Der 'Eisberg' : real hintergründiges - die zweite

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2736
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 61
Deutschland

Re: Der 'Eisberg' : Raiba - die Türgriffe

#1101

Beitrag von alex57 » Di 12. Feb 2019, 23:25

MicroBahner hat geschrieben:
Mo 11. Feb 2019, 22:27


Bild

So sieht das Ganze jetzt doch etwas mehr nach 'Tür' aus 8)

Hallo Franz Peter,

mir gefallen deine Schriftzuege Raiffeisenbank so sehr gut. Ich würde den Schriftzug so nicht mehr verändern. Ganz Klasse ist deine Lösung des Türgriffsproblems.
Toll gemacht, besonders die Hintertür. :gfm: :gfm: :gfm:

Da kommen direkt Jugenderinnerungen auf, als diese verglasten Türen an den Geschäften modern waren. Man musste noch die Türen selber öffnen :shock: ...und nicht wie heute.... :fool: :redzwinker:

Liebe Grüsse

Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

Threadersteller
MicroBahner
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2282
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 69

Re: Der 'Eisberg' : wiedermal ein paar Kleinigkeiten

#1102

Beitrag von MicroBahner » Di 19. Feb 2019, 21:25

Hallo ins Stummiland,
auch wenn die Bankbaustelle derzeit etwas ruht, da mal wieder eher technische Probleme zu lösen sind, möchte ich mich doch mal kurz melden und Danke sagen bei allen, die reingeklickt oder sich 'bedankt' haben. Einen besonderen Dank natürlich an Thomas, Wolfgang (wolferl65), Wolfgang (Wolfgang44), Matthias, Jürgen und Alex für Eure Kommentare. Es freut mich sehr, dass Euch diese Kleinigkeit von Türgriffen gefällt.

Hallo Thomas,
ich finde, so ganz 'offiziell' muss das Parkplatzschild gar nicht sein. Es befindet sich ja auf Privatgrund. Aber speziell die Beschriftung unten drunter ist wirklich nicht so ganz passend, das werde ich wohl nochmal austauschen.

Hallo Wolfgang (wolferl65),
stimmt, die Kleinigkeiten machen schon viel aus. Besonders auf den Makro-Fotos :mad: . Bei deiner Akribie werden die Türen dann aber wohl wirklich geriffelte Griffe haben :redzwinker: .

Hallo Wolfgang (Wolfgang44),
Die von dir verlinkten Schildchen gibt es in Westal ja schon an der einen oder anderen Stelle. Üblicherweise befinden sich die damit angezeigten Absperrventile oder sonstigen Elemente aber auf öffentlichem Grund. Was bei der Bank bedeutet, das Schild müsste auf der Vorderseite sein. Da man da eh fast nichts von sieht, habe ich mir das hier gespart :oops: .

Hallo Matthias,
also ich hatte die Griffe sicher schon oft in der Hand. Ist aber auch eine Frage des Alters :D . Heutzutage sieht man sie nicht mehr so oft wie früher.

Hallo Jürgen,
willkommen auf dem Eisberg. im Stummiforum eine Anlage übersehen ist wahrlich keine Kunst. Bei der Menge an Anlagen die da vorgestellt werden, wäre es eher ein Wunder, wenn man sie all im Blick behalten würde :shock: . Würde mich freuen, wenn Du ein paar Anregungen vom Eisberg mitnehmen kannst 8)

Hallo Alex,
die Schrift bleibt jetzt auch so. Die Türgriffe wecken auch bei mir Jugenderinnerungen. Damals hatte fast jedes Geschäft in der Stadt sowas in der Art. Und ja, man musste den Griff auch noch in die Hand nehmen :wink: .



So ganz bilderlos soll es aber doch nicht bleiben. Zwischendurch war ja noch ein Päckchen angekommen, dass so allerhand Kleinzeug enthielt.

Diese elektrischen Bahnsteigkarren waren auch recht typisch für die Epoche 3:
Bild

Die Beamten am Bahnhof haben nun auch ihren Dienstfernsprecher am Bahnsteig:
Bild

Und dann wollte ich auch eigentlich noch ein paar Telefonzellen aufstellen ( Diese gelben Dinger, die heute keiner mehr kennt ;) ). Leider hatte ich da nicht so recht aufgepasst. Die Telefonzellen von Faller sind zwar schon gelb, der Typ mit den abgerundeten Glasscheiben wurde aber erst Ende der 70er aufgestellt - also zu neu für mich. Von Auhagen hab ich auch welche bestellt, aber so vollverglast wie die aussehen ( unter Reihe ist Original zustand ) gab's wohl nie welche. Da war Nacharbeit angesagt. Mit etwas Farbe habe ich versucht, die so halbwegs auf den Stand der 60er Jahre zubringen ( obere Reihe ):
Bild

Mal probeweise aufgestellt ergibt es doch ein halbwegs stimmiges Bild:
Bild

Bis demnächst... Wenn die technischen Probleme gelöst sind, geht's auch wieder mit der Bank weiter.


E 03
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1758
Registriert: Do 23. Apr 2015, 16:27
Kontaktdaten:

Re: Der 'Eisberg' : wiedermal ein paar Kleinigkeiten

#1103

Beitrag von E 03 » Di 19. Feb 2019, 22:25

Hallo Fanz-Peter,

vielleicht kann ich hier was zur Frage der Telefonzellen der 60er/70er Jahre beisteuern. :wink:

https://www.google.com/search?q=telefon ... MB8qL_lz_M:

Ansonsten ist wiedermal nur das Übliche über Deine Bilder zu sagen: :gfm: :gfm: :gfm:

Viele Grüße
Friedl
***
Die aktuellsten Bilder aus meiner kleinen N-Welt findest Du hier.
***
Mein Thread im Stummiforum
***


Mornsgrans
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2296
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Der 'Eisberg' : wiedermal ein paar Kleinigkeiten

#1104

Beitrag von Mornsgrans » Di 19. Feb 2019, 22:35

Oder auch: https://telefonzelle.de.tl/Historie-Tel ... uschen.htm
...FeH 53p wurde bis Ende 1969 aufgestellt und die FeH 53 und 55 bis 1979. Danach folgte der Typ FeH 78,...
Da ist also der Auhagen Bausatz wohl schon der richtige da FeH55 unten höhere Sockel hat..

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Benutzeravatar

Threadersteller
MicroBahner
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2282
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 69

Re: Der 'Eisberg' : wiedermal ein paar Kleinigkeiten

#1105

Beitrag von MicroBahner » Mi 20. Feb 2019, 16:40

Hallo Friedl und Erich,
danke für Eure Info's zu den Telefonzellen,

Das Bild im Link von Friedl hatte ich auch gefunden und als Vorlage für die Überarbeitung der Auhagenzelle benutzt. Das Telefonhäuschen von Auhagen ist ja auf allen 4 Seiten verglast - auch da wo das Telefon hängt - und hat gar keinen Sockel, sondern auf allen Seiten einen gleich schmalen Rahmen. Das gab's jedenfalls so nicht, wie man dem Link von Erich entnehmen kann. Den Link kannte ich auch noch nicht.
Die Unterschiede zwischen FeH53 und FeH55 sind so klein, dass ich die mal einfach vernachlässige :redzwinker: . Im wesentlichen unterscheiden sie sich ja nur durch die Türkonstruktion, und das sieht man im Modell eh nicht ( Es sei denn, ich versuche mal eine geöffnete darzustellen :roll: ).
Mal sehen, vielleicht korrigiere ich den offensichtlich zu großen Dachüberstand noch.
Und einen Türgriff braucht sie ja auch noch ... :D


wolferl65
InterCity (IC)
Beiträge: 618
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 12:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Bidib Fichtelbahn
Gleise: Tillig Elite

Re: Der 'Eisberg' : wiedermal ein paar Kleinigkeiten

#1106

Beitrag von wolferl65 » Mi 20. Feb 2019, 17:19

Grüß Dich, Franz Peter!

Freu ich mich, wenn ich auch mal bei solchen Kleinigkeiten angelangt bin, das ist dann die Kirsche auf dem Sahnehäubchen auf dem Schokoblatt auf der Sahne von der Torte... SChaut klasse aus! Darf ich nachfragen: Sind Deine Tummasten schon irgendwie farbig behandelt? Bilde mir ein, dezente Alterungsspuren zu sehen, knoble im Hinterkopf, wie ich die Innenseite der Masten lackiert bekomme...

Gruß,
Wolfgang
Projekt Gleiswüste freut sich auf Euren Besuch: viewtopic.php?f=64&t=157926
Bild

Benutzeravatar

Guppy6660
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1802
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 11:26
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Mitten in Bayern
Alter: 50
Deutschland

Re: Der 'Eisberg' : wiedermal ein paar Kleinigkeiten

#1107

Beitrag von Guppy6660 » Mi 20. Feb 2019, 20:57

Hallo Franz- Peter,

:shock: Unglaublich, aber ich schreibe mal einen kurzen Kommentar... :lol:
Zu deinem Bankgebäude brauche ich nicht viel zu Schreiben, da hast du ja mit Thomas schon den richtigen Berater. :wink:
Und lieber riechts im Keller nach frischen Banknoten als nach Metaxa, Knoblauch und Zwiebeln... :fool:
Zu deiner Telefonzelle: Die passende wäre wohl die von Preiser, Artikelnummer 17213. Bei den beiden Telefonzellen des Bausatzes (die von vielen Modellbauern falsch zusammengebaut aufgestellt werden :shock: , das Dach war wirklich so seltsam) sind auch einige Briefkästen dabei. :wink:
Aber dein Selbstbau kommt schon ganz gut hin. Wenn du das Dach noch, wie du schreibst, ein wenig anpasst, geht das schon in Ordnung. :D :gfm:

Bis demnächst! :prost: :prost:
Viele Grüße,

Richard

Lust auf einen Kurzurlaub in Buchenhüll?

... und Neu! Altmühl- Module

Bild



Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte.
F.W. Nietzsche

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2736
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 61
Deutschland

Re: Der 'Eisberg' : wiedermal ein paar Kleinigkeiten

#1108

Beitrag von alex57 » Do 21. Feb 2019, 00:08

MicroBahner hat geschrieben:
Di 19. Feb 2019, 21:25


Diese elektrischen Bahnsteigkarren waren auch recht typisch für die Epoche 3:
Bild

Hallo Franz- Peter,

bei dir sehe ich wieder was, was auf den Einkaufszettel für Weinheim kommt,....die Bahnsteigkarren :hearts: .
Ebenso sammle ich Ideen für meine Bahnsteigkante. Deine Variante :gfm: sehr gut.

Sehr schön gestalteter Bahnsteig mit schönen Details, nicht zu viel nicht zu wenig. :gfm: :gfm: :gfm:

Das mit der Telefonzelle bekommst du schon hin, da bin ich mir sicher :redzwinker:

...für Türgriffe :hearts: hast du ja sowieso ein besonders Händchen. :redzwinker:

Liebe Grüsse


Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:


E 03
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1758
Registriert: Do 23. Apr 2015, 16:27
Kontaktdaten:

Re: Der 'Eisberg' : Raiba - die Türgriffe

#1109

Beitrag von E 03 » Do 21. Feb 2019, 07:35

MicroBahner hat geschrieben:
Mo 11. Feb 2019, 22:27


Bild
Hallo Franz-Peter, die Griffstangen der Eingangstür sind einfach nur genial! Dredimensional gebogen und dann noch in dieser Präzision spiegelgleich :shock: . Solche Kleinigkeiten sind bekanntlich das Salz in der sonst sehr schnell eintönig werdenden Modellbausuppe. :wink:
An eine Zweisprachigkeit der Parkschilder kann ich mich allerdings in dieser Form und in dieser Epoche nicht so recht erinnern. :pflaster:

Viele Grüße
Friedl
***
Die aktuellsten Bilder aus meiner kleinen N-Welt findest Du hier.
***
Mein Thread im Stummiforum
***


Aristides
InterRegio (IR)
Beiträge: 153
Registriert: Do 15. Dez 2016, 16:30
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox
Gleise: Peco, Tillig, Roco
Wohnort: Germania inferior
Alter: 70
Färöer Inseln

Re: Der 'Eisberg' : wiedermal ein paar Kleinigkeiten

#1110

Beitrag von Aristides » Do 21. Feb 2019, 21:11

Guten Abend, liebe Modellbahner, ( für Feministen & PolitKorrekte: "Bahnerinnen" gibt es wahrscheinlich nicht)

was da alles bei der Raiffeisenkasse zu betrachten ist, das ist schon eine Wucht. Ich schließe mich allen lobenden Vorredner an gerne an; ich finde das leicht durchscheinende Plakat im Innenraum der Bank besonders gut, weil so eine räumliche Perspektive erscheint, die man sehr selten in Häusermodellen sieht.

Die "Visitors" an dem Kassengebäude sind durch die Tatsache entstanden, dass in der Nähe ein amerikanisches Truppenlager besteht, dessen GIs ihre Löhnung über Raiffeisen abwickeln.

Erlaubt ist, was gefällt.

Beste Grüße
Herbert

Benutzeravatar

Bockerl
InterRegio (IR)
Beiträge: 185
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:39
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog (Eigenbau) oder DCC
Gleise: Roco Line / Tillig
Wohnort: Haag a. d. Amper
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Der 'Eisberg' : wiedermal ein paar Kleinigkeiten

#1111

Beitrag von Bockerl » Do 21. Feb 2019, 21:28

Servus Franz-Peter, hallo zusammen!
MicroBahner hat geschrieben:
Mo 11. Feb 2019, 22:27

@Alois: An die Art von Griffen hatte ich auch schon gedacht. Der Küchen-Karl hat ja auch schon so einen 'hochmodernen' Griff an seiner Tür (man sieht in allerdings kaum). Dein Link zeigt aber auch noch ein paar andere interessante Alternativen. Jedenfalls habe ich deinen Vorschlag auch jetzt wieder aufgegriffen (s.u.). Die Raiba ist ja schließlich auch dein Werk 8)
[...]
Für die hintere - besser sichtbare - Tür habe ich jetzt den Vorschlag von Alois aufgegriffen. […]
Bild
Die Tür bzw. der Griff dazu ist Dir ganz hervorragend gelungen. Das ganze Gebäude :gfm:
Trotzdem muss ich Dir widersprechen. Die Raiba ist nicht mein Werk, ich hab keinen Handstrich gemacht :fool:

Benutzeravatar

Threadersteller
MicroBahner
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2282
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 69

Der 'Eisberg' : wiedermal ein paar Kleinigkeiten

#1112

Beitrag von MicroBahner » Fr 22. Feb 2019, 17:33

Hallo liebe Stummies,
schön, dass ihr immer noch Interesse am Eisberg habt :hearts: :hearts: .

Über die Kommentare von Wolfgang, Richard, Alex, Friedl, Herbert und Alois habe ich mich sehr gefreut, vielen Dank dafür. 8)

Hallo Wolfgang,
wolferl65 hat geschrieben:
Mi 20. Feb 2019, 17:19
Sind Deine Tummasten schon irgendwie farbig behandelt?
Die sind alle noch original Sommerfeld. Ich finde die Farbe auch so ok. Evtl. sichtbare Alterungsspuren sind echte Alterungsspuren :redzwinker:

Hallo Richard,
dass ich unter deiner Beobachtung stehe, sehe ich ja an deinen 'Bedanken' Klicks :wink: . Dass Du nun tatsächlich mal in die Tasten greifst :gfm: sehr.
Guppy6660 hat geschrieben:
Mi 20. Feb 2019, 20:57
Die passende wäre wohl die von Preiser, Artikelnummer 17213.
Ja, die wäre schon super ( auch die Briefkästen ). Nur heißt es da bei den üblichen Lieferanten 'derzeit nicht Lieferbar' - wie leider so oft bei Preiser. Na ja , vielleicht produziert die Preiser in absehbarer Zeit ja doch nochmal :roll: .
Bis zum 15.3. - Man sieht sich 8)

Hallo Alex,
ja, der Bahnsteigkarren ist schon super - so richtig typisch mit dem 'Stehpult' vorne.
Die Bahnsteigkanten sind von Auhagen, nur etwas farblich nachbehandelt. Die lassen sich auch sehr gut im Bogen verlegen, was für mich wichtig war.

Hallo Friedl,

Mit der Zweisprachigkeit des Parkschilds habe ich auch so meine Zweifel. Vor allem würde ich dann auch den Begriff 'Besucher' durch 'Kunden' ersetzen.

Hallo Herbert,

die Begründung mit den Amis ist auch nicht schlecht :roll: 8) . Mal sehen. Aber der Begriff 'Besucher' gefällt mir irgendwie doch nicht. Ich glaube, die Bank hätte schon lieber 'Kunden' als nur 'Besucher' :redzwinker:

Hallo Alois,
Bockerl hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 21:28
Trotzdem muss ich Dir widersprechen. Die Raiba ist nicht mein Werk,
aber ohne deinen Vorschlag gäbe es die ganze Raiba gar nicht - in sofern bist Du schon wesentlich daran beteiligt :D


An der Telefonzelle habe ich noch mal ein wenig gewerkelt:
Bild

aber die Preiser-Variante wäre schon cool ....

Benutzeravatar

Wolfgang44
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2539
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21, Rocrail
Gleise: Tillig, Rocoline
Wohnort: Nürnberg
Alter: 59
Deutschland

Re: Der 'Eisberg' : wiedermal ein paar Kleinigkeiten

#1113

Beitrag von Wolfgang44 » Fr 22. Feb 2019, 20:48

Hallo Franz-Peter,
ich glaub in Wolfsberg (Stadt) gabs ein paar Preiser Telefonzellen. Da ich in Wolfsberg Niederndorf höchstens eine brauche, mach ich mich mal auf die Suche. Vielleicht finde ich die bis 15. :fool:

Benutzeravatar

Bauzugfahrer Andreas
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1646
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 15:35
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Daisy II Zentrale
Gleise: Tillig Elite, Peco
Wohnort: Ruhrpott
Alter: 56

Re: Der 'Eisberg' : wiedermal ein paar Kleinigkeiten

#1114

Beitrag von Bauzugfahrer Andreas » Sa 23. Feb 2019, 12:00

Moin Franz Peter,

habe mich mal durch deine "Kleinigkeiten" gelesen. Und was soll ich sagen: NIX! Denn es ist von den anderen Besuchern (nicht Kunden) schon alles an Superlativen aufgebraucht worden.

Deine Arbeiten gefallen mir auf jeden Fall außerordentlich Gut. Und auch die eine oder Anregung zum Abkupfern ist dabei.... :redzwinker:

Noch was zu deiner Telefonzelle. Wäre nicht diese etwas für dich: https://www.modellbahnshop-lippe.com/pr ... odukt.html Die wäre sogar Beleuchtet...

Schönes Wochenende

Andreas
Bauzugfahrer Andreas

Küppersbusch - ländl. Bhf (H0) mit Feldbahn (H0e)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 9#p1146368

Benutzeravatar

Threadersteller
MicroBahner
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2282
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 69

Der 'Eisberg' : Hintergründiges zur RaiBa

#1115

Beitrag von MicroBahner » Do 14. Mär 2019, 22:12

Hallo liebe Freunde des eisigen Berges :fool: ,
in letzter Zeit waren ein paar technische Probleme zu lösen, deshalb hat es - mal wieder - eine kleine Pause beim Basteln gegeben. Bem Raiba-Haus gibt es deshalb auch nichts neueres zu zeigen.
Aber erstmal - wenn auch etwas spät :oops: - vielen Dank an Wolfgang und Andreas für eure Kommentare.

@Wolfgang: wenn Du tatsächlich so eine Telefonzelle hättest und abgeben könntest wäre das natürlich super. Das gin mir bei Preiser schon ein paar mal so, dass sie etwas interessantes hatten, und dann hieß es 'derzeit nicht lieferbar' :evil:

@Andreas:
ja, die Telefonzelle würde auch passen. Wobei die Beleuchtung für mich eher ein Nachteil ist: Sie macht sich im Preis bemerkbar, aber da ich eine reine 'Taganlage' baue, nutzt sie mir nichts. Außerdem finde ich die von Preiser schon noch besser gelungen.


Auch wenn ich am RaiBa Gebäude eigentlich nichts gemacht habe ( ok, die Regenfallrohre befestigt - ein Riesenprojekt :redzwinker: ) werde ich euch jetzt doch mit ein paar Bildern zuschütten. Im Moment bin ich nämlich dabei, den Hintergrund für die RaiBa und den Bereich rechts davon zu planen. Das möchte ich fertigstellen, bevor es davor weitergeht.

Derzeit sieht das so aus:
Bild

Ich schwanke noch etwas zwischen einer etwas mehr bebauten Variante:
Bild

oder mehr freies Land:
Bild

Auch am unmittelbaren RaiBa Hintergrund spiele ich derzeit noch ein wenig rum:
Bild

Bild

Bild

Bild

Aber fix ist noch nichts, ich probier da in meinem Grafik-Programm noch ein wenig rum :wink:


Mornsgrans
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2296
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Der 'Eisberg' : Hintergründiges zur RaiBa

#1116

Beitrag von Mornsgrans » Do 14. Mär 2019, 22:22

Hallo Franz-Peter,
von diesen schönen Hintergrund-Vorschlägen plädiere ich für "Landschaft", was sich bei Fotos aus schräger Perspektive besser machen wird.

Bezüglich der Raiba-Nachbarschaft tendiere ich aus dem gleichen Grund für den letzten Vorschlag, wobei Du dann auch die Chance hättest, durch zusätzliche Reliefbäume den Blick auf die "Hintergrundhäuser" bei schräger Draufsicht teilweise zu verdecken, was Verzerrungen der Perspektive mindert.

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Benutzeravatar

Ralf Franke
EuroCity (EC)
Beiträge: 1278
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 13:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 3
Gleise: Märklin Kunststoff
Wohnort: Braunschweig
Alter: 57
Deutschland

Re: Der 'Eisberg' : Hintergründiges zur RaiBa

#1117

Beitrag von Ralf Franke » Fr 15. Mär 2019, 05:51

Hallo Franz-Peter,
mir persönlich gefällt der Bebaute Hintergrund so erst einmal am besten, wo bei man allerdings Erichs Argument mit dem schrägen Blickwinkel wohl leider nicht ganz außer Acht lassen kann.
Beim Raiba Hintergrund gefällt mir auch der Letzte am besten.

MfG
Ralf
Teppichbahner
Drei Dinge braucht der Modellbahner: Platz, Zeit und Geld

Benutzeravatar

volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1696
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 47
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Der 'Eisberg' : Hintergründiges zur RaiBa

#1118

Beitrag von volvospeed » Fr 15. Mär 2019, 07:01

Hallo Franz-Peter,

bei den ganzen Threads hier hab ich etwas den Überblick verloren. Also Deine Anlage hat mir heute morgen den Kaffee zum Frühstück mehr aals versüßt. Absolut Top, was Du hier baust, da sind selbst die kleinsten Details stimmig. Ganz großes Kino Chapeau!!!
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spielbahn, Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )

Benutzeravatar

Jörg Schw
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 321
Registriert: So 28. Apr 2013, 10:33
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 6021
Gleise: K Gleise
Wohnort: Kapstadt
Alter: 54
Südafrika

Re: Der 'Eisberg' : Hintergründiges zur RaiBa

#1119

Beitrag von Jörg Schw » Fr 15. Mär 2019, 07:23

Hallo Franz-Peter,

mir gefällt der Bebaute Hintergrund auch am besten, wo bei ich zugeben muß das Erich mit Seinem Argument auch recht hat.
Beim Raiba Hintergrund ist der letzte auch mein Favorit.

Gruß Jörg.

Benutzeravatar

trillano
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1543
Registriert: So 18. Mai 2014, 19:11
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: uralt Trafos Trix,Titan
Gleise: Mä.K-Gleis; Trix Exp
Wohnort: 79336 Herbolzheim
Alter: 70
Deutschland

Re: Der 'Eisberg' : Hintergründiges zur RaiBa

#1120

Beitrag von trillano » Fr 15. Mär 2019, 13:05

Hallo Franz Peter,
aus den schon genannten Günden finde ich auch die Fotos mit dem bebauten Hintergrund am besten; sowohl für den Blick "in die Landschaft" (oben) wie auch für die RaiBa Nachbarschaft. Das läßt sich vielleicht kombinieren. Ich bin gespannt, wie Du Dich entscheidest.
Bis bald wieder!
Mit besten Grüßen
Alexander


Über Gegenbesuche in Sanderland und Kommentare freue ich mich!
Im Club bekennender Marzibahner :sabber:
Sanderland:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=123670


wolferl65
InterCity (IC)
Beiträge: 618
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 12:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Bidib Fichtelbahn
Gleise: Tillig Elite

Re: Der 'Eisberg' : Hintergründiges zur RaiBa

#1121

Beitrag von wolferl65 » Fr 15. Mär 2019, 16:03

Servus Franz-Peter,

wow, was so ein Hintergrund doch gleich mal ausmacht...

Thematisch wirkt der Hintergrund mit Bebauung am schlüssigsten. Denke, beim Abstand der Häuser auf dem nächsten Hügel macht das perspektivische vielleicht nicht so viel aus?

Beim Raiba-Umfeld gefällt mir das letzte auch am besten. Das Haus hat auch keinen Anbau oder Balkon nach vorne wie das andere, was u.U. doch zu perspektivischen Verwirrungen führen könnte...

Darf ich fragen mit welchem Programm Du diese Hintergründe "bastelst"? Schaut gut aus!

Gruß,
Wolfgang
Projekt Gleiswüste freut sich auf Euren Besuch: viewtopic.php?f=64&t=157926
Bild

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2736
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 61
Deutschland

Re: Der 'Eisberg' : Hintergründiges zur RaiBa

#1122

Beitrag von alex57 » Fr 15. Mär 2019, 19:32

Hallo Franz-Peter

mir gefällt die bebaute Version in Kombinationen mit der letzten Raiba- Variante :gfm: :gfm: . Die passt landschaftlich und perpestivisch meiner Meinung nach am Besten. :redzwinker:


Liebe Grüsse


Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

Chneemann
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1923
Registriert: Mi 14. Sep 2011, 13:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS2 + PC (Rocrail)
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Ransbach-Baumbach
Alter: 38
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Der 'Eisberg' : Hintergründiges zur RaiBa

#1123

Beitrag von Chneemann » Fr 15. Mär 2019, 21:43

Hallo Franz-Peter,

irgendwie sind sich die Stummis (fast) einig.
Ich finde den Hintergrund mit der kleinen Siedlung auch passender, das andere ist schon fast langweilig. Bei dem mit Häusern ist ja auch noch jede Menge Landschaft vorhanden.
Beim Städtchen gefällt mir das letzte auch am besten, was aber auch daran liegen kann, dass hier dieses Haus mit den blauen Fenstern nicht drauf ist...
Sonst gefällt mir auch das zweite ganz gut.

Also:
Hintergrund: 1
Dorf: 2 oder 4

Benutzeravatar

gäubahner
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 61
Registriert: Do 30. Aug 2018, 16:28
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC mit z21 start + WLAN
Gleise: FLM Profigleis
Wohnort: Bei Rottweil
Alter: 24
Deutschland

Re: Der 'Eisberg' : Hintergründiges zur RaiBa

#1124

Beitrag von gäubahner » Fr 15. Mär 2019, 23:35

Hallo Franz-Peter,

schön zu beobachten, wie es bei dir voran geht!

Auch ich finde den bebauten Hintergrund passender, direkt hinter der Raiba schließe ich mich dem Großteil hier an und würde ebenfalls den letzten nehmen.

Wir sind gespannt auf deine Wahl! :D
Gruß Mirko

Hier geht es nach Epfendorf an der Gäubahn:
Bild

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9211
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Der 'Eisberg' : Hintergründiges zur RaiBa

#1125

Beitrag von GSB » Sa 16. Mär 2019, 08:11

Guten Morgen Franz-Peter,

na ich hoffe mal der Wolfgang hat die gewünschte Telefonzelle für Dich gefunden? :wink:

Beim Lndschaftshintergrund sind wir uns ja eigentlich alle einig mit der bebauten Variante :mrgreen: - beim freien Land sind mir da zuviele fast parallele horizontale Schichten (Gleis, Mauer, Hecke, grüne Wiese, dunkelgrüner Streifen, braune Hänge...) :?

Und ich würde den da gezeigten Hintergrund auch genauso nehmen, mit dem Ausschnitt 2 - ergibt für mich ne schöne Tiefenstaffelung. :)

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“