Cavembourg: Schüleraustausch nach Müselbach

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3650
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Cavembourg: König Karl I. besucht die Kolonie Fogo am Fogongo des Kaiserreichs Robanjiaa

#126

Beitrag von Miraculus » Do 2. Nov 2017, 20:33

Hi Gregor,

ein schwäbischer Gruß in die Südpfalz.
Freut mich doch sehr, dass es weitergeht . Und dann noch soweit weg :gfm:

Bin auf Berichte des Afrika-Korrespondenten gespannt. Im Fratzendaseinsunddaherbeleidigungsbuch bin ich leider nicht vertreten und werde es auch nie sein :oops: :twisted: .

Gruß
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

Threadersteller
greg
EuroCity (EC)
Beiträge: 1113
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleise Märklin
Wohnort: Südpfalz
Alter: 46
Kontaktdaten:
Antigua & Barbuda

Re: Cavembourg: König Karl I. besucht die Kolonie Fogo am Fogongo des Kaiserreichs Robanjiaa

#127

Beitrag von greg » Sa 4. Nov 2017, 11:32

Hallo Peter

es war eine spontane Idee im "Märklin H0 Forum" auf FB, da eine Geschichte draus zu machen. Kein Problem wenn du nicht auf FB bist - ich werde alles auch hier einstellen :mrgreen:

Grüssle
gregor 8)
Bild Herzlich willkommen in C A V E M B O U R G - Eisenbahnperle im Herzen Europas :hearts:

Benutzeravatar

Threadersteller
greg
EuroCity (EC)
Beiträge: 1113
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleise Märklin
Wohnort: Südpfalz
Alter: 46
Kontaktdaten:
Antigua & Barbuda

Cavembourg: König Karl I. besucht die Kolonie Fogo am Fogongo des Kaiserreichs Robanjiaa Teil 2

#128

Beitrag von greg » Sa 11. Nov 2017, 19:17

König Karl I. besucht die Kolonie Fogo am Fogongo des Kaiserreichs Robanjiaa Teil 2

Erschienen in der cavembourger Tageszeitung "Der bebilderte Monarch" am 1. Juli 1890:


Bild

König Karl besucht Afrika
Obok. Am 30. Juni 1890 erreichte unser glorreicher König Afrika! Auf Einladung des robanijanischen Kaisers Robin I. besuchte unser ehrwürdiger König Karl die Kolonie Fogo am Fogongo.
Er wurde am Kolonialhafen mit allen militärischen Ehren begrüßt. 12 Salutschüsse aus französischen 16-Pfünder Lahitollekanonen donnerten IHM ein „Herzlich Willkommen!“ Die robanjianische Militärkapelle spielte die Nationalhymne Robanjias und IHM zu Ehren den „Kameradengruß“ (siehe unser Kommentar: Ein Lied für Cavembourg).
Im kaiserlichen Palast ein festliches Bankett und am Abend der glamouröseste Ball, den Afrika jeh gesehen hat….
Fortsetzung auf Seite 3 !

Bildunterschrift: König Robin I. von Robanija begrüßt König Karl I. von Cavembourg in der Kolonie Fogo am Fogongo.


Außerdem:


Hans Esuh gestorben

Paris. Der ehemalige cavembourger Ministerpräsident und Putschist Hans Esuh ist verstorben. Wie erst jetzt bekannt wurde, verstarb Esuh bereits am Sonntag in seiner Pariser Mietswohnung. Er wurde 80 Jahre alt.
Hans Esuh war einer der Gründerväter Cavembourgs und Wegbegleiter König Heinrichs I. 1864 putschte er mit Hilfe des französischen Kaisers Napoleon III. .
gegen den rechtmäßigen König. Die französischen Jahre in Cavembourg begannen.
1870 musste er vor dem wiederkehrenden König Heinrich I. fliehen. In Paris lebte er fortan in ärmlichen Verhältnissen.


und


Der Kommentar:
Ein Lied für Cavembourg!

Es zeigte sich auch in Afrika, wenn unser ehrenwerter König auf Reisen ist und auf höchstehrvolle Weise begrüßet wird: Der Cavembourger Nation fehlt eine Hymne! Eine große Musik mit weisem, ehrvollem Librett, der Vaterlandsliebe huldigend und den cavembourger König preisend! Es fehlt ein Stück Nationalstolz! Eine herzergreifende musische Erhabenheit für große nationale Gelegenheiten! Musiker und Kompositeure Cavembourgs erdenket euch ein Lied für Cavembourg!


Fortsetzung Seite 3

Bild

Bilderbericht:

Am Morgen des nächsten Tages brach seine Majestät in Begleitung des Abenteurers Allan Quatermain zu einer Exkursion in die Wildnis auf. In der Savanne rettete unser mutiger König ein junges Nashorn vor dem grausamen Tode durch Hyänen und erlegte eine Gazelle, die man am abendlichen Lagerfeuer mit den Gefolgsleuten waidmännisch zubereitete, grillte und verspeiste.

Nach einer zweitägigen Kreuzfahrt auf dem Fogongo, wobei sich ihre Majestät von den Strapazen der Reise erholen konnte, ging es mit dem Transkontinental-Express „Blaues Nilpferd“ über den französischen Kolonialhafen Obok mit dem Schiff zurück nach Europa.


Neben dem Portrait steht:

Allan Quatermain
Pionier und Abenteurer

Quatermain ist Großwiljäger von Beruf und bereist den „dunklen Kontinent“ schon seit vielen Jahren. Er ist mit den Eingeborenen zwischen dem Kongo und Simbabwe befreundet und sein Reisebericht „Die Wanderungen eines Jägers in Afrika“ machten ihn auf der ganzen Welt berühmt. König Karl von Cavembourg und Quatermain haben sich bereits auf Karls Reisen durch den Sudan kennengelernt und sind eng befreundet.


König Karl I. kehrte glücklich am 15 Juli 1890 heim nach Cavembourg.



Fortsetzung folgt....
Zuletzt geändert von greg am Sa 11. Nov 2017, 23:37, insgesamt 3-mal geändert.
Bild Herzlich willkommen in C A V E M B O U R G - Eisenbahnperle im Herzen Europas :hearts:

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3650
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Cavembourg: König Karl I. besucht die Kolonie Fogo am Fogongo des Kaiserreichs Robanjiaa Teil 2

#129

Beitrag von Miraculus » Sa 11. Nov 2017, 22:47

Hallo Gregor,
na wo dr Karle dr Kerle überall romkommt :bigeek: Ja do leg'sch di nooa :fool:

Klasse Bericht :D

Zur Cavembourg'schen Hymne. Frei nach der Melodie des Badner-Liedes, welches ja ursprünglich auf dem Sachsenlied basiert (Ja, des kenn i au :wink: )

"Das lieblichst' Land in Europas Gau’n,
das ist das Cavembourg'sche Land.
Es ist gar wunderbar anzuschaun
und ruht in Karl's (Heinrichs) Hand.

Refrain:
So süß find ich dich mein Cavembourg,
du' Heimat in Euro'opa, in Europa,
steig hoch, steig hoch; steig hoch, steig hoch;
steig hoch, steig hoch mein Ca'avembourg..."

Grüße
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

Threadersteller
greg
EuroCity (EC)
Beiträge: 1113
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleise Märklin
Wohnort: Südpfalz
Alter: 46
Kontaktdaten:
Antigua & Barbuda

Re: Cavembourg: König Karl I. besucht die Kolonie Fogo am Fogongo des Kaiserreichs Robanjiaa Teil 2

#130

Beitrag von greg » So 12. Nov 2017, 11:19

Hallo Peter!

das ist ne super Idee - zumal die Musik des Badnerliedes mich an meine Tübinger Heimat erinnert. Da ging das dann so: ab 1:10 wird gesungen....



Text der "Tübinger Hymne"
Karle schmier dae Bruschd mid Lädda,
ziag daen Scheißdrägswammes ah,
dass de a, wie andre Gôga,
Scheißdrägsbudda draga kosch!

En dr Näckarhalde sieba,
isch a Scheißhaus eba voll,
un do saet dr Herr Profässor,
dass mo s`Scheißhaus lära soll.

Un dr Karle nemd sein Schöpfa,
ruadld rum in sälla Bria,
un des schtängt granadamäßig,
scho des morgäns en dr Fria!

Un do ziagts dr Fra Profässor,
d´Nas nuff, als ob se´s beisst,
un dr Karle duad´s zwa wissa,
dass se au koin Balsam scheißd.

En dr Nächarhalde sieba,
isch des Scheißhaus wiedr lär,
un vom Scheißdräg vom Profässor,
wärred d´Bräschdleng groas un schwär.



am Text zur Cavembourger Hymne muss man noch feilen - aber deine Vorlage ist SUPER!!! :D

Danke!

gregor 8)
Bild Herzlich willkommen in C A V E M B O U R G - Eisenbahnperle im Herzen Europas :hearts:

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3650
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Cavembourg: König Karl I. besucht die Kolonie Fogo am Fogongo des Kaiserreichs Robanjiaa Teil 2

#131

Beitrag von Miraculus » So 12. Nov 2017, 12:40

Hallo Gregor,

na die Tübinger Hymne ist ja auch wieder "typisch" :hearts: lich-schwäbisch :D :redzwinker: . Im Mittelteil erinnert's a weng an's Lummerlandlied der Augsburger Puppenkiste

[youtube]https://youtu.be/r3HLHf71vK0[/youtube]

Zur Cavembourg'schen Hymne. Da hast Du recht :oops: , da muss man nochmal mit ner Feile ran. Ich wollt halt nicht allzu offensichtlich abkupfern :wink:

Grüße
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

Threadersteller
greg
EuroCity (EC)
Beiträge: 1113
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleise Märklin
Wohnort: Südpfalz
Alter: 46
Kontaktdaten:
Antigua & Barbuda

Re: Cavembourg: König Karl I. besucht die Kolonie Fogo am Fogongo des Kaiserreichs Robanjiaa Teil 2

#132

Beitrag von greg » Mi 15. Nov 2017, 19:49

Hallo Freunde Cavembourgs

heute gibts ein kleines Fundstück, das zeigen soll, dass Heinrichs Idee eines eigenen Königreichs nicht ganz abwegig war und ist:

Mann erklärt staatenlosen Landstrich zu seinem Königreich

:mrgreen:
Grüße aus Cavembourg

gregor 8)
Bild Herzlich willkommen in C A V E M B O U R G - Eisenbahnperle im Herzen Europas :hearts:

Benutzeravatar

211064
InterCity (IC)
Beiträge: 800
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 22:27
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lokmaus
Gleise: Rocoline ohne
Wohnort: In der Nähe von Bonn
Alter: 47
Kontaktdaten:

Re: Cavembourg: König Karl I. besucht die Kolonie Fogo am Fogongo des Kaiserreichs Robanjiaa Teil 2

#133

Beitrag von 211064 » Mo 27. Nov 2017, 19:59

Hallo Gregor,

ich bin über deine Marzibahn-Linksammlung hier gelandet - danke, dass Du dir die Arbeit gemacht hast :!: Und dann sehe ich, dass Du ein Still/Video-Bild von dem Rathaus gepostet hast, in dem ich meine Frau das erste Mal geheiratet habe. Ich habe ich Tübingen :hearts: studiert und meine Frau hat in Lustnau ihre Ausbildung in der (katholischen) Gemeinde gemacht.
Viele Grüße
Christoph

Bekennender Marzibahner :sabber:

Meine kleine Segmentanlage
Bild
Außerdem:
Bü Jägerruh

Benutzeravatar

Threadersteller
greg
EuroCity (EC)
Beiträge: 1113
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleise Märklin
Wohnort: Südpfalz
Alter: 46
Kontaktdaten:
Antigua & Barbuda

Re: Cavembourg: König Karl I. besucht die Kolonie Fogo am Fogongo des Kaiserreichs Robanjiaa Teil 2

#134

Beitrag von greg » Di 28. Nov 2017, 11:25

Hallo Christoph
danke für deinen Kommentar - die Welt ist ein Dorf und Tübingen meine Heimatstadt :wink: da bin ich aufgewachsen und im Jahr 1994 fortgezogen. Verwandtschaft lebt noch hier, so komme ich immer mal wieder zurück an die Ammer und ins Steinlachtal.

Es gibt doch einige Modellbahner, die ihrer Fantasie freien Lauf lassen und zum Teil kuriose Geschichten schreiben.....und es kommen immer wieder neue dazu - wie die Marzibahner :mrgreen:

Schwäbisches Mobagrüssle

gregor 8)
Zuletzt geändert von greg am So 3. Dez 2017, 09:43, insgesamt 1-mal geändert.
Bild Herzlich willkommen in C A V E M B O U R G - Eisenbahnperle im Herzen Europas :hearts:

Benutzeravatar

precimodels
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert: Mo 22. Sep 2014, 13:45
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21
Gleise: Trix C
Wohnort: Zürich
Alter: 44
Kontaktdaten:
Schweiz

Re: Cavembourg: König Karl I. besucht die Kolonie Fogo am Fogongo des Kaiserreichs Robanjiaa Teil 2

#135

Beitrag von precimodels » Di 28. Nov 2017, 13:02

Greg, der *waaahnsinn*. Wünschte mir ich hätte soviel Platz (und Zeit)... liebe Grüsse Roffe
Heimat der Kadee-Telex :sabber:

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9683
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Cavembourg: Der König ist tot! Lang lebe der König!

#136

Beitrag von GSB » Sa 2. Dez 2017, 17:34

Hallo Gregor,

jetzt bin ich endlich mal zum Nachlesen der Geschichte gekommen... :wink:
reinout hat geschrieben:
Sa 7. Okt 2017, 15:34
So eine Burg sieht immer schön beeindruckend aus, so von unter aufgenommen.
Da kann ich Reinout nur zustimmen! :gfm:

Aber auch die "Ballonaufnahmen" sind echt klasse! :clap:

:lol: hab ich grad bei den Afrika-Bildern... 8)

Wünsch Dir einen schönen 1. Advent,

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

Threadersteller
greg
EuroCity (EC)
Beiträge: 1113
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleise Märklin
Wohnort: Südpfalz
Alter: 46
Kontaktdaten:
Antigua & Barbuda

Cavembourg: Weihnachtsgrüße und ein frohes neues Jahr!

#137

Beitrag von greg » Fr 22. Dez 2017, 11:37

Liebe Stummis

König Karl I. und seine Frau wünschen euch frohe Weihnachten und ein erfolgreiches, schönes 2018! :hearts:

Bild

Ich freue mich schon auf die nächsten Geschichten aus dem Königreich....

Von mir natürlich auch: Frohe Weihnachten und Alles Gute! Bleibt gesund und munter und viel Spass mit unserem gemeinsamen Hobby

euer gregor 8)
Bild Herzlich willkommen in C A V E M B O U R G - Eisenbahnperle im Herzen Europas :hearts:

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3650
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Cavembourg: Weihnachtsgrüße und ein frohes neues Jahr!

#138

Beitrag von Miraculus » Fr 22. Dez 2017, 15:49

Hallo Gregor,

Danke, ich kann die guten Wünsche nur entgegennehmen und Dir und deiner Familie ebenfalls friedvolle, besinnliche Weihnachten wünschen.


Grüße
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9683
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Cavembourg: Weihnachtsgrüße und ein frohes neues Jahr!

#139

Beitrag von GSB » Sa 23. Dez 2017, 09:19

Guten Morgen Gregor,

na das sind ja echt royale Weihnachtsgrüße. :lol:

Wünsche Dir auch schöne Weihnachten!

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

Vorarlberg-Express
InterCity (IC)
Beiträge: 871
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 52
Deutschland

Re: Cavembourg: Weihnachtsgrüße und ein frohes neues Jahr!

#140

Beitrag von Vorarlberg-Express » Sa 23. Dez 2017, 20:12

Hallo Gregor,
auch von mir Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Und weiterhin spannende Geschichten...

Vieler Grüße

Gerhard

Benutzeravatar

Schwelleheinz
InterCity (IC)
Beiträge: 971
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 09:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog-Digital CS3
Gleise: Blech K-Gleis Piko-A
Wohnort: Bad Säckingen/Ghz Baden
Alter: 54
Deutschland

Re: Cavembourg: Weihnachtsgrüße und ein frohes neues Jahr!

#141

Beitrag von Schwelleheinz » Sa 30. Dez 2017, 12:03

Hallo Gregor,

einfach herrlich deine Geschichten, bei einigen fühlt man sich in die Jugend zurückversetzt, auch hier werde ich mit Genuß weiterlesen.
Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter

Vorbild als Modell: Betriebsdiorama Bhf Säckingen

Nostalgieanlage: Märklin M Anlage 17 neu gestrickt

Im FAM: Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
Eisenbahnfreunde Wehratal
Member of M(E)C Garagenkinder
Member of Marzibahner

Benutzeravatar

Wilstein
EuroCity (EC)
Beiträge: 1305
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital im DCC Format
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Oldenburger Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Cavembourg: Weihnachtsgrüße und ein frohes neues Jahr!

#142

Beitrag von Wilstein » Sa 30. Dez 2017, 12:11

Moin Gregor,

vorzüglich originell dein Block hier :gfm:
Gruß aus dem Oldenburger Münsterland,

Thomas


Wilstein http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=104064
Wilstein Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/watch?v=Xzj6hyG ... D8PYYaafPi

Benutzeravatar

Threadersteller
greg
EuroCity (EC)
Beiträge: 1113
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleise Märklin
Wohnort: Südpfalz
Alter: 46
Kontaktdaten:
Antigua & Barbuda

Re: Cavembourg: Das Dampflokspektakel von Cavembourg Teil 1

#143

Beitrag von greg » So 31. Dez 2017, 15:07

Hallo Peter, Matthias, Gerhard, Hans-Dieter und Thomas!

vielen lieben Dank für eure Kommentare und eure Glückwünsche! Es freut mich, wenn euch die Geschichte gefällt.
Beeindruckt von einem SPIEGEL-Artikel musste ich so ein Spektakel auch nach Cavembourg holen. Viel Spass!

Das Dampflokspektakel von Cavembourg 1896

Teil 1

Die Königliche Nationalbahngesellschaft SRCF veranstaltete zum 70. Geburtstag von König Karl I. am 25. September 1896 ein in Europa einmaliges Dampflokspektakel. Als Vorbild dienten die in den USA populären, absichtlich herbeigeführten Dampflokzusammenstöße, die regelmäßig zahlreiches Publikum anlockte. So war erst ein Jahr zuvor in Texas ein spektakulärer Dampflokcrash vor 40 000 Zuschauern durchgeführt worden, bei dem es durch die Kesselexplosionen der beiden Lokomotiven zahlreiche Verletzte und sogar Tote zu beklagen gab - was aber den Erfolg des Spektakels nicht schmälern konnte.

Bild

Foto 1: Ein Plakat für das Dampflokspektakel in Cavembourg

In Cavembourg standen die beiden Dampflokomotiven der ersten Generation zur Verfügung: Die Adler und die Lok 3029. Die Adler war bereits seit 1890 in Z-Stellung und konnte für dieses Vorhaben wiederbelebt werden, die 3029 war kurz zuvor ausgemustert worden.
Es ging der SRCF aber nicht nur um Publikumsbelustigung am Königsgeburtstag. Bei dem geplanten Zusammenstoß sollte auch technische Neuerungen erprobt und das Verhalten von Dampflokomotiven bei Zugunfällen erforscht und verbessert werden. Da das Dampflokspektakel von Ingenieuren begleitet und dokumentiert wurde, gilt es heute als der erste Crash-Test der Geschichte, Jahrzehnte vor den ersten Crashtests der Automobilindustrie in 1959.

Bild

Foto 2: Um die Endgeschwindigkeit der Lokomotiven zu erhöhen wurden einige technische Änderungen an den Maschinen vorgenommen. Angestrebt waren 80 km/h – also mehr als das Doppelte der regulären Endgeschwindigkeit dieser beiden Veteranen. Die Ingenieure erreichten dies mit einer Reduzierung des Gewichts durch den Abbau nicht benötigter Komponenten und mit einer speziell entwickelten Zahnradübersetzung, die zwischen die Antriebsräder gesetzt wurde. So konnte die Geschwindigkeit maximiert werden. Der Pfeil deutet auf die auch von außen sichtbare nachgerüstete Zahnradübersetzung der Lok 3029. Diese Konstruktion wurde später in vielen Dampflokomotiven, aber auch in Diesel- und Elektrolokomotiven, eingesetzt.

Da die Veranstaltung auf regulären Gleisen der SRCF stattfinden sollte, wurde der Eisenbahnbetrieb im ganzen Land für diesen Tag eingestellt. Die meisten Zuschauer reisten also schon einen Tag früher an und übernachteten in Cavembourg. Erwartet wurden etwa 5000 Schaulustige, es kamen schließlich über 15 000 Menschen aus ganz Europa um dem Spektakel beizuwohnen. Viele übernachteten in den provisorisch errichteten Zelten, die man kurzerhand aus den ehemaligen französischen Militärdepots zur Verfügung stellte und mit Federbetten, Teppichen und Waschgelegenheit komfortabel einrichten ließ.

Es war ein wunderschöner, warmer Septembertag und die Sonne wärmte noch einmal die herbstliche Farbenpracht der Wälder des schönen Cavembourg: Königsgeburtstagswetter! Die Eisenbahnstrecke lag in einem Tal eingerahmt von zwei sanft abfallenden Bergrücken, auf denen Tribünen und Sitzgelegenheiten aufgebaut worden waren. Es gab zahlreiche Verköstigungen, Musikkapellen spielten, es gab Glücksspiele, Schaustellerbuden und ein Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie. Volksfeststimmung machte sich breit.

Bild

Foto 3: Die beiden Dampf-Veteranen vor ihrer letzten Fahrt. Das Königspaar ist im Führerstand der Adler zu erkennen. Ministerpräsidenten Roco Austria und anderen Ehrengästen stehen davor. Es herrschte ausgelassene Volksfeststimmung.

Damit wünsch ich allen Lesern und allen Mobafreunden einen guten Rutsch und ein schönes neues Modellbahnjahr 2018! :mrgreen:

Fortsetzung folgt mit dem Teil 2 in Kürze...
Bild Herzlich willkommen in C A V E M B O U R G - Eisenbahnperle im Herzen Europas :hearts:


punch
InterCity (IC)
Beiträge: 838
Registriert: Di 3. Jan 2012, 13:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco Line m. Bettung
Wohnort: nördliches Südhessen

Re: Cavembourg: Das Dampflokspektakel von Cavembourg Teil 1

#144

Beitrag von punch » Mo 1. Jan 2018, 14:20

Hallo Greg,

alles Gute für das neue Jahr wünsche ich Dir.

Da haben die Cavembourger ja ein schönes Spektakel angefangen. Interessant finde ich aber vor allem die neuartige Technik mit dem Dampf-Spezial-Getriebe, das unter der Lok herausschaut - und erst recht die innovative Leichtbau-Hochleistungs-Steuerung :gfm:
Damit dürfte die Lok sicher einiges an Wagen ziehen können. :mrgreen:

Viele Grüße und einen schönen Neujahrstag

Patrick
Die Sistenixer Lokalbahn
Bild
Ab nach Sistenix

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3650
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Cavembourg: Das Dampflokspektakel von Cavembourg Teil 1

#145

Beitrag von Miraculus » Di 2. Jan 2018, 22:17

Hi Gregor,

erstmal noch ein gutes Neues :prost: :prost: .

Hoffe Du und deine Familie seid gut rübergerutscht :D .

Nun zum Cavembourgspektakulum. Die spinnen die Amis (würde jetzt ein etwas beleibterer Wildschweinliebhaber sagen :wink: ). Da bin ich mal gespannt ob es in Cavembourg ohne Verluste abgeht. Da dort, wie auch an der Lok deutlich zu sehen, wahrscheinlich modernste Technik zum Einsatz kommt gibt es bestimmt Super-Slow-Motion-Aufnahmen die Du uns zeigen kannst :D :wink: .

Grüße
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

Threadersteller
greg
EuroCity (EC)
Beiträge: 1113
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleise Märklin
Wohnort: Südpfalz
Alter: 46
Kontaktdaten:
Antigua & Barbuda

Cavembourg: Das Dampflokspektakel von Cavembourg Teil 2

#146

Beitrag von greg » Mi 3. Jan 2018, 12:29

...ich lasse euch nicht zu lange warten: Hier der zweite Teil :wink:

Das Dampflokspektakel von Cavembourg Teil 2

Um 15 Uhr startete der Höhepunkt des Tages. Die Lokomotiven fuhren noch einmal in Schrittgeschwindigkeit vor das Publikum und begaben sich dann zu ihren Startpunkten, etwa 4 Kilometer von einander entfernt.
Ihre Majestät König Karl I. persönlich und zu Pferde ritt unter tosendem Applaus an den berechneten Kollisionspunkt, hob seine Silberbüchse empor und mit ihrem Schuss gab er das Startzeichen. Mit einem Telegrafen wurde es an die Lokomotivführer gesendet. Die Lokomotivführer starteten die Lokomotiven, öffneten kurz darauf die Drosseln und sprangen von den Führerständen. Die Maschinen beschleunigten auf ihre Maximalgeschwindigkeit. Mit schrillem Pfeifen, begleitet von den lauter werdenden knatternden Schüssen der Knallkörper, die man auf die Schienen gelegt hatte, rasten die beiden Loks aufeinander zu...

Dann die Sekunde auf die alle gewartet hatten: Mit einem lauten metallischen Krachen trafen die beiden Maschinen aufeinander...
Bild
die Adler wurde komplett aus den Gleisen gehoben und flog sich überschlagend über die 3029 hinweg
Bild
Bild
Bild
wobei sie im Flug entzwei brach und rücklings zerberstend auf die Gleise schlug
Bild
Die 3029 mitgerissen von der Adler, bäumte sich auf, krachte zurück ins Gleis und fuhr ein gutes Stück weiter bis sie ausrollte und stehen blieb.
Bild
Ihr Vorbau war etwa ein Drittel eingedrückt, der Kessel und das Fahrgestell blieben fast unbeschädigt.

Das Duell dieser beiden ungleichen Gegner konnte eindeutig die schwerere Lok 3029 für sich entscheiden.

Die Brüder Auguste und Louis Lumière konnten den Aufprall der beiden Lokomotiven in einer schnellen Reihenbelichtung fotografisch festhalten. Zusammengefügt ergab es diese kurze Filmsequenz:


Bild

Foto 4:.Diese spektakulären Aufnahmen wurden noch Jahre lang in Cavembourg auf Postkarten an Touristen verkauft und weltweit verschickt. Der Absender dieses Exemplars schrieb die Worte „Liebe Annemarie Viele Grüße aus Cavembourge Mit Krachen und Lachen Dein Bruderherz“ darauf. Erkennbar ist auch die französische Briefmarke (die Karte wurde also erst in Frankreich abgeschickt).

Bild

Foto 5: Was von der Adler übrig blieb: Bis zur Unkenntlichkeit zerschmettert.
Die Tageszeitung „Der bebilderte Monarch“ titelte: Der Adler kann fliegen!


Nach dem Spektakel strömten die Menschen auf die Gleise und sammelten Bolzen, Schrauben und andere Kleinteile ein um sie später als Souvenir zu präsentieren.
Trotz des sensationellen Erfolges dieser Veranstaltung wurde sie in Europa nie wiederholt. In den USA betrieb man die Crash-Attraktion noch bis in die 1930er.

Fortsetzung folgt...
Zuletzt geändert von greg am Do 4. Jan 2018, 11:44, insgesamt 3-mal geändert.
Bild Herzlich willkommen in C A V E M B O U R G - Eisenbahnperle im Herzen Europas :hearts:

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3650
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Cavembourg: Das Dampflokspektakel von Cavembourg Teil 2

#147

Beitrag von Miraculus » Mi 3. Jan 2018, 13:41

Huhu Gregor,

Spektakulääääre Aufnahmen sind den Gebrüdern Lumière da gelungen :bigeek: :fool:

Dank den Pionieren der europäischen Cinematographie
(https://de.m.wikipedia.org/wiki/Brüder_Lumière)
blieb uns diese einmalige Fotodoku erhalten. Da die ja auch in späteren Jahren im Filmgeschäft mitmischten existieren evtl. noch Filmaufnahmen.

Allerdings hat sich wohl der Fehlerteufel eingeschlichen. Auf der Postkarte steht das Datum 1. Oktober 1895, an welchem das Spektakel stattgefunden haben soll.

Auf dem Werbeplakat wird aber das Datum zu Karls 70ten mit 25. September 1896 angegeben. Damit nahezu ein Jahr später. Feiert Karl zweimal im Jahr Geburtstag :wink: :D

Oder handelt es sich gar um Fake-News, so wie jeder weiß, das Elvis "The real King" noch lebt und die Mondlandung in Hollywood inszeniert wurde :fool: :fool:

Grüße
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

Threadersteller
greg
EuroCity (EC)
Beiträge: 1113
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleise Märklin
Wohnort: Südpfalz
Alter: 46
Kontaktdaten:
Antigua & Barbuda

Re: Cavembourg: Das Dampflokspektakel von Cavembourg Teil 2

#148

Beitrag von greg » Mi 3. Jan 2018, 14:38

Hallo Peter!

Gut aufgepasst!
... manchmal bin ich betriebsblind. Tatsächlich war der 1. Oktober das ursprüngliche Datum - ich habs aus technischen Gründen aber um ein Jahr schieben müssen und die Postkarte vergessen. :oops:
Das ändere ich noch....
Danke für deinen Kommentar und den wichtigen Hinweis! :pflaster:

Jetzt geht es mit großen Schritten auf die Jahrhundertwende zu und Cavembourg braucht nun wirklich neue Lokomotiven :wink:
Außerdem lebt auch so ein bedeutender Mann wie Old Dapferhand nicht ewig..... :(

Zur Zeit arbeite ich an den zwei großen Katastrophen 1914 und 1939 und versuche Cavembourg da mit einem blauen Auge davon kommen zu lassen. Es gibt da zwei grundsätzliche Ideen, die ich habe:
1. Es bleibt alles realitäts- und geschichtsnah. Orientierung findet man in der Geschichte Luxembourgs
oder
2. es wird etwas abgedreht und Cavembourg gerät in den Strudel pangalaktischer Interessen (das kann ich mir aber auch noch für später aufheben)
Beide Ideen und Requisiten sind in ihren Grundzügen vorhanden, vielleicht verwirkliche ich beide: 1914 die eine, 1939 die andere, weil unterhaltsamere.....

Genug gespoilert!

Danke nochmal
Grüssle und bis bald

gregor 8)
Bild Herzlich willkommen in C A V E M B O U R G - Eisenbahnperle im Herzen Europas :hearts:

Benutzeravatar

Threadersteller
greg
EuroCity (EC)
Beiträge: 1113
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleise Märklin
Wohnort: Südpfalz
Alter: 46
Kontaktdaten:
Antigua & Barbuda

Re: Cavembourg: Das Dampflokspektakel von Cavembourg Teil 2

#149

Beitrag von greg » Mi 3. Jan 2018, 14:43

... und ich vergaß: Ein kleines "Making of" gibt's dann auch noch. Soviel sei verraten: Die Adler hat alles unbeschadet überstanden und ist heil in ihrem Karton. :hearts:
Zuletzt geändert von greg am Do 4. Jan 2018, 20:11, insgesamt 1-mal geändert.
Bild Herzlich willkommen in C A V E M B O U R G - Eisenbahnperle im Herzen Europas :hearts:


punch
InterCity (IC)
Beiträge: 838
Registriert: Di 3. Jan 2012, 13:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco Line m. Bettung
Wohnort: nördliches Südhessen

Re: Cavembourg: Das Dampflokspektakel von Cavembourg Teil 2

#150

Beitrag von punch » Mi 3. Jan 2018, 15:39

Hallo Greg,

klasse Aufnahmen vom Spektakel, ich vermute mal, es war eine Heidenarbeit, die alten Filmrollen wieder gangbar zu machen :mrgreen:
Jetzt wissen wir endlich auch, dass die modernen Actionserien gar nicht in Hollywood, sondern in Cavembourg erfunden wurden. :gfm:

Mal sehen, was das Makin of noch bringt und ob wir den Regiseur auch am Set sehen?

Viele Grüße

Patrick
Die Sistenixer Lokalbahn
Bild
Ab nach Sistenix

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“