Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Ralf Franke
EuroCity (EC)
Beiträge: 1319
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 13:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 3
Gleise: Märklin Kunststoff
Wohnort: Braunschweig
Alter: 58
Deutschland

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#276

Beitrag von Ralf Franke » Fr 10. Jan 2014, 19:10

Hallo BJB,
das ist ja mal eine ganz andere Art der Planung.
Die Landschaft / Stadt als 1:1 3D-Modell, einfach Super.

mfG
Ralf
Teppichbahner
Drei Dinge braucht der Modellbahner: Platz, Zeit und Geld

Benutzeravatar

Thomas W
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 364
Registriert: Fr 13. Mai 2011, 07:13
Nenngröße: H0
Wohnort: Kurpfalz

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#277

Beitrag von Thomas W » Sa 11. Jan 2014, 09:37

Hallo BJB,
Ralf Franke hat geschrieben: das ist ja mal eine ganz andere Art der Planung.
Die Landschaft / Stadt als 1:1 3D-Modell, einfach Super.
Kann ich nur unterschreiben, absolut clever.
Grüße
Thomas

Richtige Lokomotiven fangen mit "D" an, also Dampf.... oder Diesel.... :wink:

Benutzeravatar

Threadersteller
bjb
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1633
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 13:22
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: M-K-C und 1(Maxi)
Wohnort: Zminga

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#278

Beitrag von bjb » Sa 11. Jan 2014, 17:53

Servus miteinander,

vielen Dank für Eure Antworten und Euren Zuspruch.

@Gunther, dann bleib mal am Ball, es wird ja noch einiges Neues zu sehen sein in der nächsten Zeit.

@jo, es freut mich einen Leser aus der Normandie hier bei mir begrüßen zu können.

@Richard, ich bin mir nicht so sicher ob das 3D Modell bei der Entscheidung hilft ob die Anlage überladen wird oder nicht. Für meinen Scheuklappenblick war da nicht überladenes zu erkennen. :lol: :mrgreen: Ich habe das Modell im Maßstab 1:5 zur Anlage gebaut und ja, hier konnte ich tatsächlich schon im Vorfeld viele Dinge erkennen und bewerten und einige sind dann auch auf Grund des Modells geändert worden.

@Alex, danke für Dein Lob, die Bauphase des jetztigen Modellbahnkellers (inkl. Wohnungsanhang) :D war lange genug, da hatte ich genügend Zeit ein 3D Modell zu bauen. 8)

@Ralf und Thomas, bei so großen Anlagen wie meiner kann ich so eine Planung nur empfehlen. Da bin ich in der Tat von größeren Überraschungen verschont geblieben.

Der erste Plan vom Stadtbereich sah im übrigen wie folgt aus:

Bild 135 - 3D Plan erste Stadtversion mit 2.Ebene über dem Bahnhof
Bild
Das Ganze sah zwar recht spektakulär aus, hätte aber ganz abgesehen von den baulichen Schwierigkeiten das Zusammenwirken von Bahnhof und Stadt nicht glaubhaft dargestellt. Daher habe ich diesen Entwurf nur noch per Bilder festgehalten und dann alles umgeplant.

Mit plastischgeplanten Grüßen
BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
Hundling: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=32090
Mein kompaktes BW im Gleisdreieck (ohne Link, findet Ihr unter Anlagen)


Gleisschotter
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert: Do 2. Jan 2014, 11:27
Nenngröße: N
Wohnort: Schweiz ZH
Alter: 38
Schweiz

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#279

Beitrag von Gleisschotter » Mi 15. Jan 2014, 12:57

Hallo bjb

Dein 3D Modell find ich der Hammer. Auch das erste das man gesehen hat, einfach genial!
Deine Anlage ist ebenfalls sehr schön. Diese Doppelgleisige Bogenbrücke einfach nur ein Traum.
Irgendwie muss ich sagen, faszinieren mich Brücken und Schluchten immer mehr :)

Freue mich auf weitere Bilder von dir.

Gruess Marco
Etwas kleines was mich wohl ein Leben lang beschäftigen wird haha. Das ganze in Spur N
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=128072

Benutzeravatar

Redundant
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1983
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 08:18
Nenngröße: 0
Stromart: DC
Gleise: Lenz
Wohnort: Einen a. d. Waffel
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#280

Beitrag von Redundant » Di 28. Jan 2014, 21:09

Moin,

eine Anlage in dieser Art ist eigentlich gar nicht mein Ding. Eigentlich mag ich zurückhaltende und gut erreichbare An-der-Wand-entlang-Anlagen ... eigentlich ... dachte ich. Weniger ist mehr ... dachte ich ... einfache Gleispläne, wenige Fahrzeuge ... dachte ich. Aber ich muss schon sagen: Diese Anlage ist geil! Da ist dir ein gutes Werk gelungen! :D

Viele Grüße,
Thorsten
Die vorangegangenen Zeilen sind als Denkanstoß zu verstehen – nicht als Belehrung, Provokation oder was auch immer bösartige Menschen da hineininterpretieren könnten.
Meine Filme zur Modellbahnplanung
• Meine aktuelle Baustelle

Benutzeravatar

Threadersteller
bjb
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1633
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 13:22
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: M-K-C und 1(Maxi)
Wohnort: Zminga

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#281

Beitrag von bjb » So 2. Feb 2014, 18:21

Servus Modellbahnfreunde,

mit etwas Zeitverzögerung kann ich mich heute endlich wieder bei Euch melden. Zuerst einmal vielen Dank an Marco und Thorsten für Eure lieben Kommentare zu meinen Bauwerken (3D-Plan und Anlage).

Einige Deiner tollen Anlagenentwürfe Thorsten kenne ich ja hier aus dem Forum, von daher freut es mich besonders, dass Dich meine (etwas vollere) Anlage trotzdem überzeugen konnte. Es steht wohl jeder einmal vor der Entscheidung wie viel Gleise verträgt die Modellbahnanlage und auch bei mir war das so. Ich ringe da bei meinen Planungen natürlich auch immer mit herum und konnte mich bisher noch nie auf die „karge“ Planvarianten beschränken. Zum Glück habe ich einige Wege gefunden die „Überfüllung“ gut zu kaschieren und kann mich so an möglichst vielen sichtbaren Strecken erfreuen.

Die Umsetzung meiner Planung an der Anlage selbst hat bisher immer ganz gut funktioniert. Dies liegt vor allem daran, dass ich mir im Vorfeld schon sehr genau überlegt hatte wie das Ganze später gebaut werden kann. Dazu war und ist gerade der 3D-Plan sehr hilfreich und ich konnte durch ein paar „Freiräume“ auch die Erreichbarkeit aller Anlagenteile (zumindest bis heute) sicherstellen. Die Einschränkung ist wichtig, weil diese verdeckte Klappen und herausnehmbare Anlagenteile meist nur bis zu einem bestimmten (Erbauer)Alter „bekrochen“ werden können. Mit zunehmendem Alter wird das herumkrabbeln ja immer schwieriger und irgendwann kommt dann sicher für jeden die Zeit wo man besser auf eine andere Anlagenform umschwenkt, die keine großen Krabbeltätigkeiten mehr benötigt – das wäre dann in meinem Fall z.B. eine Rundumanlage. Zum Glück bin ich noch recht gelenkig und kann meine Ausstiegsluken noch alle gut erreichen und nutzen.

Wie gesagt gibt es auf meiner Anlage mehrere unterschiedliche Ausstiegsmöglichkeiten, eine davon ist der herausnehmbare Lokschuppen, den ich in meinem BW-Fred schon vorgestellt habe. Damit habe ich den, zum Glück selten notwendigen, Zugriff auf die entlegene Nordostecke der Anlage.

Beim bevorstehenden Stadtbau in der Südwestecke der Anlage habe ich gleich zwei Ausstiegsöffnungen eingeplant. Das ist für den Aufbau der Stadt auch notwendig, weil ich anders nicht mehr an diesen Bereich herankommen und quasi während der Bauarbeiten immer irgendwie innerhalb der Stadtgrenzen stehen muss. Beim späteren Betrieb würde dann eine Ausstiegsöffnung reichen aber da stört die Zweite dann nicht mehr.

Bild 136 – Planausschnitt mit den später herausnehmbaren Stadtteilen
Bild

Da der Städtebau noch etwas auf sich warten lässt, möchte ich das aufgegriffene Thema Ausstiegsluken gerne am Beispiel der Luke in der Nordostecke der Anlage vertiefen.

Bild 137 – Planausschnitt mit Wartungsöffnung in der Nordostecke
Bild

In der Nordostecke hatte ich natürlich auch eine Wartungs- und Bauöffnung eingeplant. Auch dieser Anlagenteil sollte erst fertiggestellt werden, nachdem davorliegende Anlagenteile in Betrieb gegangen sind.

Bild 138 – Ausstiegsöffnung der Nordostecke im Rohbau
Bild

Das grüne Rohgelände entspricht der Ausstiegsöffnung, das blaue Rohgelände zeigt die feststehenden Anlagenteile.

An dieser Stelle konnte ich eine Anlageöffnung vorsehen, die heruntergeklappt werden kann. Diese Lösung ist – richtig konzipiert - besonders praktisch, weil man beim späteren Öffnen und Schließen der Klappe überhaupt nicht mehr auf die Aufbauten achten muss.

Bild 139 – Skizze der Klappe
Bild

Die Klappe ist zweidimensional trapezförmig konstruiert! Durch diese Formgebung können die Spaltmaße sehr gering gehalten werden und es kommt auch zu keinen Verkanntungen, weil sich beim Herunterklappen alle angrenzenden Bauteile (Rand der Klappe und Rand des Anlagenausschnitts) sofort voneinander weg bewegen.

So das war jetzt der erste Teil zur Ausstiegsluke in der Nordostecke, weitere Bilder vom Aufbau der Luke werden bald folgen.

Mit herunterklappbaren Grüßen
Zuletzt geändert von bjb am Mo 3. Feb 2014, 16:29, insgesamt 1-mal geändert.
BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
Hundling: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=32090
Mein kompaktes BW im Gleisdreieck (ohne Link, findet Ihr unter Anlagen)


7-Kuppler
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1830
Registriert: Di 31. Dez 2013, 00:44
Nenngröße: TT
Gleise: Krüger TT
Wohnort: Bärliner RAW
Alter: 50

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#282

Beitrag von 7-Kuppler » So 2. Feb 2014, 19:43

Hallo bjb

Mit welchem Programm hast Du denn den oben gezeigten Gleisplan erzeugt ?

Noch mehr interessiert mich aber der gesamte Gleisplan !

Respektvolle Grüße aus Bärlin,

Dirk
Gruß in die Runde aus der "halben Rotunde" !
....... natürlich in TT !

Dirk

Meine BW und RAW - Zangeleien:

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 6#p1134462 und http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=103546

Benutzeravatar

Ralf Franke
EuroCity (EC)
Beiträge: 1319
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 13:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 3
Gleise: Märklin Kunststoff
Wohnort: Braunschweig
Alter: 58
Deutschland

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#283

Beitrag von Ralf Franke » Mo 3. Feb 2014, 05:39

Hallo BJB,
Sehr intressant dein Bericht über die Wartungsöffnungen, bin gespannt wie es weitergeht.
Wie groß sind die Öffnungen eigentlich, lassen sich auf den Bildern ja nur schwer abschätzen.
Sonst eine tolle Anlage :baeh:

mfG
Ralf
Teppichbahner
Drei Dinge braucht der Modellbahner: Platz, Zeit und Geld


malaz
Ehemaliger Benutzer

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#284

Beitrag von malaz » Mo 3. Feb 2014, 09:21

Hi BJB,
auf Englisch gibt es den Ausdruck "Gobsmacked" (sprachlos, aber mit mehr Ehrfurcht eingemischt 8) )
Das trifft hier voll und ganz zu! :pflaster:
Michael Z

Benutzeravatar

Threadersteller
bjb
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1633
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 13:22
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: M-K-C und 1(Maxi)
Wohnort: Zminga

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#285

Beitrag von bjb » Mo 3. Feb 2014, 19:45

Hallo miteinander, hallo Ralf,

die Klappe hat folgende Abmessungen:
ca. 50cm Breite an der Scharnierseite
ca. 33cm Breite an der gegenüberliegenden Seite
ca. 80cm Länge

Hallo Dirk,

die farbigen Pläne sind handgezeichnet, zunächst mit Bleistift und Lineal und dann mit Buntstiften handcoloriert. Die Gleispläne habe ich später dann mit WinTrack nachgezeichnet.

Hallo Micheal Z,

den Ausdruck kannte ich noch nicht, hoffentlich kann ich mir den merken, denn hier im Forum geht es mir ja oft genauso, wenn ich mir andere Berichte anschaue.

Ich bin ja glücklicher Weise noch recht gelenkig und nicht alzu dick und so ist die Öffnung von der Größe her für mich vollkommen ausreichend. Während der Bauzeit war es allerdings oft sehr viel beengter, weil ich einen Teil der Anpassungen zwischen Klappe und Anlage im eingebauten Zustand vornehmen musste. Aus diesem Grund wurde der Klappenaufbau auch gesplittet.

Bild 140 - Die Rohbauklappe mit dem vorerst nur "angesteckten" grünen Landschaftsrohmaterial
Bild
Diese grünen Landschaftsteile wurden dann zum Teil (unterhalb der Straße, die mitten durch die Klappe führt) vorerst wieder herausgenommen, damit ich die Landschaft oberhalb der Straße aufbauen und anpassen konnte.

Bild 141 - Aufbau der Landschaft oberhalb der Straße an der Klappe und an der Anlage
Bild
Die Gras- und Felderfläche oberhalb der Klappe ist übrigens aus nur einer hellbraunen Grasmatte entstanden. Die Grasmatte wurde im Böschungsbereich zum oberen Gleis hin bereits mit Plakafarbe nachbegrünt.

Während diesen Bauarbeiten bin ich oft innerhalb der geschlossenen Klappe im offenen Bereich unterhalb der Straße gestanden und habe die Übergänge so genau wie möglich angepasst.

Bild 142 - Aufbau der Landschaft oberhalb der Straße schon mit etwas mehr (farblich unbehandelten )Grasmatten
Bild

So habe ich mich Stück für Stück an die genauen Anschlüsse um die Klappe herum gemacht. Beim nächsten Bild sieht man auch schon die ersten Geländeübergänge im unteren Klappenbereich, hier ist am Klappenrand schon ein kleiner Teil des braunen Ackers so eingearbeitet, dass die Furchen möglichst genau mit den Furchen auf dem feststehenden Anlagenteil zusammen passen.

Bild 143 - geschlossene Klappe aber noch immer ohne Landschaft unterhalb der Straße
Bild

So das soll es für heute erst mal gewesen sein.

Mit landschaftsbauenden Grüßen
BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
Hundling: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=32090
Mein kompaktes BW im Gleisdreieck (ohne Link, findet Ihr unter Anlagen)


7-Kuppler
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1830
Registriert: Di 31. Dez 2013, 00:44
Nenngröße: TT
Gleise: Krüger TT
Wohnort: Bärliner RAW
Alter: 50

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#286

Beitrag von 7-Kuppler » Mo 3. Feb 2014, 20:39

Hi BJB


Ssssssssssssssaaaaaaaaaauuuuuuuuuuubere Arbeit, wirklich, erinnert mich an Pit Peg !!!

Kannst das auch so schön dreidimensional ?
Gruß in die Runde aus der "halben Rotunde" !
....... natürlich in TT !

Dirk

Meine BW und RAW - Zangeleien:

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 6#p1134462 und http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=103546

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2806
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#287

Beitrag von alex57 » Di 4. Feb 2014, 23:38

Hallo BJB,

ich kann mch nur anschließe, deine Klappe ist ne super Arbeit von dir.
Wenn du mit der Klappe inskluvise Bebauung und Bewuchs fertig bist, bin ich mir sicher, das die dann in deiner Anlage überhaupt nicht mehr wahrnehmbar ist.

Deine handgezeichneten Pläne sind überuas professionell, die erinnern mich an die Modellbahnzeichnungen in den Alba Modellbahnheften.

Ich werde deine Baukünste weiter beobachten.

Gruß

Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

V200001
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2544
Registriert: So 7. Nov 2010, 10:21
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog mit Flm. Trafos
Gleise: Flm. Modellgleis
Wohnort: Pfalz
Alter: 65
Deutschland

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#288

Beitrag von V200001 » Do 6. Feb 2014, 17:31

Hallo bjb. :wink:
Deine Idee mit dem nach unten klappbaren Anlagenteil als Durchstieg hab ich so noch nicht gesehen. Die Durchführung dieser Art finde ich echt gut. Sofern man nicht beim Hochgehen die Landschaft (Häuser) mit reißt :banghead: Schlank genug sollte man da schon sein. :mad: Mit meiner "Wohlstandskugel" :mrgreen: und den Ellenbogen, :shock: :mad: die sind dabei eigentlich immer im Wege, hätte ich da keine Chance. Unsere Vorgehensweisen scheinen sich im Landschaftsunterbau ja zu ähneln. Zum Umzug Gratulation auch noch von mir. :wink: :hearts:
Viele Grüße an Dich und noch einen schönen Abend. Pierre. :prost:

Dein Hintergrund geht auch nahtlos in den Vordergrund über wie ich finde. Ich werde versuchen diesen mit Heki Grün zu machen. Klasse gemacht!
Bild





.Alte Schwarzburger Fotos.
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=53094

Die Spaßmaschine fürn Sommer
http://abload.de/img/100_7751a3yak.jpg

Die Schwerkraft des Geistes läßt uns nach oben fallen.
Simone Weil (1909-43), frz. Philosophin

Benutzeravatar

Threadersteller
bjb
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1633
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 13:22
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: M-K-C und 1(Maxi)
Wohnort: Zminga

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#289

Beitrag von bjb » So 9. Feb 2014, 10:47

Servus Stummis,

ehe man sich versieht ist schon wieder eine Woche rum und ich bin Euch noch ein paar Antworten schuldig.

@Dirk, danke für das Kompliment aber die dreidimensionalen Zeichnungen gehen mir nicht so leicht von der Hand, wie die farbliche Nachbehandlungvon zweidimensionalen Plänen. Macht aber nichts dann ich habe ja ein 3D Modell. :lol:

@Alex, da bin ich mir genau so sicher wie Du, weil die Klappe ja schon einige Zeit fertig ist und sie ja hier auch schon seit dem Bild Nr. 100 immer wieder (oder doch nicht, weil gut getarnt) zu sehen ist. :mrgreen:

@Pierre, ja die Klappenbemessung muss zwingend passen, sonst hat man damit im harten Anlagenbetrieb keine Spaß. Auf meiner "großen" Klappe :lol: sind ja keine Gebäude angebracht, ich habe das Fabrikgebäude wegen der von Dir angesprochenen "Abbruchgefahr" extra von der Klappe abgekoppelt. Das Fabrikgelände kann nicht runtergeklappt werden sondern kann bei geöffneter Klappe herein- oder herausgezogen werden. :wink:

So genug der Worte, jetzt lasse ich lieber noch ein paar Bilder sprechen. Ich denke mal die sagen mehr wie tausend Worte (kann man hier in einer Antwort überhaupt so viele schreiben?).

Bild 144 - Klappen mit Rohbaulandschaft im unteren Bereich
Bild
Die Rohbaulandschaft wurde hier nur kurz eingesetzt, um den "Gesamtfelderverlauf" zwischen festem Anlagenteil und Klappe noch einmal zu kontrollieren.

Bild 145 - Fast fertig ausgestaltete Landschaft um die Klappe herum
Bild


Bild 146 - Klappe im Bauzustand mit Landschaft oberhalb der Straße
Bild

Bild 147 - Landschaftsgestaltung auf der Klappe unterhalb der Straße
Bild

Bild 148 - Fast Fertige Klappe (noch ohne Ausgestaltungselemente und ohne Fabrikgelände)
Bild

Bild 149 - Fertige Klappe (immer noch ohne Ausgestaltungselemente aber mit angesetztem Fabrikgelände)
Bild
Wie gesagt das Fabrikgelände ist ein separater Teil auf der linken Seite kann man die zwei Einschubnasen erkennen, mit denen die Verbindung und die genaue Justierung des Fabrikgeländes mit der Anlage erfolgen.

Mit klappbaren Grüßen

Benutzeravatar

Lothar Michel
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1708
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 08:55
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2/60214/V4.x.x
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 50
Deutschland

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#290

Beitrag von Lothar Michel » So 9. Feb 2014, 21:13

Hallo BJB,

da kannst Du die Klappe ja getrost aufreissen :wink: .
Saubere Arbeit und perfekt getarnte Übergänge :!:
Selbst nachdem Du uns die Bilder zeigst, erkennt man die Klappe im geschlossenen Zustand nahezu nicht.

Etwas auffällig ist einzig die hohe Dichte an Feldwegen im unteren Teile der Klappe. Da könnte der eine dier andere LAndwirt noch ein paar qm Ackerfläche rausschlagen, wenn er es drauf anlegt :wink: .

Viele Grüße
Lothar
____________________________________________
Fahre
- AC auf K-Gleis gesteuert mit CS2/60214/V4.2.9
- DCC oder analog auf verpickelten Weinert Gleisen

Meine Threadsammlung
Mein aktuelles Schwerpunkt-Projekt:
- Die Apfelkellerkurve

Benutzeravatar

Guppy6660
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1786
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 11:26
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Mitten in Bayern
Alter: 51
Deutschland

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#291

Beitrag von Guppy6660 » So 9. Feb 2014, 21:41

Servus bjb,

Es scheint, es klappt alles wunderbar in Korruptiländ- sogar die Mühle am rauschenden Bach hört man klappern! :bigeek: Wo is n die überhaupt? :?
Ach Quatsch! Es ist schon beeindruckend, wie du diese Zugänge so gut wie unsichtbar in deine Anlage integriert hast. Bleibt mir nur als Tipp zu sagen: Immer den Klappenmechanismus gut durchzuschmieren- nicht dass einmal was klappert :mad:
Ach! Ich halt ja schon meine Klappe! :pflaster:

Klapprigen Gruß! :fool:
:prost: :prost: :prost:
Viele Grüße,

Richard

Lust auf einen Kurzurlaub in Buchenhüll?

... und Neu! Altmühl- Module

Bild



Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte.
F.W. Nietzsche

Benutzeravatar

d021384
InterCity (IC)
Beiträge: 827
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, Apps
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Kraichgau (Baden)
Alter: 54
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#292

Beitrag von d021384 » Do 13. Feb 2014, 15:17

Hallo BJB,
Saubere Klappe. Hatte das im kleineren Stil schon mal mit einglücklichen Mischung aus Holz und Gips versucht. Trotz trapezoider (?) Geometrie etwas unpräzise bei mir. Will meinen nächsten Versuch auch ganz in Holz halten (was die Klappe angeht) und sehe bei Dir nun die perfekte Studie hierzu - super!!
Wie übrigens auch Dein ganzes Vorhaben und seine Umsetzung extrem super ist. Macht Spaß die Bilder zu genießen.
Grüße aus'm Kraichgau,
Frank

Bild
.... Klick in's Bild für Besuche bei uns ....

Benutzeravatar

Threadersteller
bjb
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1633
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 13:22
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: M-K-C und 1(Maxi)
Wohnort: Zminga

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#293

Beitrag von bjb » Fr 14. Feb 2014, 17:58

Hallo miteinander, Servus Lothar, Richard und Frank,

Eure Besuche und Antworten freuen mich und über zusätzliche Anregungen bin ich auch immer ganz froh.

Bei den vielen Feldweg die Lothar angesprochen hat, kam mir beim Aufbau bereits der selbe Gedanke. Ich hatte aber einfach keine richtig gute Idee wie ich die Übergänge zwischen den Feldern ohne Feldweg am besten gestalten könnte, also sind die vielen Feldwege doch angelegt worden. :oops:

Also das mit der Mühle Richard, ist so eine Sache da fehlt mir ja schon der rauschende Bach und so muss ich selber weiter klappern. Was die Schmierung angeht, da mache ich mir weniger Gedanken um den Klappmechanismus sondern eher um meine Knie- und Hüftgelenke, die werden schneller altern als die Scharniere an der Klappe. :roll: :lol: Daher tut Bewegung gut und bitte halte bloß nicht Deine "Klappe", da würden mir viele Deiner Wortspiele fehlen.

Wer ebenfalls gerne ein große Klappe haben möchte, kann sich diese gerne bei mir abschauen, so wie es Frank gerade geschildert hat.

So jetzt ist erst einmal genug geschrieben, jetzt kommen noch zwei Übersichtsbilder.

Bild 150 - Übersichtsbild von der Nordostecke mit geschlossener Klappe
Bild
Wer die Spalten zwischen Klappe und Anlage findet, darf sie behalten. :lol:

Bild 151 - Übersichtsbild von der Nordostecke mit geöffneter Klappe
Bild

Mit klapprigen Grüßen
BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
Hundling: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=32090
Mein kompaktes BW im Gleisdreieck (ohne Link, findet Ihr unter Anlagen)


GottfriedW
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2068
Registriert: Mi 13. Apr 2011, 20:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2 und analog
Gleise: K+ M-Gleis
Wohnort: Ostalbkreis

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#294

Beitrag von GottfriedW » Fr 14. Feb 2014, 19:03

Hallo BJB,

der Landschaftsteil im Bereich der Klappe sieht jetzt schon prima aus.
Die Feldwege gliedern die Landschaft, sie müssen ja nicht alle gleich aussehen, der Hauptweg Richtung Stellwerk mit Schotter, die anderen nur mit Erde und hier und dort vllt. ein wenig (Ziegel-)Schutt eingearbeitet, der nach rechts oben führende nur mit Gras, so wird das abwechslungsreich.
Vorsicht bei Klappen, die haben nach meiner Erfahrung die Tendenz zu schrumpfen. Als ich zum Abbau meiner letzten Anlage nach 15 Jahren wieder durch die Öffnung schlüpfen wollte, war diese geschrumpft und zu schmal geworden :fool: .

Liebe Grüße
Gottfried
Schau auch mal in Kahlfelden vorbei: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=62356


Sven81
InterCity (IC)
Beiträge: 593
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 22:44
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: K
Wohnort: Hessen
Alter: 38

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#295

Beitrag von Sven81 » So 16. Feb 2014, 23:15

Hallo BJB,

Die Klappe ist klasse geworden! :clap: Das passt sich alles optimal an und nach den Kannten muß man echt suchen.
Grüße
Sven
____________________________________________________

Neubeginn mit Modulen in Spur H0 (Fernwald II):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=128485
Neustart der Fahranlage in Spur N (Fernwald downscale):
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=138064

Benutzeravatar

Wilstein
EuroCity (EC)
Beiträge: 1301
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital im DCC Format
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Oldenburger Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#296

Beitrag von Wilstein » Do 20. Feb 2014, 21:55

Moin BJB,

schicke Anlage mit einem sehr guten Gesamteindruck und hohen Spielwert.
Gruß aus dem Oldenburger Münsterland,

Thomas


Wilstein http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=104064
Wilstein Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/watch?v=Xzj6hyG ... D8PYYaafPi


malaz
Ehemaliger Benutzer

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#297

Beitrag von malaz » Do 20. Feb 2014, 22:18

Hi BJB,
das sieht aber klasse aus!
Wirklich, man sieht gar nicht, wo die klappe ist auf dem Foto - ich jedenfalls nicht!
Michael Z


KillerPueppi
Ehemaliger Benutzer

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#298

Beitrag von KillerPueppi » Fr 21. Feb 2014, 23:34

Huhu...

12 Seiten und 2 Stunden später...ich bin extrem beeindruckt. Ich erzähle wohl nichts neues, wenn ich schreibe, dass mir der Gleisplan erst recht überladen erschien. ;) Aber die Anlage hat viel von dem, was mir abseits von Epochen, Oberleitungen und Bahnbetrieb exht wichrig ist: Der Hang zum Detail. Kleine Szenen, auf die man auch ein zweites mal blickt, die das ganze "lebendig" wirken lassen.

Wegen der Feldbegrenzungen, wie wäre es mit Hecken bzw. Gebüsch? Oder regional ja auch verbreiteten Steinwällen?

Viele Grüße
Stefan

Benutzeravatar

Threadersteller
bjb
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1633
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 13:22
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: M-K-C und 1(Maxi)
Wohnort: Zminga

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#299

Beitrag von bjb » Do 6. Mär 2014, 17:46

Servus miteinander,

bitte entschuldigt die späte Reaktion aber zur Zeit komme ich kaum zum Schreiben. Vielen Dank an alle stillen Besucher hier und an Gottfried, Sven, Thomas, Michael Z und Stefan, für Euer Lob. Das geht runter wie Öl und ich hoffe ich kann bald auch wieder richtig was Neues berichten.

Bis dahin wird es aber noch etwas dauern und zur Verkürzung der Wartezeit versuche ich Euch mit bekanten Ansichten zu beruhigen. Von der schwenkbaren Klappe (die lieber Gottfried, für mich zum Glück noch groß genug ist) :D bin ich Euch noch ein Foto schuldig und zwar folgendes:

Bild 152 - Die Nordostecke mit offener Klappe und herausgezogener Fabrik
Bild
Die Feldwegsituation wird jetzt noch nicht geändert aber ich behalte Eure und Stefans Vorschläge im Hinterkopf, mal sehen wann es mich zu einer kleinen Umgestaltung wieder in diese Ecke verschlägt.

Wie schon weiter oben erwähnt, liegt mein unmittelbares Augenmerk jetzt wieder auf der Westseite der Anlage, der Städtbau wird wie befürchtet eher schwierig und wird sich auch eine Weile hinziehen. Da gibt es im Vorfeld viel zu überlegen und vorzuplanen und damit das nicht zu stressig wird, erfreue ich mich zwischendurch am Fahrbetrieb, der ja (fast) uneingeschränkt möglich ist. Zum Beispiel gibt es dabei auch die eine oder andere Zugbewegung bei der Bahnhofsausfahrt in der Nordwestecke zu sehen und daran möchte ich Euch gerne teilhaben lassen.

Bild 153 - Die 23 001 fährt gerade aus dem Tunnel kommend in den Bahnhof auf Gleis 2 ein
Bild

Kurz darauf verlässt ein Personenzug mit BR44 den Bahnhof in Gegenrichtung.

Bild 154 - Personenzug mit BR44 beim Reiterstellwerk
Bild

Mit zügigen Grüßen
BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
Hundling: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=32090
Mein kompaktes BW im Gleisdreieck (ohne Link, findet Ihr unter Anlagen)

Benutzeravatar

Ralf Franke
EuroCity (EC)
Beiträge: 1319
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 13:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 3
Gleise: Märklin Kunststoff
Wohnort: Braunschweig
Alter: 58
Deutschland

Re: Korruptiländ - Märklin H0 Anlage

#300

Beitrag von Ralf Franke » Do 6. Mär 2014, 19:41

Hallo BJB,
Ich habe mal wieder Kreuz und Quer durch deinen Bericht gezept und mich an deinen Bildern erfreut, einfach eine tolle Anlage die du da hast.

mfG
Ralf
Teppichbahner
Drei Dinge braucht der Modellbahner: Platz, Zeit und Geld

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“