Seite 1 von 2

LGB temporär - neue Strecke im Garten Sommersaison 2020

Verfasst: Mo 10. Jun 2019, 19:15
von joesommer
Hallihallo,

nachdem meine Holzbodenbahn (https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=165631) in H0 und vormals auch Spur G nun ohne LGB besteht, habe ich heute mal quick and dirty im Garten aufgebaut.
Hach, das hat doch Lust auf mehr gemacht! Aus Platz- und diversen den Alltag berücksichtigenden Gründen (u.a. die Bobbycarrennstrecke entlang des Hauses) habe ich nur in R1/2 aufgebaut. Meine R3 Weichen blieben im Regal.
Gesteuert wurde per Roco WLAN Maus und Z21. Mit nur einer Lok im Betrieb völlig ausreichend, auch für die große Mallet.

Bild
Die 996001 direkt am Haus. Unsere DHH ist auf der Stirnseite von Kies umgeben. Es stört nur der Eingang, sodass ich den umfahren muss.

Bild
Hier sieht man die Umfahrung. jaja, R1 ist schon eine Qual.

Bild

Der Bauzug mit meiner ersten Lok überprüft die Strecke. Abgesehen von einigen Unebenheiten alles ok.

Bild

Der farbtreue, lokal emissionsfreie ( :) ) Personenzug warten in der Abstellung auf seinen Einsatz. Mitten auf dem Weg zum Haus. Der Postbote wird damit schon klarkommen.


Damit man auch die tollen Dampfloks "spüren" und hören kann:


Die 99 6001 zieht zwei auf dem Flohmarkt erstandene Wagen. Die habe ich zum Test fahren lassen, um zu sehen, wie mein Sohn mit der Bahn im Garten so klar kommt.


Und meine Mallet 2085, wirklich alt. Aber digitalisiert. Hat ein Schweinegeld gekostet, aber sie fährt!


und die Mallet auf Scbhubfahrt mit Bauzug entlang des Hauses:


Die Bahn wird die nächsten Tage mal stehenbleiben und sicher nach Feierabend verändert oder kurz aktiviert. Aber irgendwann an einem der nächsten WE wird sie auch wieder abgebaut. Unser Grundstück hat weniger als 350 qm Garten, da muss man leider immer wieder "umschalten". Einen festen Platz kann und wird die Bahn leider wohl nicht erhalten.

Re: LGB temporär - Pendelstrecke entlang des DHH vom Schuppen zur Terrasse

Verfasst: So 16. Jun 2019, 10:59
von JoMä
Moin Johannes,

deine LGB macht sich verdammt gut im Garten! Sozusagen LGB aus Freilandhaltung...

Wenn es zu weiteren Aufbauten kommt, darfst du uns gerne daran teilhaben lassen!

Re: LGB temporär - Pendelstrecke entlang des DHH vom Schuppen zur Terrasse

Verfasst: Mo 24. Jun 2019, 12:18
von KleTho
Die macht ja mächtig Sound :gfm: !

Re: LGB temporär - Pendelstrecke entlang des DHH vom Schuppen zur Terrasse

Verfasst: Mo 15. Jul 2019, 10:17
von joesommer
Ja, wenn ich mal wieder LGB mit Sound fahre, dann finde ich die H0 Soundlok echt putzig... Aber das darf man nicht miteinander vergleichen, das ist Physik...

Meine Schienenreingungslok ist leider mit einem Lagerschaden in der Heimwerkstatt. Die Ersatzachse (Putzachse) kostet als Ersatzteil schlappe 40€, ich hab mal das Kugellager weggeflexst und mir für sagenhafte 2,67€ ein Ersatzlager bestellt. Wenn sie wieder fährt, kann ich draußen auch wieder Betrieb machen, im Moment ruht die Bahn...

Re: LGB temporär - Pendelstrecke entlang des DHH vom Schuppen zur Terrasse

Verfasst: Fr 9. Aug 2019, 19:27
von joesommer
Die Bahn steht weiter im Garten, weil es so gutes Wetter bei mir zu Hause anhaltend hat. Mein Sohn ist begeistert. Er differenziert mit etwas über 2 Jahren: "große Tutu" = LGB, "kleine Tutu" = H0 :D :D :D
Dieselloks interessieren ihn nicht, wenn es nach ihm geht fährt nur die große 6achsige Mallet oder die 99 6001 der Selketalbahn.

Ansonsten:
- Die Schienenreinigungslok ist gefixst.... Hab das Lager getauscht, das hat es voll gebracht!

- Strecke auf Rundkurs umgebaut... Ist zwar doof, was das Fahren angeht, weil öde, aber mit Kind einfach praktikabler.

- Und ich habe Piko R5 und R7 Kurven bestellt, ich kann die LGB R1 nicht mehr sehen. Gerade 4-Achser sehen einfach bescheiden aus!
Umbau folgt dann hoffentlich noch innerhalb dieser Saison. Bin gespannt wie ich dem größeren Platzbedarf der R5 und R7 Schienen gerecht werde.


Als letztes: Ich habe folgende neue Digitalzentrale bestellt und getestet: https://shop.md-electronics.de/digitalt ... -xpressnet

Warum? Die Z21 muss ich jedes Mal vom Boden holen, WLAN Repeater einstecken, damit die Z21 im WLAN ist, zusätzlich dazwischen nen LAN-Kabel stecken und dann die Z21 an Strom und ans Gleis bringen. Nervig. Die MZSPro benötigt mit eingebautem WLAN zwei Stecker: Gleis und Netzteilanschluss. Letzteres hatte ich passend mit 24 V 90W liegen und funktioniert. Dazu kommt: ich fahre in H0 mit 18V und mit der LGB mit 24V. Das ständige Spannungsändern ist nicht gerade komfortabel mit nur einer Zentrale.

Gesteuert wird mit der Roco WLAN Maus, direkt mit der MZSPro verbunden. Der sog. Client-Modus, d.h. die Verbindung der MZSPro als WLAN CLient innerhalb des Haus WLANs will bei mir nicht funktionieren. Ich habe allerdings ein Fritz MeshWLAN, wer weiß woran das hakt.

Die Reichweite zwischen MZSPro und der WLAN Multimaus reicht locker in meinem Garten aus. Ersteindruck: eine solide, sehr preisgünstige Zentrale, die mir bei jedem Fahrbetrieb eine Menge Verkabelungsaufwand erspart!
Fotos folgen!

Re: LGB temporär - Rundkurs im Garten; neue Digitalzentrale MD MZSPro!

Verfasst: So 11. Aug 2019, 17:47
von Waldbart
Hallo Johannes!

Ja, die LGB einfach mal "in den Garten schmeißen" macht von Zeit zu Zeit richtig Spaß. Spontan auf die Topografischen Besonderheiten des Gartens reagieren, fantasievolle Ladestellen entdecken... Dafür habe ich auch immer eine Kiste mit Gleismaterial (ja, R1) im Regal stehen.
Und Modellbahn mit Kinderaugen gesehen (und dazu noch so jungen) bringt einen manchmal wieder zur ursprünglichen Freude zurück, auch wenn man dafür wieder mal im Kreis fahren muss, weil sich die Schönheit der Rangierlogik nicht einfach so vermitteln lässt.

Hat mir sehr gefallen, Dein kleiner Streifzug in den Garten, an dem Du uns hier teilhaben lässt.

Vielen Dank und weiterhin Viel Spaß (drinnen und draußen), wünscht
Tobias, der Waldbart.

Re: LGB temporär - Rundkurs im Garten; neue Digitalzentrale MD MZSPro!

Verfasst: Di 1. Okt 2019, 11:51
von joesommer
Ja, die LGB einfach mal "in den Garten schmeißen" macht von Zeit zu Zeit richtig Spaß. Spontan auf die Topografischen Besonderheiten des Gartens reagieren, fantasievolle Ladestellen entdecken... Dafür habe ich auch immer eine Kiste mit Gleismaterial (ja, R1) im Regal stehen.
Und Modellbahn mit Kinderaugen gesehen (und dazu noch so jungen) bringt einen manchmal wieder zur ursprünglichen Freude zurück, auch wenn man dafür wieder mal im Kreis fahren muss, weil sich die Schönheit der Rangierlogik nicht einfach so vermitteln lässt.
Hallo Tobias,

so ist es! Ich habe im Moment nicht eine Weiche drin. Kommt auch wieder, aber die R1 Weichen sind im Garten einfach nicht sehr überzeugend.




Habe zum baldigen Saisonende noch mal ein bisschen gefilmt.

Die V251 hatte leider einen Bumms mit dem Betonboden in meinem Schuppen. Mein Sohn wollte Eisenbahn fahren gehen... Wird durch Gehäusetausch im Winter repariert.

Viel Spaß!

Re: LGB temporär - Rundkurs im Garten; neue Digitalzentrale MD MZSPro!

Verfasst: So 20. Okt 2019, 16:46
von JoMä
Moin Johannes,

nur gut, dass ich keinen Garten habe... Wer weiß, auf was für Ideen ich sonst noch kommen würde... 8)

Re: LGB temporär - Rundkurs im Garten; neue Digitalzentrale MD MZSPro!

Verfasst: Di 22. Okt 2019, 06:29
von joesommer
Ja wer weiß was Mal kommt :)

Bei mir lag die LGB ja auch fast 20 Jahre in Kartons.

Inzwischen habe ich abgebaut, damit mein Sohn wieder seine Bobbycarstrecke hat.

Aber nächstes Frühjahr geht es wieder los...!

Re: LGB temporär - Rundkurs im Garten; neue Digitalzentrale MD MZSPro!

Verfasst: Mo 30. Mär 2020, 12:56
von joesommer
Hallo liebe LGBler und andere Interessierte,

neue Saison, neue Strecke, neue Kamera!





Habe eine wiederaufbereitete GoPro Hero 5 Session besorgt und mal direkt losgelegt. ein paar Schnitte mussten sein, denn mein kleiner Sohn wanderte mal ins Bild...

Dieses Jahr startet die Anlage mit einem Kopfbahnhof mit R1 Weichen (noch) im Carport, führt durch den hinteren Garten, am Haus entlang in den Vordergarten zu einer Endhaltestelle mit Ausweichgleis und R3 Weichen. Auf der Strecke setze ich Piko R7 als Kurven ein.

​Ich experimentiere dieses Jahr mit gebrauchten R3 Weichen, ich habe weitere neue bestellt. Geschaltet wird noch von Hand. Vielleicht bestelle ich mir ein paar Servoantriebe von MD...

​Die Strecke wird sicherlich auch noch ausgebaut, es sind noch Schienen da... :)

Re: LGB temporär - Rundkurs im Garten; neue Digitalzentrale MD MZSPro!

Verfasst: Mo 30. Mär 2020, 13:12
von KleTho
joesommer hat geschrieben: Mo 30. Mär 2020, 12:56
Super Johannes,
die Saison ist eröffnet :gfm: !

Re: LGB temporär - neue Strecke im Garten März 2020

Verfasst: Mo 18. Mai 2020, 21:11
von Waldbart
Hallo Johannes!

Bin erst jetzt wieder über Deinen Beitrag gestolpert und es freut mich, dass es auch in diesem Jahr wieder bei Dir im Garten rollt.
joesommer hat geschrieben: Mo 30. Mär 2020, 12:56 [..] Geschaltet wird noch von Hand. Vielleicht bestelle ich mir ein paar Servoantriebe von MD...

​Die Strecke wird sicherlich auch noch ausgebaut, es sind noch Schienen da... :)
Ich selber bevorzuge im Garten ganz bewusst das Schalten von Hand. Ich bin da bekennender Liebhaber des nachgebildeten Kleinbahnbetriebs, da passt es, wenn man zur entsprechenden Weiche hin läuft. Das sorgt für Bewegung und die kann ich gut gebrauchen.
Aber auch das ist natürlich Geschmackssache.

Material zum weiteren Ausbau zu haben, kann nie schaden, meine ich. :wink:

Viel Spaß weiterhin,
Tobias

Re: LGB temporär - Rundkurs im Garten; neue Digitalzentrale MD MZSPro!

Verfasst: Di 19. Mai 2020, 09:10
von MK-Matthias
joesommer hat geschrieben: Mo 30. Mär 2020, 12:56 Hallo liebe LGBler und andere Interessierte,

neue Saison, neue Strecke, neue Kamera!

[...]​

Habe eine wiederaufbereitete GoPro Hero 5 Session besorgt und mal direkt losgelegt. ein paar Schnitte mussten sein, denn mein kleiner Sohn wanderte mal ins Bild...

Dieses Jahr startet die Anlage mit einem Kopfbahnhof mit R1 Weichen (noch) im Carport, führt durch den hinteren Garten, am Haus entlang in den Vordergarten zu einer Endhaltestelle mit Ausweichgleis und R3 Weichen. Auf der Strecke setze ich Piko R7 als Kurven ein.

​Ich experimentiere dieses Jahr mit gebrauchten R3 Weichen, ich habe weitere neue bestellt. Geschaltet wird noch von Hand. Vielleicht bestelle ich mir ein paar Servoantriebe von MD...

​Die Strecke wird sicherlich auch noch ausgebaut, es sind noch Schienen da... :)
Top, das sieht doch gut aus. Der Sommer kann kommen. 8)

Aber das hier
joesommer hat geschrieben: Mo 10. Jun 2019, 19:15Unser Grundstück hat weniger als 350 qm Garten, da muss man leider immer wieder "umschalten". Einen festen Platz kann und wird die Bahn leider wohl nicht erhalten.
solltest du nochmal überdenken. Die Videos sagen für mich etwas anderes und zeigen mehr Platz als ich (fest) bebauen werde. :wink:

Re: LGB temporär - neue Strecke im Garten März 2020

Verfasst: Mi 20. Mai 2020, 13:57
von joesommer
Waldbart hat geschrieben: Mo 18. Mai 2020, 21:11
Ich selber bevorzuge im Garten ganz bewusst das Schalten von Hand. Ich bin da bekennender Liebhaber des nachgebildeten Kleinbahnbetriebs, da passt es, wenn man zur entsprechenden Weiche hin läuft. Das sorgt für Bewegung und die kann ich gut gebrauchen.
Aber auch das ist natürlich Geschmackssache.
Hallo Tobias,

ja das sehe ich bisher auch so, speziell in Punkto Einbindung meines bald 3jährigen Sohnes. Aber ausprobieren wollte ich das mal, elektrisch schalten. In H0 mag ich es mir nicht mehr ohne vorstellen. Nach fast 30 Jahren Handweichen bei der LGB...

@ Matthias

Hallo!
Ja, gedacht hab ich mir sowas auch schon mal. Aber ich kenne mich - eine fest verbaute Anlage ödet mich irgendwann an. Das jedes Mal anders aufbauen gefällt mir sehr, wobei Bewährtes natürlich wieder aufgebaut wird. Ich habe ja auch "nur" eine H0 Dachbodenbahn, die zwar längerfristig aufgebaut ist, aber immer wieder verändert wird. Mir gefällt das!

Und in meinem Garten konkurrieren viele Nutzungsvarianten - Beete mit Nutz- und Zierpflanzen, der Spielgarten mit Rasenflächen für den Sohn usw.


Beizeiten mach ich mal wieder neue Fotos, ich experimentiere im Garten gerade mit 2 R5 Weichen. Meine Güte sind die groß und elegant! Außerdem lasse ich gerade auf einigen Loks Edelstahlreifen aufziehen, die Hartverchromungen bei meinen teilweise 30 Jahre alten Achsen sind hinüber und damit die Stromaufnahme schlecht.
Zuguterletzt kommt bald eine kleine Lok dazu, ein LGBchen oder die Feldbahnlok mit Sound. Video folgt, wenn sie dann da ist :)

Re: LGB temporär - neue Strecke im Garten März 2020

Verfasst: Mi 20. Mai 2020, 14:31
von Preussenhusar
Hallo Johannes,

Da hast Du eine schöne Gartenbahn gebaut, die Filme haben mir sehr gefallen.
Ich habe zwar (noch) keinen eigenen Garten dafür, aber schnuppere auch in den Spur G Bereich herein.

Wieviele Stromeinspeisungen hast Du denn da verbaut ?

Gruß
Stefan

Re: LGB temporär - neue Strecke im Garten März 2020

Verfasst: Mi 20. Mai 2020, 21:23
von Max_S
joesommer hat geschrieben: Mo 10. Jun 2019, 19:15
Und meine Mallet 2085, wirklich alt. Aber digitalisiert. Hat ein Schweinegeld gekostet, aber sie fährt!


und die Mallet auf Scbhubfahrt mit Bauzug entlang des Hauses:

Jetzt fühl ich mich mit dem Rollmaterial von meinem Großvater (soweit ich weiß ausnahmslos älter als die Mallet) wie im Antiquariat :bigeek:

Re: LGB temporär - neue Strecke im Garten März 2020

Verfasst: Sa 23. Mai 2020, 09:19
von joesommer
Preussenhusar hat geschrieben: Mi 20. Mai 2020, 14:31 Wieviele Stromeinspeisungen hast Du denn da verbaut ?
Hallo Stefan,

eine einzige. Allerdings sind sämtliche Schienen fest verschraubt, was natürlich für die saisonal aufgebaute Projektbahn jedes Mal eine irre Arbeit ist. Ich mache das meist nach und nach in einigen Tagen oder über zwei Wochenenden.

Dummerweise habe ich auch drei Schraubentypen verbaut. Einmal die Verbinder mit jeweils 4 Innensechskantschrauben, dann Massoth Edelstahlschrauben an Massoth Verbindern und Trainline Verbinder (Massoth ähnlich) mit Edelstahlinnensechskantschrauben, leider andere Bitgröße... Das muss ich anpassen.

Ich bilde mir ein, dass zum Ende der Strecke im Vordergarten die Loks etwas langsamer fahren als in der Mitte, wo die Einspeisung liegt. Alle meine Loks sind gepuffert.
Max_S hat geschrieben: Mi 20. Mai 2020, 21:23 Jetzt fühl ich mich mit dem Rollmaterial von meinem Großvater (soweit ich weiß ausnahmslos älter als die Mallet) wie im Antiquariat
Hallo Max,
Wie meinen? Falls du dich diskriminierst fühlst - so war es nicht gemeint. Meine Mallet ist wohl aus den 80zigern und mit Abstand meine älteste LGB Lok. Die Radreifen müssen demnächst neu, die Hartverchromung ist hinüber. Außerdem fangen die Motoren leider an, sehr viel Strom aufzunehmen, was auf Kohlenstaubverklebung etc. hindeutet. Da muss ich wohl auch ran. Ersatzmotoren habe ich liegen, aber leider passen die nicht ohne zu dremeln...

Re: LGB temporär - neue Strecke im Garten März 2020

Verfasst: Sa 23. Mai 2020, 09:27
von Max_S
joesommer hat geschrieben: Sa 23. Mai 2020, 09:19
Hallo Max,
Wie meinen? Falls du dich diskriminierst fühlst - so war es nicht gemeint. Meine Mallet ist wohl aus den 80zigern und mit Abstand meine älteste LGB Lok. Die Radreifen müssen demnächst neu, die Hartverchromung ist hinüber. Außerdem fangen die Motoren leider an, sehr viel Strom aufzunehmen, was auf Kohlenstaubverklebung etc. hindeutet. Da muss ich wohl auch ran. Ersatzmotoren habe ich liegen, aber leider passen die nicht ohne zu dremeln...
Die Mallard (ziemlich sicher es war genau die) war für mich immer "die neue tolle Lok", die im Fuhrpark fehlte/noch kommen sollte (aber leider nie kam).
Ist ein bisschen komisch (für mich persönlich) das aus "die neue" eine Lok geworden ist die als besonders alt betitelt wird.

Max

Re: LGB temporär - neue Strecke im Garten Sommersaison 2020

Verfasst: Sa 21. Nov 2020, 14:11
von joesommer
So, kleiner 2020 Abschlussbericht.

Zunächst mal ein Ausblick: ab Sommer 2021 habe ich 20m mehr Gleis - Edelstahl. Spassbahngleis sei Dank :) Dafür wird die bestehende Pendelstrecke auf jeden Fall so erweitert, dass auch ein Rundkurs entsteht. Das ist für meinen Sohn wichtig. die Pendelstrecke ist zu Crash-intensiv, weil er gerne vergisst, dass die Lok vor dem Prellbock nicht automatisch hält. Außerdem habe ich 5 Servoweichendecoder bestellt, welche im neuen Jahr dann mal getestet werden sollen. Dieses Jahr kam es dazu nicht mehr.


In diesem Jahr als Lokneuanschaffung im Fuhrpark gab sich die Ehre: LGB 24141, digitalisiert bei MD mit Sound und Pufferspeicher. Die Lok wollte ich schon immer haben, irgendwann gab es sie bezahlbar bei Modell Land.



Dann wurde die Bahn sehr schön von meinem ersten Sohn mit in Beschlag genommen, der sich abzuzeichnende Nachwuchs Nr. 2 wurde ebenfalls schon antizipiert:

Bild

Bild

Bild

Keine Sorge, das echte Baby wurde dann so nicht transportiert. Nr. 1 hatte da aber noch weitere Ideen :wink:



Meine erste Lok, die kleine B-gekuppelte Schoema hatte im letzten Herbst einen Decodertotalausfall. Ich hab ihr dann einen Drive-M mit Pufferspeicher und Soundmodul von MD spendiert. Überschreitet alles mehrfach den Lokpreis, aber ich hänge halt an ihr :shock:



Ich bin ganz zufrieden, trotz Puffer hakelt die Lok aber immer wieder.


Als drittes Projekt habe ich alle meine älteren Loks, welche leider an den Radreifeneinbrenneffekte zeigten auf Edelstahlreifen umbauen lassen. Das Ergebnis lässt nicht zu wünschen übrig. Hat sich gelohnt! Sowas macht dieser nette Herr: http://www.raw-nette.de/nbahn2.htm Kann ich sehr empfehlen, ohne preislich konkret zu werden - es ist fair!

Re: LGB temporär - neue Strecke im Garten Sommersaison 2020

Verfasst: Mi 25. Nov 2020, 12:42
von Max_S
joesommer hat geschrieben: Sa 21. Nov 2020, 14:11 Die Pendelstrecke ist zu Crash-intensiv, weil er gerne vergisst, dass die Lok vor dem Prellbock nicht automatisch hält.
Wäre da nicht eine isolierte Schiene eine einfache Lösung gewesen?
So war's bei meinem Großvater auf einem "blinden" Abstellgleis, so stoppten die Züge automatisch kurz vorm Prellbock (aber gut, standen dann halt auch).
Müsste man für eine Pendelstrecke vielleicht an/abschaltbar machen (und das ist viel verlangt für eine "Grasbahn").
joesommer hat geschrieben: Sa 21. Nov 2020, 14:11 Dann wurde die Bahn sehr schön von meinem ersten Sohn mit in Beschlag genommen, der sich abzuzeichnende Nachwuchs Nr. 2 wurde ebenfalls schon antizipiert:

Bild

Bild
Der Kranwagen steht bei mir auch im Regal, kann's sein das da ein paar Aufkleber fehlen?
Meiner ist umfangreich beschriftet, und ich meine das war schon immer so (ist ~25 Jahre alt)

Ranbemerkung: Die Mallard find ich immer noch geil :hearts:
joesommer hat geschrieben: Sa 21. Nov 2020, 14:11 Meine erste Lok, die kleine B-gekuppelte Schoema hatte im letzten Herbst einen Decodertotalausfall.

Ich hab die noch nie in orange gesehen :shock:
Bild

Re: LGB temporär - neue Strecke im Garten Sommersaison 2020

Verfasst: Do 26. Nov 2020, 21:18
von Pirat-Kapitan
Max_S hat geschrieben: Mi 25. Nov 2020, 12:42 Ich hab die noch nie in orange gesehen :shock:
Moin,
die war u.a in der Bauzug-Startpackung Mitte der 1980er-Jahre enthalten. Bei mir war es auch die erste LGB Lok.

Schöne Grüße
Johannes

Re: LGB temporär - neue Strecke im Garten Sommersaison 2020

Verfasst: Fr 27. Nov 2020, 17:52
von BernhardB
Die Bilder gefallen mir gut. Sie erinnern an LGB-Werbung der 70er, so war das damals gedacht und üblich, durch den Garten, über Terrassen und Einfahrten und rund ums Haus. Die Bewegung zur ernsthaften "Gartenbahnanlage" mit einer Art Modell-Landschaft drumherum kam erst später.

Grüße,
Bernhard

Re: LGB temporär - neue Strecke im Garten Sommersaison 2020

Verfasst: Sa 28. Nov 2020, 12:34
von joesommer
Max_S hat geschrieben: Mi 25. Nov 2020, 12:42
Wäre da nicht eine isolierte Schiene eine einfache Lösung gewesen?
So war's bei meinem Großvater auf einem "blinden" Abstellgleis, so stoppten die Züge automatisch kurz vorm Prellbock (aber gut, standen dann halt auch).
Müsste man für eine Pendelstrecke vielleicht an/abschaltbar machen (und das ist viel verlangt für eine "Grasbahn").
Ja, dafür hätte ich sogar alles da. Es gab seinerzeit von Playmobil so einen großen Schalter für isolierte Abschnitte, in den 80ern. Wäre kindgerecht! Danke für die Anregung, ich überdenke das mal. Im Laufe des Jahres hat mein Sohn aber ganz gut gelernt zu bremsen.
Max_S hat geschrieben: Mi 25. Nov 2020, 12:42 Der Kranwagen steht bei mir auch im Regal, kann's sein das da ein paar Aufkleber fehlen?
Meiner ist umfangreich beschriftet, und ich meine das war schon immer so (ist ~25 Jahre alt)
Kann ich nicht viel zu sagen. Der Wagen stammt aus den 70ern oder so, er hat noch die mit dem Drehgestell festvergossene Uraltkupplung. Hab ihn mal gebraucht für 25€ erworben..
Max_S hat geschrieben: Mi 25. Nov 2020, 12:42 Ranbemerkung: Die Mallard find ich immer noch geil :hearts:
Ja, mein Sohn auch :) Sie hat auch neue Edelstahlreifen bekommen und neue Motoren. Seit dem zieht sie statt vorher bis zu 2,5 A und dann folgender Zentralenabschaltung nur noch ca. 800 mA :D
Max_S hat geschrieben: Mi 25. Nov 2020, 12:42 Ich hab die noch nie in orange gesehen :shock:
Meine Schoema ist eine Startset Schoema, sie hat weniger Details als die von dir verlinkte Variante.
BernhardB hat geschrieben: Fr 27. Nov 2020, 17:52 Die Bilder gefallen mir gut. Sie erinnern an LGB-Werbung der 70er, so war das damals gedacht und üblich, durch den Garten, über Terrassen und Einfahrten und rund ums Haus. Die Bewegung zur ernsthaften "Gartenbahnanlage" mit einer Art Modell-Landschaft drumherum kam erst später.

Grüße,
Bernhard
Ja, ist nach wie vor mein präferierter Betrieb. Eine feste Anlage ist wohl nichts für mich. In H0 ists genau so. Ein Albtraum, wenn sie dann dann mal fertig wäre :roll:

Re: LGB temporär - neue Strecke im Garten Sommersaison 2020

Verfasst: So 29. Nov 2020, 19:54
von Pirat-Kapitan
joesommer hat geschrieben: Sa 28. Nov 2020, 12:34 Eine feste Anlage ist wohl nichts für mich. In H0 ists genau so. Ein Albtraum, wenn sie dann dann mal fertig wäre :roll:
Moin,
wenn man im Winzigbahnbereich von "Teppichbahner" spricht, sollte hier wohl "Rasenbahner" ein passendes Äquivalent sein.

Schöne Grüße
Johannes

PS: so habe ich im elterlichen Garten auch angefangen, Gleise auf dem Rasen verlegt und Puffer zu den Neffen und Nichten von der Küche zum Sandkasten gefahren.

Re: LGB temporär - neue Strecke im Garten Sommersaison 2020

Verfasst: Mo 30. Nov 2020, 12:46
von Max_S
joesommer hat geschrieben: Sa 28. Nov 2020, 12:34
Max_S hat geschrieben: Mi 25. Nov 2020, 12:42
Wäre da nicht eine isolierte Schiene eine einfache Lösung gewesen?
So war's bei meinem Großvater auf einem "blinden" Abstellgleis, so stoppten die Züge automatisch kurz vorm Prellbock (aber gut, standen dann halt auch).
Müsste man für eine Pendelstrecke vielleicht an/abschaltbar machen (und das ist viel verlangt für eine "Grasbahn").
Ja, dafür hätte ich sogar alles da. Es gab seinerzeit von Playmobil so einen großen Schalter für isolierte Abschnitte, in den 80ern. Wäre kindgerecht! Danke für die Anregung, ich überdenke das mal. Im Laufe des Jahres hat mein Sohn aber ganz gut gelernt zu bremsen.
Ich weiß leider nicht wie's verkabelt war, aber mein Großvater hatte früher bei seiner Gartenbahn 4 Schalter, so das man bei der analogen Bahn die Züge im Bahnhof "anwählen" konnte.
Schalter an: Zug kriegt Strom/fährt.
Schalter aus: Zug steht.
Sowas in der Richtung hatte ich angedacht.