H0m-Gütertram im Regal. 21.11.2017

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!

Threadersteller
paloo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 370
Registriert: So 29. Apr 2012, 10:16
Nenngröße: H0
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Selbstbau!
Wohnort: Sachsen; ex Unterfranken
Alter: 23

H0m-Gütertram im Regal. 21.11.2017

#1

Beitrag von paloo » So 25. Jan 2015, 19:48

Hallo liebe Stummianer,

hiermit eröffne ich meinen (mittlerweile dritten :roll: ) Anlagenthread.
In meiner Studentenbude ist kein Platz mehr für Launburg a. d. Elbe, aber dafür reicht der Raum für eine noch kleinere Regalanlage:


Eine kleine Gütertram verkehrt in einem Städtchen (Namensfindung steht noch aus) im Deutschland der 1920er Jahre. Ein, zwei Dampftramwayloks wickeln den intensiven Güterverkehr von und zu den mitten in der Stadt gelegenen Fabriken ab, den nicht weniger großen Strom der Passagiere trägt eine elektrische Straßenbahn.

Die Gleise (Meterspur) der Tram verlaufen eingleisig, im Straßenplanum, quer durch die Innenstadt; damals beim Bau noch ohne Rücksicht auf Verluste, ähh, den später aufkommenden Kfz-Verkehr verlegt - kleinere Unfälle bzw. Staus passieren mittlerweile recht häufig.
Doch die Wichtigkeit und Effizienz der Bahn überwiegen noch den Nachteilen, und so wird die Bahn wohl noch einige Jahre bestehen...


Die Größe der sichtbaren Anlage beträgt 160x30 cm, eingepasst in IKEA-Ivar-Regale. Als Gleismaterial wird Electric Avenue verwendet, ein geätztes Tram-Gleis; aufgelötet auf Leiterplatten-Schwellen.
An beiden Enden der Anlage wird es jeweils unterschiedlich große Drehscheiben geben, die größere (Durchmesser geplant 40cm) soll gleichzeitig als "Schatten-Bahnhof" fungieren.

Es gab auch einen kurzen Planungsthread.

Der aktuelle Plan sieht so aus:

Bild

Bild
-> Bild einer Variante, die ich mal probiert habe, doch der Plan oben bietet mehr Möglichkeiten.


Und hier mal noch die erste der Tram-Lokomotiven auf den ersten Gleisstücken. Die Lok ist von tramworks.nl, ein sehr schönes 3D-gedrucktes Modell, welches ich bemalt und gealtert habe.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


So ist also der Stand bei meiner neuen Anlage. Ich bitte die Qualität der Bilder zu entschuldigen, sie ist den Lichtverhältnissen und einer Smartphonekamera geschuldet.
Vielleicht erreicht diese Anlage ja mal einen vorzeigbaren Bauzustand... :lol:

Bis zum nächsten Mal,
Lukas
Zuletzt geändert von paloo am Di 21. Nov 2017, 17:58, insgesamt 5-mal geändert.

Benutzeravatar

otwinn
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 428
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 19:45
Stromart: DC
Steuerung: Digital
Gleise: Regelspur und H0e
Wohnort: Duisburg
Alter: 59
Deutschland

Re: H0m-Gütertram auf 160x30cm

#2

Beitrag von otwinn » So 25. Jan 2015, 19:56

Superschön, gefällt mit...echt Klasse weiter so.
Gruß Otwinn
Basteln vertreibt die Sorgen und schafft dabei immer wieder neue :-)

An der Küste... wo die Wellen trecken an den Strand...
Erster Schnee im Waldecker Land............viewtopic.php?f=64&t=163341
Grüße in H0e und H0 Otwinn
bzw. Frank

Benutzeravatar

lernkern
EuroCity (EC)
Beiträge: 1383
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Mongolei

Re: H0m-Gütertram auf 160x30cm

#3

Beitrag von lernkern » Di 27. Jan 2015, 20:50

Hallo Lukas,

dein Planungsthread war noch bei meinen Lesezeichen, den ersetze ich jetzt mal durch diesen hier.

Ein schönes Gleissystem und eine richtig tolle Lok hast du da schon. Das Gleis von Electric Avenue, verträgt es NEM-Radsätze? Eher nicht, oder?

Das sieht alles schonmal klasse aus, ich bleibe dran und werde sicher noch große Augen machen.

Viele Grüße

Jörg


wurzel
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1610
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 17:30
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Fleischmann Bettung
Alter: 48

Re: H0m-Gütertram auf 160x30cm

#4

Beitrag von wurzel » Di 27. Jan 2015, 20:55

Servus Lukas, das sieht ja stark aus. Platz für die Moba ist in der kleinsten Hütte.
Vg
Alex


Threadersteller
paloo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 370
Registriert: So 29. Apr 2012, 10:16
Nenngröße: H0
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Selbstbau!
Wohnort: Sachsen; ex Unterfranken
Alter: 23

Re: H0m-Gütertram auf 160x30cm

#5

Beitrag von paloo » Fr 30. Jan 2015, 22:39

Hallo zusammen,

und danke an Otwinn, Jörg und Alex für euren Besuch!

@Jörg:
Gut, dass es mir gelungen ist, dich in den neuen Thread zu lotsen 8)
Deine Tram war 'ne große Inspiration für mich, und besonders was Fahrzeugbau angeht kann ich mir bestimmt noch was abgucken..

@Alex:
So isses! Und mittlerweile finde ich persönlich so winzige Anlagen sogar viel spannender als so manche große Anlage.


Zum Baufortschritt:
Heute habe ich getan, was ich auch bei der alten Anlage gleich zu Beginn hätte tun sollen - eine Beleuchtung installiert.
Dazu habe ich LED-Bänder verwendet, Farbtemperatur laut Verkäufer 2900-3200K, Lichtabgabe 25 Lumen pro LED, macht bei mir etwa 4800lm (ca 190 LEDs).

Ich hab mich im Voraus viel mit Anlagenbeleuchtung und Farbtemperaturen auseinandergesetzt, im Allgemeinen wird ja von LEDs eher noch abgeraten (meistens wegen der "zu geringen" Lichtausbeute), doch für eine Regalanlage sind sie gerade perfekt, finde ich.
Wegen der Farbtemperatur hatte ich zunächst Bedenken, der bloße Kelvin-Wert ist ja schlecht einzuschätzen, doch ich bin jetzt ganz zufrieden.


Die erleuchtete Anlage:
Bild


Blick hinter die Blende. Zwei Reihen LEDs, wobei die vordere an der Blende auf einem 4cm-Radius mit pi mal Daumen 45° Neigungswinkel verbaut ist. Zusätzlich habe ich den "Himmel" noch mit Alufolie ausgekleidet, um auch den letzten Lichtquant Richtung Anlage zu schicken. Bitte die schief verklebte Leiste ignorieren :lol:
Bild


Zuletzt noch ein Bilder von den Gleisen und der ersten, noch unfertigen Weiche und eine Detailaufnahme, wenn man's so nennen kann (die Kamera vom neuen Handy ist einfach zu schlecht, Ersatz schon in Arbeit):
Bild

Bild


Nun geht's bei mir zwar stramm auf die Prüfungszeit zu, aber da wird sich trotzdem wieder mehr Zeit zum Basteln finden. Ich habe mir vorgenommen, zum Beginn des Sommersemesters die Gleise und die Elektronik fertigzuhaben - immerhin Zeit bis Mitte April, mal sehen ob was draus wird... :roll:

Also, bis dahin,

Lukas

Benutzeravatar

Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 343
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 10:42
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Gleise: Peco
Deutschland

Re: H0m-Gütertram auf 160x30cm

#6

Beitrag von Silbergräber » Mi 4. Feb 2015, 18:00

Das sieht gut aus. Ich würde bei der großen Drehscheibe die Gleisführung so bewerksteligen, dass man zwei gebogene, kreuzungsfreie Abschnitte hat. So ähnlich wie hier (dreigleisige Version): http://www.mb1q.com/fotos/ausstellungen ... index.html

LG

Jörn
H0m ist ein Ponyhof! :fool:
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641

Benutzeravatar

sven77
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2276
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 17:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Digital
Gleise: Piko A / Peco
Wohnort: Hannover
Alter: 41
Deutschland

Re: H0m-Gütertram auf 160x30cm

#7

Beitrag von sven77 » Mi 4. Feb 2015, 19:25

Hey Lukas,

Cool das du wieder am Start bist.
Was man da so sehen kann sieht ja schon ganz gut aus.
:gfm:


Threadersteller
paloo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 370
Registriert: So 29. Apr 2012, 10:16
Nenngröße: H0
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Selbstbau!
Wohnort: Sachsen; ex Unterfranken
Alter: 23

Re: H0m-Gütertram auf 160x30cm

#8

Beitrag von paloo » Do 5. Feb 2015, 14:08

Hallo Jörn und Sven,

danke für euren Besuch.

@Jörn:
Du hast natürlich Recht, aber es ist von Anfang an geplant gewesen, wie du vorgeschlagen hast. Die beiden kreuzenden Linien im Plan dienten nur als Platzhalter. Hier mal der richtige "Plan", Maßstab 1:10, die Scheibe hat jetzt 30cm Durchmesser. Es werden wahrscheinlich nicht gar so viele Anschlussgleise, weil ich beim Fiddle das Thema Erreichbarkeit etwas vergessen habe :?

Bild


Grüße,
Lukas


Cätmän1
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert: Sa 18. Okt 2014, 06:14
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Alter: 49
Deutschland

Re: H0m-Gütertram auf 160x30cm

#9

Beitrag von Cätmän1 » Fr 6. Feb 2015, 22:21

Hallo, Lukas.

Deine Gütertram gefällt mir sehr gut, da ich mich fast einem ähnlichen Thema verschrieben habe. Solche Kleinstanlagen liebe ich einfach! Viel Atmosphäre auf begrenztem Raum - noch dazu, wenn man vieles selbst baut. Ein Tip von mir: Lass das mit der Drehscheibe, frißt enorm Platz. Bau dir lieber einen einfachen Fiddleyard mit 2 oder 3 Gleisen, wenn du mehr brauchst, gibts da noch die Möglichkeit einer Schiebebühne, die etwas größer als die max. Zuglänge ist. Mehr brauchts nicht! Dafür hast du mehr Platz für andere Dinge (Bücher?). Ich hab an meiner Anlage nur ein Stück Flexgleis als Fiddleyard, ich muss die Züge eh umbauen. Das reicht völlig - auch wenn ich bislang nur mit zwei Triebwagen und ein paar Güterwagen fahre.

Gruß
Markus
Gruß
Markus

Meine Kleinanlage: viewtopic.php?f=64&t=159806

Benutzeravatar

Grisubilly
InterCity (IC)
Beiträge: 986
Registriert: Di 21. Dez 2010, 00:29

Re: H0m-Gütertram auf 160x30cm

#10

Beitrag von Grisubilly » Mi 11. Feb 2015, 18:07

Hallo Lukas! :)

Sieht ja alles schon ganz vielversprechend aus.
Ich freue mich Deinen Baufortschritt hier zu verfolgen, das Thema hat echt was...

Zum Fiddleyard hätte ich auch noch eine Anregung:
Überleg Dir doch mal, ob Kassetten evtl eine Alternative wären!
Damit wärst Du sehr flexibel....

Bin schon sehr gespannt, wie es hier weitergeht - und wünsche Dir viel Spaß und Erfolg!


Viele Grüße Grisubilly :D


Threadersteller
paloo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 370
Registriert: So 29. Apr 2012, 10:16
Nenngröße: H0
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Selbstbau!
Wohnort: Sachsen; ex Unterfranken
Alter: 23

Re: H0m-Gütertram auf 160x30cm

#11

Beitrag von paloo » Mo 16. Feb 2015, 22:20

Hallo ihr zwei und danke für euren Besuch!

Ich glaube, ihr habt gar nicht so unrecht. Nachdem ich mir mal ein paar Gedanken zur Mechanik/Elektrik eines Drehscheiben-Fiddleyards gemacht habe, kam ich zu dem Schluss, dass Kassetten wohl die günstigste Lösung sind...

Die Anlage grenzt links nämlich an einen schmalen Durchgang zwischen Bett und Regal, da wären an- und abbaubare Kassetten die optimale Lösung. Ausserdem gewinne ich so ca. 20cm mehr Anlagenbreite :lol:

Allerdings ist mir aufgefallen, dass ich noch keine brauchbare Lösung für den Übergang vom Tram-Gleis auf normales Tillig TT-Gleis habe, da muss ich mir mal noch was überlegen.

Von der Anlage gibt's derweil nichts besonderes zu berichten, habe nur ein paar cm Gleis gelötet. Außerdem hat sich eine extrem fixe Idee bei mir im Kopf eingenistet...was wäre, wenn ich eine kleine (selbstkonstruierte?) CNC-Fräse hätte....? *träum* :roll:

Bis zum nächsten Mal,

Lukas


Threadersteller
paloo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 370
Registriert: So 29. Apr 2012, 10:16
Nenngröße: H0
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Selbstbau!
Wohnort: Sachsen; ex Unterfranken
Alter: 23

Re: H0m-Gütertram auf 160x30cm

#12

Beitrag von paloo » Mo 2. Mär 2015, 23:44

Hallo zusammen!

Nur mal ein kleines Update.
Die Gleisarbeiten schreiten so langsam voran, aber weil das so langweilig ist, habe ich mich schonmal mit dem Straßenbau beschäftigt.

Die Tram-Gleise sollen später in Moltofill (oder Gips, je nachdem was besser ist...) eingegossen werden, wo dann Straßenpflaster eingeritzt wird.
Um ein realistisches Straßenbild zu erhalten werden vorher alle Rand- und Bordsteine einzeln platziert. Außerdem werden alle Gullys kurze Schachtattrappen bekommen, die auch vor dem Guss gesetzt werden müssen.

An einer Stelle habe ich die Bordsteine schon mal gesetzt, um die Wirkung zu testen, etwas blöd zu sehen weil Kontraste fehlen. Und ich habe einen kleinen Seiteneinlauf aus Polystyrol gebastelt:

Bild

Bild


Soweit von mir,
Lukas


inet_surfer88
EuroCity (EC)
Beiträge: 1018
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite
Deutschland

Re: H0m-Gütertram auf 160x30cm

#13

Beitrag von inet_surfer88 » Sa 7. Mär 2015, 21:59

Hallo Lukas,

ich habe vor einigen Monaten deine Beiträge zum Hafen Launburg gelesen und war stark beeindruckt. Als es nicht mehr weiter ging hatte ich schon geglaubt, du hast das Hobby aufgegeben oder machst eine Pause. Jetzt habe ich deine Gütertram gefunden. Schön das es bei dir weiter geht. Bin schon gespannt, was du alles auf die Platte zauberst.

Ich werde in der nächsten Zeit auf jeden Fall öfter mal vorbei schauen.


Gruß Rüdiger


Difan
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 43
Registriert: Do 5. Mär 2015, 20:52
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: Fleischmann picollo
Wohnort: Hannover
Alter: 47
Deutschland

Re: H0m-Gütertram auf 160x30cm

#14

Beitrag von Difan » Di 10. Mär 2015, 16:38

Hallo. .!
Eine Anlage in dieser Größenordnung hat den Vorteil, dass man sich so auf die Feinheiten konzentrieren kann.
Ich merke es bei meiner Anlage, Das man die Fläche gerne schnell füllen möchte. Da bleiben dann Feinheiten schnell auf der Strecke.
Gruß Frank

Gefällt mir sehr gut die Idee

Benutzeravatar

Frogger84
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 98
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 08:47
Nenngröße: H0e
Stromart: analog DC
Steuerung: Eigenbau
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Oberhausen (NRW)
Alter: 34
Kontaktdaten:

Re: H0m-Gütertram auf 160x30cm

#15

Beitrag von Frogger84 » Fr 3. Jul 2015, 08:06

Hallo Lukas,

gibt es schon Neuigkeiten bei deiner Anlage? Mich würden mal deine Erfahrungen mit der Kasendampflok interessieren.

Gruß
Michael
Meine kleine Anlage zur Reichsbahnzeit
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=79558

Zwischenprojekt PC gesteuerte Pendelzugstrecke
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=7&t=110655


Threadersteller
paloo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 370
Registriert: So 29. Apr 2012, 10:16
Nenngröße: H0
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Selbstbau!
Wohnort: Sachsen; ex Unterfranken
Alter: 23

Re: H0m-Gütertram auf 160x30cm

#16

Beitrag von paloo » Fr 3. Jul 2015, 16:18

Hallo zusammen,

beim Blick in "Eigene Beiträge", fiel mir auf, dass ich ja noch einen Anlagen-Thread laufen habe! (danke an Michael für's Hervorholen)

Na dann werd' ich mal berichten:

Es geht wie immer eher zäh voran, ich habe das Easy-Street-Track-System jetzt doch verworfen. Zwar schade um die gute Optik und das herausgeschmissene Geld, aber die geringe Rillentiefe von 0,35mm (!!) wirkt sich doch mehr als gedacht auf die Betriebssicherheit aus.
Darum mussten 4 Tillig-H0m-Weichenbausätze her - bisher gebaute Strecke wurde abgerissen, und durch einen MoBa-Schub habe ich nun das linke Modul mit Verkabelung und Weichenantrieben schon fertig gebaut. Lediglich die "Verrillung" ist noch nicht fertig:


Bild
Übersicht

Die Rillenschienen mache ich jetzt selbst aus Tillig-Code 83-Profilen und angelötetem Messing-T-Profil. Die Weichen werden etwas schwieriger, da bin ich grade dran.


Bild
Erstes Stück fertige Rillenschienen


Ich habe zwei Tillig-Unterflurantriebe geschenkt bekommen, die nun die beiden Weichen steuern. Allerdings sind die echt ziemlich laut. Ich denke momentan über Servo- oder manuelle Steuerung vom Modulrand nach.

Und nun zur Dampflok:
Sie ist ein echt schnuckeliges Modell, ich werde mir auch definitiv noch eine bzw. ein anderes Modell von http://tramworks.nl/en/home.html bestellen. Der Zusammenbau war leicht und hat Spaß gemacht. Bei der Bemalung kann man sich austoben, wie man möchte.
Allerdings ist sie sehr leicht; sie wurde komplett (auch das Fahrwerk) im 3D-Druckverfahren hergestellt und wiegt trotz Bleikügelchen in jedem verfügbaren Hohlraum nur 27g. Das macht sich auch bei der Stromabnahme und dem Fahrverhalten bemerkbar.
Ich habe sie noch nicht digitalisiert, evtl. macht das noch etwas aus. Ansonsten denke ich darüber nach, noch irgendwie einen Pufferkondensator unterzubringen oder das Fahrwerk nochmal aus Messing o.Ä. fertigen zu lassen.
Zum Schluss noch ein paar Fotos:

Bild

Bild

Bild

Bild


Weiterhin habe ich noch eine kleine Änderung am Gleisplan vorgenommen und mir Gedanken über den Fiddleyard gemacht: es soll ein Kassettensystem werden, das allerdings erst noch gebaut werden muss...jetzt steht erstmal wieder die Prüfungszeit an, aber danach hab ich 8 Wochen Ferien - da sollte sich dann doch endlich mal was entwickeln auf meiner Regal-Moba!

Bis dahin,
Lukas

Benutzeravatar

DB-IV-Proto87
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3235
Registriert: Sa 1. Sep 2012, 20:25
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Tillig und Selbstbau
Wohnort: Nürnberg
Alter: 49

Re: H0m-Gütertram auf 160x30cm

#17

Beitrag von DB-IV-Proto87 » So 5. Jul 2015, 15:45

Hallo Lukas,

schön wieder einmal von Dir zu hören, auch wenn ein kleiner gestalterischer Rückschlag zu verbuchen ist. Haben die Rillenschienen auch ein Stück aus dem Pflaster geragt - oder sind die Entgleisungen schon auf der "nackten" Trasse aufgetreten?

Weiter viel Erfolg beim Studium und der Modellbahn,

Alexander
Bad Herzfeld im H0puren Winter viewtopic.php?f=64&t=82565
Kontrastprogramm 240m Bodenbahn viewtopic.php?f=64&t=80903
Zeche Weststern bitte in "Module und Segmente", S-Bahn Berlin in "Dioramen" aufsuchen.


Threadersteller
paloo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 370
Registriert: So 29. Apr 2012, 10:16
Nenngröße: H0
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Selbstbau!
Wohnort: Sachsen; ex Unterfranken
Alter: 23

Re: H0m-Gütertram auf 160x30cm

#18

Beitrag von paloo » So 5. Jul 2015, 18:48

Hallo Alex,

die Entgleisungen gab es schon auf der nackten Trasse, zum Einpflastern war ich noch garnicht gekommen. Vor allem in der Kurve sprangen Wagen mit hohen Spurkränzen einfach aus der Rille. Vielleicht hatte ich auch einfach die Gleise nicht sauber genug verlegt...
Dazu kam auch noch, dass das Easy-Street für H0 konzipiert ist, und die Weichen (Herzstücke) für H0m nicht so richtig passen. Und zum neue Herzstücke frickeln hab ich meiner Studenten-Butze nicht das richtige Werkzeug.

Grüße,
Lukas

Benutzeravatar

lernkern
EuroCity (EC)
Beiträge: 1383
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Mongolei

Re: H0m-Gütertram auf 160x30cm

#19

Beitrag von lernkern » Mo 6. Jul 2015, 09:29

Hallo Lukas,

herzlichen Dank fürs Update! Dein Selbstbau-Gleis wirkt auf alle Fälle besser als das Swedtram-Gleis!-)

Wie macht sich dein Lökchen beim Überfahren von blitzsauberen Tillig-Weichen?
Und bitte, kannst du deinen Weichenumbau hier dokumentieren? Das würde mich sehr interessieren!

Die kurzen-Bemo-Weichen haben übrigens recht tram-konforme Herzstücke...

Gruß

Jörg


Threadersteller
paloo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 370
Registriert: So 29. Apr 2012, 10:16
Nenngröße: H0
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Selbstbau!
Wohnort: Sachsen; ex Unterfranken
Alter: 23

Re: H0m-Gütertram auf 160x30cm

#20

Beitrag von paloo » Mi 19. Aug 2015, 21:51

'n Abend zusammen!

Da will ich mich doch auch mal wieder melden.

@lernkern (Jörg):
Mit den Tillig-Weichen läuft alles reibungslos! Außer wenn mal wieder ein Staubkörnchen auf den Gleisen gelandet ist... :roll:
Den Umbau werde ich hier natürlich dokumentieren, hab bisher aber noch keine perfekte Lösung gefunden.


So, das zweite Segment hat nun auch seine Gleise inkl. einfacher Selbstbau-Bogenkreuzung erhalten. Strippen sind schon fast alle gezogen; und ein Stellpult gibt es jetzt, wenn auch mit Schönheitsfehlern, auch. Die Nr. 13 hat einen Dekoder bekommen - einen Lenz Silver Mini, denn ich will die Tram später mithilfe des ABC-Systems pendeln lassen. Das bisschen Elektronik (natürlich Selbstbau!), das dafür nötig ist, sowie die LED-Schaltungen sind auch schon fertig, aber noch nicht eingebaut.
Drei Bilder zu später Stunde:

Bild
Überblick


Bild
Das kleine Stellpult mit kleinem Denkfehler an der hinteren Verkleidung :?


Bild
Leider gelbstichige Draufsicht auf die noch nicht ganz fertige Bogenkreuzung


Wenn ich dran denke, mach ich morgen bei Tageslicht noch ein paar bessere Bilder. Allerdings schreibe ich morgen meine letzte Prüfung für dieses Semester, und danach gibt's wahrscheinlich erstmal 'ne Menge Gerstensaft :lol:

Also bis dann,
Lukas

Benutzeravatar

2043er
InterCity (IC)
Beiträge: 500
Registriert: So 26. Feb 2012, 10:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Swedtram
Wohnort: Wien
Österreich

Re: H0m-Gütertram auf 160x30cm

#21

Beitrag von 2043er » Do 20. Aug 2015, 10:55

Hallo Lukas!

Dein Konzept gefällt mir! Da lässt sich einiges an Betrieb darstellen.

Wie läuft denn die Bestellung der geätzten Schienen ab? Musst du hier die Gleisverläufe zuerst am PC zeichnen und dann zuschicken? Bitte klär mich doch etwas auf.

Hoffe die Prüfung lief gut und der Gerstensaft floss in ausreichenden Mengen!

Lg Markus

Benutzeravatar

kölnischwasser
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 255
Registriert: Mo 17. Jun 2013, 19:18
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Intellibox II & daisy II
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Köln
Alter: 51

Re: H0m-Gütertram auf 160x30cm

#22

Beitrag von kölnischwasser » Do 20. Aug 2015, 12:28

Hallo Lukas,
ein sehr schönes Projekt baust du da und auch die kleine Dampftram gefällt mir ungemein.

Bei dem Bild deiner Bogenkreuzung bin ich allerdings etwas in Grübeln gekommen. Die Art des eletrischen Anschlusses sieht gleichzeitig unkoventionell und interessant aus. Haben die dunklen Linien auf der Platte etwas mit der Trennung von +/- zu tun oder sind sie von einer vorherigen Version der Bogenkreuzung?


inet_surfer88
EuroCity (EC)
Beiträge: 1018
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite
Deutschland

Re: H0m-Gütertram auf 160x30cm

#23

Beitrag von inet_surfer88 » Do 20. Aug 2015, 19:30

Hallo Lukas,

Hut ab vor deiner Leistung. eine Bogenkreuzung im Selbstbau :bigeek: . Ich trau mich noch nicht mal an den Selbstbau eines geraden Gleises. Ich werde das auf jeden Fall verfolgen und viel Erfolg für deine Kreuzung (und das ganze Projekt).

Und trotz hoffentlich erfolgreicher Prüfung nicht all zu viel von dem Gerstensaft. Macht Kopfschmerzen. OK, wenn ich auf die Uhr schaue kommt der Tipp jetzt vielleicht ein wenig zu spät.


Gruß Rüdiger


Threadersteller
paloo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 370
Registriert: So 29. Apr 2012, 10:16
Nenngröße: H0
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Selbstbau!
Wohnort: Sachsen; ex Unterfranken
Alter: 23

Re: H0m-Gütertram auf 160x30cm

#24

Beitrag von paloo » Mi 30. Sep 2015, 21:36

So,

nun ist es auch schon wieder über einen Monat her, dass ich das letzte mal gepostet habe (und nein, das lag nicht am Bier nach der letzten Prüfung :lol:); jetzt ist Update-Zeit!

Doch erst die Antworten (sorry das es länger gedauert hat):

@Markus:
Nein, du musst da nichts selber zeichnen, das ist ein mehr oder weniger komplettes Gleissystem wie beim gewöhnlichen Modellgleis. Allerdings gibt es bisher soweit ich weiß (nur) Kurven in verschiedenen Radien, Gerade Stücke, und eben Teile für Links-/Rechtsweichen, bei letzteren sind glaube ich auch Teile für Kreuzungen dabei. Das sind dann jeweils nur die Schienenstücke (bzw. Herzstück-/Zungenteile), die Gleisstücke und Weichen muss man sich dann selbst zusammenfrokeln.

@Jens:
Ja, die "dunklen Linien" sind Stellen, an denen ich das Kupfer mit dem Dremel weggefräst habe, um die Kreuzung in vier Potentialbereiche aufzuteilen - die beiden Herzstücke und eben den "Rest" Ist ein wenig unordentlich/unkonventionell geraten, ob die Trennung nun sauber ist habe ich auch noch nicht getestet...
Später soll die Kreuzung bzw. die Herzstückteile mit einem Umschalter auf den jeweiligen Fahrweg schaltbar sein, die Kreuzung von den Weichen abhängig zu machen war mir zu anstrengend :?

@Rüdiger:
Das ist noch gar nichts, solche Sachen gehen mir mittlerweile recht leicht von der Hand...wenn du mal in meinen alten Thread schaust (siehe Signatur), gibt's da noch viel mehr Gleisbau!


Nachdem ich mir irgendwie den grade frisch gekauften und eingebauten Lenz-Decoder zerschossen habe (wie kann man das nur schaffen??), war erstmal die Lust am Gleisbau weg und sie ist auch immernoch nicht so ganz wieder da. Immerhin habe ich noch ein paar Kabel verlegt:

Bild


Nebenher habe ich mir schonmal Gedanken über die Gebäude gemacht. Den Anfang sollte ein Halbreliefgebäude am linken Anlagenrand machen, das später den Abschluss zur Kulisse bildet. Da wohl leider in absehbarer Zeit keine Mini-CNC-Fräse vorhanden sein wird, um Gebäudemodelle schön präzise herzustellen, war Handarbeit gefragt:

Bild


Begonnen wurde mit der Giebelseite, Ausschnitt aus 5mm-Depafit-Platte, Schornstein aufgedoppelt mit 3mm (leider unscharf):

Bild


Danach folgte Verspachteln, abschleifen und Grundbemalung. Letztere ist mir zu dunkel geworden, da werde ich nochmal übermalen. Außerdem wurde noch eine Lampe mit Verkabelung installiert, die ich komplett "scratch" gebaut habe, sie ist noch nicht bemalt, Glühbirnenattrappe fehlt noch.

Bild


Bild


Bild



Gut, jetzt ist bestimmt wieder Funkstille für einen Monat :lol:
Für das Haus hab ich jedenfalls noch große Pläne, das Fassadenstück fehlt noch, ordentliche Alterung, selbstgebaute Fenster, großflächige Werbung an der Giebelseite....

Bis dahin,
Lukas

Benutzeravatar

Carolusmagnus1911
InterCity (IC)
Beiträge: 599
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 23:53
Deutschland

Re: H0m-Gütertram auf 160x30cm

#25

Beitrag von Carolusmagnus1911 » Di 3. Nov 2015, 17:12

Hi Lukas,

hab nach "Launburg" gesucht und bin nach ein paar Klicks hier gelandet und habe gesehen, dass du Ende September noch was hier gepostest hast :D Es gibt dich also noch :gfm:

Die Gütertram gefällt mir sehr gut. Die Kastendampflok sieht genial aus! Das Thema ist auch sehr passend und man kann deine Handschrift schon erkennen.
-------------------------------
Viele Grüße aus Palenberg
Daniel

Die Grube Carolus Magnus - Palenberg , eine Zeche im Aachener Revier

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“