BR103 Türkis und andere

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.

bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3092
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#426

Beitrag von bahngarfield »

Nicht "Lady in black" - eher "La dame en noir"...


Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Roco/ Modelleisenbahn Holding GmbH

Unsere Experten haben sicher längst erkannt, welche TGV-Variante Farbpate für diese Adaption stand. Und wie im richtigen Leben freut sich das Auge wenn es überrascht feststellt, wie gut ein schwarzes Gewand manch blonder Dame steht...

Grüße!

Christian
Zuletzt geändert von bahngarfield am Sa 15. Jun 2019, 14:42, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar

torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3135
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 07:52
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: analog&digital
Gleise: PECO
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 36
Kontaktdaten:

Re: BR103 Türkis und andere

#427

Beitrag von torsten83 »

Hallo Chistian,

schöne Umsetzung! Wo wir jetzt die TGV durch haben, also die HST-125 Züge auf der Insel bieten auch noch zig Farbvarianten :wink:

Grüße,
Torsten

bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3092
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#428

Beitrag von bahngarfield »

Ein Kapitel für sich sind Mietlokomotiven. Üblicherweise erhalten Mietloks weder die Farben der anmietenden Bahngesellschaft noch gehen sie in deren Nummernschema ein. Aber - und das ist ja das Reizvolle an diesem Thread - was wäre, wenn?

Doch gehen wir chronologisch vor. Bei mehreren Gelegenheit kamen deutsche E-Loks in der Schweiz als Mietlokomotiven zum Einsatz; darunter auch die Reihen E 71 und E 91. Doch am beständigsten erwiesen sich die Arbeitstiere der Reihe E 40. Laut dem EK - Baureihenbuch über die Einheitselloks waren von 1961 bis 1964 Offenburger E40 an die SBB verliehen; allein im Jahr 1963 14 Stück gleichzeitig. Nun hätten unsere Schweizer Freunde natürlich nichts besseres zu tun gehabt als die auf ihren Gleisen laufenden deutschen Lokomotiven optisch zu helvetisieren, und dann auch noch mit Chromleisten, Kantonswappen und Beschriftung á la Ae 6/6 - aber prächtig ausgesehen hätte unser Arbeitspferd damit schon, oder?


Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Roco/ Modelleisenbahn Holding GmbH

Meines Wissens nach hat es bei der SBB - bei der BLS hingegen sehr wohl - nie eine Ae 4/4 gegeben. Damit hätten die deutschen E40 unter schweizer Ägide auf Grund ihrer Höchstgeschwindigkeit zu Ae 4/4 I werden müssen. Ich bin aber kein Kenner des Schweizer Nummernplanes - und so ist auch die Loknummer schlicht geraten.

Auch in Österreich waren deutsche Miet- oder Leihlokomotiven durchaus nicht selten. So verschlug es 1977 einige Maschinen der Baureihe 110.3, von der ÖBB angemietet, in die Alpenrepublik, wo sie u.a. am Arlberg zum Einsatz kamen. Gut, weder haben unsere österreichischen Freunde an der 110 einen derartigen Narren gefressen dass sie meinten die Lokomotiven behalten zu müssen noch gab es 1977 bereits das Valousek-Design - bis dahin sollte es noch ein volles Jahrzehnt dauern. Und doch meine ich, es hätte unserer guten alten Bügelfalte gar nicht mal so schlecht gestanden:


Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Roco/ Modelleisenbahn Holding GmbH

Ach ja - da die Baureihenbezeichnung "1111" leider bereits an die "Transalpin-110" vergeben ist, wurde die 110 331 - die damals wirklich am Arlberg Dienst tat - nicht zuletzt auf Grund ihrer optischen Ähnlichkeit zur Bundesbahn-Reihe 112 zur "1112.01". Was nicht passt, wird eben passend gemacht...

Vier Jahre später verschlug es die Reihe V200 nach Dänemark. Grund hierfür war, dass sich die Auslieferung der von der DSB bei Henschel in Kassel bestellten Neubaudieselloks der Reihe ME verzögert hatte und bis zu deren Eintreffen Ersatz notwendig war; Henschel bezahlte den Einsatz der V200 im Land zwischen Nord- und Ostsee als Vertragsstrafe. Interessant ist, dass man bei den DSB von den deutschen Dieseln so angetan war, dass es in der Tat noch während des Einsatzes zu Verkaufsverhandlungen kamen die auch sehr weit gediehen, wozu es letztendlich dann aber leider doch nicht kam (vgl. hierzu: MEIER, M.: Die Baureihe V200. EK-Verlag Freiburg 2005, S. 304). Wie eine V200 im dänischen Gewande ausgesehen hätte haben sich schon mehrere Enthusiasten gefragt, sodass man z.B. hier eine bildhafte Umsetzung im Netz findet. Und Jouef hatte sogar eine DSB-V200 im Programm! Allerdings zeigen beide Darstellungen das DSB-Livrée, das wir auch von der Märklin-3067 her kennen und 1981 schon gar nicht mehr zur Anwendung kam. Wenn, dann hätten die Wirtschaftswunderrenner im Lande Hamlets wohl diesen Anstrich erhalten:


Bild


Und die Baureihenbezeichnung? Auch vom dänischen Nummernplan habe ich herzlich wenig Ahnung - doch wenn ich mir diese Seite ansehe hat es in Dänemark noch nie eine Reihe "MG" gegeben. Weswegen ich mich ohne jeden militaristischen Hintergrund für diese Bezeichnung entschieden habe.

Wieder zurück zu den Eidgenossen. 1986 gingen die SBB auf Grund des sich durch den neuen Taktfahrplan ergeben habenden Lokmangels auf die Suche nach anzumietenden Loks.

Nach Probefahrten fiel Mitte März fiel die SBB- Entscheidung, acht 194er anzumieten. Während die 194 574 und 575, die für den Übergabedienst Basel Rangierbahnhof - Rheinhafen gedacht waren keinerlei Bauartveränderungen über sich ergehen lassen mussten, erhielten 194 563, 564, 565, 566, 567, 576 und 580 einen einzelnen SBB-Einholmstromabnehmer und SBB Zugsicherung. Eingesetzt wurden sie im Kiesverkehr im Züricher Umland; ab September konnte man sie auch im Raum Basel beobachten.

Während sich in HO m.W. noch kein Großserienhersteller dieser Spielart unseres Krokodils angenommen hat, haben ihm die Fleischmänner in 1:160 ein Denkmal gesetzt. Und auch hier sei die Frage erlaubt - was wäre, wenn? Wenn die Schweizer den E94 zumindest den Rotanstrich verpasst hätten, der seit 1983 bei Neuanstrichen üblich war? Man wird in Tells Reich zwar wohl kaum so enthusiasmiert ob der deutschen Sechskuppler gewesen sein dass man ihnen gleich ein Kantonswappen, Chromleisten und eigene Baureihenbezeichnung - sie hätte wohl Ae6/6 II lauten müssen? - verpasst hätte. Aber seid mal ehrlich: Schnieke ausgesehen hätte es schon...


Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Fleischmann/ Modelleisenbahn Holding GmbH

So - ich hoffe, Euch hat mein kleiner "What if"-Exkurs in die Welt der Mietlokomotiven gefallen. Und falls jetzt jemand gar nicht weiß, was er mit seiner alten Märklin 3021, 3022, 3033 oder 3040 machen soll... :redzwinker:

Grüße!

Christian
Zuletzt geändert von bahngarfield am Sa 15. Jun 2019, 14:43, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar

trashmaster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1815
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 23:40
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog & Digital
Gleise: Roco Line
Wohnort: Wien
Alter: 35
Österreich

Re: BR103 Türkis und andere

#429

Beitrag von trashmaster »

Mann Christian, Freud' und Leid so nah beieinander. :D
Die E40 ist fantastisch, die Bügelfalte aber absolut schauderhaft. ^^*
Grüße Georg
Benutzeravatar

rhb651
ICE-Sprinter
Beiträge: 5488
Registriert: Do 5. Mai 2005, 14:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1R+6021
Gleise: K-C
Wohnort: Filisur, GR (regelmäßig)
Kontaktdaten:
Schweiz

Re: BR103 Türkis und andere

#430

Beitrag von rhb651 »

oh Georg,
mir gefällt die E10 im Ösi-Design.
Macht richtig was her, genauso wie die E40.
Viele Grüße,
Achim
rhb651
Railion
Ehemaliger Benutzer

Re: BR103 Türkis und andere

#431

Beitrag von Railion »


rale1966
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 424
Registriert: So 6. Dez 2009, 11:05
Nenngröße: Z
Wohnort: Kleve
Alter: 53
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#432

Beitrag von rale1966 »

Die Loks gefallen mir alle,
ob grau schwarze 103 Lyria, obwohl ich auch dran gedacht habe.
eine Thalys 103, aber auch die verschiedensten Corail Lackierung bilden noch
gute Grundlagen, die 103er passend zu gestalten
Ae 4/4 ( SBB 140), ÖBB 1112,
DSB V200, und die SBB 194, die könnten ja echt alle sein.
Und auch die Geschichte zu den Loks, ich finde das echt gut was du machst.

Ich freue mich auf deine nächsten Entwürfe :-)

Gruß Rale
Benutzeravatar

Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3300
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 08:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams MC
Gleise: Märklin C-Gleise
Wohnort: Weserbergland
Alter: 51
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#433

Beitrag von Der Krümel »

Toll Deine neuesten Kreationen von E40, 110.3, V200 und 194!

Ginge es nach mir, könntest Du die E40 und die Bügelfalte nochmal durch alle denk- und undenkbaren Farbtöpfe ziehen. :D
Viele Grüße
Hendrik

Bild
Benutzeravatar

rhb651
ICE-Sprinter
Beiträge: 5488
Registriert: Do 5. Mai 2005, 14:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1R+6021
Gleise: K-C
Wohnort: Filisur, GR (regelmäßig)
Kontaktdaten:
Schweiz

Re: BR103 Türkis und andere

#434

Beitrag von rhb651 »

Ja, die E40 in der RhB-Lackierung..... :sabber:
Viele Grüße,
Achim
rhb651

Lokpaint
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2808
Registriert: Fr 10. Nov 2006, 00:41
Nenngröße: H0
Alter: 54
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: BR103 Türkis und andere

#435

Beitrag von Lokpaint »

bahngarfield hat geschrieben:
Bild

Christian
Hallo

Lecker :sabber:
Wenn ich diese bloss loswerden würde :lol: :lol:

Die E40 hättest du bis unten komplett grün machen sollen, ähnlich der Ae6/6 :?

Bart

bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3092
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#436

Beitrag von bahngarfield »

rhb651 hat geschrieben:Ja, die E40 in der RhB-Lackierung..... :sabber:
Hallo Achim!

Sorry, das versteh' ich jetzt nicht ganz. Die meisten RhB-Loks sind doch einfach nur rot. Eine 140 im RhB-Anstrich würde nicht wesentlich anders als eine DB Cargo-140 oder die 140 070 (nur eben mit weißer Beschriftung) aussehen. Oder meinst Du eine der RhB-Sonderlackierungen wie die "Edelweiß" oder die "Lanxess"? Vielleicht steh' ich aber auch nur auf der Leitung. Obwohl... Du bringst mich da auf eine Idee... :twisted:

Grüße!

Christian

bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3092
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#437

Beitrag von bahngarfield »

Lokpaint hat geschrieben: Die E40 hättest du bis unten komplett grün machen sollen, ähnlich der Ae6/6 :?
Mach' doch! ;-) An eine Brot- und Butter-Lok wie die 140 kommst Du doch über Deinen Sohnemann sicherlich günstig 'ran! In der Tat hast Du recht; in der Tat würde die 140 mit komplett grünem Lokkasten "schweizerischer" wirken. Aber das sah irgendwie suboptimal aus... :(

Grüße!

Christian
Benutzeravatar

rhb651
ICE-Sprinter
Beiträge: 5488
Registriert: Do 5. Mai 2005, 14:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1R+6021
Gleise: K-C
Wohnort: Filisur, GR (regelmäßig)
Kontaktdaten:
Schweiz

Re: BR103 Türkis und andere

#438

Beitrag von rhb651 »

bahngarfield hat geschrieben: Sorry, das versteh' ich jetzt nicht ganz. Die meisten RhB-Loks sind doch einfach nur rot. Eine 140 im RhB-Anstrich würde nicht wesentlich anders als eine DB Cargo-140 oder die 140 070 (nur eben mit weißer Beschriftung) aussehen. Oder meinst Du eine der RhB-Sonderlackierungen wie die "Edelweiß" oder die "Lanxess"? Vielleicht steh' ich aber auch nur auf der Leitung. Obwohl... Du bringst mich da auf eine Idee... :twisted:
Hallo Christian,
das Einfache ist manchmal das Schöne. Einfach wie eine BoBoII (Ge4/4 II) mit Wappen und dem ganzen Gedöns.
Viele Grüße,
Achim
rhb651

Lokpaint
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2808
Registriert: Fr 10. Nov 2006, 00:41
Nenngröße: H0
Alter: 54
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: BR103 Türkis und andere

#439

Beitrag von Lokpaint »

bahngarfield hat geschrieben:
Mach' doch! ;-) An eine Brot- und Butter-Lok wie die 140 kommst Du doch über Deinen Sohnemann sicherlich günstig 'ran!
Hallo

E40 habe ich genügend hier, und komplett grün sind die nach dem abbeizen auch :lol:

Aber nee...die SBB ist mir zu hässlich.
Die Ösi Bügelfalte aber.... :sabber: :wink:

Und Zeit :bigeek:
Bild

Bart
Benutzeravatar

Cyberrailer
ICE-Sprinter
Beiträge: 5401
Registriert: Mi 14. Mär 2012, 04:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Stellpult (selbstbau)
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: im schönen Saarland
Alter: 42
Kontaktdaten:

Re: BR103 Türkis und andere

#440

Beitrag von Cyberrailer »

Hallo

Die Bügelfalten ÖBB Lok hat was !

Gruß Mario
Benutzeravatar

torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3135
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 07:52
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: analog&digital
Gleise: PECO
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 36
Kontaktdaten:

Re: BR103 Türkis und andere

#441

Beitrag von torsten83 »

Hallo Bart,

was ist denn in der unteren Reihe die vorletzte für eine?! Also nach DB schaut die nicht aus, wird das eine 1501 der NS: https://www.flickr.com/photos/57582913@N02/5596677028 ?

@Christian:
Zur Bügelfalte kann ich nur zustimmen, das sie wirklich gut ist und werde mir ein Z Modell machen :)
Allerdings mit Computernummer als 1013 001-1 , Valousek und altes Nummernsystem schaut was schräg für mich aus... und 1012 gibt es ja schon.

Beste Grüße,
Torsten

Lokpaint
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2808
Registriert: Fr 10. Nov 2006, 00:41
Nenngröße: H0
Alter: 54
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: BR103 Türkis und andere

#442

Beitrag von Lokpaint »

Hallo

Das ist eine 1500 von Elotrack.
Das Gehäuse war beschädigt, und somit habe ich es bekommen zwecks ausbesserung und Neulack in schwarz.

Bild

Bart
Benutzeravatar

Kehrdiannix
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1576
Registriert: Di 21. Dez 2010, 18:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog
Gleise: Märklin M
Kontaktdaten:

Re: BR103 Türkis und andere

#443

Beitrag von Kehrdiannix »

"Verschweizern" könnte man doch auch die E41, oder nicht?

Dann gäbe es da eine schöne Vorlage von Primex:
http://www.schiffsmodellbauwelt.de/3034/BILD1984.jpg
Nur Schriften und Chromleisten. Und den grünen Rahmen gäb's dazu ;-)


Gruß,
David
Benutzeravatar

Cyberrailer
ICE-Sprinter
Beiträge: 5401
Registriert: Mi 14. Mär 2012, 04:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Stellpult (selbstbau)
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: im schönen Saarland
Alter: 42
Kontaktdaten:

Re: BR103 Türkis und andere

#444

Beitrag von Cyberrailer »

Warum das ?
Es ist doch eine noch in Blau lackierte E41 mit Schweizer Stromabnehmer mal in der Schweiz gefahren :mrgreen:

Gruß Mario
Benutzeravatar

mss
InterCity (IC)
Beiträge: 867
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 03:54
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog & Digital
Gleise: 2L
Wohnort: Dänemark
Alter: 46
Kontaktdaten:
Dänemark

Re: BR103 Türkis und andere

#445

Beitrag von mss »

Hallo leute!

Was für ein Thread! :D

Nachdem ich alles "Durchgekaut" haben, hier meine favoriten unter die bisher viele, viele vorgestellten fantasie farb- und z.t. formvarianten:

(etwa in reihefolge nach erscheinen des beitrages)

Lokpaint hat geschrieben:
Bild
bahngarfield hat geschrieben:
Bild
bahngarfield hat geschrieben: Bild
bahngarfield hat geschrieben: Bild
Lokpaint hat geschrieben: Bild
Lokpaint hat geschrieben:Bild
Lokpaint hat geschrieben: Bild
Kehrdiannix hat geschrieben: Bild
AK_75 hat geschrieben: Bild
Tian72 hat geschrieben:Bild
Lokpaint hat geschrieben: Bild
bahngarfield hat geschrieben: Bild
Kapitän Nemo hat geschrieben: Bild
bahngarfield hat geschrieben: Bild
MFG Morten aus Dänemark
DC H0 und N. Thema: Deutschland.
Mein Fotoseite: http://mortenschmidt.piwigo.com/
Bild

rale1966
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 424
Registriert: So 6. Dez 2009, 11:05
Nenngröße: Z
Wohnort: Kleve
Alter: 53
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#446

Beitrag von rale1966 »

Ich kann man dabei nicht so festlegen, welche die schönste fiktive Lok ist.
Und ich freue mich über jede weitere.

Gruß Rale
Benutzeravatar

Betulaceae
EuroCity (EC)
Beiträge: 1168
Registriert: Di 16. Feb 2010, 15:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB II
Gleise: I:I
Wohnort: bei Bargteheide (Holstein)
Alter: 34
Schweden

Re: BR103 Türkis und andere

#447

Beitrag von Betulaceae »

Moin moin,
jetzt will ich auch mal meine Umlackierten Kandidaten hier vorstellen.
Es handelt sich mit zwar nicht um so ausgereift und fertig beschriftete Modelle wie die meisten hier,
auch gibt es nichtmal eine Vorbildfarbgebung, aber vielleicht gefallen sie ja dennoch.

Gründungsgrund für meine eigene kleine Privatbahn war die Roco Biene-Maja, die ich zum Schleuderpreis wegen des Sounddecoders erworben habe und dann irgendwann umlackiert habe.
Verwendet wurden Sprühdosen aus dem Baumarkt:
Bild

Bild

Ich finde die Lok vom Design her sehr gefällig, man darf bloß nicht zu dicht ran gehen.
Für die richtige Beschriftung, inkl. Flügelrad, bin ich noch auf der Suche.

Bei meiner zweiten privaten bin ich ja mal gespannt ob die Lok jemand erkennt:

Bild

Bild

Mit der Lackierung bin ich aber nochweniger zufrieden als mit der ersten,
hier wird es beizeiten einen neuen Versuch geben, wenn die alte Farbe denn schon wieder runter geht.
Bis zum Erwerb der Dm 3 war dieser 6-Achser übrigens meine zugstärkste Lok.

Der dritte Versuch ist für meine Verhältnisse schon recht sauber ausgeführt,
die Beschriftung fehlt halt auch noch.
Das Modell darunter hatte fast keine Farbe mehr drauf, und war somit prädestiniert zum neu lackieren:

Bild

Bild

Fenster und Beleuchtung habe ich ebenfalls erneuert.

Na was haltet ihr vom Lokpark der BB (Birks Bahngesellschaft ;-))

Bitte nicht aufhören Christian, und alle anderen natürlich auch nicht ;-)
Mir gefallen zwar nicht alle Entwürfe, aber es sind echt verdammt viele schöne dabei!

Grüße
Birk
Mein neues Projekt: Altenbonn
Meine alte Anlage: Eingleisige Hauptbahn im Bonner Umland
Bekennender Marzibahner :sabber:

bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3092
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#448

Beitrag von bahngarfield »

bahngarfield hat geschrieben:
rhb651 hat geschrieben:Hallo Christian,

die 120 ist doch richtig gut geworden.
Das wäre doch auch ein Versuch in 1:1 wert.
Aber wahrscheinlich wird auch die neue 111 der DB Netz so gelb wie die 120er.

Bild

Ignoranten... :evil:

Grüße!

Christian

Kugellager
InterCity (IC)
Beiträge: 615
Registriert: So 2. Mär 2014, 16:29
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Ms 2
Gleise: Märklin C Gleis
Alter: 26
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#449

Beitrag von Kugellager »

bahngarfield hat geschrieben:
bahngarfield hat geschrieben:
rhb651 hat geschrieben:Hallo Christian,

die 120 ist doch richtig gut geworden.
Das wäre doch auch ein Versuch in 1:1 wert.
Aber wahrscheinlich wird auch die neue 111 der DB Netz so gelb wie die 120er.

Bild

Ignoranten... :evil:

Grüße!

Christian
Die Lok gehört ja jetzt DB Netz und nicht DB Systemtechnik
Gruß Alexander

"Lass dir von keinem Fachmann imponieren, der sagt:" das mache ich schon 20 Jahre so", man kann eine Sache auch 20 Jahre falsch machen."
Kurt Tucholsky

bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3092
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#450

Beitrag von bahngarfield »

Dash9 hat geschrieben: Auch bei mir dreht sich schon lange der Gedanke im Kopf herum, welche Farbstudien aus den 1970ern noch in irgendwelchen Archiven schlummern. [...] 103er, die damaligen neuen Eurofima- und LHB-Wagen in dieser Farbgebung...als Business IC.

Gruss Daniel
Was lange gärt, wird schließlich Wut - was lange währt, wird endlich gut: Nach einer unwesentlichen Zeit des Suchens habe ich die Entwürfe des DB-Designcenters aus dem Jahre 1972 für die "Intercityzüge der Zukunft" wiedergefunden. Sie stammen aus einem genial recherchierten Artikel des Users "dieters" aus dem Wagen-Forum in DSO vom 26.06.05, der unter der Überschrift "DB-Druckschrift 1972, Reisezugwagenprototypen und nie gebaute" erschien. Hier sind sie:

Bild

Das Verrückte an der Geschichte ist: Recherchiert man unter dem Suchbegriff "LHB Prototypen" bei Google Bildern nach den Wagen, erscheinen sie bei den Suchergebnissen bereits (bei mir) in der siebten Zeile. Klickt man auf "Webseite mit diesem Bild" erscheint "dieters" Artikel ohne Bilder; klickt man auf "Originalgröße" kommt nur eine Fehlermeldung, so dass ich das Bild - wie es sich urheberrechtlich sauber gehörte - nicht verlinken kann. Ich habe mich daher entschlossen es nur ganz klein einzubinden, um einerseits Euch den optischen Genuss dieser Entwürfe gewähren zu können und andererseits keine urheberrechtliche Provokation zu begehen. Denn, in der Tat: Wenn man überlegt dass diese Farbgebung die Standardlackierung der Fernverkehrszüge der 70er und 80er Jahre geworden wäre dann liegt natürlich die Fragestellung, wie die Zugpferde der Bahn in diesem Gewande ausgesehen hätten, sehr, sehr nahe... :sabber:

Grüße!

Christian

------------------------------------------------------------------------------------------------
Tante Edit meint, die Illustration wurde in DSO von User "Eike" eingestellt und stamme aus der Zeitschrift "Die Bundesbahn" vom März 1987. Sie wurde dort publiziert unter dem Betreff
"Farbgebungsvorschlag im Rahmen eines Entwurfs für eine CI-Generallinie". Also nix mit 70er - aber pfeif' auf die 15 Jahre...!
Zuletzt geändert von bahngarfield am Fr 23. Mai 2014, 17:38, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“