.php?f=64&t=151273


Member of "M(E)C Garagenkinder"

Benutzeravatar

histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1883
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#221

Beitrag von histor » So 19. Mai 2013, 18:18

Hallo Matti,
schön, dass es wieder los geht. Wünsche Dir und deinem Sohn viel Spaß dabei.


Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3858
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 11:20
Nenngröße: H0
Steuerung: analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 23717 Sagau
Alter: 51

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#222

Beitrag von Djian » So 19. Mai 2013, 18:52

Moin Matti,

da hast du aber einen Gewaltakt hingelegt :shock: SChön, dass bei dir wieder Züge fahren und wie ich sehe, ist dein Lütter mit feuereifer dabei. Dein Raum macht einen schönen hellen und freundlichen Eindruck. Ich glaube, das wird nachher nochmal so gut und du kannst dir dann die aufwändige Beleuchtung sparen, weil du ja rund um die Uhr über natürliches Licht verfügst. DAS sind doch Perspektiven!

Schöne Grüße von Nebenan. Ich werde mich gleich mal nach Eutin zum Blusfest aufmachen und mir Stina Sterud und ihre 10-köpfige Funk & Soul Band anhören!
Matthias
Bautagebuch: Sagau in Segmenten http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139007

Benutzeravatar

Ralf Franke
EuroCity (EC)
Beiträge: 1337
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 13:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 3
Gleise: Märklin Kunststoff
Wohnort: Braunschweig
Alter: 58
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#223

Beitrag von Ralf Franke » Mo 20. Mai 2013, 09:02

Hallo Matti,
Schön zu sehen, dass es bei dir jetzt wieder richtig los geht.
Freue mich schon auf weitere Berichte von dir.
Wenn ich das richtig sehe, hast du ca. 50 cm Bodenfreiheit. Da würde mich dann mal deine Erfahrung mit der Zugänglichkeit bei Arbeiten unter der Anlage intressieren.
Bei Dachbodenanlagen geht ja mit jedem cm Höhe immer mehr Anlagenfläche verloren.

mfG
Ralf
Teppichbahner
Drei Dinge braucht der Modellbahner: Platz, Zeit und Geld

Benutzeravatar

Threadersteller
Megamattiman
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Do 3. Jan 2008, 18:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams MC + WDP
Gleise: C- und K-Gleis
Wohnort: Neustadt in Holstein
Alter: 46
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#224

Beitrag von Megamattiman » Di 21. Mai 2013, 08:18

Hallo Stefan7, hallo Horst,
Euch auch vielen Dank für die Wünsche, dann will ich mal sehen, dass ich Euch nicht enttäusche und wieder baldigst neue Fortschritte präsentieren kann.

Hallo Matthias,
die natürliche Beleuchtung ist immer besser als diese leicht flackernden Neonröhren, muss dann aber ja immer bis spät abends warten, bis meine Beleuchtung an geht, ob ich das will, glaube ich nicht. Andererseits bedarf es einer PC-gesteuerten Verdunkelung, damit ich dann vom natürlichen Licht auf Nacht-Modus gehen kann, das ließe sich vermutlich einrichten, da das Haus über elektrische Rollläden verfügt. :lol: Momentan habe ich ehrlich gesagt noch kein Plan was die Beleuchtung angeht...

Hallo Ralf,
die lichten 50cm sind unter den Spanten, bis zur Platte sind es 60cm und das hielt ich anfangs für kritisch. Wenn man aber unter der Platte liegt, sind die 60cm viel angenehmer als die 110cm, die ich vorher hatte, denn es ist nun alles bequem erreichbar, ohne die Arme bis zum Maximum zu strecken und meine Sehkraft reichte damals auch nicht bis 110cm Höhe. Also zum Arbeiten unter der Anlage finde ich es bequemer, als Nachteil ist natürlich die Ansicht vor der Anlage, man muss sich schon sehr tief hin hocken, um nicht alles aus der Vogelperspektive zu sehen.
Die Höhe ist insgesamt so geplant, dass der gegenüberliegende Anlagenschenkel mit seiner sechsten Ebene in 1,05m Höhe die Fensterbank des Veluxfensters trifft. Der große Schattenbahnhof wird daher sogar in nur 45cm Höhe angelegt sein, mal sehen wie da dann die Montage der Elektrik noch funktioniert.
viele Grüsse von der Ostsee
Matti

Auch im Norden wird gebaut: von St.Luis nach Bad Kimstadt bzw. www.megamattiman.de

Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen (Stanislav Jerry Lee)

Benutzeravatar

histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1883
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#225

Beitrag von histor » Di 21. Mai 2013, 08:23

Megamattiman hat geschrieben:Wenn man aber unter der Platte liegt, sind die 60cm viel angenehmer als die 110cm, die ich vorher hatte, denn es ist nun alles bequem erreichbar, ohne die Arme bis zum Maximum zu strecken und meine Sehkraft reichte damals auch nicht bis 110cm Höhe. Also zum Arbeiten unter der Anlage finde ich es bequemer, ....
Moin,
kann das nur bestätigen. "Meereshöhe" ist bei mit 50 cm, die Anlage läuft auf 62 cm - Level. Da kommt man von unten gut im Liegen heran und hat doch genügend Platz, um sich über die Schulter umzudrehen. Nur so unter der Anlage zu löten sollte man vermeiden - oder ganz umsichtig dabei verfahren..

Benutzeravatar

Manu2090
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1941
Registriert: Di 29. Mai 2012, 13:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: TC 8 Gold
Gleise: 2-Leiter
Wohnort: Laufenburg (Baden)
Alter: 22

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#226

Beitrag von Manu2090 » Di 21. Mai 2013, 08:41

Hi Matti

Schön, dass es wieder bei die losgeht. Der Gleisplan sieht schon mal sehr interessant aus.
Dein Sohn scheint ja auch sehr viel Spass zu haben :D , kein Wunder beiden Gleisen :wink: .

Trittschalldämmung würde ich drunter packen, das ist dann alles sehr viel angenehmer und man kann noch miteinander sprechen ohne sich anschreien zu müssen :fool: .

Und jetzt wünsche ich die viel Spaß beim Weiterbau, den werde ich jetzt haben :mrgreen:

Gruß Manuel
Meine Selbstbauweichen
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=139752

Wer auch eine Spezielle Weiche braucht, darf sich gerne melden :D
"Garagenelb of "M(E)C Garagenkinder"

Benutzeravatar

blader2306
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2236
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 14:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Rheine
Alter: 30

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#227

Beitrag von blader2306 » Di 21. Mai 2013, 09:32

Hallo Matti,

jawooooohl!! :clap: :clap:

Schön zu sehen, dass es wieder los geht :wink:

Die ersten Runden sind gedreht, wenn auch nicht von dir selbst :redzwinker: Aber dein Junior sieht dabei schon recht professionell aus, von daher kann ja eigentlich nix schief gehen :D

Ich freue mich, wenn man wieder "so richtig" was sehen kann! :D


Viele Grüße, Jan
Hier geht's zur Ferienregion Steinbach:

Bild

...oder auf ferienregion-steinbach.de

Benutzeravatar

Threadersteller
Megamattiman
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Do 3. Jan 2008, 18:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams MC + WDP
Gleise: C- und K-Gleis
Wohnort: Neustadt in Holstein
Alter: 46
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#228

Beitrag von Megamattiman » Mi 29. Mai 2013, 08:30

Hallo Horst,
mit dem Löten muss man wirklich sehr vorsichtig sein, nicht nur wegen evtl. Tropfen, sondern auch beim Umdrehen mit dem Kolben nirgends anzustoßen, vor allem wenn als Decoder die billigen NoName-Produkte ohne Gehäuse verwendet werden. Das klappt aber überraschend gut.

Hallo Manu,
da hast Du recht, vor allem wenn mehrere Züge gleichzeitig unterwegs sind, wird es schon recht laut ohne Dämmung.

Hallo Jan,
auch Dir vielen Dank für dein Besuch, langsam geht es wieder richtig voran...

@all:
Wie gesagt, langsam geht es voran. Zunächst die Trassen ausgesägt und endgültig verschraubt:
Bild

Dann die Schienen verlegt und die Ausschnitte provisorisch wieder eingelegt, es soll ja zunächst als Spielbahn genutzt werden.
Bild

Und dann vor dem Verkabeln verdrückt :fool:

Wir hatten nämlich bei uns Besuch von einem Sonderzug anlässlich der Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag der Vogelfluglinie. Auch wenn Luis hier etwas schüchtern aussieht, waren wir von der alten 41er echt begeistert.

Bild

Bild

Hier noch ein Filmchen dazu, ist aber nicht von mir!

:ot: - Modus aus:
Zu Hause ging es dann doch noch ans Verkabeln.
Bild

Die Farbabweichung von den üblichen Modellbahnfarben stammt daher, dass ich für die Ringleitung ein 5-adriges Stromkabel mit 2,5mm² "zerlegt" habe und mir daher nur die Farben blau, braun, grüngelb, schwarz und grau zur Verfügung stehen. Aber wenn man diese Farben einmal zu ordnet, kann nix schief gehen sieht nur eben komisch aus.
Die letzten Stücke bis zu Schiene sind 0,75mm² flexible Litze.

So dann allen eine schöne Restwoche
viele Grüsse von der Ostsee
Matti

Auch im Norden wird gebaut: von St.Luis nach Bad Kimstadt bzw. www.megamattiman.de

Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen (Stanislav Jerry Lee)

Benutzeravatar

histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1883
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#229

Beitrag von histor » Mi 29. Mai 2013, 08:40

Moin Matti,
die Kabelklemmen mit kleinen Schräubchen befestigt, statt angenagelt. Geeeenau - diese Idee wird sofort geklaut ;-)
Und grün-gelb ist eben eine Farbe wie alles andere, wenn sie bei der Modellbahn vorkommt. Bin ich ja nicht der einzige.

Benutzeravatar

Threadersteller
Megamattiman
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Do 3. Jan 2008, 18:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams MC + WDP
Gleise: C- und K-Gleis
Wohnort: Neustadt in Holstein
Alter: 46
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#230

Beitrag von Megamattiman » Mi 29. Mai 2013, 08:51

Moin Horst,
ja die Kabelklemmen zu hämmern geht gar nicht, da fallen alle Züge aus den Schienen. 3,0 x 16 passen ganz gut und die überschüssigen Nägel eignen sich prima zum Bilderaufhängen, kommt nach meinem Umzug ja auch noch recht häufig vor :D
viele Grüsse von der Ostsee
Matti

Auch im Norden wird gebaut: von St.Luis nach Bad Kimstadt bzw. www.megamattiman.de

Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen (Stanislav Jerry Lee)

Benutzeravatar

Canidae
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2829
Registriert: So 7. Okt 2012, 12:00
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail, Gamepad, Smartphone
Gleise: Piccolo + Minitrix
Wohnort: Cuxland
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#231

Beitrag von Canidae » Mi 29. Mai 2013, 08:59

Moin matti,

Das sieht solide und durchdacht aus, was du da baust, also eher der Gegensatz zu mir. :-D

Das schaffst du gerade die Grundlage einer soliden, schönen Anlage. Ich wünschte viel Geduld und Ruhe dabei. Es wird interessant zu sehen sein, wie du das alles weiter ausführen wirst.

Hab noch eine schöne Woche
Viele Grüße von der Küste

Eckard

Hier geht es zum Canisland in 1:160

Zum Canisland Anzeiger Archiv (Zusammenfassung dessen, was bisher geschah) bitte das Bild anklicken:

Bild

Benutzeravatar

histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1883
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#232

Beitrag von histor » So 4. Aug 2013, 22:07

Moin Matti,
lange nichts von Dir gehört. Was hat sich inzwischen getan?

Benutzeravatar

Threadersteller
Megamattiman
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Do 3. Jan 2008, 18:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams MC + WDP
Gleise: C- und K-Gleis
Wohnort: Neustadt in Holstein
Alter: 46
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#233

Beitrag von Megamattiman » Mo 5. Aug 2013, 06:36

Moin Horst,

oh, es ist eine ganze Menge passiert, zwei Wochen Urlaub @ Home sind heute zu Ende, da bin ich ganz gut voran gekommen, trotz Hitze und täglichem Ostseebaden. Daher war ich auch so gut wie gar nicht im Internet / Forum unterwegs. Ich werde heute Nachmittag mal ein paar Bilder einstellen. Nur soviel: Der untere große Schattenbahnhof ist fertig und mein Kloster steht auch schon an seinem Platz (70cm darüber) .... Lass Dich überraschen.
viele Grüsse von der Ostsee
Matti

Auch im Norden wird gebaut: von St.Luis nach Bad Kimstadt bzw. www.megamattiman.de

Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen (Stanislav Jerry Lee)

Benutzeravatar

Threadersteller
Megamattiman
InterCity (IC)
Beiträge: 558
Registriert: Do 3. Jan 2008, 18:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams MC + WDP
Gleise: C- und K-Gleis
Wohnort: Neustadt in Holstein
Alter: 46
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#234

Beitrag von Megamattiman » Mo 5. Aug 2013, 14:35

Hallo zusammen, liebe Stummis,

wie schon geschrieben waren die letzten 2 Wochen sehr produktiv und es hat sich einiges getan.

Zum Anfang natürlich der Unterbau. Im Gegensatz zur vorigen Anlage habe ich mich nun gegen die reine Spantenbauweise entschieden, der Planungsaufwand ist einfach viel zu groß und ich wollte endlich mit dem Bauen beginnen.

Bild

Ein Heizkörper musste noch dran glauben, der passte dort so gar nicht ins (Gleis-)Bild. Tapete wurde aber nicht weiter geflickt, verschwindet komplett unter der Anlage.

Bild

Dann, wie schon bei der Anlage meines Sohnes, die Platten lose aufgelegt

Bild

Bild

Bild

und dann die Schienen

Bild

Bild

Trassen anzeichnen, aussägen und endgültig montieren, 2mm Trittschall drauf geleimt und die Schienen erneut aufgelegt und Probefahren

Bild

Bild

Für die langen Rampen entlang der Wand kommen nur Spanten in Frage, für den restlichen Bereich habe ich ein wenig mit Gewindestangen probiert

Bild

Das geht überraschend gut, so dass dann weitere Gewindestangen montiert wurden.

Bild

So konnte nach kurzer Zeit das Kloster seinen Platz finden.

Bild

Es ist übrigens das einzige Stückchen, was den Umzug überlebt hat.

Bild

Dank der schnellen Gewindestangen-Bauweise konnte schon der obere Schattenbahnhof in Angriff genommen werden.

Bild

Bild

Hier ein Blick auf die Kehre der Rampen, welche zwischen den beiden Schattenbahnhöfen liegt.

Bild

Nun geht es an das Verkabeln der oberen Gleise, dazu wurden die Züge alle beiseite gefahren und zwei Leerrohre montiert, es sind die grauen (schiefen :( ) Rohre links und rechts zwischen den Gewindestangen.

Bild

Unter der Anlage warten schon die Rückmeldemodule auf ihren Einsatz.

Bild

So das war's dann erstmal, nun wird es wieder deutlich langsamer voran gehen (Urlaub ist zu Ende), vor allem aber auch unspektakulärer, da das Verkabeln ansteht und das ist ja nun mal ein Punkt, vor dem ich mich gerne drücke.

Hoffe Euch gefällt's, und ihr seid nicht :evil: weil ich erst jetzt den ganzen Schwung Bilder hier poste, ich war im Urlaub nunmal kaum am PC.
viele Grüsse von der Ostsee
Matti

Auch im Norden wird gebaut: von St.Luis nach Bad Kimstadt bzw. www.megamattiman.de

Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen (Stanislav Jerry Lee)


Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3858
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 11:20
Nenngröße: H0
Steuerung: analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 23717 Sagau
Alter: 51

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#235

Beitrag von Djian » Mo 5. Aug 2013, 15:44

Moin Matti,

das nenne ich jetzt mal eine konzentrierte Aktion. Da bist du ja in den vergangenen Tagen wirklich zügig voran gekommen. Und über mangelnde Speichermöglichkeiten brauchst du dich jetzt auch nich mehr zu beklagen. In deinen Schattenbahnhöfen kannst du ja enorm was unterstellen. Und das Ganze macht einen grundsoliden Eindruck!
Na denn erstmal viel Spaß beim Strippen ziehen - aber auch das geht vorbei. Hoffentlich funktioniert dann auch alles störungsfrei!

Schöne Grüße aus Sagau
Matthias
Bautagebuch: Sagau in Segmenten http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139007

Benutzeravatar

Manu2090
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1941
Registriert: Di 29. Mai 2012, 13:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: TC 8 Gold
Gleise: 2-Leiter
Wohnort: Laufenburg (Baden)
Alter: 22

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#236

Beitrag von Manu2090 » Mo 5. Aug 2013, 15:48

Hi Matti

Das nenne ich mal einen großen Schattenbahnhof :bigeek: . Wie lang ist so ein Gleis? Da kannste ordentlich Züge parken. Wie viele Meter an Gleis stecken da jetzt schon drin?

Dein Untergetell sieht sehr solide aus.

Bin mal gespannt wie es weiter geht :D

Gruß Manuel
Meine Selbstbauweichen
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=139752

Wer auch eine Spezielle Weiche braucht, darf sich gerne melden :D
"Garagenelb of "M(E)C Garagenkinder"

Benutzeravatar

Ralf Franke
EuroCity (EC)
Beiträge: 1337
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 13:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 3
Gleise: Märklin Kunststoff
Wohnort: Braunschweig
Alter: 58
Deutschland

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#237

Beitrag von Ralf Franke » Mo 5. Aug 2013, 16:11

Hallo Matti,
Schön von Dir wieder etwas zu sehen!
Sieht alles sehr sauber zusammen gebaut aus, wird bestimmt wieder eine Super Anlage.

mfG
Ralf
Teppichbahner
Drei Dinge braucht der Modellbahner: Platz, Zeit und Geld

Benutzeravatar

Stefan7
ICE-Sprinter
Beiträge: 7132
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 19:53
Nenngröße: H0
Alter: 49

Re: von St.Luis nach Bad Kimstadt

#238

Beitrag von Stefan7 » Mo 5. Aug 2013, 21:01

Höchste oder besser gesagt tiefste Verneigung vor deinem bisher geschaffenen.
Matti, du bist ja nun wirklich der Garant hier für erstklassigen Moba bau.
Daher bin ich über das hier gezeigte wenig überrascht.
Umso mehr freue ich mich, auf die von dir schon mehrfach gezeigte Ausgestaltung.
Toll, dass du uns wieder so eine tolle Anlage baust :fool:

Viele Grüße

Stefan7
Stefan7

https://www.facebook.com/Stefan7-458850 ... =bookmarks

Aktuelle Geschehnisse
viewtopic.php?f=64&t=151273


Member of "M(E)C Garagenkinder"

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“