Seite 3 von 4

Re: Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Verfasst: So 4. Nov 2018, 21:16
von TTFux
Mensch Fränki,

das ist ja aller erste Sahne, was du hier so baust und zeigst! :shock:
Da werde ich gleich mal auf Abonnieren klicken! :gfm:

Re: Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Verfasst: Mo 5. Nov 2018, 13:48
von Otaku
Gefällt mir auch sehr gut. Die Vergleiche mit den Original Bildern sind sehr aufschlussreich

:gfm:

Re: Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Verfasst: Mo 5. Nov 2018, 22:16
von Fränki
Danke für euer Lob.

Am Wochenende werde ich mich mal an das ritzen oder stempeln von Kopfsteinpflaster begeben.
Erster Versuch.Die Steine sind mir aber noch zu rund

Bild

Re: Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Verfasst: Di 6. Nov 2018, 17:07
von duke1
Hallo Frank,
ich schreibe nicht oft im Forum,aber zu Deinem Thema in Verbindung mit der Anlagengestaltung,da habe ich mich dann doch dabei erwischt,Dir meine größte Hochachtung über das Gezeigte auszudrücken!
Chapeau!
Am allerbesten,jedenfalls für meine Begriffe,finde ich die Gestaltung des herbstlichen Waldes.Der sieht sehr schön aus und man sieht den auf Modellbahnanlagen nicht so häufig.
Sehr beeindruckt haben mich auch die Gebäude,was meinst Du,wie viele Hersteller von Gebäudemodellen sich bei Dir noch melden werden um sich weitere Anregungen zu holen!?
Ich persönlich hoffe noch viele Bilder von der Anlage hier im Forum zu finden!
Einen schönen Abend noch und Grüße
Uwe

Re: Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Verfasst: Sa 10. Nov 2018, 21:49
von Fränki
Hallo Uwe

Der Herbst hat es mir angetan.Eigenlich sind Anlagen immer grün,das wollte ich nicht.
Glaube nicht das Gebäudehersteller bei mir anklingeln,mit meinen bescheidenen Mitteln. :fool:

Ich habe heute Nachmittag angefangen Kopfsteinpflaster zu ritzen.Das ist ja Arbeit für einen der Vadder und Mudder erschlagen hat. :|
Ich denke morgen früh und nachmittag noch ritzen,dann dürfte es fertig sein.Die Finger werden es mir danken.

Re: Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Verfasst: Sa 17. Nov 2018, 19:01
von Fränki
Hallo

War nicht ganz untätig.Geritzt und geritzt und..... eingefärbt.Die Strasse hat etwas gelitten beim weiterbauen.Lässt sich reparieren.
Die Mauer steht soweit.Jetzt müssen die Anschlüsse an die Häuserzeile erstellt werden.

Bild


Bild


Bild


Ich habe mal für die Mauer mit Lasur experiementiert.
Ich finde das erste und dritte von links einigermaßen gelungen,ist nicht so dunkel.Was meint ihr?


Bild

Re: Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Verfasst: Mo 19. Nov 2018, 20:05
von Fränki
Hallo

Ich habe ein bischen Farbe ins Spiel gebracht.Jetzt kommen die Vorgärten dran

Ein bischen Maron und Sepia washing,ein wenig gelb/grün verdünnt und dann 2x mit black washing.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ich glaube so kann man es lassen.Die Mauer an den Treppeneingängen ist etwas niedrieger als auf dem Bild.Das höhere wirkte zu wuchtig wenn ein Preiserlein da stand.

Bild

Bild

Re: Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Verfasst: Do 22. Nov 2018, 10:50
von Otaku
Was mir auffällt, sind die "Gardinen". Die sind meiner Meinung nach zu präsent, zu bunt, zu dominant. Zumindest einige... Je bunter und auffälliger sie sind, desto mehr wirken sie wie bemaltes Papier hinter den Scheiben :wink:

Keine Kritik, nur eine Anregung.

Re: Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Verfasst: Do 22. Nov 2018, 16:20
von Fränki
Hi Sebastian

Vielen Dank und ich gebe dir recht.
Jetzt wo du es erwähnst.Sieht wirklich zu bunt aus.
Die Fassade sollte farblich noch anders werden,aber an die Gardinen habe ich nicht gedacht. :oops:

Re: Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Verfasst: Do 29. Nov 2018, 19:58
von wolferl65
Servus Fränki,

bin gerade über Dein Projekt gestolpert, klasse! Nah am Vorbild und maßstäbliche Häuser ist genau mein Ding. Schön auch die verschiedenen Ebenen, dafür habe ich leider keinen Platz. Bleibe dran...

Gruß,
Wolfgang

Re: Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Verfasst: Do 29. Nov 2018, 20:07
von E 03
Hallo Frank,

ich finde es sehr beeindruckend wie Du die Realität einfängst und auf Deiner Moba wiedergibst. Interessanter Modellbau, bei dem man gerne zuschaut. :gfm:

Viele Grüße
Friedl

Re: Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Verfasst: So 16. Dez 2018, 22:06
von Fränki
Hallo

Vielen Dank Friedl. :D

Weiter gehts Am Diek.Der Wasserturm ist soweit fertig.Am Rohr fehlt noch etwas Farbe.Das Mauerwerk könnte noch mehr weisse Flecken vertragen.Bäume fehlen noch in der Ecke.
Peitschenleuchten sind gesetzt,werden noch lackiert.
Geländer für die Treppe fehlt auch noch.Vorgärten sind auch noch nicht angefangen.
Die Strassenreinigung müsste mal durchfahren. :fool:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Jetzt muss ich mir Gedanken über die Oberleitung für die Strassenbahn machen.
Auf dem Bild sieht man rechts die Masten für die Oberleitung.Links sind keine.
Wurde das Tragseil früher auch an Häuser Fassaden befestigt? Ich kenne mich damit nicht aus,vieleicht weiß hier ja jemand mehr.
Ich habe mir einige Bilder von Strassenbahnen angesehen,aber richtig schlau wurde ich dadurch auch nicht.

Bild

Re: Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Verfasst: So 23. Dez 2018, 00:38
von KaBeEs246
Hallo Frank,

bauen nach Vorbild finde ich große Klasse und deine Ausführung :gfm:
Meist bin ich ja nur stiller Mitleser.
Straßenbahnoberleitung wurde in M.-Gladbach und Rheydt, wo immer es ging, an den Fassaden der Häuser angebracht, ebenso wie die Straßenbeleuchtung.
Hier kann man es gut sehen.
Auf deinem Bild kann man die Befestigung links am ersten zurückspringenden Haus zwischen den beiden Fenstern im 1. Stock erahnen.
Bild

Die "1" fuhr in MG direkt an meinem Elternhaus vorbei, die Straßenbahnschienen dienten mir als 6-jährigem Tretrollerfahrer als Orientierungshilfe bis nach Rheydt-Odenkirchen.

Gruß von Ruhr und Nette
Hans

Re: Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Verfasst: So 23. Dez 2018, 07:18
von Fränki
Hallo Hans

Ich habe die Befestigung an der Fassade auf dem Bild nicht gesehen,vielen Dank. :oops: :gfm:
Super,dann kann ich die Oberleitung so bauen.Dauert aber noch ein bischen weil die Häuserreihe noch farblich was abbekommt und ich noch Beleuchtung einbaue damit nur bei ein paar einzelne Fenster das Licht an- und ausgeht.

Ich wünsche allen Stummianern und Mitlesern schöne Weihnachten. :prost:

Re: Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Verfasst: So 23. Dez 2018, 11:23
von MicroBahner
Hallo Frank,
ich schreibe zwar immer rel. wenig :oops: , aber bei mir als altem Wuppertaler stehst Du natürlich unter Beobachtung 8) . Immerhin habe ich meine ersten 25 Lebensjahre dort verbracht. Ich habe zwar nicht in Wichlinghausen gewohnt, aber solche Häuserzeilen gab's in Wuppertal ja viele. Den Charakter dieser Wohngegenden bringst Du perfekt rüber.
Und ja, auch in Wuppertal wurde die Straßenbahnoberleitung wenn möglich an den Häusern befestigt. Das war am billigsten - man sparte ja die Aufstellung der Masten. In engen Straßenschluchten ging es oft auch gar nicht anders.

Re: Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Verfasst: Di 25. Dez 2018, 16:22
von Chio
Hallo Frank!

Na bumm! - da schaue ich!

Erstaunlich, was du in der relativ kurzen Zeit gemacht hast, mit dieser sehr hohen Qualität. Besonders gefällt mir, dass du dich teils sehr genau an den Eigenheiten der Vorbilder orientierst und diese wunderbar rausstreichst, ohne sklavisch auch das weniger wichtige mitzunehmen.

Das bringt eine gute und lockere Harmonie zwischen Vorbildtreue und den eben auch mal nötigen Kompromissen, die dem Platz und dem (Zeit-)Budget geschuldet sind.

Grüße aus Wien
Chio

Re: Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Verfasst: Fr 11. Jan 2019, 11:38
von Fränki
Hallo

@Chio vielen Dank
Ein frohes neues Jahr euch allen :)

Ein Schnellschuß von der anderen Seite weil ich nichrt anders dran gekommen bin.
Die Häuserreihe ist mittlerweile befestigt und die Vorgärten angefangen.

Ich habe die Beleuchtung der einzelnen Fenster eingebaut.12 Fenster werden in der Häuserreihe zufällig an- und ausgehen.13 Fenster leuchten permanent.Strassenlampen snd ebenfalls angeschlossen.
Ein paar Fassaden habe ich umlackiert und die Dächer gealtert.Fallrohre sind ebenfalls dran.

Ich mache am Wochenende neue Bilder.

Bild

Nachtrag:So sollte es ungefähr aussehen.Ich müsste eigentlich Dachgauben basteln. :mrgreen:

Bild

Re: Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Verfasst: Fr 11. Jan 2019, 12:44
von Schwelleheinz
Hallo Frank,

schön zu sehen das noch einen gibt der nach Vorbild baut. Die Häuserzeile sieht ja :hammer: aus, das mit den Dachgauben kenne ich auch....Ich werd hier auch weiter dranbleiben.

Re: Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Verfasst: Fr 11. Jan 2019, 12:52
von modellbahnelektronik
Mahlzeit

Grade über das Thema gestolpert.
Sehr geil umgesetzt. Wuppertal ist, was das angeht, echt mega.

Gefällt mir gut der Nachbau, Ich bleibe dran

Gruss
Patrick

Re: Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Verfasst: Fr 11. Jan 2019, 15:11
von Barmer Bergbahn
U-N-F-A-S-S-B-A-R !!! :shock:

Da ist man Jahre hier angemeldet und findet dann (durch Zufall) diesen Thread... Baust einfach so Teile meiner Heimat nach...

Bitte so weiter machen, habe gerade Gänsehaut pur!

Re: Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Verfasst: Fr 11. Jan 2019, 17:50
von Fränki
@Patrick
Vielen Dank für dein Feedback.Ich schaue nachher in deinem Thread rein.

@ Christian

Ohoh,wenn ich Gänsehaut verursache bin ich wohl auf dem richtigen Wege :bigeek:
Schön das es dir gefällt.Hau mir auch gleich auf die Finger wenn was verkehrt ist. :D

Re: Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Verfasst: Fr 11. Jan 2019, 18:25
von Barmer Bergbahn
Der Weg ist richtig, absolut. Kommst du auch aus Wuppertal oder wie bist du auf das Thema gekommen?

Re: Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Verfasst: Fr 11. Jan 2019, 18:44
von Fränki
Komme aus Schwelm.
Angetan hat es mir die Rheinische Strecke schon im Kindesalter,da ich öfter in Schwelm Am Damm auf der Brücke stand und den Dampfloks zugesehen habe.

Da lag es recht nahe diesen Streckenabschnitt nach zu bauen.
Wenn ich mehr Platz hätte würde ich auch über Wichlinghausen hinaus weiter bauen.
Vor allen dingen das nachfolgende Viadukt was bei mir leider nicht hinpasst :(

Re: Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Verfasst: Sa 12. Jan 2019, 15:29
von MicroBahner
Hallo Fränki,
Fränki hat geschrieben:
Fr 11. Jan 2019, 18:44
Vor allen dingen das nachfolgende Viadukt was bei mir leider nicht hinpasst
ja, von diesen Backsteinviadukten gab's auf der rheinischen Strecke einige, auch da wo ich aufgewachsen bin ( das Steinwegviadukt ). Das waren ( bzw sind, die existieren ja noch ) schon beeindruckende Bauwerke, die im Modell aber auch allerhand Platz benötigen würden. Da bräuchte es schon wirklich einen großen Moba-Raum. Gerade zwischen Wichlinghausen und Vohwinkel war die Trassierung schon eine Herausforderung. Im Wesentlichen besteht die Strecke da nur aus Brücken und Tunneln :mrgreen: .
Ich stelle mir gerade vor, was entstehen würde, wenn Du mehr Platz hättest -träum :mad: - :hearts: :hearts:

Re: Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Verfasst: Sa 12. Jan 2019, 15:57
von Barmer Bergbahn
Fränki hat geschrieben:
Fr 11. Jan 2019, 18:44
Komme aus Schwelm.
Angetan hat es mir die Rheinische Strecke schon im Kindesalter,da ich öfter in Schwelm Am Damm auf der Brücke stand und den Dampfloks zugesehen habe.

Da lag es recht nahe diesen Streckenabschnitt nach zu bauen.
Wenn ich mehr Platz hätte würde ich auch über Wichlinghausen hinaus weiter bauen.
Vor allen dingen das nachfolgende Viadukt was bei mir leider nicht hinpasst :(
Mach' dir mal keinen Kopf: deine Anlage ist auch so der Hammer. Und das noch nicht mal nur wegen dem Thema, sondern auch wegen der handwerklichen Arbeit. Das ist wirklich ganz großes Kino!

Ab wann dürfen wir denn mit ersten Szenen aus dem betrieblichen Alltag rechnen?