"Mühlfeld im Wald" - 2018-08-29 Epochen-Chaos am Ammersee ;-)

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5200
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2016-11-30 - Backen und Brutzeln ;-)

#2715

Beitrag von SpaceRambler »

Hallo Ralf und Pierre,

@Ralf Franke: Ralf, treuer Kommentator in meinem "Mühlfeld"-Thread, ich freue mich immer wieder darüber, welch großen Anteil Du an der Fortschreibung der "Mühlfeld"-Story nimmst. :D Es ist in der Tat so, dass die Verwendung von - nun ja! - Teilen eines Industrie-Bausatzes gewisse Grenzen setzt. Dennoch kann man recht zufriedenstellende Ergebnisse erzielen - und solch ein Material bietet durch gute "Schnitzbarkeit" eine erstaunliche Flexibilität.

@Pierre: Pierre, danke für das dicke Lob! :D Schön, dass das Gebäude solche Erinnerungen wach ruft. Eigentlich wäre das gezeigte Empfangsgebäude es wert, ebenso wie Mittenwalde Ost als Modell zu erstehen. Denn gerade diese auf den ersten Blick etwas unspektakulären Gebäude tragen zum Reiz der EIsenbahn bei.

Als quasi Dreingabe ein Schnellschuss-Foto mit der Handy-Kamera, welcher das EG mitsamt dem eingebauten Zwerchgiebel zeigt. Ich hatte gehofft, das noch bei besseren Lichtverhältnissen fotografieren zu können, aber die Dynamik aller Nicht-Moba-Aktivitäten (incl. Beruf) verhindert das zur Zeit.
Bild

Viele Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4230
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2016-11-30 - Backen und Brutzeln ;-)

#2716

Beitrag von hubedi »

Hallo Randolf,

Respekt... der Zierbogen im Giebel passt, als wäre er extra dafür angefertigt worden. :wink: Solche Kleinigkeiten verändern den Charakter der Fassade fast unmerklich, aber so ein Zierwerk zeugt auch in der Realität nicht nur von Handwerkskunst sondern auch vom Stolz der Erbauer, der Liebe zum Detail selbst bei Zweckbauten und der Aufmerksamkeit und Sorgfalt vergangener Zeiten, die selbst unscheinbaren Giebeln zuteil wurde.

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Nutri
EuroCity (EC)
Beiträge: 1314
Registriert: Di 12. Mai 2009, 12:18
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Osthessische Rhön
Alter: 58
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2016-11-30 - Backen und Brutzeln ;-)

#2717

Beitrag von Nutri »

Servus Randolf,
kurz und knap: Super gemacht.
Da kann man, da muss man neidisch werden.
:bigeek:

Gruß
Markus
(alias Rhön-Yeti, alias Nutri)
Hentershausen? Hier geht's lang>
Erfahrungen vererben sich nicht - jeder muss sie allein machen.(Tucholsky)

Benutzeravatar

Threadersteller
SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5200
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2016-11-30 - Backen und Brutzeln ;-)

#2718

Beitrag von SpaceRambler »

Hallo Hubert und Markus,

@hubedi:
der Zierbogen im Giebel passt, als wäre er extra dafür angefertigt worden. :wink:
Alter Scherzkeks, das isser ja auch! :fool: Laser sei Dank ist das ja inzwischen keine große Sache mehr.

Hubert, genau das ist es: der Stolz der Erbauer, der sich hier manifestiert. Oder aber die genaue Vorstellung davon, dass solche "Kleinigkeiten" exakt das Salz in der architektonischen Suppe sind, die aus einem recht profanen Bau am Ende doch ein kleines Schmuckstück machen.

@Nutri:
da muss man neidisch werden
Nee, muss man nicht 8) Kann man nachbauen :wink: Und wenn ich sehe, was Du auf Deiner Anlage inzwischen so alles realisiert hast, traue ich Dir das auch zu.

Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Benutzeravatar

Threadersteller
SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5200
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2016-11-30 - Backen und Brutzeln ;-)

#2719

Beitrag von SpaceRambler »

Hallo Stummis,
zur Zeit bin ich in Schlaraffia, im Reich der WIRKLICH Bahnsinnigen. Das Ganze nennt sich IZBE-Symposium (VDE), spielt sich in Dresden ab und behandelt Themen der Antriebstechnik von Bahnfahrzeugen, deren System-Effizienz incl. Hilfsbetrieben sowie Effizienzsteigerung unter Einbeziehung von Antriebskonzepten in Wechselwirkung mit der Streckentopographie. Die Anwesenden sind zum Teil nicht nur an der Entwicklung neuer Fahrzeuge wie dem Vectron beteiligt - NEIN! Im Besitz eines LokFührerscheins fahren sie mit solchen Maschinen sogar Güterzüge durch ganz Deutschland! :bigeek: Mein Artikel im EJ zum Bewehrungsstahl-Werk war auch bekannt, und wir haben uns beim Diner prächtig unterhalten. :)

Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Benutzeravatar

mb-didi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1297
Registriert: Do 2. Apr 2009, 20:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC mit PC, Tams, HSI, ESTWGJ
Gleise: K-Gleis
Wohnort: 31552 Rodenberg (Warnamt3)
Alter: 69
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2016-11-30 - Backen und Brutzeln ;-)

#2720

Beitrag von mb-didi »

Hallo Randolf,
Der Rohbau steht, die Fenster und Türen sind drin sogar mit Fensterläden und das Dach ist auch schon gedeckt.
SpaceRambler hat geschrieben:...
Als quasi Dreingabe ein Schnellschuss-Foto mit der Handy-Kamera, welcher das EG mitsamt dem eingebauten Zwerchgiebel zeigt. Ich hatte gehofft, das noch bei besseren Lichtverhältnissen fotografieren zu können, aber die Dynamik aller Nicht-Moba-Aktivitäten (incl. Beruf) verhindert das zur Zeit.
Bild
...
Jetzt beginnen die Feinheiten, die meist länger dauern als der bisherige Bau.
Mir gefallen die Bauten, wo noch Ziergiebel und die Auflockerung der Fasaden durch bestimmte Muster im Mauerwerk gemacht wurden. Für mich bedeutet es die wahre Kunst am Bau und nicht Das, was heute damit verbunden wird.

Zum Dach fällt mir ein, das die Stelle der Plattenverbindung in der Verlängerung des Firstes nicht so auffallen würde. So wird noch einige Arbeit zum Kaschieren nötig sein.

Didi
Bild
Ich brauch keinen Alkohol um peinlich zu sein... Das krieg ich auch so hin!
Das Leben ist viel zu kurz um es mit Dingen zu belasten, die man nicht liebt.
Aufräumen ist langweilig, da findet man doch nur die eigenen Sachen ...


Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6336
Registriert: Do 3. Dez 2015, 20:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Mittelleiter
Wohnort: jottweedee

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2016-11-30 - Backen und Brutzeln ;-)

#2721

Beitrag von Erich Müller »

Hallo Randolf,

revoco. Dieses Foto - und ich habe es auch extra auf dem ganz großen Bildschirm betrachtet - spricht für sich.

Es erzählt auch gut sichtbar, dass schon im Erdgeschoss Umbauten stattgefunden haben, etwa im vorspringenden Teil früher kein Fenster, sondern eine Tür war - angesichts der Größe vielleicht sogar der Hauptzugang des Gebäudes...
Und, dass über den Fensterbögen des Obergeschosses die Mauer jünger ist als weiter unten: die Ziegel sind anders gefärbt, das macht die Wand heller und unruhiger. Da das auch unter dem kleinen Giebel deutlich sichtbar ist, handelt es sich gewiss nicht um eine (in preußischen Landen eh unwahrscheinliche) Nachlässigkeit, "weil man das ja im Schatten des Dachüberhangs eh nicht sieht".
Ob es da mal gebrannt hat? Ob in der Dienstwohnung die Decken höher gehängt wurden? Oder der Speicher höher gelegt, damit Frau Bahnhofsvorsteher da oben rußgeschützt die Wäsche trocknen konnte, ohne sich den Kopf an den Balken anzurennen? ;)
Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.

Benutzeravatar

derOlli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1848
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 52
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2016-11-30 - Backen und Brutzeln ;-)

#2722

Beitrag von derOlli »

Hallo Randolf,

es macht wirklich Spaß dir zuzusehen wie du aus den selbst gefertigten Einzelteilen ein Gebäude baust, welches dem Orginal sehr nahe kommt. :D
Hast du mal überlegt einen Bausatz anzubieten :?: Du würdest bestimmt viele Käufer finden.
Wer hat schon das Geld und den Platz für einen vernünftigen Laser oder 3D Drucker. :roll:
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

Benutzeravatar

tennisidefix
InterCity (IC)
Beiträge: 978
Registriert: Di 29. Dez 2009, 08:39
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2,LDT,HSI,TC 8.0 Gold
Gleise: C-Gleis
Wohnort: München

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2016-11-30 - Backen und Brutzeln ;-)

#2723

Beitrag von tennisidefix »

Hallo Randolf,
Dein Bahnhof Mittenwalde Ost sieht wirklich gut aus. Die Planung und Entwicklung Deines Vorhabens verfolge ich schon die ganze Zeit. Es ist immer wieder erstaunlich, wie Du solche Gebäude aus dem Ärmel zauberst und so vorbildgetreu nachbaust. Die kleinen Abweichungen sind so minimal, dass sie auf den ersten Blick nicht auffallen. Es gibt ja so viele bauänliche Gebäude. Pierre hat es auch schon angedeutet. Das ist absolut top. :gfm:

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar

Threadersteller
SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5200
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2016-11-30 - Backen und Brutzeln ;-)

#2724

Beitrag von SpaceRambler »

Hallo Stummis,

vielen Dank an alle kommentierenden und auch stillen Mitleser! :D Ich finde es klasse, dass Ihr mit so nachhaltigem Interesse dieses Bauprojekt verfolgt.

@Erich Müller: Erich, ein anderer Erich, nämlich "Mornsgrans", hat dankenswerter Weise diese Ansichtskarte (Lithographie aus dem Jahr 1902) ausfindig gemacht. An der kann man sehen, dass die Höhe des Obergeschosses schon Anfang des 20. Jahrhunderts in etwa so war, wie es die heutigen Bilder zeigen. Mit der Tür in dem Zwerchgiebel könntest Du ziemlich recht haben: wenn man die Postkarte genauer anschaut, sieht es stark danach aus, dass im Jahr 1902 dort eine Türe war, wo jetzt ein Fenster ist. Das eröffnet unter Umständen eine Handlungsmöglichkeit: Austausch des Fensters gegen eine Türe, entsprechend natürlich der Einbau einer Tür auf der Gegenseite - sprich: im Turm. Da werde ich mal in mich gehen, denn hinsichtlich der Personen-Verkehrsflüsse würde das durchaus Sinn machen.

Was die Ausbesserungen im Obergeschoss angeht, so tippe ich auf reparierte Kriegsschäden. Allerdings habe ich hier keine zuverlässige Info, aber da das EG schon in 1902 ziemlich genau so aussah wie heute, habe ich hier auch kein sonderliches Interesse, dem hinterher zu steigen.

@derOlli: Olli, ich kann mir nicht vorstellen, in das Geschäft mit Bausätzen einzusteigen. Jürgen "Jaffa" macht das zwar mit den Ergebnissen seines tollen Projektes "Innerstetalbahn". Mir würde das aber zu viel Zeit fressen - die stecke ich dann doch lieber ins Hobby :) Abgesehen davon stelle ich ja meine Zeichnungen, die mir als Laser-Vorlage dienten, zum Download zur Verfügung. Wer also mag, kann sich mit deren Hilfe solche Teile selbst schneiden lassen. Da schon immer mehr Laser verfügbar sind, ergibt sich am Ende doch für viele diese Möglichkeit.

@tennisidefix: Wolfgang, danke für Dein anhaltendes Interesse an dieser Bastel-Aktion :wink: Minimale Abweichungen? Nun ja, nicht wirklich ... Aber wenn man nicht den harten A/B-Vergleich macht, geht das Ergebnis voll in Ordnung. Ich habe die Erscheinung und Atmospäre dieses Empfangsgebäudes eingefangen, und damit bin ich voll und ganz zufrieden. Für alles andere - insbesondere die bei der gewählten Methode unvermeidlichen Abweichungen - habe ich mir ja nicht umsonst die Hintertür offen gelassen, meine Anlage nur in Anlehnung an etwas zu bauen, was so irgendwann und irgendwo einmal gewesen sein könnte ... 8)

Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Benutzeravatar

mb-didi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1297
Registriert: Do 2. Apr 2009, 20:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC mit PC, Tams, HSI, ESTWGJ
Gleise: K-Gleis
Wohnort: 31552 Rodenberg (Warnamt3)
Alter: 69
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2016-11-30 - Backen und Brutzeln ;-)

#2725

Beitrag von mb-didi »

Hallo Randolf,
zu der Diskussion mit Ausbesserungen, Tür im Zwerchgiegel etc kann viel von den Gedanken möglich sein.

Aber da sind einige Dinge nicht gerücksichtigt worden.
Früher fuhr die Bahn überwiegend mit Dampfloks. Der Rußausstoß war teilweise beträchtlich und hat sich an den Fassaden niedergelegt. Wie man auf dem Bild bei Bahnbilder http://www.bundesbahnzeit.de/galerien/L ... %20064.jpg erkennt, sind sogar helle Sandsteingebäude teilweise schwarz geworden. Reinigt man eine solche Fassade, so sind schon Unterschiede im Mauerwerk zu erkennen. Teilweise werden die Ziegel vom Ruß der Dampfloks "angefressen".
Damit wären die Unterschiede im Erdgeschoß teilweise erklärbar. Auch, so denke ich, sind teilweise Ausbesserungsarbeiten gemacht worden. Gerade das Ziegelformat, was in der damaligen Zeit verwendet wurde, ist heute sehr selten und man hat auf gebrauchte Ziegel im passenden Format zurückgegriffen.
Das erklärt die hellen und dunklen Stellen, sowie die Abweichungen in der Fugenfarbe.

Ich denke, daß im Zwerchgiebel keine Tür vorhanden war. Erstens würde es im Mauerwerk unter dem Fenster dann etwas anders aussehen und zweitens sind in den Lithographien oft einige Teile etwas anders dargestellt worden, zumal ich im Zwerchgiebel bei der Lithographie keine Tür erkennen kann.

Didi
Bild
Ich brauch keinen Alkohol um peinlich zu sein... Das krieg ich auch so hin!
Das Leben ist viel zu kurz um es mit Dingen zu belasten, die man nicht liebt.
Aufräumen ist langweilig, da findet man doch nur die eigenen Sachen ...


Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6336
Registriert: Do 3. Dez 2015, 20:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Mittelleiter
Wohnort: jottweedee

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2016-11-30 - Backen und Brutzeln ;-)

#2726

Beitrag von Erich Müller »

Hallo Didi,

das klingt alles plausibel - aber für mich nicht konform zum Originalfoto oben. ;)
Da zum Beispiel sehe ich unter dem Fenster am vorspringenden Teil anders farbige Ziegel: genau wir wenn das Fenster früher eine Tür gewesen wäre.
http://static.panoramio.com/photos/orig ... 066454.jpg
Am Turm sehe ich nichts Entsprechendes; da ist ja auch das Treppenhaus drin.
http://static.panoramio.com/photos/orig ... 831889.jpg

Macht aber nix. Man muss nicht immer einer Meinung sein.
Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.

Benutzeravatar

Threadersteller
SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5200
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

"Mühlfeld im Wald" - 2016-12-19 - Mittenwalde Ost Dachdeckerarbeiten

#2727

Beitrag von SpaceRambler »

... so, jetzt geht's hier erst mal weiter mit Baubeschreibung. Aber Didi und Erich, Euch habe ich nicht vergessen, das kommt später. :)

Nachdem gleisseitig ja schon eine Weile lang Fensterläden angebracht waren, habe ich heute auch straßenseitig welche angeklebt. Sieht gleich wieder ein Stück vollständiger aus ...
Bild

Die Übergänge zwischen großer Dachfläche und Zwerchgiebel einerseits, beim Turmhelm andererseits haben mich in den vergangenen Wochen nicht in Ruhe gelassen. Nachdem ich in unserer Umgebung eine Reihe von Gebäuden "unter die Lupe genommen" habe, die mit Schiefer gedeckt sind, habe ich am Ende die kleine Lösung gewählt und die Spalten mit 2-Komponenten-Kleber zugespachelt.
Bild

Wenn der durchgehärtet ist, wird das beigeschliffen und im gleichen Farbton wie die restliche Dachfläche gestrichen. Eventuelle Ungenauigkeiten werden "vermoost", dann sieht das keiner mehr. :wink:
Bild

Dann hat der Kamin seinen Weg auf's Dach gefunden - und zwar mithilfe eines per 3D-Druck hergestellten Sockels. Mir war die Schnitzerei an der Stelle etwas zu mühsam, und so gibt es jetzt dort den reizvollen Kontrast zwischen einem über die Seitenwand hinausragenden verputzten Stück, auf dem oben drauf wieder gemauert ist.
Bild

Hier mal der Blick von der Gleisseite aus.
Bild

Didi, Erich: was die Verfärbung der Zwerchgiebel-Wand unterhalb des Erdgeschoß-Fensters angeht, so hatte ein Foto, welches ich (a) aus Gründen der rechte nicht einstellen kann und das (b) nach Stillegung von Panoramio nicht mehr im Netz verfügbar ist (zumindest vorläufig) noch eine handfeste Überraschung parat. Es handelt sich hierbei nicht um ein nachträglich eingemauertes Stück. Vielmehr sind dies Kalkausblühungen, die in einem Streifen, welcher der Breite der gemauerten Fensterbank entspricht, an der Fassade nach unten läuft! Es scheint so zu sein, dass das Regenwasser sich im Fall des exponierten Zwerchgiebels in diesem Bereich von der schräg gemauerten Fensterbank die Fassade entlang nach unten gesucht hat. Dies hat offenbar in Jahrzehnten der Bewitterung zu Kalk-Ausblühungen aus den Fugen geführt.

Mit diesem Befund schließe ich für mich das Thema ab - wer hier noch weiter recherchieren will, mag das gerne tun :wink: Ich für mein Teil freue mich jetzt auf den nächsten Schritt: Montage der Regenrinnen (nachdem das Dach endlich fest aufgeklebt ist).

Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3013
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2016-12-19 - Mittenwalde Ost Dachdeckerarbeiten

#2728

Beitrag von alex57 »

SpaceRambler hat geschrieben:

Bild

Wenn der durchgehärtet ist, wird das beigeschliffen und im gleichen Farbton wie die restliche Dachfläche gestrichen. Eventuelle Ungenauigkeiten werden "vermoost", dann sieht das keiner mehr. :wink:
Hallo Randolf,

genauso würde ich es auch machen. Beischleifen, Dachpatina aufbringen und wenn notig etwas Kaschierungsmoos. :gfm: :gfm: :gfm: Das sieht man ja, mit weiteren Baufortschritt, wo was noch nötig ist.
Auch die selbstgeschnittenen,...ähm gelaserten Ziergiebel fügen sich prächtig ins Dach ein und sind schon für alleine eine Augenweide.
Ich seh da nix , wo man meckern müsste.

Mühfeld wird ein Eyecatcher, mit viel Liebe zum Detail hervorragend gebastelt :clap: :clap: :clap:

Lieben lieben Dank für deine regelmäßigen Besuche bei mir und deine Ausführungen und Überzeugungsarbeit zum Thema LED :gfm: :gfm:

Gruß aus Weinheim

Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:


1zu87
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3088
Registriert: So 6. Apr 2014, 13:15
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Niederbayern
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2016-12-19 - Mittenwalde Ost Dachdeckerarbeiten

#2729

Beitrag von 1zu87 »

Hallo Randolf,

zum Spachteln von Kunststoffteilen benutze ich "Autospachtel Bindulin", es lässt sich sehr fein verarbeiten. Um mir Nacharbeitszeit zu ersparen, wird am Spalt entlang mit Krepp o.ä. abgedeckt und nur die Fuge aufgefüllt. :wink: :wink:

Viel Erfolg

Karl Heinz

DB-IV-Proto87
Ehemaliger Benutzer

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2016-12-19 - Mittenwalde Ost Dachdeckerarbeiten

#2730

Beitrag von DB-IV-Proto87 »

Hallo Randolf,

der Fortschritt ist erfreulich, nur bei einem Punkt habe ich Bedenken. Ein Schornstein für das relativ große Gebäude in Epoche II erscheint mir klar zu wenig, die Räume sind damals mit Einzelöfen beheizt worden! Aktuelle Vergleichsaufnahmen des Vorbilds helfen da nicht weiter, denn bei zwischenzeitlichen Sanierungen (Installation Zentralheizung!) kann es zur Deaktivierung von Kaminzügen und zum Abtragen der Rauchfänge gekommen sein.

Die "einschlägigen" Gebäude von Auhagen geben eigentlich einen guten Anhalt dafür, wie viele Schornsteine früher üblich gewesen sind.

Grüße aus Nürnberg,

Alexander

Benutzeravatar

Threadersteller
SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5200
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2016-12-19 - Mittenwalde Ost Dachdeckerarbeiten

#2731

Beitrag von SpaceRambler »

Hallo Karl Heinz und Alexander,

@1zu87: Karl Heinz, danke für den Tip. Den Bindulin-Spachtel werde ich mir auf Deinen Rat hin besorgen, das Nacharbeiten von 2K-Kleber ist in der Tat immer etwas nervig.

@DB-IV-Proto87: Alexander, Du sprichst da ein Thema an, welches mir, seit ich mit dem Bau begonnen habe, im Kopf hrumgeht. Denn als im Rheinischen Braunkohle-Revier der späten 1950er / frühen 1960er aufgewachsenes Landkind kenne ich die vielen Einzelöfen und Kaminzüge selbst in einfachen Häusern nur zu gut. Der "fette"Kamin im Gastronomie-Bereich setzt einen markanten Akzent, das ist schon mal gut so. Aber der Rest des Gebäudes wird auch noch Kaminzüge erhalten. Auhagen hat da ja ein tolles Sortiment aus Krakow & Co. im Angebot, von denen ich gerne noch einen oder zwei verbaue. Bis zum nächsten hier gezeigten Bauabschnitt wird es dazu auch etwas Neues geben. :D

Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Benutzeravatar

N Bahnwurfn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2529
Registriert: Mo 28. Mai 2012, 16:07
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Analog
Gleise: Fleischmann Picolo
Wohnort: Berlin
Alter: 69
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2016-12-19 - Mittenwalde Ost Dachdeckerarbeiten

#2732

Beitrag von N Bahnwurfn »

Hallo Randolf,

langsam nimmt alles schön gestalt an. Die Fassade wirkt prima mit ihren neuen Fenstern.
Was die Ausblühungen der Klinker anbelangt reicht da über die Jahre immer wieder auftretende hohe Luftfeuchtigkeit um sie in Gang zu setzen.
So sind auch diese Flächen ohne Verlaufspuren authentisch.

Zu deiner Dachkonstrucktion.

Bild

Das verspachteln des Schlitzes währe garnicht unbedingt nötig gewesen. Solche Übergänge zwischen den Dachbereichen waren meist mit Zinkblechen als tiefer liegende Ablaufrinnen unterlegt. Du hättest den Schlitz also nur in einem helleren Grauton überstreichen brauchen, so das er sich von der dunkleren Schieferfläche als solche absetzt. Hier mal ein Bild was ich meine, nur mit einer anderen Eindeckung.

Bild


MfG Peter

Benutzeravatar

Threadersteller
SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5200
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2016-12-19 - Mittenwalde Ost Dachdeckerarbeiten

#2733

Beitrag von SpaceRambler »

Hallo Peter,

danke für den Tip. Das werde ich mir mal für die Zukunft merken, denn das sieht gut aus. Bei EG habe ich allerdings dieses Thema abgeschlossen - hier haben Feile & Co. ihre Arbeit getan, und die Übergänge sind auch schon farblich nachbehandelt.

Die Schornsteine habe ich auch schon beim Händler besorgt, damit kann ich diese auch recht zügig auf's Dach bauen.

Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Benutzeravatar

Schwelleheinz
EuroCity (EC)
Beiträge: 1199
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 09:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog-Digital CS3
Gleise: Blech K-Gleis Piko-A
Wohnort: Bad Säckingen/Ghz Baden
Alter: 55
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2016-12-19 - Mittenwalde Ost Dachdeckerarbeiten

#2734

Beitrag von Schwelleheinz »

Hallo Randolf,

der Hut ist aber gut geworden, so stelle ich ihn auch etwa bei mir vor :mrgreen:
Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter

Vorbild als Modell: Betriebsdiorama Bhf Säckingen

Nostalgieanlage: Märklin M Anlage 17 neu gestrickt

Im FAM: Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
Eisenbahnfreunde Wehratal
Member of M(E)C Garagenkinder
Member of Marzibahner

Benutzeravatar

Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 952
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 51
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2016-12-19 - Mittenwalde Ost Dachdeckerarbeiten

#2735

Beitrag von Mausebär »

Hallo Randolf,

ich wünsche Dir fohe Weihnachten und ein paar schöne Tage im Kreise Deiner Familie. :)

Viele Grüße

Holger
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669


Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3804
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/walk arround
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 52

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2016-12-19 - Mittenwalde Ost Dachdeckerarbeiten

#2736

Beitrag von Der Dampfer »

Hallo Randolf Faller :fool:
Leute wie Du brauchen ja die einschlägigen Hersteller bald gar nicht mehr :fool: :gfm: ...Ausser vielleicht Auhagen!
Die letzten Bilder zeigen mir vor allem eine wundervolle Farbgebung,die Du dem neuen Gebäude hast angedeihen lassen :gfm:
Ich möchte mich heute bedanken für viele schöne Stummiklönereien und Deine häufige Hilfe (ich sage nur Laserschriftzüge :hearts: )
Ich wünsche Dir und allen die Dir wichtig sind (bitte die Bahn Zwillinge nicht vergessen :D )ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes und gesundes neues Jahr!
Beste Grüße und bis später sagt Willi 8)
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3013
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2016-12-19 - Mittenwalde Ost Dachdeckerarbeiten

#2737

Beitrag von alex57 »

Hallo Randolf,

wünsche ich dir, deiner Frau und den Bahnzwilligen

Bild

Auf das dir die Bauplatten nicht ausgehen :fool:

Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

br42 9001
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 478
Registriert: Mo 11. Dez 2006, 20:45
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teichmannregler
Gleise: Weinert MeinGleis
Wohnort: Hessen
Alter: 42

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2016-12-19 - Mittenwalde Ost Dachdeckerarbeiten

#2738

Beitrag von br42 9001 »

Bild

(die alte mittlerweile abgerissene und bald überarbeitete Version)
Endlich mal die Eifel
Altenahr 1959 im Modell
Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5200
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2016-12-19 - Mittenwalde Ost Dachdeckerarbeiten

#2739

Beitrag von SpaceRambler »

@Schwelleheinz: Heinz, mich freut's, dass Dir der Turm mit seiner originellen Bedachung gefällt. Mit Blick auf Säckingen: der Ansatz ist natürlich über tragbar ... :wink:

@Mausebär: Holger, siehe Dein Thread :D Lass' es Dir während der stillen Tage gut gehen.

@der Dampfer: Willi, ob ich allerdings zum Vertriebskonzept der genannten Schwarzwälder Firma passe, bezweifle ich etwas. Strenge Preußische Backstein-Architektur ist eher nicht deren Ding. Da fühle ich mich der Auhagen-Linie schon deutlich näher ... 8)

Wie dem auch sei: auch mir hat's Spaß gemacht, incl. solcher Bastelaktionen wie der Beschriftung, bei der ich wieder einiges zur Laserei gelernt habe :D Solche Gemeinschafts-Aktionen machen einfach Laune, besonders wenn man das gelungene Ergebnis betrachtet!

Dir, Willi, und natürlich auch Alex und Steffen sowie allen, die sich in den kommenden Tagen noch einstellen, ein frohes Weihnachtsfest und gemütliche Stunden mit der Familie - und immer etwas zum Basteln zwischen den Fingern! :D

Viele dicke Weihnachtsgrüße ins Stummiland,
Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“