BaLo : der Arduino ist da, wartet nur auf 'Starthilfe' ...

Bereich für alle Themen rund um Schmalspur- und Feldbahnen aller Modellbahnhersteller und Spuren.
Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 289
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 47

Re: BaLo testet das erste mal die Drehscheibe

#51

Beitrag von joda44 » So 10. Feb 2019, 23:40

... ein nächtliches *Hallo* ins Stummi - Land!
Nachdem das mit der Drehscheibe soweit funktioniert, will das BW na klar etwas weiter geplant werden!
(ich will auf der anderen Seite der Drehscheibe ja auch mal wieder runter fahren :mrgreen: )
4 Abgänge werden es werden.
Ein 'durchfahren' wird nicht möglich sein ( voll vorbildgetreu, KHF! :mrgreen: )

Ein Lokschüppchen würd ich mir wünschen. Am liebsten 2 ständig.
Aaaaber :roll: wenn man wüsste, was man nicht weiß ?
'im Moment' würde ich den Lokschuppen zur Not hinten schräg einkürzen, qualsi als Halbrelief.
Sollte ich umziehen, würde ich die ganze Anlage zugunsten etwas Landschaft ein paar cm nach hinten verlängern - und dann wäre es Essig mit dem Relief
Der Kibri 9436 'Eschbronn' wäre schon arg knapp .. Wenn ich die Gleisverlängerung messe, hätte ich von der Wand max 20.5 cm bis zur Drehscheibe :cry:
Auch der Auhagen mit gut 17cm wäre an der Stelle zu wuchtig (?) ...
Bliebe zb der Faller 120280 mit 9,5cm - aber einständig...

Gibt's da vielleicht noch was passenderes??

Gruß
Andree

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8803
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: BaLo testet das erste mal die Drehscheibe

#52

Beitrag von GSB » Mo 11. Feb 2019, 07:44

Guten Morgen Andree,

Ja momentan bewegt sich die Drehscheibe teils noch sehr ruckartig... :?

Was den Lokschuppen angeht würde ich Dir vom Kibri abraten, der ist zu wuchtig für die Schmalspurbahn. :roll: Besser passt der Schmalspurbahn Lokschuppen von Auhagen, den könntest Du bei den kurzen Loks ggf auch vor dem Zusammenbau kürzen. :wink:

Oder schau Dir mal die diversen Köf Schuppen an - für die kurzen Loks wie bei Dir wären die ideal. :) Sind war einständig, aber Du könntest z. B. auch einen Wellblech Schuppen an einen massiven Schuppen anbauen. :wink:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 289
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 47

Re: BaLo testet das erste mal die Drehscheibe

#53

Beitrag von joda44 » Mo 11. Feb 2019, 11:58

Hallo Matthias,

ja - aber ich schiebe viel der ruckartigen Bewegung auf das Poti vom Servo - Tester. Das Ding ist bestimmt schon gute 10 Jahre alt, und hat einige Jahre sein daseins in der Bastelkiste gelegen.
Nun stellt sich natürlich zum Bestellen die Frage :
Was bestelle ich?
Vielleicht liest hier ja ein Arduino wissender mit? :charles:
Weil - es stellt sich dann zusätzlich die Frage nach der Steuerung.
Einen Drehschalter zum anwählen der Positionen ?
Einzelne Taster?

Welchen Lokschuppen von Auhagen meintest Du?Den 11 335 mit 17 Zentimetern?

Gruß
Andree

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8803
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: BaLo Drehscheibe dreht, welcher Arduino , welcher Lokschuppen?

#54

Beitrag von GSB » Mo 11. Feb 2019, 12:32

Hallo Andree,

Ja ich meinte den Auhagen 11355 "Lokschuppen für Schmalspurbahnen mit Bockkran", der ist von der Höhe der Tore wesentlich passender als der Lokschuppen von Kibri. :wink:

Könntest Du evtl auch die Seitenwand nach dem 3. Fenster absägen, Dach & Bodenplatte entsprechend kürzen.

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 289
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 47

Re: BaLo Drehscheibe dreht, welcher Arduino , welcher Lokschuppen?

#55

Beitrag von joda44 » Mo 11. Feb 2019, 14:24

Hallo Matthias,

da wollte ich den auf dem Heimweg bei Conrad rausziehen... und muss feststellen, das 'meine' Conrad Filliale seit 01.01 dicht ist :bigeek:

so'n Mist.

Gruß
Andree

Benutzeravatar

MicroBahner
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2182
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 68

Re: BaLo testet das erste mal die Drehscheibe

#56

Beitrag von MicroBahner » Mo 11. Feb 2019, 15:44

joda44 hat geschrieben:
Mo 11. Feb 2019, 11:58
Weil - es stellt sich dann zusätzlich die Frage nach der Steuerung.
Einen Drehschalter zum anwählen der Positionen ?
Einzelne Taster?
Hallo Andree,
ob Drehschalter oder Taster ist eigentlich eine reine Geschmacksfrage.
Viel brauchst Du ja nicht: Einen Arduino (UNO oder Nano), die Bedienelemente ( Taster oder Drehschalter ) und eine Stromversorgung. Das Servo braucht auf jeden Fall eine stabile 5V Versorgung.
Ob man das dann ruckelfrei hinbekommt, hängt von der Mechanik und der Qualität des Servo ab.

Benutzeravatar

MK-Matthias
InterRegio (IR)
Beiträge: 176
Registriert: So 28. Jul 2013, 12:47
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Wohnort: Castrop-Rauxel
Alter: 37

Re: BaLo Drehscheibe dreht, welcher Arduino , welcher Lokschuppen?

#57

Beitrag von MK-Matthias » Di 12. Feb 2019, 07:50

Hallo Andree. Ich nehme eigentlich nur Arduino Nano Clones, die ich direkt in China bei Aliexpress bestelle. Versand dauert zwar "ein paar" Tage, dafür gibt es aber einen gut funktionierenden Käuferschutz. Den Vorteil des Uno zum Nano erkenne zumindest ich als Laie nicht. Ganz im Gegenteil, durch seine Größe hat der Uno für mich eher Nachteile. Ob du Taster oder einen Drehschalter nimmst, ist schaltungstechnisch fast kein Unterschied.

Beim Lokschuppen würde ich dir auch den von Matthias bereits genannten Auhagen "Standard-Schmalspurschuppen" vorschlagen. Alternativ halt ein Selbstbau. :wink:
Viele Grüße
Matthias

H0e-Anlage "Am Abgrund entlang" im Treppenhaus:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=103527

Benutzeravatar

MicroBahner
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2182
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 68

Re: BaLo Drehscheibe dreht, welcher Arduino , welcher Lokschuppen?

#58

Beitrag von MicroBahner » Di 12. Feb 2019, 11:07

MK-Matthias hat geschrieben:
Di 12. Feb 2019, 07:50
Den Vorteil des Uno zum Nano erkenne zumindest ich als Laie nicht.
Rein technisch gibt's wohl auch keinen. Ist ja auch der gleiche Prozessorbaustein drauf. Von der Handhabung mag der UNO Vorteile habe: Es gibt die fertigen Shields zum einfachen draufstecken, und er hat einen integrierten Spannungsregler, um ihn mit 7-12V zu versorgen. Ansonsten ... :roll: ... hat er aus meiner Sicht eher Nachteile, speziell den Platzbedarf. Und ihm fehlen die 2 zusätzlichen Analogeingänge, die der Nano hat. Der Nano ist halt ideal um ihn auf eigenen Platinen zu verwenden.

Benutzeravatar

MK-Matthias
InterRegio (IR)
Beiträge: 176
Registriert: So 28. Jul 2013, 12:47
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Wohnort: Castrop-Rauxel
Alter: 37

Re: BaLo Drehscheibe dreht, welcher Arduino , welcher Lokschuppen?

#59

Beitrag von MK-Matthias » Di 12. Feb 2019, 11:39

Danke für die Erklärung. :D

Ok, die Spannungsversorgung wäre ja zweitrangig, da man bei der Modellbahn auch mit 7-12 Volt sowieso unterhalb der üblichen Spannung liegt. Ob man also auf 5 oder 12 V herunter regelt erscheint in meinen Augen egal zu sein.

Das der Uno zwei Analogeingänge weniger hat ist mir noch gar nicht aufgefallen...

Zumindest ich empfinde es übrigens auch noch als Vorteil des Nano, dass es dafür Halterungen gibt. Somit stehen einem die altbekannten Schraubklemmen zum Anschluss zur Verfügung.
Viele Grüße
Matthias

H0e-Anlage "Am Abgrund entlang" im Treppenhaus:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=103527

Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 289
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 47

Re: BaLo Drehscheibe dreht, welcher Arduino , welcher Lokschuppen?

#60

Beitrag von joda44 » Di 12. Feb 2019, 16:08

Hallo Franz-Peter,
Hallo Matthias,

beides finde ich interessant.
Für den Fall hier jetzt würde ich einen Uno mit Shield nehmen
https://www.ebay.de/itm/Sensor-Shield-V ... ctupt=true

https://www.ebay.de/itm/Arduino-Uno-R3- ... Sw6iZcL1UT

Sollte ja beides aus DE kommen, und zum Wochenende zum basteln dann da sein :-)
Als Steuerung würde ich wohl tatsächlich Taster nehmen -die Segmentdrehscheibe als Sinnbild ausdrucken - und die Taster dann wie beim Gleisstellbild einbauen..
Wenn ich disesen Arduino nehme, könnte ich ja 4 Servo's ansteuern?
dh - ich hätte noch 3 frei, könnte also 2 für die Türen vom Lokschuppen abzwacken. :hearts:
Hat der Arduino zufällig 8 digitale Eingänge??

Einen fragenden Gruß
Andree

Benutzeravatar

MK-Matthias
InterRegio (IR)
Beiträge: 176
Registriert: So 28. Jul 2013, 12:47
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Wohnort: Castrop-Rauxel
Alter: 37

Re: BaLo Drehscheibe dreht, welcher Arduino , welcher Lokschuppen?

#61

Beitrag von MK-Matthias » Di 12. Feb 2019, 16:38

Der Arduino reicht, den Shield brauchst du nicht. Habe den Fehler selber auch gemacht und mir Servo-Shields zum experimentieren bestellt. Die liegen nun ungenutzt in der Schublade. :lol:
Aber wenn du die Servos direkt am Arduino anschließt, ist die Programmierung für Laien viel einfacher. :wink:
Viele Grüße
Matthias

H0e-Anlage "Am Abgrund entlang" im Treppenhaus:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=103527

Benutzeravatar

MicroBahner
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2182
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 68

Re: BaLo Drehscheibe dreht, welcher Arduino , welcher Lokschuppen?

#62

Beitrag von MicroBahner » Di 12. Feb 2019, 17:51

Hallo Andree und Matthias,
Wenn ich das richtig sehe, ist das Shield. das Andree ausgesucht hat, ein reines 'Anschlußshield'. D.h. es führt nur die Pins des Arduino auf servogeeignete Stecker, so dass die Servos direkt angesteckt werden können. Es hat keine eigene Elektronik. Aus Programmsicht ist es genau so, als wenn die Servos direkt am UNO angeschlossen sind ( sind sie ja letztendlich auch :wink: ). Es unterscheidet sich also wesentlich von dem Shield, dass Matthias ursprünglich einsetzen wollte.
Was ich noch nciht gesehen habe, ob es für die Servos einen eigenen Versorgungsanschluss hat. Das wäre wichtig, denn von den 5V des Uno kann man die Servos nicht zuverlässig betreiben.
joda44 hat geschrieben:
Di 12. Feb 2019, 16:08
Wenn ich disesen Arduino nehme, könnte ich ja 4 Servo's ansteuern?
dh - ich hätte noch 3 frei, könnte also 2 für die Türen vom Lokschuppen abzwacken.
Hat der Arduino zufällig 8 digitale Eingänge??
Grundsätzlich kannst Du da auch mehr Servos ansteuern, Es hängt davon ab, was Du insgesamt anschließen willst. Der UNO hat 18 frei verwendbare digitale Anschlüsse, die wahlweise als Eingang oder als Ausgang genutzt werden können. 6 Pins davon können alternativ als analoge Eingänge genutzt werden.

Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 289
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 47

Re: BaLo Drehscheibe dreht, welcher Arduino , welcher Lokschuppen?

#63

Beitrag von joda44 » Di 12. Feb 2019, 22:12

Hallo Franz-Peter,

dann sol ich also nach einem Shield gucken, das eine zusätzliche 5V Versorgung für die Servo's hat?
Auf anhieb hab ich keines gesehen :|
Oder einfach die 5V Leitung vom Arduino zum Shield kappen, und neu einspeisen? ( selbe Masse natürlich)

Ich würde diesen Arduino dann nur für das BW nehmen.
1 Servo für die Drehscheibe
2 Servo's für die Schuppentore
Viellecht noch ein oder 2 Servos, falls ich da einen Zaun mit Tor hinbekommen sollte.
Das wäen dann 5 Taster für die Pos der Drehscheibe, 4 für Tore Lokschuppen auf,
und im extremsten Falle 2 Taster für das Zauntor...

Macht also Sinn, das erstmal zu ordern?

Gruß
Andree

Benutzeravatar

MicroBahner
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2182
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 68

Re: BaLo Drehscheibe dreht, welcher Arduino , welcher Lokschuppen?

#64

Beitrag von MicroBahner » Di 12. Feb 2019, 22:38

Hallo Andree,
kappen der 5V zum Arduino und extern einspeisen könnte eine Möglichkeit sein. Wie gut das auf dem Board geht, kann ich aber nicht beurteilen.

Von den Anschlüssen sollte das dann reichen. Wenn ich mich nicht verzählt habe, kommst Du auf max 16 Digital I/O - passt also.

Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 289
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 47

Re: BaLo Drehscheibe dreht, welcher Arduino , welcher Lokschuppen?

#65

Beitrag von joda44 » Mi 13. Feb 2019, 10:27

Guten Morgen Franz-Peter,

ich habe die beiden Kompnenten einfach mal bestellt.
Für den ersten Test mit einem Servo sollte die Konfig ja reichen...

Dann muss ich mich mal einlesen.... wie man da einen Sketch zusammenbringt.
Das wird - so wie ich das auf den ersten Blick sehe- ein herangetaste mit den einzelnen Positionen ?


Gruß
&
einen schönen Mittwoch!
Gruß
Andree

Benutzeravatar

MicroBahner
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2182
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 68

Re: BaLo Drehscheibe dreht, welcher Arduino , welcher Lokschuppen?

#66

Beitrag von MicroBahner » Mi 13. Feb 2019, 10:53

Hallo Andree,
joda44 hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 10:27
Für den ersten Test mit einem Servo sollte die Konfig ja reichen...
denke ich auch. Für einen ersten Test mit einem Servo ohne Belastung kannst Du die 5V auch noch aus dem Arduino entnehmen. Den Umbau auf externe Versorgung kannst Du dann machen wenn es 'Ernst' wird :wink: .
joda44 hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 10:27
Dann muss ich mich mal einlesen.... wie man da einen Sketch zusammenbringt.
Wie sind den deine bisherigen Vorkenntnisse? Bei meinen MobaTools ist ein ganz einfaches Beispiel dabei, wie man mit 2 Tastern ein Servo zwischen 2 Positionen hin- und herfahren kann.
joda44 hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 10:27
Das wird - so wie ich das auf den ersten Blick sehe- ein herangetaste mit den einzelnen Positionen ?
Wenn der Sketch einfach bleiben soll, und die Positionen deshalb im Sketch stehen müssen, ist das wohl so :roll: . Bei der Drehscheibe könnte es aufgrund des Getriebespiels auch sein, dass Du unterschiedliche Positionen brauchst, je nachdem von welcher Richtung du an den Gleisanschluß hinfährst. Im Gegensatz zu den Toren muss das ja doch recht genau sein. Musst Du ausprobieren.
Für den Lokschuppen von Richard (guppy6660) in seinem Bahnhof Greding habe ich die Torsteuerung so geschrieben, dass man die Endpositionen der Tore mit den Tastern am 'lebenden Objekt' einstellen kann. Das ist dann aber programmtechnisch schon etwas aufwändiger.

Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 289
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 47

Re: BaLo Drehscheibe dreht, welcher Arduino , welcher Lokschuppen?

#67

Beitrag von joda44 » Mi 13. Feb 2019, 11:20

Hallo Franz-Peter,

In Deine Tools werde ich mich dann einlesen.
Vorkenntnisse : Ich habe in der Techniker Schule mal 80535 Programmiert...

Das was ich da haben würde, wären dann 5 Taster wie im (Gleisstellbild), und hinter jedem Taster steht dann eine Position der Drehscheibe.

Was ich mich gerade Frage - muss ich eigentlich irgendwo noch einen 'Referenz Punkt' punkt definieren?
ich meine ... es sind doch Schritte, die das Servo von einem definierten punkt aus macht , zb vom Nullpunkt 20 Schritte ist pos 1, 30 Schritte ist Pos 2 usw .
Muss ich dann irgendwo noch einen Punkt Null definieren, oder ist der fix im Servo?

Gruß
Andree

Benutzeravatar

MK-Matthias
InterRegio (IR)
Beiträge: 176
Registriert: So 28. Jul 2013, 12:47
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Wohnort: Castrop-Rauxel
Alter: 37

Re: BaLo Drehscheibe dreht, welcher Arduino , welcher Lokschuppen?

#68

Beitrag von MK-Matthias » Mi 13. Feb 2019, 11:29

Nein, musst du nicht. Das Servo ermittelt seine Position über ein mitlaufendes Poti.

Meine Empfehlung wäre daher: Sketch auf den Arduino, Servo in Mittelstellung fahren, einbauen und dann langsam an die passenden Positionen herantasten. So hab ich es zumindest gemacht, Laptop stand an der Anlage und ich habe die Positionen "live" angepasst.

Denk dran, dass für den Betrieb von Servos ein separates Netzteil empfohlen wird. Masse von beiden dann entsprechend verbinden. :wink:
Viele Grüße
Matthias

H0e-Anlage "Am Abgrund entlang" im Treppenhaus:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=103527

Benutzeravatar

MicroBahner
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2182
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 68

Re: BaLo Drehscheibe dreht, welcher Arduino , welcher Lokschuppen?

#69

Beitrag von MicroBahner » Mi 13. Feb 2019, 11:30

Hallo Andree,
joda44 hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 11:20
Was ich mich gerade Frage - muss ich eigentlich irgendwo noch einen 'Referenz Punkt' punkt definieren?
ich meine ... es sind doch Schritte, die das Servo von einem definierten punkt aus macht , zb vom Nullpunkt 20 Schritte ist pos 1, 30 Schritte ist Pos 2 usw .
Da verwechselst Du jetzt Schrittmotor und Servo. Bei einem Schrittmotor wäre das so, wie Du schreibst und dann bräuchtest Du auch in der Tat einen Referenzpunkt. Ein Servo funktioniert anders, das wird absolut positioniert. Du gibst da über ein Impulssignal die absolute Position vor, zu der sich das Servo bewegen soll. Und da positioniert es dann hin, egal wo es vorher stand.

ok, Matthias war schneller :redzwinker:
joda44 hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 11:20
Vorkenntnisse : Ich habe in der Techniker Schule mal 80535 Programmiert...
vermutlich in Assembler :redzwinker: ?

Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 289
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 47

Re: BaLo Drehscheibe dreht, welcher Arduino , welcher Lokschuppen?

#70

Beitrag von joda44 » Mi 13. Feb 2019, 14:42

Hallo FanzPeter,
Hallo Matthias,

zuerstmal vielen Dank für's helfen! :hearts:
Das hat mich ja schon mal ein wenig in die Spur gebracht. Gerade was den Unterschied Servo / Schrittmotor angeht :shame: :shame:
Arduino und Servo Shield sind bestellt.
Die werde ich dann am WE gleich unter das Segment schräubseln und testen :mad:

Frage - das Servo steht doch standardmäßig beim einschalten auf Mitte?
Also sollte das auch Mitte der Segmentdrehscheibe sein, damit es nicht aneckt?

MicroBahner hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 11:30
joda44 hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 11:20
Vorkenntnisse : Ich habe in der Techniker Schule mal 80535 Programmiert...
vermutlich in Assembler :redzwinker: ?
Jau, schiebe Akku, lade Akku.... Gottogott, ist das lang her :roll:

Gruß
Andree

Benutzeravatar

MicroBahner
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2182
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 68

Re: BaLo Drehscheibe dreht, welcher Arduino , welcher Lokschuppen?

#71

Beitrag von MicroBahner » Mi 13. Feb 2019, 14:50

Hallo Andree,
joda44 hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 14:42
Frage - das Servo steht doch standardmäßig beim einschalten auf Mitte?
nein, das Servo hat keine 'Grundstellung'. Das steht einfach da, wo es beim Ausschalten auch stand. Es kann auch sein, dass es beim Einschalten der Versorgung etwas unkontrolliert 'zuckt'. Da gibt es zwar Möglichkeiten, dass weitgehnd zu unterdrücken, aber inwieweit die helfen hängt vom Servo ab. Es gibt auch welche, die da ganz 'brav' sind, und beim Einschalten keinen Mucks machen. Das musst Du ausprobieren, wie das bei deinen ist.
Wenn der Arduino dann den ersten Steuerimpuls ausgibt, wird sich das Servo mit seinem Maximaltempo dorthin bewegen. Es ist also eigentlich eine gute Idee, wenn der erste Steuerimpuls nach dem Einschalten der selbe ist wie der letzte vor dem Ausschalten 8) .
joda44 hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 14:42
Jau, schiebe Akku, lade Akku.... Gottogott, ist das lang her :roll:
Damit musst Du dich beim Arduino nicht mehr rumschlagen :D . Aber C++ will auch gelernt werden :wink: .

Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 289
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 47

Re: BaLo Drehscheibe dreht, welcher Arduino , welcher Lokschuppen?

#72

Beitrag von joda44 » Mi 13. Feb 2019, 22:23

Hallo zusammen,

Mit so toller Hilfe kann das ja nur gut werden 8)
Ich denke, Hoffe, das man den Servo auch animieren kann langsam zu fahren...

Conrad hat auch schon geliefert 8)
Fix mal die Grundplatte vom Lokschuppen aus der Packung gezerrt und aufgelegt:
Bild
Bild

Da muss ich wohl auch auf jeden Fall mit Flexgleisen ran. Und wenn ich mit die Länge vom Schweineschnäuzchen angucke, sollte ich den Schuppen auch wohl lieber nicht kürzen.
Das untere lange Gleis soll wohl auch die max Größe des BW markieren.
direkt neben den Lokschuppen dann den ( mitgelieferten) Bockkran.
Darf an das Gleis auch die Diesel - Tankstelle ? Oder muss die ans letzte Gleis?

Und - wie macht Ihr das -> den Trittschall komplett auflegen? auch unter 'das Fundament' vom Lokschuppen ( wegen der Gleishöhe)?

Gruß
Andree

Benutzeravatar

MicroBahner
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2182
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 68

Re: BaLo Drehscheibe dreht, Arduino geordert, Lokschuppen geliefert

#73

Beitrag von MicroBahner » Mi 13. Feb 2019, 22:32

Hallo Andree,
du solltest versuchen, zwischen Drehscheibe und Lokschuppen noch etwas mehr Abstand hinzubekommen, damit du die 'Kurve kriegst' von den parallelen Schuppengleisen zum Drehscheibenanschluß. So sieht das ziemlich knapp aus.
joda44 hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 22:23
Ich denke, Hoffe, das man den Servo auch animieren kann langsam zu fahren...
Dazu sind die MobaTools da :wink:

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8803
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: BaLo Drehscheibe dreht, Arduino geordert, Lokschuppen geliefert

#74

Beitrag von GSB » Mi 13. Feb 2019, 22:53

Hallo Andree,

Wenn Du den Lokschuppen nach vorne packst hättest Du doch etwas mehr Platz? :redzwinker:

Statt Flexgleis könntest Du auch mit nem passend abgelängten Stückle vom Weichen AusgleichsBogen arbeiten, das dürfte für das kurze Stückle einfacher sein. :wink:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild


Bahnbastler
InterCity (IC)
Beiträge: 882
Registriert: Di 7. Dez 2010, 00:24
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog - Digital
Gleise: Märklin C-Gleis
Deutschland

Re: BaLo Drehscheibe dreht, Arduino geordert, Lokschuppen geliefert

#75

Beitrag von Bahnbastler » Mi 13. Feb 2019, 22:59

Hallo,

ich würde mal darüber nachdenken die Drehscheibe ans Ende der Platte zu setzen und die Gleise da hin wo sie jetzt sitzt. Auf diese Weise könntest du möglicherweise Platz finden für den Lokschuppen und mehr...

Gruß
Markus
Auf dem Weg von 3-Leiter DC zu digitalen Steuerung der Loks...

Low Budget Modellbahning - so vorbildgerecht wie möglich aber "ein bisschen Spaß muss sein!!!"

Antworten

Zurück zu „Schmalspurbahn, Feldbahn“