Eine kleine Bus-Bauanleitung für Ungeübte

Bereich für alle Themen rund um Modellautos und Car-Systeme aller Hersteller und Spuren.
Antworten

Threadersteller
Modellbusfreak
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert: Do 25. Mär 2021, 14:24
Nenngröße: H0
Wohnort: Hamm/Westf.
Alter: 81
Deutschland

Eine kleine Bus-Bauanleitung für Ungeübte

#1

Beitrag von Modellbusfreak »

Hallo Busfreunde,
hier möchte ich mal zeigen, wie auch ein ungeübter Modellbastler sich Schritt für Schritt an die Herstellung eines Busmodells heranarbeiten kann.
Als Beispiel soll, wie kann es auch anders sein, ein Berline Doppeldecker aus dem Baujahr 1934 dienen, der durch seine kantige Bauweise dem Ungeübten nicht zu viel abverlangt.
Am Anfang steht eine Zeichnung mit allen Außenmaßen. Danach werden aus 1mm Plastik die Außenwände und das Dach ausgeschnitten.
Bild
Bild
Die Einzelteile werden zusammengeklebt, empfehle Faller-Kleber mit Kanüle
Bild
Nach dem aushärten (über Nacht) Fenster und Konturen Anzeichnen und ausbohren/feilen. Zierleisen zuschneiden, aufkleben. Hier ist ein Schritt übersprungen: Das Fahrgestell, in diesem Fall von einem Wiking L10000, muss verkürzt, von Aufbauten und Motor befreit und eingepaßt werden.
Bild
Rohbau fast fertig
Bild
Ein früheres Modell, hier sind die Zierleisten lackiert. Werbung von Fröwis.
Bild
Diese beiden sind aus Wiking Modellen D38 entstanden. Das hat den Vorteil einer bereits vorhandenen Inneirichtung
Bild
Die Inneneirichtung musste etwas aufgebessert und fehlende Teile angefertigt werden. Die Trilexfelgen und Räder sind von Herpa
Bild
Die Fahrgestell-Unterseite mit den für Büssing typischen Achsantrieben mit Verteilergetriebe
Bild
Diese beiden Modelle sind mit den Zierleisten und Blechstreifen dem Vorbild BüD3Die36 angepaßt.
Bild
Die Lackierung erfolgt im Farbton RAL 1000, Dach grau, Zierleisten schwarz
Ohne Bus läuft alles

olli hb
InterRegio (IR)
Beiträge: 183
Registriert: Sa 17. Nov 2012, 14:57

Re: Eine kleine Bus-Bauanleitung für Ungeübte

#2

Beitrag von olli hb »

Moin,

tolle Anleitung, danke!

Kleine Frage: bist Du sicher, dass bei diesem älteren Typen die breite Motorhaube des neueren D38 passt? War die bei den 35ern und 36ern nicht schmaler?

Viele Grüße
Olli

Threadersteller
Modellbusfreak
S-Bahn (S)
Beiträge: 21
Registriert: Do 25. Mär 2021, 14:24
Nenngröße: H0
Wohnort: Hamm/Westf.
Alter: 81
Deutschland

Re: Eine kleine Bus-Bauanleitung für Ungeübte

#3

Beitrag von Modellbusfreak »

Hallo Olli,
die Motorhauben der 1934er Wagen von Daimler wirkten tasächlich schmaler, da sie fast parallel war, die von Büssing fast unverändert (etwas kürzer) wie bei den weiteren Typen (Modell mit 5 Fenstern im Unterdeck rechts), die Nachlieferung von 1935 war etwas länger (6 Fenster) und war die Basis für die Weiterentwicklung zum D38.
Schöne Grüße aus Hamm
Werner
Ohne Bus läuft alles
Antworten

Zurück zu „Modellautos und Car-System“