Anlage URI

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!

Rolf_R
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Do 23. Jun 2011, 18:57
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Windigipet + CS2
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Nähe Bern-Schweiz
Alter: 65

Re: Baubericht Tillhausen

#101

Beitrag von Rolf_R »

Gratulation zur Jungfernfahrt!

Macht Spass, Deinen Baufortschritt zu beobachten.

Gruss
Rolf

Benutzeravatar

Dirk S
InterRegio (IR)
Beiträge: 222
Registriert: Fr 6. Jun 2008, 10:57
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Traincontrol
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Dinslaken

Re: Baubericht Tillhausen

#102

Beitrag von Dirk S »

Guten Morgen Dirk,
ich freu mich jedes mal wenn ich einen Baufortschritt auf Deiner Anlage zu sehen bekomme. Das macht richtig Spass.
Du scheinst alles bedacht zu haben. Wie ich finde eine sehr gelungene Arbeit - bisher :-) .
Eine Frage: Auf der linken Ausfahrt aus dem Bahnhof ist die Trassenunterstützung wie weit auseinander? Ok bei 15 mm Multiplex nicht so das Problem.
Evtl. täuscht aber auch die Ansicht. Ansonsten weiter gutes gelingen. Viel Spass noch beim Testen der Software und dem Ausbau.

Gruß Dirk
H0 AC C-Gleis Epoche III (SW TC Silver)
Anlagenbauform als U 3,70 x 2,50; 15ständiger Sbh + Kopfbahnhof
[URL=
viewtopic.php?f=64&t=36773]Stampenburger Weinaue[/url]

Benutzeravatar

sirz-moba
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1820
Registriert: So 30. Sep 2007, 18:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: WDP2018
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Schwabenländle
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Baubericht Tillhausen

#103

Beitrag von sirz-moba »

Guten Morgen Dirk,

auch von mir Glückwunsch zur Jungfernfahrt, gell es ist immer wieder ein schönes Gefühl wenn das was geplante wurde auch funktioniert :wink:
So geht es mir zumindest, entscheident ist nicht das Bautempo sondern die Umsetzung.

Wie hast Du eigentlich bei dem kleinen SBH den Unterbau für die Landschaft geplant :?:
Gruß Ingo

neue Anlage in Planung

|CS3 (60226)|SW 2.0.0|GFP 12.62|CS2 (60215)|SW 4.2.9|GFP 3.81|MS2 (60653)|

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
nakott
ICE-Sprinter
Beiträge: 5927
Registriert: Mi 4. Jul 2007, 12:37
Steuerung: Tams MC
Kontaktdaten:

Re: Baubericht Tillhausen

#104

Beitrag von nakott »

Hallo,

Danke für die netten Worte.
Dirk S hat geschrieben:Eine Frage: Auf der linken Ausfahrt aus dem Bahnhof ist die Trassenunterstützung wie weit auseinander? Ok bei 15 mm Multiplex nicht so das Problem.
Die Trasse ist aus 9 mm Multiplex. Aktuell sind die Stützen nur provisorisch. Direkt nach der Ausfahrt links kommt ein Viadukt hin.
sirz-moba hat geschrieben:Wie hast Du eigentlich bei dem kleinen SBH den Unterbau für die Landschaft geplant
Über den kleinen SBF und die Paradestrecke hinten links kommt noch eine Ebene für die Schmalspurbahn der FO. Auf dieser Seite wird also der Berg recht hoch. So soll es dann mal werden.

Bild

Gruß Dirk
Anlage URI ~ H0 Regelspur und H0m Furka–Oberalp

Benutzeravatar

dada81
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 299
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 10:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: TrainController Gold
Gleise: Tillig Elite, Piko A
Wohnort: Sauerland
Alter: 39
Kontaktdaten:

Re: Baubericht Tillhausen

#105

Beitrag von dada81 »

nakott hat geschrieben:PC 1000 * 35 * 1,5 mm ; 40 Stück ; Preis 67,50 €
Das macht 1,4 qm => 48 €/m², der Preis ist geschnitten OK!

Ich verwende 1 mm PVC á m² 14 € , das ist völlig ausreichend und mMn stabil genug
Grüße aus dem Hochsauerland
Daniel
--- 22 m² Kellerraum randvoll mit ca 50 DCC-Loks und ca 500 Waggons auf Tillig-Elite und Piko A-Gleis (SBf) unter Lenz Digital plus mit TC Gold 7.0 sowie diversen Fremo-Modulen ---

Münchener Freiheit
Ehemaliger Benutzer

Re: Baubericht Tillhausen

#106

Beitrag von Münchener Freiheit »

Hi Dirk

Ich bin sichtlich beeindruckt :shock: :)
Selten eine Anlage gesehen, die so professionell aufgebaut wurde...


Ich wünsche dir weiterhin alles gute beim Bau und frohe Weihnachten! :wink:


hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6573
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Baubericht Tillhausen

#107

Beitrag von hu.ms »

Hallo Dirk,

gartuliere auch zur ersten rundumfahrt.
Als ich 2003 soweit war, bin ich auf der ebenfalls 2-spurigen strecke nur noch manuell gefahren und habe wochenlang nicht weitergebaut.

Hubert


Südrampe
EuroCity (EC)
Beiträge: 1414
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 21:33
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital
Kontaktdaten:

Re: Baubericht Tillhausen

#108

Beitrag von Südrampe »

Hallo Dirk,


ich bin vorher auf Deinen Baubericht gestossen und das war wieder einer dieser Momente, in dem man einerseits kaum erwarten kann, über die nächsten Baufortschritte zu erfahren und andererseits viel zu früh ans bisherige Ende gelangt :wink:

Ich bin echt begeistert!! Du machst das so gründlich und sauber, das Streckenkonzept gibt ja wirklich sehr viele betrieblichen Möglichkeiten her ... Und dann ist da noch die Tatsache, dass Du den Bahnhof Göschenen nachbaust :) Für das alles zusammen gibt's von mir alle Daumen hoch :clap: :clap:

Hast Du eigentlich schweizer Linksverkehr geplant?

Viel Spaß weiterhin mit Deinem Projekt; ich werde regelmäßig reinschauen.
Viele Grüße,

Jochen


zur BLS Bietschtalbrücke:
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=64621

meine Lötschberg-Videos vom Original und in 1/87:
viewtopic.php?f=115&t=140396

Benutzeravatar

Threadersteller
nakott
ICE-Sprinter
Beiträge: 5927
Registriert: Mi 4. Jul 2007, 12:37
Steuerung: Tams MC
Kontaktdaten:

Re: Baubericht Tillhausen

#109

Beitrag von nakott »

Hallo Jochen,

Danke für das Lob. Ich bin alle zwei Jahre beim Wandern in dieser Schönen Ecke der Schweiz. Speziell Andermatt und Göschenen haben es mir angetan.
Südrampe hat geschrieben:Hast Du eigentlich schweizer Linksverkehr geplant?
Ich habe lange mit mir gerungen. Am Ende hat der Rechtsverkehr gesiegt. Ich weiß, dass es nicht vorbildgerecht ist. Beim einem Probebetrieb mit Linksverkehr sind zu viele Unfälle passiert, denn ich habe den Zug immer auf dem anderen Gleis erwartet. Tillhausen ist der Versuch, den schönen Bahnhof Göschenen in mein Modellbahnzimmer zu packen. Ich denke, dass man einige Elemente, wie die FO/MGB hinter dem Bahnhofsgebäude, wiedererkennt. Die nächste schwierige Entscheidung werden Oberleitung und Signale sein. Eigentlich müsse es SBB sein, aber DB gefällt mir auch gut. Ich werde diese Entscheidung wohl noch etwas vertagen.....

Gruß Dirk
Anlage URI ~ H0 Regelspur und H0m Furka–Oberalp

Benutzeravatar

Threadersteller
nakott
ICE-Sprinter
Beiträge: 5927
Registriert: Mi 4. Jul 2007, 12:37
Steuerung: Tams MC
Kontaktdaten:

Re: Baubericht Tillhausen

#110

Beitrag von nakott »

Hallo,

wieder ein Update zu Tillhausen. Seit dem letzten Baubericht ging es vor allem mit der Verkablung und dem „PC-Leitstand“ weiter. Es wurden zwei RJ45 Einbaukupplungen (Conrad Best.-Nr. 541652 – 62) in die Vorderseite der Anlage eingebaut. Somit kann nun das Tams HandControl dort eingesteckt werden.

Bild

Bild

Auf der rechten Anlagenseite entstand ein Anbau, der im unteren Fach den MacMini und im oberen Fach Tastatur und Maus aufnimmt. Für TrainController wird der Mac mittels Apple BootCamp unter XP gebootet. Zum Aufhängen des 19“ Monitors habe ich die Cabstone Deskscope 380 TV Halterung verwendet (Conrad Best.-Nr. 943225 – 62). Da diese TV Halterung eigentlich zum Anschrauben an eine Tischplatte vorgesehen ist, wurde beim Schlosser noch eine Edelstahlplatte 7x8 cm samt angeschweißtem Edelstahlrohr Durchmesser 25 mm Länge 35 cm besorgt. So kann nun der Monitor nach Bedarf geschwenkt werden.

Bild

Bild

Sowohl de TV Halterung als auch die Einbaukupplungen gibt es auch bei anderen Anbietern. Teilweise sogar einiges günstiger als bei Conrad. Für mich war dennoch Conrad praktisch, denn er hat in meiner Stadt eine Filiale, in der man die Dinge erst genau anschauen kann.

Zu guter Letzt wurde noch der Holzunterbau für den geplanten Gebirgsbach (Vorbild Reuss zwischen Andermatt und Göschenen) gebaut. Jetzt sieht man schon ganz gut den späteren Abstand der Trassen und Brücken vom Gebirgsbach.

Bild

Hier noch ein Vorbildfoto von der Reuss kurz unterhalb von Andermatt mit Überfahrt der MGB (ehemals FO).

Bild

Viel Spaß damit und Gruß Dirk
Anlage URI ~ H0 Regelspur und H0m Furka–Oberalp

Benutzeravatar

sirz-moba
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1820
Registriert: So 30. Sep 2007, 18:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: WDP2018
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Schwabenländle
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Baubericht Tillhausen

#111

Beitrag von sirz-moba »

Hallo Dirk,

ich bin begeistert, Du setzt immer wieder neue Maßstäbe :!: :!: :!:

Dein Leitstand mit der Bildschirmhalterung ist der Hammer, sieht echt absolut professionell aus.
Genau wie die restliche Anlage, ich bin gespannt wie ein Flitzebogen
wann Du mit dem Landschaftsbau beginnst.
Gruß Ingo

neue Anlage in Planung

|CS3 (60226)|SW 2.0.0|GFP 12.62|CS2 (60215)|SW 4.2.9|GFP 3.81|MS2 (60653)|

Bild

Benutzeravatar

Dirk S
InterRegio (IR)
Beiträge: 222
Registriert: Fr 6. Jun 2008, 10:57
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Traincontrol
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Dinslaken

Re: Baubericht Tillhausen

#112

Beitrag von Dirk S »

Hi Dirk wie ich finde mal wieder sehr Innovativ. Deine Idee mit der Monitorhalterung find ich mal ganz klasse. Ich überlege ob ich an meiner etwas ändern werde. Ich habe von einem guten Mobahnkollegen den nicht zu unterschätzenden Hinweis bei meiner Variante bekommen das ich mit der Zeit arge Nackenprobleme bekommen könnte. :0(
Eine Frage zu Reinigungszug hätte ich. Was verwendest du an Waggons Saug oder Walzenwagen von Lux? Welche Zugmaschien hast du im Einsatz? Sind die Klappdeckelwägen mit Reinigungszwergen Versehen oder System Jörger.
Viel Freude beim Weiterbau.
Gruß Dirk
H0 AC C-Gleis Epoche III (SW TC Silver)
Anlagenbauform als U 3,70 x 2,50; 15ständiger Sbh + Kopfbahnhof
[URL=
viewtopic.php?f=64&t=36773]Stampenburger Weinaue[/url]

Benutzeravatar

Threadersteller
nakott
ICE-Sprinter
Beiträge: 5927
Registriert: Mi 4. Jul 2007, 12:37
Steuerung: Tams MC
Kontaktdaten:

Re: Baubericht Tillhausen

#113

Beitrag von nakott »

Hallo Namensvetter,

ich hatte mir viel Gedanken wegen des Monitors gemacht. Auch hatte ich geschaut, wie Du und andere Leute im Forum es gelöst haben. Die Anlage ist bei mir rollbar, so dass ich den Monitor und PC nicht extra haben wollte. Dann ist mein Zimmer lang und schmal. Es durfte als auch in der Tiefe nicht sehr auftragen. Bei der jetzigen Lösung sitzt man auch nicht optimal vor dem Monitor. Man muss etwas schräg sitzen. Aber es geht ganz gut. So sind die Platzverhältnisse:

Bild

Bzgl. LUX. Ich habe nur den LUX Sauger. Die Klappdeckelwagen sind von Märklin und haben ab Werk Filz zum Putzen der Gleise unter dem Wagen. Gezogen wird das wahlweise von einer Märklin BR 212 oder der E40. Von der Zugkraft her ist das kein Problem. Allerdings sind die Klappdeckelwagen nicht optimal. Mir sind diese schön öfter beim Überfahren von Weichen entgleist. Auch ist die Reinigungswirkung recht begrenzt. Der Sauger hingegen ist super. Es ist erschreckend, was da am Ende im Auffangbehälter ist. In TC Gold gibt es eine sehr nützliche Zugfahrtregel, die besagt: "Älteste Blöcke oder Weichenstraßen befahren". Damit kann man sehr einfach den Reinigungszug automatisiert über die ganze Anlage schicken.

Gruß Dirk
Anlage URI ~ H0 Regelspur und H0m Furka–Oberalp

Benutzeravatar

Dirk S
InterRegio (IR)
Beiträge: 222
Registriert: Fr 6. Jun 2008, 10:57
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Traincontrol
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Dinslaken

Re: Baubericht Tillhausen

#114

Beitrag von Dirk S »

Hi Dirk, danke für Deine Infos. Werde mir noch überlegen wie ich das mit den Monitoren das lösen werde.
Muss mal schauen ob es für den Reinigungszug allerdings mit Walze in der TC Silver Version eine änliche Möglichkeit gibt .
Gruss Dirk
H0 AC C-Gleis Epoche III (SW TC Silver)
Anlagenbauform als U 3,70 x 2,50; 15ständiger Sbh + Kopfbahnhof
[URL=
viewtopic.php?f=64&t=36773]Stampenburger Weinaue[/url]

Benutzeravatar

Threadersteller
nakott
ICE-Sprinter
Beiträge: 5927
Registriert: Mi 4. Jul 2007, 12:37
Steuerung: Tams MC
Kontaktdaten:

Re: Baubericht Tillhausen

#115

Beitrag von nakott »

Hallo,

in den vergangen 6 Wochen wurden die Aussparungen für K-Gleis Antriebe gefräst, die dann über Kopf eingebaut werden. Weiter wurden alle Gleise im Bahnhof final verlegt und alle notwendigen Kabel für Rückmeldung, Stromzuführung und Polarisierung der DKW angelötet. Jetzt sieht man gut den großen Bogen im Bahnhof von 12 Grad bei 5000 mm Radius.

Bild

Bild

Da ich nun schon viel Flex-Gleis verlegt habe, wollte ich an dieser Stelle noch berichten, wie das Verlegen recht einfach zu bewerkstelligen ist. Die Gleise liegen zunächst noch übereinander.

Bild

Dann sägt man von unten das Mittelleiterband durch und zieht die Schwellen heraus.

Bild

Nun Sieht man gut, wo die Schienen abzusägen sind.

Bild

Genau an der Schnittkante bringt man eine Gleisklammer an, die als Führung für das Sägebltt dient.

Bild

Man unterlegt das Gleis noch etwas und sägt es mit einem Metallsägeblatt durch.

Bild

Die Schnittfläche wird dann mit einer Metallfeile nachbearbeitet. Danach werden K-Gleis-Schienenverbinder Märklin 7595 aufgesteckt und die Gleise zusammengesteckt.

Bild

Nun fehlt nur noch eine Schwelle. Diese kann man sich leicht aus den oben abgetrennten Schwellen erstellen.

Bild

Dann schiebt man die Schwelle unter und fertig ist das verlegte K-Flexgleis.

Bild

Die Stromzuführung wurde vorher von unten an das Mittelleiterband angelötet. Das geht einfach, wenn man die schwarze Farbe wegkratzt. Eine Schwelle ist nun ohne Punktkontakt. Dies ist aber nicht weiter tragisch, da der Lokschleifer lang genug ist und auch bei den Märklin Weichen nicht jeder Punktkontakt leitend ist, denn dort sind manche Punktkontakte nur aus Kunststoff gespritzt. Dieses Vorgehen ist deutlich einfacher, als wenn man versucht, die Kontaktlaschen zur Stromführung Märklin 7595 zu verwenden.

Gruß Dirk
Anlage URI ~ H0 Regelspur und H0m Furka–Oberalp

Benutzeravatar

Wasserschieee
EuroCity (EC)
Beiträge: 1067
Registriert: Mo 10. Aug 2009, 18:09
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Intellibox
Wohnort: Hessen
Alter: 40
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Baubericht Tillhausen

#116

Beitrag von Wasserschieee »

Hallo Dirk

:bigeek: Ich sehe jetzt mal wie man das mit den Flexgleisen so richtig macht, einfach geil.
Das nenne ich mal sehr sehr sauber gearbeitet.

Die Aussparungen für die Weichenantriebe sind eine gute Idee, aber ich würde dir doch eher zu Servos raten :wink:

Noch mal großes Lob für die Saubere Arbeit.

Benutzeravatar

Threadersteller
nakott
ICE-Sprinter
Beiträge: 5927
Registriert: Mi 4. Jul 2007, 12:37
Steuerung: Tams MC
Kontaktdaten:

Re: Baubericht Tillhausen

#117

Beitrag von nakott »

Hallo Sven,
Wasserschieee hat geschrieben:Ich sehe jetzt mal wie man das mit den Flexgleisen so richtig macht, einfach geil. Das nenne ich mal sehr sehr sauber gearbeitet.
Naja, man tut was man kann. Ich bin nun schon im 5. Baujahr und noch immer ist nicht alles Verkabelt und der Betrieb im Bahnhof ruht noch. Das ist die Kehrseite der Medaille.
Wasserschieee hat geschrieben:aber ich würde dir doch eher zu Servos raten
Es gibt viele Gründe, die für Servos sprechen. Aber auch einen bei mir dagegen. Ich habe zu wenig Platz unter dem Bahnhof, weil da noch Ebenen drunter sind. Außerdem komme ich da nicht so gut dran.

Man kann aber auch mit den den Märklin K-Gleis Antrieben einen dauerhaft funktionierenden Betrieb erreichen. Ich überbrücke die Endabschalter. Dann verwende ich Tams WD-34 Weichendecoder. Dort kann man die Schaltzeit fest auf 50 ms einstellen. In dieser Betriebsart (CV Parameter WD-34 siehe hier) bestimmt die Zentrale nicht mehr die Schaltzeit und somit ist ein Überhitzen und Durchbrennen der Spule nicht möglich. Weiter wird mit DCC geschaltet. Seit Ende 2010 hatte ich damit keine fehlgeschaltete Weiche im Schattenbahnhof. Ich bin also zuversichtlich.

Was bleibt ist das Klacken der Antriebe, das manche Leute stört. Ich persönlich mag es gern. :-)

Gruß Dirk
Anlage URI ~ H0 Regelspur und H0m Furka–Oberalp

BR 111 161
Ehemaliger Benutzer

Re: Baubericht Tillhausen

#118

Beitrag von BR 111 161 »

Hallo Dirk,

also ich habe deinen Thread schon immer verfolgt und fleißg durch gelesen und muss nur sagen, dass du eine tolle Anlage dir gebaut hast. Wenn die anderen meiner Meinung sind, würde ich sagen:

RUHMESHALLE

Auch wenn die Anlage noch nicht fertig, aber man kann sehen wie viel Mühe du dir mit der Verkabelung gemacht hast, das Bauen der Anlage selber und und und. Alles sehr ordentlich und sauber. :clap:

Ich selber habe mir schon viele Tipps von dir an mich genommen, da es dir einfach gelungen ist. :prost:

Ich wünsche dir noch frohe Ostern und viel Spaß bei weiterbauen der Anlage. Über weitere Bilder bin ich schon gespannt. :D

Benutzeravatar

Scaneli
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 457
Registriert: So 18. Sep 2005, 17:57
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Ecos2, Ecos Radio, ControlGui
Gleise: C+K Gleis
Wohnort: An der Glatt
Alter: 52

Re: Baubericht Tillhausen

#119

Beitrag von Scaneli »

Hallo Dirk,

ich sehe gerade, ich bin nicht der einzige der den Weichenantrieb über Kopf montiert. Geplant waren eigentlich Unterflurantriebe von Märklin, die haben mich aber nicht überzeugt. Was war der Grund bei dir?
Deine Methode für das Verlegen des Flex Gleises werde ich übernehmen. Danke für die ausführliche Anleitung.

Gruss Christoph

Benutzeravatar

Threadersteller
nakott
ICE-Sprinter
Beiträge: 5927
Registriert: Mi 4. Jul 2007, 12:37
Steuerung: Tams MC
Kontaktdaten:

Re: Baubericht Tillhausen

#120

Beitrag von nakott »

Hallo Christoph,

der Hauptgrund ist die Zugänglichkeit und der Platz unter dem Bahnhof. Der Märklin Unterflur Satz hat mir rein Mechanisch nicht gefallen. Somit stand nur der Überkopfeinbau der Märklin Antriebe zur Diskussion oder eben Servos. 10 cm unter dem Bahnhof verlaufen Gleise. Da hätten Servos kaum hingepasst.

Hier noch ein Bild der nun eingebauten Antriebe.

Bild

Da man später nicht überall im Weichenbereich schottern kann, wurde unter der Weiche bereits braune Farbe aufgetragen. Vor dem Einschottern wird noch ein Klebeband über den Antrieb und den benachbartem Kork geklebt, so dass kein Schotter zum Antrieb gelangen kann.

Die Tiefe der Ausfräsung ist etwas tiefer als die Antriebshöhe. Um diese Differenz zu überbrücken, habe ich etwas Karton auf die Stelle am Antriebsgehäuse geklebt, an der im Antrieb die Endabschalter sitzen. Damit liegt der Antrieb nicht auf dem Holz auf und zusätzlich habe ich etwas Luft unter dem Handstellhebel des Antriebs.

Gruß Dirk
Anlage URI ~ H0 Regelspur und H0m Furka–Oberalp

Benutzeravatar

CR1970
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4468
Registriert: Mo 5. Dez 2005, 12:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin CS2
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Wilder Süden
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Baubericht Tillhausen

#121

Beitrag von CR1970 »

Habe ich auch so gemacht, da etliche Weichen auf Brücken liegen, funktioniert einwandfrei (klopf, klopf). Auch ein Tausch der Antriebe gestaltet sich problemlos (1x durchgeführt).
Bild dazu...

Benutzeravatar

Threadersteller
nakott
ICE-Sprinter
Beiträge: 5927
Registriert: Mi 4. Jul 2007, 12:37
Steuerung: Tams MC
Kontaktdaten:

Re: Baubericht Tillhausen

#122

Beitrag von nakott »

Hallo,

seit dem Wochenende sind nun alle Weichenantriebe und Rückmeldekontakte angeschlossen. Auch ist TC soweit konfiguriert, dass eine Inbetriebnahme des Bahnhofs Tillhausen erfolgen konnte. Aber seht einfach selber.....



Gruß Dirk
Zuletzt geändert von nakott am Mo 30. Apr 2012, 09:25, insgesamt 1-mal geändert.
Anlage URI ~ H0 Regelspur und H0m Furka–Oberalp

Benutzeravatar

h0-m-jk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2053
Registriert: Sa 17. Sep 2011, 17:58
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2, MS2, RocRail
Gleise: C-Gleis, K-Gleis
Wohnort: Bayern
Alter: 52

Re: Baubericht Tillhausen

#123

Beitrag von h0-m-jk »

Hallo Dirk,

Sehr schönes Video sogar das klacken der Weichenantriebe kommt gut rüber :D
Bist Du kein Freund von Soundloks, oder hast Du den Sound ausgeschaltet?
Frage nur, weil mich ein Konzert von Soundloks mal interessieren würde.

Tolle Anlage auf jeden Fall!
Bin schon gespannt, wenn es jetzt mit der Landschaftsgestaltung los geht. Das ist doch der nächste Schritt, wenn der Betrieb geht, oder genießt Du jetzt erstmal den Fahrbetrieb und natürlich das schöne Wetter?

Viel Spass noch und
Viele Grüße
Jörg

Sammlung Gleispläne aus dem Stummiforum: http://www.stummiforum.de/viewforum.php?f=154

Bau Marienhofen http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=108582

Benutzeravatar

Threadersteller
nakott
ICE-Sprinter
Beiträge: 5927
Registriert: Mi 4. Jul 2007, 12:37
Steuerung: Tams MC
Kontaktdaten:

Re: Baubericht Tillhausen

#124

Beitrag von nakott »

Hallo Jörg,

wann immer es geht, kaufe ich die soundlose Variante einer Lok. Mit der Landschaft wird es wohl noch dauern, denn es fehlt jetzt noch die H0m Schmalspurbahn (Furka-Oberalp-Bahn). Es ist also zu befürchten, dass es mit Landschaft nicht vor 2013 angefangen wird. Ich hoffe, dass meine Bauberichte dennoch nicht langweilen.....

Gruß Dirk
Anlage URI ~ H0 Regelspur und H0m Furka–Oberalp

Benutzeravatar

King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1032
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 15:21
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3plus, CS2, Rocrail
Gleise: K-Gleise
Wohnort: Dortmund
Alter: 64
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Baubericht Tillhausen

#125

Beitrag von King-Lui »

nakott hat geschrieben:Hallo Jörg,

wann immer es geht, kaufe ich die soundlose Variante einer Lok. Mit der Landschaft wird es wohl noch dauern, denn es fehlt jetzt noch die H0m Schmalspurbahn (Furka-Oberalp-Bahn). Es ist also zu befürchten, dass es mit Landschaft nicht vor 2013 angefangen wird. Ich hoffe, dass meine Bauberichte dennoch nicht langweilen.....

Gruß Dirk
Nee, ganz und gar nicht! Allein deine verdeckt geführten Gleise habe ich mir bestimmt schon 20 mal angesehen um die Fahr- und Variationsmöglichkeiten zu verstehen.

Grandios! :)
Beste Grüße

Uwe

Bild Bild

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“