"Mühlfeld im Wald" - 2018-08-29 Epochen-Chaos am Ammersee ;-)

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5200
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld" - 2015-01-09 - verspätetes Weihnachtsgeschenk

#1901

Beitrag von SpaceRambler »

Hallo Stummis,

gestern war ich zum ersten Mal nach dem Weihnachtsurlaub beim "Händler meines Vertrauens". Und prompt gab es auch einen Grund zum freuen, denn mein verspätetes Weihnachtsgeschenk war eingetroffen:
Bild

Man kann ja hier im Forum die Diskussionen zur Lok lesen, aus denen ich mich lieber herausgehalten habe. Fakt ist: die Lok hat ihre erste Fahrt nach Mühlfeld gemacht, und mir macht sie ohne Wenn und Aber einfach Spaß! Das beginnt schon damit, dass der werkseigene Sounddecoder bei der für 2L= modifizierten Variante jetzt so eingestellt ist, dass er DCC kann, ohne dass man ihm jeden Befehl zweimal schicken muss, bevor er ihn kapiert hat (bei der Trix BR58 war das noch ganz anders!). Die Höchstgeschwindigkeit ist auf einen moderaten Wert eingestellt, auf dessen Basis ich die Lok ohne langwierige CV-Konfigurations-Arien mit TC einmessen kann - und gut is'. Der Sound ist schön kräftig (ob er "original" ist, kann ich nicht beurteilen, klingt aber "plausibel" und treibt mich zur Zeit auch nicht so arg um ...), die Fahrgeräusche angnehm leise. Und die Fahreigenschaften sind für einen Betriebsbahner, der seine Loks eben NICHT in der Schachtel lässt, sondern sie sofort wertmindernd auf die Reise schickt 8) (da hilft auch die Monster-Holzkassetten-Verpackung nix :wink: ), einfach erste Sahne!!! :sabber: Butterweich und geschmeidig gleitet dieses Prachtexemplar über noch so vertrackte Gleisfiguren, Entgleisungsneigung Fehlanzeige!!! BRAVO, Märklin, hier habt Ihr ganze Arbeit gemacht!!!

Während der vergangenen Tage habe ich neben LokSound-Umbau der 78er noch begonnen, meine 2-achsigen Abteilwagen von Liliput auf Beleuchtung umzubauen. Hierzu habe ich keine Fotoserie geschossen, denn mit dem Umbausatz, den Liliput anbietet, geht das "straightforward". Nur die Verlegung der Kabel habe ich anders realisiert. Die von Liliput empfohlene und in der Umbauzeichnung dargestellte Verdrahtung ist wohl von einem Theoretiker nach dem "Prinzip Hoffnung" zeichnerisch dargestellt worden, wie man die Kabel so klemm- und quetschfrei durch die vorgesehenen "Kanäle" führen soll, ist mir schleierhaft. Entsprechende Versuche gingen denn auch schief. Also habe ich schlicht dort, wo die Kabel von den Radschleifern durch den Waggonboden geführt werden, einfach ein Loch durch die Inneneinrichtung/Sitze gebohrt. Klingt brutal, aber beim Betrieb auf der Anlage sieht man nichts davon. Auf diese Weise ist der Einbau der Beleuchtung kein Problem und schnell erledigt. Hier mal die ersten drei Exemplare, die anderen folgen in den nächsten Tagen.
Bild

Der "Entflacker"-Kondensator ist reichlich mager bemessen, er wird seiner Aufgabe nicht gerecht. Den werde ich noch durch ein größeres Exemplar mit höherer Kapazität ersetzen. Außerdem sollte ich wohl noch Funktionsdecoder einbauen, damit ich die Beleuchtung "bei Tag" auch abschalten kann. Hier wäre ich über einen Tipp dankbar: welcher Hersteller hat einen vernünftigen, preisgünstigen Funktionsdecoder für DCC im Programm? Wie heißt der? Preis? So sehr ich ja die ESU-Decoder schätze, aber deren Funktionsdecoder sind mir zu teuer, das muss auch einfacher gehen. Danke schon mal für Eure Tipps.

Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)


H0er
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1861
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 13:51
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog, eigener Stelltisch
Gleise: ROCO 2,5 mm
Wohnort: Neulengbach Österreich
Alter: 51

Re: "Mühlfeld" - 2015-01-09 - verspätetes Weihnachtsgeschenk

#1902

Beitrag von H0er »

Hallo!

Schönes Weihnachtsgeschenk, gefällt mir!

Eine Frage, was sind den das für Fichten/tannen da im Hintergrund?

Liebe Grüße
Gottfried
Blutgruppe H0

besuch mich unter http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=98835

Benutzeravatar

Threadersteller
SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5200
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld" - 2015-01-09 - verspätetes Weihnachtsgeschenk

#1903

Beitrag von SpaceRambler »

Hallo Gottfried,

die Fichten und auch die Kiefern sind von der Firma Busch, z.B.:

http://www.busch-model.com/online/?rubr ... &spur_h0=1 (2 Fichten)
http://www.busch-model.com/online/?rubr ... &spur_h0=1 (2 Hochstammfichten)
http://www.busch-model.com/online/?rubr ... &spur_h0=1 (2 Kiefern)

Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Benutzeravatar

Chneemann
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2148
Registriert: Mi 14. Sep 2011, 13:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS2 + PC (Rocrail)
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Ransbach-Baumbach
Alter: 39
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld" - 2015-01-09 - verspätetes Weihnachtsgeschenk

#1904

Beitrag von Chneemann »

Hi Randolf,

Sound-Decoder einlöten wäre ja gar nichts für mich. Ich hätte zu viel Sorge den 100 Euro Artikel zu "zerlöten".
Obwohl ich gerade gefallen an Soundloks finde und eventuell noch 2-3 mehr gebrauchen könnte :)

Dein verspätetes Weihnachtgeschenk ist auch lecker :baeh:
Für mich zwar ein bisschen zu alt, aber bei Dir passt es einfach super hin.
Wenn Du mit der Maschine zufrieden bist um so besser :D

Benutzeravatar

Nutri
EuroCity (EC)
Beiträge: 1314
Registriert: Di 12. Mai 2009, 12:18
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Osthessische Rhön
Alter: 58
Deutschland

Re: "Mühlfeld" - 2015-01-09 - verspätetes Weihnachtsgeschenk

#1905

Beitrag von Nutri »

Servus Randolf,
na, das ist ja wirklich mal wieder etwas. womit sich Märklin schmücken kann. Ich war eigentlich eher etwas skeptisch, was die Neukonstruktion der S 2/6 anbelangt, weil ich in letzter Zeit sowieso eher Märklin abgeneigt war.
Zu oft war ich im Bezug auf den Sound einfach nur enttäuscht. Wenn ich da nur zum Beispiel an den Bubikopf denke...oder an die Badische IVh , da hat sich Märklin soundtechnisch sehr zurückgehalten, um es einmal vornehm auszudrücken. Da mögen Andere anderer Meinung sein, aber für mein Empfinden- det war nüscht wah.

Aber aus Deinem belesenen, erfahrenem Munde hört sich das überzeugend an. Der Preis ist aber auch nicht von schlechten Eltern, selbst, wenn man einen Händler hat, der die Max. Rabattstaffel (ca. 450.-€uronen) auch weitergibt. Aber zweifelsohne ein schönes, gelungenes Modell.

Gruss
Markus
(alias Rhön-Yeti, alias Nutri)
Hentershausen? Hier geht's lang>
Erfahrungen vererben sich nicht - jeder muss sie allein machen.(Tucholsky)

Benutzeravatar

Threadersteller
SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5200
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld" - 2015-01-09 - verspätetes Weihnachtsgeschenk

#1906

Beitrag von SpaceRambler »

Hallo Markus,

die Erfahrung der letzten Jahre mit Märklin bzw. Trix waren durchwachsen. Das hatte aber hauptsächlich mit der Digitalisierung der Lok durch für DDC schlecht ausgelegte - sagen wir mal - Spar-Decoder zu tun. Meine Tric-Club-58er, die nachträglich einen LokSound 4.0 erhalten hat, fährt hervorragend. Wenn also Märklin jetzt die digitalen Notwendigkeiten der Trix-Fahrer, die wohl weitestgehend dem DCC-Lager zuzuordnen sind, in gebührender Weise berücksichtigt, dann passt alles. Bei der S2/6 hat man diesen Zustand offenbar erreicht.

Ich werde die Lok aber noch intensiver unter die Lupe nehmen. Am Wochenende wird sie vor den Orient-Express gespannt, und dann darf sie zeigen, was in ihr steckt.

Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Kute
Ehemaliger Benutzer

Re: "Mühlfeld" - 2015-01-09 - verspätetes Weihnachtsgeschenk

#1907

Beitrag von Kute »

Hallo Randolf,

nachträglich ein gutes 2015 wünsch ich dir.

Zu deinem verspäteten Weihnachtsgeschenk kann ich nur sagen, von einer bayerischen S 2/6 habe ich in Ilmenau (der Bahnhof ist einfach Spitze geworden) noch nie etwas gehört geschweige denn gesehen :lol: .

Zu deiner Frage nach den Funktionsdecodern, schaue dich mal bei TAMS um, hier bekommst du den Basic-FD "fast" geschenkt (knapp 12 € beim C).

Hast du eigentlich bei deinen Soundloks immer alle kleinen Krachmacher in Betrieb und wenn nicht wie schaltest du die ein bzw. aus, automatisch bei Einfahrt ins Verdeckte oder...?

Ich glaube um ein bißchen mehr rumspielen zu können sollte ich den Umstieg von TC Bronze auf Silber auch mal vornehmen, noch dazu wo der Wechsel auf die 8er Version sowieso noch anliegt.

Benutzeravatar

tennisidefix
InterCity (IC)
Beiträge: 978
Registriert: Di 29. Dez 2009, 08:39
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2,LDT,HSI,TC 8.0 Gold
Gleise: C-Gleis
Wohnort: München

Re: "Mühlfeld" - 2015-01-09 - verspätetes Weihnachtsgeschenk

#1908

Beitrag von tennisidefix »

Hallo Randolf,
die Lok sieht sehr gut aus, hab sie auch schon beim Händler bewundert. Sie paßt optimal in Deine Epoche. Die Verarbeitung ist wirklich gut von Trix und der Tante M. Ich liebäugle mit der S3/6, die als Insider nächstes Jahr kommt. Mein Händler meines Vertrauens macht mir diesbezüglich immer sehr gute Angebote. Mittlerweile gehen die Preise wieder nach oben und da muss man wirklich abwägen, welches Modell man sich zu legt.

Viel Spaß damit
Grüsse
Wolfgang

Benutzeravatar

UPBB4012
EuroCity (EC)
Beiträge: 1366
Registriert: Sa 24. Okt 2009, 09:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 45
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld" - 2015-01-09 - verspätetes Weihnachtsgeschenk

#1909

Beitrag von UPBB4012 »

Hallo Randolf!

Wunderhübsches Weihnachtsgeschenk :hearts:
Wenn sie denn mal in "richtiger" Ep.II- Ausführung kommt,
könnte das glatt etwas für Mutters Sohn sein . . . :lol:
(Ich weiß, daß sie definitiv nie durch Odendorf gefahren ist :pflaster: :mrgreen: )

Die Waggoninnenbeleuchtung sollte ich wohl auch mal in Angriff nehmen . . . :idea:
-nachdem in Odendorf ja inzwischen selbst im EG ein Licht auf - ääh: angegangen ist 8) :lol:

Viele liebe Grüße
Dein
Axel
Mein "Zuhause":
http://www.bahnhof-odendorf.de
Der "Zweitwohnsitz":
viewtopic.php?f=51&t=48501

"Bevor ich mich jetzt Aufrege, isses mir lieber egal!"

Benutzeravatar

Threadersteller
SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5200
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld" - 2015-01-09 - verspätetes Weihnachtsgeschenk

#1910

Beitrag von SpaceRambler »

Hallo Klaus, Wolfgang und Axel,

@Kute: Klaus, danke für die Neujahrs-Wünsche, die ich natürlich gerne zurückgebe :) Was die Züge incl. Bespannung angeht, ist "Mühlfeld" zum Glück ja nicht Ilmenau :wink: - und die Maschine macht sich vor dem Orient-Express einfach zu gut! "Mühlfeld" hat einfach immer wieder Glück 8) - werden doch immer dann, wenn's auf der nicht weit entfernt verlaufenden Frankenwald-Bahn betrieblich klemmt, auch illustre Züge über die eingleisige Hauptstrecke umgeleitet :lol: . Ansonsten freut's mich einfach, dass Dir als Kenner mein EG-Nachbau so gut gefällt :D Meine Schnapsidee vom vergangenen Mai war einfach eine gute Entscheidung, mir macht der Bau einfach viel mehr Spaß als der Alte.

Danke für den Hinweis auf die Tams-Decoder! Das ist genau die richtige Preislage. Ich werde mir das mal heraussuchen, außerdem noch die richtigen Kondensatoren für die Waggon-Toilette. Dann steht der endgültigen Fertigstellung der Beleuchtung nichts mehr im Weg.

Ich habe den Sound nur bei der Lok (bzw. bei Doppelbespanung: bei den beiden Loks) in Betrieb, die gerade eine Zugfahrt durchführt. Eingeschaltet wird das im Schattenbahnhof über einen Kontakt, welcher in der Kehrschleifen-Ausfahrt liegt. Der Sound wird wieder ausgeschaltet, sobald die Lok wieder im Schattenbahnhof angekommen ist. Noch etwas Feinabstimmung ist notwendig, aber grundsätzlich funktioniert das hervorragend. Hätten alle Loks ständig ihre "Brüllwürfel" in Betrieb, würde ich die Krise kriegen. So aber ist es eine schöne Untermalung der Zugfahrt.

Der Umstieg auf TC Silver ist sehr lohnend, die Möglichkeiten, auf solche Dinge wie "Sound an/aus" und Ähnliches Einfluss zu nehmen, sind ausgesprochen vielfältig.

@tennisidefix: Na ja, Wolfgang, sooo optimal passt sie dann doch nicht 8) Eigentlich beschreibe ich in meinem Thread die Situation der DRG in 1928 oder 1929. Damit kann ich bereits einige der Einheitsloks einsetzen, ohne rot zu werden :wink: Das allerdings überschneidet sich mit dem Einsatzzeitraum der S2/6 nicht mehr: die ist nämlich in 1926 aus dem Betriebsdienst ausgeschieden, wieder Bayrisch-grün lackiert und wohlverdient (!) ins Museum gestellt worden. Aber wir Modellbahner sind ja leidensfähig ... :fool:

@UPBB4012: Axel, aber klar doch!!! Bei so einer Berühmtheit kann das gar nicht anders sein, die MUSS durch Odendorf gefahren sein!!! :fool: :lol: Ohne Schmarrn: bei aller Vorbild-Orientierung, die Du ja mit großer Ernsthaftigkeit betreibst (wofür denn auch die hervorragenden Ergebnisse sprechen!) darf natürlich auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Zwar findet man im Begleitheft zur Lok die Info, dass sie nach Lage der Recherche nie in Schwarz-rot lackiert war, aber ich vermute mal, Märklin/Trix werden da wohl ein Auge zudrücken - genauso, wie Brawa das getan hat. Ich denke, Märklin/Trix wird die Sehnsüchte auch der Epoche2-Fahrer erhören - allein schon im Interesse der Gesamtauflage ...

Viele Grüße
Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)


7-Kuppler
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2087
Registriert: Di 31. Dez 2013, 00:44
Nenngröße: TT
Gleise: Krüger TT
Wohnort: Bärliner RAW
Alter: 50

Re: "Mühlfeld" - 2015-01-09 - verspätetes Weihnachtsgeschenk

#1911

Beitrag von 7-Kuppler »

Hallo Randolf

Also von hier aus täte mir die Schnellfahrlok auch gefallen !
Gut daß es sowas nicht in TT gibt, würde ich ja in den Schuldenturm wandern, grins !

Naja, hab ja meine selbstgebaute S 3/6, macht aus was her,

Viel Spaß also mit dem Edelross aus Bärlin,

Dirk
Gruß in die Runde aus der "halben Rotunde" !
....... natürlich in TT !

Dirk

Meine BW und RAW - Zangeleien:

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 6#p1134462 und http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=103546

Benutzeravatar

Threadersteller
SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5200
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld" - 2015-01-09 - verspätetes Weihnachtsgeschenk

#1912

Beitrag von SpaceRambler »

Hallo Dirk,

na, da muss ich Dir ja größten Respekt aussprechen!!! Eine S3/6 in TT selber bauen, dazu gehören schon Fähigkeiten weit über dem Durchschnitt, daran würde ich mich noch nicht mal in H0 herantrauen. Aber wenn man sieht, was Du alles bastelst, dann wird klar, dass Du so etwas drauf hast. Vielleicht wäre ja S2/6 auch noch so ein Projekt - wer S3/6 kann, für den sollte das am Ende auch noch machbar sein :D

@Chneemann: Florian, ich habe gerade beim Durchblättern festgestellt, dass ich Dich vorhin einfach überlesen habe - sorry :oops: Was das "Zerlöten" angeht: das ist halb so wild! Wenn Du keine weiteren Funktionen haben willst als Fahren, Licht, Sound, dann reicht ein Decoder mit NEM651-Kabel (6 angelötete Litzen) plus 2 x braune Litze, an denen der Lautsprecher hängt. "schwarz" und "rot" werden an die Radschleifer gelötet (bzw. bei Märklin: schwarz an den Massepunkt des Gehäuses, "rot" an den Schleifer), "grau" und "orange" an den Motor, "weiß" an die Lampe vorne und "gelb" an die Lampe hinten. Danach fährt die Lok schon mal digital. Sound: wenn Platz ist, kann man z.B. von ESU auch den Original-Lautsprecher mit Schallkapsel nehmen. Allerdings ist das ein ziemliches "Trumm". Besser: Zimo LS10x15, der ist schön kompakt und passt daher in die meisten Loks.

Zum Aufspielen der korrekten Sounddateien braucht man noch den ESU LokProgrammer, mit dem man Sounddateien, die man von der ESU-Website heruntergeladen hat, auf den Decoder aufspielen kann. Für einen IT-Fachmann wie Dich ist das wohl ein Klacks. Alternativ kann man die Decoder auch mit dem lokspezifischen Sound kaufen, allerdings hat man bei der Schnittstelle keine Auswahl. Eine große Affäre ist das nicht, wenn man einmal die Hemmschwelle überwunden hat, geht das (zumindest bei Fleischmann- oder Märklin-Loks) ratz-fatz.

Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3013
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: "Mühlfeld" - 2015-01-09 - verspätetes Weihnachtsgeschenk

#1913

Beitrag von alex57 »

Hallo Randolf,

ein sehr schönes Weihnachtsgeschenk ist dir da zugeflattert. Die S 2/6 gefällt mir sehr gut. Ich bin mal auf Bilder mit den Orientexpress Wagen gespannt.

Deine Nachrüstung der 78 er ist ja mal wieder Klasse.

Ich hab 2 Roco 18.4 , ich glaub auch S3/6 genannt, mit ESU Sound, die sind schon Klasse.

Viel Spass mit deinem Weihnachtsgeschenk


Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

Threadersteller
SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5200
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld" - 2015-01-09 - verspätetes Weihnachtsgeschenk

#1914

Beitrag von SpaceRambler »

Hallo Alex,

Bilder mit dem Orient-Express werde ich sicher noch machen und hier einstellen :) Was die 18.4 angeht: wenn ich das zeitlich richtig einordne, müsste die Soundvariante, die ja vor nicht allzu langer Zeit aufgelegt wurde, mit Zimo-Sound ausgestattet sein. In meinem Bestand fahren von Fleischmann eine 18.504 noch mit ESU-Sound sowie die 18.482 und deren K.Bay.Sts.B.-Schwester in grüner Livree, die mit Zimo-Sound ausgestattet sind. Die "Zimos" haben eindeutig das wuchtigere Dampfgeräusch, bei der 18.504 klingt das ein wenig "zischig". Hin und wieder ertappe ich mich daher bei gewissen Gedankenspielen ... allerdings ist in der Maschine noch ein LokSound 3 verbaut, und damit ist es mit alleine Lautsprechertausch nicht getan ==> wird also warten müssen :wink:

Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Benutzeravatar

Ralf Franke
EuroCity (EC)
Beiträge: 1419
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 13:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 3
Gleise: Märklin Kunststoff
Wohnort: Braunschweig
Alter: 58
Deutschland

Re: "Mühlfeld" - 2015-01-09 - verspätetes Weihnachtsgeschenk

#1915

Beitrag von Ralf Franke »

Hallo Randolf,
deine Lock ist schon ein hüsches Teilchen, auch wenn ich nur eine alte 24er besitze und ansonsten doch meine Fahrzeuge er aus der Gegenwart sind.
Ich bin leider am anderen Stadtende aufgewachsen als bei uns der Bahnhof liegt, daher habe ich nicht so den Bezug zu den vergangenen Epochen.
So das ich mir die Vorbilder aus der Gegenwart für die Planung beschaffe.
Aber bei der heutigen Technik, mit Sound und der Detalierung finde ich doch so eine Moba wie du sie gestaltest einfach Super :gfm:

mfG
Ralf
Teppichbahner
Drei Dinge braucht der Modellbahner: Platz, Zeit und Geld

Benutzeravatar

Threadersteller
SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5200
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld" - 2015-01-10 - Trix S2/6 eingemessen

#1916

Beitrag von SpaceRambler »

Hallo Ralf,

was Deinen Hang zu modernen Fahrzeugen angeht: Ich schaue auch nicht weg, wenn ich am Münchener oder Nürnberger Hbf bin und dort gerade Hauptverkehrszeit ist! :) Ich finde die neuen Fahrzeuge ziemlich faszinierend - man bedenke, dass so eine moderne 4-achsige Ellok mal eben 6400 kW lostritt! Und man merkt ihr das noch nicht mal an, höchstens indirekt, wenn man dem angehängten Zug hinterherschaut. Auch die Effizienzgewinne, die mit neuen Triebwagen möglich sind und die den Betrieb auf mancher Strecke erst wirtschaftlich machen, helfen der Bahn, sich gegen den Individualverkehr zu behaupten.

"Aber bei der heutigen Technik, ...": Das ist ein ganz wichtiger Punkt. Auch wenn ich den Schwerpunkt auf die Epoche 2a gelegt habe, lege ich großen Wert auf eine zeitgemäße Steuerung - also eine digitale. Ich würde eine solche Anlage schon allein deshalb nicht per Seilzug steuern wollen, weil eine komplett manuell-mechanische Steuerung mir einfach zuviel Stress verursachen würde. Selbst analog-elektrisch war eine Herausforderung. Bei Zugfahrten im Schattenbahnhof war volle Konzentration angesagt, damit alle Weichen in der korrrekten Stellung waren und es nicht schon wieder "krachte", weil man vergessen hatte, sie in die richtige Stellung zu bringen. Zugsicherung per Digitaltechnik ist eine Super-Sache, auch wenn auf den Schienen die Epoche 2 rollt ...

Inzwischen ist die S2/6 auch auf TC eingemessen. Zum Vergleich habe ich auch das Resultat der Einmess-Prozedur für die Trix 58er (Club-Modell) eingestellt, als deren Folge ich den Original-Decoder aus der Lok entfernt habe:
Bild

Beim höchsten Geschwindigkeitswert (Stufe 126) sprang die Geschwindigkeit von unter 60 auf 90 km/h, und das war nicht zu beheben. Ich habe den Befund mit ausführlicher Schilderung der Vorgehensweise an Trix geschickt, damit das Problem nachvollziehbar wird. Keine Reaktion. Dennoch müssen solche Schilderungen etwas bewirkt haben, denn:
Bild

Gleich die erste Probefahrt zeigte, dass die Lok eine sinnvolle Höchstgeschwindigkeit hat. Messen mit TC (max. Fahrstufe) ergab 156 km/h!!! Das ist schlicht perfekt für diese Lok, und damit hat man beste Voraussetzungen für problemloses Einmessen, denn man muss nicht erst noch die Kennlinie hintrimmen. Ich habe also zum Einmessen nur die Kriechgeschwindigkeit für TC eingestellt, aber keinerlei Änderungen an der Decoder-Kennlinie vorgenommen. Die zweite Graphik zeigt das Ergebnis, nämlich eine leicht gekrümmte Kennlinie, welche bei niedrigen Geschwindigkeiten etwas feiner aufgelöst ist. Immerhin ist nicht der halbe Fahrstufen-Bereich für Rangierfahrt konfiguriert (was bei DER Lok auch keinen Sinn machen würde ...). Mit so einem Verlauf kann ich leben, auch wenn ich lineare Verläufe bevorzuge. Also: Kriechgeschwindigkeit einstellen, automatisch einmessen, fertig! So stelle ich mir das vor :D

Fahrtest mit angehängten Personenzügen: den Orient-Express schafft die S2/6 nicht durch die Wendel mit 48 cm Radius und 2,7 % Steigung. Das ist der Antriebstechnik geschuldet, die halt Märklin-typisch nur die beiden Treibachsen und nicht den Tender antreibt (ist ja schließlich eine Zuglok :fool: ), aber auch der Tatsache, dass der Orient-Express aus 7 Waggons ziemlich straff sitzende Radschleifer für die Innenbeleuchtung aufweist. Einen "normalen" Personenzug mit 6 4-achsigen Waggons zieht die Lok aber klaglos. Passt also: der Orient-Express geht also an die Fleischmann-18.5, die S2/6 kriegt einen anderen Zug an den Haken. Wie schon der erste Test zeigte, packt die Lok trotz ihres potentiell heiklen Fahrwerks auch die nicht unproblematischen Fleischmann-DKW, an denen sich manch andere Lok schon "verschluckt" hat und im Schotterbett gelandet ist.

Ich bin also mit dem schönen Stück sehr zufrieden :D Weiter geht's in den kommenden Tagen mit der Sound-Ausstattung einer Bayerischen GtL 4/4 (BR 98.811), denn inzwischen (Stand heute) sind alle Teile incl. Lautsprecher komplett. Ach ja, noch etwas: auf Seite 1 des Thread hat ein "Stühlerücken" stattgefunden. Der allererste Post ist etwas "nach unten verschoben", dafür ist jetzt Platz frei für ein Inhaltsverzeichnis. Das werde ich in den nächsten Wochen Schritt für Schritt aufbauen, damit man sich in der ganzen Info besser zurechtfindet.

Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Benutzeravatar

Threadersteller
SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5200
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld" - 2015-01-10 - Trix S2/6 eingemessen

#1917

Beitrag von SpaceRambler »

Während der Fahrten mit der S2/6 war auch deren Sound so einzurichten, dass er durch die Zugfahrten etc. steuerbar ist. Insbesondere für Klaus "Kute" habe ich das gleich per Screenshots "abfotografiert", damit es nachvollziehbar wird.

Zunächst einmal sind für eine Sound-Lok neben den üblichen Funktionen wie Licht, Kupplung etc. auch die Soundfunktionen im Einstell-Dialog der Lok anzulegen. Man findet die Einstellungen unter dem Dialog "Funktionen", in dem jeder Funktion eine F-Taste zugeordnet werden kann. Außerdem kann angegeben werden, ob das Drücken der F-Taste wie ein Taster oder wie ein Schalter funktioniert. Die zweite Zeile zeigt den Eintrag "Geräusch 1", der auf die F1-Taste gelegt und als Ein/Aus-Schalter konfiguriert ist.
Bild

Über den mit "Sound ein" beschrifteten Melder (roter Pfeil) kann diese Funktion aktiviert werden.
Bild

Dazu öffnet man den Dialog des Melders. Im Reiter "Operationen" wählt man in der DropDown-Liste links oben den Eintrag "Zugoperationen", dann aus der Liste der Optionen darunter "Geräusch 1". Mit Klick auf den Button "hinzufügen" erscheint der entsprechende Eintrag in der Liste "Operationen" (rechts im Dialog). Doppelklick auf diesen Eintrag öffnet einen Mini-Dialog, in dem man "Geräusch 1" auf ein- oder ausgeschaltet stellen kann. Hier ist "eingeschaltet" die getroffene Wahl, daher ist der Eintrag blau eingefärbt.
Bild

Zum Ausschalten des Sound am Ende der Zugfahrt habe ich die Einfahrt-Melder des Schattenbahnhofs entsprechend konfigiert, völlig in Analogie zum "Sound ein"-Melder. Der rote Pfeil weist auf den Einfahrt-Melder von Sbf5, an dessen Beispiel das gezeigt ist.
Bild

Man öffnet den Dialog dieses Melders, und völlig analog zur Vorgehensweise beim "Sound ein"-Melder übernimmt man den "Sound ein"-Eintrag in die "Operationen"-Liste des Melders. Doppelklick auf den "Geräusch 1"-Eintrag öffnet den kleinen Dialog, in dem man "Geräusch 1" auf "aus" stellt.
Bild

Startet man nun eine Zugfahrt aus SB5, die auch wieder in SB5 endet, dann wird beim Überfahren des "Sound ein"-Melders durch die konfigurierte Operation für die in der Zugfahrt aktive Lok die F1-Taste eingeschaltet - genau so, als würde man sie am Handregler betätigen. Am Ende der Zugfahrt wird beim Überfahren des Einfahrt-Melders der Sound der aktiven Lok wieder ausgeschaltet. Auf diese Weise kann man erreichen, dass nur die Loks der gerade aktiven Zugfahrt eingeschalteten Sound haben, alle anderen "schweigen". Auf diese Weise bietet die Sound-Funktion der Loks einen eindrücklichen Genuss, ohne dass Gezische und Getute aus allen Ecken die Nerven strapaziert.

Grüße, Randolf
Zuletzt geändert von SpaceRambler am Sa 10. Jan 2015, 19:55, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)


minimax13
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 373
Registriert: Di 29. Apr 2014, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: GFN Profiboss
Gleise: GFN Profigleis

Re: "Mühlfeld" - 2015-01-10 - TC-Zugfahrten: Sound ein/aus

#1918

Beitrag von minimax13 »

Hallo Randolf,

Gratulation zu deiner Neuerwerbung. Eine wunderschön ästhetische Lok, wie ich finde. Bei mir steht sie auch als Museumslok im Lokschuppen Neustadt und befördert ab und an Museumszüge in der Epoche III.
...obwohl, moment mal! Die Lok ist doch nur einmal gebaut worden...ich muss grade mal nachsehen, ob sie dort noch steht... :D Spass beiseite, meine ist von Brawa.

Vielen Dank schon mal für deine Mühe mit der Arbeit am Inhaltsverzeichnis. Das wird es enorm erleichtern, die einzelnen interessanten Berichte und Bauanleitungen endlich schnell wiederzufinden :gfm:

Viele Grüße und noch ein gutes neues Jahr!
Frank

Benutzeravatar

Threadersteller
SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5200
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld" - 2015-01-10 - TC-Zugfahrten: Sound ein/aus

#1919

Beitrag von SpaceRambler »

Hallo Frank,

ja, die S2/6 ist schon eine tolle Lok, und sie hat ja zu Recht Geschichte geschrieben. Die Brawa-Maschine hatte ich auch mal, aber mich hat aus verschiedenen Gründen die "Anfass-Qualität auf Dauer nicht überzeugt. Ich habe sie schließlich verkauft. Die von Trix vermittelt eine deutlich höhere Wertigkeit. Und da sie - bis auf die antriebsbedingt limitierte Zugkraft - ausgezeichnete Fahreigenschaften hat, wird sie ihren Platz unter den häufig eingesetzten Maschinen finden.

Inzwischen habe ich zur Erstellung des Inhaltverzeichnisses schon mal 36 der 77 Seiten als PDF "gedruckt" und auf der Festplatte abgelegt. Das wird mir die Durchsicht erleichtern, so dass ich wohl recht zügig zu einer Liste der Themen kommen sollte. Das wird eine Win-Win-Situation werden: die Leser dieses Threads finden besonders interessante Themen schneller wieder, und ich habe ebenfalls schnelleren Zugriff auf die Dinge, die ich hier eingestellt habe. Wird schon werden ... :wink:

Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)


minimax13
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 373
Registriert: Di 29. Apr 2014, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: GFN Profiboss
Gleise: GFN Profigleis

Re: "Mühlfeld" - 2015-01-10 - TC-Zugfahrten: Sound ein/aus

#1920

Beitrag von minimax13 »

Hallo Randolf,

die nicht optimale Zugkraft der S 2/6 ist schade. Du könntest sie aber umgehen, indem nur ein Flügelzug des Orientexpress in Mühlfeld hält, der dann in München mit dem Stammzug vereinigt wird...
Ich finde, auf Zimmeranlagen können auch schon Züge ab 5 D-Zugwagen als "schwere" Züge wirken.

Viele Grüße Frank

Benutzeravatar

Threadersteller
SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5200
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld" - 2015-01-10 - TC-Zugfahrten: Sound ein/aus

#1921

Beitrag von SpaceRambler »

Hallo Frank,

damit habe ich auch überhaupt kein Problem. :) Die S2/6 ist auch gar nicht für derart "schwere" Züge ausgelegt gewesen, max. vier 4-Achser sollten genug sein. Wie Du schon bemerktest: Flügelzug ist genau richtig.

Mal sehen, wie ich das auf Dauer handhabe, jedenfalls macht mir die Lok Spaß :D

Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Benutzeravatar

Ralf Franke
EuroCity (EC)
Beiträge: 1419
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 13:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 3
Gleise: Märklin Kunststoff
Wohnort: Braunschweig
Alter: 58
Deutschland

Re: "Mühlfeld" - 2015-01-10 - TC-Zugfahrten: Sound ein/aus

#1922

Beitrag von Ralf Franke »

Hallo Randolf,
entweder habe ich dich jetzt falsch verstanden oder du mich vorher.
Ich habe gemeint, das mit der heutigen Technik solch eine Dampflock doch noch mehr Eindruck macht, Dampf fahrentsprechend, Sound, das macht sicher bei denen mehr her als bei Diesel oder Elocks, obwohl es ja auch schon Disellocks mit Rauch gibt.
Bei der Computersteuerung kann ich nicht mitreden, da bin ich noch meilenweit von entfernt.
Selbst verständlich werde, wenn ich erst soweit bin, natürlich auch diese Technik nutzen.

mfG
Ralf
Teppichbahner
Drei Dinge braucht der Modellbahner: Platz, Zeit und Geld

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3013
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: "Mühlfeld" - 2015-01-10 - TC-Zugfahrten: Sound ein/aus

#1923

Beitrag von alex57 »

SpaceRambler hat geschrieben:
Bilder mit dem Orient-Express werde ich sicher noch machen und hier einstellen :) Was die 18.4 angeht: wenn ich das zeitlich richtig einordne, müsste die Soundvariante, die ja vor nicht allzu langer Zeit aufgelegt wurde, mit Zimo-Sound ausgestattet sein.

Hallo Randolf,

ich hab 2 Roco 69359, DRG, AC mit Sound ( ESU V4 ), Baureihe 18417. Schöne Lok, toller Sound, ich hab mir 2 davon gekauft. Ich hab ne Fleischmann BR 37, mit Zimo Sound.
Du hast Recht, der Zimo Sound ist kräftiger.

Lok einstellen mit TC Gold. Ich hab so was nicht, finde aber deine Beschreibung und Ausführung sehr interessant.

Gruß

Alex
Zuletzt geändert von alex57 am So 11. Jan 2015, 23:00, insgesamt 1-mal geändert.
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

Threadersteller
SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5200
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld" - 2015-01-10 - TC-Zugfahrten: Sound ein/aus

#1924

Beitrag von SpaceRambler »

Hallo Ralf und Alex,

@Ralf Franke: Ralf, mit Sound und eventuell (wenn's geht rhythmischem) Rauch macht so eine Dampflok ganz klar mehr her. Das verstärkt einfach die Emotionen, die so eine Lok auslöst. Da hast Du recht, und das habe ich auch so verstanden. Nur habe ich gedanklich zwei Schritte auf einmal gemacht: das ist ohne Digitaltechnik nicht wirklich zu haben, daher ist es beinahe ein Muss, sich auf digitale Moba-Steuerung einzulassen. Wobei: mit Sound hatte ich zunächst mal gar nichts am Hut, mir ging es da eher um (a) von der Gleisspannung unabhängige Steuerung einzelner Loks und (b) die synchrone Steuerung von zwei oder ggf. mehreren Loks im Sinne einer Mehrfach-Traktion. Alles andere war Domino-Effekt.

Wenn Du mit dem Bau einer "festen" Anlage startest, bin ich ziemlich sicher, dass Du an der Digitaltechnik Deinen Spaß haben wirst. Sie hat zwar bisweilen schon mal ein paar "Kopfnüsse" parat, aber insgesamt ist es ausgesprochen erfreulich, was man mit ihr so alles anstellen kann.

@Alex57: Alex, bei den Wechselstrom-Varianten habe ich natürlich nicht den Überblick. Jedenfalls erfreulich zu hören, dass die Fleischmann-Maschinen auch auf 3L~ eine gute Figur machen. An der Lok habe ich einfach einen Narren gefressen, das ist eine richtig schöne Konstruktion! Von der 37er habe ich auch eine mit Sound von Zimo. Das kommt schon richtig kernig herüber.

Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Benutzeravatar

Baumbauer
InterCity (IC)
Beiträge: 737
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 06:36
Nenngröße: H0
Wohnort: die nördlichste Stadt Italiens
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: "Mühlfeld" - 2015-01-10 - TC-Zugfahrten: Sound ein/aus

#1925

Beitrag von Baumbauer »

Servus Randolf


das hätte man mit einem kleinen Makro auch lösen können.
Der Vorteil das die dann für alle gestarteten Zugfahrten gültig ist
egal ob Schattenbahnhof oder im sichtbaren Bereich

beim Start der Zugfahrt Funktionen an ( Liste erstellt was für Funktionen )
zb. Das Licht , die Fahrwerksbeleuchtung,Sound etc so kommt jede Lok
mit Ihren Funktionen aus dem Schattenbahnhof raus und
bei Ende der Zugfahrt alle Funktionen aus.

Ich habe bei mir das deshalb so gelöst da das Aufrüsten von den Loks wenn
eine Zugfahrt im sichtbaren Bereich gestartet wird, ja auch ein sehenswerter und
hörbarer Genuß ist.

Gruß

Manfred
Gruß

Manfred


Bild

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“