Polkritz - Allgemeines zum BW + Besandungsanlage

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!

wolferl65
InterCity (IC)
Beiträge: 922
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 12:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Bidib Fichtelbahn
Gleise: Tillig Elite

Re: Polkritz - Bahnsteige - weiter mit der Dachkonstruktion

#1126

Beitrag von wolferl65 » Di 11. Jun 2019, 19:06

Servus Holger,

schöne Fortschritte, wollte mich zwischenzeitlich schonmal auf der Homepage der Fa. reitz umsehen, ist leider "bis auf weiteres" down. Naja, hab ja noch ein wenig Zeit bis zu den Bahnsteigdächern... :D

Auf die Gestaltung der bedachung bin ich schon sehr gespannt...

Gruß
Wolfgang
Projekt Gleiswüste freut sich auf Euren Besuch: viewtopic.php?f=64&t=157926
Bild

Benutzeravatar

Frank K
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1625
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 51
Deutschland

Re: Polkritz - Bahnsteige - weiter mit der Dachkonstruktion

#1127

Beitrag von Frank K » Mi 12. Jun 2019, 10:27

Servus, Holger,

auch Deine Bahnsteigüberdachungen schauen Klasse aus und versprechen, ein weiteres Highlight auf Deiner Anlage zu werden. :gfm: Da bin ich schon sehr gespannt drauf, wenn sie dann mal fertig sein werden. :bigeek: :bigeek: :bigeek:

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173


Gartenfritzchen
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 25
Registriert: Fr 21. Jul 2017, 18:49
Deutschland

Re: Polkritz - Bahnsteige - weiter mit der Dachkonstruktion

#1128

Beitrag von Gartenfritzchen » Di 25. Jun 2019, 17:09

Hey Holger,

ok, es ist Sommer geworden und schon wieder sehr warm. Trotzdem hast schon lange nichts mehr von Dir hören lassen . :?

Was machst so? :wink:

Liebe Grüße

Jo


Dampflokfreund
S-Bahn (S)
Beiträge: 17
Registriert: Do 22. Nov 2018, 22:45
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Wohnort: Stendal
Alter: 71
Deutschland

Re: Polkritz - Bahnsteige - weiter mit der Dachkonstruktion

#1129

Beitrag von Dampflokfreund » Di 25. Jun 2019, 18:16

:cry: mir fehlen Deine Beiträge auch :P
Freundliche Grüße

Joachim

Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 909
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Re: Polkritz - Bahnsteige - weiter mit der Dachkonstruktion

#1130

Beitrag von Mausebär » Di 25. Jun 2019, 22:39

Hallo Stummis,

heut nur ganz kurz - vielen Dank für die nette Post, die nächsten Tage wird es Neues geben.

Viele Grüße

Holger
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 909
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Polkritz - Bahnsteige - unendlich viel Kleinkram

#1131

Beitrag von Mausebär » Mi 26. Jun 2019, 22:36

Hallo ins Forum,

nach einer kleinen Pause kann ich Euch heute wieder ein bißchen was zeigen. Langsam, aber stetig geht es voran. Mittlerweile ist `s Sommer und auch ich habe nun wieder einiges im Garten zu tun. Daß sich meine Moba auf dem Speicher befindet tut ein übriges und - dieses Jahr etwas früher - haben uns die Tage Urlaub auf Amrum auch ganz gut getan :)

Das sowieso schon nicht so hohe Bautempo hat sich natürlich weiter verlangsamt :roll:

Eure Post hat mich wieder sehr gefreut, vielen herzlichen Dank an Olli, Wolfgang (Ford Puma68), Friedl, Axel, Matthias, Markus, Wolfgang (Wolferl65), Frank, Jo und Joachim


Hin und wieder mache ich Bilder einfach mal "so auf die Schnelle". Dabei stehe ich bei den Aufnahmen im Licht, dann sind die Bilder und Farben etwas anders, als bei den Aufnahmen, bei denen ich "aufpasse" :) .

Farben passe ich zu 90% an und mische sie nach meinem Wunsch. Egal welche Farben ich verwende (Plaka, Lukas-Acryl, Revell-/Humbrol emaille), meistens sind mir fertige Mischungen zu dunkel. Auch achte ich sehr darauf die Farbtöne zu brechen. Grau besteht z.B. immer aus weiß, schwarz, ocker und braun, das nimmt von vorn herein jegliche Blau-, Grün-, usw.- Stiche heraus.

Nach sovielen Jahren Eisenbahnmodellbau hat man natürlich so seine "Rezepte" . Auch aus den Fehlern bei vergangenen Anlagen habe ich meine Lehren gezogen, dafür mache ich jetzt halt anderen Murks. :) Freut mich, wenn man davon ein bißchen was sieht.

Im Laufe dieser Zeit habe ich viele Loks zugerüstet oder in irgendeiner Form umgebaut. Nach und nach lernt man dabei den Umgang mit Messinggußteilen, mit Messingdraht und-profilen und auch mit Blechen. Da liegt es nahe das Zeugs auch im Anlagenbau einzusetzen. Diese Ergebnisse können i.d.R. mit anderen Materialien kaum erreicht werden.

Wie vermutlich kaum zu verbergen ist, gehört Hr. Reitz zu meinen absoluten Favoriten. Und Axel, Du hast vollkommen recht, er hat da schon ganz nette Sachen. Nur bei den Bauteilen für Loks ist es bei mir grade anders rum, viel Reitz und Weinert ist die Ergänzung :D

An der Stelle natürlich noch für Wolferl65 .....

http://www.reitz-modellbau.com/html/start.html

nimmste die, die geht :)

Die Bahnsteige sind wirklich ein ziemlicher (Fleiß-) Aufwand, doch was man anfängt ..... :) . Und zusammen passen, nicht hinter bereits Gebautem abfallen, soll das Ganze dann ja auch. Man stelle sich die Bahnsteigbrücke mit Bahnsteigdächern aus Kunststoff vor ..... geht nicht wirklich .
Schön ist es wenn sich jemand an Details erinnert, und wenn der Aufwand auch erkennbar ist. :)

Was mich auch sehr freut ist, daß es tatsächlich Leser gibt, die sich die ganzen 45 Seiten reinziehen :) , wow, danke Wolfgang, welch dickes Lob !

Alles, was ich für die Bahnsteige so brauche ist recht einfach zusammen zu basteln und es ist eine absolute Fleißaufgabe. Mein Lötkolben glüht noch immer. Und ob der vielen Schilder und auch Werbeplakate hat mein Drucker bestimmt kaum noch Farbe. Doch ich finde, genau das macht Bahnsteige aus, die vielen Schilder, Fahrplantafeln und Reklametafeln, Lautsprecher, Uhren, Bänke und vieles mehr. Die Reisenden sind dann nur noch "Beiwerk".

Doch zunächst zurück zu den Dächern und deren Aufbau. Nachdem nach einigen Stunden die Träger zusammengelötet waren ....

Bild

.... habe ich das Furnierholz mit in Streifen geschnittenem 1200-Schleifpapier beklebt.

Bild

Damit sich das Holz nach Möglichkeit so wenig als möglich "wellt", biegt oder verzieht habe ich dafür lösungsmittelhaltigen Uhu genommen und das anschließend entsprechend beschwert.
Eine kleine Anmerkung zum Schleifpapier. Das wird zwar gerne für die Nachbildung von Dachpappe genommen, aber eigentlich ist es viel zu dick. Auch lässt es sich - falls notwendig - nur schwerlich an Ecken , Rundungen usw. anpassen. Üblicherweise nehme ich für sowas Brillenputztücher, die direkt mit Farbe und etwas untergemischtem Leim aufgebracht werden. Wegen des Holzfurniers als Träger habe ich das aber lieber bleiben lassen und das Schleifpapier wie beschrieben aufgeklebt.

Wenn das trocken ist kommt die übliche Schmutzbrühe drauf. Die besteht hier aber ausnahmsweise aus lösungsmittelbasierten Revellfarben, kein Wassergemisch. Dann verzieht sich auch nichts. Danach noch etwas granieren und mit Pulverfarben weiter altern. Die Bilder vom Ergebnis muss ich allerdings nachreichen ..... (sorry)

Auch an die Beleuchtung habe ich gedacht. Dazu habe ich an die mittleren großen U-Profile kleine Haken aus Draht angelötet ....

Bild

... Drähte mit Schrumpfschläuchen versehen und auf die Träger aufgeklebt. Das dürfte zwar wegen der bereits vorhandenen Farbe eigentlich garnicht notwendig sein, aber sicher ist sicher :)

Bild

Bild

Die Kabel der Lampen können dann einfach durch die Haken eingefädelt werden und in die angelöteten Buchsen (Ministecker) eingeschoben werden.

Bild

Die Lampenschirme stammen ebenfalls aus dem Reitzsortiment. Falls die Birnchen mal ausfallen sollten kann man sie tauschen.

Hätte ich mir mal das Modellbahner-Dasein leicht gemacht und einfach nen Plastikbausatz genommen ..... :P , aber nein ....
Den Bausätzen liegen jede Menge Schilder für alle möglichen Beschriftungen bei. Anpinseln, ankleben , gut ist`s. Nur bei dem ganzen feineren Kram passt das ja schon wieder nicht. Also habe ich die notwendigen Schilder aus 0,2mm Kupferblech mit einer kleinen Blechschere ausgeschnitten (Messing war alle) und mit passenden Haltern aus U-Profil 1x1mm oder 0,5mm Draht verlötet.

Bild

Bild

Bild

Auch aus Draht habe ich die Ständer für Zuglaufschilder gelötet.

Bild

Weitere kleine Zutaten sind diese Fernsprecher ....

Bild

... , die von NMW kommen. In analogen Zeiten musste man sich vom Bahnsteig aus ja mit dem Stellwerk verständigen können.

Auch ein alter Automat für Bahnsteigkarten darf nicht fehlen (MBZ)

Bild

Irgendwann nach vielen Stunden basteln, löten und Schildchen ausschneiden kann alles lackiert werden. Und nachdem ich das dann auch noch geschafft hatte, konnte endlich die Aufstellung der vielen Kleinigkeiten beginnen....

Bild

Wenn das Wetter und besonders die Temperaturen so bleiben wie seit Montag, dann bleibt das vorerst mal der Stand, denn auf`m Speicher habe ich jetzt grade Sauna.

Mal sehen, wie `s die kommenden Wochen wird ....

Bis dahin viele Grüße

Holger
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2861
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Polkritz - Bahnsteige - unendlich viel Kleinkram

#1132

Beitrag von alex57 » Do 27. Jun 2019, 15:02

Mausebär hat geschrieben:
Mi 26. Jun 2019, 22:36

nach einer kleinen Pause kann ich Euch heute wieder ein bißchen was zeigen. Langsam, aber stetig geht es voran. Mittlerweile ist `s Sommer und auch ich habe nun wieder einiges im Garten zu tun. Daß sich meine Moba auf dem Speicher befindet tut ein übriges und - dieses Jahr etwas früher - haben uns die Tage Urlaub auf Amrum auch ganz gut getan :)


Hallo Holger,

vielen, vielen lieben Dank für deinen Besuch und schönen Kommentar bei mir. :gfm: :gfm: :gfm:

Einmal hält unser Anton uns mächtig auf Trapp.....und das bei den Temperaturen. Das du mittlerweile bei deiner Moba auf dem Speicher nix mehr groß basteln kannst, ist mir bei der Hitze mehr als klar.....aber bei den Temperaturen bereitet auch Gartenarbeit keine Freude, vorgestern über 37 Grad (amtl. gemessen ) bei uns. Bei mir wird nur das Nötigste gemacht....einfach zu heiß. :shock:

Ich denke in Anrum konnte man es besser aushalten. Da war es sicherlich von den Temperaturen wesentlich angenehmer. :redzwinker:

Sehr interessante Stromversorgung der Beleuchtung des Bahnsteigdaches, sehr schöne gebastelte Schilder. Nix geht über Selbstbau. :gfm: :gfm:

Langsam füllt sich der Bahnsteig mit Ausstattung. :gfm: :gfm: :gfm:

Deiner Epoche gemäß und zum Bahnhof passend noch eine wohldosierte. überschaubare Anzahl Reisende und Personal ( Preiserleins ) runden sicherlich das jetzt schon überzeugende Gesamtbild ab.


Liebe Grüsse


Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3825
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Polkritz - Bahnsteige - unendlich viel Kleinkram

#1133

Beitrag von hubedi » Do 27. Jun 2019, 17:06

Hallo Holger,

Deine weitgehend selbstgebauten Bahnsteigaustattungen gefallen mir außerordentlich gut. Modellbau auf höchstem Niveau, wie man ihn nur selten sieht. Auch wenn es etwas langsamer voran geht, lohnt es sich bedachtsam vorzugehen.

Das es Dir bei den Temperaturen unmöglich ist, auf dem Dachboden zu bauen, ist für mich sofort nachvollziehbar ... meine Anlage befindet sich ebenfalls unter der Dachspitze des Hauses. Bei den aktuellen Temperaturen hilft keine noch so gute Isolation :D

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2514
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Polkritz - Bahnsteige - unendlich viel Kleinkram

#1134

Beitrag von Mornsgrans » Do 27. Jun 2019, 19:30

Holger,
man muss wahrhaftig nicht viel zu Deinen Arbeiten und der Auswahl aun Bausätzen sagen. Es reicht ein :bigeek: und :gfm:

Die Entscheidung für Lösemittelhaltige Werkstoffe war sehr weise. Wasser ist nicht selten ein übler Stoff, der Materialien zum irreversibelen Quellen bringt - besonders bei auf Holz basierenden Werkstoffen.

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit


Dampflokfreund
S-Bahn (S)
Beiträge: 17
Registriert: Do 22. Nov 2018, 22:45
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Wohnort: Stendal
Alter: 71
Deutschland

Re: Polkritz - Bahnsteige - unendlich viel Kleinkram

#1135

Beitrag von Dampflokfreund » Do 27. Jun 2019, 21:05

Guten Abend Holger,

die Bilder sprechen für sich. Wie fast schon zu erwarten war, werden auch Deine Bahnsteige wieder ein Sahnestückchen höchster Güte. Das feine Zubehör lässt schon auf den ersten Bildern eine wunderbare Eisenbahnatmosphäre erwarten. Ganz abgesehen von Deinem hervorragenden modellbauerischen Geschick.

Beste Grüße

Joachim
Freundliche Grüße

Joachim

Benutzeravatar

Frank K
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1625
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 51
Deutschland

Re: Polkritz - Bahnsteige - unendlich viel Kleinkram

#1136

Beitrag von Frank K » Fr 28. Jun 2019, 09:21

Servus, Holger,

komme bei Dir aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Die ganzen kleinen Details sind genau das, was Deine Anlage so sehenswert macht. Von daher weiter so und bitte bitte viele Bilder! :gfm:

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173


Gartenfritzchen
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 25
Registriert: Fr 21. Jul 2017, 18:49
Deutschland

Re: Polkritz - Bahnsteige - unendlich viel Kleinkram

#1137

Beitrag von Gartenfritzchen » Fr 28. Jun 2019, 20:09

Hey Holger,
Mausebär hat geschrieben:
Mi 26. Jun 2019, 22:36

Bild
waaaaahnsinn, was Du da baust, soviel Details :bigeek: :gfm:

Ich kann mich da nur anschließen , bitte mehr , bitte unbedingt mehr. (hoffentlich kann es bald weiter gehen .... :wink: )

Liebe Grüße

Jo

Benutzeravatar

Barbara13
InterCity (IC)
Beiträge: 766
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 18:29
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DDC
Gleise: Tillig
Wohnort: Heidelberg
Alter: 56
Deutschland

Re: Polkritz - Bahnsteige - unendlich viel Kleinkram

#1138

Beitrag von Barbara13 » Sa 29. Jun 2019, 07:59

Hallo Holger,

muss mich jetzt unbedingt mal für die tollen Bauberichte bedanken. Was du da zusammenbaust ist wirklich vom Feinsten ... einfach nur schön. :P Tolle Ideen bei den Details und da bei mir auch das Bahnhofsgelände ansteht, sind die Berichte eine tolle Inspiration. :roll: ... obwohl ich es in der Qualität wahrscheinlich nicht hinkriege.
Viele Grüße

Michael

... nichts ist spannender als Perfektion

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1 ... 6#p1118087

Benutzeravatar

Barbara13
InterCity (IC)
Beiträge: 766
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 18:29
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DDC
Gleise: Tillig
Wohnort: Heidelberg
Alter: 56
Deutschland

Re: Polkritz - Bahnsteige - unendlich viel Kleinkram

#1139

Beitrag von Barbara13 » Sa 29. Jun 2019, 07:59

Hallo Holger,

muss mich jetzt unbedingt mal für die tollen Bauberichte bedanken. Was du da zusammenbaust ist wirklich vom Feinsten ... einfach nur schön. :P Tolle Ideen bei den Details und da bei mir auch das Bahnhofsgelände ansteht, sind die Berichte eine tolle Inspiration. :roll: ... obwohl ich es in der Qualität wahrscheinlich nicht hinkriege.
Viele Grüße

Michael

... nichts ist spannender als Perfektion

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1 ... 6#p1118087

Benutzeravatar

UPBB4012
EuroCity (EC)
Beiträge: 1344
Registriert: Sa 24. Okt 2009, 09:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 44
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Polkritz - Bahnsteige - unendlich viel Kleinkram

#1140

Beitrag von UPBB4012 » Sa 29. Jun 2019, 08:13

Guten Morgen Holger!

Der ganze Kleinkram hat einfach eine tolle Wirkung :bigeek:
:gfm: :hearts: :gfm: :hearts:

Obwohl ja noch nicht fertig, verbreiten die aktuellen Bilder aus
Polkritz schon die - von vielen alten Aufnahmen bekannte - schöne,
nostalgische Stimmung, die ich so liebe . . . :D

Freue mich schon auf die Fortsetzung(en)!

Viele liebe Grüße,
Dein
Axel
Mein "Zuhause":
http://www.bahnhof-odendorf.de
Der "Zweitwohnsitz":
viewtopic.php?f=51&t=48501

"Bevor ich mich jetzt Aufrege, isses mir lieber egal!"

Benutzeravatar

Claus B
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 390
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:11
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC mit Intellibox und Freds
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: Ennepe Ruhr Kreis
Alter: 66
Deutschland

Re: Polkritz - Bahnsteige - unendlich viel Kleinkram

#1141

Beitrag von Claus B » Sa 29. Jun 2019, 11:54

Hallo Holger,

es sind die Kleinigkeiten die solche Szenen ausmachen. Das Waschbecken (total süss), die Schilder, das Geländer und die Zugzielanzeiger lassen zusammen ein richtiges Bahnhofsflair aufkommen. Frage: Lötest Du mit der Flamme? Ich frage wegen der dunkelbraunen Stellen auf dem Brettchen. Ich habe bei mir noch nie so große Brandflecken gesehen.
Ich bin sehr gespannt wie es aussieht wenn es fertig ist - so mit Reisenden, Koffern und Elektrokarren fürs Gepäck (oder die Post). Die waren noch in den Siebziger und Achziger Jahren auf dem Essener Hauptbahnhof zu sehen und fuhren alleine oder mit einem Anhänger (manchmal auch zwei) über die Bahnsteige.

Ich sende Dir drei Däumchen hoch aus Altenbeck :gfm: :gfm: :gfm:

Weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby
Glück auf und bis demnächst aus Essen Altenbeck Bild
Grüße aus dem Ennepe-Ruhr Kreis
Claus B

Mein aktuelles Projekt: Essen Altenbeck - Baubericht!
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1743888

Benutzeravatar

Emma 73
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 384
Registriert: Di 6. Jan 2009, 18:29
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3+ und Computer TC 9.0
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Meck. Pomm.
Alter: 46
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Polkritz - Bahnsteige - unendlich viel Kleinkram

#1142

Beitrag von Emma 73 » So 30. Jun 2019, 18:32

Hallo Holger,
ich mag diesen Kleinkram sehr. Weil er doch Leben in die Bude bringt! Ich bin auch gerade dabei meinen Bahnhof etwas chic zumachen. Aus dem Grund, weiß ich jetzt wie viel Arbeit, Zeit und Recherche dahinter steckt. Du hast das sehr gut gemeistert. Danke für die tollen Bilder! :lol:
Emma
__________________________
Märklin C-Gleis, CS3+ und 2x MS1, Epoche 5-6
Mein 1. Versuch: Bitte sucht Emma's erste Anlage
Schönsilvia: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=135279
Mein Youtube Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCC2IFC ... l4EMLJbVwA

Benutzeravatar

wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1513
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Polkritz - Bahnsteige - unendlich viel Kleinkram

#1143

Beitrag von wulfmanjack » Mi 3. Jul 2019, 19:28

Hallo Holger,

Danke für diesen schönen Baubericht mit den vielen :hearts: Kleinigkeiten. :gfm:

Es ist zwar viel Aufwand, der sich aber allemal rechtfertig hat. Ich hoffe Dein Speicher kühlt auch zwischendurch mal wieder ab und Du kannst an den weiteren Ausbau gehen.

Ansonsten eine schöne Sommerpause!
LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=119219


wolferl65
InterCity (IC)
Beiträge: 922
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 12:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Bidib Fichtelbahn
Gleise: Tillig Elite

Re: Polkritz - Bahnsteige - unendlich viel Kleinkram

#1144

Beitrag von wolferl65 » So 7. Jul 2019, 18:50

Servus Holger,

erstmal herzlichen Dank für den Link zu den Reitz-Produkten! Auch wenn ich selber momentan nichts wirklich Neues zu berichten habe, nutze ich die kurzen Pausen, um halbwegs auf dem Laufenden zu bleiben. Beim Betrachten Deiner Fortschritte wächst so richtig meine Vorfreude auf die nächste Bausaison ab Saisonende im Biergarten. Auch wenn es sicher noch ein paar Jahre dauern wird, bis ich bei der von Dir gezeigten Detaillierungsstufe angelangt bin, freu ich mich jetzt schon drauf. Bis dahin muß ich mir allerdings noch etwas Fingerfertigkeit beim Löten aneignen. Sehr anspornend, Deine Arbeiten!

Gruß
Wolfgang
Projekt Gleiswüste freut sich auf Euren Besuch: viewtopic.php?f=64&t=157926
Bild

Benutzeravatar

giesl ejektor
InterCity (IC)
Beiträge: 974
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 20:20
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: N analog H0 digital
Gleise: PIKO A + Minitrix
Wohnort: Westerwald
Alter: 53
Deutschland

Re: Polkritz - Bahnsteige - unendlich viel Kleinkram

#1145

Beitrag von giesl ejektor » So 7. Jul 2019, 19:11

Hallo Holger,

da wird uns von Dir wieder edelster Modellbau toll serviert und informativ präsentiert! :gfm:
Vielen Dank für die Berichterstattung und Hochachtung für das hervorragende Ergebnis. Die Reitz-Bausätze
sind aber auch wirklich schön, sofern man die so hinbekommt wie Du. :hearts:

Vielen Dank und viele Grüße

Lutz

Benutzeravatar

Settebello
InterCity (IC)
Beiträge: 948
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin 6021, PC / TC 4.5
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 58
Deutschland

Re: Polkritz - Bahnsteige - unendlich viel Kleinkram

#1146

Beitrag von Settebello » So 7. Jul 2019, 22:12

Hallo Holger,

Deine Basteleien sind wie immer ganz fabelhaft und die Details wunderbar :hearts: Dazu ist vorstehend schon viel gelobt worden und das war alles richtig :D so daß ich kaum etwas hinzufügen kann. Eines will ich aber doch noch loswerden: ich finde, Du hast die Montage der Bahnsteigbeleuchtung sehr gut gelöst. An die stromführenden Stangen nicht die Kabel, sondern Buchsen anzulöten, finde ich eine sehr gute Idee :idea: denn so kann man die Lampen später, wenn das Dach drauf ist, auch noch austauschen.

Ich schaue gern immer wieder bei Dir vorbei.

Viele Grüße, Sebastian
zu meinem Anlagenthread: "klick" :arrow: Bild

mal 'was anderes: Eisenbahnland Japan :arrow: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=153&t=170444

Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 909
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Polkritz - Bahnsteige - EXTRAMELDUNG ! (;

#1147

Beitrag von Mausebär » Fr 26. Jul 2019, 23:16

Hallo Stummis,

Hitze und Schwüle , das sind nicht grade die besten Voraussetzungen um an der Moba große Fortschritte zu erzielen. Und doch kann ich ein wenig Neues vom Bahnsteigbau berichten.

Doch zunächst vielen lieben Dank für die viele tolle Post an Alex, Hubert, Erich, Joachim, Frank, Jo, Michael, Axel, Claus, Emma, Wolfgang (wulfmanjack), Wolgang (Wolferl65), Lutz, Sebastian und Markus.
Ich habe mich wie immer sehr gefreut :) , doch hatte ich so leise Zweifel, ob ich denn wegen der Gesundheitsgefährdung meiner Beiträge noch was schreiben kann ..... :?:

Nee, nee, es dauerte deshalb so lang, weil ich Euch naürlich auch Fortschritte zeigen will. Doch der Sommer mit Begleiterscheinungen wie Garten gießen, Aussenaktivitäten oder immer wiederkehrenden Zwangspausen wegen der Sauna auf dem Speicher hat das Bau- und Basteltempo stark beeinträchtigt.

Euer Lob ehrt mich sehr. Schon als Kind und Jugendlicher hatte ich meine Eisenbahn. Das Interesse erlosch schon in dieser frühem Zeit nie gänzlich. Nachdem ich die - damals - unvermeidlichen 15 Monate Dienst in Uniform hinter mir hatte wurde mein Interesse an der Modellbahn sofort vollends entfacht. Das war 1990 ! Schon damals interessierten mich besonders die Dampfloks. Ein wunderschöner Dampflokbildband stieß letzlich an, was bis heute hält. :wink:

Bild

In den vielen Jahren Eisenbahnmodellbau widmete ich mich eigentlich immer nur den Epochen 2 und 3. Ich habe viel gelesen und vieles probiert. All diese Kenntnisse, erworbene Fertigkeiten und ein riesiger Pool an Ideen können heute in den Bau dieser Bahn einfliessen. Schön zu wissen, daß Ihr alle das auch sehen könnt.
Mein präferierter Werkstoff ist nicht nur Messing oder Neusilber. Doch grade bei Stahlgerüstbauten oder bei feinen Dingen wie Schildern usw. sind auch heute noch dem Kunststoffspritzguß Grenzen gesetzt. Und auch mit Lasercut ist manches eher nicht machbar (auch wenn ich hier ganz offen zugeben muß, daß ich damit nicht viele Erfahrungen vorzuweisen habe).
Um mit Metallen zu arbeiten braucht es ein wenig Übung - genau wie bei Plastik oder sonstigem auch. :)

Mein Lötkolben ist neben dem "kleinen" Ersa 30-Watt-Kolben (den habe ich schon 20 Jahre!) die Ersa-Lötstation i-con Pico mit 80 Watt. Sie hat ordentlich power und lötet auch größere Bleche und Gußteile anstandslos zusammen. Und auf die Unterlagebrettchen kann man herrliche schwarze Flecken zaubern. :)

Doch nun zurück zum eigentlichen Thema. Die Bahnsteige sind soweit fertig. 8) Die letzten paar Sachen konnte ich fertig stellen. Dazu gehörten die Hampelmänner. Erst versuchte ich die Schilder mit Papier zu beschriften, musste aber feststellen, daß sie dann ordentlich dick werden. Also habe ich weiße Decalbögen besorgt und diese in den Drucker geworfen (klappt anstandslos). Nach 3 Tagen Trocknung, einer Runde im Backofen (70°) und einem Überzug mit Klarlack (Lösungsmittelhaltig Revell :!: :!: :!: ) konnte ich mit meinen ersten selbst erstellten Schiebebildfolien die Schilder beschriften.

Bild

Bei der Werbung berücksichtigte ich besonders meine alte Heimat :)

Bild

Bild

Desweiteren gab es noch ein bißchen Reisegepäck (Preiser / Noch) farblich zu bearbeiten und einige passende Figuren rauszusuchen.

Sie hier zum Beispiel ....

Bild

... sieht echt sexy aus und würde in 1:1 bestimmt auch unsere Blicke auf sich ziehen (also meine auf jeden Fall :redzwinker: ). Nur auf meinem Bahnsteig in der frühen Epoche 3 würde sie garantiert einen Skandal gepaart mit Entrüstungsstürmen und womöglich gar einen Polizeieinsatz auslösen. Soll heißen, die Reisenden sollten schon zur gewählten Zeit passen - sowohl von der Kleidung wie auch von den Farben. Andererseits wollte ich jedoch nicht soweit gehen lustige 50-er-Jahre Karomuster unter der Lupe zu malen. Meine "Sammlung" gab genug zur Bestückkung der Bahnsteige her und wo es dann im Einzelfall halt echt nicht anders ging habe ich noch ein wenig mit Farbe nachgeholfen.

Wie immer habe ich ein wenig darauf geachtet die Banhsteige mit Figuren nicht zu überfrachten ....

Bild

Da der mittlere Bahnsteig zu den Gleisen der Hauptbahn gehört finden sich hier entsprechend gekleidete Reisende, während auf dem äußeren Bahnsteig, von dem die Nebenbahnzüge fahren, nur wenige Fahrgäste, teils ländlich gekleidet warten / ausgestiegen sind.

Nach vielen Worten lass ich einfach mal Bilder sprechen .... :wink:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die "Glanzhosen" einiger Bahnbediensteter kriegen demnächst noch eine angemessene Dosis Mattlack :wink:

Eigentlich sind Bahnsteige ja ein eher nicht ganz sooooo interessantes Thema. Ich hoffe dennoch es gefällt ein wenig und wünsche Euch ein schönes Wochenende. :D

Viele Grüße

Holger
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 909
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Re: Polkritz - Bahnsteige - EXTRAMELDUNG ! (;

#1148

Beitrag von Mausebär » Fr 26. Jul 2019, 23:47

PS:

Gaaaanz wichtig - an dieser Stelle ein ganz großes und dickes Danke an Herrn Reitz für die Bereitstellung der wunderbaren Bausätze und auch dafür, daß er immer ein Ohr für meine Anliegen, fixen Idden und auch Fragen hat, sowie für die hilfreichen Tipps

Und ebenfalls an meinen langjährigen, ebenso eisenbahnverrückten Freund Horst für inspirierende Gespräche, für Kritik + Anerkennung, Anregungen und zusätzliche Ideen :)

Und an Alex - der hilft auch immer :wink: (oder holt mich auch mal von vermeintlichen Höhenflügen zurück auf den Boden :wink: )
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3825
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Polkritz - Bahnsteige - EXTRAMELDUNG ! (;

#1149

Beitrag von hubedi » Sa 27. Jul 2019, 01:55

Hallo Holger,

ein herzliches Dankeschön für die hochgeladenen Bilder und für Deine Gedanken zur Gestaltung epochengerechter Bahnsteige. Es ist gar nicht so einfach, für die früheren Epochen geeignete Darsteller zu rekrutieren. An Deinem Beispiel der "Hot Pants" tragenden jungen Modelldame wird schnell klar, wo die Probleme liegen. Meine Versuche, solche Figuren neu einzukleiden, waren nicht sehr erfolgreich. Mein Sohn, der selbst einmal Figuren für Table-Top Spiele entworfen und gebaut hat, empfahl mir so interessante Materialien wie "Green Stuff". Aber da muss ich zumindest in meinem Baumaßstab passen.

Spannend finde ich persönlich immer noch die selbstgebauten Modelle wie Dein Hampelmann. Nicht nur Deine durchdachte Vorgehensweise belegt, auf welch hohem Niveau Dein Modellbau angesiedelt ist. Klar, es braucht immer noch ein gutes Auge und ein Gefühl für eine gelungene Szene, wenn man Produkte der einschlägigen oder genannter Hersteller einsetzt. Aber wie es schon in einem bekannten Werbespruch heißt ... Respekt, wer es selber macht!

Aber nun erlaube ich mir doch noch, auf eine Kleinigkeit hinzuweisen, die mir bei der Hintergrundkulisse aufgefallen ist. Gerade auf Deinem letzten Bild mit dem Blick über den Bahnhof könnte man meinen, man schaut auf das Foto einer realen Situation. Aber irgendetwas störte mich und veringerte den Eindruck der Weite hinter dem Horizont.
Da ich sehr gerne Landschaften betrachte und fotografiere, kam ich schnell auf die Ursache ... der Himmel ist am Horizont nie so blau, wie beim Blick nach oben. Die Wolken werden in der Nähe der Horizontlinie zudem immer kleiner da sie ja weiter weg sind. Knapp oberhalb der Horizontlinie wird das Himmelblau blasser und verwandelt sich an feuchteren Tagen sogar zu einem dunstigen Weiß.

Ich habe keine Ahnung, ob Du das ändern kannst oder magst. Mein Einwand ist vlt. etwas verrückt, aber bei der sonst gezeigten Perfektion ...

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

derOlli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1659
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 51
Deutschland

Re: Polkritz - Bahnsteige - EXTRAMELDUNG ! (;

#1150

Beitrag von derOlli » Sa 27. Jul 2019, 09:27

Hallo Holger, :D

wunderschöne Bilder von deinem Bahnhof. Ich habe noch mal einige Seiten zurück geblättert und geschaut wie der Bahnhof entstanden ist. Da steckt jede Menge Arbeit mehr drin als man vermuteten würde. :gfm:
Sind die Bahnsteigoberflächen auch aus deinen Gipsformen entstanden wie die Straßen?
die Bahnsteigkanten sind ja aus Plastik, wobei man das jetzt nicht mehr sehen kann. Das hast du gut hin bekommen. :D
Leider fehlen mir da ein Paar Bilder von den Zwischenschritten. Gibt es da noch welche die du nicht gezeigt hast?
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“