Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Bereich für alle Themen rund um Schmalspur- und Feldbahnen aller Modellbahnhersteller und Spuren.
Benutzeravatar

Threadersteller
lernkern
EuroCity (EC)
Beiträge: 1260
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#151

Beitrag von lernkern » Fr 28. Jul 2017, 11:59

Tag zusamm.

Danke fürs die lobenden Worte.

Stefan, der Schwager hat nicht mitgebaut, er war zufällig da und musste das Richtfest mitfeiern. Wer feiert schon gern alleine?-)

Tim, jaaaa, die Bläck Fööss!

Markus, die üblichen Mauerplatten bekomme ich in Melbourne nicht oder nur sehr teuer. Also war's Zeit, was Neues zu versuchen;-)

Jandrosch, danke für den Hinweis auf die Eisenbahnstiftung, Da musste ich doch gleich mal gucken. Schöne Bilder der DEAG! Ja, schade, aber scheinbar wurde euer Treffen abgesagt. Ich hab es auf dem Schirm, man trifft sich ja immer zweimal!-))

Viele GRüße

Jörg
Es war mir eine Ehre, Mike.


Cargolino
InterRegio (IR)
Beiträge: 137
Registriert: Mi 24. Nov 2010, 11:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: überzeugter Analogfahrer
Wohnort: Kerpen
Alter: 40

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#152

Beitrag von Cargolino » Fr 28. Jul 2017, 12:24

Hallo Jörg,

mit gefällt Dein Bauernhof sehr gut, sowohl vom Stil als auch mit der Ausführung mit Kartonmauerplatten. Denke Du lehnst Dich vom Stil an die 50-60 er Jahre mit Ziegeln mit glatter Oberfläche an. Gut getroffen finde ich.
Sind die Mauerplatte mit einem Grafikprogramm selbst erstellt und auf rotem Karton ausgedruckt? Finde gut dass Du zeigst, was auch mit herkömmlichen Baustoffen im Modellbau möglich ist.
Unbedingt weiter so!

Gruß Kai-Nils
___________________________________________________________________

Es grüßt Kai-Nils

Benutzeravatar

Threadersteller
lernkern
EuroCity (EC)
Beiträge: 1260
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#153

Beitrag von lernkern » Sa 29. Jul 2017, 12:46

Hallo Kai-Nils.

Danke für das positive Feedback. Das motiviert und geht außerdem runter wie Öl!-)

Die Mauerplatten sind gekauft, es handelt sich um ein Produkt von Metcalfe.

Viele Grüße

Jörg
Es war mir eine Ehre, Mike.

Benutzeravatar

Bockerl
InterRegio (IR)
Beiträge: 138
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:39
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog (Eigenbau) oder DCC
Gleise: Roco Line / Tillig
Wohnort: Haag a. d. Amper
Alter: 48
Kontaktdaten:

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#154

Beitrag von Bockerl » So 30. Jul 2017, 19:28

Hallo Jörg,

die Mauerplatten aus Karton sind zwar ungewohntes Material, aber ich finde, sie sehen sehr gut aus. Durch die unterschiedlichen Farben der einzelnen Steine sehen die Wände recht realistisch aus.
Nur dem großen Torbogen würde ich noch eine Verblendung spendieren. Denn so, wie das jetzt gemauert ist, würde er ein statisches Problem haben :wink:

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8039
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#155

Beitrag von GSB » Mi 9. Aug 2017, 20:57

Hallo Jörg,

Dein Eigenbau-Bauernhof ist richtig gut geworden! :gfm:

Das gedruckte Mauerwerk wirkt auf den Fotos sehr realistisch, besser als manch Kunststoffplatte (wenn sie nicht farblich behandelt wurde). :wink:

Aber ich muß auch dem Alois zustimmen - der Torbogen würde so nicht stehen bleiben, außer es sind nur aufgeklebte Klinkerplatten... :redzwinker:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
lernkern
EuroCity (EC)
Beiträge: 1260
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#156

Beitrag von lernkern » Do 10. Aug 2017, 03:38

Moin.

Danke, Matthias und Alois, fürs Feedback, das freut mich!

Meint ihr mit "Verblendung" so etwas, wie über der Eingangstür?

Bild

Falls ja, dann ist es wie bei mir auch: Kommt Zeit, kommt Verblendung. :fool:

Danke für den Hinweis.

Grüße

Jörg
Es war mir eine Ehre, Mike.


Salzbahn
InterRegio (IR)
Beiträge: 127
Registriert: So 27. Dez 2015, 10:51
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: PWM
Wohnort: Wunstorf
Alter: 45

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#157

Beitrag von Salzbahn » Do 10. Aug 2017, 09:04

Mensch Jörg, tolles Projekt. Und erst die Häuser..... :hearts: :gfm:

Ich glaube ich baue auch wieder was. :redzwinker:
LG
Jens :)

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8039
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#158

Beitrag von GSB » Do 10. Aug 2017, 12:08

Hallo Jörn,

Ja aus statischen Gründen ist da so ein gemauerter Bogen (oder ein Betonsturz) erforderlich - die angeschnittenen Ziegel würden sonst einfach runterfallen... :redzwinker:

So wie über der Eingangstür und den Fenstern paßt's dann. :mrgreen:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

Benutzeravatar

kölnischwasser
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 252
Registriert: Mo 17. Jun 2013, 19:18
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Intellibox II & daisy II
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Köln
Alter: 50

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#159

Beitrag von kölnischwasser » Sa 12. Aug 2017, 10:35

Hallo Jörg (und Frank),

die Berichte über die DEAG schaue ich immer wieder gerne an; entweder hier oder auch die ausführlicheren Beschreibungen im Nachbarforum. Mittlerweile sind ja schon einige Module und Fahrzeuge zusammen gekommen :D

Der Hof sieht ja schon gut aus. Ich bin ja gespannt, wie es mit der Buurhuhziik weiter geht. Der Text Bläck Fööss hält jda ja noch so manche Anregung bereit :fool:

Benutzeravatar

Vorarlberg-Express
InterCity (IC)
Beiträge: 522
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 51

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#160

Beitrag von Vorarlberg-Express » Di 15. Aug 2017, 08:17

Hallo Jörg,

gelesen habe ich euer DEAG -Projekt schon mehrmals, aber gemeldet habe ich mich bisher nicht. Aber jetzt!
Finde ich total klasse - euer Thema und die Umsetzung.
Einlassen von Gleisen in die Pflasterung ist kein einfaches Thema, ich finde es wirkt gut. Mit der Pflasterwalze, ist das normaler lufthärtender Ton oder etwas anderes?
Ich habe auch so eine Walze mit verschiedenen Aufsätzen für verschiedene Pflastarten und Spurrillen verschiedener Spurweiten. Das gabs mal bei der Berliner Firma Woytnik. Und dazu eine lufthärtende Masse, Konsistenz so ähnlich wie FIMO. Ich habe damit mal eine Straße und einen Bahnübergang gestaltet, fand es aber schwierig, eine gute Pflasterung hinzubekommen - und bin später wieder zu Spörle Pflasterformen zurückgekehrt, auch wenn man die Übergänge dort schlecht tarnen kann.
Gerne schau ich wieder bei euch rein...

Einen schönen Tag noch

Benutzeravatar

AE-66-Stefan
InterRegio (IR)
Beiträge: 159
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 20:51
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobile Station 2
Gleise: Roco Line
Wohnort: München
Alter: 53

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#161

Beitrag von AE-66-Stefan » Mi 30. Aug 2017, 21:53

Hallo Jörg,

ich habe mit viel Spass Deinen (und Franks) DEAG Thread gelesen. Für mich (anfangs) eine eher ungewöhnliche Themenwahl :bigeek: , aber je mehr ich da gesehen habe, desto besser fand ich es. Zudem macht ihr da tollen Modellbau. :gfm:
Besonders überrascht hat mich die Vielfalt der Themen: Triebwagen umbauen, Loks umspuren, Gebäude selbst bauen, Rollmaterial lackieren, ....hechel..... :wink:
Ich bin schon gespannt wie es weitergeht und behalte die DEAG im Auge!

Grüße Stefan
Von Frundsberg nach Kaibach,

Bild

hier geht es lang: viewtopic.php?f=172&t=149409#p1689768

Benutzeravatar

Harzer_73
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 421
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 15:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21/ Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Harz & Heide

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#162

Beitrag von Harzer_73 » Mo 16. Okt 2017, 08:02

Guten Morgen Jörg,

ich hatte nach Deinem Hinweis auf diesen Thread gestern Abend Zeit, alle Beiträge zu lesen.
Ein interessantes Projekt, an dem ich dran bleiben werde.
Viel Spaß weiterhin!

Gruß
Lars :fool:
Minianlage Harz & Vorharz: viewtopic.php?f=64&t=150639

Bild


Mario Nette
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 326
Registriert: Mi 12. Aug 2015, 18:22
Steuerung: mal so/mal so
Gleise: H0 & N

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#163

Beitrag von Mario Nette » So 29. Okt 2017, 06:56

Hi Jörg,

Naaa? was macht der Bastelelan? :wink:
Dein Bauernhofselbstbau finde ich sehr gelungen. So ein Selbstbau reizt mich auch irgendwie aber da traue ich mich nicht wirklich ran...

Insgesamt ein sehr schönes, stimmiges Projekt! :gfm:

Ich gucke hier auf jeden Fall wieder rein.

Grüße,
Mario

Benutzeravatar

Threadersteller
lernkern
EuroCity (EC)
Beiträge: 1260
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#164

Beitrag von lernkern » So 29. Okt 2017, 10:29

Tag zusammen.

So, nachdem es Kleinigkeiten zu berichten gibt, will ich mich auch mal wieder melden. Erstmal vielen Dank für eure Beiträge und auch das Lob! Kritik war ja keine, oder?-)
Achja, doch: der Sturz über dem Hoftor. Der ist da noch immer nicht, kommt aber.

Zuallererst kommen aber noch ein paar (reichlich späte) Antworten.

Die Landschafts- und Gebäudebaumotivation lässt bei mir immer noch zu Wünschen übrig (Mario Nette;-), aber das wird schon wieder! Der Bauernhof ist auch mein erster Selbstbau. Die Bauweise aus Hartschaum und bedrucktem Kartong machen das Dings aber so günstig, dass es auch nicht schlimm wäre, wenn's in die Hosen geht;-). Geduld braucht man ein bisschen (gefühlte 700 Fenster ausschneiden und "verputzen").

Naja, und AE 66 Stefan, die Vielfalt der Themen macht unser Hobby doch aus, oder? Anfangen tut's mit Bausätze zusammenkleben, Loks ölen. Dann werden Decoder eingebaut und jeder entwickelt sich nach Interessen und Vorlieben weiter.
Bei den Lackierungen habe ich jetzt zweimal so ins Klo gegriffen, dass ich mich da bald nicht mehr rantraue. Hier bräuchte ich mehr Geduld!

Gerhard Vorarlbergexpress, ja das ist normaler lufthärtender Ton. Es geht besser, wie man bei Lars, dem Hrzer_73 sehen kann. Mit ein wenig Übung geht das ganz gut von der Hand.


Und jetzt die kleinen Neuigkeiten:

Momentan bastle ich wenn, dann an Fahrzeugmodellen. Und selbst da tut sich nicht viel.

Von Jörn, dem Silbergräber habe ich seine dicke Berta übernommen. Die ist zwar noch nicht fertig, fährt aber inzwischen:

Bild

So richtig rund läuft sie noch nicht, da muss ich nochmal bei. "Untenrum" ist sie eine Bemo V51/52. Gehäuse und Drehgestellblenden sind von Guido Mandorf alias Tramspotters bei Shapeways bestellt: Link. Den Rahmen der Bemolok muss man zurechtsägen, wass Jörn dankenswerterweise schon erledigt hatte.

Und noch eine Baustelle habe ich mir zugelegt.

Bild

Eine Bogie Saloon Tram aus Hobart in Tasmanien von JEM Kits. Die Straßenbahn von Hobart war meterspurig (OK, Kapspur, aber über die 67mm sehen wir mal hinweg), das passt also wie Faust auf Auge. Der Bausatz ist für einen Antrieb von Hollywoodfoundry ausgelegt, den ich mir bald mal bestellen will, damit ich da in die Pötte komme.

Momentan habe ich auch so viel Arbeit, dass ich zu gar nicht viel außer dem normalen Wahnsinn mit Familie und Haushalt komme. Das wird aber bald wieder besser;-)

So. Genug gequasselt!

Bis bald!

Jörg
Es war mir eine Ehre, Mike.

Benutzeravatar

Ralf1968
InterRegio (IR)
Beiträge: 193
Registriert: So 4. Sep 2016, 19:52
Nenngröße: N
Stromart: DC
Wohnort: Marburg
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#165

Beitrag von Ralf1968 » So 29. Okt 2017, 12:55

Hi Jörg,

mit großem Interesse verfolge ich deine Gütertram, auch wenn sie H0 ist.
Und ich weiss wie schwierig es ist sich und seiner selbst neben Familie, Arbeit und Haushalt zu motivieren ;)
Gerade wenn man gerne mehr Platz für sich und seine MoBa haben möchte, der aber nicht zur Verhandlung steht :?
Deine beiden Fahrzeug Bausätze sind echt klasse, gerade die Tram aus Down Under hat es mir angetan, die ist echt toll.
Da geht noch was und immer schön der Reihe nach, nichts muss ad hoc fertig werden.
Von mir begeisterte Grüße und bis bald
Ralf
Machen ist wie Denken, nur schwerer...

Mitglied im 1. MMFC ... (Mark Michingen Fan Club) :fool:

viewtopic.php?f=24&t=146829

viewtopic.php?f=3&t=144910

Benutzeravatar

reinout
InterCity (IC)
Beiträge: 878
Registriert: So 21. Feb 2016, 22:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus + Kippschaltern
Gleise: Peco code 75
Wohnort: Nieuwegein (NL)
Alter: 45
Kontaktdaten:

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#166

Beitrag von reinout » Mo 30. Okt 2017, 23:35

67mm, das schenken wir dir. Auch in Schmalspurmuseums werden oft Wagen und sogar Lokomotiven umgespurt weil es so eine große Vielfalt von Spurweiten gibt.... :D

Reinout
Reinout van Rees
Bau meiner Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisig, Eifel, 1970.
Ich erzähle auch Eifeler Geschichten über meine Eifelburgenbahn!

Benutzeravatar

AE-66-Stefan
InterRegio (IR)
Beiträge: 159
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 20:51
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobile Station 2
Gleise: Roco Line
Wohnort: München
Alter: 53

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#167

Beitrag von AE-66-Stefan » Mo 13. Nov 2017, 12:53

Servus Jörg,

wollte mal nachfragen was Deine Projekte machen? Hast Du den Antrieb schon bekommen? Ich bin gespannt, wie aus dem Bogie Tram Bausatz ein fahrbares Modell wird, schaut nach viel kleinteilige (fitzlige) Arbeit aus. Klebt man das zusammen oder wird gelötet?
lernkern hat geschrieben:
So 29. Okt 2017, 10:29
....

Momentan bastle ich wenn, dann an Fahrzeugmodellen. Und selbst da tut sich nicht viel.

Von Jörn, dem Silbergräber habe ich seine dicke Berta übernommen. Die ist zwar noch nicht fertig, fährt aber inzwischen:

Bild

So richtig rund läuft sie noch nicht, da muss ich nochmal bei. "Untenrum" ist sie eine Bemo V51/52. Gehäuse und Drehgestellblenden sind von Guido Mandorf alias Tramspotters bei Shapeways bestellt: Link. Den Rahmen der Bemolok muss man zurechtsägen, wass Jörn dankenswerterweise schon erledigt hatte.

Und noch eine Baustelle habe ich mir zugelegt.

Bild

Eine Bogie Saloon Tram aus Hobart in Tasmanien von JEM Kits. Die Straßenbahn von Hobart war meterspurig (OK, Kapspur, aber über die 67mm sehen wir mal hinweg), das passt also wie Faust auf Auge. Der Bausatz ist für einen Antrieb von Hollywoodfoundry ausgelegt, den ich mir bald mal bestellen will, damit ich da in die Pötte komme.
....
Grüße an die andere Seite der Welt 8)
Stefan
Von Frundsberg nach Kaibach,

Bild

hier geht es lang: viewtopic.php?f=172&t=149409#p1689768

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8039
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#168

Beitrag von GSB » Mo 13. Nov 2017, 21:34

Hallo Jörg,

Interessante Fahrzeuge :D - da bekomme ich auch gleich Lust wieder mal was am Fuhrpark zu machen... :lol:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
lernkern
EuroCity (EC)
Beiträge: 1260
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#169

Beitrag von lernkern » Di 14. Nov 2017, 01:09

Tag zusammen.

Danke für das Interesse!

Wie gesagt, im Moment bastle ich an Fahrzeugen und die sind noch dazu größtenteils normalspurig:
  • Meine Tegernseer Gumminase ist fast fertig, lediglich die oberen Spitzenlichter und die Führerstandsbeleuchtungen tun noch nicht, also muss ich da noch mal bei. Das aber gelegentlich, die Fehlerquelle glaube ich zu kennen.
  • Meine 18.620 geht wieder, muss ich aber noch zusammenbauen.
  • Meine Köf3 der TAG ist fast fertig lackiert, zurüsten, Schutzlack, Montage.
  • Meine Tegernseer 3Byge Umbauwagen will ich mit Innenbeleuchtung und Schlusslicht ausstatten, da bin ich grade dabei langsam einen Plan zu entwickeln.
  • Die dicke Berta braucht noch ein paar Schichten Lack und vermutlich einen Ersatzmotor.
  • Den Antrieb für die Hobart-Tram habe ich eben bestellt. Mr. Hollywoodfoundry sagte am Telefon, dass die Fertigung etwa vier Monate dauert. Und vorher fange ich mit dem Bausatz nicht an, denn erst wenn ich den Antrieb habe, kann ich die Bodenplatte entsprechend bearbeiten.
An Projekten, die erstmal abgearbeitet sein wollen, mangelt es nicht :D . Nur an der Landschaft und den Gebäuden hier geht halt im Moment nichts weiter.

Edit: Und selbstverständlich muss ich auch immer recht viel spielen, ääähh, Fahrbetrieb machen.

Viele Grüße

Jörg
Es war mir eine Ehre, Mike.

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8039
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#170

Beitrag von GSB » Di 14. Nov 2017, 08:04

Guten Morgen Jörg,

Hab Deine Tegernsee -Gumminase grad erst entdeckt :o - coole Sache! :lol:

So was :gfm: natürlich sehr gut! :mrgreen:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

Benutzeravatar

Claus B
InterRegio (IR)
Beiträge: 191
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:11
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC mit Intellibox und Freds
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: Ennepe Ruhr Kreis
Alter: 65

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#171

Beitrag von Claus B » Di 21. Nov 2017, 13:04

Hallo Jörg,

das ist ja wirklich große Klasse was Du hier zeigst :gfm: - vor allem Dein Fahrzeugbau hatt es mir angetan - dagegen bin ich ja Grobmotoriker.
Ich habe nun zwei Fragen an Dich -
Womit begrünst Du Büsche und Bäume?
Woher stammt das Hintergrundhaus im Kurvenmodul?
Grüße aus dem Ennepe-Ruhr Kreis
Claus B

Mein aktuelles Projekt: Schattenbahnhof! - und wie geht die Strecke im Revier weiter? Baubericht! https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=172&t=153450

Benutzeravatar

Threadersteller
lernkern
EuroCity (EC)
Beiträge: 1260
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#172

Beitrag von lernkern » Mi 22. Nov 2017, 00:44

Guten Tag

und herzlichen Dank für die netten Komplimente. Das geht doch runter wie Öl.

Claus, das Ausgangsmaterial für die Büsche sind die Noch Naturbäume.

Die färbe ich ein wenig ein, allerdings mit wasserbasierten Farben. Viel Farbe braucht es nicht, da der größte Teil vom Stamm durch Laub verdeckt wird und ich eh nur Büsche draus mache.
Dann sprühe ich das mit Klarlack ein, bis sich Tröpchen bilden und streue Grasfasern drüber.
Wenn das trocken ist, sprühe ich nochmal und streue Noch Laub drüber. Hier gefällt mir der Farbton Olvi sehr gut, aber ich mische die Farben auch ein bisschen oder mache verschiedene Büsche in verschiedenen Farben. Es geht einiges Laub wieder ab, aber es bleibt meist genug dran.

Es ist eigentlich ganz einfach, man muss sich nur mal ranwagen. Genau das dauert bei mir immer lange, das Ranwagen. So jetzt auch wieder bei den weiteren Gebäuden für die Zellstofffabrik. Oder mit dem Baum, den ich aus Litze und Draht bauen will....

Das Reliefgebäude ist von Artitec.
Die Resinbausätze machen viel Arbeit (selbst anmalen;-), aber das wollen wir doch, oder? Und das Ergebnis sind Gebäude, etwas anders als der Standard und gut aussehen tun sie auch.
Bei mir hatte sich das Resin verzogen (es ist temperaturempfindlich) und war nur wieder grade zu bekommen, indem ich Polystyrolpofile hinterklebt habe.

Viele Grüße und Danke für den Besuch auch an die stillen Mitleser!

Jörg
Es war mir eine Ehre, Mike.

Benutzeravatar

Madfatbat
InterCity (IC)
Beiträge: 697
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 21:02
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Digital Multimaus
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Niederrhein
Alter: 36
Kontaktdaten:

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#173

Beitrag von Madfatbat » Di 20. Feb 2018, 21:01

Tach Jörg,

mit Fahrzeugbau kann ich bisher noch nicht viel anfangen. Mit dem Bau deines Hofes aber schon. Mich stört an der Pappe zwar, dass man sie farblich nicht gut nacharbeiten kann aber:
Authentisch sieht er aus, der Hof :D
Und dat is' die Hauptsache!
Ich denke mit den noch kommenden Details wie Fallrohren etc, kannst Du auch einige Kanten noch verdecken und dann wirkt das Gebäude noch mehr. Allein schon die Begrünung wird Wunder wirken.

Verfolge hier weiter, das Projekt ist einfach schön und man kann sich ja so einiges auch abschauen :)

Beste Grüße,

René
Ich bin immer auf dem Teppich geblieben. Doch ich weiß: mein Teppich, der kann fliegen.

Bild

In den 50ern am Niederrhein


Cargolino
InterRegio (IR)
Beiträge: 137
Registriert: Mi 24. Nov 2010, 11:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: überzeugter Analogfahrer
Wohnort: Kerpen
Alter: 40

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#174

Beitrag von Cargolino » Mi 21. Feb 2018, 11:11

Madfatbat hat geschrieben:
Di 20. Feb 2018, 21:01


Mit dem Bau deines Hofes aber schon. Mich stört an der Pappe zwar, dass man sie farblich nicht gut nacharbeiten kann aber:
Authentisch sieht er aus, der Hof :D
Und dat is' die Hauptsache!
Ich denke mit den noch kommenden Details wie Fallrohren etc, kannst Du auch einige Kanten noch verdecken und dann wirkt das Gebäude noch mehr. Allein schon die Begrünung wird Wunder wirken.

Verfolge hier weiter, das Projekt ist einfach schön und man kann sich ja so einiges auch abschauen :)

Hallo René,

die von Jörg verwendeten Ziegel werden wohl jene mit glatter Oberfläche sein. Die würden jedenfalls zur Architektur dieser Zeit passen. Da bleibt nicht allzu viel Dreck dran hängen.
An welche Form der Alterung dachtest Du?
___________________________________________________________________

Es grüßt Kai-Nils

Benutzeravatar

Threadersteller
lernkern
EuroCity (EC)
Beiträge: 1260
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber

Re: Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

#175

Beitrag von lernkern » So 18. Mär 2018, 05:13

Moin.

Danke, René, für das Kompliment. Im Moment ruhen die Arbeiten an den Trammodulen wegen Motivationsmangel. Aber langsam, ganz langsam, kommt die Lust zu basteln zurück, und zumindest eine Grundbegrünung wäre ja eigentlich schnell gemacht... Fallrohre und Regenrinnen helfen sicher, die Kanten zu verbergen. Ich mache die aber gern ganz am Schluss erst dran - bei meinem Talent, Dinge abzubrechen;-)
lernkern hat geschrieben:
So 29. Okt 2017, 10:29
Bild
Bevor ich mit diesem Modell anfangen kann, brauche ich den passenden Antrieb. Der Herr JEM Kits (J.D. Eastaff) war hier nicht faul und hat seinem Bausatz gleich eine Bestelliste für Hollywoodfoundry (Geoff Baxter) hinzugefügt. Der Geoff hat leider gesundheitliche Probleme und nimmt im Moment keine Bestellungen an. Gott sei Dank habe ich vorher bestellt, nämlich im Oktober 2017. Meine Bestellnummer ist die 3414 und er ist jetzt bei der 3401. Das heißt es wird nicht mehr lange dauern, dann kann ich mit dem TW anfangen. Wenn ich will... :roll:

Außerdem habe ich einen Bastelbogen für einen Düwag GT6 gefunden, den ich eventuell irgendwannmal als Ausgangsbasis für einen Düwag Großraumwagen in Zweirichtungsausführung verwenden will.

Zumindest die Lust am Fahrzeugbau scheint so langsam zurückzukommen...

Viele Grüße

Jörg
Es war mir eine Ehre, Mike.

Antworten

Zurück zu „Schmalspurbahn, Feldbahn“