MFX+ Nachrüstdecoder ?

Bereich für alle Themen rund um Digitaltechnik und digitale Umbauten.
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
Ezeyer
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 36
Registriert: Fr 20. Okt 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Central Station 3
Gleise: C Gleis
Wohnort: Baden-Württemberg
Deutschland

MFX+ Nachrüstdecoder ?

#1

Beitrag von Ezeyer » Di 9. Okt 2018, 14:39

Habe mir jetzt auch ein Central Station 3 geleistet und musste jetzt festellen, dass weder der mld/3 noch der msd/3 eine MFX+ Decoder ist,
d.h. die "Spielewelt" der Central Station 3 kann ich nicht nutzen, alle meine Loks haben keinen MFX+ Decoder :(

Frage: bietet Märklin wirklich keinen Nachrüstdecoder mit mfx+ (=Spielewelt) an ?
Selbst neue Lokomotiven von Maräklin, z.B, aus der Startup-Reihe haben ja keinen mfx+Decoder verbaut, sondern nur die relativ teueren Loks in der Preisklasse 200 € aufwärts :)


supermoee
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8499
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.1 GFP 3.68
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: MFX+ Nachrüstdecoder ?

#2

Beitrag von supermoee » Di 9. Okt 2018, 14:47

Ezeyer hat geschrieben:
Di 9. Okt 2018, 14:39
Frage: bietet Märklin wirklich keinen Nachrüstdecoder mit mfx+ (=Spielewelt) an ?
Selbst neue Lokomotiven von Maräklin, z.B, aus der Startup-Reihe haben ja keinen mfx+Decoder verbaut, sondern nur die relativ teueren Loks in der Preisklasse 200 € aufwärts :)
Hallo,

ja, es ist so. Eine Entscheidung der Marketingabteilung bei Märklin. Willst du mfx+, dann musst du neue, teure Lok kaufen. So kurbelt man den Lokverkauf an und schaltet den Gebrauchtmarkt aus.

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.

Benutzeravatar

digitalo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1149
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 18:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Viessmann Commander
Gleise: K & M Gleis
Wohnort: NRW/OWL
Deutschland

Re: MFX+ Nachrüstdecoder ?

#3

Beitrag von digitalo » Di 9. Okt 2018, 16:38

Hallo Stephan
supermoee hat geschrieben:
Di 9. Okt 2018, 14:47
So kurbelt man den Lokverkauf an ...
Steile These ... zumindest bei mir verfängt sie nicht und bewirkt eher das Gegenteil :fool:

Bonne Chance
digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.401, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf Märklin K-Gleis
Loks in AC: Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! mm/mfx/+ FREI!


supermoee
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8499
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.1 GFP 3.68
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: MFX+ Nachrüstdecoder ?

#4

Beitrag von supermoee » Di 9. Okt 2018, 17:11

Hallo Stephan,

So wie es aussieht, bis du für Märklin nicht das Mass der Dinge. Wie Sieber im Interview erwähnte, wo es die Wahl hat ( z.b. bei der Br42), entscheidet sich die Märklin Kundschaft für über 85% für die voll ausgestattete Variante.

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.

Benutzeravatar

digitalo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1149
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 18:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Viessmann Commander
Gleise: K & M Gleis
Wohnort: NRW/OWL
Deutschland

Re: MFX+ Nachrüstdecoder ?

#5

Beitrag von digitalo » Di 9. Okt 2018, 19:39

Abend Stephan
supermoee hat geschrieben:
Di 9. Okt 2018, 17:11
So wie es aussieht, bist du für Märklin nicht das Mass der Dinge...
Behaupte ich ja auch nicht. Ich kann aber auch sehr bequem mit diesem Status leben. Und die vielen gut gebrauchten Vitrinenmodelle ... hach es wird ja immer billiger ... die haben ja kein mfx+ :fool: . Gute Zeiten brechen an ... so scheint es :pflaster: .

:ot:
Ich frag mich, weil ja alle so auf Vollausstattung stehen, warum bei Autos gerade wieder die ohne Klimbim (Oldtimer) wieder hart im kommen sind.
Frei nach Mr. Murphy's Low: Was kaputt gehen kann ... geht auch kaputt und ist meist sehr teuer :bigeek: .
Off toppic end

Bonne Chance
digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.401, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf Märklin K-Gleis
Loks in AC: Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! mm/mfx/+ FREI!

Benutzeravatar

-me-
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4664
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 07:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2 & iTrain 4
Gleise: Dreileiter C-Gleis
Wohnort: Hamm (Westfalen)
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MFX+ Nachrüstdecoder ?

#6

Beitrag von -me- » Di 9. Okt 2018, 21:25

Habe mir jetzt auch ein Central Station 3 geleistet und musste jetzt festellen, dass weder der mld/3 noch der msd/3 eine MFX+ Decoder ist,
d.h. die "Spielewelt" der Central Station 3 kann ich nicht nutzen, alle meine Loks haben keinen MFX+ Decoder :(

Frage: bietet Märklin wirklich keinen Nachrüstdecoder mit mfx+ (=Spielewelt) an ?
Selbst neue Lokomotiven von Maräklin, z.B, aus der Startup-Reihe haben ja keinen mfx+Decoder verbaut, sondern nur die relativ teueren Loks in der Preisklasse 200 € aufwärts :)
Hallo,
die zentrale Frage ist doch: braucht man diesen Spielewelten-Mist? Meine Cs2 kann den auch, aber ich habe sie nicht gekauft, weil sie mfx+ kann, da waren andere Gründe. Auf meiner Anlage fahren momentan nicht mal mehr Sounddecoder (mein einziger ist durchgebrannt (mld))! :mrgreen:

Ich habe bisher nur 1 Erfahrung mit mfx+ und die waren nervig. Ein Kollege rief an und sagte, seine Lok wollte nicht mehr. Die Lok hatte keine Betriebsmitel mehr und es eine Fummelarbeit, der CS2 beizubringen, dass man diesen Krampf (mfx+) abschalten möchte. OK: jetzt brauch ich keine Stunde mehr, aber ich bin mir sicher, das ich mfx+ nicht brauche!

Ich denke, dass Märklin genau weis, dass mfx+ was für Enthusiasten ist und sich als freier Decoder nicht verkaufen würde. Jeder ernstzunehmende Modellbahner würde sich eher ins Knie schießen, als seine Loks mit so einem Quatsch auszurüsten, der einem die Lok im Automatikbetrieb auf einmal stilllegt, weil die Betriebsmittel leer sind.
In meinen Augen wäre mfx+ eher in der Spielewelt aufgehoben, manche Spielkinder hätten vielleicht Spaß daran Loks aufzutanken.
In meinen Augen ist mfx+ eine Funktion, die den Preis nach oben treiben soll.
Jeder, der Decoder nachrüstet, wird sich davor hüten, einen solchen Decoder zu kaufen (vermutlich sind es normale msd3 mit Sonderfunktionen, die programmiert wurden)
Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


JoMa
InterCity (IC)
Beiträge: 969
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 11:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: digital CS2
Gleise: Prototyp in M-Gleis
Wohnort: BaWü
Deutschland

Re: MFX+ Nachrüstdecoder ?

#7

Beitrag von JoMa » Di 9. Okt 2018, 22:54

Hi Michael,

ich denke, es gibt zahlreiche Dinge, die Du magst, bei denen Du aber traurig wärest, wenn sie von anderen als Mist bezeichnet würden. Ich versuche, derartige Formulierungen zu vermeiden, hatte ich zuhause mal so gelernt. Es gehört auch dazu, daß man akzeptiert, daß die eigenen Vorlieben nicht der alleinige Maßstab für ein Produkt sein können, sondern daß die Produkte einen großen Käuferkreis mit den unterschiedlichsten Bedürfnissen abdecken. Wenn Du das nicht möchtest, brauchst Du Modelle von Kleinserienherstellern oder Auftragsanfertigungen. Die wären aber ungleich teurer. Wenn also andere MoBa-Kollegen Deine Wünsche mitbezahlen, mußt Du das auch für die Kollegen tun. Damit steigen Stückzahlen und bleiben Modelle für alle erschwinglich.
Sorry, wie man mfx+ konfiguriert oder ausschaltet, steht in der Bedienungsanleitung. Des weiteren ist die Konfiguration intuitiv. Wer sich nur rudimentär mit der CS2 auskennt, findet das binnen weniger Minuten von selbst oder aber in der Bedienungsanleitung. Stunden damit zu kämpfen, da fehlen mir die Worte... Da ist auch nichts Fummelei. Das ist auf oberster Ebene im Dialog auswählbar und im nachfolgenden Schirm ist das Betriebsmittel nachfüllbar, aber nur, wenn man das ganze selbst eingeschaltet hat. Auch der Kollege muß den Betriebsmittelverbrauch wahrscheinlich selbst eingeschaltet haben, zumindest bei meinen Loks war der im Auslieferungszustand immer aus. Wenn ich etwas konfiguriere, sollte ich wissen, was ich tue. Deshalb im Forum wieder die nächste Großdiskussion, die wir schon so oft fruchtlos bis zum 300sten Beitag gesehen haben, entfachen, ist wirklich vertane Zeit.

Ich kaufe nicht Loks wegen mfx+, wenn es aber drin ist, ist das für mich kein Problem. Auch das Tablet, mit dem diese Zeilen entstehen, hat 10 mal mehr Funktionen, als ich brauche. Ich lasse mfx+ meist aus, aber es ist auch mal eine nette Abwechslung, wenn man es mal einschaltet und damit spielt.

Meint Stefan aus BaWü mit vielen Grüßen an Dich.


WolfiR
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 387
Registriert: Do 8. Jan 2009, 23:49
Wohnort: bei Stuttgart
Deutschland

Re: MFX+ Nachrüstdecoder ?

#8

Beitrag von WolfiR » Mi 10. Okt 2018, 00:42

Hallo,

ich hätte gern einen Porsche. Sollen wir jetzt hier über Sinn und Unsinn eines Porsches diskutieren?
Das würde genauso wenig bringen wie die Beiträge oben.

Gruß
Wolfgang

Benutzeravatar

moppe
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3627
Registriert: So 7. Aug 2011, 08:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: G&R ana/digi - Z21/Lenz/ESU
Gleise: 2L
Wohnort: Norddeutsche Halbinsel.
Kontaktdaten:
Dänemark

Re: MFX+ Nachrüstdecoder ?

#9

Beitrag von moppe » Mi 10. Okt 2018, 05:21

-me- hat geschrieben:
Di 9. Okt 2018, 21:25
die zentrale Frage ist doch: braucht man diesen Spielewelten-Mist?
Es sieht so aus......


Klaus
"Meine" Modellbahn: http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk


JoMa
InterCity (IC)
Beiträge: 969
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 11:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: digital CS2
Gleise: Prototyp in M-Gleis
Wohnort: BaWü
Deutschland

Re: MFX+ Nachrüstdecoder ?

#10

Beitrag von JoMa » Mi 10. Okt 2018, 06:47

Ezeyer hat geschrieben:
Di 9. Okt 2018, 14:39
Frage: bietet Märklin wirklich keinen Nachrüstdecoder mit mfx+ (=Spielewelt) an ?
Selbst neue Lokomotiven von Maräklin, z.B, aus der Startup-Reihe haben ja keinen mfx+Decoder verbaut, sondern nur die relativ teueren Loks in der Preisklasse 200 € aufwärts :)
Hi Ezeyer,

bisher habe ich noch nirgends gelesen, daß Spielewelt-Decoder (mfx+) frei ohne Lok, also als Nachrüstdecoder, erhältlich sind. Da einige Kollegen diese Spielewelt nicht mögen, wie das in den obigen Beiträgen deutlich wurde, kommen solche Decoder lediglich per Bucht oder auch hier im Forum unter die Leute. Problem, wenn Du so einen Decoder kaufst, kannst Du den Sound nicht ändern und das wäre ein arger Zufall, wenn der Sound eines zufällig angebotenen Decoders auf Dein Modell passen sollte. Wobei ich schon Anfragen unter "Suche" gelesen habe, bei denen ein Kollege für sein mfx+-loses Vorgängermodell einen passenden Spielewelt-Decoder des Nachfolgemodells gesucht hat. So etwas wäre möglich.
Die Zahl der Modelle mit mfx+ nimmt bei Märklin kontinuierlich zu, besonders gerade im unteren preislichen Mittelklassesegment. StartUp ist einfach um des möglichst niedrigen Preises Willen an allen möglichen Stellen abgespeckt. Deshalb fehlt häufig mfx+. Allerdings wird auch die Mehrheit der StartUp-Käufer keine CS3 oder auch CS2 besitzen. Ich sprach von Mehrheit, nicht von Einzelfällen, da findet sich sicherlich auch irgendwo auf der Welt ein StartUpler mit einer CS3 in Goldgehäuse... Wer keine CS3/CS2 besitzt, kann Spielewelt nicht nutzen, insofern sehe ich keinen Druck Märklins zum Kauf höherwertiger Modelle, sondern eine zielgruppenorientierte Ausstattung zwecks passenden Verkaufspreises.
Schade ist aber auch, daß bei jeder Frage nach neueren Funktionalitäten, immer wieder gleiche Kollegen überhaupt die Sinnfrage stellen bishin alles niedermachen. Hätten alle Vorgängergenerationen so gedacht und sich diese notorischen Weiterentwicklungsgegner durchgesetzt, wäre der Adler niemals weiterentwickelt worden, denn damals hielten die Mahner Geschwindigkeiten über 30 km/h für gesundheitsschädlich. Der Adler wäre eine Eintagsfliege geblieben, Eisenbahn, also das Vorbild, hätte es nie gegeben. Vielleicht ist das ein Altemännerhobbyproblem. Bei Smartphones können nicht genug ungenutzte Funktionalitäten enthalten sein, da sind diese Verkaufsvorteile...

Viele Grüße aus BaWü, Stefan


Gleichstromer
InterCity (IC)
Beiträge: 758
Registriert: Fr 25. Aug 2017, 06:21
Deutschland

Re: MFX+ Nachrüstdecoder ?

#11

Beitrag von Gleichstromer » Mi 10. Okt 2018, 06:51

-me- hat geschrieben:
Di 9. Okt 2018, 21:25
die zentrale Frage ist doch: braucht man diesen Spielewelten-Mist? Meine Cs2 kann den auch, aber ich habe sie nicht gekauft, weil sie mfx+ kann, da waren andere Gründe. Auf meiner Anlage fahren momentan nicht mal mehr Sounddecoder (mein einziger ist durchgebrannt (mld))!
Die Frage "Braucht man" ist doch der völlig falsche Ansatz. Brauchen tun wir Luft, Wasser, ...

Wenn es Leute gibt, die mfx+ wollen und bereit sind, dafür ggf. auch mehr auszugeben, dann hat mfx+ seine Berechtigung.

Ich persönlich brauche es nicht und habe bisher auch keine Lok mit mfx+


WolfiR
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 387
Registriert: Do 8. Jan 2009, 23:49
Wohnort: bei Stuttgart
Deutschland

Re: MFX+ Nachrüstdecoder ?

#12

Beitrag von WolfiR » Mi 10. Okt 2018, 23:31

Hallo,

dann sollen doch diejenigen, denen mfx+ ein Graus ist,
mit denjenigen, die mfx+ wollen, bei gleicher Baureihe, die Decoder tauschen.

Das kann doch mit Hilfe des Forums kein Problem sein und beide sind glücklich.

(Und die Anderen ersparen sich das Lesen sinnloser Diskussionen)

Gruß
Wolfgang


Martin Lutz
ICE-Sprinter
Beiträge: 6439
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Windigipet
Gleise: Märklin K, Peco H0m
Wohnort: CH
Alter: 53
Schweiz

Re: MFX+ Nachrüstdecoder ?

#13

Beitrag von Martin Lutz » Do 11. Okt 2018, 03:19

Die Frage ist wohl:
will ich auf die fahrende Lok (oder zug) schauen, die durch die Modellandschaft fährt oder will ich dauernd auf die (falschen) Aggregate schauen auf dem LCD Display der Zentrale.

Ich bevorzuge Ersteres.

Für alle anderen: Wozu braucht ihr überhaupt eine Anlage mit Modellen? Ein Loksimulator auf dem PC würde doch reichen?!


Gleisreiniger
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert: Fr 30. Dez 2016, 09:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 3 + Rocrail
Gleise: C-Gleis
Wohnort: in Nordhessen
Alter: 52
Deutschland

Re: MFX+ Nachrüstdecoder ?

#14

Beitrag von Gleisreiniger » Do 11. Okt 2018, 09:02

Ich nutze gern beides: Zusi 3 um Lokführer zu simulieren und Modellbahn um Zügen beim Fahren von außen zu zuschauen - für mich ergänzt sich beides optimal. Und mfx+ Loks lassen sich auch problems ohne den Blick auf's Display steuern. Die Kids nutzen diesen Modus am liebsten - das nenne ich dann Nachwuchsförderung.
Gruß Stefan


supermoee
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8499
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.1 GFP 3.68
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: MFX+ Nachrüstdecoder ?

#15

Beitrag von supermoee » Do 11. Okt 2018, 10:04

Gleisreiniger hat geschrieben:
Do 11. Okt 2018, 09:02
Die Kids nutzen diesen Modus am liebsten - das nenne ich dann Nachwuchsförderung.
Hallo,

dem ist nichts hinzuzufügen. So können die Kinder auch nur mit einem Fahrkreis Spass haben, ohne eine richtige Anlage zu haben. Statt öde immer wieder im Kreis zu fahren, beschäftigen sie sich mit dem Steuern einer Dampflok so wie es auf einer echten Lok passieren würde. Das hat sogar didaktischen Spielwert. So zum Beispiel meine Töchter. Mit dem MyWorld ICE ist es nach der dritten Runde Kreisfahren langweilig. Wenn sie eine Lok vom Papa aufs Gleis bekommen, amüsieren die sich stundenlang.

Wenn ich die Gedanken weiterspinnen darf. Interessant wäre es, wenn der ganze Vorratsverbrauch Einfluss auf eine Steuerungssoftware nehmen könnte. Die Kohle geht zu Neige, die Software veranlasst einen Lokwechsel und die Lok wird ins BW gefahren und neu aufgefüllt und abgestellt, bereit für den nächsten Einsatz.

Ob das jemals so kommen wird, keine Ahnung.

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


Martin Lutz
ICE-Sprinter
Beiträge: 6439
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Windigipet
Gleise: Märklin K, Peco H0m
Wohnort: CH
Alter: 53
Schweiz

Re: MFX+ Nachrüstdecoder ?

#16

Beitrag von Martin Lutz » Do 11. Okt 2018, 11:36

supermoee hat geschrieben:
Do 11. Okt 2018, 10:04

Wenn ich die Gedanken weiterspinnen darf. Interessant wäre es, wenn der ganze Vorratsverbrauch Einfluss auf eine Steuerungssoftware nehmen könnte. Die Kohle geht zu Neige, die Software veranlasst einen Lokwechsel und die Lok wird ins BW gefahren und neu aufgefüllt und abgestellt, bereit für den nächsten Einsatz.
Das wäre dann interessant, wenn (noch weiter gespinnt) sich auch tatsächlich der Tender entleeren würde.


Gleichstromer
InterCity (IC)
Beiträge: 758
Registriert: Fr 25. Aug 2017, 06:21
Deutschland

Re: MFX+ Nachrüstdecoder ?

#17

Beitrag von Gleichstromer » Do 11. Okt 2018, 12:27

Die Lok mit sich leerendem Tender gibt es ja auch schon von Märklin.

Benutzeravatar

digitalo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1149
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 18:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Viessmann Commander
Gleise: K & M Gleis
Wohnort: NRW/OWL
Deutschland

Re: MFX+ Nachrüstdecoder ?

#18

Beitrag von digitalo » Do 11. Okt 2018, 14:19

Hallo Gleichstromer

Ich glaube ... das hat der Martin ... anders gemeint :fool:

Bonne Chance
digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.401, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf Märklin K-Gleis
Loks in AC: Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! mm/mfx/+ FREI!


Martin Lutz
ICE-Sprinter
Beiträge: 6439
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Windigipet
Gleise: Märklin K, Peco H0m
Wohnort: CH
Alter: 53
Schweiz

Re: MFX+ Nachrüstdecoder ?

#19

Beitrag von Martin Lutz » Do 11. Okt 2018, 18:44

digitalo hat geschrieben:
Do 11. Okt 2018, 14:19
Hallo Gleichstromer

Ich glaube ... das hat der Martin ... anders gemeint :fool:

Bonne Chance
Ja, ein ICE, dessen Tender sich langsam entleert und auf der Strecke liegenbleibt mit der Meldung auf der CS, dass er keine Kohle mehr hat. Oder war das, weil der Kaffee im Speisewagen ausgegangen ist...? ööhh... :fool:


OttRudi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2241
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 20:56
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 6020, CS1, CS2
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Markt Indersdorf
Deutschland

Re: MFX+ Nachrüstdecoder ?

#20

Beitrag von OttRudi » Do 11. Okt 2018, 20:57

supermoee hat geschrieben:
Do 11. Okt 2018, 10:04
Wenn ich die Gedanken weiterspinnen darf. Interessant wäre es, wenn der ganze Vorratsverbrauch Einfluss auf eine Steuerungssoftware nehmen könnte. Die Kohle geht zu Neige, die Software veranlasst einen Lokwechsel und die Lok wird ins BW gefahren und neu aufgefüllt und abgestellt, bereit für den nächsten Einsatz.
Ob das jemals so kommen wird, keine Ahnung.
Ist nur eine Frage der Zeit. Wenn MäTrix schlau ist, dann würden Sie so eine Weiterentwicklung unterstützen.
Viele Grüße, Rüdiger

Bild

Benutzeravatar

-me-
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4664
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 07:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2 & iTrain 4
Gleise: Dreileiter C-Gleis
Wohnort: Hamm (Westfalen)
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MFX+ Nachrüstdecoder ?

#21

Beitrag von -me- » Do 11. Okt 2018, 22:49

Wenn ich die Gedanken weiterspinnen darf. Interessant wäre es, wenn der ganze Vorratsverbrauch Einfluss auf eine Steuerungssoftware nehmen könnte. Die Kohle geht zu Neige, die Software veranlasst einen Lokwechsel und die Lok wird ins BW gefahren und neu aufgefüllt und abgestellt, bereit für den nächsten Einsatz.
Dafür müsste aber die Position der Lok und die Position des BW bekannt sein.
Und da nenne ich wieder den "Blödsinn mfx+" (schon wieder dieses Wort! :fool: ): mfx+ wird entwickelt, eine Zugverfolgung ist nicht in Sicht! :bigeek:
Die sollten ihre Programmierer mal auf die wichtigen Dinge ansetzen. :wink:
Aber Märklin will ja lieber teure Signale und Bremsmodule verkaufen. Leider geht das völlig am Trend vorbei!
Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


supermoee
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8499
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.1 GFP 3.68
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: MFX+ Nachrüstdecoder ?

#22

Beitrag von supermoee » Do 11. Okt 2018, 23:54

-me- hat geschrieben:
Do 11. Okt 2018, 22:49
Dafür müsste aber die Position der Lok und die Position des BW bekannt sein.
Hallo,

Die Position der Lok kann heute schon jede Steuerungssoftware ohne Probleme protokollunabhängig ermitteln und welche Kontakte als "Tankstelle" dienen kann heute schon in der CS2/3 definiert werden. Wo ist da das Problem?

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.

Benutzeravatar

-me-
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4664
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 07:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2 & iTrain 4
Gleise: Dreileiter C-Gleis
Wohnort: Hamm (Westfalen)
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: MFX+ Nachrüstdecoder ?

#23

Beitrag von -me- » Fr 12. Okt 2018, 16:16

Hallo Stephan,
ich habe eine Zentrale, die mfx+ versteht aber keine Zugverfolgung. Und ich habe eine Software, die zwar die Zugverfolgung kann aber kein mfx+.
Natürlich kann ich der Software beibringen, dass eine Lok im Wartungsfall ins BW fahren soll, aber das ist völlig unabhängig von mfx+, da die Software mit diesen Betriebszuständen nichts anfangen kann.
Aber warum die CS3 das nicht selbstständig? Das würde ich von einer solch modernen Zentrale erwarten.
Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


supermoee
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8499
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.1 GFP 3.68
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: MFX+ Nachrüstdecoder ?

#24

Beitrag von supermoee » Fr 12. Okt 2018, 16:59

-me- hat geschrieben:
Fr 12. Okt 2018, 16:16
Hallo Stephan,
ich habe eine Zentrale, die mfx+ versteht aber keine Zugverfolgung. Und ich habe eine Software, die zwar die Zugverfolgung kann aber kein mfx+.
Hallo,

Deswegen habe ich von Zukunft gesprochen :roll:

Ich habe sogar selbst gezweifelt, ob es jemals kommen wird :roll:

Die Kernfrage ist, was hindert eine externe Software daran, die Verbrauchsdaten eines mfx+ Dekoders zu empfangen?

Ich bin der Meinung, dass eine Zentrale nie den Komfort eines PCs erreichen wird, nicht mal eine CS3.

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.

Antworten

Zurück zu „Digital“