[H0 Kleinanlage] Baiersdorf im Schwarzwald ... Eigenbau Servoentkuppler

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
MM
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert: So 31. Jan 2010, 22:19
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Baiersbronn
Alter: 30
Deutschland

[H0 Kleinanlage] Baiersdorf im Schwarzwald ... Eigenbau Servoentkuppler

#1

Beitrag von MM »

Hallo liebe Stummi Gemeinde ,

Nachdem ich mich auf meiner Anlage "Kannweiler" ( Link zum Thread : viewtopic.php?f=64&t=104460 ) leider
nicht so austoben konnte was das Züge fahren lassen angeht und es mir etwas zu klein war , habe ich mich dazu entschlossen erneut alles
abzureißen ( Habe ich ja erst ein Jahr davor gemacht ^^ ) und eine große Anlage zu bauen . Es sollte möglich sein , das die Loks eine
runde drehen und das man viele Rangiermöglichkeiten hat . So kam mir natürlich erstmal eine 2 Stöckige Anlage in den Sinn , einfach
um die Fläche klein zu halten aber dennoch ein wenig was zum befahren zu haben . :lol:

So kam ich also nach langem planen und tüfteln auf eine Anlage mit einer Grundfläche von 201 cm x 101 cm , welche sich auf 2 Ebenen
ausweiten sollte . Nachdem ich laaaaange über den Bahnhof nachgegrübelt habe , habe ich ihn in die Kurve gelegt . Es ist zwar nicht die
beste Lösung wegen Kuppeln usw. aber nach vielen Tests mit meinen Fahrzeugen kam ich zu dem Schluss , das es trotz der Kurve recht
gut funktioniert mit dem ankuppeln der Loks und Wagen .

Die Ausgestalltung soll Richtung Schwarzwaldhäuser ( Baden Würtemberg ) gehen . Auch das Car System bekommt eine kleine
Runde Spendiert , die allerdings nicht so umfangreich sein wird .

Auch "Fehler" wie obenliegende Weichenantriebe möchte ich dieses mal gleich umgehen und daher die Weichen mit Servos schalten ! 8)

Nach der ganzen Planerei gings dann auch endlich mit dem Bauen los , also ab in den Baumarkt und Bastelmaterial geholt :D

Aus dem Bastelmaterial ist dann folgendes Geworden :

So sieht der aktuelle Stand des Grundrahmens aus , welcher aber noch unfertig ist !
Bild

Die erste "Probe" mit der zweiten Ebene ...
Bild

Und hier ein Bild mit beiden Platten und dem ungefairen Gleisplan der Anlage ... ( Punktlinie = Tunnel )
Bild


Der Name Baiersdorf leitet sich übrigends davon ab , das ich aus "Baiersbronn" komme und die Anlage ein kleines Dorf darstellen soll .

Ich hoffe es gefällt ,

Liebe grüße Manuel
Zuletzt geändert von MM am Sa 23. Mai 2020, 14:42, insgesamt 2-mal geändert.
Besucht doch mein Projekt Baiersdorf ...
Bild
Benutzeravatar

Threadersteller
MM
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert: So 31. Jan 2010, 22:19
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Baiersbronn
Alter: 30
Deutschland

Re: Baiersdorf im Schwarzwald ...

#2

Beitrag von MM »

Hi ,

wieder wurde ein großer Schritt nach vorne gemacht ... die Gleise der unteren Ebene wurden verlegt und befestigt ,
Die Letzten Rahmenteile wurden angebracht und auch der erste Tunnel ist soweit "zu erkennen" ... Hier ein Bild :
Bild

Mfg MM
Besucht doch mein Projekt Baiersdorf ...
Bild
Cargil48
Ehemaliger Benutzer

Re: Baiersdorf im Schwarzwald ...

#3

Beitrag von Cargil48 »

Interessant, zweifelsohne.
Benutzeravatar

Threadersteller
MM
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert: So 31. Jan 2010, 22:19
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Baiersbronn
Alter: 30
Deutschland

Re: Baiersdorf im Schwarzwald ...

#4

Beitrag von MM »

Hi ,

Nachdem die Rampen und der Tunnel nun auch etwas weiter sind , möchte ich euch die ersten "bewegten" Bilder Zeigen :


Und da im Video noch nicht der Aktuelle Stand zu sehen ist noch 2 Bilder ... einmal der Tunnel und die Rampen :
Bild
Bild

Mfg Manuel
Besucht doch mein Projekt Baiersdorf ...
Bild
Benutzeravatar

tauberspatz
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2162
Registriert: Sa 24. Dez 2011, 07:28
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: bei Rothenburg ob der Tauber
Alter: 63
Deutschland

Re: Baiersdorf im Schwarzwald ...

#5

Beitrag von tauberspatz »

Hallo Manuel
war sicher ein guter Entschluss noch mal anzufangen jetzt hast du mehr Platz und kannst alles neu gestalten...mache ich auch gerade ...der Anfang sieht doch schon gut aus, viel Spaß beim Weiterbau , Ideen hast du ja genug :wink:
viele Grüße Karin

"Es sieht so aus, wie es aussieht"

viewtopic.php?f=64&t=119161
Benutzeravatar

Threadersteller
MM
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert: So 31. Jan 2010, 22:19
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Baiersbronn
Alter: 30
Deutschland

Re: Baiersdorf im Schwarzwald ...

#6

Beitrag von MM »

Hi ,

danke dir . Denke auch es war ein richtiger Entschluss , vorallem wenn man sieht das endlich auch mal so ein "Zügchen"
seine Runden drehen kann ist das doch was anderes als immer nur vor und zurück .

Wünsche dir auch viel Spaß und Ausdauer bei deinem Projekt .

Mfg Manuel
Besucht doch mein Projekt Baiersdorf ...
Bild

inet_surfer88
EuroCity (EC)
Beiträge: 1473
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite
Deutschland

Re: Baiersdorf im Schwarzwald ...

#7

Beitrag von inet_surfer88 »

Hallo Manuel,

immer nur vor und zurück wäre auch nicht so mein Ding. Ich glaube, da würde ich schnell die Lust verlieren.
Ich bin gerade erstaunt, was du auf dieser kleinen Fläche alles untergebracht hast. Das nenne ich mal "optimale Raumausnutzung".

Eine Anmerkung hätte ich allerdings: Mir kommen deine Auffahrten etwas Steil vor. Hast du mal getestet, ob das alle Loks schaffen?

Dann wünsche ich dir viel Erfolg und Spass bei deinem Projekt. Ich werde hier ab und zu vorbei schauen.


Gruß Rüdiger
Benutzeravatar

Threadersteller
MM
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert: So 31. Jan 2010, 22:19
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Baiersbronn
Alter: 30
Deutschland

Re: Baiersdorf im Schwarzwald ...

#8

Beitrag von MM »

Hi Rüdiger ,

Die Auffahrten sind in der Tat recht Steil , was leider nicht zu vermeiden war . Allerdings kommen alle Loks und Züge ,
die ich habe die Steigung Problemlos hoch . Das Sorgenkind war da die 64er auf dem Video , welche aber mit dem Zug ,
mit dem Sie normal unterwegs ist recht gut hochkam . Man muss auch sagen , das diese Lok keine Gewichte mehr hat ,
weil ein Sounddecoder eingebaut wurde .

Es wurde vor dem Bau auch genug getestet und mit allen Zügen war das Ergebnis , wenn es die 64er mit den 4 Wagen
schafft kommen alle anderen auch hoch . Vorallem haben alle anderen Loks genug Gewicht und die Züge können durch
den Platz auch nicht allzuviel länger werden .

Mfg Manuel
Besucht doch mein Projekt Baiersdorf ...
Bild
Benutzeravatar

Threadersteller
MM
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert: So 31. Jan 2010, 22:19
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Baiersbronn
Alter: 30
Deutschland

Re: Baiersdorf im Schwarzwald ...

#9

Beitrag von MM »

Hi ,

Wieder ging es einen Schritt weiter . Die Rampen haben nun eine "Verkleidung" bekommen , damit sie der
Anlage einen schöneren Abschluss geben , ohne Löcher im Hinteren Bereich . Außerdem wurde die ganze
Anlage heute noch mit einem Schleifgerät sauber an den Außenseiten eben geschliffen . Jetzt ist alles glatt
wie ein "Babypopo" :D Hier ein Bild von den verschlossenen Rampen . Das "Loch" links dient später als Montage -
Öffnung für die Servos der Weichen .

Bild

Der nächste Schritt ist die Ausgestalltung der beiden Tunnels , da ich an diese wenn die Obere Platte dann noch
Montiert ist nicht mehr herankomme . Ist das dann auch getan können die oberen Platten Montiert werden und
die Anlage bekommt noch einen schicken hellbrauen Anstrich verpasst .

Mfg Manuel
Besucht doch mein Projekt Baiersdorf ...
Bild
Benutzeravatar

Threadersteller
MM
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert: So 31. Jan 2010, 22:19
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Baiersbronn
Alter: 30
Deutschland

Re: Baiersdorf im Schwarzwald ...

#10

Beitrag von MM »

Hi ,

Die Tunnelröhren wurden nun auch gemauert :
Bild

Mfg Manuel
Besucht doch mein Projekt Baiersdorf ...
Bild
Benutzeravatar

Threadersteller
MM
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert: So 31. Jan 2010, 22:19
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Baiersbronn
Alter: 30
Deutschland

Re: Baiersdorf im Schwarzwald ...

#11

Beitrag von MM »

Hi ,

die letzten male gab es ja nur "kleine" Fortschritte zu sehen , doch heute mal wieder etwas "mehr" .
Da ich heute Mittag Frei hatte , habe ich mir gestern ein wenig Holz besorgt und das Gestell auf dem
die Anlage später stehen soll gebastelt . Es wurde ein Rahmen mit 100 x 18 mm Holz gebaut und 4 x
54 x 54 mm Kantholz als Füße Angebracht . Als streben dienen Die Zwei seitlichen Geraden Hölzer
am ende des Kantholzes und die 4 Schrägen Streben . Diese wurden extra schräg gebaut , um später
besser unter die Anlage zu kommen . Bei Geraden verstrebungen müsste man immer drübersteigen ,
was somit nicht der Fall ist . Auch 4 Rollen wurden montiert . Hier mal ein Bild der gesamten Anlage :

Bild

Morgen ist dann das Anbringen der beiden Oberen Platten Angesagt . Danach kann ich nochmal alles
schön verschleifen und dann kommt erste Farbe ins Spiel . Wenn das dann getan ist , kann ich die
Anlage dann zu mir nehmen und an ihren endgültigen Platz bringen . Momentan wird ja in der Garage
meines Vaters gebaut wegen Platz und "Schmutzgründen" .

Hoffe es gefällt ,

liebe grüße Manuel
Besucht doch mein Projekt Baiersdorf ...
Bild
Benutzeravatar

Threadersteller
MM
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert: So 31. Jan 2010, 22:19
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Baiersbronn
Alter: 30
Deutschland

Re: Baiersdorf im Schwarzwald ...

#12

Beitrag von MM »

Hi ,

hier das ganze Bauwerk mal einzelnd und in seiner endgültigen Farbgebung :

Bild

Mfg Manuel
Besucht doch mein Projekt Baiersdorf ...
Bild
Benutzeravatar

Threadersteller
MM
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert: So 31. Jan 2010, 22:19
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Baiersbronn
Alter: 30
Deutschland

Re: Baiersdorf im Schwarzwald ...

#13

Beitrag von MM »

Hi ,

es ist vollbracht :D , die Anlage ist nun in den eigenen 4 Wänden und steht an ihrem Platz .
Auch die Gleise liegen schon Probehalber wobei ich am oberen Gleisplan warscheinlich noch
das ein oder andere ändern werde . Hat von euch vielleicht noch jemand verbesserungsvor -
schläge diesbezüglich ? Hier aber mal ein Bild von der Anlage .

Bild

Mfg Manuel
Besucht doch mein Projekt Baiersdorf ...
Bild

inet_surfer88
EuroCity (EC)
Beiträge: 1473
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite
Deutschland

Re: Baiersdorf im Schwarzwald ...

#14

Beitrag von inet_surfer88 »

Hallo Manuel,

zum Gleisplan habe ich dezeit keine Idee, aber die Gleise liegen recht nahe am Rand. Hast du an eine Absturzsicherung gedacht, damit die guten Stücke im Falle einer Entgleisung nicht im freien Fall Bekanntschaft mit dem Fussboden machen?


Gruß Rüdiger
Benutzeravatar

Threadersteller
MM
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert: So 31. Jan 2010, 22:19
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Baiersbronn
Alter: 30
Deutschland

Re: Baiersdorf im Schwarzwald ...

#15

Beitrag von MM »

Hi ,

ja Gedanken hab ich mir gemacht , nur leider komm ich auf nichts sinnvolles , was nicht ganz den Rand der
Anlage "verschwandelt" . Hat hierzu vielleicht jemand tipps ?

Liebe grüße Manuel
Besucht doch mein Projekt Baiersdorf ...
Bild
Benutzeravatar

Threadersteller
MM
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert: So 31. Jan 2010, 22:19
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Baiersbronn
Alter: 30
Deutschland

Re: Baiersdorf im Schwarzwald ...

#16

Beitrag von MM »

Hi ,

Hier noch ein kurzes Video von den ersten Probefahrten : :D


Mfg Manuel
Besucht doch mein Projekt Baiersdorf ...
Bild
Benutzeravatar

Johannes O'Donnell
EuroCity (EC)
Beiträge: 1259
Registriert: Mi 21. Dez 2005, 14:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Hibbdebach

Re: Baiersdorf im Schwarzwald ...

#17

Beitrag von Johannes O'Donnell »

Hallo Manuel,
Der Bahnhof hat zu viele Gleise (m.E. sogar viel zu viele)- die beiden Stumpfgleise würde ich wegfallen lassen. Wartende Loks können im Mini Bw stehen und bei 3Durchgangsgleisen braucht der Schienenbus kein extra Gleis. Schließlich soll auch noch Platz für ein Bahnhofsgebäude nebst Bahnsteig u. Parkplatz für die Reisenden sein.
Wenn das mittlere Gleis an Deinem Bahnhof ein Durchfahrgleis für z .B längere Güterzüge oder auch Aufstellgleis sein soll, dann sollte noch ein Bahnsteig am äußeren rechten Rand platziert werden, der mit einem Überweg vom Bahnhof aus erreicht werden soll.
Am besten wäre jedoch der Wegfall des mittleren Durchfahrgleises, dann kannst Du nämlich einen schönen Schüttbahnsteig zwischen die Gleise bauen.
Für einen kleinen Bahnhof ist das genug. Dann ist auch der Eindruck des Schienenhaufens am Anlagenrand nicht mehr so augenfällig.
Für eine Anlage dieser Größe sind Durchgangsbahnhöfe immer ein Geknödel - vielleicht hättest Du die diagonale Lösung auch mal ausprobieren sollen.
Ein Endbahnhof wäre optimal gewesen - da kann man die Personen-/Güter- u. Behandlungsgleise gleichmäßig verteilen und hat mehr Platz, nebst einem ausgeglichenen Bild.
Gruß Johannes
Typischer Märklin-Chaot - Epochenfrei und Grenzenlos!
Benutzeravatar

Threadersteller
MM
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert: So 31. Jan 2010, 22:19
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Baiersbronn
Alter: 30
Deutschland

Re: Baiersdorf im Schwarzwald ...

#18

Beitrag von MM »

Hi ,

Das Stumpfgleis vorne Links an der Anlage dient eventuell als ein weiterer "Güterast" , sprich eventuell Holzverladung .
Somit wären Gemischte Züge ( Waren und Holz ) nämlich Plausibel und man hätte eine Industrie dazu . Platz für Bahn -
steig , Bahnhof und Parkplatz dazu ist eingeplant . Das Gleis wo der Schienenbus steht dient natürlich nicht nur als ein
Parkplatz für den Schienenbus sondern auf für andere Loks oder Wagen wenn es denn benötigt wird . Es wurde außerdem
noch gut 5 cm verkürzt um dem Bahnhof mehr Platz zu bieten .

Was ich aber vorhabe ist , das ich an der Stirnseite der Anlage noch eine ca. 15 mm starke Platte anbringe und so das
ganze Gleisfeld noch etwas entzerren kann . Sprich etwas mehr Platz für Bahnsteig und ein besser Funktionierendes
Gütergleis , da mehr Platz und somit kein Streifen der Züge bei bestimmten stellen mehr wäre . Ich werde diesbezüglich
aber noch ein paar Sachen Probieren bis das gewünschte Ergebnis dann erreicht ist !

Das mit der Diagonale wäre leider nur mit Radius 1 bögen gegangen , auf die ich absichtlich verzichten will und auch
dann müsste die Anlage locker 30 - 40 cm länger sein , was leider nicht machbar ist .

Endbahnhof aus diesem Grunde nicht , da ich einen Kreislauf will . Ich bin neben Modellbahnen auch dem Car System
verfallen und möchte die Züge einfach mal ihre Runden drehen lassen und dabei die Autos steuern .

Zwischenzeitlich bin ich aber auch am anderen Anlagenende zu Gange , nämlich im Bereich BW und Güterverladung .
Geplant waren die Gleise ja wie folgt :

Bild

Nach längerem Experimentieren , habe ich das hier aber "entdeckt" . Was sagt ihr dazu ? Die Rangiervorgänge wären
so wesentlich besser durchführbar , da die Gütergleise vor der ersten Kreuzungsweiche liegen und so in alle Gleise
mit den Wagen ausgefahren werden kann . Hier das Bild dazu :

Bild

Was meint Ihr ? Oder gibt es dazu noch andere Vorschläge ?

Mfg Manuel
Besucht doch mein Projekt Baiersdorf ...
Bild

Rebuilt Claughton
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 264
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Nordbaden
Alter: 54

Re: Baiersdorf im Schwarzwald ...

#19

Beitrag von Rebuilt Claughton »

Hallo Maunel,

willst Du an der Güterveladung "manuell" oder mit technischen Hilfsmitteln fernentkuppeln?
Wenn manuell, dann wäre die bessere Erreichbarkeit näher am Rand der Anlage ein Pluspunkt.
Allerdings wäre die Güterverladung dann schlechter erreichbar per Car-System (falls gewünscht).

Grüße
Manfred
Benutzeravatar

Johannes O'Donnell
EuroCity (EC)
Beiträge: 1259
Registriert: Mi 21. Dez 2005, 14:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Hibbdebach

Re: Baiersdorf im Schwarzwald ...

#20

Beitrag von Johannes O'Donnell »

Hallo Manuel,
Das Car System hatte ich ganz außer Acht gelassen- deswegen also diese Randlösung. Die Erweiterung im Vordergrund ist zwar eine gute Maßnahme, die 3 Gleise zu deren Verzicht ich Dir geraten habe sollten aber dennoch wegbleiben. Das erspart Dir auch diverse Weichen und erhöht die Betriebssicherheit. Ein ausgiebiger Testverkehr dürfte diese These unterstützen.
Viele Grüße
Johannes
Typischer Märklin-Chaot - Epochenfrei und Grenzenlos!

inet_surfer88
EuroCity (EC)
Beiträge: 1473
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite
Deutschland

Re: Baiersdorf im Schwarzwald ...

#21

Beitrag von inet_surfer88 »

Hallo Manuel,

2 Ideen hätte ich zur Absturzsicherung:
1. Plexiglas an die Anlagenkante.
2. kleines Netz (evtl. Fliegengitter) einige cm unter der Anlage am Rand montieren, damit die Loks und Waggongs weich fallen

Plexiglas habe ich an einer Stelle meiner Anlage als Schutz, hier ist die Dachschräge und man bleibt ständig beim Vorbeigehen an der Ausgestalltung der Anlage hängen. Deswegen der Plexiglasschutz, seit dem der montiert ist gibt es keine Beschädigungen mehr. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich damit nicht so besonders zufrieden bin. Es spiegelt sich gerade bei Nachtfahrten jede Lampe. Sieht dann nicht besonders schön aus. Allerdings habe ich hier auch keine bessere Idee.


Gruß Rüdiger
Benutzeravatar

Threadersteller
MM
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert: So 31. Jan 2010, 22:19
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Baiersbronn
Alter: 30
Deutschland

Re: Baiersdorf im Schwarzwald ...

#22

Beitrag von MM »

Rebuilt Claughton hat geschrieben: willst Du an der Güterveladung "manuell" oder mit technischen Hilfsmitteln fernentkuppeln? Wenn manuell, dann wäre
die bessere Erreichbarkeit näher am Rand der Anlage ein Pluspunkt. Allerdings wäre die Güterverladung dann schlechter
erreichbar per Car-System (falls gewünscht).
@ Manfred , bisher ist Manuelles kuppel vorgesehen , kann aber sein , das noch ein Repa entkuppler eingebaut wird ,
das muss ich noch sehn . Das Car System wird den Schuppen nicht anfahren können , aber ich denke damit kann ich
leben . Habe dafür im Innern der Anlage mehr Platz dafür weil dort der Schuppen nicht mehr steht und das BW etwas
weiter außen ist .
Johannes O'Donnell hat geschrieben: Das Car System hatte ich ganz außer Acht gelassen- deswegen also diese Randlösung. Die Erweiterung im Vordergrund
ist zwar eine gute Maßnahme, die 3 Gleise zu deren Verzicht ich Dir geraten habe sollten aber dennoch wegbleiben.
Das erspart Dir auch diverse Weichen und erhöht die Betriebssicherheit. Ein ausgiebiger Testverkehr dürfte diese
These unterstützen.
@Johannes , Ja genau deswegen die Randlösung . Die Erweiterung wurde mittlerweile angebracht ( 28 mm ) und die
Gleise wurden bereits so weit es geht neu gelegt ( 2 Flexgleise fehlen momentan noch ) . Das Ergebniss , auch mit den
3 Gleisen nun mehr als genug Platz für einen Bahnsteig ( die beiden Inneren Gleise haben nun mehr Abstand zuein -
ander ) , das Gütergleis kann komplett genutzt werden ohne Angst zu haben das die Züge Streifen oder zu lang sind
und das Abstellgleis vorne Links ist nun länger , wodurch sich eine kleine Holzverladung gut umsetzen lassen kann .
Der Testverkehr hat bereits stattgefunden und ich habe keinerlei Probleme , egal mit welcher Lok oder ob Weiche
oder nicht , lief alles Problemlos . Lediglich der Schienenbus hatte Probleme die Kreuzungsweichen zu durchfahren ,
aber dies hab ich mit einem Pufferkondensator im Schienenbus gelöst .
inet_surfer88 hat geschrieben:2 Ideen hätte ich zur Absturzsicherung:
1. Plexiglas an die Anlagenkante.
2. kleines Netz (evtl. Fliegengitter) einige cm unter der Anlage am Rand montieren, damit die Loks und Waggongs weich fallen

Plexiglas habe ich an einer Stelle meiner Anlage als Schutz, hier ist die Dachschräge und man bleibt ständig beim
Vorbeigehen an der Ausgestalltung der Anlage hängen. Deswegen der Plexiglasschutz, seit dem der montiert ist gibt
es keine Beschädigungen mehr. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich damit nicht so besonders zufrieden bin. Es
spiegelt sich gerade bei Nachtfahrten jede Lampe. Sieht dann nicht besonders schön aus. Allerdings habe ich hier
auch keine bessere Idee.
@ Rüdiger , genau auf das Plexieglas bin ich auch gekommen , nur würde ich es etwas runter setzten und mit einer
Schaumstoffmatte Polstern , so ist es nicht im " Blickfeld " aber die Fahrzeuge würden weich aufgefangen .

Mfg Manuel
Besucht doch mein Projekt Baiersdorf ...
Bild
Benutzeravatar

Threadersteller
MM
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert: So 31. Jan 2010, 22:19
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Baiersbronn
Alter: 30
Deutschland

Re: Baiersdorf im Schwarzwald ...

#23

Beitrag von MM »

Hi ,

hab mich mal den Bahnsteigen gewidmet und da glaube ein kleines Problemchen ... Laut den Europäischen
Modellbahn Normen sind 20 mm Mindestabstand zur Gleismitte Angegeben , welche ich auch so eingehalten
habe , nun stelle ich aber fest das die Regiowagen da mittig drüberkuken , sprich über dem Bahnsteig stehen .
Was für ein Maß wäe da besser , bzw. Würde das so wie es ist mit Doppelstockwagen die ja niedriger sind
auch gehen ? :shock:
Bild

Mfg Manuel
Besucht doch mein Projekt Baiersdorf ...
Bild
Benutzeravatar

Threadersteller
MM
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert: So 31. Jan 2010, 22:19
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Baiersbronn
Alter: 30
Deutschland

Re: Baiersdorf im Schwarzwald ...

#24

Beitrag von MM »

Hi ,

also das mit den Bahnsteigen ist leider nach wie vor so ein Thema ... Ich denke ich warte bis im Dezember/Januar die
neuen Doppelstockwagen von Fleischmann kommen und teste es dann mit diesen . Dann geh ich so nah ran wie es eben
passt dann ist es rein Optisch auch besser .

Auf der anderen Seite dagegen gibt es schon größere Fortschritte ... Ich denke die Gleise bleiben so liegen wie ich es
bereits gezeigt habe . Nur hab ich sie jetzt mal in der Richtigen Position fixiert . Außerdem wurde erster Kies verlegt :
Bild

Ob die Güterverladung durch einen anderen Schuppen ersetzt wird steht noch nicht ganz fest .

Mfg Manuel
Besucht doch mein Projekt Baiersdorf ...
Bild
Benutzeravatar

micha1974
EuroCity (EC)
Beiträge: 1432
Registriert: Do 13. Mär 2014, 12:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Ecos 2/Rocrail
Gleise: Piko A-gleis
Wohnort: Baden-Württemberg
Alter: 46
Deutschland

Re: Baiersdorf im Schwarzwald ...

#25

Beitrag von micha1974 »

Hallo Manuel,
es ist schwer zu deiner Anlage was zu schreiben.Es gibt so ein Paar Punkte die mich stören.
1:Du willst eigentlich zuviel für die Fläche die dir zur Verfügung steht.
2:Ich weiss nicht ob du so Glücklich wirst mit den Kreuzungsweichen und der Bogenweiche.Die sollen nicht so toll funktionieren. :wink:
3: Die Steigungen scheinen arg steil zu sein.
4:Die untere Ebene dient eigentlich nur als Kreisschluss oder habe ich da deinen Plan falsch verstanden? :wink:
5:wie willst du die Wagen ,aus der Güterabfertigung auf die Züge Verteilen?.Dein Bahnhofsplan erfordert immer das Umsetzten der Rangierlok.Wo soll das Stattfinden.?Geht es die Güterabfertigung auf die Seite des Bahnhofes zu verlegen?
Das ist meine Persönliche Meinung und ich hoffe du verstehst das nicht als Kritik sondern Anregung.
viele grüsse aus der fast Nachbarschaft.
Mfg Micha1974
Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“