Atom-Endlager mit H0f Feldbahn

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
Chio
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 267
Registriert: Di 2. Jan 2018, 17:24
Stromart: analog DC
Wohnort: Wien
Alter: 55
Kontaktdaten:
Österreich

Erste Sichtung: Merckels Lokomobil Werckstatt

#101

Beitrag von Chio »

Loki2014 hat geschrieben:
Di 13. Nov 2018, 16:19
Hallo Chio

Ein tolles Projekt. Etwas waghalsig aber wenn es funktioniert, umso spektakulärer :gfm: Ich bleibe dran :wink:

Grüsse
Sven
Danke für das Lob - aber ich habe beschlossen, das zwischendurch mal auf Eis zu legen - bis ich einen wirklichen Plan habe ;-)

-------------------------------------------
Zwischendurch-Projektchen

Eine Doku über alte Traktoren (die tw immer noch im Einsatz sind!), ein toll gemachter Schrottplatz (fast 2m² groß) auf der Wiener Modellbaumesse, ein Kaufräuschchen in der Auto- und Traktoren-Abteilung eines Moba-Händlers und nicht zuletzt der gerade entstehende Schrottplatz von Lars
viewtopic.php?f=64&t=150639&start=525#p1899749
hat mich zu einem (naja:) "Zwischendurch-Projektchen" angestiftet. So langsam kann man sich vorstellen, wie das werden soll:

"Merckels Lokomobil Werckstatt" (für den Namen nehme ich noch gerne Vorschläge an)

Wieder 30 x 70 cm, ein Oval. Die Weichen und Nebengleise sind nur Dummies. Die Schwelen sieht man später nicht mehr, alles wird straßenbündig.

Bild


Im Wesentlichen soll das ein Präsentiertellerchen für Wägelchen aller Art werden. Vielleicht lerne ich ja auch mal, die Autos dezent zu altern.

Bild

Die hintersten 4cm sind ein Stück TT Gleis, wo ich ebenso versaute Wagen raufstellen möchte. Ich finde, der Sprung im Maßstab gibt sehr viel Tiefe her.

Bild

Grüße aus dem finsteren Wien
Chio
Meine N und H0f Projektchen - der Überblick!


DR POWER
InterCity (IC)
Beiträge: 738
Registriert: So 29. Jul 2018, 11:02
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Sachsen
Deutschland

Re: Atom-Endlager mit H0f Feldbahn

#102

Beitrag von DR POWER »

Hallo Chio
Das wird ein wunderschönes Zwischendurchprojekt.Das sieht schon wieder richtig fein aus und die Idee mit dem hinteren Gleis in TT ist auch klasse :gfm:.

Ich freu mich schon auf weitere Baufortschritte.

Ich war nur etwas erschrocken :bigeek: das du schon am Endlager 2 baust. Ist das erste denn schon voll,obwohl doch dort der Müll so schön getrennt wird :fool:?

Liebe Grüße, Andre
Kleine DR Anlage in HO / Epoche 3 und 4 /
Rollmaterial von Brawa,Fleischmann,Gützold, Piko,Roco und Sachsenmodelle


Baureihe_54
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 281
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 22:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: noch Analog
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Montabaur
Alter: 66
Deutschland

Re: Atom-Endlager mit H0f Feldbahn

#103

Beitrag von Baureihe_54 »

Hallo Chio

Da bin ich mal auf Gegenbesuch. Was Du da Baust :gfm: sehr.

Ich werde Deine arbeiten im Auge behalten.


Viele Grüße aus dem Westerwald


Klaus
meine im Bau befindlichen Anlage

viewtopic.php?f=15&t=164657

Benutzeravatar

Threadersteller
Chio
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 267
Registriert: Di 2. Jan 2018, 17:24
Stromart: analog DC
Wohnort: Wien
Alter: 55
Kontaktdaten:
Österreich

Brennstäbe - Kritische Masse beachten!

#104

Beitrag von Chio »

Hallo allerseits!

Ein kleines Bildchen zwischendurch - damit man sieht: Bei Kims Atommühle läuft alles gewissenhaft und ordentlich ab.

Bild

Grüße aus Wien
Chio
Meine N und H0f Projektchen - der Überblick!


DR POWER
InterCity (IC)
Beiträge: 738
Registriert: So 29. Jul 2018, 11:02
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Sachsen
Deutschland

Re: Atom-Endlager mit H0f Feldbahn

#105

Beitrag von DR POWER »

Hallo Chio

Wirklich vorbildlich, so muss Mülltrennung erfolgen :fool: :gfm:.

Liebe Grüße, Andre
Kleine DR Anlage in HO / Epoche 3 und 4 /
Rollmaterial von Brawa,Fleischmann,Gützold, Piko,Roco und Sachsenmodelle

Benutzeravatar

Axel67
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 294
Registriert: Do 17. Mär 2016, 16:03
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: rocrail/z21/Digikeijs Decoder
Gleise: Peco
Wohnort: Schwarzwald
Alter: 52
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Atom-Endlager mit H0f Feldbahn

#106

Beitrag von Axel67 »

Hallo Chio,
der Container ist absolut perfekt gealtert. Super. :gfm:
Viele Grüße
Axel

San Romera - Inseldampfbahn am Mittelmeer:
https://sanromera.jimdo.com/

Der Bahnhof Gletsch im Modell:
https://gletschmodell.jimdo.com

Berninabahn:
mybernina.npage.de

Benutzeravatar

Trapeztafel
InterRegio (IR)
Beiträge: 122
Registriert: Mo 15. Aug 2016, 15:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Digitrax Funkhandregler
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Niederösterreich
Alter: 45
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Atom-Endlager mit H0f Feldbahn

#107

Beitrag von Trapeztafel »

Hallo Chio!

Der Brennstäbe-Container ist wieder ein Einser-Beispiel für Deinen feinen Humor (und wie immer fein gemacht)!

Und zum Zwischendurch-Projektchen: Forced Perpective! Ich bin begeistert!

LG Rene
Bild

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3949
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Atom-Endlager mit H0f Feldbahn

#108

Beitrag von hubedi »

Hallo Chio,

ich bin sehr erleichtert, wie sorgfältig und verantwortlich mit den Brennstäben in der Atommühle umgegangen wird. Diese Sorgfalt dürfte sicher auf den großen Lenker und Menschenfreund Kim zurückzuführen sein. Kims profundes Wissen selbst über kritische Massen ist unmittelbar an dem sicher von ihm persönlich vorgeschriebenen Sicherheitsaufkleber zu erkennen.

Dein Modellbau ist immer wieder ein Genuss ...

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Threadersteller
Chio
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 267
Registriert: Di 2. Jan 2018, 17:24
Stromart: analog DC
Wohnort: Wien
Alter: 55
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Atom-Endlager mit H0f Feldbahn

#109

Beitrag von Chio »

Das Zwischendurch-Projektchen habe ich ausgelagert:
viewtopic.php?f=64&t=165155
Ist ja ein eigenständiges Projektchen.
-------------------------------------------------------------------------

Zu Kims Brennstäbe-Mulde:
hubedi hat geschrieben:
Sa 22. Dez 2018, 23:16
Hallo Chio,

ich bin sehr erleichtert, wie sorgfältig und verantwortlich mit den Brennstäben in der Atommühle umgegangen wird. Diese Sorgfalt dürfte sicher auf den großen Lenker und Menschenfreund Kim zurückzuführen sein. Kims profundes Wissen selbst über kritische Massen ist unmittelbar an dem sicher von ihm persönlich vorgeschriebenen Sicherheitsaufkleber zu erkennen.

Dein Modellbau ist immer wieder ein Genuss ...

LG
Hubert
Danke Hubert - vor allem auch für deinen Hinweis zur kritischen Masse bei den Mistkübeln. Bei der Alt-Brennstäbe Sammelmulde könnte es tatsächlich Gefahren geben, deswegen ist es sehr wichtig, dass "Kritische Masse beachten!" draufsteht, und zwar auf allen 4 Seiten. Leider schon etwas verdreckt.

Inzwischen wurde die Mulde an ihren Bestimmungsort geliefert:
Bild

@Klaus, Andre und Axel:
Danke!
Wie schon mal an anderer Stelle erwähnt, kann ich zwar nicht dezent altern, aber so richtig gruselig - das geht ;-)


Die beiden Mulden sind von Faller, einem der kleinen Sackerl-Bausätze.

Üblicherweise spritze ich zuerst mal alles mit Revell Rost. Wenn noch Farbe im Airbrush übrig ist, wird die gnadenlos auf diverse Profile und herumliegende Kleinteile gespritzt, bis aus. Danach noch etwas schwarze (Marabu) Brühe drüber.
Das gibt einen guten Haftgrund, alles weitere habe ich mit Dry Brushing gemacht, Marabu hellbraun, sandfarben, hellgrau, elfenbein, von dunkel zu hell.

Die gelbe Mulde hab ich vorher noch außen mit gelb gespritzt, aber nicht unbedingt deckend.
Die Beschriftung sind Laserdrucke auf normalem Papier, entlang von Kanten eingeklebt.
Da auf dem Toner die Farbe nicht gut haftet, kann man das passend einfärben.

Die "Brennstäbe" sind Lötzinn, das hat Farbe und Glanz am besten getroffen.


Trapeztafel hat geschrieben:
Sa 22. Dez 2018, 15:11
..Und zum Zwischendurch-Projektchen: Forced Perpective! Ich bin begeistert!
Im Kern macht das ja jeder so: Kleine Bäumchen hinten, eventuell sogar mal ein Spur N Häuschen im Hintergrund.
Meine N und H0f Projektchen - der Überblick!

Benutzeravatar

wildahund
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 305
Registriert: Do 8. Jan 2015, 15:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Wohnort: Bodensee, Vorarlberg
Alter: 50

Re: Atom-Endlager mit H0f Feldbahn

#110

Beitrag von wildahund »

Servus Chio,

ich habe deine Atommühle leider erst jetzt entdeckt, das ist absolut genial was du hier zeigst. Ich bin beeindruckt sowohl von deinen Ideen als auch deiner Umsetzung. Und das Ganze immer mit einem Augenzwinkern garniert, das Stummiforum war nie unterhaltsamer!

:gfm: :gfm: :gfm:

PS: Danke für deine unfreiwillige Überzeugungsarbeit. Ich grüble schon länger ob mein nächstes Projekt eine Feldbahn sein wird, aber jetzt bin ich mir sicher ...

Benutzeravatar

KaBeEs246
InterCity (IC)
Beiträge: 632
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 20:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ruhrgebiet
Deutschland

Re: Atom-Endlager mit H0f Feldbahn

#111

Beitrag von KaBeEs246 »

Chio hat geschrieben:
So 23. Dez 2018, 12:58
Inzwischen wurde die Mulde an ihren Bestimmungsort geliefert:
Bild
Hallo Chio,
ich hoffe doch, dass beim Transport die Mulde noch mit einer Plane abgedeckt wurde, damit der Uranstaub nicht überall hin verwirbelt wird. Alternativ könnte man die Brennstäbe auch vorher mit einem Gartenschlauch gut anfeuchten. :fool:
Sehr schön alles in Szene gesetzt. :gfm:

Gruß von Ruhr und Nette
Hans
Zuletzt geändert von KaBeEs246 am Do 10. Jan 2019, 22:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Hellrailer
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 36
Registriert: Di 6. Mär 2018, 10:37
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Z21
Wohnort: Bayern
Deutschland

Re: Atom-Endlager mit H0f Feldbahn

#112

Beitrag von Hellrailer »

Seawas Chio,

was soll man dazu noch sagen, außer:
Großartig, einfach nur großartig!
Oder wie der Franzose sagen würde:
Greausartique, Monsieur! :)

Ich bin sehr gespannt, was da noch alles genial-frivoles kommt...

LG
Helly

Benutzeravatar

rex
EuroCity (EC)
Beiträge: 1014
Registriert: Di 21. Aug 2012, 11:52
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Trix Express
Wohnort: Hannover
Alter: 59
Kontaktdaten:

Re: Atom-Endlager mit H0f Feldbahn

#113

Beitrag von rex »

Hallo Chio,

großartige Idee und modellbaumäßig sehr ansprechend umgesetzt. Kleiner Vorschlag noch zu den Brennstäben: Hans hatte ja überlegt, den Uranstaub mit Wasser aus dem Gartenschlauch zu binden. Ich würde - auch weil es sprachlich besser passt - Brennspiritus nehmen. Die Zerfallszeit von Uran ist ja nicht ohne und durch Brennspiritus lässt sich dann die Staubentwicklung möglichst lange konservieren. Oder verlängert das gar die Halbwertzeit von Uran? Das wäre dann kontraproduktiv.
Hast du dir eigentlich schon einen Endlagerplatz für das Diorama reservieren lassen? Könnte mir vorstellen, dass sich hier im Forum einige finden, die das - angesichts der Bauqualität - gerne bei sich einlagern ;-).

Viele Grüße und alles Gute für dieses und die nächsten 100.000 Jahre wünscht rex!
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Mein Anlagenporträt findet Ihr hier: Sommer im Weserbergland

Herzlich willkommen zum Ausflug ins detailReich: http://www.detailreich-hannover.de

Benutzeravatar

Threadersteller
Chio
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 267
Registriert: Di 2. Jan 2018, 17:24
Stromart: analog DC
Wohnort: Wien
Alter: 55
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Atom-Endlager mit H0f Feldbahn

#114

Beitrag von Chio »

Hallo allerseits!

Endlich aus Hongkong angekommen - und nur mäßig begeisternd:
Die Kim-Sippschaft:
Bild

Vor allem die glänzende Bemalung. Weiß jemand, wie ich den Glanz wegbekomme?
Meine N und H0f Projektchen - der Überblick!

Benutzeravatar

Hartman
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 38
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 19:29
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Deutschland

Re: Atom-Endlager mit H0f Feldbahn

#115

Beitrag von Hartman »

Hallihallo,

Für solche harten Fälle verwende ich sehr gerne Mr. Hobby Top Coat, oder aber von Vallejo Klarlack Matt aus der Sprühdose. Die Farben verwende ich zum versiegeln von Tabletopfiguren. Benötige ich eine etwas dickere "Nutzschicht" ist auch Army Painter Anti Shine eine gute Option für den Bier & Bretzel Modelleisenbahner.

So, jetzt lehne ich mich aber entspannt zurück und bewundere noch ein wenig diese überaus fantastische Feldbahn.

Tante €dith würde noch gerne wissen, wo es diese prächtigen Politikerfiguren zu erwerben gibt... :lol:

LG

Marc
#makemodelleisenbahngreatagain

Benutzeravatar

Threadersteller
Chio
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 267
Registriert: Di 2. Jan 2018, 17:24
Stromart: analog DC
Wohnort: Wien
Alter: 55
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Atom-Endlager mit H0f Feldbahn

#116

Beitrag von Chio »

Hallo Marc

Die Figuren sind immer wieder mal kurzzeitig auf ebay zu haben, um ca € 20,-
Man google nach "Kim Jong-un, Kim Jong Il und Kim Il-sung Preiser 1:87" in der Bildersuche, bis man die 3 Figuren sieht. Von da aus kommt man ans Ziel - oder ins Werbe-Nirvana..
Das "Preiser" ist irreführend, aber sie sind immer so deklariert.

Ich hab hier Revell Aquacolor Farblos Matt herumliegen, den könnte ich dünn per Airbrush auftragen - und Haarspray..
Hmm... vielleicht probiere ich das vorher mal an einem Wikinger.
Kim jong un sollte ich vielleicht vorher noch zart drybrushen, der ist zu schwarz..
Meine N und H0f Projektchen - der Überblick!

Benutzeravatar

Wolf
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 52
Registriert: Do 3. Jan 2019, 16:48
Nenngröße: Z
Stromart: digital
Steuerung: Uhlenbrock DAISY, Digitrax
Gleise: Märklin, Rokuhan
Wohnort: Germering
Deutschland

Re: Atom-Endlager mit H0f Feldbahn

#117

Beitrag von Wolf »

Servus Chio!

Phantastisch! Oder wie wir Bayern sagen: Da legst di nieder!

Deine beiden kleinen Anlagen wirken auf den Bildern viel größer als sie tatsächlich sind und leben von den unzähligen kleinen liebevoll gestalteten Details. Wenn ich nur in meiner Baugrösse – zumindest die Spurweite haben wir gemeinsam – auch so spitzenmässig altern könnte. Der Rost ist unglaublich gut gelungen!

Wie ist das eigentlich im Dunkeln – leuchten da die Brennstäbe? Und konnte Kim Homer Simpson für die Leitung der Anlage gewinnen?
Fragen über Fragen ...

Weiter so!
Grüssle, Roland

The Mohave Branch Line im Südwesten der USA in Z 1:220 - ATSF / BN / BNSF / SP / SPSF
Rolling stock 80 % MTL, 15 % AZL, 5 % Full Throttle, 0 % Märklin
Mitglied der Modellbahn-Gemeinschaft Germering e.V.


DR POWER
InterCity (IC)
Beiträge: 738
Registriert: So 29. Jul 2018, 11:02
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Sachsen
Deutschland

Re: Atom-Endlager mit H0f Feldbahn

#118

Beitrag von DR POWER »

Hallo Chio

Der Staatschef kommt persönlich zu Besuch in seine Atommühle :gfm:.

Ich hoffe Kim hat nichts auszusetzen in seinem
Vorzeigebetrieb :fool:.

Liebe Grüße, Andre
Kleine DR Anlage in HO / Epoche 3 und 4 /
Rollmaterial von Brawa,Fleischmann,Gützold, Piko,Roco und Sachsenmodelle

Benutzeravatar

Harzer_73
InterCity (IC)
Beiträge: 690
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 15:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21/ Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Harz & Heide
Deutschland

Re: Atom-Endlager mit H0f Feldbahn

#119

Beitrag von Harzer_73 »

Chio hat geschrieben:
Mi 16. Jan 2019, 12:16
Endlich aus Hongkong angekommen - und nur mäßig begeisternd: (...)
Moin Chio,

dann hat es ja geklappt.
Nunja, dass die Figuren sch..... aussehen hast Du aber gewusst. :mrgreen:
Magst Du einen Tip vom guten alten Militärmodellbauonkel haben?

"Goolge" mal Mattierungspulver...
Du kannst es mit Farben mischen, auf trocknendem Farbauftrag wie Pigmente anwenden... da geht vieles.
Aber nicht weitererzählen! :lol:

Ich hoffe, Du gibst dem Ehrenmann einen passablen Platz auf Deinem Diorama.
Wenn Du nächtlichen Geheimdienstbesuch bekommst und Dir Form eines normenverdeutlichenden Gesprächs vermittelt wird, wie der Ehrenmann darzustellen ist, beschwere Dich nicht, es habe DIch niemand gewarnt...
:gfm:

Gruß
Lars
Meine aktuellen Projekte:

Bild

Link zum Projekt Minianlage Vorharz- / Harzbahn:

viewtopic.php?f=64&t=150639

Benutzeravatar

Wolf
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 52
Registriert: Do 3. Jan 2019, 16:48
Nenngröße: Z
Stromart: digital
Steuerung: Uhlenbrock DAISY, Digitrax
Gleise: Märklin, Rokuhan
Wohnort: Germering
Deutschland

Re: Atom-Endlager mit H0f Feldbahn

#120

Beitrag von Wolf »

DR POWER hat geschrieben:
Do 17. Jan 2019, 00:10
Der Staatschef kommt persönlich zu Besuch in seine Atommühle :gfm:.
Aber bitte sein Gefolge nicht vergessen ...
Grüssle, Roland

The Mohave Branch Line im Südwesten der USA in Z 1:220 - ATSF / BN / BNSF / SP / SPSF
Rolling stock 80 % MTL, 15 % AZL, 5 % Full Throttle, 0 % Märklin
Mitglied der Modellbahn-Gemeinschaft Germering e.V.

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3949
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Atom-Endlager mit H0f Feldbahn

#121

Beitrag von hubedi »

Hallo zusammen,

ja sind sie nicht allerliebst ... die Vielgeliebten. So glänzend wie sie sich in der Realität präsentieren, müssen sie doch auch als Modell glänzen. In seiner Atommühle lernt er nun noch das Strahlen ...

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


DR POWER
InterCity (IC)
Beiträge: 738
Registriert: So 29. Jul 2018, 11:02
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Sachsen
Deutschland

Re: Atom-Endlager mit H0f Feldbahn

#122

Beitrag von DR POWER »

Hallo Roland

Bei Chio's perfekter Modellbaukunst können die Schreiberlinge im Gefolge ihre Kugelschreiber stecken lassen :mrgreen: .
Kim's Atommühle ist so toll gebaut, da kann selbst der grosse Staatschef nichts mehr kritisieren :fool:.

Liebe Grüße, Andre
Kleine DR Anlage in HO / Epoche 3 und 4 /
Rollmaterial von Brawa,Fleischmann,Gützold, Piko,Roco und Sachsenmodelle

Benutzeravatar

Wolf
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 52
Registriert: Do 3. Jan 2019, 16:48
Nenngröße: Z
Stromart: digital
Steuerung: Uhlenbrock DAISY, Digitrax
Gleise: Märklin, Rokuhan
Wohnort: Germering
Deutschland

Re: Atom-Endlager mit H0f Feldbahn

#123

Beitrag von Wolf »

Servus Chio nochmal!

Seit ich diesen Thread gelesen habe spukt bei mir die Erinnerung an einen Artikel über Malcolm Furlow's Wild West masterpiece im Kopf rum, den ich vor vielen Jahren in diesem Heft gelesen und die Bilder bestaunt habe. Das ist auch so eine Anlage, die einen ganz bestimmten 'mood' transportiert mit diesen vielen kleinen, oftmals ironischen Details und ebenfalls handwerklich exzellent gemacht - beides wie bei Dir.
Kann leider keine Bilder davon im Internetz finden ...
Grüssle, Roland

The Mohave Branch Line im Südwesten der USA in Z 1:220 - ATSF / BN / BNSF / SP / SPSF
Rolling stock 80 % MTL, 15 % AZL, 5 % Full Throttle, 0 % Märklin
Mitglied der Modellbahn-Gemeinschaft Germering e.V.

Benutzeravatar

Threadersteller
Chio
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 267
Registriert: Di 2. Jan 2018, 17:24
Stromart: analog DC
Wohnort: Wien
Alter: 55
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Atom-Endlager mit H0f Feldbahn

#124

Beitrag von Chio »

Hallo allerseits!
Danke für die vielen positiven Reaktionen!
Wolf hat geschrieben:
Mi 16. Jan 2019, 14:04
Phantastisch! Oder wie wir Bayern sagen: Da legst di nieder!

Deine beiden kleinen Anlagen wirken auf den Bildern viel größer als sie tatsächlich sind und leben von den unzähligen kleinen liebevoll gestalteten Details. Wenn ich nur in meiner Baugrösse – zumindest die Spurweite haben wir gemeinsam – auch so spitzenmässig altern könnte. Der Rost ist unglaublich gut gelungen!
Servus Roland!
Nachdem ich ja in Braunau/Inn aufgewachsen bin, ist mir die bayrische Sprache nicht fremd ;-)

Du hast ja auch ein sehr interessantes Projektchen! Sapperlott!

Den Rost mache ich, indem ich zuerst alles rostfarben spritze (Revell Rost), dann noch mit schwarzer Tunke überschütte, wobei ich nicht zögere, das mit den Fingern anzutappen. Dann granieren: von unten rauf Marabu hellbraun, von oben runter die Farbe, die das Ding "ursprünglich" hatte. Da muss die Farbe passen, mit zB. gelb geht das nicht. Am Ende mit elfenbein die Kanten betonen.

Natürlich ist das Geschmackssache, viele halten meinen Rost - zurecht! - für völlig übertrieben. Aber ich finds ok, wenns etwas mehr "Dramatik" hat ;-)

DR POWER hat geschrieben:
Do 17. Jan 2019, 00:10
Der Staatschef kommt persönlich zu Besuch in seine Atommühle :gfm:.
Wolf hat geschrieben:
Do 17. Jan 2019, 09:14
Aber bitte sein Gefolge nicht vergessen ...
Servus!
Das war an sich immer so geplant, und ich feile auch an einem Trump, der mit der Sackkarre herumkurvt.
Auch das richtige Gefolge hab ich schon besorgt...

hubedi hat geschrieben:
Do 17. Jan 2019, 10:08
ja sind sie nicht allerliebst ... die Vielgeliebten. So glänzend wie sie sich in der Realität präsentieren, müssen sie doch auch als Modell glänzen. In seiner Atommühle lernt er nun noch das Strahlen ...
Ja, Hubert: Wieder mal hast du völlig recht. Vielleicht wurden die Figuren auch deswegen so bemalt, um den Glanz dieser Menschen für alle sichtbar zu machen.

Und bitte:
DR POWER hat geschrieben:
Do 17. Jan 2019, 11:16
Kim's Atommühle ist so toll gebaut, da kann selbst der grosse Staatschef nichts mehr kritisieren :fool:.
Und ich hoffe inständig, dass der Versender der Figuren keinen allzu guten Draht zum geliebten Marschall hat, immerhin kennt der Versender meine Adresse...

Harzer_73 hat geschrieben:
Do 17. Jan 2019, 00:21
..Nunja, dass die Figuren sch..... aussehen hast Du aber gewusst. :mrgreen:
Magst Du einen Tip vom guten alten Militärmodellbauonkel haben?

"Goolge" mal Mattierungspulver...
Du kannst es mit Farben mischen, auf trocknendem Farbauftrag wie Pigmente anwenden... da geht vieles.
Servus Lars
..."in Form eines normenverdeutlichenden Gesprächs" - der ist gut :gfm:

Mattierungspulver - Gut zu wissen, dass es sowas gibt!
Ich denke mittlerweile aber, ich werde ihn einfach neu bemalen; viel versauen kann ich nicht und dünnes Schwarz trägt kaum auf.
Bezüglich Farb- und Wirkstoffe werde ich in dem Maße zurückhaltender, wie sich die Zahl der Fläschchen und Döschen vergrößert.. Alle zusammen brauchen - zusammengeschoben - schon weit mehr Platz als meine Projektchen zusammen.

Grüße aus Wien
Chio
Meine N und H0f Projektchen - der Überblick!

Benutzeravatar

Hellrailer
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 36
Registriert: Di 6. Mär 2018, 10:37
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Z21
Wohnort: Bayern
Deutschland

Re: Atom-Endlager mit H0f Feldbahn

#125

Beitrag von Hellrailer »

Servus Chio und Hubert,
hubedi hat geschrieben:
Do 17. Jan 2019, 10:08
In seiner Atommühle lernt er nun noch das Strahlen ...
Also diese Idee ist doch sehr genial! Oder ist sowieso schon geplant, (z.B. per LED) eine "Kim-interne" Strahlung zu zaubern? ;)

Cheers
Helly

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“