Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!

H0er
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1771
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 13:51
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog, eigener Stelltisch
Gleise: ROCO 2,5 mm
Wohnort: Neulengbach Österreich
Alter: 51

Re: Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel

#176

Beitrag von H0er »

Hallo,

das wird ja eine super Anlage, gefällt mir sehr gut!

weiter so und viel Vergnügen mit deiner Semmeringbahn!

LG

Gottfried
Gottfried
Blutgruppe H0

besuch mich unter http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=98835


AlpDesign
InterRegio (IR)
Beiträge: 101
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 20:33
Österreich

Re: Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel

#177

Beitrag von AlpDesign »

Cooles Video,

Deine Tannen finde ich gut, Eigenbau oder Fertigware?

Grüße Florian

Benutzeravatar

Threadersteller
Nulleinszehn
InterCity (IC)
Beiträge: 878
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 09:58
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station 2
Gleise: C-Gleis + K-Gleis
Wohnort: Hannover
Alter: 32
Österreich

Re: Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel

#178

Beitrag von Nulleinszehn »

Servus,

bevor ich morgen Früh dann auch nicht nur als Maxerl, sondern im Maßstab 1:1 in den Urlaub aufbreche, möchte ich mich kurz noch für eure Beiträge bedanken und ein paar kurze Antworten geben.

- Florian:
Die Tannen sind selbst gebaut. Ich verwende dazu die Heki-Baumrohlinge, Art: "Hochstammfichte", Nr. 1970. Ist zugegebenermaßen recht viel Arbeit, aber es lohnt sich. Der eine Baum gelingt besser, der andere schlechter. Die schlechteren versuche ich dann immer im Hintergrund aufzustellen. Auf dem neuerlich gebastelten Teilstück mische ich auch mit Heki Relieftannen. Die haben auch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

- Gottfried:
Vielen Dank für dein Lob. Verglichen mit deiner Traumanlage ist das hier jedoch noch sehr ausbaufähig. Aber insbesondere beim Thema Oberleitung hast du mir da übrigens viele tolle Anregungen gegeben. Auch wenn ich mit dem Lötkolben nicht ganz so talentiert bin, konnte ich mir da schon einiges bei dir abschauen!

- Justus:
Danke auch dir! Selbstverständlich nutze ich den Zug. Morgen geht's los. ICE 91, südwärts :wink: aber das ahnst du wahrscheinlich eh schon :lol:

- Michi:
Dichter ist der Wald an sich nicht geworden, aber der Waldrand wird jetzt halt nach und nach noch gestaltet. Dafür habe ich auf der Messe in Dortmund beim Silhuette-Stand ganz gut zugelangt, und einiges an Büschen in verschiedenen Herbsttönen mitgenommen. Vielleicht kommt die neue Wirkung daher?
Die Signalschilder habe ich ja dir zu verdanken. Solche Details sind mir tatsächlich ziemlich wichtig. Anderes sehe ich nicht so eng, aber Signalschilder, Hektometertafeln (muss ich noch basteln), Abstandstafeln und sowas...das sind Details an denen ich mich nicht satt sehen kann.

- Paul:
Ja, der Zug ist echt schick. Optik ist tiptop , da hat Jägerndorfer wirklich gute Arbeit geleistet.

So, jetzt aber ab ins Bett. Will doch meinen Zug morgen nicht verpassen. Oh, ich freu mich schon, das wird gut! :fool:

Bis demnächst,

Armin
Lang lebe 41 096! http://www.dg41096.de

Hier geht's zu meiner Anlage (im Bau):
"Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel"

viewtopic.php?f=24&t=158883

Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3671
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel

#179

Beitrag von DerDrummer »

Ah ja, der ICE 91. Da saß ich auch schon einmal drin, aber nur bis Nürnberg, da ging es dann ins DB-Museum.
Pass bloß auf, dass du dich nicht in den falschen Teil setzt, der endet in Passau. :wink:

Lg
Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Vorbildfotos!

Über 50.000 Kilometer zurückgebaute Gleise, nicht mal 75% Pünktlichkeit, nur jeder vierte ICE ohne Defekte, scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


AlpDesign
InterRegio (IR)
Beiträge: 101
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 20:33
Österreich

Re: Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel

#180

Beitrag von AlpDesign »

Nulleinszehn hat geschrieben:
So 2. Jun 2019, 20:52
- Florian:
Die Tannen sind selbst gebaut. Ich verwende dazu die Heki-Baumrohlinge, Art: "Hochstammfichte", Nr. 1970. Ist zugegebenermaßen recht viel Arbeit, aber es lohnt sich. Der eine Baum gelingt besser, der andere schlechter. Die schlechteren versuche ich dann immer im Hintergrund aufzustellen. Auf dem neuerlich gebastelten Teilstück mische ich auch mit Heki Relieftannen. Die haben auch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Ok danke, guter Tipp, ich bin hier auch auf der Suche nach Ideen...

Grüße
Florian


Fireaxe
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 89
Registriert: Di 16. Apr 2019, 14:28
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21
Österreich

Re: Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel

#181

Beitrag von Fireaxe »

Nulleinszehn hat geschrieben:
Do 30. Mai 2019, 10:47
Hallo Leute,

und zunächst mal Dank an Laurent, Steffen, Daniel und wf(...) für eure Kommentare.

Mein Cityjet ist nun endlich fahrfähig. Der blieb ja leider mit einer Kupplung immer an den höchsten Weichenpukos hängen. Daher habe ich ihn zum Jägerndorfer Service geschickt und muss sagen: Respekt! Jägerndorfer wird ja gelegentlich schonmal kritisiert, da nehme ich mich nicht von aus, denn so ein Mangel sollte bei einem "High-End-Modell" eigentlich nicht auftreten. Aber der Service ist erstklassig!

Binnen einer Woche (inklusive Versandzeit nach Österreich und wieder zurück) hatte ich den Zug wieder. Die Kupplungen wurden neu justiert, und das Problem konnte so behoben werden. Der Service wurde auch nicht in Rechnung gestellt. Sehr gut!

Nachdem die Schlauchattrappen zwischen den Wagen ja ein wenig zu kürzen waren, weil diese den Zug sonst in Kurven ab R3 und kleiner ausgehebelt hatten, und einer der beiden Schleifer wegen anhaltender Probleme kurzerhand entfernt worden sind, läuft der Zug jetzt endlich tadellos. Macht mächtig Laune damit zu fahren.

Ich habe ihn gleich mal in einem kleinen Video in Szene gesetzt, siehe unten!

Ich verabschiede mich damit in einen kurzen Urlaub. Wohin es geht, verrate ich an dieser Stelle noch nicht, aber es wird Bahnbezug geben, soviel sei gesagt :D



Bis bald!

Armin
Hallo Armin, tolle Bilder von deiner Anlage. Wer die Haltestelle Wolfsbergkogel kennt, erkennt diese auch sofort an deiner Anlage. Wirklich Klasse!

Ärgerlich mit dem CityJet von Jägerndorfer, ich hoffe ich habe längerfristig mit meinem Ventus Glück! Aber das kulante Verhalten von Jägerndorfer zeigt auch, dass er es mit seinen Kunden ernst meint und diese Ihm wichtig sind. Wenn man Fehler macht sollen diese auch ausgebügelt werden. :gfm:

Zur Anlage noch:
Ich würde die Tunnelportale innen verdunkeln, dadurch wirkts weit aus realer! Kannst du dir ja im Urlaub e genauer ansehen :lol: :fool: :mrgreen: :pflaster:
Die herbstlichen Büsche im Bahnhofsbereich sind nicht so meins, ansonsten wirklich Top!

Und viel Spaß im Urlaub am Semmering und mit Michael! :mrgreen: Ich hoffe es gibt ein paar Fotos. :fool:

LG
Fireaxe

Benutzeravatar

Heldvomerdbeerfeld
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4904
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 35
Österreich

Re: Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel

#182

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld »

Fireaxe hat geschrieben:
Di 4. Jun 2019, 06:12

Und viel Spaß im Urlaub am Semmering und mit Michael! :mrgreen: Ich hoffe es gibt ein paar Fotos. :fool:
Na klar! 8)

Also der Armin und ich haben uns heute - behaupte ich jetzt mal ganz keck - sofort supergut verstanden und von Beginn an war der Tag einfach nur supergeil. Also was wir hier alles am ersten Tag geschafft haben, gesehen haben, wo wir überall herumgekraxelt sind, das war schon ziemlich beeindruckend. Nachdem der Armin jetzt grad in seiner Pension sitzt und den Tag erstmal verarbeiten musst ( :mrgreen: ) erlaube ich mir ein paar Fotos reinzuhauen.

Der Armin hatte von Beginn an leuchtende Augen. Nicht nur landschaftlich kann halt der Semmering enorm was. Er kannte die Strecke bisher nur vom Zug aus, aber wenn du da am Bahnwanderweg unterwegs bist und mit einem Einheimischen im Auto die Viadukte abfährst, dann ist das natürlich noch einmal alles um ein Eck cooler.

Fotos:
(ich bin nicht der super Eisenbahnfotograf - hab ich eigentlich noch nie gemacht. Aber die hier gefallen euch vielleicht)

Willkommen in Österreich :D
BildIMG_9870 by Erdbeerknödel, auf Flickr

Armin im Glück:
BildIMG_9881 by Erdbeerknödel, auf Flickr

BildIMG_9905 by Erdbeerknödel, auf Flickr

BildIMG_9984 by Erdbeerknödel, auf Flickr

Aber nicht nur zu Fuß waren wir natürlich unterwegs :baeh:
BildIMG_9952 by Erdbeerknödel, auf Flickr

Zu dem sind wir leider im Aufstieg zu spät gekommen:
BildIMG_9958 by Erdbeerknödel, auf Flickr

Sauber, verkehrt herum :D
BildIMG_9892 by Erdbeerknödel, auf Flickr

BildIMG_9997 by Erdbeerknödel, auf Flickr

BildIMG_9993 by Erdbeerknödel, auf Flickr

BildIMG_9962 by Erdbeerknödel, auf Flickr

BildIMG_9967 by Erdbeerknödel, auf Flickr

BildIMG_9927 by Erdbeerknödel, auf Flickr

BildIMG_9974 by Erdbeerknödel, auf Flickr

BildIMG_9918 by Erdbeerknödel, auf Flickr

BildIMG_0004 by Erdbeerknödel, auf Flickr

BildIMG_0019 by Erdbeerknödel, auf Flickr

BildIMG_0022 by Erdbeerknödel, auf Flickr

BildIMG_0032 by Erdbeerknödel, auf Flickr

BildIMG_0037 by Erdbeerknödel, auf Flickr

BildIMG_0046 by Erdbeerknödel, auf Flickr

BildIMG_0062 by Erdbeerknödel, auf Flickr

BildIMG_0065 by Erdbeerknödel, auf Flickr

BildIMG_0069 by Erdbeerknödel, auf Flickr

Leider irgendwie alles unsortiert und der Armin kann das mit seiner Kamera bestimmt viel besser. Er wird euch sicher dann auch ein paar Fotos reinstellen. Morgen gehts wieder los, Treffpunkt Nullneunhundert am Semmering :D

Noch einmal kurz: was für ein Tag!
Mit dem Armin kann ich euch das voll empfehlen hihi

tschüssi
Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI
Bild

Youtube: https://www.youtube.com/user/FlashbackAustria85

Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3671
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel

#183

Beitrag von DerDrummer »

Moin Moin
Also erstmal vorweg: In Dortmund hatte der Armin noch deutlich längere Haare. :lol:

Aber weiter im Text, scheint eine tolle Tour gewesen zu sein an einer einfach herrlichen Bahnstrecke, die es neulich sogar ins Hamburger Abendblatt geschafft hat. Die Fotos sind eigentlich ganz ok, aber ja, da ist noch Luft nach oben. Ist natürlich nicht böse gemeint. :wink:
Einige sind aber echt gut geworden. :gfm: Die CD-Railjets auf der Bergstrecke wirken irgendwie ein bisschen fehl am Platze, ich kenne die eher in der Ebene.

Bin mal gespannt, was ihr noch vorhabt morgen. Die Tour da unten durch die Berge muss ich auch unbedingt mal machen.

Viele Grüße
Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Vorbildfotos!

Über 50.000 Kilometer zurückgebaute Gleise, nicht mal 75% Pünktlichkeit, nur jeder vierte ICE ohne Defekte, scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!

Benutzeravatar

Threadersteller
Nulleinszehn
InterCity (IC)
Beiträge: 878
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 09:58
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station 2
Gleise: C-Gleis + K-Gleis
Wohnort: Hannover
Alter: 32
Österreich

Re: Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel

#184

Beitrag von Nulleinszehn »

Nene Justus,

genau da gehört der CD-Railjet hin! Genau da! :D

Bild
Hier nochmal mit Schloss Gloggnitz im Hintergrund. Ist doch toll, wie sich der da so in die Kurve Richtung Schlöglmühl legt. :sabber:

Nagut, ich dachte, dass ich auch schon etwas mehr präsentieren könnte, aber da braucht es noch etwas Geduld. Sind doch einige Bilder geworden, und da gibt es noch ein wenig zu sortieren...

Bis dahin:

@ Fireaxe:
Mit dem Tunnelportal hast du völlig recht! Das war hier berechtigterweise schonmal angemerkt worden, und heute habe ich noch weitere Anregungen bekommen. Da wird eine Überarbeitung von Nöten sein!

@Justus:
Keine Sorge, war nicht meine erste Fahrt im ICE 91. Ich saß im richtigen Zugteil, es hat alles gepasst! :)


So und dann zum Michi:

Super Bilderbogen, vielen Dank fürs Einstellen! Man, das war ein Riesenspaß heute.
Ihr müsst wissen, der Michi kennt die Gegend hier wie seine Westentasche und ist ein Spitzenguide. Schwer zu empfehlen. Der ist hier nämlich als Kind schon immer mit dem Fahrrad überall herumgedüst...


Hier kraxelt er schon wieder irgendwo unter dem Kalte-Rinne-Viadukt herum, dass ich kaum hinterher komme :lol:
Bild


Zum Glück hatte ich ihn bis zur Krausel-Klause wieder eingeholt, und so konnten wir beide noch den Railjet von Wien nach Venedig im Bild festhalten. Bin mir ganz sicher, dass der Taurus extra für ihn "falsch herum" am Zug war.
Bild


Dass sich da noch ein Bild mit Sonne ausging war ein großes Glück. Kurz darauf tröpfelte es dahin, und zwischenzeitlich donnerte es sogar. Breitenstein mussten wir dann aufgrund eines Regenschauers ausfallen lassen, aber zum Glück hatte der Michi noch viele weitere Örtlichkeiten in Petto. Unten in Payerbach und Gloggnitz war nämlich wieder bestes Wetter.

So, jetzt muss ich aber erstmal Schlafen und die Eindrücke vom Tag verarbeiten :)

Morgen geht es weiter!

Viele Grüße vom Semmering in 1:1 :)

Armin
Lang lebe 41 096! http://www.dg41096.de

Hier geht's zu meiner Anlage (im Bau):
"Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel"

viewtopic.php?f=24&t=158883


Magdeburger
EuroCity (EC)
Beiträge: 1038
Registriert: Do 14. Jan 2016, 21:15
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Ecos
Gleise: Roco Line
Wohnort: Magdeburg
Alter: 53
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel

#185

Beitrag von Magdeburger »

Hallo Ihr Zwei,
super Bilderbogen, gerne viel, viel mehr davon!
und ich muss dem Justus definitiv widersprechen, Michi, deine Bilder sind gut geworden!
Also Vorfreude auf den bericht von Tag 2 :D :D :D :D :D !
Sonnige Grüße
Steffen
SBB/ÖBB Grenzerfahrungen gibt es hier: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=149754
Mitglied beim Schwäbischen Tischbahning (STB)

Benutzeravatar

Heldvomerdbeerfeld
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4904
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 35
Österreich

Re: Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel

#186

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld »

Hm, jetzt muss ich erst einmal etwas wichtiges klarstellen: Armin, ich bin seit Jahrzehnten nicht mit dem Fahrrad am Semmering unterwegs, sondern mit dem Mountainbike. Hast du ja heute eindrucksvoll erlebt, dass du mit einem normalen Fahrrad da oben bzw. in den Gräben hinten nicht weit kommst :D

Steffen, heute haben wir eine unerwartet lange und auch extrem coole MTB Tour hingelegt. Der Armin hatte sich ein e-Mountainbike ausgeborgt, das ich erst am Ende einmal selbst ausprobiert habe. Na wow :bigeek:
Mit dem Ding können selbst total unsportliche Leute eine Tour wie heute locker mitfahren, wobei der Armin ja sportlich durchaus was drauf hat.
Gut, er also mit Elektro Unterstützung, ich knüppelhart am Ende fast 50km und 1150 Höhenmeter nach oben getreten. Aber WAS für eine Tour, wow! Ich häng hier mal was an:

BildScreenshot_20190605-205017_Runtastic PRO by Erdbeerknödel, auf Flickr

BildScreenshot_20190605-205100_Runtastic PRO by Erdbeerknödel, auf Flickr

BildScreenshot_20190605-205111_Runtastic PRO by Erdbeerknödel, auf Flickr

Nachdem wir ständig an der Bahn gehalten haben und geschaut und Fotos gemacht haben, waren wir zwar nicht schnell, aber es hat umso mehr Spaß gemacht.
Kurzform: Start Semmering Passhöhe - hinunter nach Mürz - zurück Semmering Passhöhe - Adlitzgräben hinunter - Breitenstein hinauf - dort Regenschauer abwarten - Breitenstein wieder hinunter in die Gräben und wieder zurück hinauf zum Semmering Bahnhof und dann hinauf zur Passhöhe.

Der Armin hatte am E-Bike seinen fetten Rucksack mit, ich dagegen gar nichts. Weil bei so einer Tour braucht man nicht auch noch einen Rucksack am Rücken. Daher heute nur ein paar Handyfotos, hier kommen sie:

1144 im Schachbrett Design im Bahnhof Semmering:
Bild20190604_091526 by Erdbeerknödel, auf Flickr

RJ nach Prag ebenda - mit einem Rail Cargo Carrier hinten dran :D
Bild20190604_120434 by Erdbeerknödel, auf Flickr

Armin im Glück Teil 2:
Bild20190605_094555 by Erdbeerknödel, auf Flickr

Tschechischer Railjet auf der Kalten Rinne talwärts:
Bild20190605_135548 by Erdbeerknödel, auf Flickr

1116 ebenda bergwärts:
Bild20190605_135644 by Erdbeerknödel, auf Flickr

Und im Bahnhof Breitenstein ein besonderer Leckerbissen, ein RTS Dieselvectron:
Bild20190605_143431 by Erdbeerknödel, auf Flickr

Der erste, den ich überhaupt jemals gesehen hab. Leider dort auf Abruf abgstellt (die sanieren seit Wochen die Bergstrecke), daher nicht im Einsatz.

Auf jeden Fall wieder mal ein ganz toller Tag mit dem Armin! Morgen machen wir noch halbtags Wien und abends fährt er wieder heim.

Ich hätte mal vor, falls es Bahram und Co auch mal auf den Semmering schaffen, dass wir uns da alle so ein E-Mountainbike ausborgen und dann einen Tag lang die Strecke abfahren. Ziemlich leiwande Sache :baeh:

Und ein kleines Geschenk hab ich als Überraschung auch noch bekommen, dazu ein anderes mal mehr in Neustadt.

ahoi
Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI
Bild

Youtube: https://www.youtube.com/user/FlashbackAustria85


Tom_B82
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 326
Registriert: Fr 6. Okt 2017, 21:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB II
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: OWL
Deutschland

Re: Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel

#187

Beitrag von Tom_B82 »

Tja Armin, der Michael kennt halt nix als Berge und scheint wohl in Windeln schon die Berge erklommen zu haben. Du als Flachländler in der Gegend von Hannover wohl mit der Halde bei Weetzen anscheinend die höchste Erhebung bei dir da in der Nähe hast, außer Maulwurfshügel. :lol:
Gruß Tom


Magdeburger
EuroCity (EC)
Beiträge: 1038
Registriert: Do 14. Jan 2016, 21:15
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Ecos
Gleise: Roco Line
Wohnort: Magdeburg
Alter: 53
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel

#188

Beitrag von Magdeburger »

Respekt meine Herren,
saubere Leistung!
Lang ists her, dass ich mich mit meinem Mountainbike in die Schweizer Berge veriirt habe...
Aber ich kann Eure Leistung nachfühlen!
Schönen Abend,
Steffen
SBB/ÖBB Grenzerfahrungen gibt es hier: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=149754
Mitglied beim Schwäbischen Tischbahning (STB)

Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3671
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel

#189

Beitrag von DerDrummer »

Moin Jungs
Noch so ein cooler Tag für euch! Auch der zweite Teil weiß zu gefallen, die Tour ist nicht schlecht. :gfm:

Irgendwann muss ich mein Mountainbike da unten auch noch mal ausführen, hier oben gibts ja nur die Schleswig-Holsteinische Schweiz. :lol:

Lg
Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Vorbildfotos!

Über 50.000 Kilometer zurückgebaute Gleise, nicht mal 75% Pünktlichkeit, nur jeder vierte ICE ohne Defekte, scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!

Benutzeravatar

Threadersteller
Nulleinszehn
InterCity (IC)
Beiträge: 878
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 09:58
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station 2
Gleise: C-Gleis + K-Gleis
Wohnort: Hannover
Alter: 32
Österreich

Re: Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel

#190

Beitrag von Nulleinszehn »

„Servas“ zusammen!

Jetzt kommt also auch mein Reisebericht (Teil 1)

Für 3 Tage zum Semmering! Das hört sich nicht nach viel an, aber ich habe hier soviel gesehen, erlebt und mitnehmen können. Super war es.

An dieser Stelle sei gesagt, dass ein gehöriger Anteil dieses Spaßes dem Michi zu verdanken ist. Der hat sich doch glatt kurzerhand Zeit freischaufeln können, und war hier ein super Guide!

Dass die Gegend hier wunderschön ist, dürfte ja eh klar sein. Mehrmals habe ich sie mit dem Zug bereist, doch ausgestiegen war ich bisher noch nie.

Die Hinfahrt verlief unspektakulär. ICE 91 Hannover – Wien. In Meidling umsteigen in den Railjet aus Prag Richtung Graz.

Ab Hannover: 09:26 Uhr
An Semmering: 18:15 Uhr

Dienstag um 09:00 Uhr ging es dann das erste Mal mit Michi los.

Vorab sei gesagt: Ich bin kein hochtalentierter Bahnfotograf. Diesen Anspruch habe ich auch gar nicht. Ziel der Reise war in erster Linie hier zu entspannen, die Gegend zu genießen, und den Alltag zu dokumentieren. (Alle Ziele habe ich erreicht!)

Den Löwenanteil der Bilder wird es hier erst einmal nicht zu sehen geben, denn da habe ich nur Fotos zu Dokumentationszwecken gemacht, die als Vorlage für den Nachbau auf meiner Anlage dienen sollen.

Ein paar herzeigbare Bilder sind aber doch dabei herausgekommen, und die möchte ich euch gerne jetzt zeigen:

Gestern gings zunächst auf den Bahnwanderweg...

Bild 1:
Eigentlich nur zu Dokumentationszwecken, aber ein guter Einstieg. Der Bahnwanderweg auf der Niederösterreichischen Seite beginnt unmittelbar am Bahnhof Semmering.
Bild

Bild 2:
Der Wanderweg liegt dann wenig später direkt neben den Gleisen. Blickrichtung hier zunächst zurück zum Bahnhof (Fahrtrichtung Mürzzuschlag).
Bild

Bild 3:
Und hier mit Blick in Richtung Kartnerkogeltunnel (Fahrtrichtung Payrbach-Reichenau). Links befindet sich noch der "Kinderbahnhof". Ein Spielplatz, mit bestem Blick auf die Südbahn.
Bild

Bild 4:
Na hoppla, da kommt uns doch glatt IC 533 "Lienzer Dolomiten" vor die Nase gefahren. 1116 150 bringt den Zug heute von Wien nach Lienz.
Bild

Bild 5:
Man geht dann am Kartnerkogel entlang und rechtsseitig ergibt sich bald ein Blick hinüber auf die andere Seite des Adlitzgrabens. Hier kann man gut die Weinzettelwand erkennen. Die Strecke verläuft dort zum Teil im Tunnel, zum Teil auch in einer Galerie.
Bild

Bild 6:
Michi gönnt sich auf diesen Ausblick erst einmal eine Dose österreichischer Energiebrause..., na Prost! :)
Bild

Bild 7:
Unterhalb der Haltestelle Wolfsbergkogel gelangt man dann wieder direkt zur Bahn. Zunächst wird aber der Blick auf das Kurhaus frei.
Bild

Bild 8:
Oberhalb der Haltestelle Wolfsbergkogel erhascht man einen herrlichen Blick auf einige Häuser des Ortes Semmering. Dominiert wird diese Ansicht natürlich von dem herrlichen Bau des Südbahnhotels (rechts). Unterhalb dieses Ensembles befindet sich eine 1116 mit einem weiteren IC oder EC auf dem Weg Richtung Süden.
Bild

Bild 9:
Schließlich wird die Doppelreiterwarte erreicht, von der sich ein erster guter Blick hinüber nach Breitenstein ergibt. Im Bahnhof Breitenstein sonnt sich ein RTS Diesel-Vectron auf dem Abstellgleis. Im Hintergrund dominiert die knapp über 2000m hohe Raxalpe.
Bild

Bild 10:
Von der Doppelreiterwarte fällt hier der Blick auch noch hinüber zum Krausel-Klause-Viadukt mit dem Krausel-Tunnel. Dieser Bereich wird gerade durch einen talwärts fahrenden CD Railjet befahren. Justus, ich kann es mir nicht verkneifen: Schau, er fährt in den Bergen! :wink:
In dieser Kombination, mit einer roten "Part of the best" 1216 gefällt mir die Komposition am besten. Wird bei mir auf der Anlage (hoffentlich) bald genau so zu sehen sein!
Bild

Bild 11:
Über einen idyllischen Pfad im Wald geht es weiter...
Bild

Bild 12:
Wenig später wird der 20 Schilling-Blick erreicht. Klar, der ist bekannt. Aber wenn man dann selbst dort steht, ist man irgendwie doch noch einmal besonders überwältigt von der Schönheit der Natur, und dem genialen Auge des leitenden Ingenieurs Karl Ritter von Ghega, der hier Mitte des 19. Jahrhunderts diese Trasse konzipierte. Wow!
Bild

Bild 13:
Lange muss man nicht auf einen Zug warten. Schon zeigt sich eine 1142 mit einem "Mischer" auf dem Kalte-Rinne-Viadukt, die von einer 1144 Vorspann erhält.
Bild

Bild 14:
Diese 1144 fährt Lz zurück nach Gloggnitz, um dort dem nächsten Zug über den Pass zu helfen. Vor der mächtigen Polleroswand wirkt die Lok geradezu winzig.
Bild

Bild 15:
Nach vielen weiteren Bildern verlassen wir schließlich diesen wunderbaren Aussichtsplatz und gehen über einen anderen Pfad zurück zur Ortschaft Semmering. Dieser führt uns am Südbahnhotel vorbei, das ich natürlich auch noch auf den Chip gebannt habe.
Bild

Bild 16:
Wir fahren mit Michis Auto vom Bahnhof Semmering aus hinüber zum Viadukt über den unteren Adlitzgraben, der hier zu sehen ist:
Bild

Bild 17:
Wir kraxeln hinauf zum Viadukt, aber meine dort entstandenen Bilder sind nicht vorzeigbar. Auf dem Rückweg erwische ich dann aber noch einen talwärts fahrenden Innofreight-Zug, der sogar mit einer 1142 bespannt ist. Eine 1144 leistet Vorspann.
Bild

Bild 18:
Die Fuhre wird uns dann aber doch glatt von einer bergwärts fahrenden 1116 samt Kesselwagenzug zugefahren.
Bild

Bild 19:
Wir wechseln dann unseren Standort und fahren rüber zur Polleroswand. Dort kraxeln wir hoch zum Viadukt über die Krausel-Klause, wo ein Nachschuss auf den vom Bahnhof Semmering kommenden Gleiskraftwagen gelingt.
Bild

Bild 20:
Obwohl ich es oben schon gezeigt habe, packe ich es hier noch einmal herein. Wenig später kommt dann ein Railjet von Wien nach Venedig bei uns vorbei. Ein wunderschöner Zug wie ich finde. Michi freut sich einmal mehr, dass die Lok "falsch herum" am Zug hängt (Michi merkte dies übrigens bei JEDER "falsch herum" angehängten Lok an). Dürfte passen, dass 50% "falsch herum" an den Zügen hängen. Von daher macht es der Michi auf seiner Südbahn einmal mehr absolut vorbildgerecht!
Bild

Bild 21:
Ein drohendes Gewitter vertreibt uns von diesem wunderbaren Fotopunkt, und unseren Plan, nun nach Breitenstein zu fahren müssen wir leider aufgeben, da es stark anfängt zu regnen. Kurzerhand schlägt Michi vor ins Tal zu fahren und so statten wir der Infobox zum Semmering-Basistunnel in Gloggnitz einen kurzen Besuch ab. Anschließend fahren wir nach Payerbach zum Bahnhof, wo 95.112 an alte Zeiten erinnert.
Bild

Bild 22+23:
Nach dem Bahnhof Payerbach-Reichenau quert die Bahn die Schwarza. Dann steigt die Strecke sofort stark an, was die beiden folgenden Bilder zeigen sollen. Zunächst der Blick nach links (Richtung Payerbach)
Bild

Bild

Bild 24:
Nach einer herrlichen Topfengolatschen (zu Deutsch: Quarktasche) :lol: gehen wir bei der Haltestelle Schlöglmühl nochmal ein paar Schritte an der Bahn entlang, wo wir wieder einem CD Railjet begegnen (im Hintergrund: Schloss Gloggnitz)
Bild

Bild 25:
Den Nachschuss zeige ich euch auch noch, weil sich der Zug hier so herrlich in die Kurve legt.
Bild

Das soll es erst einmal vom ersten Tag gestern gewesen sein. Auch heute sind wieder ein paar Aufnahmen entstanden, aber dafür schreibe ich dann besser einen zweiten Teil.

Viele Grüße vom Semmering in 1:1 :)

Armin

PS:
@ Michi:
Danke für deine Bilder von heute! Beim EC "Emona" nach Ljubljana habe ich leider meine Kamera nicht rechtzeitig zücken können. Bei der 1144 im Schachbrett-Design wird bei mir ja immer der "Willhaben-Reflex" ausgelöst, aber bisher habe ich noch keine auftreiben können.
Ich fürchte, heute waren wir allerdings nicht nochmal an der kalten Rinne, sondern am "unteren Adlitzgraben".

PPS:
DIe Bilder verdeutlichen leider: Die Baureihe 1142 stirbt immer mehr aus. Sie verschwindet zusehends auch vom Semmering. Den Löwenanteil der Schiebe- und Vorspanndienste erledigen nunmehr die Loks der Baureihe 1144. Die ist zwar auch schön und gehört definitiv zu meinen Lieblingen, aber die 1142er prägten so lange den Semmering, dass es schon schade ist, sie nun nicht mehr so häufig sehen zu können.
Lang lebe 41 096! http://www.dg41096.de

Hier geht's zu meiner Anlage (im Bau):
"Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel"

viewtopic.php?f=24&t=158883

Benutzeravatar

Stephenson
InterRegio (IR)
Beiträge: 152
Registriert: So 20. Dez 2015, 02:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: K-Gleise
Alter: 36
Deutschland

Re: Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel

#191

Beitrag von Stephenson »

Mega geile Bilder! Kommt gut rüber. Bin gespannt, was du wie in 1:87 umsetzen wirst.

Benutzeravatar

Threadersteller
Nulleinszehn
InterCity (IC)
Beiträge: 878
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 09:58
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station 2
Gleise: C-Gleis + K-Gleis
Wohnort: Hannover
Alter: 32
Österreich

Re: Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel

#192

Beitrag von Nulleinszehn »

So hier folgt Teil 2!

Vielen Dank aber erstmal an Stevie für das Feedback :)

Also, der Michi hat es ja schon geschrieben. Wir waren gestern mit Mountainbikes unterwegs. Michi brachte seins aus Wien mit, und ich habe mir hier oben am Pass eins ausgeliehen. Der Laden hatte allerdings "nur" elektrische, aber das war für mich an dem Tag definitiv die richtige Entscheidung.
Der Michi ist mountainbikemäßig stark trainiert und hat da sowohl bei der Ausdauer, wie auch technisch was drauf.
Ich dagegen nicht, woher soll es auch kommen? Tom hat es ja schon beschrieben, rund um Hannover gibt es da nichts, außer den Hügel nahe Weetzen, der sich Deister nennt. Bin ich mit dem Rennrad schon gefahren, aber Mountainbike ist echt was anderes. Bin auch verwundert, wie der Michi mit seiner Größe da gescheit drauf sitzen kann, ich habe irgendwie keine vernünftige Sitzposition finden können, aber egal jetzt. Es hat trotzdem einen Riesenspaß gemacht! Das wird wiederholt werden - ganz sicher!

Bevor Michi aus Wien hochgefahren kam, bin ich schonmal zum Bahnhof und habe unzählige Übersichts- und Detailaufnahmen angefertigt, die mir bei der Gestaltung meines Bahnhofs als Vorlage dienen werden. Mit denen will ich euch jetzt nicht langweilen, daher gibt es für den Einstieg nur den klassischen Blick oberhalb des Tunnelportals auf die Gleisanlagen an der Ausfahrt Richtung Mürzzuschlag.

Bild 1:
Blick hinunter zum Bahnhof Semmering.
Bild

Bild 2:
Dann sind wir hinunter nach Mürzzuschlag geradelt bzw. eher gerollt. Im Bahnhof gaben sich dann zwei Railjets ein Stelldichein.
Der Linke an Bahnhsteig 1 fährt südwärts, der rechte an Bahnsteig 3 fährt zum Flughafen nach Wien.
Bild

Bild 3:
Der Himmel zog sich zusehends zu, und entgegen unserer Erwartungen passierte am Bahnhof Mürzzuschlag nicht mehr so viel, irgendwie war gerade Mittagsruhe. Jedenfalls standen sich in der Zugförderung Mürzzuschlag fünf 1144er und eine 1142 die Radreifen platt, ohne sich auch nur einen Meter zu bewegen. Es kamen aber auch einfach keine Güterzüge, denen sie hätten Vorspann geben können.
Auch wenn das Bild lichttechnisch bescheiden geworden ist, verdeutlich es doch ganz gut die Situation. Die hintere des linken 1144er Tandems ist sogar noch "bepflatscht" :)
Bild

Bild 4:
Wir radelten also wieder über den Pass auf die niederösterreichische Seite und fanden eine schöne Fotostelle, direkt am Viadukt über den unteren Adlitzgraben. Michi filmte mit dem Handy, und ich drückte hier bei der Durchfahrt eines CD Railjets auf den Auslöser.
Bild

Wir radelten dann runter nach Breitenstein. Aber genau wie gestern, fing es genau dort wieder an zu regnen. Auch recht stark, sodass wir uns im Warteraum des Bahnhofsgebäudes unterstellen mussten.
Zum Glück ist die Bahnhofsinfrastruktur in Österreich mit der in Deutschland nicht zu vergleichen. Während man in Deutschland an solch kleinen Bahnhöfen allenfalls eine vollgesprayte Wartebude vorgefunden hätte, gibt es in den Bahnhöfen Semmering und Breitenstein noch richtige Warteräume, und jetzt kommt das Schärfste: Beide Bahnhöfe verfügen über sanitäre Anlagen, die in einem Top-Zustand sind. Ich konnte meinen Augen kaum trauen.
Aufgrund der Wetterlage entstanden in Breitenstein keine Bilder von mir. Michi hat in seinem Bericht euch ja den RTS Diesel-Vectron schon gezeigt, den wir tags zuvor von der Doppelreiterwarte aus gesehen hatten.

Wir beschlossen zurück zum Pass zu radeln, denn ich musste dann am späteren Nachmittag mein Leihrad wieder abgeben. Bei Billa deckten wir uns noch einmal mit Topfengolatschen ein und begaben uns dann zum Bahnhof, wo noch ein kleines Fotoshooting anstand.

Michi hat mir bei seinem Haus- und Hofhändler einen wunderbaren Triebwagen der Reihe 5042 im Abverkauf besorgen können. Nun, zwei Monate später, kam es zur persönlichen Übergabe. :)
Da bot sich doch eine kleine Fotosession mit dem am Bahnhof Semmering ausgestellten Schwesterfahrzeug der Reihe 5144 an.

Bild 5:
Na servas! Hier sind beide schon auf einem Bild zu sehen.
Bild

Bild 6:
Nicht gefunden? Nagut, gehen wir näher ran...
Bild

Bild 7:
Ist der nicht urig? Die Triebwagen der Reihe 5042 kamen übrigens regulär auf die Südbahn. In den 1930er Jahren zunächst als Beiwagen konstruiert, wurden sie Anfang der 50er Jahre motorisiert und liefen dann ewig. Erst im Schnellzugdienst (sie fuhren immerhin 100km/h in der Spitze), später im Personenzugdienst.
Besonders freut mich, dass ich ein bepflatschtes Modell ergattern konnte. Genau so wollte ich ihn haben. Wird bei mir zu Sonderfahrten im Einsatz sein, und zwischendrin an einem Ehrenplatz aufgestellt.
Bild

Bild 8, 9 und 10:
Michi hatte dann noch die Idee zu einem tollen Motiv, mit altem und neuem Schnellverkehr auf einem Bild. Dafür bot sich der dann an Bahnsteig 1 einfahrende Railjet nach Wien geradezu an.

Bild

Bild

Bild

Michi fuhr dann heim nach Wien, und ich beschloss die gerade günstigen Lichtverhältnisse noch auszunutzen, um den EC 159 "Croatia" nach Zagreb abzuwarten. Das sollte belohnt werden. 1144 245 brachte den EC über den Pass. Zum Glück kommen die Züge Richtung Süden in der Regel über Gleis 3, lag dieses doch zum Zeitpunkt der Aufnahme noch voll im Sonnenlicht.

Bild 11:
EC 159 Croatia nach Zagreb durchfährt den Bahnhof Semmering.
Bild

Damit ging ein weiterer wunderbarer und erlebnisreicher Tag am Semmering zuende. :)

Gleich nach dem Frühstück werde ich noch ein wenig am Bahnhof spotten gehen. Zur Zeit hält sich hier oben am Pass sehr dichter Nebel, sodass dort vermutlich keine Fotos mehr entstehen werden. Heute Mittag geht es dann nach Wien, wo wir am Nachmittag noch ein paar neuralgische Punkte besuchen wollen. Vorfreude! :D
Heute Abend geht es dann mit dem Nightjet heim.

Ich werde berichten...

Viele Grüße vom Semmering,

Armin
Lang lebe 41 096! http://www.dg41096.de

Hier geht's zu meiner Anlage (im Bau):
"Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel"

viewtopic.php?f=24&t=158883


Magdeburger
EuroCity (EC)
Beiträge: 1038
Registriert: Do 14. Jan 2016, 21:15
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Ecos
Gleise: Roco Line
Wohnort: Magdeburg
Alter: 53
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel

#193

Beitrag von Magdeburger »

Moin Armin,
vielen Dank für deinen ausführlichen und wunderbaren Fotobericht.
Da kann man richtig "mitfühlen" wieviel Freude ihr am Semmering hattet. Das ganze gepaart mit sportlicher Aktivität, perfekt!
Freue mich schon auf einen weiteren Teil,
Steffen
SBB/ÖBB Grenzerfahrungen gibt es hier: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=149754
Mitglied beim Schwäbischen Tischbahning (STB)

Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3671
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel

#194

Beitrag von DerDrummer »

Moin Armin
So langsam gewöhne ich mich an den CD-Railjet in den Bergen und er gefällt mir darin auch immer besser. 8)
Immerhin gerate ich nicht so schnell in den Kaufrausch, mangels Bergstrecke. :lol:

Die Züge sind natürlich wie immer interessant, noch viel cooler finde ich aber gerade die Mointainbikestrecken, so etwas gibt es hier oben einfach nicht. :cry:

Der 5042er ist einfach ein schönes Gefährt, sowohl im Vorbild als auch im Modell. Euer Fotoshooting zeigt beide von ihrer schönsten Seite. :gfm:

Viel Spaß heute noch in Wien und gute Heimreise.
Liebe Grüße
Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Vorbildfotos!

Über 50.000 Kilometer zurückgebaute Gleise, nicht mal 75% Pünktlichkeit, nur jeder vierte ICE ohne Defekte, scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!

Benutzeravatar

Wvendel
InterRegio (IR)
Beiträge: 115
Registriert: Di 14. Aug 2018, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Veenendaal
Niederlande

Re: Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel

#195

Beitrag von Wvendel »

Berge, Züge und dann noch personliche Betreuung durch ein Modellbahnbegeisterte. Besser geht's doch gar nicht? :D
Im Sommer bin ich auch in Wien, und gehe vermütlich mit die Familie ein teil der Wiener Wasserleitungsweg laufen. Die Route geht van Payerbach nach Gloggnitz.
@Michael : weisst du veillicht ob die Route an die auf Bild 24 & 25 sichtbare Stelle vorbei geht? Das sind doch klasse Motive :gfm:
Grüsse,
Wouter (NL)

Bild

Benutzeravatar

Heldvomerdbeerfeld
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4904
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 35
Österreich

Re: Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel

#196

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld »

Wvendel hat geschrieben:
Fr 7. Jun 2019, 18:31
@Michael : weisst du veillicht ob die Route an die auf Bild 24 & 25 sichtbare Stelle vorbei geht? Das sind doch klasse Motive :gfm:
Noch einmal bitte Wouter, ich verstehs nicht. Welche Route soll wo vorbeigehen?

Gut, der Armin ist mittlerweile wieder in Norddeutschland angekommen und hat mir noch einmal geschrieben wie sehr es ihm gefallen hat. Das glaub ich ihm sogar und hab noch 3 Bilder vom letzten Tag mitgebracht.

Wir haben uns direkt am Hbf getroffen, nachdem ich halbtags arbeiten war, sind dann zu mir heim das Auto abholen und rübergedüst zum Zentralverschiebebahnhof. Dort hab ich leider gar keine Fotos gemacht, der Armin aber das eine oder andere.
Gestanden sind wirt dort ca. eine dreiviertel Stunde und der Armin wusste gar nicht wohin er zuerst schauen soll. Auf der einen Seite sind wir direkt über dem Abrollberg gestanden und unter uns sind permanent die schweren Verschubloks durchgefahren und haben die Züge über den Berg gedrückt. Zwischenzeitlich sind ständig neue Güterzüge angekommen, die ihre Last im Vorfeld abgestellt haben. Und dann waren da noch die vielen Railjets, ein ungarischer Eurocity, ein slowakischer mit diesem lustig bunten Slowakei Vectron. Auf der anderen Seite sind ständig S-Bahnen, Cityjets und der CAT vorbeigedüst.
Auch lustig war ein 2 Wege Bagger mit zwei kleinen Anhängern dran, der direkt unter uns durchgefahren ist.
Kurz: der Armin kam aus dem Staunen und schauen gar nicht mehr raus. Die Stelle dort ist schlimmer als jede Modellbahn. Die Züge fahren dort nicht im Minutentakt sondern noch dichter durch, sodass der Armin oft gar nicht wusste, wo er hinschauen soll :D

Im Anschluss waren wir noch schnell am Zentralfriedhof drinnen, Hand aufs Herz vorm Ghega Grab :wink:

Und dann retour nach Hause. Da hat er sich dann Neustadt an der Südbahn mal genauer angeschaut, da hab ich zwei Bilder davon.

Laufen unter dem Motto "Armin im Glück 3"
Bild20190606_160017 by Erdbeerknödel, auf Flickr

Bild20190606_160033 by Erdbeerknödel, auf Flickr

Ihr müsst dazu wissen, dass der Armin sogar noch ein bisschen größer ist wie ich. Der packt die 2 Meter voll und passt trotzdem ins Kammerl :D

Nachdem er mir dann zig mal erklärt hat, wie toll das alles ist, kamen zwischendurch immer wieder so Aussagen á la "genau wie wir das gestern gesehen haben" und auch direkt am Semmering stand er oft vor manchen Szenen und hat dort erklärt "genau wie bei dir im Modell" - da hab ich mich dann wirklich richtig gefreut, wenn da sogar ein Nordflachländer Dinge erkennt und feststellt, dass ich mir durchaus was dabei gedacht habe, wie ich bei mir zu Hause herumgebastelt hab :mrgreen:

Wichtiges Detail am Rande: achtet mal auf seine Hand :wink:
Ja, es war heiß und das Bier kalt, aber es hat ihm nicht nur deshalb geschmeckt hihi

Irgendwie hab ich ihn dann losreißen können - man glaubt gar nicht, wie lange der Armin stehen kann und sich Details in Neustadt anschauen kann :D - und wir sind zum Modellbahndiskont gedüst. Der Armin nämlich ein großer Fan von Holzverladung. Und er brauchte unbedingt einen Rungen LKW.
Also hin, hab ich ihn gleich vorgestellt, Runde durchs Geschäft: Mist! Der Chef persönlich da und er musste zähneknirschend zugeben, dass er den letzten Rungen LKW erst kürzlich verkauft hatte. Also hat sich der Armin umgeschaut und immerhin ein nettes Set gefunden, das er euch sicher hier demnächst vorstellen wird.

Ich hab ihn kurzerhand zurück in die S-Bahn gezerrt, 3 Stationen später sind wir beim Müller ausgestiegen und er hat doch noch seinen Rungen LKW bekommen.
Und ich so nebenbei auch wieder Geld ausgegeben und 3 Mörder Schnäppchen gemacht. Dazu ein ander Mal mehr bei mir.

Und dann?

Armin im Glück Teil 4:
Bild20190606_184725 by Erdbeerknödel, auf Flickr

Des Hansys Hausbier, gebraut natürlich von der Ottakringer Brauerei - spitzenmäßig :mrgreen:

Da sind wir eine ganze Weile gesessen, Blick auf den Zugsverkehr am Praterstern und haben uns köstlich unterhalten.

Dann musste er langsam zum Nightjet nach Hause. Also schnell noch Matzleinsdorfer Platz den Railjet Stützpunkt anschauen. Eine Station weiter nach Meidling, Fernverkehrsschauen - was für ein Spaß. Da gehts zu. Ein Nightjet jagt den nächsten Railjet, super.

Dann haben wir aber endgültig zurück müssen und ich hab ihn am Hbf abgesetzt und er ist heimgefahren.

Es bleiben 2,5 supertolle Tage, ich freu mich schon sehr, wenn er wieder mal vorbeikommt. Dann müssen wir unbedingt noch einmal auf den Semmering. Es gäbe ja immer noch was zu entdecken :wink:

Der Armin selbst wird dann bestimmt wenn er dazu kommt, einen Bericht von Tag 3 einstellen. Ich sag noch einmal Danke für die lustigen Tage und das Schnitzel (wollte er mich unbedingt einladen ^^) und bis demnächst!

lg
Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI
Bild

Youtube: https://www.youtube.com/user/FlashbackAustria85


Fireaxe
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 89
Registriert: Di 16. Apr 2019, 14:28
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21
Österreich

Re: Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel

#197

Beitrag von Fireaxe »

Wvendel hat geschrieben:
Fr 7. Jun 2019, 18:31
Berge, Züge und dann noch personliche Betreuung durch ein Modellbahnbegeisterte. Besser geht's doch gar nicht? :D
Im Sommer bin ich auch in Wien, und gehe vermütlich mit die Familie ein teil der Wiener Wasserleitungsweg laufen. Die Route geht van Payerbach nach Gloggnitz.
@Michael : weisst du veillicht ob die Route an die auf Bild 24 & 25 sichtbare Stelle vorbei geht? Das sind doch klasse Motive :gfm:
Ich bin so frei und antworte mal. Ich denk ich weiß was er meint.

Wouter, der 1. Wiener Wasserleitungsweg führt von Payerbach nach Gloggnitz teilweise direkt und teilweise in der Nähe der Südbahn. Ich würde dir aber den Ghegawanderweg oder Semmeringbahnwanderweg empfehlen, da die Strecke Payerbach Gloggnitz nicht so spektakulär ist.
Und ja die Bilder 24 und 25 von Armin liegen auf der Strecke Gloggnitz-Payerbach.
Nulleinszehn hat geschrieben:
Mi 5. Jun 2019, 20:59

Bild 24:
Nach einer herrlichen Topfengolatschen (zu Deutsch: Quarktasche) :lol: gehen wir bei der Haltestelle Schlöglmühl nochmal ein paar Schritte an der Bahn entlang, wo wir wieder einem CD Railjet begegnen (im Hintergrund: Schloss Gloggnitz)
Bild

Bild 25:
Den Nachschuss zeige ich euch auch noch, weil sich der Zug hier so herrlich in die Kurve legt.
Bild
Wenn du am Wienerwasserleitungsweg den schönsten und interessantesten Teil sehen möchtest, solltest du von Hirschwang aus nach Kaiserbrunn wandern! In Kaiserbrunn an der Führung im Museum teilnehmen und Badesachen mitnehmen! 8) Entlang dem Fluss (Schwarza) gibt es tolle Möglichkeiten zu Baden! Bei Fragen oder wenn du Informationsmaterial benötigst meld dich per PN! Die Strecke Hirschwang Kaiserbrunn kenn ich sehr gut. :wink: 8)

@Michael: Ich wollts schon in anderen Kommentaren los werden: Wie kann man ein Ottakringer so loben, geschweige gerne trinken?! :mrgreen: :roll: :| :lol: :lol: :fool: Ich glaub du gehörst zu dieser besonderen Spezies 1% der Österreicher die Ottakringer gerne trinken. :mrgreen: Wie kann so eine Brauerei eine Biersommelier- Ausbildung anbieten? Nach dem Motto "Hier ein Ottakringer und so sollte ein Bier nicht schmecken" :fool: Jetzt weiß ichs Ottakringer ist dein Hauptsponsor .:mrgreen:
Für unsere deutschen Kollegen: Das Ottakringer ist hier so umstritten wie das Oettinger in Deutschland :redzwinker: :lol:
Zuletzt geändert von Fireaxe am Di 11. Jun 2019, 15:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3671
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel

#198

Beitrag von DerDrummer »

Moin Michi
Danke für den Bericht zum dritten Tag, klingt sehr interessant und lustig. :gfm:

Habt ihr da dann so eine Brücke quer über den Rangierbahnhof? Die muss ja irre lang sein. Bei uns wurde sie ja leider gesperrt, deshalb kommt man jetzt kaum noch an den Rbf Maschen ran. :(

Lg
Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Vorbildfotos!

Über 50.000 Kilometer zurückgebaute Gleise, nicht mal 75% Pünktlichkeit, nur jeder vierte ICE ohne Defekte, scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!

Benutzeravatar

Threadersteller
Nulleinszehn
InterCity (IC)
Beiträge: 878
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 09:58
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station 2
Gleise: C-Gleis + K-Gleis
Wohnort: Hannover
Alter: 32
Österreich

Re: Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel

#199

Beitrag von Nulleinszehn »

Hallo zusammen,

hier folgt Teil 3 des Reiseberichtes, wobei dieser kurz ausfällt, denn Michi hat den letzten Tag ja quasi schon bestens zusammengefasst.

Nach dem Frühstück war ich noch zwei Stunden am Bahnhof Semmering spotten, und habe mir eifrig Notizen, zu den verschiedenen Zugbewegungen und Zugkompositionen gemacht.

Bild 1:
Koffer und Rucksack warten schon, vor dem bekannten Ensemble...
Bild

Dann hieß es um 11:47 Uhr Abschied nehmen. Ich saß gegen die Fahrtrichtung, und beim Blick zurück kam tatsächlich etwas Wehmut auf, dass sich diese schönen Urlaubstage nun dem Ende zuneigen sollten.

Zum Glück war das bald schon überwunden, denn Michi holte mich in Wien vom Hbf ab und flott ging es erst zu ihm, und dann raus an den Zentralverschiebebahnhof.

Da gibt es nahe des Abrollberges (in D = Ablaufberg) eine kleine Straßenbrücke, von der man die Zugbewegungen bestens beobachten kann.

Bild 2:
Schaut euch mal dieses Vorfeld an: Hosenträger mit DKW, ganz toll!
Bild

Bild 3:
1116 106 bringt eine nicht enden wollende Schlange an Neuwagen aus der Umfahrung und kreuzt dabei alle Zuführungsgleise des Abrollberges. Schaut mal, was der Zug für eine S-Kurve fährt. Wenn du das auf der Modellbahn so planst, erntest du einen Shitstorm.
Bild


Bild 4:
Wenig später ist 1064 010-0 schon wieder fleißig am Rangieren und drückt einige Güterwagen über den Berg.
Bild

Also dieser Aussichtspunkt ist schon ein Highlight. Man kann ganz toll beim Rangieren zuschauen, und rechts von einem sausen die Fernzüge in Richtung Osten vorbei, links von einem noch Schnellbahnen und der City-Airport-Train.

Anschließend habe ich mich noch kurz am Grab vom genialen „Erdenker“ der Semmeringbahn, Carl Ritter von Ghega, verneigt. Der Zentralfriedhof ist direkt neben dem Zentralverschiebebahnhof, da bot sich das förmlich an.

Bild 5:
Grab von Carl Ritter von Ghega
Bild

Der Zentralfriedhof an sich ist auch einen Besuch wert. Schon beeindruckend das ganze Arrangement dort. Der Friedhof ist so groß, das darauf eigens eine Buslinie verkehrt. :roll:

Anschließend ging es zurück zu Michis Wohnung, wo ich dann sein „Kammerl“ besichtigen durfte. Ich war echt beeindruckt, dazu habe ich in seinem Thread auch extra noch ein paar Zeilen geschrieben. Wow, was für eine traumhafte Anlage. :D

Hinterher ging es noch zum Modellbahndiskont, wo Michi noch einen Wagen abholen konnte. Den oben erwähnten Holzlaster fand ich dort zwar nicht, dafür fand eine Schiebewandwagendoppeleinheit im Abverkauf den Weg in mein „Sackerl“.

Michi fuhr mit mir dann noch zum Müller, wo er mal wieder super Schnäppchen ergattern konnte, und ich auch noch meinen Holzlaster bekam. Den zeige ich euch später einmal.

Die Bilder vom Abendessen beim Hansy hat Michi ja schon gezeigt. Super Essen, da werde ich wieder einkehren. Anschließend war noch etwas Zeit und so fuhren wir mit der Schnellbahn noch bis Meidling, ein paar Züge gucken.

Dann hieß es leider Abschied nehmen, und mit dem Nightjet nach Berlin-Charlottenburg ging es für mich heim. Hatte extra diese Verbindung gewählt, da ich die neue Route via Tschechien und Polen mal ausprobieren wollte. Die Fahrt war sehr angenehm, und gut ausgeschlafen wurde ich am nächsten Morgen kurz vor der deutsch-polnischen Grenze wach.

Ich habe viele wunderbare Eindrücke sammeln können. Vorlagen für die weitere Ausgestaltung meiner Anlage gibt es nun wahrlich genug.

Werde dann gerne berichten, wenn es wieder etwas vorzeigbares gibt.

Bis dahin, viele Grüße!

Armin


PS: @ Fireaxe
Michi hat sehr sicher keinen Werbevertrag mit Ottakringer. Tatsächlich bot er mir sogar die letzte Dose an, die er überhaupt im Kühlschrank hatte. Die konnte ich natürlich nicht ablehnen, und ich kann hier sagen: Das Bier hat mir sehr gut geschmeckt. Ein Vergleich mit Oettinger verbietet sich meiner Meinung nach, aber Geschmäcker sind ja verschieden. Ich fands jedenfalls lecker.
Lang lebe 41 096! http://www.dg41096.de

Hier geht's zu meiner Anlage (im Bau):
"Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel"

viewtopic.php?f=24&t=158883

Benutzeravatar

dede
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 442
Registriert: So 10. Dez 2017, 01:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Lenz / TrainController
Gleise: Tillig/Piko A Gleis
Wohnort: Heimertingen
Alter: 45
Deutschland

Re: Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel

#200

Beitrag von dede »

Hi Armin,

da hattest Du wohl einen sehr abwechslungsreichen Kurzurlaub.
Die Bilder gefallen mir durch die Bank, ich kann jetzt garnicht sagen was mir selbst am Besten gefallen würde. Sehr viele schöne Eindrücke und ne tolle Mischung zwischen Strecke - Güterbahnhof - Modellbahn und dem Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten :gfm:
Viele Grüße aus dem schönen Allgäu
Daniel

Meine Epoche V/VI Anlage: viewtopic.php?f=64&t=154701

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“