Anlage URI

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
nakott
ICE-Sprinter
Beiträge: 5927
Registriert: Mi 4. Jul 2007, 12:37
Steuerung: Tams MC
Kontaktdaten:

Re: Anlage URI

#701

Beitrag von nakott »

Hallo Jochen,

vielen Dank für Dein Lob zum Video.
Südrampe hat geschrieben:
Mo 4. Nov 2019, 11:02
Wie verhält sich der Zug denn in den Kurven? ...."Ausdehnung" des Zuges in Kurven....
Hm, da sprichst Du einen Punkt an, an den ich noch gar nicht gedacht habe. In der Tat wird der Zug länger, wenn er durch die Kurve fährt, wobei dennoch die 3 Loks weiterhin gleich schnell fahren. So gesehen kann das eigentlich gar nicht funktionieren.

In der Praxis hat sich aber gezeigt, dass es mindestens mit den 3 Roco Loks funktioniert. Und das sogar durch Märklin R1 in meiner Wendel zum Schattenbahnhof. Selbst Anfahren und Abbremsen in der Kurve hat funktioniert. Vielleicht liegt es an den hohen Spurkränzen der Märklin Wagen.

Bei meinem anderen Zug mit Schublok habe ich eine Märklin Delta Lok hinten angehängt, bei der ich den Motor ausgebaut habe. Da hängt dann zwar ein 400g Klotz am Ende und zieht kräftig an den Wagen, aber das ist dennoch einfacher als die hinten schiebende Roco Lok.

Am liebsten wäre es mir, wenn Roco oder Märklin eine Dummy-Lok für den Schluss anbieten würde. Mit Lok-Decoder fürs Licht, aber ohne Motor und möglichst leicht. Meine 3-er BLS Lok-Komposition würde ich auch nicht unbeaufsichtigt fahren lassen. Man muss schon schnell genug zum Nothalt kommen, wenn doch mal die Wagen zusammen geschoben werden.

Viele Grüße Dirk
Anlage URI ~ H0 Regelspur und H0m Furka–Oberalp

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10795
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Anlage URI

#702

Beitrag von GSB »

nakott hat geschrieben:
Mo 4. Nov 2019, 09:27
Braune BLS kann man nie genug haben :wink:
Hallo Dirk,

Mir gefällt ja die moderne Farbgebung wesentlich besser :mrgreen: - aber das ist (wie so oft) einfach ne Frage des persönlichen Geschmacks. :wink:

Auf jeden Fall ist der Güterzug mit den 3 Loks beeindruckend. :)

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

Threadersteller
nakott
ICE-Sprinter
Beiträge: 5927
Registriert: Mi 4. Jul 2007, 12:37
Steuerung: Tams MC
Kontaktdaten:

Re: Anlage URI

#703

Beitrag von nakott »

Hallo zusammen,

zum Jahreswechsel noch ein Video, das Fahrten der SBB Historic am Gotthard in 1:87 nachstellt.



Ich wünsche allen Stummis ein spannendes Modellbahn-Jahr 2020.

Viele Grüße Dirk
Anlage URI ~ H0 Regelspur und H0m Furka–Oberalp

Benutzeravatar

Schienenchaos
InterRegio (IR)
Beiträge: 216
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:25
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Digital
Gleise: Roco/Tillig
Wohnort: Wien
Österreich

Re: Anlage URI

#704

Beitrag von Schienenchaos »

Servus Dirk!
Ein feines Video, dass Du uns hier zeigst!

Beim betrachten (auch älterer Videos) ist mir aufgefallen, dass Du deinen Unterbau und auch die Stützen der Trassen fast komplett aus Sperrholz (Multiplex?) aufgebaut hast. Wie bist Du mit der Stabilität und Verwindungssteifigkeit zufrieden, kannst Du diese Bauweise empfehlen und welche Dimensionen haben diese Stützen?

Einen guten Rutsch und LG aus Wien
Benedikt


GöschenN
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 25
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 23:34
Nenngröße: N
Gleise: Peco 55
Wohnort: GöschenN ;-)
Schweiz

Re: Anlage URI

#705

Beitrag von GöschenN »

Hallo Dirk,

das ist ja total faszinierend, wie du an deiner Anlage baust!
Ich habe deine Anlage vor ein paar Tagen entdeckt, und jetzt wieder reingeschaut. Ich bin beeindruckt von der Sorgfältigkeit/Genauigkeit, also dein präzises Arbeiten. Das gefällt mir sehr.
Auch dein Bahnhof Göschenen. Mit deiner Reduzierung bleibt doch die Stimmung vom echten Göschenen behalten.
Und beeindruckt bin von der Menge an Elektronik, die du verbaust. Das beeindruckt, weil ich bei mir mit ganz wenig Elektronik auskomme.
Mach weiter so!

Viele Grüsse
Johannes
Der GöschenN baut

Göschenen in Spur N, eben GöschenN, wo die Elektronik eine viel kleinere Rolle spielt: GöschenNBahn

Benutzeravatar

Threadersteller
nakott
ICE-Sprinter
Beiträge: 5927
Registriert: Mi 4. Jul 2007, 12:37
Steuerung: Tams MC
Kontaktdaten:

Re: Anlage URI

#706

Beitrag von nakott »

Hallo,

Danke für die nette Rückmeldung.
Schienenchaos hat geschrieben:
Di 31. Dez 2019, 16:43
Wie bist Du mit der Stabilität und Verwindungssteifigkeit zufrieden, kannst Du diese Bauweise empfehlen und welche Dimensionen haben diese Stützen?
Birke-Multiplex. Die Stützen sind 12 * 25 mm. Das ist so stabil, dass ich sogar drauf stehen kann.
GöschenN hat geschrieben:
Di 28. Jan 2020, 11:17
Und beeindruckt bin von der Menge an Elektronik, die du verbaust. Das beeindruckt, weil ich bei mir mit ganz wenig Elektronik auskomme.
Wenn man die Anlage mit TC automatisch steuern möchte, dann kommt es zu viel Elektronik. Ich mag es gerne, wenn ich einfach nur davor sitzen kann und die Züge ohne mein Zutun Ihre Kreise ziehen. Dabei ergeben sich immer wieder spannende Situation im Bahnhof.
Über neue Bilder in Deinem Thread GöschenNBahn würde ich mich freuen, denn die bisherigen liegen ja schon lange zurück....2013 wenn ich richtig gesehen habe....

Viele Grüße Dirk
Anlage URI ~ H0 Regelspur und H0m Furka–Oberalp

Benutzeravatar

Threadersteller
nakott
ICE-Sprinter
Beiträge: 5927
Registriert: Mi 4. Jul 2007, 12:37
Steuerung: Tams MC
Kontaktdaten:

Re: Anlage URI

#707

Beitrag von nakott »

Hallo zusammen,

nun beginnt für mich langsam wieder die Zeit mit weiter bauen und dafür müssen die Züge von der Anlage in die Vitrine. Zum Abschluss der weihnachtlichen Fahrzeit habe ich ein Video von der Zentralen Wendel im Untergrund meiner Anlage gedreht, das ich mit 4x und 8x Zeitraffer-Geschwindigkeit auf Youtube hochgeladen habe:

Video Anlage URI Vol. 19a: Im Untergrund 4x Zeitraffer, Dauer 3:27 Minuten


Video Anlage URI Vol. 19b: Im Untergrund 8x Zeitraffer, Dauer 1:47 Minuten


Viel Spaß beim schauen. Grüße Dirk
Zuletzt geändert von nakott am Do 6. Feb 2020, 15:36, insgesamt 1-mal geändert.
Anlage URI ~ H0 Regelspur und H0m Furka–Oberalp


cougar1234
InterRegio (IR)
Beiträge: 197
Registriert: Di 4. Apr 2017, 19:19
Schweiz

Re: Anlage URI

#708

Beitrag von cougar1234 »

Hallo Dirk

Spannendes Video! Ich habe nicht gezählt, wie viele verschiedene Züge zu sehen sind. :D Ich staune auch immer wieder ab deiner sehr exakten Arbeitsweise, auch im unsichtbaren Untergrund!

Was hast du baulich grosses vor, sodass die Züge in die Vitrine müssen?
Freundliche Grüsse aus der Schweiz!

Rolf

Meine H0e-Anlage:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148291

Meine H0-Anlage:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=151620

Benutzeravatar

Threadersteller
nakott
ICE-Sprinter
Beiträge: 5927
Registriert: Mi 4. Jul 2007, 12:37
Steuerung: Tams MC
Kontaktdaten:

Re: Anlage URI

#709

Beitrag von nakott »

Hallo Rolf,
cougar1234 hat geschrieben:
Mi 5. Feb 2020, 20:29
Spannendes Video!
Danke. Hat mir auch Spaß gemacht, es zu erstellen. Und mit iMovie geht das auch super einfach. Einfach für den Clip 2x, 4x, 8x oder gar 20x einstellen. iMovie macht den Rest für einen. D.h. ich habe mit meiner LX15 ganz normal gefilmt und dann mittels iMovie daraus ein Zeitraffer-Video erstellt.
cougar1234 hat geschrieben:
Mi 5. Feb 2020, 20:29
Ich habe nicht gezählt, wie viele verschiedene Züge zu sehen sind.
in den Schattenbahnhöfen haben 15 Züge Platz. Da die Abfolge zufällig war, weiß ich nicht, ob alle Züge auf dem Video gefahren sind. Die meisten wohl schon.
cougar1234 hat geschrieben:
Mi 5. Feb 2020, 20:29
Was hast du baulich grosses vor, sodass die Züge in die Vitrine müssen?
Nicht wirklich. Ich möchte Tunnel, Brücken etc. weiter bauen. Und irgendwie sind die Züge dann doch gefährdet. Daher besser alles in die Vitrine.

Viele Grüße Dirk
Anlage URI ~ H0 Regelspur und H0m Furka–Oberalp

Benutzeravatar

Threadersteller
nakott
ICE-Sprinter
Beiträge: 5927
Registriert: Mi 4. Jul 2007, 12:37
Steuerung: Tams MC
Kontaktdaten:

Re: Anlage URI

#710

Beitrag von nakott »

Hallo allerseits,

nun melde ich mich auch mal wieder hier zu Wort. Da wir unsere Terrasse neu machen, kommt aktuell die Modellbahn viel zu kurz.

Dennoch hat sich eine Kleinigkeit getan. Ich hatte schon Ende Juli 2014 die Ansagen am Bahnhof Göschenen aufgenommen; speziell wegen der IR-Ansagen. Denn mit der Öffnung des GBT wird es diese so nie wieder geben. Nun habe ich Zeit gefunden, die Aufnahmen zu schneiden. In Summe sind es 17 Ansagen geworden.

Es gibt Ansagen für die Einfahrt des Zuges und Ansagen für die Verbindungen der in Göschenen umsteigenden Reisenden. Die Aufbau der Dateinamen ist wie folgt:

<Einfahrt|Verbindungen>_<Ziel>_<Abfahrtszeit>_<Sprache>_<Zeit der Ansage in Sekunden>

Bei Einfahrtansagen mit Fahrtrichtung Süden gibt es die Ansage in DE und IT. Bei Verbindungsansagen für Reisende aus dem Süden ebenfalls in DE und IT.

Interessant ist, dass Verbindungsansagen zur MGB ohne SBB-Gong sind. Verbindungsansagen zu SBB IR-Zügen sind jedoch mit SBB-Gong. Wäre mir so bisher nicht aufgefallen.

Hier ist eine Beispiel: http://www.punktkontakt.de/misc/tillhau ... ispiel.wav

Alle Dateien habe ich in eine ZIP-Datei verpackt: http://www.punktkontakt.de/misc/tillhau ... nsagen.zip (33 MB)

Ich bitte um Beachtung meines Copyright. Für private Verwendung sind die Dateien frei nutzbar.

Viel Spaß damit und viele Grüße Dirk
Anlage URI ~ H0 Regelspur und H0m Furka–Oberalp

Benutzeravatar

Barbara13
InterCity (IC)
Beiträge: 872
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 18:29
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DDC
Gleise: Tillig
Wohnort: Heidelberg
Alter: 57
Deutschland

Re: Anlage URI

#711

Beitrag von Barbara13 »

Hallo Dirk,

klingt klasse. :gfm: Wie willst du die Ansage auf die Platte bringen? ... oder sollen die Züge das übernehmen?
Viele Grüße

Michael

... nichts ist spannender als Intuition

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1 ... 6#p1118087


cougar1234
InterRegio (IR)
Beiträge: 197
Registriert: Di 4. Apr 2017, 19:19
Schweiz

Re: Anlage URI

#712

Beitrag von cougar1234 »

Hallo Dirk

Tönt super! Das war ein beträchtlicher Aufwand diese in dieser Form aufzubereiten! Herzlichen Dank fürs zur Verfügung stellen!

Mich interessiert es auch, wie du dies dann auf die Anlage bringen wirst. Möchte allenfalls auch so etwas umsetzen. Bei mir dürfte es aber noch nicht die automatisierte Computerstimme sein. Und eingeleitet vom "alten" BLS-Gong. :D

Herzliche Grüsse

Rolf
Freundliche Grüsse aus der Schweiz!

Rolf

Meine H0e-Anlage:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=148291

Meine H0-Anlage:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=151620


Stunde-Null
Beiträge: 8
Registriert: So 3. Jun 2018, 12:34
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ITrain plus
Gleise: K-Gleis
Wohnort: SO
Schweiz

Re: Anlage URI

#713

Beitrag von Stunde-Null »

Barbara13 hat geschrieben:
So 3. Mai 2020, 22:01
Hallo Dirk,

klingt klasse. :gfm: Wie willst du die Ansage auf die Platte bringen? ... oder sollen die Züge das übernehmen?
Ich sehe drei Wege. Es die Loks machen lassen, mit dem Nachteil, dass jede Lok einen Sounddecoder braucht. Lösung zwei ist das verbauen eines Sounddecoders ohne Motor, also ein Sound-Funktions-Decoder. Lösung drei: einen speziellen Decoder, Ich denke hier braucht es eine Bastellösung. Eine Fertiglösung kenne ich nicht, aber bestimmt jemand aus dem Stummi-Universum.
Gruss

Andreas

Benutzeravatar

Threadersteller
nakott
ICE-Sprinter
Beiträge: 5927
Registriert: Mi 4. Jul 2007, 12:37
Steuerung: Tams MC
Kontaktdaten:

Re: Anlage URI

#714

Beitrag von nakott »

Hallo,
cougar1234 hat geschrieben:
Mo 4. Mai 2020, 11:26
Das war ein beträchtlicher Aufwand diese in dieser Form aufzubereiten!
Das ging eigentlich. Ich habe nur die Audio-Sequenzen mittels Audacity https://www.audacityteam.org aus den Mitschnitten ausgeschnitten. Nachbearbeitet mit Filter etc. habe ich nichts. Gut, zeitlich Stand ich ca 8 Stunden am Bahnhof und habe auf die Personenzüge gewartet. In Göschenen waren das ja nur 2 IRs pro Stunde und 2 von der MGB. Zum Glück fuhren damals noch die Containerzüge durch Göschenen, so dass mir nicht langweilig wurde.
cougar1234 hat geschrieben:
Mo 4. Mai 2020, 11:26
Mich interessiert es auch, wie du dies dann auf die Anlage bringen wirst.
Barbara13 hat geschrieben:
So 3. Mai 2020, 22:01
Wie willst du die Ansage auf die Platte bringen?
Das Auslösen der Sounds mache ich über TC. Wenn z.B. ein bestimmter Zug bald im Bahnhof eintreffen wird, dann ertönt dort der Einfahrtansage. Von Tams habe ich schon länger das Tams EasySoundMax Modul gekauft. Das kann man über DCC ansteuern und hat eine SD-Karte für die WAVs. TC kann aber auch selber direkt WAV Dateien abspielen, was dann aus dem internen Lautsprecher meines PC heraus kommt. Ich denke aktuell darüber nach, einen externen Lautsprecher an den PC anzuschließen und diesen dann unter dem Bahnhof anzuordnen.

Entsprechend diesem Beitrag im TC Forum https://www.freiwald.com/forum/viewtopi ... 14#p217714 kann man das noch erweitern. Man nehme dazu eine 6-Kanal Soundkarte oder z.B. so eine Sound Box https://www.reichelt.de/delock-usb-soun ... ol_4&nbc=1. Daran kann man mehrerer Lautsprecher anschließen und diese dann über der Anlage verteilen. Dann muss man noch ein 6-Kanal WAV erzeugen. Ich weiß zwar noch nicht wie, aber das wird mit Audacity vermutlich gehen. So kann man dann passend zum Ort den Sound abspielen.

Spielt man den Sound direkt über TC ab, dann kann man auch parallel mehrere Sounds spielen. Das geht bei Tams EasySoundMax nicht. Es gibt immer nur ein Sound zu einer Zeit bei Tams.

Sicher gibt es noch mehr Möglichkeiten. Z.B. über einen Arduino. Dafür gibt es ja sogar DCC und Audio Libs.
Stunde-Null hat geschrieben:
Mo 4. Mai 2020, 16:42
Es die Loks machen lassen, mit dem Nachteil, dass jede Lok einen Sounddecoder braucht. Lösung zwei ist das verbauen eines Sounddecoders ohne Motor, also ein Sound-Funktions-Decoder. Lösung drei: einen speziellen Decoder,
Sounddecoder in der Lok wären für die Einfahrtansagen nicht so geeignet, denn die Ansage muss ja am Bahnhof zu hören sein, wenn der Zug noch nicht da ist. Die Lösung mit einem Lok-Sounddecoder, der statt in der Lok unter der Anlage verbaut ist, hat Philipp mit der tollen BLS Anlage gemacht.

Aber das ist alles noch Zukunftsmusik.....nach 6 Jahren habe ich es ja gerade erst geschafft, die Ansagen fertig zu bekommen. :fool:

Viele Grüße Dirk
Anlage URI ~ H0 Regelspur und H0m Furka–Oberalp

Benutzeravatar

alpenfan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 250
Registriert: Mo 15. Jun 2009, 21:17
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Alter: 54

Re: Anlage URI

#715

Beitrag von alpenfan »

Hallo Dirk,

alle Achtung welch eine präzise Arbeitsweise im Unterbau !
Ich muss über die Dreifachtraktion der BLS Re4/4 staunen. Das hätte ich nie gedacht, dass das funktioniert.
Du hast geschrieben dass der Zug selbst auf R1 nicht entgleist bzw es die Wagen nicht rausdrückt. Cool !
Wie sicher funktioniert das im Alltag ? Musst Du oft eingreifen ?
Bei mir ist die Zugänglichkeit an einigen Stellen nicht optimal dewegen hab ich mich das bisher nicht getraut.
Ich fahre 2 "echte" Doppeltraktionen mit zwei angetriebenen Loks. Das tut prozesssicher bei guter Geschwindigkeitsabstimmung. An einem Zug hängt hinten noch ein ganz leichter Roco Re460 Dummy, das geht ebenfalls perfekt. Aber eine Lok mit ausgebautem Anker hinten dran hängen geht schon nicht mehr aufgrund der Längenänderung über die Kulissen.
Auch die 3 Krokodile....toll ! Hast Du Erfahrung beim zusammenhängen eines Märklin und eines Roco Krokodils ?

Gruß

Mike
H0 / H0m Hochgebirgsanlage
Fuhrpark: Märklin, Roco, Fleischmann, Bemo
Steuerung: IB + Selbstbausoftware
Highlights: Seilbahnen, Zahnradbahn

Schaut doch mal vorbei....
viewtopic.php?f=64&t=38422

Benutzeravatar

Barbara13
InterCity (IC)
Beiträge: 872
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 18:29
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DDC
Gleise: Tillig
Wohnort: Heidelberg
Alter: 57
Deutschland

Re: Anlage URI

#716

Beitrag von Barbara13 »

Hallo Dirk,

das Thema Sound wird richtig interessant. Mein Piko ICE hat ja Bahnhofsansagen integriert. Was soll ich sagen, Besucher sind von diesem Effekt total begeistert. Kommt unglaublich gut. Dass tiefe Töne fehlen ist nicht schlimm, da die Bahnhofsansagen aus Druckkammerlautsprechern kommen, die das ja auch nicht können. Aber ich versuche auch die Ansagen in den Bahnhof zu integrieren, um universell zu bleiben. Ich denke jedoch, dass die Nachbildung von Umgebungsgeräuschen die Bahnhofsansagen toll ergänzen kann. Habe gestern einfach mal im Tal die Ohren bewusst aufgemacht. :charles: Unglaublich ... fernes Motorrad, Autos, Schiffsantriebe ... Deutlich leiser wie die Züge, aber mit sehr vielen tiefen Frequenzen. Also braucht es schon richtige Speaker, um dieses ‚fühlen der Umgebung‘ nachzubilden. TC 4D Sound scheint sowas ja auch zu unterstützen ... hast du hier Erfahrung?
Viele Grüße

Michael

... nichts ist spannender als Intuition

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1 ... 6#p1118087

Benutzeravatar

SBB IC
S-Bahn (S)
Beiträge: 22
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 15:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox 2/TrainController S
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Baden-Württemberg
Deutschland

Re: Anlage URI

#717

Beitrag von SBB IC »

Hi Dirk,
jetzt muss ich auch mal was bei Dir schreiben.... Klasse Bahnhofsansagen und vor allen klasse Anlage :gfm: ! An einen Arduino zum Abspielen der Ansagen habe ich auch schon gedacht, jedoch kann TrainController das ja auch schon sehr gut. Cool anhören tun sie sich allenfalls! Schade, dass ich zu Hause noch keinen Bahnhof habe.... Aber mal schauen, vielleicht lässt sich ja ein Haltepunkt einrichten. Es gab ja auch mal diesen coolen ELA-Ansagen Generator... Wurde leider offline genommen, keine Ahnung wieso.

Viele Grüße

Timon
Viele Grüße

Timon

Mein Thread: Peterhausen - SBB, BLS und RhB
Mein Modellbahnclub: https://www.pmw-winnenden.de/

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“