Zimo Dekoder Update Gerät MXULFA

Bereich für alle Themen rund um Digitaltechnik und digitale Umbauten.
Antworten

Threadersteller
Domapi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 332
Registriert: Di 22. Sep 2015, 07:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC & ESU ECOS
Gleise: Roco/Tillig/Weinert
Wohnort: Nürnberg

Zimo Dekoder Update Gerät MXULFA

#1

Beitrag von Domapi » Do 30. Aug 2018, 14:06

Nachdem ich ein paar Soundloks mit Zimodekoder besitze und ein paar Problemloks mit Zimo anstatt mit ESU ausstatten möchte, habe ich mir das MXULFA Dekoderupdategerät von Zimo zugelegt.

Leider erkennt es keine Zimo-Dekoder am Schienenanschluss weder meine beiden Soundloks von Fleischmann mit MX645 Dekodern noch die neuen Zimo-Dekoder, die über einen ESU-Prüfstand am Schienenanschluss angeschlossen sind.
Das mxulfa hat den aktuellsten Firmwarestand.

Stromversorgung erfolgt über 14 V AC oder 18 V DC. Macht keinen Unterschied.

Versuche ich das mxulfa im Fahrmodus zu verwenden, wird ebenfalls kein Dekoder am Gleis erkannt, weder Zimo noch z.B. ESU. CVs Auslesen geht auch nicht.

Haben die Zimo-Experten unter Euch eine Idee, was ich hier falsch mache, oder ist das mxulfa einfach nur defekt?
Zuletzt geändert von Domapi am Do 13. Sep 2018, 19:14, insgesamt 2-mal geändert.
Der Weg ist das Ziel !

Mein noch namenloser Trennungsbahnhof: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=152275


b8541n
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 15:50
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ecos 50000
Gleise: C-Gleis

Re: Zimo Dekoder Update Gerät MXULFA defekt?

#2

Beitrag von b8541n » Do 30. Aug 2018, 14:28

Hallo,
wenn Du alles richtig verkabelt hast, klingt das nach einem klaren defekt.
Probiere mal bitte eins noch: Wenn Du einen Decoder oder eine Lok angeschlossen hast, geht die LED dann neben dem Schienenanschluss an? Wenn nicht, dann wackele mal bitte am Schienenstecker bzw. an der zugehörigen Buchse auch der Leiterplatte vom MXULFA. Geht die LED dann an?
Bei mir war es eine kalte Lötstelle an der Buchse. Kann man dann selber nachlöten oder - wenn Garantie drauf ist oder man nicht kann/möchte/darf - an Zimo schicken. Die richten das dann schnell und unkompliziert.
Ich hatte mir damals auch einen Wolf gesucht, weil es mal ging und mal nicht …

Viel Spaß und lass mal hören, woran es bei dir lag

Frank

Benutzeravatar

1001-digital
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 480
Registriert: Do 16. Jul 2015, 13:47
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: DR5000, Tran ZF5, OpenDCC Z1..
Gleise: Peco
Wohnort: Pirna
Kontaktdaten:

Re: Zimo Dekoder Update Gerät MXULFA defekt?

#3

Beitrag von 1001-digital » Do 30. Aug 2018, 15:41

Hallo,
wie hast du denn das Teil bedient? Über ZCS? Versuch am besten mal, die aktuelle Update-Datei auf den USB-Stick zu packen und das Update über die Taste zu starten. Wenn das geht, ist es wohl ein Problem bei der Verbindung MXULFA -> PC.

Viele Grüße
Carsten


aftpriv
InterCity (IC)
Beiträge: 680
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gleisbox+RocRail-RN-Node
Gleise: K-Gleis|:|(3-Leiter)
Wohnort: 636xx Hessen/Main-Kinzig-Kreis
Alter: 67

Re: Zimo Dekoder Update Gerät MXULFA defekt?

#4

Beitrag von aftpriv » Do 30. Aug 2018, 15:48

Hallo Domapi
1001-digital hat geschrieben:
Do 30. Aug 2018, 15:41
... ist es wohl ein Problem bei der Verbindung MXULFA -> PC.
Hast Du den MXULFA per USB3 am Rechner angeschlossen, steck das mal an den USB2 an (es gab in der Vergangenheit Treiberprobleme mit USB3)

Gruß
Alf
Pickel-Bahner seit 1958 / K-Gleis + ZIMO-Decoder (MX633P22/MX645P22)
RocRail (BananaPi/CAN-Transc)<->Gleisbox DCC
RocNetNode (RaspberryPi/I2C)<->Weichen,Signale,Gleisbesetztmelder
Firefox Browser + andRoc: Fahrpulte
meine Anlage: http://alfred.mist-im-msp.de/


Threadersteller
Domapi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 332
Registriert: Di 22. Sep 2015, 07:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC & ESU ECOS
Gleise: Roco/Tillig/Weinert
Wohnort: Nürnberg

Re: Zimo Dekoder Update Gerät MXULFA defekt?

#5

Beitrag von Domapi » Do 30. Aug 2018, 16:13

Sehr schön, es scheint doch einige Zimo-Anwender zu geben!

Anbei einige Antworten:

1. Die LED neben der Schienenbuchse leuchtet nicht. Sie macht auch keinen Mucks, wenn man leicht an der Buchse wackelt. Die Lötstellen sieht man durch den Plexiglasboden, allerdings sehen die nicht berauschend aus. Könnten kalte Lötstellen sein.

2. Ich betreibe das Teil ohne PC, nur mit dem USB-Stick mit aktuellen Update-Dateien. Hier wird kein Dekoder erkannt. Ebenso nicht im Fahrmodus (dann auch ohne Stick).

3. Am PC mit USB 3.0 erkennt das mxulfa die PC-Verbindung. Das scheint zu funktionieren. Nur kann halt wieder kein Dekoder erkannt werden.

Habe den Händler schon angeschrieben. Scheint mir ein Umtausch zu werden.
Der Weg ist das Ziel !

Mein noch namenloser Trennungsbahnhof: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=152275


b8541n
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 15:50
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ecos 50000
Gleise: C-Gleis

Re: Zimo Dekoder Update Gerät MXULFA defekt?

#6

Beitrag von b8541n » Do 30. Aug 2018, 18:24

Hallo,
wenn die LED neben der Buchse vom Schienenanschluss nicht leuchtet, dann gibt es auch keinen Kontakt zwischen MXULFA und Decoder. Du kannst, um ganz sicher zu gehen, noch mal die Spannung am Schienenanschluss direkt messen. Ich fürchte, da kommen 0,0V an.
Aber mach Dir nicht so viel Arbeit, man kann da eigentlich fast nichts falsch machen und es sieht tatsächlich nach einem Defekt aus - umtauschen oder zu Zimo schicken und fertig :-)
Viele Grüße - Frank


Threadersteller
Domapi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 332
Registriert: Di 22. Sep 2015, 07:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC & ESU ECOS
Gleise: Roco/Tillig/Weinert
Wohnort: Nürnberg

Re: Zimo Dekoder Update Gerät MXULFA defekt?

#7

Beitrag von Domapi » Fr 31. Aug 2018, 15:17

Der Zimo Programmer ging heute zurück zum Händler.
Da habe ich wohl ein Montagsmodell erwischt :evil: .

Habe es immerhin geschafft „zu Fuß“ (ohne Programmiergerät) zwei Problemloks zu bändigen. Ist halt etwas unkomfortabler.
Eine Brawa S2/6 und eine Brawa V236 laufen jetzt butterweich, ABC-Bremsen klappt perfekt.

Werde wohl in Zukunft mehr Zimos verbauen.
Der Weg ist das Ziel !

Mein noch namenloser Trennungsbahnhof: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=152275

Benutzeravatar

1001-digital
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 480
Registriert: Do 16. Jul 2015, 13:47
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: DR5000, Tran ZF5, OpenDCC Z1..
Gleise: Peco
Wohnort: Pirna
Kontaktdaten:

Re: Zimo Dekoder Update Gerät MXULFA defekt?

#8

Beitrag von 1001-digital » Fr 31. Aug 2018, 19:06

Hallo Domapi,
guter Plan. Die Zimos können viel und laufen gut, ich setz die ebenfalls sehr gern ein. Beim Updaten von sehr alten Firmware-Versionen hatte ich aber manchmal das Problem, dass die Decoder danach nicht mehr reagierten. Hier hab ich die Lösung dafür aufgeschrieben:
https://www.1001-digital.de/pages/progr ... -reset.php

Viele Grüße
Carsten


Threadersteller
Domapi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 332
Registriert: Di 22. Sep 2015, 07:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC & ESU ECOS
Gleise: Roco/Tillig/Weinert
Wohnort: Nürnberg

Re: Zimo Dekoder Update Gerät MXULFA defekt?

#9

Beitrag von Domapi » Do 13. Sep 2018, 15:43

So, habe jetzt das Ersatzgerät geliefert bekommen.

Das Updaten von Dekodern über den Stick (ohne PC) scheint zu funktionieren.

Nur mit den gängigen PC-Programmen bekomme ich keine Verbindung. Das MXULFA hängt an USB 3.0. Den Treiber vom Stick habe ich installiert. Auf dem MXULFA Display wird auch brav Rx und Tx hochgezählt. Nach einiger Zeit kommt dann leider „Verbindung fehlgeschlagen“.

Bei mir hängt das Teil am COM4, es wird auch im Gerätemanager angezeigt.

Irgendeine Idee, was hier schief läuft?
Der Weg ist das Ziel !

Mein noch namenloser Trennungsbahnhof: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=152275


b8541n
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 15:50
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ecos 50000
Gleise: C-Gleis

Re: Zimo Dekoder Update Gerät MXULFA

#10

Beitrag von b8541n » Do 13. Sep 2018, 19:32

Wie heißen denn die gängigen Programme?
Die Information wäre für eine Fehleranalyse aus der Ferne äußerst hilfreich …

Viele Grüße


Threadersteller
Domapi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 332
Registriert: Di 22. Sep 2015, 07:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC & ESU ECOS
Gleise: Roco/Tillig/Weinert
Wohnort: Nürnberg

Re: Zimo Dekoder Update Gerät MXULFA

#11

Beitrag von Domapi » Do 13. Sep 2018, 19:39

Kurzes Update:

An einem anderen PC am USB 2.0 Port funktioniert die PC-MXULFA-Verbindung, zumindest immer wieder mal. Das ist recht unbefriedigend!
Manchmal kann ich einen Dekoder mit ZCS und ZPP lesen, dann wiederum bricht der Lesevorgang mittendrin mit einer Fehlermeldung ab oder es kommt gleich zu Beginn wieder "Verbindung fehlgeschlagen".

Der Einlesevorgang dauert sehr lange. Schon ein normaler Dekoder ohne Sound braucht hierfür ewig! Da lobe ich mir den ESU-Programmierer, da geht das Lesen und Schreiben ratz-fatz!

Die zur Verfügung stehende Software ist auch nicht das Gelbe-vom-Ei. Das wurde wohl von reinen Technikern entwickelt, moderne GUIs sehen anders aus. Auch hier ist der ESU-Lokprogrammer um einiges benutzerfreundlicher.

Am USB 3.0 Eingang funktioniert rein gar nichts. Das scheint ein Treiberproblem zu sein. Gibt's hierfür eine Lösung?
Ansonsten werde ich mich an Zimo direkt wenden.
Der Weg ist das Ziel !

Mein noch namenloser Trennungsbahnhof: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=152275


b8541n
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 15:50
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ecos 50000
Gleise: C-Gleis

Re: Zimo Dekoder Update Gerät MXULFA

#12

Beitrag von b8541n » Do 13. Sep 2018, 20:12

Also fangen wir mal mit der Schnittstelle an:
Das MXULFA hat erst mal nur eine USB 2.0 Schnittstelle. So Dein USB-3.0 Port vollständig abwärtskompatibel ist (was er laut Spezifikation eigentlich sollte) stellt das also gar kein Problem dar und wenn es nicht funktioniert, liegt es nicht am MXULFA, sondern an Deinem PC oder dem Kabel. Prüfe also bitte auch, ob die Hardwaretreiber Deines Systems auf einem aktuellen Stand sind.
2.) Kabel
Welches Kabel benutzt Du? Vlt. eines von einem Handy oder doch ein normales Standardkabel? Manche Handyhersteller halten sich mit ihrem Ladekabel nicht an die Spezifikation. Das ist ärgerlich, aber nicht zu ändern. Falls Du also ein solches Kabel benutzt, besorge Dir ein einfaches Standardkabel oder - um alle Eventualitäten auszuschließen - kaufe eines, was von Zimo angeboten wird.
3.)Wenn Du ein normales Kabel benutzt und die Schnittstelle an Deinem Rechner absolut in Ordnung ist, dann überprüfe bitte am PC im Gerätemanager die Schnittstelleneinstellungen: Wähle erst mal nur eine Baudrate von 9600, 8 Datenbists, Parität keine, Stoppbits 1 und Flusssteuerung keine. Damit sollte es gehen.
Eigentlich funktioniert das alles recht stabil. Was die Oberflächen der Programme betrifft, so sind die mit Ausnahme von ZCS ziemlich altbacken, aber mit Ausnahme von P.F.u.Sch funktionieren sie jedoch alle. P.F.u.Sch geht unter bestimmten Konstellationen nur in der Sharewareversion mit den damit einhergehenden Einschränkungen. An dem Problemen ist Herr Sperrer aber meines Wissens nach schon dran.
Einen Vergleich mit ESU kann man da nicht anstellen. Da steckt eben eine andere Philosophie hinter. Aber das eine oder andere zu vergleichen ist letztendlich eben auch Geschmackssache. Und wie schreibst Du selbst so treffend unter Deine Beiträge? "Der Weg ist das Ziel." Man muss nur eben ankommen - und das bin ich bisher bei allem, was ich mit dem MXULFA gemacht habe...

Viel Spaß noch und viele Grüße - Frank

Noch zur Info: ich benutzte das MXULFA und die Software auf Windows 10 x64. ES funktioniert auf beiden Schnittstellen-Typen USB 2.0 und USB 3.0


nachtbahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 113
Registriert: So 13. Aug 2017, 00:53

Re: Zimo Dekoder Update Gerät MXULFA

#13

Beitrag von nachtbahner » Fr 14. Sep 2018, 00:18

Hast Du die Firmware des MXULF auf aktuellem Stand gebracht?
http://www.zimo.at/web2010/support/UpdateMXULF.htm

Ist der USB-Treiber vom Stick identisch mit dem, den Du auf der obigen Seite bekommst?

USB-Treiber deines PCs einigermaßen aktuell? Bei mir gibt es nie Probleme mit USB 3.0 und 3.1

Ist das ZCS aktuell?

Die Stromversorgung sollte schon einigermaßen stabil sein. Ich verwende dafür ein Notebooknetzteil. Davor habe ich ihn mir von der Schiene geholt. Am besten nicht unter 16 V und DC

Die CVs auslesen per POM geht minutenschnell. Der absolut gigantische Vorteil gegenüber dem ESU-Krempel ist die Echtzeitprogrammierung, vor allem per POM. Jede Änderung ist sofort hör- oder sehbar. Bei Lautstärke-Abstimmung sehr praktisch und vor allem die Dampfstoßsynchronisation geht zigmal schneller. Die Möglichkeiten mit dem ZCS sind genial. Man muss nur etwas "Gefühl" aufbringen. Knie Dich rein. Wenn Du das beherrschst, freust Du Dich über jeden Zimo-Decoder zur Abstimmung. Abgesehen davon, dass Du für Zimo mehr gute Sounds bekommst und mit den Decodern mehr Möglichkeiten hast. Von früher nur ESU geht gerade wieder einer weg, weil es für diese Lok nun einen besseren Sound für Zimo (und bald auch D&H) gibt. Jetzt habe ich nur 5 Loks mit ESU von einstmals 30 bis 40....

Gruß
Thorsten


Threadersteller
Domapi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 332
Registriert: Di 22. Sep 2015, 07:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC & ESU ECOS
Gleise: Roco/Tillig/Weinert
Wohnort: Nürnberg

Re: Zimo Dekoder Update Gerät MXULFA

#14

Beitrag von Domapi » Fr 14. Sep 2018, 06:12

Hallo Frank, hallo Thorsten,
besten Dank für eure ausführlichen Antworten!

Folgenden Stand haben wir:

- Die USB-Treiber und der MXULFA-Treiber sind auf dem neuesten Stand. Rechner ist nagelneu.
- Als Kabel benutze ich ein PS3-Controlleranschlusskabel, alternativ ein Kabel von einer alten Garmin GPS-Uhr. Bei beiden das gleiche Verhalten.
- Die Einstellungen des MXULFA-Treibers (Baud-Rate etc.) sind die Standardeinstellungen, wie sie Frank beschrieben hat.
- Auch die Software ist auf dem neuesten Stand.
- Stromversorgung erfolgt mit 18V Laptopnetzteil.

So jetzt kommt´s:
Mittlerweile funktioniert das MXULFA nicht einmal mehr offline, also ohne PC.
Nach dem Einschalten, Lok steht auf dem Gleis, will es die Fahr-CVs lesen, was nur manchmal funktioniert (wenn es klappt, ruckelt die Lok und die CVs werden ausgelesen). Klappt es nicht, dann wird "UES" im Display angezeigt, was lt. Support einen Kurzschluss am Gleis signalisiert. Dann geht gar nichts mehr. Nimmt man die Lok runter vom Gleis, so zeigt das Display weiterhin "UES". Auf der Anlage, gesteuert von einer ECOS fährt die Lok einwandfrei. Verwende ich eine andere Lok mit Zimo-Dekoder, so ist das Problem ebenso vorhanden.
Ähnlich ist es im anderen Fall, wenn die Lok erkannt wurde und ich auf FAHR-Betrieb schalte. Manchmal kann ich ein Stück fahren, dann wird wieder "UES" angezeigt. Insbesondere, wenn ich die Fahrtrichtung mit der R-Taste ändere.

Fürchte das 2. Montagsmodell geht wieder zurück, ein 3. Mal gönne ich mir noch, dann wird gewandelt.
Der Weg ist das Ziel !

Mein noch namenloser Trennungsbahnhof: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=152275


b8541n
InterRegio (IR)
Beiträge: 108
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 15:50
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ecos 50000
Gleise: C-Gleis

Re: Zimo Dekoder Update Gerät MXULFA

#15

Beitrag von b8541n » Fr 14. Sep 2018, 08:02

Hallo,
halt mal! 2 Montagsgeräte halte ich schon für sehr unwahrscheinlich.
Prüfe doch mal bitte die genaue Verkabelung am Schienenanschluss zum Programmiergleis bzw. Prüfstand. Da hat sich vermutlich irgend etwas eingeschlichen. Vlt. schaut ein Draht von irgendeiner Litze raus und berührt etwas, was es vlt. nicht sollte :P
Auch wenn Dein PC neu ist, heißt es (leider) nicht, dass die optimalen Treiber installiert sind und die Hardware absolut den Spezifikationen entspricht. (Aber das ist ein weites Feld - das sollten wir hier vlt. mal ausklammern.)
Schau erst mal nach der Verkabelung. Hast Du vlt. noch einen Decoder-Prüfstand da? - könnte auch der von ESU sein. Dann klemme den doch mal an und stecke einen Decoder dort ohne Lok ran. Da könnte man schon mal 'ne Menge Fehlerquellen ausschließen … (da z.B. auch Entstöreinrichtungen in der Lok das Ergebnis beeinflussen könnten - ist aber bewusst nur im Konjunktiv geschrieben)

Viele Grüße - Frank


nachtbahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 113
Registriert: So 13. Aug 2017, 00:53

Re: Zimo Dekoder Update Gerät MXULFA

#16

Beitrag von nachtbahner » Fr 14. Sep 2018, 09:34

b8541n hat geschrieben:
Fr 14. Sep 2018, 08:02
halt mal! 2 Montagsgeräte halte ich schon für sehr unwahrscheinlich.
Oh, man hat schon Pferde kotzen sehen. Ich sehe das zwar auch so aber wenn ich daran, denke, wieviel und was für "Sch...e am Fuß" ich schon bei technischen Problemen im meinem Leben hatte, würde mich gar nichts wundern.
Das A&O bei solchen Sachen ist er erst einmal das eingrenzen. Dazu muss man probieren, probieren. D. h. mit möglichst vielen und unterschiedlichen Komponenten. Vor allem auch möglichst vielen Loks, weil diese - wie Du schon sagtest - auch selbst oft eine Fehlerquelle sind.

Und diese Fakten dann alle mal direkt bei ZIMO vortragen. Die antworten auch schon mal nachts und am Wochenende. Bei der Wiener Elektronik-Schmiede wirkt vielleicht nicht immer alles "wie aus einem Guss" aber im Gegensatz zu ESU hat man dort schnell und auch recht innigen Kontakt. Und auch recht "offen". Da wird nicht lange um den heißen Brei herumgeredet. Vielleicht ist dort etwas mehr "Behändigkeit" mit der ganzen Materie als sonst wo geraten aber dafür ist das alles auch eine deutliche Nummer innovativer.
Mit dem MXULF hatte ich solche Probleme auch noch nie aber die eine oder andere Neuerung lief auch nicht gleich problemlos (z. B. das stabile Auslesen aller CVs per POM, was dann wohl durch das ZCS zum aufhängen des MXULF führte) oder seitdem ich in letzter Zeit fast alles per POM abstimme und dabei dann sehr hektisch hin und her stelle, hängt der sich schon mal gerne auf. Oder wenn man im ZCS in Echtzeit konfiguriet, muss man auch immer ein Auge auf den Logs haben, ob das auch wirklich so mitgeschrieben wird.
Also kurz gesagt: Man muss sich wirklich mit beschäftigen, hat dann aber als Entlohnung auch einen größeren Mehrwert. Jemand schrieb mal Zimo ist "von Nerds für Nerds". Kann man wohl so stehen lassen ;-)

Gruß
Thorsten


Threadersteller
Domapi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 332
Registriert: Di 22. Sep 2015, 07:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC & ESU ECOS
Gleise: Roco/Tillig/Weinert
Wohnort: Nürnberg

Re: Zimo Dekoder Update Gerät MXULFA

#17

Beitrag von Domapi » Fr 14. Sep 2018, 16:05

So, habe mit meinem Händler telefoniert. Das MXULFA wird erneut getauscht. Verdacht auf Wackelkontakt bei den Anschlussbuchsen.
Die scheinen mir doch recht empfindlich zu sein, was mechanische Belastung angeht. Am besten nur einmal aufstecken und dann nie wieder bewegen.

Darum wahrscheinlich auch die Abbrüche beim PC-Zugriff.

Mit einem Zimo-Techniker war ich vor einiger Zeit wegen eines Dekoderproblems im Kontakt. Ich kann nur bestätigen, sehr kompetent, lösungsorientiert und auch auskunftsfreudig.

Werde berichten, wie es weitergeht. Zumindest konnte ich eine Fleischmann P8 mit MX645 Dekoder updaten, was meine Nicht-Programmierbarkeit im POM-Mode gelöst hat.
Der Weg ist das Ziel !

Mein noch namenloser Trennungsbahnhof: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=152275


nachtbahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 113
Registriert: So 13. Aug 2017, 00:53

Re: Zimo Dekoder Update Gerät MXULFA

#18

Beitrag von nachtbahner » Fr 14. Sep 2018, 16:15

Viel Glück! Mit Deiner Signatur liegst Du ja scho mal richtig :D

Gruß
Thorsten

Benutzeravatar

digitalo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1100
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 18:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Viessmann Commander
Gleise: K & M Gleis
Wohnort: NRW/OWL

Re: Zimo Dekoder Update Gerät MXULFA

#19

Beitrag von digitalo » Sa 15. Sep 2018, 09:22

Moin Domapi

Also Deine Vermutung kann ich nicht bestätigen was die Qualität der Lötverbindungen der MXULF/A angehen. Ich habe einen der 1. Stunde und der wird bei Nichtgebrauch immer wieder in die Schachtel verpackt. Bislang, und das sind schon einige Jahre, ist noch keine Fehlfunktion aufgetreten. Mein MXULFA wird mit Schienen-Spannung über das Netzteil des ESU-Programmer betrieben. Also folgendermaßen:

- ESU-Programmer wird mit Strom versorgt
- PC-Software zum Programmer wird gestartet
- im "Lokführer" wird der Programmer auf "grün" gesetzt
- MXULFA wird gebootet

Funktioniert tadellos ... seit Jahren schon.

Bonne Chance
digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.401, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf Märklin K-Gleis
Loks in AC: Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! mm/mfx/+ FREI!

Antworten

Zurück zu „Digital“