Cavembourg: Schüleraustausch nach Müselbach

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Claus B
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 354
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:11
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC mit Intellibox und Freds
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: Ennepe Ruhr Kreis
Alter: 66
Deutschland

Re: Cavembourg: Die Deutschen kommen!

#576

Beitrag von Claus B » So 18. Aug 2019, 11:57

Hallo Gregor,

ich hoffe auch das Dezember ein Schreibfehler ist! :bigeek: Wenn nicht, werde ich eben neben meiner 'Sanduhr' (Danke Jürgen) sitzen und geduldig und vor Spannung zitternd darauf warten, bis auch das letzte Sandkörnchen im Dezember durchgelaufen ist.
Die Hauptsache ist, es geht überhaupt weiter. :lol: :redzwinker: :clap:
Ich kann mir aber vorstellen, das es immer schwieriger wird die Geschichte Cavembourgs in die Neuzeit zu transportieren, da die Ereignisse ab 1945 den etwas älteren unter uns doch im Gedächniss sind.
Danke auch an Peter - ich habe sofort die DVD Sammlung mit den Orion Videos herausgekramt.

... weiter geht's mit Hyperspace plus schlafender Energie. :redzwinker:

Weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby
Glück auf und bis demnächst aus Essen Altenbeck Bild
Grüße aus dem Ennepe-Ruhr Kreis
Claus B

Mein aktuelles Projekt: Essen Altenbeck - Baubericht!
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1743888


Mornsgrans
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2433
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Cavembourg: Die Deutschen kommen!

#577

Beitrag von Mornsgrans » So 18. Aug 2019, 12:40

Rolf hat geschrieben:
So 18. Aug 2019, 09:28
Da war Cavembourg ja wieder mal sehr innovativ. Der Countdown war zwar schon erfunden (für einen Kinofilm, siehe hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Countdown), aber er war mangels großer Raketen noch keineswegs verbreitet. Vermutlich war dies dann die erste Anwendung des Countdowns beim echten Start eines Flugobjekts!
Rolf,
damit liegst Du vollkommen richtig!

Fritz Lang, ein gebürtiger Österreicher, der später die deutsche und amerikanische Staatsbürgerschaft erwarb, war ein Freund Cavembourgs.

Nach einer Verwundung wurde er im Rahmen der Truppenbetreuung ab 1918 auch an der Westfront eingesetzt. Dort lernte er den Cavembourger Norbert Jacques, den „Erfinder“ von „Dr. Mabuse“, der als Korrespondent für die Frankfurter Zeitung tätig war, kennen. Nach dem Krieg lernte Lang auch dessen Heimatland selbst kennen, bevor Jacqes in die Schweiz übersiedelte.

Norbert Jacques und Fritz Lang diskutierten an langen Kneipenabenden über die Figur Dr. Mabuse als Romanfigur, die Lang im Jahr 1921 auch verfilmen sollte. Die Dynamik wollte es wohl, dass diese Gesprächsrunde immer größer und illuster wurde, besonders, als sich sogar einige Wisssenschaftler an den Gesprächen beteiligten.

Als Lang sich mit Cavembourger Wissenschaftlern über das Thema „Weltraum“ und dem OVNIC austauschte, kam ihm die Idee zum Film „Frau im Mond“. Um den Spannungsbogen aufzubauen, erdachte er sich hierzu den Countdown, den Lang auch mit den Wissenschaftlern diskutierte. - So "kam" der Countdown schon einige Jahre vor dessen "offiziellen" Einführung im Film nach Cavembourg.

Das OVNIC war innerhalb der Grenzen Cavembourgs inzwischen ein „offenes Geheimnis“, aber niemand trug dieses nach außen. - So wahrte Lang das Geheimnis ebenfalls, auch wenn einige Details aus dem Wissen über das OVNIC später in seinen Film eingeflossen waren. Der Film wurde erfolgreich, obwohl es einer der letzten große Stummfilme war, weil Tonfilme ab Ende der 20er Jahre die Filmbranche revolutionierten.

Als Fritz Lang 1933 bei Nacht und Nebel aus Deutschlad floh, wählte er seinen Weg im Nachtzug über Cavembourg (wo er sich von seinem Freund Norbert Jacques verabschiedete) nach Paris, wo er einige Zeit blieb, bevor er im gleichen Jahr mit der "Íle de France" endgültig in die USA emigrierte.

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich

P.S.:
Claus B hat geschrieben:
So 18. Aug 2019, 11:57
ich habe sofort die DVD Sammlung mit den Orion Videos herausgekramt.
Sollten es die aus dem gleichnamigen Versandhaus sein, waren es die falschen Filme :redzwinker: :fool:
Zuletzt geändert von Mornsgrans am Sa 24. Aug 2019, 20:52, insgesamt 3-mal geändert.
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit


punch
InterCity (IC)
Beiträge: 838
Registriert: Di 3. Jan 2012, 13:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco Line m. Bettung
Wohnort: nördliches Südhessen

Re: Cavembourg: Die Deutschen kommen!

#578

Beitrag von punch » So 18. Aug 2019, 16:06

Hallo Greg,

Pause bis Dezember ist natürlich hart, aber verständlich. Ich frage mit ohnehin, wo Du die Zeit hernimmst.
Als treuer Freitagsleser kann ich nur sagen: Grandios. :gfm: :gfm:

Deine Skepsis was die Neuzeit angeht, ist übrigens unbegründet: Gerade Dinge, die man selber vielleicht noch kennt oder die noch nicht allzu lange zurückliegen sind ja ein spannendes Feld. Wer kann sich denn sonst noch and die vielen Sachen erinnern, die eigentlich immer aus Cavembourg stammen. Beispiele?

Die Wiege der modernen Raumfahrt steht ja in Cavembourg, denn in der Tradition des OVNIC hatten die Cavembourger die Nase vor. Und der Wettlauf der Amerikaner und Russen im All kam ja nur daher, dass beide Seiten Angst hatten, die Cavembourger wären als erste auf dem Mond (was sie vielleicht sogar waren).

Oder der Transrapid: Die Magnetschwebetechnik stammt ja bekanntlich aus Cavembourg und der allererste Transrapid, der TR 0.05 sollte im ehemaligen Königreich getestet werden. Ein Unterfangen, das zum Scheitern verurteilt war, denn der Lokführer musste aufgrund der kurzen Teststrecke die Bremse auslösen noch bevor er beschleunigen durfte.

Auch beim TGV: Kaum noch bekannt ist, dass die ersten Testfahrten vor der Betriebsaufnahme von Frankreich bis nach Cavembourg gingen. In alten Projektunterlagen heißt der Zug übrigens noch TCV (train du cavembourg ).

Du siehst, auch in der Neuzeit gibt es in Cavembourg reichlich Lesestoff.

Viele Grüße

Patrick
Die Sistenixer Lokalbahn
Bild
Ab nach Sistenix

Benutzeravatar

Threadersteller
greg
EuroCity (EC)
Beiträge: 1113
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleise Märklin
Wohnort: Südpfalz
Alter: 46
Kontaktdaten:
Antigua & Barbuda

Re: Cavembourg: Die Deutschen kommen!

#579

Beitrag von greg » So 18. Aug 2019, 19:17

Guten Abend Freunde des Königreichs!

allen Lesern und Kommentatoren ein :hearts: Dankeschön!

@Thomas: Erfahrungsgemäß wird es zwischendurch sicher etwas zu berichten geben, was die Wartezeit verkürzt. Ganz still war es ja nie in diesem Thread... :wink:

@Jürgen: So ist es. Und der Sand fällt schnell und unaufhaltsam, die Zeit rast! :floppy:

@Peter: Leider bin ich etwas zu jung, um diese Serie wirklich zu kennen. Ich find aber allein schon das Intro hat viel Potenzial und zeigt, wie die Macher mit einfachsten Mitteln Effekte gezaubert haben. Faszinierend! :zahnlos:

@Matthias: Ab September gibts ja bereits Nikoläuse im Supermarkt und dann kommt (bzw. mancherorts läuft sie ja bereits) die diesjährige Marzipankampagne, ruckizucki ist Weihnachten! :prost:

@Rolf: Es sind genau diese Dinge, die mich selbst manchmal verblüffen: Über den Countdown habe ich mir keinerlei Gedanken gemacht - er gehört halt zu so einem Raketen- bzw. Ufostart dazu....Danke für deinen Hinweis! Das mit Fritz Lang war mir völlig neu.

@Claus: Die Zeit vergeht wie im Flug..... :calc: und es wird weitergehen. Geschrieben ist die nächste Staffel bereits, ein paar Filme habe ich mit meinem treuen Helfer bereits im Kasten, es fehlen noch ein paar Bilder, die ich in den nächsten Wochen arrangieren werde. Soviel sei gespoilert: U-Boote spielen wieder eine Rolle! :fool: :pflaster: :oops: Deine Bedenken sehe ich aber nicht. Im Gegenteil: Gerade durch das Wissen der Leser wird die Geschichte noch bereichert.... :D Die Orion-Videos sind natürlich eine Steilvorlage.... :D

@Erich: :shock: Immer wieder beeindruckend, was du alles weißt! Fritz Lang und Cavembourg - jetzt, wo du es sagst, ist es offensichtlich. Danke! Übrigens: Deine Ideen haben die nächste Staffel fast völlig umgekrempelt. Zwei tolle Kapitel sind dabei herausgesprungen. :pen:

@Patrick: Woher ich die Zeit nehme, frage ich mich manchmal auch... das Recherchieren und Schreiben nimmt jedenfalls mehr Zeit in Anspruch, als das Basteln an der Anlage oder das pure Züge fahren lassen. Macht aber nix, weil es mir unheimlich Spass bereitet :wink: ich habe momentan noch nicht weitergedacht als 1945, die Mondfahrt ist aber ein gutes Stichwort.... ich freue mich schon auf die Gegenwart. Zwar habe ich noch kein Epoche V oder VI -Rollmaterial, aber so einen ICE oder gar einen TGV (vielleicht kommt der ja auch mal im schönen Ursprungs-Orange?!) wollte ich schon immer haben :mrgreen: Vielleicht denke ich dann mal ernsthaft über eine Elektifizierung nach.... Potenzial ist da jede Menge, vorallem durch den TCV! :gfm:

Als nächstes werde ich noch ein kleines Making-of zum Film des Ufo-Starts machen und ich zeige euch ein paar historische Fotos aus dem 19. Jhd., die ich bekommen habe, und die den Adler in Cavembourg zeigen.
Ansonsten werde ich mich auch in euren Threads umschauen und wenn ich auch nicht so fleißig schreibe, so lese ich immer mit.

Bis bald also und eine schöne Woche wünscht euch

gregor 8)
Bild Herzlich willkommen in C A V E M B O U R G - Eisenbahnperle im Herzen Europas :hearts:

Benutzeravatar

Claus B
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 354
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:11
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC mit Intellibox und Freds
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: Ennepe Ruhr Kreis
Alter: 66
Deutschland

Re: Cavembourg: Die Deutschen kommen!

#580

Beitrag von Claus B » Mo 19. Aug 2019, 11:59

Hallo Gregor,

leider muss ich Deinen Thread missbrauchen :( um etwas in eigener Sache loszuwerden.
Mornsgrans hat geschrieben:
So 18. Aug 2019, 12:40
Claus B hat geschrieben:
So 18. Aug 2019, 11:57
ich habe sofort die DVD Sammlung mit den Orion Videos herausgekramt.
Sollten es die aus dem gleichnamigen Versandhaus sein, waren es die falschen Filme :redzwinker: :fool:
Lieber Pastor Erich aus Idar Oberstein,

es erfreut mich, wie Du um mein Seelenheil besorgt bist. Aber die 'zweideutigen' Gedanken stammen 'eindeutig' von Dir. :bigeek: :fool:
Ich hingegen meinte 'eindeutig' diese DVDs:

Bild

Du hingegen meintest 'eindeutig zweideutig' die einschlägigen "Berg und Tal Videos" des berüchtigten Sexualitätsshops. Und das wirft 'eindeutig' schwarze Schatten auf Deine Seelsorgerseele. :fool: :redzwinker:
Also gehe in Dich und tue zur Buße fünf 'Vater unser' und fünf 'Gegrüßet seist du Maria' ob Deiner 'zweideutigen' Gedanken. :fool: :lol:

Ich aber habe über Dein P.S. so gelacht das es mich fast vom Stuhl gehauen hat. :lol: :lol: :lol:

Weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby
Glück auf und bis demnächst aus Essen Altenbeck Bild
Grüße aus dem Ennepe-Ruhr Kreis
Claus B

Mein aktuelles Projekt: Essen Altenbeck - Baubericht!
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1743888

Benutzeravatar

Jürgen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1955
Registriert: Fr 16. Dez 2005, 12:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: bei Karlsruhe
Alter: 58

Re: Cavembourg: Die Deutschen kommen!

#581

Beitrag von Jürgen » Mo 19. Aug 2019, 14:30

Claus B hat geschrieben:
Mo 19. Aug 2019, 11:59
Also gehe in Dich und tue zur Buße fünf 'Vater unser' und fünf 'Gegrüßet seist du Maria' ob Deiner 'zweideutigen' Gedanken. :fool: :lol:
Dann käme ich ja gar nie nicht mehr aus dem Beten heraus... :pflaster:
Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen. 1960 bis 1965

Mein aktuelles Projekt: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922

"Man muss nicht verrückt sein, um Modellbau zu betreiben, aber es hilft ..."


Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3682
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/walk arround
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 52

Re: Cavembourg: Die Deutschen kommen!

#582

Beitrag von Der Dampfer » Mo 19. Aug 2019, 14:51

Hallo Gregor und Hallo Jürgen
Jürgen ich dachte immer Ingenieure die sich mit Wasserbau beschäftigen sind von innen und aussen völlig rein :bigeek:
....jedoch wenn Du aus den Bussgebeten
gar nicht mehr raus kommst,wie Du selber sagst,was ist dann mit der wasserbaulichen Reinheit :pflaster: :pflaster: :shame: :lol:
Beste Grüsse sagt Willi 8)
PS. Ich habe früher auch Orion Filme angeschaut........... :shock: "sone und solche"! :mrgreen: :mrgreen:
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

Vorarlberg-Express
InterCity (IC)
Beiträge: 871
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 52
Deutschland

Re: Cavembourg: Die Deutschen kommen!

#583

Beitrag von Vorarlberg-Express » Mo 19. Aug 2019, 16:54

Hallo Gregor,
Da weiss ich nichts mehr zu sagen- ganz große Klasse der Film. Und die ganze Staffel. Und die Doppellok kommt also auch aus Cavembourg... Plagiate, wohin man schaut! Nichts ist so wie es scheint, nicht nur bei Orion!

Und das mit der langen Pause ist schon hart - aber ich weiß wie das ist. Das Leben hat noch mehr Facetten neben der Historie Cavembourgs und der Tag nur 24 Stunden.

Arbeitest du eigentlich als Professor für neuere Geschichte in Cavembourg-Ville, oder machst du das alles ehrenamtlich?

Wurde dir dann wenigstens der Pour-Le-Mérite Cavembourgs verliehen? Weil für das Land ist es eigentlich unbezahlbar, so einen klasse Lobbyisten zu haben.

Wenn nein,werde ich einen entsprechenden Antrag stellen.
Ich bin mir sicher, dass sich da viele Unterstützer finden, ob hier in den hochkompetenten Historikerkreisen rund um Cavembourg, oder bei der von dir ebenfalls promoteten SBB.

Viele Grüße, auch von Toni

Gerhard


Mornsgrans
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2433
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Cavembourg: Die Deutschen kommen!

#584

Beitrag von Mornsgrans » Mo 19. Aug 2019, 17:38

Claus B hat geschrieben:
Mo 19. Aug 2019, 11:59
Du hingegen meintest 'eindeutig zweideutig' die einschlägigen "Berg und Tal Videos" des berüchtigten Sexualitätsshops. Und das wirft 'eindeutig' schwarze Schatten auf Deine Seelsorgerseele. :fool: :redzwinker:
Also gehe in Dich und tue zur Buße fünf 'Vater unser' und fünf 'Gegrüßet seist du Maria' ob Deiner 'zweideutigen' Gedanken. :fool: :lol:
Claus,
das sollte doch ein-ein-deutig sein :twisted: :nono: ;) nur werden die paar Gebete sicher nicht reichen :mrgreen: :fool:

Grüße aus der Stadt an der Nahe

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit


ste66
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 88
Registriert: Mo 8. Nov 2010, 20:27
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 53
Schweiz

Re: Cavembourg: Die Deutschen kommen!

#585

Beitrag von ste66 » Mo 19. Aug 2019, 17:53

Hallo Gregor

Einfach toll was Du hier machst :gfm: :gfm: :gfm: :gfm: :gfm: :gfm: :gfm:
Bis bald
Stefan
Meine MOBA (St.Barbara)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=163702
Vielen Dank für Deinen Besuch! :D

Benutzeravatar

Jürgen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1955
Registriert: Fr 16. Dez 2005, 12:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: bei Karlsruhe
Alter: 58

Re: Cavembourg: Die Deutschen kommen!

#586

Beitrag von Jürgen » Di 20. Aug 2019, 08:35

Na klar, der Willi ... :D

an Dich habe ich gedacht, als die Zeilen schrieb ...
Der Dampfer hat geschrieben:
Mo 19. Aug 2019, 14:51
sind von innen und aussen völlig rein :bigeek:
Dafür braucht es Ariel. Du kennst doch den alten Werbespruch: " nicht nur sauber, sondern rein" :fool: Im übrigen bin ich im "Verkehrs"-Wasserbau tatig. Da geht es schon einmal turbulent zu. Aber ich möchte nicht seicht werden. Es ist ja nicht unser Fred.

Allzeit eine handbreit Bier im Glas :prost:
Jürgen
Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen. 1960 bis 1965

Mein aktuelles Projekt: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922

"Man muss nicht verrückt sein, um Modellbau zu betreiben, aber es hilft ..."

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3655
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Cavembourg: Die Deutschen kommen!

#587

Beitrag von Miraculus » Sa 24. Aug 2019, 20:34

Hi Jürgen,
Achtung :ot: . Ich hoffe Du hast nicht zu nah am Wasser gebaut :fool: :fool:

@Greg. Auch hier nochmals ein Danke für die tolle Geschichte und deren Umsetzung. Natürlich auch für die Tutorials im Baufred.


Grüße
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9696
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Cavembourg: Die Deutschen kommen!

#588

Beitrag von GSB » Sa 24. Aug 2019, 21:03

greg hat geschrieben:
So 18. Aug 2019, 19:17
oder gar einen TGV (vielleicht kommt der ja auch mal im schönen Ursprungs-Orange?!)
Da gab's doch mal was von Lima bzw. Jouef... :mrgreen:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465


tramspotters
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 61
Registriert: Di 25. Jun 2019, 22:25
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21
Gleise: Selbstbau
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Cavembourg: Die Deutschen kommen!

#589

Beitrag von tramspotters » Sa 24. Aug 2019, 21:41

Geilomat!!!

Benutzeravatar

Brumfda
EuroCity (EC)
Beiträge: 1384
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 46
Deutschland

Re: Cavembourg: Am Vorabend der Invasion

#590

Beitrag von Brumfda » Di 27. Aug 2019, 07:36

Moin Gregor!

:popcorn:

Zeit! Für Deinen Trööt nehme ich mir Zeit! Und genieße Deine Storys und die Leserbriefe wie heut mit einer flauschigen Tasse Kaffee. Also een Pott Kaff :sabber: . Weil das hier unglaublich genial ist. Von vorne bis hinten die Geschichtsschreibung neu aufrollen und mal eine dezentrale Richtung der deutschen Sichtweise zu geben ausgehend von diesem bezaubernden Land. Das erfordert Mut :gfm: . Großmachtsfantasien über die Leistung eigener Landsmänner und der der Franzosen geraten ins wanken und die geniale förderliche Politik der Cavembourger findet endlich - wenn auch im viel zu kleinen Kreise - Beachtung. Der Fokus sollte nun endlich mal aufs kleinere Brötchen backen gelenkt werden und denen Anerkennung gezollt werden, die mit geringen Mitteln (wie Du) so Großartiges erschaffen haben.

Kein Wunder, dass in der Nobelkommission Cavembourg ausgegrenzt wurde, da man eine Dominanz der Cavembourger in den Naturwissenschaften befürchtete, die die großen brüskiert und bloßgestellt hätte. Apropos hätte. Ne ganz nette, die Königin. Eine fesche. Und mutige.Sich in eine derart neuartige Flugmaschine und auf die Zusagen der eigenen Wissenschaftler zu setzen, hätte ich ihr nicht zugetraut. Die meisten hätten auf die damals noch nicht erfundene Wegwerfwindel setzen müssen. Kommt die auch wiederum aus Cavembourg und nicht von Pampers :bigeek: ?

greg hat geschrieben:
Sa 10. Aug 2019, 10:07
...
@Peter: Sorry für den kurzen Realitätsschub: Ich finde gerade wenn man die Flüchtlingsprobleme der damaligen Zeit mit denen heute vergleicht, dann fallen einem ganz akut Parallelen auf. Keiner war bereit die flüchtenden Juden aus Deutschland und Österreich aufzunehmen, genauso wie wir heute nicht bereit sind, uns auf eine Lösung des Flüchtlingproblems zu einigen. Das Mittelmeer verwandeln wir in ein Massengrab und ich bin überzeugt, dass die Geschichte und damit unsere Enkel, darüber urteilen werden. :umbrella:
...
Da bin ich ganz bei Dir. Man denke nur an die Nachkriegszeit, wie mit deutschen Flüpchtlingen aus den Ostgebieten hier umgegangen wurde. Die gleichen Eigenschaften wurde Ihnen zugedacht als Pommersche und Böhmen wie den heutighiesigen aus Afghanistan, Syrien und Niederkleinbergeldorfhochachselschwammortskreisnattingeneing´meindewachselbrunn. In wenigen Jahrzehnten werden wir uns diese ruhigen Jahre zurückwünschen. Wenn Küsten, Holland, Bangladesh auf der Flucht sind, es im Süden Europas bereits zu heiß zum Überleben ist und entsprechend überlebende Afrikaner vor der mörderischen Hitze bei uns stranden und aufbranden. Sie könnten uns dann zeigen, was bei dem Klima hier noch wächst, wie man es anbaut. Damit wir überleben, Aber die Cavembourger Einstellung hat keine Schule gemacht. Dankbarkeit und Mitmenschlichkeit fällt als erstes, wenn es um Ängste geht, die wir als einigermaßen mit Denkfähigkeit ausgestattete Tierrasse überwinden könnten. Um Chancen als Mitglied der Menschheitsfamilie zu ergreifen und voranzukommen. Das ist immer wieder in Endzeitepen wie MadMax, game of thrones oder Walking dead zu sehen. Richtig voran und siegreich voran geht es immer nur vereint. Ausschließlich Friedenszeiten schaffen Wohlstand für die Allgemeinheit. Nur die ich kackk Dich nicht an, dann kack ich dich Haltung ist dünnhäutig und anfällig. "So sind die Regeln. Beachte sie, zahle Deine Steuern und Du bist willkommen!" hat Staaten erblühen lassen. Bis .... ja bis der eine auf den anderen rumhackte. Üble Nachrede. System Neid udn Missgunst. Kampf der Religionen. Sprich, wenn die Führer das Gute in Religionen für den Schw...vergleich missbrauchten und Politik damit machten.

Bitte entschuldige das Statement. Aber Du findest immer weniger Matrosen, die bereit sind, durch das Mittelmeer zu fahren. Sie ertragen nicht die Rucksäcke von Kindern auf dem Wasser, die Befehle wegzusehen und entgegen der Tradition jedem in Seenot befindlichen zu helfen. Das ist Mord. Ein Trauerspiel. Und jeder sollte sich versuchen vorzustellen, was sich alles wie stark verschlechtern muss, damit man selbst seine Heimat und Familie, Freunde und soziale Bindungen verlässt, um andernorts zu arbeiten, wo Sprache und Kultur einen nur noch zum Fremden stempeln :pflaster: . Das Problem sind nicht die Fremden hier. Das Problem ist die Verteilung des Übermäßig vorhandenen Kapitals und die Wetten an den Börsen.


Eine flauschige Woche noch, Felix

Benutzeravatar

Vorarlberg-Express
InterCity (IC)
Beiträge: 871
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 52
Deutschland

Re: Cavembourg: Am Vorabend der Invasion

#591

Beitrag von Vorarlberg-Express » Di 27. Aug 2019, 20:19

Brumfda hat geschrieben:
Di 27. Aug 2019, 07:36

Bitte entschuldige das Statement.
Dieses könnte ich so unterschreiben.
Viele Grüße

Gerhard

Benutzeravatar

bjb
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1639
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 13:22
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: M-K-C und 1(Maxi)
Wohnort: Zminga

Re: Cavembourg: Die Deutschen kommen!

#592

Beitrag von bjb » Mo 2. Sep 2019, 16:16

greg hat geschrieben:
So 18. Aug 2019, 19:17
Guten Abend Freunde des Königreichs!

allen Lesern und Kommentatoren ein :hearts: Dankeschön!

@Thomas: Erfahrungsgemäß wird es zwischendurch sicher etwas zu berichten geben, was die Wartezeit verkürzt. Ganz still war es ja nie in diesem Thread... :wink:

gregor 8)
Hallo Gregor,
danke für den letzen Bericht und die Ankündigung für "etwas zwischendruch", da haben wir ja gleich wieder Hoffnung, dass die Wartezeit nicht all zu lang wird. :D
Es wird ja auf alle Fälle spannend wie sich das kleine inovative Ländchen aus der Affäre ziehen wird. So ein Besuch von ungebetenen Gästen kann sich ja ganz schön hinziehen. :cry:
Bin schon gespannt welche Staatsgeheimnisse aufgedeckt und welche vor den Eindringlichen verborgen werden können, Fragen über Fragen.
Kennen wir schon alle geheime Entwicklungen aus Cavembourg?
Gab es neben der Doppellok noch andere Bahntechnische Entwicklungen? Ich denke da z.B. an die angeblich nie gebaute BR53. 8)

Wir werden sehen, bis dahin geheimnisvolle Grüße
BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
Hundling: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=32090
Mein kompaktes BW im Gleisdreieck (ohne Link, findet Ihr unter Anlagen)

Benutzeravatar

Threadersteller
greg
EuroCity (EC)
Beiträge: 1113
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleise Märklin
Wohnort: Südpfalz
Alter: 46
Kontaktdaten:
Antigua & Barbuda

Cavembourg: Schüleraustausch nach Müselbach

#593

Beitrag von greg » Sa 14. Sep 2019, 13:51

Salut

je m’apelle Guillaume. Ich habe 14 Jahre und wohne in Cavembourg/Cité. In meiner Schule lerne ich als Fremdsprache Deutsch. Bald habe ich einen Schüleraustausch mit einem österreichischen Schüler. Er heißt Anton und kommt aus Müselbach auf dem Vorarlberg. Meine Hausaufgabe ist heute, etwas über den Ort, aus dem mein Austauschschüler kommt, herauszufinden und einen Brief an Anton zu schreiben. Das ist gar nicht so einfach, weil in dem Lexikon in der Schulbücherei nicht viel über Müselbach drin geschrieben ist.

Bild
Das bin ich. Die Lokomotive ist eine Diesellok der Bauart 212 von der Deutschen Bundesbahn.

HAUSAUFGABE
Müselbach, wo mein Austauschschüler wohnt

Müselbach ist nicht sehr groß. Es hat nur 300 Einwohner. Es gehört zu Alberschwende im Bregenzerwald in Österreich, Das ist in der Nähe von Bregenz und dem Bodensee (siehe Karte). Leider gibt es in Müselbach keinen Bahnhof oder Eisenbahstrecke hin. Nur eine kleine Eisenbahn fahrt in Nähe vorbei. Sie heißt „Waldbähnle“. Ich hoffe, sie ist nicht nur für Holztransporte da. Der nächste Bahnhof ist in Doren-Sulzberg mit Schmalspur. Die nächste Stadt heißt Reuthin. Da ist ein interessanter Bahnhof, weil da nicht nur normale Eisenbahn hingeht, sondern auch die Schmalspurbahn. Mein Vater sagt, daß der Verkehrsminister von Österreich aus der Gegend am Vorarlberg kommt. Das stimmt. Er heißt Benjamin Grottler und der wohnt sogar in Müselbach. Und er ist in Cavembourg geboren! In Müselbach gibt es noch eine Kirche und in Alberschwende steht eine Linde, die 1000 Jahre alt ist.

Auf der Karte im Autoatlas ist Müselbach leider nicht aufgezeichnet, nur Alberschwende. Müselbach muss aber da irgendwo in der Nähe sein.

Bild

ENDE

Nun schreibe ich noch einen Brief an Anton.

Au revoir

Guillaume
Bild Herzlich willkommen in C A V E M B O U R G - Eisenbahnperle im Herzen Europas :hearts:


Dampfliebe
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 56
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 19:10
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Piko Smart Control
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Saarland
Alter: 65
Deutschland

Re: Cavembourg: Schüleraustausch nach Müselbach

#594

Beitrag von Dampfliebe » Sa 14. Sep 2019, 14:08

Pas mal, Guillaume. Pas mal. Ta rédaction était très bonne. :D

Au revoir
Volker

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3655
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Cavembourg: Schüleraustausch nach Müselbach

#595

Beitrag von Miraculus » So 15. Sep 2019, 05:58

Eine wunderschöne gute Morge Guillaume,

Isch `abe deine Berischt über Müselbach mit große Interesse bei Baguette mit Claudette un Cafe au Laite gelesen. Wann `abe Du denn diese Besuch bei die BR 212 gemacht? Das ist wirklich tolle Locomotive.

Möchte isch entschuldige misch für meine schlechte Deutsch, aber isch denke, man versteht was isch will sage und schreibe :wink: .

Und an die Bodensee ist wirklich schön. Dort sieht es aus, wie auf meine Modellbahn zu `ause. `abe dort viel `ügel und Wald, en manifique nature.

Isch `offe, das ich bald kann lese und schauen wunderbare Bilder von deine Besuch aus Müselbach.


Salü wünscht Pierre
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9696
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Cavembourg: Schüleraustausch nach Müselbach

#596

Beitrag von GSB » So 15. Sep 2019, 08:16

Bonjour Guillaume,

Du kannst Dich auf die Reise in den Bregenzerwald freuen, das ist ne echt schöne Gegend. :D War da auch schon öfters. 8)

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

Lanz-Franz
EuroCity (EC)
Beiträge: 1207
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 67
Deutschland

Re: Cavembourg: Schüleraustausch nach Müselbach

#597

Beitrag von Lanz-Franz » So 15. Sep 2019, 17:07

Bonjour Guillaume.
Ich schreibe auf Deutsch, weil Französisch kann ich nicht.
Wenn du in Müselbach bist und zufällig ein Schild mit der Aufschrift

RAUMAUSSTATTERMEISTER

siehs, bitte langsam und laut vorlesen.

Unser Gast aus Frankreich konnte das.
Wir erinnern uns noch heute an ihn, wenn wir an dem Schild vorbeikommen.
MfG Werner

PS Wenn ich da wieder vorbeikomme, werd ich mal ein Foto davon machen.
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Schmalspur 1:87 : Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793

Benutzeravatar

Threadersteller
greg
EuroCity (EC)
Beiträge: 1113
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleise Märklin
Wohnort: Südpfalz
Alter: 46
Kontaktdaten:
Antigua & Barbuda

Re: Cavembourg: Schüleraustausch nach Müselbach

#598

Beitrag von greg » Mi 18. Sep 2019, 09:33

Dampfliebe hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 14:08
Pas mal, Guillaume. Pas mal. Ta rédaction était très bonne. :D

Au revoir
Volker
Salut Volker
Merci, ein wenig hat meine Maman geholfen. Sie spricht viel besser deutsch wie ich.
Miraculus hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 05:58
Eine wunderschöne gute Morge Guillaume,

Isch `abe deine Berischt über Müselbach mit große Interesse bei Baguette mit Claudette un Cafe au Laite gelesen. Wann `abe Du denn diese Besuch bei die BR 212 gemacht? Das ist wirklich tolle Locomotive.

Möchte isch entschuldige misch für meine schlechte Deutsch, aber isch denke, man versteht was isch will sage und schreibe :wink: .

Und an die Bodensee ist wirklich schön. Dort sieht es aus, wie auf meine Modellbahn zu `ause. `abe dort viel `ügel und Wald, en manifique nature.

Isch `offe, das ich bald kann lese und schauen wunderbare Bilder von deine Besuch aus Müselbach.


Salü wünscht Pierre
Salut Pierre

ich verstehe deine Worte nicht richtig. Vielleicht kann Maman weiterhelfen? :shock:
Guillaume: "MAMAN!!! MAMAN!!! Je ne comprends pas ces mots."
Maman: "Mon dieux, il parle comme il avait trop de pastis. Monsieur Pierre, avec leur état, vous ne devriez pas parler aux enfants!"

:fool:
GSB hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 08:16
Bonjour Guillaume,

Du kannst Dich auf die Reise in den Bregenzerwald freuen, das ist ne echt schöne Gegend. :D War da auch schon öfters. 8)

Gruß Matthias
Bonjour Matthias

ich freue mich schon sehr! Auch auf Toni bin ich sehr gespannt.
Lanz-Franz hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 17:07
Bonjour Guillaume.
Ich schreibe auf Deutsch, weil Französisch kann ich nicht.
Wenn du in Müselbach bist und zufällig ein Schild mit der Aufschrift

RAUMAUSSTATTERMEISTER

siehs, bitte langsam und laut vorlesen.

Unser Gast aus Frankreich konnte das.
Wir erinnern uns noch heute an ihn, wenn wir an dem Schild vorbeikommen.
MfG Werner

PS Wenn ich da wieder vorbeikomme, werd ich mal ein Foto davon machen.
Salut Werner

das werde ich!
:gfm:


Nun ist mein Brief an Toni im Postkasten. Ich denke am Samstag bekommt er ihn.

Viele Grüße und
Au revoir

Guillaume aus Cavembourg
Zuletzt geändert von greg am Mi 18. Sep 2019, 20:16, insgesamt 1-mal geändert.
Bild Herzlich willkommen in C A V E M B O U R G - Eisenbahnperle im Herzen Europas :hearts:

Benutzeravatar

Lanz-Franz
EuroCity (EC)
Beiträge: 1207
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 67
Deutschland

Re: Cavembourg: Schüleraustausch nach Müselbach

#599

Beitrag von Lanz-Franz » Mi 18. Sep 2019, 12:44

Hallo Guillaume aus Cavembourg

Ich habe das Bild nun.

Bild

MfG Werner
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Schmalspur 1:87 : Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“