"Mühlfeld im Wald" - 2018-08-29 Epochen-Chaos am Ammersee ;-)

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5200
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2014-08-28 - EG Mühlfeld: Vordach

#1633

Beitrag von SpaceRambler »

Hallo Wolfram,

scheint, dass bei einem solchen Gleisplan alle Fäden zusammenlaufen :D "Bad Fuchsburg" von Mark Stutz war genau der Plan, der während meines Frühstücks auf der Festplatte gelandet ist - Bilder und Beschreibung. Ebenso hilfreich ist die Diskussion im Forum "Modellbahn-Anlagen-Design" (OOK läßt grüßen! 8) ). Dort werden zum einen die möglichen Rangierbewegungen diskutiert, außerdem auf Vorbild-Gegebenheiten eingegangen (z.B. Personenwagen wurden beim Original über Nacht auf dem Freiladegleis geparkt - Pragmatismus pur!). Vielen Dank dafür, damit kann ich meine Suche nach einem Plan für einen "zweigleisigen" Endbahnhof einstellen, denn dieses - auch von "Jürgen" zu Papier gebrachte - Konzept überzeugt mich einfach.

Jetzt wieder zum EG Mühlfeld:

Die Zimmersleute waren in den vergangenen Stunden nicht faul :wink: . Inzwischen sind alle Zangen angebracht und damit die Grund-Stabilität der Dach-Konstruktion hergestellt. Die Kleber der ersten vier Zangen, die ich gestern Abend noch angebracht hatte, war bis heute morgen voll ausgehärtet, so dass die Konstruktion entsprechend belastbar ist. Das Einkleben der restlichen Zangen war damit bei weitem nicht so ein Gepfriemel wie gestern Abend bei den ersten, die eingeklebt wurden, als die Konstruktion noch keine Eigenstabilität hatte.
Bild

Aus Papier wurde eine provisorische Dachabdeckung erstellt (wieder unter Zuhilfenahme von LibreOffice Impress), an der nach dem ersten Auflegen noch kleine Korrekturen anzubringen - bei Handarbeit schleichen sich doch hier und da kleine Unexaktheiten ein :wink: Das Foto zeigt, dass es jetzt passt.
Bild

Um die Dachsparren in exakt konstanten Abständen auf die Stützkonstruktion aufzubringen, wurde eine Dachschablone ausgedruckt, die in Abständen von 8,5 mm Doppellinien aufweist.
Bild

Zwischen diese Doppellinien werden die Sparren mit Weißleim aufgeklebt. Da die Sparren an diesem provisorischen "Dach" nur punktuell angeheftet sein sollen, wird mit einem Zahnstocher Weißleim aufgenommen und an je drei Punkten aufgetupft. Dann kann ein Sparren zwischen die Doppellinien positioniert werden. Das geht wegen der Präzision der Linien sehr gut.
Bild

Fertig! Da die Papier-"Dachfläche" die Geometrie des Daches exakt wiedergibt, können nach dem Trocknen überstehende Sparren noch auf das korrekte Maß eingekürzt werden.
Bild

Geschafft! Die gesamte Konstruktion ist inzwischen auf die Stützkonstruktion aufgeklebt worden. Abgesehen davon, dass die "Dachfläche" weiß ist, sieht das Ganze recht stimmig aus. Außerdem wirken die Dachsparren vorbildgerecht filigran.
Bild

Wie Euch sicher nicht entgangen ist, habe ich für die Sparren einen Materialwechsel vollzogen. Diese sind jetzt aus Polystyrol-Profilen. Das hat zwei Gründe: zum einen stellten sich die Holz-Profile mit 2x2 mm als zu wuchtig von der Optik her heraus. Zum Zweiten wurde der Dachaufbau dadurch so hoch, dass die Oberkante der Dachfläche in die Fenster hineingeragt hätte - nicht wirklich vorbildgerecht. Die Polystyrol-Streifen sind 1x1 mm, dadurch wird der ganze Aufbau offensichtlich deutlich filigraner, außerdem passt nun die Höhe.

Wenn die Klebung der Sparren gut durchgetrocknet ist, geht es mit dem Dachdecken weiter. Stay tuned ... 8)

Grüße, Randolf

P.S.: nach Umstellungen am Server gibt es bei Picr.de zur Zeit offenbar Probleme mit der Skalierung der Bilder - daher die Briefmarken. Ich habe das bereits gemeldet und werde "anständig" große Bilder nachliefern, sobald das korrigiert wurde.
P.P.S.: Andreas, der Picr.de betreibt, hat das Problem umgehend behoben, die Bilder mussten dazu nicht einmal neu hochgeladen werden. Danke! :D
Zuletzt geändert von SpaceRambler am Do 28. Aug 2014, 19:22, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Benutzeravatar

V200001
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2600
Registriert: So 7. Nov 2010, 10:21
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog mit Flm. Trafos
Gleise: Flm. Modellgleis
Wohnort: Pfalz
Alter: 65
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2014-08-28 - EG Mühlfeld: Vordach

#1634

Beitrag von V200001 »

Hallo Randolf.
Sehr schöne und präzise Arbeit von Dir. Das wird ein echter Hingugger und vor allem ein Einzelstück. Da musst du sicher sehr aufpassen damit du beim Hantieren nirgendwo aneckst. :mad: :wink:
Weiter so mein Bester, bin gespannt und schau oft rein bei dir.
Schöne Grüße aus der Pfalz. Pierre. :prost:




Alte Schwarzburger Fotos.
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=53094

Meine geliebte Spaßmaschine für´n Sommer
http://abload.de/img/100_77513ikck.jpg

Die Schwerkraft des Geistes lässt uns nach oben fallen.
Simone Weil (1909-43), frz. Philosophin

Bild

Wolfram1
Ehemaliger Benutzer

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2014-08-28 - EG Mühlfeld: Vordach

#1635

Beitrag von Wolfram1 »

Hallo Randolf,

mir werden große Bilder gezeigt. Mit Impress muß ich mich wohl mal auseinandersetzen; bisher ist das für mich eine Art böhmisches Dorf.

Dein Bahnhofsgebäude ist jedenfalls ein Schmuckstück. (Ketzerfrage am Rand: Sind Streichhölzer nicht ungefähr 1*1mm²?)

Benutzeravatar

Threadersteller
SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5200
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2014-08-28 - EG Mühlfeld: Vordach

#1636

Beitrag von SpaceRambler »

Hallo Pierre und Wolfram,

@V200001: danke für den netten Kommentar :D ... aufpassen ... anecken - da mache ich mir keinen Kopf. Was abbricht, wird wieder hingebappt - wenn man so etwas komplett selbst gebaut hat, weiß man ja, wie man es wieder richten kann.

Übrigens stellt sich die Dachkonstruktion - so wie entsprechende Vorbilder - als recht robust heraus. Man kann da schon ordentlich herumwackeln und -drücken, da rührt sich nicht viel. Alles schön verwindungssteif. Halt so, wie man es für Dächer in einer schneereichen Gegend erwartet :wink:

Inzwischen sind die Sparren von der Papier-Klebelehre befreit (hat bis auf zwei Stück unfallfrei geklappt, und mit einem verstärkenden Tropfen Kleber an den entscheidenden Stellen kann jetzt alles durchhärten. Derweil ist die Schneid-Vorlage für das Teerpapp-Dach schon vorbereitet. Das werde ich wohl aus einer Polystyrol-Platte schneiden, dann ist das auch ausreichend formstabil.

@Wolfram1: auweia, jetzt mache ich Dir auch noch richtig Stress :lol: ! Da bist Du kaum durch die 65 Seiten durch, da wird am hinteren Ende auch schon wieder mächtig angebaut 8) Jedenfalls freut's mich, wenn Dir das gefällt.

Mit LibreOffice/OpenOffice/StarOffice arbeite ich inzwischen seit 1997, und seitdem ist mir dieses Programm ans Herz gewachsen. Insbesondere Impress hat Zeichenfunktionen, die ein Stück weit aus der CAD-Welt entliehen sind - z.B. diverse Fangfunktionen, Vielfach-Kopien von Elementen, Ebenen etc. Dadurch wird das Erstellen solcher Skizzen sehr einfach. LibreOffice kannst Du hier kostenlos herunterladen: http://de.libreoffice.org/ - OpenSource ==> kostenlos, lizenzfrei, kein Aktivierungszwang.

Man könnte auch ein echtes 2D-CAD-Programm nehmen: LibreCAD (http://librecad.org/cms/home.html - ebenfalls OpenSource). Aber das ist für solche Projekte ein wenig mit Kanonen nach Spatzen geschossen. Dieses Programm habe ich aber verwendet, um dem Schreiner klarzumachen, wie die Elemente meines Unterbaus aussehen sollten. Dementsprechend präzise waren denn auch die Zuschnitte.

Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Benutzeravatar

Jürgen
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2052
Registriert: Fr 16. Dez 2005, 12:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: bei Karlsruhe
Alter: 59

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2014-08-28 - EG Mühlfeld: Vordach

#1637

Beitrag von Jürgen »

Ich arbeite auch mit LibreCAD um meine Zeichnungen für den Laser zu erstellen. Die gehen demnächst in Produktion. Das Programm ist prima für solche Einsätze.

Noch einen Hinweis zum Bahnhof. Ich hatte in früherer Zeit einmal den Bahnhof Eibenstock, oberer Bahnhof realisiert. Ein ganz anderes Konzept, aber wie ich finde ein sehr interessantes.

http://www.lokalbahn-reminiszenzen.de/b ... k_main.htm

Ist aber ohne DS. Hierzu muss mann wissen, dass die Züge aus Sicherheitsgründen immer den Berg hinauf geschoben wurden. Eine Scheibe war also nicht nötig.

Jetzt muss ich mich aber um meine Ausstellung kümmern.

Grüße
Jürgen
Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen. 1960 bis 1965

Mein aktuelles Projekt: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922

"Man muss nicht verrückt sein, um Modellbau zu betreiben, aber es hilft ..."

Wolfram1
Ehemaliger Benutzer

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2014-08-28 - EG Mühlfeld: Vordach

#1638

Beitrag von Wolfram1 »

Hallo Randolf,

ich arbeite mit LibreOffice, soweit ichs verstehe: mit der Textverarbeitung regelmäßig, mit der Tabellenkalkulation ganz gelegentlich, mit dem Rest eigentlich überhaupt nicht, weil ichs nie brauche.
(Nur der Gemeindebrief wird auf Word geschrieben, sonst verrutscht alles in der Vorlage...)
Für Impress hab ich ja auch noch etwas Zeit, bis es an die Ausgestaltung geht, muß ich erst mal Fundamente bauen.
Mach ich dann ganz in Ruhe.
Falls ich in ein paar Monaten noch schlafen kann, ich hab nämlich auch eine Tochter auf dem Weg zum Abi...

Benutzeravatar

Threadersteller
SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5200
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2014-08-28 - EG Mühlfeld: Vordach

#1639

Beitrag von SpaceRambler »

Hallo Jürgen und Wolfram,

@Jürgen: Eibenstock ist mir natürlich ein Begriff, und dass Du den mal nachgebaut hast, finde ich klasse - der Gleisplan hat eine Wahnsinns-Ausstrahlung. Ich kann mir vorstellen, dass man sich dort "dumm und dusslig" rangieren kann. So etwas könnte ich mir gut vorstellen, wenn ich mich - aus welchem Grund auch immer - irgendwann wieder verkleinere (vielleicht weil mir "Mühlfeld" irgendwann zu mühselig wird ...). Eine Phantasie-Anlage etwa mit Anleihen an "Lauscha" plus "Eibenstock oben" plus Fiddle Yard, mit schönen Nebenbahn-Betrieb, könnte eine tolle Sache werden.

Für meine Zwecke ist Eibenstock ob. Bf. zu groß - das geht auf eine so schmale Platte nicht drauf. Aber der inzwischen ausgeknobelte Plan ist ja nicht zu verachten, da gibt es auch eine Menge Rangier-Spaß.

@Wolfram1: zu Impress kann ich Dir beizeiten ein paar Hinweise geben. Dann klappt das, denke ich, ganz gut. Dass Du übrigens die Gemeindebriefe auf Word-Vorlagen (vermutlich MS-Office 2010) nicht mehr mit LibreOffice herstellen kannst, ist ein großer Erfolg des Microsoft'schen Lobbyings, die es durch "Massieren" entsprechender Organisationen weltweit geschafft haben, ihren 60.000-Seiten OOXML neben dem Open Document Format als Standard durchzusetzen :twisted: :banghead: :hammer: . Mit diesem Dschungel von Spezifikation haben sie offenbar auf Jahre hinaus die OpenSource-Konkurrenz vom Hals. Denn diesen "Standard" in alle Verästelungen hinein nachzubauen, ist für die Community richtig viel Arbeit :twisted: Bis dahin war OpenOffice/LibreOffice schon verdammt nah herangekommen, meine Chefs haben es nie gemerkt, dass ich mein Zeug mit einem anderen als dem offiziell in der Firma freigegebenen Werkzeug erstellt hatte. Auch heute noch bin ich hier mit Erfolg quer zur angesagten IT-Politik - allerdings hat bei unseren IT-Spezialisten LibreOffice auch etliche Sympathisanten.
Falls ich in ein paar Monaten noch schlafen kann, ich hab nämlich auch eine Tochter auf dem Weg zum Abi...
: hatten wir bis vor ein paar Wochen. War bei unserer Ältesten ganz entspannt und hat prima hingehauen :wink: Die Zwillinge starten jetzt in das "Abi-teuer" (ab September Q11). Das wird ganz klar "betreuungs-intensiver" 8)

So, jetzt aber wieder "EG Mühlfeld":

Nach dem Durchtrocknen des Klebers wurde die Papier-Schablone von den Sparren abgezogen. Das ging bis aus zwei Sparren unfallfrei vonstatten.
Bild

Nächster Schritt: Anfertigung einer "Dacheindeckung" aus einer dünnen Polystyrol-Platte. Diese wurde mit Polystyrol-Kleber auf den Sparren festgeklebt. Damit sind die Sparren in ihrer Lage endgültig gesichert.
Bild

Hier ein Blick von unten - sieht im Moment noch eher nach Zeltdach aus. Und die Farbgebung der Holz-Konstruktion könnte ebenfalls gleichmäßiger sein ... :wink:
Bild

Das ist aber mit einem Schwung brauner Farbe (Tamyia XF64) schnell behoben, ...
Bild

... und kurze Zeit später ist die gesamte Untersicht gleichmäßig braun gestrichen. Eventuelle "Wolken" werden nach dem Durchtrocknen der ersten Farbschicht noch einmal überstrichen.
Bild

Schließlich der "große Moment": die Vordach-Konstruktion ist fertig, auch eine Dachrinne ist schon angebracht. Nur die noch nass glänzende schwarze Farbe muss noch durchtrocknen (inzwischen ist sie schön staubmatt - wie gewünscht).
Bild

Hier noch mal ein Foto außerhalb der "Wohnzimmertisch-Werkstatt" :wink: :
Bild

Nachdem dieser recht aufwendige Arbeitsschritt geschafft ist, juckt es mich gewaltig, endlich die Schornsteine anzubringen. Mal sehen ... 8)

Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Benutzeravatar

ick_fahr_im_kreis
EuroCity (EC)
Beiträge: 1237
Registriert: Mi 12. Dez 2012, 10:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Tillig Elite H0
Wohnort: Teltow
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2014-08-28 - EG Mühlfeld: Vordach

#1640

Beitrag von ick_fahr_im_kreis »

Hallo Randolf,

das sieht wieder richtig gut aus. Ich bewundere Deine Ausdauer. Bei mir wären diese filigranen Spanten alle schief, hundertprozentig. :D

Benutzeravatar

Threadersteller
SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5200
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2014-08-28 - EG Mühlfeld: Vordach

#1641

Beitrag von SpaceRambler »

Hallo Uli,

schön, Dich wieder aktiver zu sehen :D Da haben wir wohl gerade "überkreuz gepostet :lol:

Das mit der Geduld: das musst gerade Du sagen. 300 Drähte zu einem Baumrohling drehen, davor schrecke ich aus Gründen eigener Erfahrungen mit dem Thema immer noch zurück. Ich glaube, da muss ich schon sehr viel Muße haben, um mich an solche Sachen zu begeben - vor allem stellt sich die Frage, ob das Ergebnis etwas sein wird, das nicht nur ganz entfernt als irgendwie Baum identifiziert, sondern wie bei Dir als klar zu benennende Art erkannt wird. Da hab' ich es doch eher mit der Geometrie, da kenne ich mich einfach besser aus ... :wink:

Für heute Abend habe ich noch ein letztes Bild - quasi eine Ergebnis-Kontrolle. Diese Fotomontage für Arme hält gewiss keinen fortgeschrittenen fotografischen Maßstäben stand - schon alleine deshalb, weil die Farbtemperaturen sehr unterschiedlich sind. Aber ich wollte mal die Wirkung des EG Mühlfeld in der Umgebung seiner Original-Vorlage austesten:

Bild
Quelle obere Bildhälfte:„Bahnhof Ilmenau“ von Michael Sander. Lizenz CC BY-SA 3.0 - https://commons.wikimedia.org/wiki/File ... lmenau.jpg

Ich denke, trotz aller beim harten A-B-Vergleich erkennbaren Unterschiede ist die architektonische Charakteristik des Gebäudes vernünftig wiedergegeben. Und ich hatte es ja bereits zu Beginn meiner Bau-Aktivitäten gesagt: EG Mühlfeld sollte nach den Bauprinzipien, nicht als 1:1-Kopie des EG Ilmenau entstehen.

Dennoch nagt schon wieder ein neuer Wurm an mir. Das Türmchen an der linken Giebelwand ist ein Treppenhaus, welches schon am historischen Gebäude angebaut war. Ich glaube, das muss irgendwann auch noch dran ...

Erst aber gibt's heute Abend noch die Kamine. Und damit verschwinde ich für heute von der Stummi-Bildfläche :fool:

Grüße, Randolf
Zuletzt geändert von SpaceRambler am Mo 3. Aug 2015, 16:53, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Benutzeravatar

Ralf Franke
EuroCity (EC)
Beiträge: 1419
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 13:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 3
Gleise: Märklin Kunststoff
Wohnort: Braunschweig
Alter: 58
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2014-08-28 - EG Mühlfeld: Vordach

#1642

Beitrag von Ralf Franke »

Hallo Randolf,
wenn du das Empfangsgebäude als Nachbau haben möchtest, muss ich dir zustimmen.
Da fehlt Dan noch der Treppenturm und der kleine Anbau in der unteren Ecke beim Treppenturm.
Fals ich das sagen darf, die Schornsteune fehlen auch noch.

Ansonsten ist dir dr Nachbau architektonisch einfach nur erstklassig gelungen.

mfG
Ralf
Teppichbahner
Drei Dinge braucht der Modellbahner: Platz, Zeit und Geld

Benutzeravatar

CR1970
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4476
Registriert: Mo 5. Dez 2005, 12:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin CS2
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Wilder Süden
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2014-08-28 - EG Mühlfeld: Vordach

#1643

Beitrag von CR1970 »

...aber der Treppenturm MUSS hin ;-) und rechts ist auch noch ein kleiner Anbau, wenn ich das richtig sehe. Das nimmt dem ganzen auch das “Schachteldesign“.

Wolfram1
Ehemaliger Benutzer

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2014-08-28 - EG Mühlfeld: Vordach

#1644

Beitrag von Wolfram1 »

Hallo Randolf,

das Gebäude ist wunderbar stimmig. Jetzt müßten vermutlich die Zimmerleute anrücken und die Balken und Decken einziehen...
in der Sicht von unten sieht man auch ein Fenster an der Rückseite, das nicht richtig in seiner Laibung sitzt.
Aber wenn man schon auf solche Minidetails eingeht, ist das ein Zeichen, daß alles andere gut ist!

Meine Vorlage zum Gemeindebrief könnte ich vermutlich in LibreOffice nachbauen; das Problem ist, daß Grafiken und Positionsrahmen verrutschen und die Seiteneinteilung nicht paßt. Derzeit ist es das kleinere Übel, dafür den alten XP-Rechner zu starten.
Auf deine Hilfsbereitschaft komme ich gern bei Gelegenheit zurück. Und ich glaube auch, daß du noch ein paar Karten im Ärmel hättest für meine Pläne...
genug davon.

Zurück nach Mühlfeld i.W.: Wenn man Ilmenau daneben sieht, scheint tatsächlich der Treppenturm zu fehlen. Aber nicht, wenn man Mühlfeld i.W. für sich betrachtet. Die Fassadenaufteilung legt m.E. nämlich nah, daß in den Endzonen der beiden Flügelbauten, da wo die Fenster enger zusammenstehen, schon jeweils ein Treppenhaus existiert. So ähnlich wie hier (allerdings nur einseitig, rechts im Bild).


H0er
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1861
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 13:51
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog, eigener Stelltisch
Gleise: ROCO 2,5 mm
Wohnort: Neulengbach Österreich
Alter: 51

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2014-08-28 - EG Mühlfeld: Vordach

#1645

Beitrag von H0er »

Hallo Randolf!

Kurz und knapp:

:cla :clap: :clap:

Liebe Grüße
Gottfried
Blutgruppe H0

besuch mich unter http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=98835

Benutzeravatar

Threadersteller
SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5200
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2014-08-28 - EG Mühlfeld: Vordach

#1646

Beitrag von SpaceRambler »

Hallo Ralf, CR1970 und Wolfram,

@Ralf: EG Mühlfeld wird kein exakter Nachbau von EG Ilmenau werden. Dort, wo in Ilmenau der Treppenhausturm angebaut ist, war und ist in Mühlfeld der Stückgut-Schuppen. Der muss dort auch bleiben, denn wohin mit den Gütern, die am Güterbahnsteig entladen wurden? Die müssen ja schließlich verräumt werden ... :wink:

Ich plane, den Treppenhausturm von rechts anzubauen. Da das Gebäude symmetrisch ist, geht das auch. Zwischen der rechten Giebelwand des EG und den Telefonzellen auf dem Bahnsteig ist eh noch Platz, und wenn ich dort den Treppenhausturm einbaue, muss ich die Telefonhäuschen nicht versetzen.

Kamine: gleich kommt eine neue Fuhre Fotos, damit kann an das Thema ein Haken gemacht werden :D

@CR1970: ... siehe oben - der Treppenhausturm kommt, aber wird rechts angebaut. Links ist ja der Stückgutschuppen.

@Wolfram: Noch "abstehende" Fenster auf der Rückfassade und "Höhlen", in die noch gar keine Fenster eingebaut sind, zeigen, dass es noch etwas zu tun gibt, bis EG Mühlfeld komplett fertig ist. Neue Fenster sind im Anrollen, und sobald die da sind, wird das fertiggestellt. Inneneinrichtung hatten wir weiter vorne schon mal diskutiert, und inzwischen bin ich auch im Besitz von Grundrisszeichnungen, aus denen ich hoffentlich die Aufteilung der Räume und deren Funktion entnehmen kann.

Dach-Aufbau (Schornsteine, Laufsteg für den Schornsteinfeger):

Nachdem das Vordach fertiggestellt ist (nur die Regen-Fallrohre fehlen noch), geht es ans Dach. Die wunderschönen Schornsteine, die Auhagen im Angebot hat ("Krakow"-Teile), sind recht schnell an die andere Dachneigung angepasst und entsprechend der Positionen des Original-Baus auf's Dach geklebt. Wer sich die Bilder vom "Bahnhof Ilmenau" in Wikipedia genau anschaut, bemerkt entlang des Dachfirstes einen "Laufsteg" - vermutlich für den Schornsteinfeger. Darauf weist die Tatsache hin, dass von diesem Steg seitliche "Abzweigungen" zu den Schornsteinen führen. Also ist Nachbau angesagt. Die Stützen, auf denen dieser "Laufsteg" befestigt ist, entstehen aus Tacker-Klammern. Mit dem Stiftenklöbchen werden zur Aufnahme der Klammern 0,9er Löcher ins Dach gebohrt.
Bild

Eine Kunststoffleiste dient zur Einstellung eines gleichmäßigen Abstandes.
Bild

Nach Ausrichten der Klammern werden diese mit einem Klecks schwarzer Acrylfarbe festgeklebt.
Bild

Nach dem Trocknen der Farbe kann das Kunststoffprofil herausgezogen werden. Danach werden die Klammern schwarz gestrichen.
Bild

Mit einem Zahnstocher wird ein wenig Weißleim auf die Klammern aufgetragen, ...
Bild

... danach können die passend abgelängten "Bohlen" aufgeklebt werden. Gesamt-Breite umgerechnet 50 cm - sollte passen.
Bild

Die quer verlaufenden Bretter hin zu den Schornsteinen vervollständigen das Ganze.
Bild

Konsolstützen für den Ziergiebel:

Mit Impress wurde ein Stück Wand incl. des Vorsprungs von 1,5 mm, der aufgrund der Säulen und Friese dort mit einzuplanen ist, maßstäblich gezeichnet. Die Vorderkante des Ziergiebels ist von der Ziegelwand 8,5 mm weit entfernt. Nach diesen Maßen und Gegebenheiten entstehen die Konsolstützen entsprechend dem Vorbild EG Ilmenau. Allerdings wird auf die Verzierung der Balken verzichtet - ist ja schließlich das EG Mühlfeld :wink: Mittels der "Schnittmusterbogen" sind die Balken schnell und genügend präzise geschnitten.
Bild

Mit einem Tupfer Weißleim sind die Teile der Konsolstützen schnell zusammengeklebt und sauber ausgerichtet.
Bild

Nach dem Trocknen Anstrich mit Tamyia XF64, danach finden diese Teile mit ein paar Tupfern Weißleim versehen ihren Platz unter dem Ziergiebel.
Bild

Abschließend noch ein Foto des gesamten Empfangsgebäudes. Die Schornsteine haben inzwischen auch eine Patinierung erfahren.
Bild

Was noch fehlt, ist die Patinierung der Laufbretter, diese werden noch eine silbergrau verwitterte Farbgebung erhalten. Eigentlich müssten dort statt Brettern Gitterroste montiert sein, einfach wegen der Rutschgefahr auf nassen Bohlen. Nur: wo bekommt man Gitterroste in H0? Was mir auch noch fehlt, sind Ausstiegsluken. EG Ilmenau hat die Klassiker - leicht an den Ecken abgerundete Blech-Luken mit zweigeteiltem Fenster. Hat so etwas schon mal einer in H0 gesehen? Zur Zeit in Richtung Händler unterwegs sind die restlichen Fenster, aber auch die Schneefanggitter von Weinert, welche das Dach vervollständigen.

Das Thema Inneneinrichtung ist ebenfalls in der Mache, allerdings habe ich hierzu noch kein abschließendes Konzept.

Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Benutzeravatar

UPBB4012
EuroCity (EC)
Beiträge: 1366
Registriert: Sa 24. Okt 2009, 09:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 45
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2014-08-28 - EG Mühlfeld: Vordach

#1647

Beitrag von UPBB4012 »

Hallo Randolf!

Auch wenn ich (aus diversen Gründen) momentan immer noch nicht allzuviel schreibe,
so verfolge ich (u.a.) Deine Fortschritte mit dem EG "Mühlfeld" natürlich
weiterhin regelmäßig - und bin echt begeistert! :shock:

Zu den Dachfenstern:
Auhagen: http://www.auhagen-shop.de/advanced_sea ... ords=48653?

Petau: http://web271.webgo24-server4.de/Gambio ... h8-h0.html
(wenn ich die doch nur mal entdeckt gehabt hätte, bevor ich das Dach vom EG "Odendorf"
fertig hatte . . . der Hammer :bigeek: )

Vielleicht ist da ja was für Dich dabei :?:

Viele liebe Grüße
Dein
Axel
Mein "Zuhause":
http://www.bahnhof-odendorf.de
Der "Zweitwohnsitz":
viewtopic.php?f=51&t=48501

"Bevor ich mich jetzt Aufrege, isses mir lieber egal!"

Wolfram1
Ehemaliger Benutzer

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2014-08-28 - EG Mühlfeld: Vordach

#1648

Beitrag von Wolfram1 »

Hallo Randolf,

sieht gut aus - hoffentlich paßt die zukünftige Wandverteilung zur Kaminverteilung, sonst steht so ein Kaminschacht auf einmal ganz blöd im Saal herum! ;)
(Hierzuland haben noch so viele Häuser Kamine, unseres auch, und ich habe in Paris mal anhand der Dachausrüstung den Schnitt der Wohnungen in den großen Haussmann-Häusern vermutet. Hat sogar fast gestimmt.)

Benutzeravatar

Threadersteller
SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5200
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2014-08-28 - EG Mühlfeld: Vordach

#1649

Beitrag von SpaceRambler »

Hallo Axel und Wolfram,

@UPBB4012: :bigeek: !!! Bei den Petau-Luken fällt mir aber auch gar nichts mehr ein!!! Ich bin mir allerdings nicht ganz sicher, ob das mit dem Gesamt-Konzept zusammengeht. Im Grunde müssten dann viele andere Dinge auch so filigran gestaltet sein - aber davon bin ich schon ein ordentliches Stück entfernt. Jedenfalls hilft mir Dein Tipp sehr weiter, auch die Idee, das mit Auhagen-Fenstern in Spur N zu realisieren, ist gut.

A propos "begeistert": ich bin es ebenso, denn in über fünfzig Jahren Moba ist EG Ilmenau - ähem: Mühlfeld :wink: - das erste Empfangsgebäude, welches ich nicht als Kompromiss empfinde, sondern als genau passend zum Anlagenkonzept. Bei allen Vorgängeranlagen hatte ich dieses Gefühl eigentlich gleich ab Kauf - war aber noch zu sehr gefangen im "Bausatz bauen", maximal Kitbash. Der Gewinn an Freiheitsgraden bei einem so weitgehenden Selbstbau (sieht man einmal von den vorgefertigten Wand-Elementen ab) ist derart groß, dass man andere Modellbahner nur ermutigen kann, das auch zu probieren. Und ich hoffe, dass ich mit der recht ausführlichen Doku der Bauschritte die Hürden für potentielle Selbstbauer ein Stück tiefer hängen konnte.

@Wolfram1: Da sehe ich keine Gefahr. Die Grundrisse, die ich von Erfurt & Partner zum EG Ilmenau erhalten habe, zeigen einen Mittelgang, der unterm First herläuft. Rechts und links sind Mauern, und an denen entlang laufen die Kamine. Soweit ist das konsistent, und auch wenn ich die Gangbreite vom Abstand der Kamine ausgehend unter Einbezug der Wanddicken rückrechne, kommt etwas Plausibles heraus. Fehlen also nur noch die Zimmerwände senkrecht zur Gebäude-Längsachse. Hier kann man - und da hat Axel schon beim Start dieses Schnapsidee-Projektes :wink: tolle Inputs geliefert - einige Annahmen treffen, die eine plausible Aufteilung in EG und OG ermöglichen. Hier lasse ich mir allerdings noch Zeit und betreibe lautlos Recherche, auch nach Motiven, Dekoration etc., damit das alles stimmig umgesetzt werden kann. Kann also noch dauern ... :)

Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Benutzeravatar

CR1970
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4476
Registriert: Mo 5. Dez 2005, 12:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin CS2
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Wilder Süden
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2014-08-28 - EG Mühlfeld: Vordach

#1650

Beitrag von CR1970 »

Die Petau-Teile habe ich auch schon lange im Blick für Crailsheim.

Benutzeravatar

UPBB4012
EuroCity (EC)
Beiträge: 1366
Registriert: Sa 24. Okt 2009, 09:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 45
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2014-08-28 - EG Mühlfeld: Vordach

#1651

Beitrag von UPBB4012 »

Hallo Randolf!

Yep: die Luken haben mir (als ich sie schon vor geraumer Zeit fand) sofort
gefallen - und zwar soo gut, daß ich sie definitiv schon für ein
Gebäude eingeplant (wenn auch noch nicht besorgt) habe . . . :sabber: :mrgreen:

Hoppla - der Auhagen-Link war zu den SpurN- Teilen?
ist mir vorhin garnicht aufgefallen; war auch keine Absicht :oops: :roll:
Immerhin: wenn Du es gut fandest :D war es ja doch nicht soo verkehrt
- allerdings sollte Auhagen solche Fenstersätze auch für H0 haben
(die für SpurN könnten dann doch etwas zu klein sein . . .)
und betreibe lautlos Recherche,
Ja, ja: stille Wasser sind tief . . . :mrgreen: :lol: :pflaster:

Viele, ganz tiefe Grüße
Dein
Axel
von ebenso ganz still daliegenden Bahnhof Odendorf


P.S.:
Ich habe gerade nochmal nachgesehen
http://www.auhagen-shop.de/product_info ... 246-r.html
Hier wäre das ganze für "H0/TT" (unterer Spritzlingsrahmen in der Mitte)
Notfalls würde ich einfach mal an Auhagen eine mail :pen: schreiben, ob Du den Spritzling
nicht auch so (gegen Bezahlung) 2-3x bekommen kannst, da Du ja den Rest vermutlich
nicht so unbedingt brauchst . . . eigentlich sind die bei Auhagen sehr nett und hilfsbereit :D
Mein "Zuhause":
http://www.bahnhof-odendorf.de
Der "Zweitwohnsitz":
viewtopic.php?f=51&t=48501

"Bevor ich mich jetzt Aufrege, isses mir lieber egal!"


1zu87
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3088
Registriert: So 6. Apr 2014, 13:15
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Niederbayern
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2014-08-28 - EG Mühlfeld: Vordach

#1652

Beitrag von 1zu87 »

Hallo Randolf,

ein wirklich rundum gelungener Selbstbau, wie immer ist es schade, dass viele der mühseligen Datails beim Aufstellen auf der Anlage nicht mehr sichtbar sind.

Beste Grüße
Karl Heinz

Benutzeravatar

Lothar Michel
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1742
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 08:55
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2/60214/V4.x.x
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 50
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2014-08-28 - EG Mühlfeld: Vordach

#1653

Beitrag von Lothar Michel »

Moin Randolf,

Holla, es geht weiter...

Den Laufsteg für Schornsteinfeger direkt auf dem First habe ich so noch nicht gekannt. Macht aber Sinn. Und die Umsetzung ist mal wieder ein wunderbarer Basteltipp zum aufbewahren (und hoffentlich auch wiederfinden...).

Die Impress Methode muss ich demnächst auch testen. Sie führt bei Dir ja immer wieder zu hervorragenden Ergebnissen.

Dein Bahnhofsplan hefällt mir so viel besser.
Da steckt für so einen kleinen Endbahnhof viel Betrieb drin, der dann aber auch durchführbar ist.
In Hüglingen ist es ebenfalls so gelöst, dass alle Anschlußgleise (bis auf eines, um es ein wenig kompliziert zu machen :wink: ) vom Streckengleis aus angefahren werden können. Damit kann die Lok den Zug umfahren, die Güterwagen vom Zugende abziehen und den Ladestellen zuteilen. Das Gehirnjogging kommt dann, wenn die Ladestellen noch belegt sind. Dann wird es mit den stehenden P-Wagen, den abzuholenden und den zuzustellenden Wagen doch manchmal spannend. Aber genau so soll es sein.

Viele Grüße
Lothar
____________________________________________
Fahre
- AC auf K-Gleis gesteuert mit CS2/60214/V4.2.9
- DCC oder analog auf verpickelten Weinert Gleisen

Meine Threadsammlung
Mein aktuelles Schwerpunkt-Projekt:
- Die Apfelkellerkurve

Benutzeravatar

Threadersteller
SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5200
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2014-08-28 - EG Mühlfeld: Vordach

#1654

Beitrag von SpaceRambler »

Hallo Axel, Karl Heinz und Lothar,

@UPBB4012: Die N-Teile sind von der Größe her nicht so verkehrt. Bei genauerer Suche bei Auhagen habe ich aber auch die H0-Spritzlinge gefunden, die Du mir netterweise noch in Deinen Post hineingeschrieben hast. Die werde ich mir wohl besorgen.

@1zu87: Na ja, ich befürchte, das trifft bei Dir wesentlich umfangreicher zu als bei mir. Dahingehend bin ich reichlich pragmatisch und kann unbekümmert Dinge weglassen, die ich beim Betrieb meiner Anlage nicht sehe. Beim EG Mühlfeld passt das bislang alles so. Da habe ich bislang noch nicht das Gefühl, allzu viele Dinge gebastelt zu haben, die hinterher in der optischen Versenkung verschwinden.

@ Lothar Michel: Ich fand die Laufbretter über'm First auch witzig, als ich beim genauen Studium der Bilder irgendwann spannte, was das denn sein soll. So hatte ich das vorher noch nicht gesehen. Und da das ein "langweiliges" Dach irgendwie interessanter macht ...

Die Impress-Methode - oder: wer faul ist, muss auch schlau sein :fool: Ursprünglich hatte ich ja vor, zum Aufkleben der Sparren kleine Bleistiftstriche mit dem Lineal anzubringen. Da gab es aber zwei Probleme: die Sparren sind im Abstand von 8,5 mm zueinander - zeichne das mal PRÄZISE an! Und außerdem lassen die Sparren sich nicht so präzise schneiden, ich hätte die hinterher am geklebten Objekt auf Maß bringen müssen. Mit der hier angewendeten Methode ging das viel schneller und vom Ergebnis her genauer. Und Impress unterstützt einen mit vielen Funktionen - z.B. das "Multiplizieren" von Objekten in konstanten Abständen, auf 1/10 mm genau. Außerdem kann es Objekte verschmelzen, voneinander subtrahieren etc. - damit lassen sich sehr viele Aufgabenstellungen beherrschen, die einem immer wieder über den Weg laufen. Auch die DKW-Laternen sind ja mit Impress entstanden ...

So, und jetzt noch der neue Plan, auf 240 x 32 cm Platte umgesetzt.
Bild

Wer "Bad Fuchsberg" auf gleisplan.ch von Mark Stutz kennt, wird feststellen, dass dieser neue Plan eine ziemlich getreue Umsetzung dieses kleinen Endbahnhofs ist. Was diese merkwürdig anmutende Konstruktion mit der Kreuzung zwischen Rampengleis und Ladegleis mit Kran angeht, so hat sich bei Rangierspielen im Kopf herausgestellt, dass diese Anordnung ein einfacheres Rangieren ermöglicht, als wenn man vom Ladegleis aus ein Ziehgleis bis zur Rampe führt.

Die meiste Zeit ist übrigens bei dem Versuch draufgegangen, auf 240 x 32 cm Fläche irgendwie schräge oder gekrümmte Gleise zu realisieren. Man merkt dabei sehr schnell, dass man an harte Grenzen stößt - sofern man nicht mit angeschnittenen Häusern etc. arbeiten will (das ist nicht so mein Ding). Na ja, ein bißchen "verbogen" ist das Ganze jetzt schon, und den Rest muss einfach eine überzeugende Gestaltung machen.

Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)


minimax13
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 373
Registriert: Di 29. Apr 2014, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: GFN Profiboss
Gleise: GFN Profigleis

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2014-08-28 - EG Mühlfeld: Vordach

#1655

Beitrag von minimax13 »

Hallo Randolf,

endlich wird meine Neugierde nach deinem Nebenbahn-Endbahnhof gestillt...
Glückwunsch zu dem ausgefuchsten minimalistischen Plan auf kleinster Fläche!
Mit der Anbindung des Rampengleises über die Kreuzung (halber Hosenträger) hast du Recht. wäre das als "Z" angebunden, wäre ein drittes Gleis im Bahnhof zum Abstellen des Restzuges hilfreich und erforderlich, damit die rangierten Wagen ebenfalls umfahren werden können.

Viele Grüße Frank

P.S.: bei halben Häusern hilft die Bandsäge ;-)


Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3804
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/walk arround
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 52

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2014-08-28 - EG Mühlfeld: Vordach

#1656

Beitrag von Der Dampfer »

Hallo Randolf
Besuch aus Neustadt am Wald. Habe Dir gestern in meinem"Tread"(ich hoffe das Wort stimmt..bin immerhin Epoche III Geborener) geantwortet.Kurz danach habe ich mich erneut auf die Reise durch Dein Thema begeben.So viele Seiten kann man aber nur "querlesen".
Dennoch entsteht der Eindruck das hier ein Mensch mit Herz bei der Sache ist. Dein Bewehrungsstahlwerk ist klasse. Es gibt genau diesen Charme wieder den große Industrieanlagen auf uns(auf mich)haben.Diese Atmosphäre des gigantischen,aber doch organisierten Microkosmos mit all seinen Leitungen,Streben,Leuchten,Maschinen,Menschen und Waren. Diese Atmosphäre ist unüberschaubar,geheimnisvoll und doch scheint alles wie ein Uhrwerk zu funktionieren.Genau dies triffst Du (für mich) mit Deinem Werk für Bewehrungsstahl perfekt.Vor allem auch die Farben.Natürlich ist das nur ein Teil Deiner sehr ansprechenden Anlage ,die ich mir noch genauer anschauen werde.
Liebe Grüße nach Hohenbrunn sagt Willi...Der Dampfer 8)

Hier gelangen Besucher nach Neustadt am Wald in den 1950ern
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

Threadersteller
SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5200
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Mühlfeld im Wald" - 2014-08-28 - EG Mühlfeld: Vordach

#1657

Beitrag von SpaceRambler »

Hallo Frank, Willi - und Gottfried, den ich gestern irgendwie "geschlabbert" habe :oops: :shock: ,

@minimax13: Den Glückwunsch reiche ich doch mal gleich an Mark Stutz weiter. Der Plan ist es einfach, mich juckt es schon, den in die Realität umzusetzen, damit wir in "Berkwitz" schöne Rangierübungen machen können :)

@Der Dampfer: solche Industriebetriebe wie in meinem Fall das Bewehrungsstahl-Werk haben schon ihre eigene "Magie". Ich vermute mal, dass ich die Portalkräne, die die Coils hinein und die Matten / Stäbe hinausbefördern, seit meiner Kindheit als Bild im Kopf habe, denn zwischen Düren und Köln gab es früher viele Betriebe mit Backstein-Gebäuden und großen Portalkränen. Ebenso habe ich aber auch die Farbgebung präsent - denn die ist ein wichtiger Bestandteil der Atmospäre, die eine Eisenbahn-Infrastruktur ausmacht. In dem Sinne freut es mich sehr, dass Dir "Mühlfeld" incl. "Stahlwerk" so gut gefällt.

@H0er: Gottfried, danke für die "Klatschemännchen" :D Zur Zeit steht das Opus vor mir auf meinem Schreibtisch, und immer wenn's mal beim "Schriftstellern" klemmt, gehen die Augen kurz auf "Entdeckungsreise" :wink: Übrigens (der ein oder andere wird das sicherlich auch schon gespannt haben): Auhagen hat mit dem EG Klingenberg-Colmnitz (http://www.auhagen-shop.de/product_info ... 4am8i0ttf0) ein archtektonisch sehr ähnliches Gebäude im Programm. Mit 40 cm Breite incl. Wartenhäuschen-Anbau weist es auch eine ordentliche Größe auf. Allerdings ist es kein Backsteinbau, und genau das ist für mich ein entscheidender Teil der Ausstrahlung des Gebäudes.

Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“