Re: Meine Anlage Epoche VI / Captrain G6 und SBF1-Bau 19.12.19

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!

Threadersteller
44 390
InterCity (IC)
Beiträge: 678
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 16:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DR5000, WLANMaus & TC
Wohnort: NRW
Deutschland

Re: Meine Anlage Epoche VI / Captrain G6 und SBF1-Bau 19.12.19

#1

Beitrag von 44 390 »

Hallo Stummis

Da ich jetzt auch schon die 100 Beiträge geknackt habe, nehme ich es zum Anlass mich und meine Anlage vorzustellen.

Anlage:

Die Anlage soll an einer fiktiven Hauptstrecke liegen und ein kleinerer Bahnhof mit Anschluss an eine Verladestation. Der Verkehr soll Hauptsächlich in der Epoche VI stattfinden wobei auch mal ein Museumszug fahren darf :fool: .

Technische Details:

Momentan fahre ich mit der Märklin Mobile Station 2 ,wobei ich aber auf Grund der Anlagengröße wohl mir eine Alternative überlegen muss :D .Als Gleissystem habe ich mich für das C-Gleis entschieden da es sich bis jetzt gut bewehrt hat. Als Weichendecoder habe ich bis jetzt die Unterflurdecoder von Märklin genommen ,möchte aber auf die M83 umstellen. Mit der Rückmeldung habe ich mich noch nicht wirklich beschäftigt ,dass mache ich dann wenn es an der Zeit ist :lol:

Meine momentanen Züge

Die maximale Zuglänge soll bei 230 cm liegen. Die Lok- Wagen-Kombinationen werden sich manchen Zügen noch verändern :fool:

Zuerst möchte ich mit meinem Max Bögl Zug anfangen welcher von der ESU Gravita 15BB gezogen wird.

l



Hier der Stahlzug mit SBB 482 aus dem Märklin Hobbyprogramm(Zu dem LKW-Walter Auflieger folgen noch Informationen :fool: ).


Als nächstes kommt die V60 von der Firma Max Bögl.



Der Goliath mit einer V200 vom EfW.


Und zu guter letzt mein Sonderzug Mit 44 390 :fool:




Ich besitze noch 4 weitere Loks welche ich aber nicht mehr wirklich einsetze. Ich hoffe euch gefallen meine Züge.

Gleisplan:

Bei meinem ersten aufbau des Bahnhofs hatte ich einen Bahnhof mit 5 Gleisen aufgebaut. Das war zwar alles schön und gut hat aber für mich nicht wirklich Sinn gemacht da es weder Ein Endbahnhof bzw Kreuzungsbahnhof ist. Nun habe ich mich dazu entschlossen einen Dreigleisigen Bahnhof mit Belade und Rangiergleisen zubauen. Im Bahnhof sollen Hauptsächlich Regios halten (Welche ich noch nicht besitze :fool: :lol: ). Dabei hat mich eine ältere Planung von Alex103 inspiriert. Hier mal ein Bild vom Aktuellen Gleisplan welcher aber noch auf schlanke Weichen umgebaut werden soll wie der untere Gleisplan zeigt sodass im sichtbaren Bereich R3 als mindest Radius eingesetzt wird :fool:,außer im Rangierbereich :D



Der linke Teil muss noch weiter geplant werden,allerdings muss man beachten das da noch Gleise (ca 1 m)fehlen und die R2 Weichen in einem Tunnel sind. Zur Planung werde ich noch weiter berichten :D

Schattenbahnhof:

Hier ist mein erster Plan für den Schattenbahnhof der aktuell 8 Gleise umfasst(Die Gleise werden natürlich durchgängig aber max. Anzahl bei SCRAM :oops:) . ich werde mal gucken ob ich ihn so umplane das ich ihn noch erweitern kann(Hierzu gerne Anregungen). Dazu muss man sagen der linke Anlagenteil noch komplett umgebaut wird und so eine Einfahrt zum SBf gebaut wird,weiteres dazu folgt.




Hier noch ein Gesamtüberblick über die Anlage:

Soweit erstmal zur Anlage. Da sich die Landschaft noch in Grenzen hält :fool: hier ein Paar Bilder vom Urlaub am Rhein.

[urlhttp://abload.de/image.php?img=p1240360ytk5j.jpg]Bild[/url

[urlhttp://abload.de/image.php?img=p1240395v0kfi.jpg]Bild[/url

[urlhttp://abload.de/image.php?img=p12405341ajjm.jpg]Bild[/url

[urlhttp://abload.de/image.php?img=p1240553k5jbz.jpg]Bild[/url

So das war es jetzt erstmal :D Ich würde mich über Tipps Verbesserungen etc. sehr freuen :lol:



Paul
Zuletzt geändert von 44 390 am Do 19. Dez 2019, 16:55, insgesamt 19-mal geändert.

Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3761
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Meine Anlage Epoche VI

#2

Beitrag von DerDrummer »

Moin Paul
Da bin ich sofort dabei!
Die Gleispläne kannte ich ja schon, durch die Realbilder erkennt man das Ganze sehr viel schöner! :gfm:
Bisher besteht ja sehr viel Güterverkehr, ein Thema, das bei mir (leider) viel zu kurz kommt!
Regios sind auch genehmigt :fool:

Auch die Bilder des Vorbilds sehen sehr schön aus, bei uns in Hamburg gibt es ja nicht sehr viele Vectrons :(

Besonders der Vectron neben dem ICE-T hat es mir angetan!


Liebe Grüße
Justus
Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Vorbildfotos!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte, scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


Threadersteller
44 390
InterCity (IC)
Beiträge: 678
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 16:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DR5000, WLANMaus & TC
Wohnort: NRW
Deutschland

Re: Meine Anlage Epoche VI

#3

Beitrag von 44 390 »

moin Justus

Ja der Vectron hats mir auch angetan ,vorallem der MRCE :hearts: :D Bei mir kommt der Personenverkehr vieeeeeel zu kurz .Geplant sind zwei Regios z.B. Talent 2 ,Dosto mit 111 oder 445 ,mal gucken. Ich muss aber zugeben das es mir dein ICE-T auch angetan hat :fool:

lg Paul

Benutzeravatar

Heichtl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2408
Registriert: So 19. Jan 2014, 14:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos2, iTrain 4
Gleise: K-+ M-Gleis
Wohnort: Gernlinden
Alter: 38

Re: Meine Anlage Epoche VI

#4

Beitrag von Heichtl »

Hallo Paul,

Klinkt alles sehr viel versprechend bei dir aus.

Werde deine Fortschritte mal beobachten :wink:

Gruß
Matthias

Ps:
Kann es sein das deine Gleisplanbilder die gleichen sind?
Gerade das vom SBF sieht wie Sichtfläche aus :wink:
M-Gleis. Es gibt viel Neues und Besseres, aber was kann Kindheitsträume ersetzen?
Vielleicht K-Gleis, iTrain4, Ecos2? => Heichtlingen :mrgreen:


vorherige M-Gl.-Anlage


Threadersteller
44 390
InterCity (IC)
Beiträge: 678
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 16:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DR5000, WLANMaus & TC
Wohnort: NRW
Deutschland

Re: Meine Anlage Epoche VI

#5

Beitrag von 44 390 »

Hallo Mathias

Danke für dein Lob :D Fehler wurde natürlich korregiert :fool:

Paul

Benutzeravatar

Nulleinszehn
InterCity (IC)
Beiträge: 947
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 09:58
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Central Station 2
Gleise: C-Gleis + K-Gleis
Wohnort: Hannover
Alter: 32
Österreich

Re: Meine Anlage Epoche VI

#6

Beitrag von Nulleinszehn »

Hallo Paul,

da setze ich in deinem noch taufrischen Thread doch mal glatt zum Gegenbesuch an :wink:

Mir gefällt dein Anlagenkonzept gut, und ich beneide dich um deinen Kellerraum.
Beim Bahnhof könnte man die Anordnung der Weichen noch ein wenig optimieren, aber vielleicht ergibt sich das, wenn du auf schlank umstellst.

Bahnurlaub am Rhein ist auch sehr zu empfehlen. Der Abschnitt Bonn-Bingen ist (in Deutschland!) nach wie vor meine Lieblingsstrecke. Gibt auf den Gleisen, aber auch daneben eine Menge zu sehen.

Schöne Grüße,

Armin
Lang lebe 41 096! http://www.dg41096.de

Hier geht's zu meiner Anlage (im Bau):
"Vom Bahnhof Semmering zum Haltepunkt Wolfsbergkogel"

viewtopic.php?f=24&t=158883

Benutzeravatar

Heichtl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2408
Registriert: So 19. Jan 2014, 14:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos2, iTrain 4
Gleise: K-+ M-Gleis
Wohnort: Gernlinden
Alter: 38

Re: Meine Anlage Epoche VI

#7

Beitrag von Heichtl »

Hallo Paul,

was ich bei deinem Schattenbahnhof nicht verstehe ist, sind die beiden Weichenverbindungen vor dem SBF.
Du wirst ja Rechtsverkehr fahren oder?
Soll das innere Gleis als "Überhol-/Durchfahrtsgleis" dienen?
und warum hast du die Weichen nicht gleich direkt miteinander verbunden und Zwischenstücke eingesetzt? Sonst hättest deine Gleise doch um einiges verlängern können :wink:

Gruß
Matthias
M-Gleis. Es gibt viel Neues und Besseres, aber was kann Kindheitsträume ersetzen?
Vielleicht K-Gleis, iTrain4, Ecos2? => Heichtlingen :mrgreen:


vorherige M-Gl.-Anlage

Benutzeravatar

kirmesjunkie
InterCity (IC)
Beiträge: 516
Registriert: Do 8. Dez 2011, 09:47
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Märklin C-Gleis
Alter: 54
Deutschland

Re: Meine Anlage Epoche VI

#8

Beitrag von kirmesjunkie »

Hi,

schöner Raum den Du zur Verfügung hast aber ich würde die Ecke hinten links noch ändern
damit man an den Sicherungskasten noch ran kommt ohne was zu zerstören
gehen zwar sehr selten mal kaputt aber der Ärger hinterher ist dann um so größer

abgesehen davon müssen diese Dinger auch für das EVU frei zugänglich sein :(
schöne Grüße aus dem Tor zum Sauerland

Kai

Mein Projekt:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=100796

Hagenau mit Innenstadtkirmes, DC-CAR System u. Containerbahnhof

Benutzeravatar

ICE-TEE
InterCity (IC)
Beiträge: 920
Registriert: So 23. Jun 2013, 20:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Wohnort: Franken
Deutschland

Re: Meine Anlage Epoche VI

#9

Beitrag von ICE-TEE »

Hi!

Das Problem mit der maximalen Gleisanzahl in Scarm habe ich jetzt auch. Ist ziemlich ärgerlich. :( Das macht das tolle Freeware Programm eigentlich unbrauchbar und zwingt zum völlig überteuerten Kauf.

Schöner Max-Bögl Zug mit der Gravita! :wink:
MfG - Fabian


Threadersteller
44 390
InterCity (IC)
Beiträge: 678
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 16:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DR5000, WLANMaus & TC
Wohnort: NRW
Deutschland

Re: Meine Anlage Epoche VI

#10

Beitrag von 44 390 »

Abend Stummis

Zuerst zu den Kommentaren:
Nulleinszehn hat geschrieben:
Mi 1. Nov 2017, 12:56
Hallo Paul,

da setze ich in deinem noch taufrischen Thread doch mal glatt zum Gegenbesuch an :wink:

Mir gefällt dein Anlagenkonzept gut, und ich beneide dich um deinen Kellerraum.
Beim Bahnhof könnte man die Anordnung der Weichen noch ein wenig optimieren, aber vielleicht ergibt sich das, wenn du auf schlank umstellst.

Bahnurlaub am Rhein ist auch sehr zu empfehlen. Der Abschnitt Bonn-Bingen ist (in Deutschland!) nach wie vor meine Lieblingsstrecke. Gibt auf den Gleisen, aber auch daneben eine Menge zu sehen.

Schöne Grüße,

Armin
Hallo Achim

Danke für dein Lob. Die Weichen im linken Anlagenabschnitt werde ich noch umplanen da ging es erstmal nur um die Richtigen Abstände, da werde ich natürlich noch was zu posten :fool:

Ja am Rhein war es echt Schön vor allem die Güterzüge. Ich werde nach und nach noch ein paar Fotos posten die ich noch gemacht habe :D
Heichtl hat geschrieben:
Mi 1. Nov 2017, 12:58
Hallo Paul,

was ich bei deinem Schattenbahnhof nicht verstehe ist, sind die beiden Weichenverbindungen vor dem SBF.
Du wirst ja Rechtsverkehr fahren oder?
Soll das innere Gleis als "Überhol-/Durchfahrtsgleis" dienen?
und warum hast du die Weichen nicht gleich direkt miteinander verbunden und Zwischenstücke eingesetzt? Sonst hättest deine Gleise doch um einiges verlängern können :wink:

Gruß
Matthias
Hallo Matthias

das habe ich nur gemacht um die Gleisabstände richtig zumachen und und mir die Option für Gleiswechsel offen zulassen für z.B. Parallelfahrten offen zu behalten :D
kirmesjunkie hat geschrieben:
Mi 1. Nov 2017, 13:51
Hi,

schöner Raum den Du zur Verfügung hast aber ich würde die Ecke hinten links noch ändern
damit man an den Sicherungskasten noch ran kommt ohne was zu zerstören
gehen zwar sehr selten mal kaputt aber der Ärger hinterher ist dann um so größer

abgesehen davon müssen diese Dinger auch für das EVU frei zugänglich sein :(
Abend

Die Linke Ecke wird noch komplett umgebaut ,dazu werde ich euch auf dem laufenden halten. Das mit dem Kasten ist echt ein Problem ,da man diesen zwar verlegen könnte dies würde aber 1000+ kosten und da lebe ich lieber mit dem Kompromiss den Kasten dort zuhaben :D
ICE-TEE hat geschrieben:
Mi 1. Nov 2017, 14:27
Hi!

Das Problem mit der maximalen Gleisanzahl in Scarm habe ich jetzt auch. Ist ziemlich ärgerlich. :( Das macht das tolle Freeware Programm eigentlich unbrauchbar und zwingt zum völlig überteuerten Kauf.

Schöner Max-Bögl Zug mit der Gravita! :wink:
Der Max Bögl Zug ist auch einer meiner Lieblingszüge. Eigentlich wird der mit der V60 gezogen aber diese schafft es nicht mal den Zug über Weichen zuziehen :( Später kommt vielleicht noch eine andere Lok davor , z.B DB 185 , da die Gravita eigentlich für einen anderen Zweck gedacht war :fool:



$o zurück zur Anlage:

Heute habe ich mal das Verladegleis in die Praxis umgesetzt und mit dem Goliath den Betonbalken entladen ,wobei mir aufgefallen ist das der Anstand zwischen den Gleisen größer sein muss damit der Kran sich drehen kann :fool: Zum Glück vorher ausprobiert 8) :lol:
Hier noch Bilder dazu:
Bild

Bild

So das war es jetzt erstmal

lg Paul

PS: Nochmal vielen Dank für die Kommentare :D

Benutzeravatar

Schwabenbahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 103
Registriert: So 23. Okt 2016, 14:00
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog/Digital
Gleise: Piko/ Roco
Wohnort: Am Rande der Schwäbischen Alb
Alter: 19
Kontaktdaten:
Deutschland

Re:Meine Anlage Epoche VI

#11

Beitrag von Schwabenbahner »

Hallo Paul,

Schön dass du als Gleichaltriger und Gleichgesinnter (Epoche VI) dein Projekt hier vorstellst.

Dein Thema gefällt mir gut, vor allem die Idee mit dem Max-Bögl Betonwerk finde ich klasse.
Leider habe ich nicht verstanden ob du das Betonwerk selbst darstellen willst oder ob findet die Verladung am Bahnhof stattfinden soll?
Die Gravita mit dem buntgemischten Bögl-Zug gefällt mir echt gut :hearts: :hearts: , das erinnert mich irgendwie an eine andere Gravita, die manchmal ebenfalls mit Max Bögl-Betonteilen unterwegs ist.

Bild
V180 der Hohenzollerischen Landesbahn in Tübingen
Das Bild nehme ich natürlich wieder raus wenns dich stört

Als kleine Anregung siehst du rechts im Bild bereits einen Autokran an der Ladestrasse stehen, der die Teile auf Max Bögl-Schwerlasttransporter umschlagen wird welche diese zu einer Großbaustelle bringen werden .

Und auf einen Regio bin ich echt gespannt, der wird sich bestimmt an deinem Mittelbahnsteig gut machen.

Auf Fortschritte bin gespannt und werde dein Projekt auf jeden Fall beobachten.

Grüße Danilo


Threadersteller
44 390
InterCity (IC)
Beiträge: 678
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 16:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DR5000, WLANMaus & TC
Wohnort: NRW
Deutschland

Re: Re:Meine Anlage Epoche VI

#12

Beitrag von 44 390 »

Schwabenbahner hat geschrieben:
Mi 1. Nov 2017, 19:55
Hallo Paul,

Schön dass du als Gleichaltriger und Gleichgesinnter (Epoche VI) dein Projekt hier vorstellst.

Dein Thema gefällt mir gut, vor allem die Idee mit dem Max-Bögl Betonwerk finde ich klasse.
Leider habe ich nicht verstanden ob du das Betonwerk selbst darstellen willst oder ob findet die Verladung am Bahnhof stattfinden soll?
Die Gravita mit dem buntgemischten Bögl-Zug gefällt mir echt gut :hearts: :hearts: , das erinnert mich irgendwie an eine andere Gravita, die manchmal ebenfalls mit Max Bögl-Betonteilen unterwegs ist.

Bild
V180 der Hohenzollerischen Landesbahn in Tübingen
Das Bild nehme ich natürlich wieder raus wenns dich stört

Als kleine Anregung siehst du rechts im Bild bereits einen Autokran an der Ladestrasse stehen, der die Teile auf Max Bögl-Schwerlasttransporter umschlagen wird welche diese zu einer Großbaustelle bringen werden .

Und auf einen Regio bin ich echt gespannt, der wird sich bestimmt an deinem Mittelbahnsteig gut machen.

Auf Fortschritte bin gespannt und werde dein Projekt auf jeden Fall beobachten.

Grüße Danilo
Hallo Danilo

Mich freut es das dir mein Projekt gefällt :D Geplant ist eine Ladestelle wo ich halt mit dem Goliath hinfahren kann und dann Dinge wie z.b Das Betonteil umladen kann damit auch ein das spielen nicht zu kurz kommt :fool: . Das Bild kannte ich so vorher noch nicht aber wie es aussieht ist mein Gedanke mit dem Umschlag gar nicht so weit von der Realität weg :fool: (Das Bild kann gerne da bleiben da es ja zum Thema passt :D )

lg Paul


BR 85
InterCity (IC)
Beiträge: 690
Registriert: Di 26. Aug 2014, 16:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: M-Gleis, C-Gleis

Re: Meine Anlage Epoche VI

#13

Beitrag von BR 85 »

Hallo Paul,

deine Anlagenplanung sieht doch schon sehr gut aus.
Möchtest Du später noch eine Oberleitung für die E-Loks einbauen ?
Als ich etwas Älter war als du (ca. 16) stand ich auch vor dem Problem mit der zu kleinen Steuerung, ich besaß damals nur zwei MS 1. Ich habe dann jeden Monat ein wenig Geld zu Seite getan und mir auf einer Börse von einem Händler eine neue Märklin CS 2 samt Netzteil (Preis war damals 520 €) gekauft, die aktuelle CS3 plus gab es letztens auch für um die 500 €.


Threadersteller
44 390
InterCity (IC)
Beiträge: 678
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 16:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DR5000, WLANMaus & TC
Wohnort: NRW
Deutschland

Re: Meine Anlage Epoche VI

#14

Beitrag von 44 390 »

BR 85 hat geschrieben:
Mi 1. Nov 2017, 21:14
Hallo Paul,

deine Anlagenplanung sieht doch schon sehr gut aus.
Möchtest Du später noch eine Oberleitung für die E-Loks einbauen ?
Als ich etwas Älter war als du (ca. 16) stand ich auch vor dem Problem mit der zu kleinen Steuerung, ich besaß damals nur zwei MS 1. Ich habe dann jeden Monat ein wenig Geld zu Seite getan und mir auf einer Börse von einem Händler eine neue Märklin CS 2 samt Netzteil (Preis war damals 520 €) gekauft, die aktuelle CS3 plus gab es letztens auch für um die 500 €.
Hallo Lukas

Danke für dein Lob :D Mit der Oberleitung weiß ich noch nicht ,vor allem weil ich dann das einzige Fenster nicht mehr öffnen kann. Ich überlege ob ich dann nur Masten mache. Zur Steuerung weiß ich noch nicht vllt ne gebrauchte cs2 oder digikeijs ,dafür müsste ich aber einige Loks auf DCC umrüsten

Paul


Threadersteller
44 390
InterCity (IC)
Beiträge: 678
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 16:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DR5000, WLANMaus & TC
Wohnort: NRW
Deutschland

Re: Meine Anlage Epoche VI

#15

Beitrag von 44 390 »

Hallo Stummis

Heute habe ich mal ein bisschen an der linken Bahnhofsausfahrt weiter geplant ,welche mir so eigentlich schon ganz gut gefällt. Geplant ist dort wo die weichen "schräg" liegen einen Tunnel zubauen sodass die durchfahrenden Züge R2 im sichtbaren Bereich meiden. Ab dort geht es dann in die Gleiswendel zum Schattenbahnhof :D .Die Weichen im sichtbaren Bereich sind dann nur für Rangierfahrten gedacht.
Hier die Bilder:

Bild

Bild

Was meint ihr dazu?

Ich würde mich über Verbesserungsvorschläge sehr freuen :fool:

Paul

Benutzeravatar

Heichtl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2408
Registriert: So 19. Jan 2014, 14:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos2, iTrain 4
Gleise: K-+ M-Gleis
Wohnort: Gernlinden
Alter: 38

Re: Meine Anlage Epoche VI

#16

Beitrag von Heichtl »

Hallo Paul,

Es geht um die Seite wo der Stromzähler ist oder?
Grundsätzlich bin ich kein Freund von "Wendel innen hochfahren". Den Platz hättest du, dort eine S-Kurve zu machen um zum Wendel zu kommen um somit den Außenbogen zum hochfahren zu nutzen.
44 390 hat geschrieben:
Mi 1. Nov 2017, 19:22
Option für Gleiswechsel offen zulassen für z.B. Parallelfahrten offen zu behalten
Wäre mit jetziger Planung sehr eingeschränkt möglich

Gruß
Matthias
M-Gleis. Es gibt viel Neues und Besseres, aber was kann Kindheitsträume ersetzen?
Vielleicht K-Gleis, iTrain4, Ecos2? => Heichtlingen :mrgreen:


vorherige M-Gl.-Anlage


Threadersteller
44 390
InterCity (IC)
Beiträge: 678
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 16:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DR5000, WLANMaus & TC
Wohnort: NRW
Deutschland

Re: Meine Anlage Epoche VI

#17

Beitrag von 44 390 »

Hallo Mathias

Du hast Recht, darüber habe ich garnicht nachgedacht :o Dann werde ich wohl nochmal umplanen müssen aber zum Glück ist es jetzt schon aufgefallen :fool: Danke

Paul

Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3761
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Meine Anlage Epoche VI

#18

Beitrag von DerDrummer »

Moin Paul
Das hier:
Den Platz hättest du, dort eine S-Kurve zu machen um zum Wendel zu kommen um somit den Außenbogen zum hochfahren zu nutzen.
Würde ich auch umsetzen.

lg
Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Vorbildfotos!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte, scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!

Benutzeravatar

E94 135
InterCity (IC)
Beiträge: 594
Registriert: Do 3. Aug 2017, 20:04
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und digital mit CS3+
Gleise: M-Gleis und C-Gleis
Deutschland

Re: Meine Anlage Epoche VI

#19

Beitrag von E94 135 »

Hallo Paul,
Schwabenbahner hat geschrieben:
Mi 1. Nov 2017, 19:55

Schön dass du als Gleichaltriger und Gleichgesinnter (Epoche VI) dein Projekt hier vorstellst.
Da schließ ich mich doch gleich an! 8) 8)

Deine Züge gefallen mir auch!
44 390 hat geschrieben:
Di 31. Okt 2017, 18:26

Hier der Stahlzug mit SBB 482 aus dem Märklin Hobbyprogramm(Zu dem LKW-Walter Auflieger folgen noch Informationen :fool: ).

Bild

Bild
Genau die Lok hab ich auch :D :D , leider fehlen mir noch passende Wägen dazu :evil: . Wobei ich den Goliath auch klasse finde :gfm: .

Zum Gleisplan:
Mir persönlich gefällt beim Bahnhof die Variante mit den "schräg" liegenden Weichen besser, aber wird da dann nicht der Bahnsteig kürzer?


Grüße
Patrick


Threadersteller
44 390
InterCity (IC)
Beiträge: 678
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 16:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DR5000, WLANMaus & TC
Wohnort: NRW
Deutschland

Re: Meine Anlage Epoche VI

#20

Beitrag von 44 390 »

DerDrummer hat geschrieben:
Fr 3. Nov 2017, 06:53
Moin Paul
Das hier:
Den Platz hättest du, dort eine S-Kurve zu machen um zum Wendel zu kommen um somit den Außenbogen zum hochfahren zu nutzen.
Würde ich auch umsetzen.

lg
Hallo Justus

Ich habe mal ein bischen rumprobiert (auch mit Kurvenweichen) und bin zum Ergebnis gekommen das es einfach nicht wirklich passt. Wenn ich es machen würde ,würde ich zuweit in den Raum kommen den ich noch brauche.Weiter noch habe ich ein paar Probefahrten gemacht mit einem 3,4m Zug welcher ohne Probleme R2 innen gemeistert hat.
E94 135 hat geschrieben:
Fr 3. Nov 2017, 14:57
Hallo Paul,
Schwabenbahner hat geschrieben:
Mi 1. Nov 2017, 19:55

Schön dass du als Gleichaltriger und Gleichgesinnter (Epoche VI) dein Projekt hier vorstellst.
Da schließ ich mich doch gleich an! 8) 8)

Deine Züge gefallen mir auch!
44 390 hat geschrieben:
Di 31. Okt 2017, 18:26

Hier der Stahlzug mit SBB 482 aus dem Märklin Hobbyprogramm(Zu dem LKW-Walter Auflieger folgen noch Informationen :fool: ).

Bild

Bild
Genau die Lok hab ich auch :D :D , leider fehlen mir noch passende Wägen dazu :evil: . Wobei ich den Goliath auch klasse finde :gfm: .

Zum Gleisplan:
Mir persönlich gefällt beim Bahnhof die Variante mit den "schräg" liegenden Weichen besser, aber wird da dann nicht der Bahnsteig kürzer?


Grüße
Patrick


Hallo Patrick

Die SBB 482 Gefällt mir auch ganz gut :D .Der Bahnsteig soll von den Schlankenweichen rechts bis in die in die nächste Kurve gehen ,dann hat er eine länge von ca 2.2m was für Regios völlig ausreicht :fool:


____________________

So nun zum Rest.Ich sitze (mal wieder) an der Weiterplanung und verzweifel gerade am SBf. geplant war eine länge von 2.6m nun bin ich aber irgendwie bei 2m :pflaster: :oops: Weiter plane ich den Rangierbereich am Bahnhof wo mir aber gerade die Ideen fehlen ,vllt habt ihr welche? :fool:

Bis dahin Paul


Threadersteller
44 390
InterCity (IC)
Beiträge: 678
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 16:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DR5000, WLANMaus & TC
Wohnort: NRW
Deutschland

Re: Meine Anlage Epoche VI

#21

Beitrag von 44 390 »

Abend Stummis

Ich habe mich wieder mal an den Sbf gesetzt und nun eine mindest Nutzlänge von 2,7 m geschafft. Das längste Gleis hat eine Länge von 3,6 m.
Hier der Plan,was haltet ihr davon ( Die Lücken sind max 2mm ich glaube das macht keine Probleme :fool: ):

Bild

Mfg Paul

Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3761
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Meine Anlage Epoche VI

#22

Beitrag von DerDrummer »

Moin Paul
An sich schon mal gut, lang genug können sämtliche Gleise (egal welcher Art) nie sein. :fool:

Nur würde ich noch min. je eine Weichenverbindung pro Zufahrt einbauen, damit du jedes Gleis erreichen kannst.

lg
Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Vorbildfotos!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte, scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


Threadersteller
44 390
InterCity (IC)
Beiträge: 678
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 16:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DR5000, WLANMaus & TC
Wohnort: NRW
Deutschland

Re: Meine Anlage Epoche VI

#23

Beitrag von 44 390 »

DerDrummer hat geschrieben:
Sa 4. Nov 2017, 18:42
Moin Paul
An sich schon mal gut, lang genug können sämtliche Gleise (egal welcher Art) nie sein. :fool:

Nur würde ich noch min. je eine Weichenverbindung pro Zufahrt einbauen, damit du jedes Gleis erreichen kannst.

lg
Hallo Justus

Du hast schon recht ,lang genug gibt es nicht allerdings bin ich mit 3,6 m ganz zufrieden :D Die Option mit der Weichenverbindung ist links ja eh gegeben (wo die 360mm ist kann ja Problem los noch eine weiche eingebaut werden.) rechts wird,die weichenverbindung auf die Paradetrecke kommen :fool:

Mit freundlichen Grüßen Paul


Threadersteller
44 390
InterCity (IC)
Beiträge: 678
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 16:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DR5000, WLANMaus & TC
Wohnort: NRW
Deutschland

Re: Meine Anlage Epoche VI

#24

Beitrag von 44 390 »

Abend Stummis

In letzter Zeit habe ich ja nicht so viel von mir hören lassen, untätig war ich allerdings nicht :D :fool:

Bild

Ich habe mich mal am Tillig Elite Gleis probiert und diesen Gleisplan entworfen. Ich hatte eigentlich gedacht das ich beim C-Gleis bleiben will,allerdings gab es zwei Hauptgründe dagegen. 1.Die Optik kann einfach nicht mit den Tillig Gleisen mithalten ,vor allem bei den Weichen welche ja aus "einem Guss" sind. "2. Die Pukos auf den Schwellen sind echt ein Graus. Wenn ich sie reinige ist der "Lack" weg und sie "glänzen".

Um Gerüchten aus dem Weg zugehen, ich werde höchst wahrscheinlich nicht auf DC umsteigen ,da die Kosten für das Umrüsten der Wagen und Loks einfach den Rahmen sprengt ,allerdings achte ich bei Neukäufen darauf,dass ich sie später relativ leicht umrüsten kann. Ob die nächste Anlage wieder AC wird weiß ich noch nicht(keine Anlage ist unendlich).

Das "Problem" was ich bei diesem Gleisplan habe ist ,das ich im Bahnhof selber nicht rangieren kann,weshalb ich wohl noch zwei Rangiergleise unterbringen muss. Weiter würde ich gerne noch einen Gleisanschluss haben ,habt ihr eine Idee? :D

Eine Sache spricht allerdings gegen Tillig und das ist die Profilhöhe. Sie beträgt 2,07mm weshalb ich die Mutternachbildung "abschneiden" muss. Ich werde wohl nicht drum rum kommen mir ein Gleis Probehalber zu bestellen. Für die Pukos möchte ich gerne Goldleistenstifte nehmen, welche relativ günstig zu haben sind.

So das war es jetzt erstmal wieder :fool:

Paul


PS: Und damit es nicht Bilder los bleibt:

Bild

Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3761
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Meine Anlage Epoche VI

#25

Beitrag von DerDrummer »

Moin Paul
Also mit Tillig Elite sieht’s schon viel besser aus!

Ich weiß jetzt nicht, wie viel Platz du dort hast aber sonst könnte ein Gleisanschluss auch gut oben links in die Ecke passen?

Die 151-Dotra ist natürlich Hammer! :gfm:

lg
Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Vorbildfotos!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte, scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“