Polkritz - neue Ohren für Rocos alte 17-er - Ergänzung

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Frank K
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2298
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 52
Deutschland

Re: Polkritz - Abschluß Industriegebiet

#1176

Beitrag von Frank K »

Servus, Holger,

auch ich finde die Szene mit dem Kohlenhandel sehr stimmig. :gfm: Und, sofern am Raiffeisenhaus noch ein kleiner LKW, wie er für Deine Anlagenepoche typisch war, für die Lieferungen rückwärts durchkommt, passt es auch. Zum Wenden hat es auf der Straße offensichtlich genug Platz. :redzwinker:

Ciao, Frank
Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 969
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 51
Deutschland

Polkritz - Abschluß Industriegebiet

#1177

Beitrag von Mausebär »

Ein spätes Hallo ins Stummiland :) ,

heute habe ich kaum Neues für Euch. Im Breich des BW habe ich noch nahezu gleiche Situation wie auf dem im letzten Beitrag gezeigten Bild. Fehlende Gleise, die erst heute kamen und etwas langwierige Stellproben, um die mir am besten gefallende Position des Lokschuppens zu ermitteln zogen sich jetzt doch ein paar Tage hin.

Doch gab es ja einiges an Post und offene Fragen / Anregungen.

Vielen Dank also an Sebastian, Erich, Alex, Jürgen, Barnie, Joachim, Alexander, Hubert, Felix, Guido, Wolfgang, nochmal Hubert, Erich zum 2. :) und Frank.


Um ehrlich zu sein bin ich überhaupt nicht auf den Gedanken gekommen, da einen Zaun hin zu setzen. Das Geländer nach vorne hin sichert das Gelände gegen das davor liegende Betriebsgleis (Zufahrt zu Alex Fruchtsaft KG). Nach vorn an den Grünstreifen schließt das Bahngelände an. Kohlen klauen wäre vom Gelände des Heizwerks her möglich oder direkt von der Zufahrt neben dem Raiffeisen-Lager. Wie von Joachim ausführlich beschrieben wurde, waren die Leute zu der Zeit eher brav .... :) .

Eine Absperrkette an der Zufahrt könnte die größte Gefahr also wohl bannen.

Was ich wohl nochmals hätte erwähnen sollen, das Kohlelager gehört zum Raiffeisen-Lager. Für einen eigenständigen Kohlenhändler wäre das dann wohl doch alles zu klein, der wollte ja schließlich davon leben. Insofern passt die Werbung an der ZG.

Deshalb erfolgt die Anlieferung mit der Bahn vornehmlich über das Gleis der ZG - auch wenn das vordere dafür natürlich auch herhalten könnte.

Bild

Das hat außerdem den Vorteil, daß die Kohlen über eine einfache Schütte aus einem Güterwagen direkt in den Bansen geschippt werden können. Hier sieht man dann auch nochmal, daß ein Zaun an der Stelle eher hinderlich wäre.

Ich habe mal den größten LKW genommen, den ich habe ....

Bild

.... und er passt durch . Ist zwar eng aber es geht.

Alexander, Hubert, Wolfgang, Frank und Erich haben die zu erwartenden Fahrzeuge und deren Größe wunderbar beschrieben. Und dieser Vorplatz besteht aus Gipsabgüssen.

Bild

Wie man sehen kann, sind Gebäude und Pflaster aufeinander abgestimmt , die Treppen sind in die Platten "eingepasst", und die Platten des Platzes wiederum sind an die Straße angepasst. Viele mögen sich vorstellen können, was das für eine "Sauarbeit" war. Mal einfach was verschieben ist also nicht.

Einem Umbau dieses Bereiches erteile ich also eine ganz klare und deutliche Absage. Und das Kohlenlager bleibt ebenfalls, denn nicht nur Euch gefällt es, sondern mir selber auch :D

Zum Abschluß für heute eine Übersicht des fertigen Bereichs.

Bild

Der Plan aus dem letzten Beitrag zeigt was fertig ist, da liegt noch einiges an zu gestaltender Fläche vor mir ....

Viele Grüße und Euch allen einen schönen Sonntag :wink:

Holger
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
viewtopic.php?f=64&t=135473&start=550#p1696617

+ hier zu meinen Lokumbauten
viewtopic.php?p=2161599#p2161599
Benutzeravatar

Erzgebirgs-MoBa H0
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 351
Registriert: Mi 7. Aug 2019, 11:07
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: z21 Digital
Gleise: Tillig / Glöckner
Wohnort: Nürnberg
Alter: 46
Deutschland

Re: Polkritz - Abschluß Industriegebiet

#1178

Beitrag von Erzgebirgs-MoBa H0 »

Hallo Holger,

das was du hier baust schaut gigantisch gut aus. Ich mag es, wenn die Details nicht zu kurz kommen und alles schön gealtert und gebraucht ausschaut. Eine wunderschöne Anlage die du da baust. :gfm:

LG Tino
Erzgebirgs-MoBa H0e auf YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC2T5EM ... I7q147WpbQ
(jeden zweiten Samstag um 10:30 Uhr ein neues Video)
Erzgebirgs-MoBa H0e bei Stummis: viewtopic.php?f=64&t=171415
Benutzeravatar

Frank1969
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 325
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 06:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: OpenDCC / BiDiB / Rocrail
Gleise: Rocoline/Selbstbau
Wohnort: Hamburg
Alter: 51

Re: Polkritz - Abschluß Industriegebiet

#1179

Beitrag von Frank1969 »

Hallo Holger,

mir gefällt das kleine Kohlelager und ich würde es auch so lassen. Vielleicht könnte sogar einer der kleinen Tempotransporter -von denen Erich schrieb- dort wenden. Es gab in Hamburg bis in die 80ziger eine Station Tempo-Werk, an der ich als Kind ausstieg, um zu meinem Onkel und seiner Modellbahn zu gehen.
Beim Lesen der Diskussion ob Zaun oder nicht, musste ich an meinen Großvater denken, den ich leider nicht kennenlernte. Er war Lokführer bis in die 1950ziger Jahre. Aus Erzählungen weiß ich, dass die Familie zuhause damals nie gefroren hat, weil Heinrich die Kohlen für den Ofen in der Küche organisiert hat.
Ich bin schon gespannt, wie das BW aussehen wird.

Viele Grüße
Frank
Die Werrabahn - Bahnhof Grimmenthal:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 860574#top
Benutzeravatar

Settebello
EuroCity (EC)
Beiträge: 1125
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin 6021, PC / TC 4.5
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 59
Deutschland

Re: Polkritz - Abschluß Industriegebiet

#1180

Beitrag von Settebello »

Hallo Holger,

ich habe lange nichts geschrieben, aber es wurde auch alles schon gesagt: die Gestaltung und vor allem die Details sind super :hearts: Auch an der Kohlenhandlung hatte ich nichts auszusetzen, es lag auf der Hand, daß sie vom Gleis aus beliefert wird und die Zufahrt sah wohl nur ein wenig eng aus, das ist oft eine Frage der Perspektive. Jedenfalls war auch das Sortiment überzeugend, Briketts, Bruchbriketts und Eierkohlen erinnerten mich an meine Studentenbude, die mit sowas beheizt werden mußte. Lang ist es her ...

Ich schaue immer gern hier herein.

Viele Grüße, Sebastian
zu meinem Anlagenthread: "klick" :arrow: Bild

mal 'was anderes: Eisenbahnland Japan :arrow: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=153&t=170444

Dampflokfreund
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 30
Registriert: Do 22. Nov 2018, 22:45
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Wohnort: Stendal
Alter: 72
Deutschland

Re: Polkritz - Abschluß Industriegebiet

#1181

Beitrag von Dampflokfreund »

Guten Morgen Holger,


gut, dann soll es so sein. Deine Argumente sind schlüssig und nachvollziehbar :gfm:
Freundliche Grüße

Joachim

Gartenfritzchen
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 37
Registriert: Fr 21. Jul 2017, 18:49
Deutschland

Re: Polkritz - Abschluß Industriegebiet

#1182

Beitrag von Gartenfritzchen »

Hallo Holger,

ich finde die kleine Raiffeisen-Kohlenhandlung super gut gelungen.
Mausebär hat geschrieben: Mi 7. Aug 2019, 22:41
Bild
Dieses Bild ist einfach super, Sonnenschein, die Begrünung, das ganze Flair, das diese Aufnahme austrahlt. :gfm:

Wir hatten ja drüber geredet, welch Arbeit die Verlegung der Pflasterpaltten gemacht hat. Ich bin da voll bei Dir, da würde ich tunlichst die Finger von lassen. Außerdem finde ich persönlich, daß Du eine Modellbahn baust, die sich mit den Werken der bekannten Topmodellbauer messen kann. Selbst wenn also mal was nicht ganz so 100% stimmen sollte, viele von uns würden das überhaupt nicht so hin kriegen und bleiben von Deinem Niveau weit entfernt.

Wenn ich mir den Plan so ansehe, Du hast wirklich noch viel freie Fläche. Um so anerkennenswerter ist, wie detailliert Du baust :!:

In diesem Sinne, einen schönen Sonntag. :)

Liebe Grüße

Jo

Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4083
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 11:20
Nenngröße: H0
Steuerung: analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 23717 Sagau
Alter: 52

Re: Polkritz - Abschluß Industriegebiet

#1183

Beitrag von Djian »

Moin Holger,

ich habe den Kohlenhandeleinwand verfolgt; er ist sachlich begründet und richtig. Nur, jetzt kommt das nur: bei einer Modellbahn werden wir immer wieder mit Kompromissen leben müssen. Wichtiger als metrisch genau die Wirklichkeit zu übertragen erscheint mir ein stimmiges Gesamtbild zu erzeugen, eine gewisse und vor allem gefällige Harmonie des Arrangements. Wir müssen halt mit dem Platz auskommen, der uns zur Verfügung steht. Das soll keine unreflektierte Lobhudelei sein (man bekommt ja immer wieder mit, dass gesagt wird, da hätte Anlagenbauer X oder Y seinen Fanclub wo nur gejubelt wird). Was mir hier gut gefällt ist, dass die Szenen in Bezug zueinander stehen. Dass der Kohlenbnsen zur BayWa gehört, war mir bereits bei der Anordnung der Szene klar. Wo hätte das Ding denn sonst (auch in Wirklichkeit) hingemusst? Die Kohlen werden ja nicht im Verkaufsraum mit dem Saatgut und den Gartengeräten gelagert. Und da war halt Platz zwischen den Gleisen und für den Zweck der lokalen Privathaushaltsversorgung ist das auch von der Zuwegung ausreichend. Außerdem stand damals ja auch nicht hinter jedem Pfosten einer von der BG und hat nachgemessen 8) . Da wäre es dann schon eher realistisch, wenn die Gebäudeecke, (dort wo die Enstelle ist) mit frischem grauen Putz ausgebessert wäre, weil mal wieder irgendein Dussel nicht daran gedacht hat, dass es dort ein wenig enger zugeht. Der kennt das doch, der holt ja nicht zum ersten Mal Kohlen!
Und was deine Bahnsteige angeht, da war ein Bild dabei, vom äußeren Bahnsteig, das Bahnsteigsgleis bereits eingeschottert, die beiden rechts daneben noch nicht; von der Ausleuchtung dachte ich beim runterscrollen, das wäre in echt, also 1:1, draußen. Die Ponalflasche im Hintergrund habe ich erst auf den zweiten Blick bemerkt (üblicherweise ist das ja oft andersrum). Das Bild hat mir mit Abstand am besten gefallen und zwar wegen der Wirkung auf den allerersten Blick.

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias
Bautagebuch: Sagau in Segmenten http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139007
Benutzeravatar

XelionRail
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 475
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 21:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, RailCom, DR5000, iTrain
Gleise: Peco, PIKO
Wohnort: bei München
Alter: 47
Deutschland

Re: Polkritz - Abschluß Industriegebiet

#1184

Beitrag von XelionRail »

Servus Holger,

heute habe ich die letzten Monate in deinem Thread gesehen und was soll ich sagen: :gfm:
Wie heißt es doch so schön: es wurde ja schon alles gesagt, aber nicht von jedem. Und deswegen auch von mir ein großes Dankeschön für die tollen Bilder und die vielen Anregungen, die ich mir abholen konnte.

Eine Frage habe ich zu folgenden Bild:
Bild
Gab es damals in den 50er Jahren bei der DB auch schon diese kleinen Gleisbezeichner "Gleis 2" etc.? Den Begriff kenne ich erst seit 1990 von der DB, zu alten DR-Zeiten hieß das immer "Bahnsteig 2" usw.
Grüße aus dem Münchner Outback, André

Kellerzell
H0 2-Leiter :: DCC :: RailCom :: BidiB :: WLANMaus :: iTrain :: Peco

iTrain UserGroup München - nächster Stammtisch am 24.09.2020

Dampflokfreund
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 30
Registriert: Do 22. Nov 2018, 22:45
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Wohnort: Stendal
Alter: 72
Deutschland

Re: Polkritz - Abschluß Industriegebiet

#1185

Beitrag von Dampflokfreund »

Guten Abend Holger,

Sommer, Sonne, Urlaub ..... und jetzt noch ein schöner Spätsommer. Dinge, die man genießen sollte, der trüben Tage werden es schon demnächst von ganz alleine mehr.

Dein letzter Bericht ist nun schon einige Wochen her (auch wenn ich fürchte, mich bei Dir mit meinem Kommentar nicht grade beliebt gemacht zu haben - bitte entschuldige, noch immer bin ich manchmal einfach zu undiplomatisch).

Gestatte mir dennoch die Frage, ob Du schon etwas weiter bauen konntest.

Ich warte sehr gespannt und voller Vorfreude auf Deine Baufortschritte - womit ich sicherlich nicht alleine bin.

Herzliche Grüße
Freundliche Grüße

Joachim
Benutzeravatar

E-Lok-Muffel
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2238
Registriert: Di 6. Jan 2015, 14:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS-2
Gleise: C-Gleis; DEO: K-Gl.
Wohnort: Ingelheim
Irland

Re: Polkritz - Abschluss Industriegebiet - Gratulation!

#1186

Beitrag von E-Lok-Muffel »

Hallo Holger,

Glückwunsch zum fertigen Industriegebiet :clap: :clap: :clap:

ich möchte nochmal ein Bild von Deinen anfänglichen Stellproben (November 2018!) hervorholen:
Mausebär hat geschrieben: Do 8. Nov 2018, 00:21 Bild
Im Vergleich zu heute wußtest Du damals schon ziemlich genau, wo Du hinwolltest, aber so ist es perfekt:
Mausebär hat geschrieben: Sa 17. Aug 2019, 23:07 Bild
Genau die richtige Mischung aus Betriebsamkeit und ländlicher Gemächlichkeit, die wir uns bei dieser Epoche vorstellen :gfm:
Einfach schön!
Gruß
uLi
Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!
Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 969
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 51
Deutschland

Polkritz - das BW - Drehscheibe Teil 3

#1187

Beitrag von Mausebär »

Hallo Stummis,

bei soviel Post wird es höchste Zeit mich mal wieder zu melden :)

Vielen lieben Dank an Tino, Frank, Sebastian, Joachim, Jo, Matthias, Andre, nochmal Joachim und uLi, freut mich sehr wenn meine Basteleien gefallen, oder sich andere von Euch an frühere Zeiten erinnert fühlen und auch so bißchen, daß die Berichte aus Polkritz wohl schon ein wenig gefehlt haben.

So insgesamt weiß ich natürlich schon, wo ich hin will. Das liegt sicherlich daran, daß ich mir sehr gut bildlich vorstellen kann wie die Bereiche an denen ich baue ausgestaltet aussehen, zum anderen sicherlich auch daran, daß ich mich schon seit Jahrzehnten mit der Materie beschäftige. :)

Der Güterbahnhof steht ja noch an, da werden dann weitere Straßenfahrzeuge benötigt, so ein Tempodreirad liegt schon bereit. Doch soweit ist es noch nicht.
Matthias spricht genau das an, was ich selber denke, nicht alles kann, nicht alles muss immer ganz genau stimmen. Schon Altpolkritz lebte von Stimmungen. Und wer die Bilder der alten Anlage genau ansieht findet auch die ein oder andere Unstimmgkeit .... :)

Soweit ich weiß, gab es die Schilder für Gleis 1, 2, usw. schon in Epoche 2. Alles andere macht ja auch nicht so richtig Sinn, denn der Bahnsteig "bedient" ja 2 Gleise. Aber 100% wissen tue ich es nicht. Bei Beschriftungsbögen von Spieht (die Firma gibt es nicht mehr, aber man kriegt bei ebay immer mal wieder was) , MBZ oder auch in den alten gelben Faller-Packungen aus den 60-ern und 70-ern sind diese Schilder auch schon mit drin. Also wird es wohl so sein.

Und nun zu den Neuigkeiten, da ist noch nicht soviel ...

Auf den Seiten 1 und 4 hatte ich Euch schon Umbauten an meiner Roco-Drehscheibe gezeigt .

https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1522436
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 5#p1542325

Nachdem ich ermittelt hatte wie denn nun die Gleisabgänge genau sitzen ging ich noch mal ran, genauer gesagt an an den Rand der Drehscheibengrube.

Sehr unschön sehen diese Rastnasen im Grubenrand aus.

Bild

Hier stand ich kurz vor der Frage, ob ein weiteres Kleinserienprodukt für teuer Geld und in vielen Stunden zu bauen zum Einsatz kommen soll, oder ob ich nicht einfach versuche die gröbste Unstimmigkeit zu beseitigen. Die greifbaren Kleinserien konnten mich nicht überzeugen und auch die aufgerufenen Preise finde ich eher .... für mich jedenfalls nix. Dazu käme eine nicht unerhebliche Wartezeit. Auch auf eine komplexe Steuerung hatte ich wenig Lust.
Also fiel es mir nicht schwer bei meiner Scheibe zu bleiben.

Zunächst schnitt ich die Rastnasen plan, sie dienen lediglich dazu die eigentliche Halterung nach innen zu drücken, damit das Randstück dann nach oben abgezogen werden kann.

Bild

Bild

Nach einigen Versuchen mit Klebeband und Plastikstreifen (Evergreen) entschied ich mich am Ende doch dazu die Löcher mit Kombispachtelmasse (gibt`s in jedem Baumarkt beim Autozubehör) zu verschließen. Je genauer man hier arbeitet, desto leichter hat man es nachher. Übrigens sind besonders die Kontaktstifte für die Bühne und die Kontakte bei den Gleisabgängen absolut sauber zu halten !!!

Bild

Und klaro, jegliche Garantieansprüche sind damit hinüber :D

Danach gilt es das ganze abzuschleifen und entsprechend einzufärben. Da ich manchmal ein bißchen was denke ( :-P ) habe ich vor 3 Jahren die restliche Farbe gut verschlossen aufbewahrt. Und ein abgerundetes Kaminstreichholz mit einem Streifen Schleifpapier tut gut Dienste

Bild

Bild

Zum Abschluss wird der Rand mit schwarz-grau-brauner und rostfarbener Brühe wieder eingesuddelt. (Vorsicht an den Kontakten !!!)

Bild

Was bleibt ist der überkragende Rand und die Kontaktstifte für die Bühne, aber ich finde die Drehscheibe hat trotzdem nochmals sehr gewonnen.

Abschließend baute ich noch den Bohlengang um die Scheibe herum und die Kupplungsabweiser an den Gleisabgängen. Das Holz habe ich im selben Farbton wie den Bühnenbelag gebeizt. Im Laufe der Zeit hellt das auf (und wenn nicht ist`s auch nicht so schlimm :) ) .

Bild

Bild

Momentan verlege ich grade die Gleise und Weichen im BW.

Bild

Soweit für heute, Euch allen noch ne schöne Woche :) , bis bald....

Viele Grüße

Holger
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
viewtopic.php?f=64&t=135473&start=550#p1696617

+ hier zu meinen Lokumbauten
viewtopic.php?p=2161599#p2161599

wolferl65
EuroCity (EC)
Beiträge: 1397
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 12:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Bidib Fichtelbahn
Gleise: Tillig Elite

Re: Polkritz - das BW - Drehscheibe Teil 3

#1188

Beitrag von wolferl65 »

Morgen Holger,

wie immer treffende wie lehrreiche Farbgebungen. Die Vorfreude auf solche Arbeiten hilft in den nächsten Wochen sicher beim anstehenden Gleisereinigen ( :? ), brushen ( :pflaster: ) und Schottern ( :roll: ) in der Wüste...

Gruß
Wolfgang
Projekt Gleiswüste freut sich auf Euren Besuch: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157926
Bild
Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3038
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 63
Deutschland

Re: Polkritz - das BW - Drehscheibe Teil 3

#1189

Beitrag von alex57 »

Hallo Holger,

Alt Polkritz hatte eine besonderes Flair und vermittelte überzeugend die besondere Stimmung der 50er/60er Jahre. Mit Polkritz gelingt es dir wieder, trefflich diese Stimmung einzufangen.

Unstimmigkeiten? .....fallen mir nicht auf, ich genieße die stimmungsvollen Bilder und wandere mit Freuden durch Polkritz. Man fühlt sich sofort in die gute alte Zeit zurückversetzt. :clap: :clap: :hammer:

Die Holzplanken um die Drehscheibe und deine Kürzungs- und Spachtelarbeiten mit stimmiger Patina werten deine Drehscheibe enorm auf. :gfm: :gfm: :gfm:

Liebe Grüsse


Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:
Benutzeravatar

wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1615
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 61

Re: Polkritz - das BW - Drehscheibe Teil 3

#1190

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Holger,

bei ausgehenden Sommer kannst Du ja jetzt wieder auf dem Dachboden werkeln und in Polkritz geht`s dann weiter. :D :gfm:
Mausebär hat geschrieben: Mi 18. Sep 2019, 22:20 So insgesamt weiß ich natürlich schon, wo ich hin will. Das liegt sicherlich daran, daß ich mir sehr gut bildlich vorstellen kann wie die Bereiche an denen ich baue ausgestaltet aussehen, zum anderen sicherlich auch daran, daß ich mich schon seit Jahrzehnten mit der Materie beschäftige. :)
Das kann man sehr gut erkennen. So ein Grobkonzept sollte man schon mitbringen und eine entsprechende Vorstellungskraft. Die ein oder andere Stellprobe (und da war Dein Industriegebiet ein Paradebeispiel für) bringt dann die Feinheiten. :redzwinker:

Du hast die Drehscheibe sehr schön aufgewertet. 8) Freue mich schon auf die weitere Gleisverlegung im BW-Bereich. Gutes Gelingen :!:

Ach ja; Unstimmigkeiten........die gibt`s hier nicht. :mrgreen:
LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=119219
Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 969
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 51
Deutschland

Polkritz - Unterwegs in Preußen .... Wochenendbetriebsbilder !

#1191

Beitrag von Mausebär »

Guten Abend Stummis,

zunächst einmal muss ich noch ein Bild zum Thema Drehscheibe nachreichen :

Bild

Jetzt seht Ihr was ich da eigentlich gemacht habe ... :D

@ Wolfgang:
wie immer treffende wie lehrreiche Farbgebungen. Die Vorfreude auf solche Arbeiten hilft in den nächsten Wochen sicher beim anstehenden Gleisereinigen ( :? ), brushen ( :pflaster: ) und Schottern ( :roll: ) in der Wüste...
:) , danke Dir Wolfgang. Nun, wie Du anhand meiner Gleislage sehen kannst steht mir das demnächst dann in sehr großem Umfang auch bevor .... und wenn man es mal hat, dann wollte man es nicht mehr missen :) ... ein Glück mache ich das mit dem Schotter eigentlich ganz gerne ... :)

@Alex:
Alt Polkritz hatte eine besonderes Flair und vermittelte überzeugend die besondere Stimmung der 50er/60er Jahre. Mit Polkritz gelingt es dir wieder, trefflich diese Stimmung einzufangen.

Unstimmigkeiten? .....fallen mir nicht auf, ich genieße die stimmungsvollen Bilder und wandere mit Freuden durch Polkritz. Man fühlt sich sofort in die gute alte Zeit zurückversetzt. :clap: :clap:
..... :wink: , vielen lieben Dank Alex. Wenn Du Dich über die Bilder freust, freu ich mich mit :) , bzw. noch mehr über das erbaute "Zeugs".


@Wolfgang:
bei ausgehenden Sommer kannst Du ja jetzt wieder auf dem Dachboden werkeln und in Polkritz geht`s dann weiter.
wenn`s nicht zu heftig wird (wie letztes Jahr) lass ich mich auch im Sommer nicht ganz abhalten .... :)
Das kann man sehr gut erkennen. So ein Grobkonzept sollte man schon mitbringen und eine entsprechende Vorstellungskraft. Die ein oder andere Stellprobe (und da war Dein Industriegebiet ein Paradebeispiel für) bringt dann die Feinheiten.
Das ist wohl wahr. Wenn man es dann noch schafft flexibel genug zu bleiben, dann ist viel gewonnen. Hin und wieder muss ich bei mir selbst schon drauf achten mich nicht zu sehr an der alten Anlage zu orientieren .... :)

Danke Dir Wolfgang :)

So, nun aber ....
Betriebsbilder aus Polkritz sind in letzter Zeit ja recht rar, der Hauptfokus liegt auf dem Aufbau der Anlage. Und wahnsinnig viele Motive gibt es ja auch noch nicht. Doch heute konnte ich mal wieder einen Zug erwischen :)

Bei der Besichtigung der Großbaustelle Bahnbetriebswerk hörte ich das unverkennbare Geräusch einer sich nähernden Dampflok. Also gleich die Kamera gezückt und .....

Bild

93 004 fährt mit einem Nahgüterzug in Polkritz ein.

Bild

Ob der Zug wohl Baumaterial bringt ???

Bild

Jedenfalls wollte ich Euch die Bilder nicht vorenthalten, besonders auch da ich wieder für Wochen mit eher wenig interessanten Themen beschäftigt sein werde. Der sich gerade im Bau befindliche Teil hat ja nochmal einiges an Gleisen und Weichen und das will jetzt erst verkabelt werden, ehe es an die Gestaltung gehen kann. Irgendwann in absehbarer Zeit will die Lok schließlich nicht nur einen Zug bringen, sondern auch ins BW , die Wagen in den Güterbahnhof , und, und, und ....

Also heißt `s erstmal wieder "bei der Arbeit" :)

Euch noch einen schönen Sonntag , bis bald + viele Grüße

Holger
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
viewtopic.php?f=64&t=135473&start=550#p1696617

+ hier zu meinen Lokumbauten
viewtopic.php?p=2161599#p2161599

Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3061
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Polkritz - Unterwegs in Preußen .... Wochenendbetriebsbilder !

#1192

Beitrag von Mornsgrans »

Mausebär hat geschrieben: Sa 21. Sep 2019, 22:24 besonders auch da ich wieder für Wochen mit eher wenig interessanten Themen beschäftigt sein werde.


Polkritz und "wenig interessante Themen": Bild
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Gartenfritzchen
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 37
Registriert: Fr 21. Jul 2017, 18:49
Deutschland

Re: Polkritz - Unterwegs in Preußen .... Wochenendbetriebsbilder !

#1193

Beitrag von Gartenfritzchen »

Hey Holger,

:mrgreen: - da kann man Erich nur zustimmen :!: :wink:

Die Drehscheibe ist Dir wiedermal sehr gut gelungen. Nach dem Motto "wie mache ich aus einem Standardprodukt ein individuelles" hast Du wie schon öfter ein kleines Unikat für Deine Bahn geschaffen.

Danke für die Betriebsbilder, da kann man nur sagen, schöne Bilder einer schönen Lok in schönem Umfeld :sabber:

Liebe Grüße

Jo
Benutzeravatar

barnie72
InterCity (IC)
Beiträge: 694
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 18:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: C - Gleise
Wohnort: Pfaffenhofen
Alter: 47
Deutschland

Re: Polkritz - Unterwegs in Preußen .... Wochenendbetriebsbilder !

#1194

Beitrag von barnie72 »

Hallo Holger,

die Abwandlung deiner Drehscheibe ist toll geworden. Ich hätte jetzt den Mut nicht aufgebracht, die Fugen der Gleissegmente zuzuspachteln (zumal ja eine Drehscheibe auch finanziell eine Hausnummer ist... :roll: ). Aber was soll ich sagen? :gfm: , sieht gut aus und wenn sie gut funzt, warum nicht?

Deine Wochenendbilder wissen auch zu gefallen... Ein feiner Zug von dir :redzwinker:

Dass es bei dir langweilig wird, glaube ich jetzt nicht....fang du erst mal richtig mit dem BW an, dann gehen hier die Diskussionen schon los :mrgreen: vor allem beim nächten Kohlenhandel.....ähhh ....berg :redzwinker:

Einen schönen Sonntag und viel Spaß beim Weiterbauen.

VG
Barnie72 8)
Kleinkrähhausen - die 70 er irgendwo in Bayern :mrgreen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3&start=25
Benutzeravatar

Claus B
InterCity (IC)
Beiträge: 649
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:11
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC mit Intellibox und Freds
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: Ennepe Ruhr Kreis
Alter: 67
Deutschland

Re: Polkritz - Unterwegs in Preußen .... Wochenendbetriebsbilder !

#1195

Beitrag von Claus B »

Hallo Holger,

Ich habe es schon mal geschrieben - wahnsinnig :bigeek: was Du immer raushaust - das sieht alles so echt aus. Wann kommen die Modellbilder? :fool: 8)
Wirklich erste Klasse und grosses Kino was Du immer zeigst. Ich habe die drei Berichte vom Drehscheibenumbau gelessen und mein Kinn sank immer tiefer. Sag mal - was machst Du wenn sich Dein Drehscheibenantrieb verabschiedet wie mir geschehen? Bei meiner Fleischmann Scheibe müssen immer einige Segmente ausgebaut werden um die Bühne auszubauen. Ich hoffe bei Roco ist das anders.
Danke für die Betriebsbilder von der schönen Preussin. Manche behaupten ja sie wäre ein hässliches Entchen aber diejenigen die sie gefahren haben wussten was Sie konnte.

Weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby
Glück auf und bis demnächst aus Essen Altenbeck Bild
Hier geht es nach Essen Altenbeck
Bild
Im Club bekennender Marzibahner :redzwinker:
Claus

Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3901
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/walk arround
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 53

Re: Polkritz - Unterwegs in Preußen .... Wochenendbetriebsbilder !

#1196

Beitrag von Der Dampfer »

Moin Holger...
. diese Fotos :hearts: :hearts: ...... das ist es was die Sache so interessant macht an der Modellbahnseuche.
Wenn denn dann lackiert, geschottert, geklebt ,gerichtet und angeschlossen worden ist und der erste Zug fährt ;...
Entstehen diese endgeilen Bilder Punkt.
Es ist ein Genuss ,die 93er dabei zu beobachten, am Stellwerk von Polkritz vorbeifahren zu sehen.
Alles stimmt;.... Farben,Natur, Schotterbett etc.
So muss Modellbahn sein :gfm: :gfm: :gfm:
Beste Grüße und gerne bis später sagt Willi 8)
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Dampflokfreund
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 30
Registriert: Do 22. Nov 2018, 22:45
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Wohnort: Stendal
Alter: 72
Deutschland

Re: Polkritz - Baustelle - Sondermeldung (;

#1197

Beitrag von Dampflokfreund »

Guten Tag Holger,
Mausebär hat geschrieben: Sa 23. Dez 2017, 23:14
Bild
ich habe ein bißchen zurückgeblättert, weil ich mich an ein Bild der 93 erinnerte, das Du vor einiger Zeit gezeigt hast. Wenn man also dieses Bild der alten Roco 93-er
Bild
mit diesem hier vergleicht, dann sieht man erstmal was Du aus der alten Roco-Lok gemacht hast :bigeek: Meinen herzlichsten Glückwunsch zu der sehr gelungenen BR 93.0 .

Viel besser geht es dann vermutlich nicht mehr, die Bilder könnten glatt als Vorbildphotos durchgehen. Das wunderbar detailiert gestaltete Umfeld, die Stimmung, die Farben, der leicht (positiv) "marode" (gebrauchte) Eindruck der gesamten Szene.

Aber sag mal, wenn ich Lok und Wagen genauer betrachte, würde ich ja glatt behaupten es handelt sich hier um Epoche II ??

Schönen Sonntag noch und bis zum hoffentlich bald folgenden nächsten Bericht :)

Herzliche Grüße
Freundliche Grüße

Joachim
Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4447
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Polkritz - Unterwegs in Preußen .... Wochenendbetriebsbilder !

#1198

Beitrag von hubedi »

Hallo Holger,

die Drehscheibe ist optisch ein Sahnestückchen geworden. Du zeigst mal wieder, mit etwas Mut, Phantasie und Geschick lässt sich aus einer Industrieserie mit all seinen Ungereimtheiten ein Modell schaffen, dass nicht mehr so weit von manchen der von Dir angesprochenen Kleinserienprodukte entfernt ist.

Die Bilder der einfahrenden 93er sind eine Werbung für unser Hobby. Wenn Dich jemand nach Deinem Steckenpferd fragt, kannst Du mit aller Berechtigung sagen, ich bin 3D-Landschaftsgestalter und (Hobby-)Künstler. Da sollten doch bitteschön alle mal hinsehen, die unser Hobby etwas herablassend belächeln.

Naja, sollen sie lächeln ... :D

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)
Benutzeravatar

Frank1969
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 325
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 06:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: OpenDCC / BiDiB / Rocrail
Gleise: Rocoline/Selbstbau
Wohnort: Hamburg
Alter: 51

Re: Polkritz - Unterwegs in Preußen .... Wochenendbetriebsbilder !

#1199

Beitrag von Frank1969 »

Hallo Holger,

es ist immer wieder ein Genuss, neue Bilder vom Entstehen des Bahnhofs Polkritz II zu sehen. Mein persönlicher Favorit ist dieses Bild:

Bild

Auch wenn es bei mir wohl noch mehrere Jahre dauert, bis ich meine Roco Drehscheibe auspacke, aber genau dieser vorbildfremde Grubenrand hat mich schon jetzt wieder gestört als ich meine alte Fleischmann Drehscheibe im Schattenbahnhof verbaute. In die Materie eines Schrittmotors will ich mich eigentlich nicht einarbeiten und so hast Du mir eine mir sehr sympathische Lösung gezeigt!
Ebenso wie Claus, musste ich auch die Bühne der Fleischmanndrehscheibe im eingebautem Zustand nochmal herausnehmen. Bei 47 fest verlegten Gleisabgängen, war das sehr fummelig... Aber es reichte glücklicherweise, nur den letzten freien Abgang zu entfernen, um die Bühne herauszubekommen. Ich hoffe, bei Roco muss man keine Abgänge zum Herausnehmen entfernen. Meine ist z.Z. unter viele Kartons vergraben.

Viele Grüße
Frank
Die Werrabahn - Bahnhof Grimmenthal:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 860574#top
Benutzeravatar

Frank K
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2298
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 52
Deutschland

Re: Polkritz - Unterwegs in Preußen .... Wochenendbetriebsbilder !

#1200

Beitrag von Frank K »

Servus, Holger,

ganz große Klasse, was Du aus der Drehscheibe rausgeholt hast. Das ist Modellbau vom Allerfeinsten.

:gfm: :gfm: :gfm: :gfm: :gfm:

Und Deine Betriebsbildl mit der 93er - ein Unterschied zu 1 : 1 ist kaum noch auszumachen. Chapeau!

Ciao, Frank
Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“