Meine erste Spur 1-Anlage, Eigenbau : Preuß. 4-Achser, Donnerbüchse Steuerwagen

Bereich für alle Themen rund um die Spuren 0, 1, G und größer, sowie zu Gartenbahnen aller Modellbahnhersteller.

Threadersteller
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3280
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 45
Deutschland

Re: Meine erste Spur 1 - Anlage, Eigenbau : Preuß. 4-Achser, Gepäckwagen, 2 - Achser, Mycor respingentor silvestris

#26

Beitrag von steve1964 »

Der 2 Achser hat nun heute ein komplett anderes Fahrgestell
mit Aluverstärkung, dazu seine Trittleitern, seine Untergurte
und endlich auch eine vernünftige Plattform bekommen :

-

Bild


-

Achslagerdetaillierung folgt.

VG
Steve
Zuletzt geändert von steve1964 am So 9. Aug 2020, 10:06, insgesamt 2-mal geändert.
Ich baue , also bin ich .

Benutzeravatar

Bendan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 318
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 23:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital
Gleise: K-Gleis

Re: Meine erste Spur 1 - Anlage, Eigenbau : Preussischer 4 - Achser, Gepäckwagen und 2 - Achser

#27

Beitrag von Bendan »

Hallo Steve,

schön, das du dich an Spur 1 Selbstbau versuchst, ich finde das sieht schon echt gut aus :gfm:
Was mir aufgefallen ist: Warum nimmst du Alu-Profile, die sind doch echt schlecht zu verbinden. Es gibt jede Menge Messingprofile aller Größen und Formen, die billig sind und sich total gut und stabil verlöten lassen (hab ich beispielsweise bei meiner Drehscheibe gemacht). Schau mal hier: https://www.fohrmann.com/de/werkstoffe/messingprofile/
Ich finds echt gut, das du Kinder an den Modellbau heranführst, wird leider viel zu selten gemacht :gfm:
Kennst du das schon: https://www.youtube.com/watch?v=mNxHucva40Y Projekt dann für die nächsten Jahre :baeh:

lg
Felix


Threadersteller
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3280
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 45
Deutschland

Re: Meine erste Spur 1 - Anlage, Eigenbau : Preussischer 4 - Achser, Gepäckwagen und 2 - Achser

#28

Beitrag von steve1964 »

Hallo Felix, danle für die interessanten Links !
Ja ich hatte damals, im Herbst 2019, mit den 7 x 7 Alu U - Profilen das
für mich zunächst mal Naheliegendste ( Baumarkt ) genommen,
weil sie zufällig genau die Maße der Märklin - Längsträger haben.
Zudem sind sie billig, lassen sich zwar nicht löten,
daür aber leicht bohren und verschrauben.
Hatte damals keine passenden in Messing gefunden,
denn für die preußischen 4 - Achser brauche ich zudem mehr als 500 mm,
nämlich 600 mm lang.

Ja, das wird ein richtiger Spur 1 Bastel Sommer..
VG
Steve
Ich baue , also bin ich .


Threadersteller
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3280
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 45
Deutschland

Re: Meine erste Spur 1 - Anlage, Eigenbau : Preussischer 4 - Achser, Gepäckwagen und 2 - Achser

#29

Beitrag von steve1964 »

Und endlich sind die Puffer dran.
Spax, Teller aus Karton, Hülsen aus Papier eng umrollt.
-

Bild

-

Bild

-

Bild

-

Bild

-



Übergangsbodenblech - ja woraus ist das ?

VG
Steve
Ich baue , also bin ich .


Threadersteller
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3280
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 45
Deutschland

Re: Meine erste Spur 1 - Anlage, Eigenbau : Preussischer 4 - Achser, Gepäckwagen und 2 - Achser

#30

Beitrag von steve1964 »

Der schnelle Preuße nimmt langsam Gestalt an.
Chassis ist fertig, nur Alu und 4 Lagen Karton, passt stramm
ins Profil hinein, absolut fest und belastbar.
Puffer werden noch mit Hülsen versehen bzw. verstärkt.

-

Bild

-
Beim Aufbau wird es schon schwieriger,
an die Eingangsbereiche und die daraus resultierende Dachform
kann ich mich nur langsam durch Probieren herantasten.

-


Bild

-

Der Wagen sieht hier noch etwas " hochhaxig " aus.
Hier in meiner kleinen Werkstatt läuft so Einiges nach System " try and error ".
Ich habe heute neue Drehgestelle angefertigt, mit 3 mm höherer Bohrung
für die Aufnahme der Radsatznaben. Somit sinkt der Wagen 3 mm ab.
Damit ist nun endlich auch die Pufferhöhe zu den Märklin Wagen gegeben.

Unter dem Wagenboden ist noch reichlich Spielraum für die Spurkränze.

Viele Grüße bis demnächst ...
Steve
Ich baue , also bin ich .


Threadersteller
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3280
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 45
Deutschland

Re: Meine erste Spur 1 - Anlage, Eigenbau : Preussischer 4 - Achser, Gepäckwagen und 2 - Achser

#31

Beitrag von steve1964 »

Da das Dach mit seiner Länge von immerhin 600 mm
durch die Wölbung leicht unter Spannung steht und auch beim Trocknen
des Leims keine Verwerfungen erleidet, muß die Dachgrundplatte
verstärkt werden. Dies geschieht, wie so oft, auch hier mit Aluprofilen :
Sie werden einseitig angeschliffen / aufgerauht und mit Uhu plus 300
aufgeleimt.

-
Bild

.

Das Biegen des Kartons ist eine echte Geduldsarbeit und erfordert viel
Feindosierung der Kraft, man biegt in vielen kleine Schritten an einer
Kante entlang,
und zwar von außen nach innen, d.h. zuerst die seitlichen Ränder,
da diese die größte Krümmiung von fast 90 Grad erhalten,
erst am Schluß die mItte, die ist nur leicht gewölbt.

Das Ganze immer unter Beachtung, daß keine Wellen entstehen und
keine zu großen Längsverbiegungen ( 1 - 2 mm sind ok, das kann
später durch die Montage ausgeglichen werden ).

Der Zeichenkarton wird in 3 Lagen verarbeitet und nicht über die
ganze Länge verleimt, sondern nur an den Stirnseiten.
Der Karton wird gefaltet, d.h. man erhält schöne umgebördelte
Ränder an den Längsseiten, nur die kleine letzte Kante innen
an der Unterseite wird verleimt.
-

Bild

-

Verleimt hat es nun seine Stabilität - und leider auch etwas Gewicht.
-

Bild

-

Zur Gestaltung der Nietenreihen am Längsträger und an den Seitenwänden
mußten zunächst einmal Vorversuche durchgeführt werden.
Der Vielversprechendste war - in Karton gestochen wird definitiv zu unscharf -
ein Versuch mit 8 - fach gefalteter Alufolie :

-

Bild

-
Das Werkzeug war hier ein hölzerner Schachlikspieß,
denn ein Zirkelspitze ist zu spitz und durchlöchert das Material schnell.
Die Nietenimitationen sollen ja nur geprägt werden.

Viele Grüße an alle Kollegen der großen Spur
Steve
Ich baue , also bin ich .


Threadersteller
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3280
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 45
Deutschland

Re: Meine erste Spur 1 - Anlage, Eigenbau : Preussischer 4 - Achser, Gepäckwagen und 2 - Achser

#32

Beitrag von steve1964 »

Ein kleiner Baufortschritt, das Dach hat seine Ausrundungen an den
Stirnseiten erhalten ( viel feilen ... ) und die Oberlichter.
Damit ist die Grundlage gegeben für die Anpassung der zurückgesetzten
Eingangsbereiche. Wie gesagt, ich arbeite fast ohne Bauskizzen, alles selbst
entworfen und ausprobiert.

Der Farbton RAL 6007 ist hier eingermaßen genau wiedergegeben.


-


Bild[/


Man muß schon sehr aufpassen und immer nachmessen, daß
es insgesamt nicht zu hoch wird, aber die Proportionen erscheinen mir
nun doch im Vergleich mit den Märklin 3 Achsern stimmig.

-

[url=https://abload.de/image.php?img=spur1-eigenbaupreuiscevk9u.jpg]Bild



-

Der nächste Versuch betrifft das Einfärben der Oberlichtenleiste.
Bislang hatte ich mich auch an Märklins Preußen orientiert,
hier aber ist nun festzustellen, daß Märklin durchweg alles in grau hält,
wohingegen Brawa bei seinen H0 - Modellen die Leiste farblich absetzt,
d.h. sie im gleichen Grün wie dem des Wagenkastens bringt.
Ich finde das sieht besser aus :
( Nur ein Probestück aus weißem Karton, ohne Fensterdurchbrüche )

-

Bild

-

Der nächste Bauabschnitt besteht in der Anfertigung des für die preußischen
Wagen so charakteristischen Dachaufsatzes mit den Oberlichtern.

Hier war nun fast die Grenze des für Handarbeit mir Möglichen erreicht,
denn die Seitenteile sind nur 8 mm hoch und die Oberlichter 5 mm breit.
Es bleibt also oben und unten nur 1,5 mm Kante übrig !
Die Gefahr, beim Schneiden die winzigen Stege zu durchtrennen,
ist zu groß, wenn man zuerst den 8 mm Streifen schneidet,
daher anders vorgehen :

Man muß also erst einen ca. 7 - 8 cm breiten Streifen schneiden,
um genügend Auflagefläche für das Lineal und viel Stabilität zu behalten,
die spätere Breite der Leiste, also hier 8 mm, mittig vorzeichnen,
die Fenster eintragen,
zuerst die Oberlichter ausstechen und danach ganz knapp -
mit nur ca. 1,5 mm Überstand - und einer wirklich superscharfen
Cutterklinge seeehr vorsichtig abtrennen.

Stahllineale bringen mir meiner Erfahrung nach hier nur wenig,
da sie glatt sind und leichter verrutschen können,
ich nehme ein 6 cm breites und 7 mm starkes Buchenbrett als Schneidelineal.

Das vorläufige amtliche Endergebnis sieht dann so aus :

-

Bild


-
Noch nicht lackieren, das Mattlack - Spray enthält doch mehr Feuchtigkeit
als die Farblacke, es könnte sich etwas verwerfen, daher warte ich mit
dem Mattieren nach der Montage .




Grüße bis bald
Steve
Ich baue , also bin ich .


Threadersteller
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3280
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 45
Deutschland

Re: Meine erste Spur 1 - Anlage, Eigenbau : Preuß. 4-Achser, Gepäckwagen, 2-Achser, Mycor respingentor silvestris

#33

Beitrag von steve1964 »

Bevor die Montage weitergeht,
werden erst mal Pilze gesammelt.
Wir benötigen eine spezielle Art:

Mycor respingentor silvestris ( dt .: Kleiner Pufferling ) .
-

Bild

-
bis bald...
Steve
Ich baue , also bin ich .


Todtnauerli
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:21
Nenngröße: 0e
Stromart: AC
Steuerung: Digital
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Schwarzwald
Alter: 62
Deutschland

Re: Meine erste Spur 1-Anlage, Eigenbau : Preuß. 4-Achser

#34

Beitrag von Todtnauerli »

Hallo Steve,

beindruckend deine Arbeiten an den Waggons. was mit entsprechender Kreativtät so alles darstellbar ist.
Weiter so. :gfm:

Gruß Udo
Vieles kann man ändern, manches nicht..... Besserwisser, Pufferküsser,Weichenschmierer,Nietenzähler.....


Threadersteller
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3280
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 45
Deutschland

Re: Meine erste Spur 1-Anlage, Eigenbau : Preuß. 4-Achser

#35

Beitrag von steve1964 »

Tag Udo, danke !
Hier die neueste Entwicklung - der C 4 Pr hat endlich seine
Trittbretter bekommen. Befestigung mit Paketband ( heißt das so ? )
dieses zähe, ca 1 mm starke Band ca 13 mm breit,
womit Bauelemente auf Paletten verschnürt werden ?
Es hat Riffelstruktur, läßt sich bohren, feilen,
reißt nicht so leicht, man kann es biegen so wie ich hier als Winkel
zur Trittbrettbefestigung, und kleben mit 2 Komponenten Kleber.

-


Bild


-


Bild

-

VG aus Hamburg
Steve
Ich baue , also bin ich .


Todtnauerli
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:21
Nenngröße: 0e
Stromart: AC
Steuerung: Digital
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Schwarzwald
Alter: 62
Deutschland

Re: Meine erste Spur 1-Anlage, Eigenbau : Preuß. 4-Achser

#36

Beitrag von Todtnauerli »

Hallo Steve,

geniale Idee mit dem Verzurrband. Da muß man ersteinmal drauf kommen. Stabil,dezent aussehend.
Klasse Arbeit. Der Waggon ist schon eine Augenweide. :gfm:

Gruß Udo
Vieles kann man ändern, manches nicht..... Besserwisser, Pufferküsser,Weichenschmierer,Nietenzähler.....


Threadersteller
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3280
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 45
Deutschland

Re: Meine erste Spur 1-Anlage, Eigenbau : Preuß. 4-Achser

#37

Beitrag von steve1964 »

Hallo Udo, danke ! Ich bleibe dran !
Der nächste Wagen ist eine kleine Etüde in Holzimitation -
mittels Tubenölfarben....
-

Bild


--

Bild


--

VG
Steve
Zuletzt geändert von steve1964 am Fr 31. Jul 2020, 12:35, insgesamt 1-mal geändert.
Ich baue , also bin ich .


Threadersteller
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3280
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 45
Deutschland

Re: Meine erste Spur 1-Anlage, Eigenbau : Preuß. 4-Achser

#38

Beitrag von steve1964 »

Die U - Profile an den Stirn - und Seitenwänden werden
aus 8 fach gefalteter Alufiolie erstellt.
Beim Falten Immer den Knick in die MItte legen und am
Schluß so steuern daß ein 5 mm breiter Streifen entsteht,
der letzte Faltvorgang so daß von beiden Seiten zur Mitte hin
umgebogen wird, und der Stoß der beiden Linien innen in der Rille liegt.
Ideal ist eine Linealkante, dann die Rückseite am Lineal
platt streichen, nach Aufleimen und Trocknen etwas Leim
in die Rille zur Verstärkung.
-

Bild

-


In der gleichen Art und Weise wird mit den Außenschienen für die
Schiebetüren verfahren :

-


Bild


-


Bild


-

VG
Steve
Ich baue , also bin ich .


Threadersteller
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3280
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 45
Deutschland

Re: Meine erste Spur 1-Anlage, Eigenbau : Preuß. 4-Achser

#39

Beitrag von steve1964 »

Die nächsten Arbeitsgänge :
Blech - Nähte auf das Dach setzen,
Eisenverstärkungen an die Seitenwände anbringen
( aus den o.g. gefalteten Alufolien - U Profilen )
Türgriffe anbringen und ein etwas filigraneres Sprengwerk / Untergurte
Ich kann Karton mittlerweile bis 1 mm dünn schneiden.
Hier sind es ca 3 mmm und innen mit Bambus - Zahnstochern verstärkt
( sind aus Thailand und viel feiner und stabiler als die, die man hier bekommt )

Zwischenergebnis also hier:

-

Bild

-


Bild


-


Bild


-

VG bis bald
Steve
Ich baue , also bin ich .


Todtnauerli
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:21
Nenngröße: 0e
Stromart: AC
Steuerung: Digital
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Schwarzwald
Alter: 62
Deutschland

Re: Meine erste Spur 1-Anlage, Eigenbau : Preuß. 4-Achser

#40

Beitrag von Todtnauerli »

Hallo Steve,

Top Top gebaut. Bin immer wieder von deinen Baumaterialien begeister. :gfm:

Gruß Udo
Vieles kann man ändern, manches nicht..... Besserwisser, Pufferküsser,Weichenschmierer,Nietenzähler.....


Threadersteller
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3280
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 45
Deutschland

Re: Meine erste Spur 1-Anlage, Eigenbau : Preuß. 4-Achser

#41

Beitrag von steve1964 »

Moin Udo, danke ! Hier noch mal bei Sonne :
--

Bild


--


Bild


--

Der nächste Streich ist in Arbeit :

-

Bild

Was wird das ?
-
Viele Grüße aus Hamburg
Steve
Zuletzt geändert von steve1964 am Di 4. Aug 2020, 20:56, insgesamt 1-mal geändert.
Ich baue , also bin ich .


Todtnauerli
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:21
Nenngröße: 0e
Stromart: AC
Steuerung: Digital
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Schwarzwald
Alter: 62
Deutschland

Re: Meine erste Spur 1-Anlage, Eigenbau : Preuß. 4-Achser

#42

Beitrag von Todtnauerli »

Hallo Steve,

Denke du bist am Bau des Donnerbüchsen Gepäck/Packwagen.


Gruß Udo
Vieles kann man ändern, manches nicht..... Besserwisser, Pufferküsser,Weichenschmierer,Nietenzähler.....


Threadersteller
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3280
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 45
Deutschland

Re: Meine erste Spur 1-Anlage, Eigenbau : Preuß. 4-Achser

#43

Beitrag von steve1964 »

Moin Udo, Bingo ! 100 Punkte, einlösbar in 1 Freifahrkarte
zum Spiel mit diesem im Bau befindlichem Zug hier bei mir ....
-


Bild

-
Noch vor 1 Jahr hätte ich niemals an Kartonmodellbau gedacht.....
Die Möglichkeiten faszinieren mich nun aber doch gewaltig.
VG
Steve
Ich baue , also bin ich .


Todtnauerli
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:21
Nenngröße: 0e
Stromart: AC
Steuerung: Digital
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Schwarzwald
Alter: 62
Deutschland

Re: Meine erste Spur 1-Anlage, Eigenbau : Preuß. 4-Achser

#44

Beitrag von Todtnauerli »

Moin Steve,

kann ich nachvollziehen, habe mich bei der Auswahl von 1:45 auf die Modelle aus Karton eingefuchst. ich finde das hier einfach mehr Möglichkeiten
bestehen.Bin gerade dabei den Bahnhof Eitze Hafen zu bauen.... präsentiere den Bahnhof wenn er gebaut ist. Aber vorweg sei schon gesagt absolut
megastark. Obwohl dieser ursprünglich nur für 1:160 geplant ist. für Todtnau habe ich mir ein Halbrelief Dorf von JOWI gekauft. genau so hammermäßig wie ich mir das vorgestellt habe. Beeindruckend sind die Häuser allemal durch den großen Maßstab. Hätte eigentlich schon viel früher mit Spur O (0e)
beginnen sollen.


Gruß Udo
Vieles kann man ändern, manches nicht..... Besserwisser, Pufferküsser,Weichenschmierer,Nietenzähler.....


Threadersteller
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3280
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 45
Deutschland

Re: Meine erste Spur 1-Anlage, Eigenbau : Preuß. 4-Achser

#45

Beitrag von steve1964 »

Mion Udo, habe ihn mir im Internet eben mal angesehen,
ich finde es ein echtes Schmuckstück von Nebenbahn Romantik.
In Karton kann man super Strukturen detaillieren,
einfach schichtweise in Papierstärke weiter aufkleben.
Bin z Zt. auf der Suche nach geeigneten EG - Vorbildern
für meine preußische / d.h. hier schlesische DRG - Anlage.
Meine Rase - Phase ist schon seit einiger Zeit ausgelebt.
Jetzt kommt der beschauliche Aspekt der Modellbahn, das Langsam Fahren...
Noch ein paar Impressionen aus der Hamburger Gegenwart,
d.h. der 11. Etage:
-

Bild


-
Und natürlich SIE ...

-

Bild


-
Grüße
Steve
Ich baue , also bin ich .


Todtnauerli
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 35
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:21
Nenngröße: 0e
Stromart: AC
Steuerung: Digital
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Schwarzwald
Alter: 62
Deutschland

Re: Meine erste Spur 1-Anlage, Eigenbau : Preuß. 4-Achser

#46

Beitrag von Todtnauerli »

Hallo Steve,

da hast du ja ein paar richtige Schmuckstücke.... die könnten mir ja auch gefallen.... Im Nebenzimmer unter dem Dachboden steht meine H0 Anlage.
Eine Gebirgsanlage bei der mehr die Landschaft im Vordergrund steht. Der Wunsch nach einer größeren Spur ist eigentlich schon immer vorhanden ge-wesen. Letzendlich habe ich mich für die Spur 0 (0e) entschieden. Ausschlaggebend ist das Metallgleis, sowie die Minex aus den jahren 1970-1972.
Das schöne an den großen Spuren finde ich persönlich, das man sehr viel selbst bauen kann, es gibt fast keine Grenzen........ Bin gerade dabei ein der
beiden Minex Dampfer mit einem getakteten Rauchgenerator umzubauen. Was ich weglasse ist der Zylinderdampf, das gibt nur eine Schmiererei auf dem Gleis.

Die Idee der Schmalspur, ist einfach das beschauliche langsamfahren. Mit Start , Haltepunkten, Zugvorbeifahrten des Gegenzuges, sowie Endbahnhof, benötige ich ca .15 Minuten für eine Betriebsfahrt . Solche Betriebsmomente sind bei einer H0-Alage nur schwer darstellbar.

Hier fängt einfach der Spaß richtig an.......

Wir lesen uns.

Gruß Udo
Vieles kann man ändern, manches nicht..... Besserwisser, Pufferküsser,Weichenschmierer,Nietenzähler.....


Threadersteller
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3280
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 45
Deutschland

Re: Meine erste Spur 1-Anlage, Eigenbau : Preuß. 4-Achser

#47

Beitrag von steve1964 »

Tag Udo, ja M - Gleis ist für mich auch nach wie vor ein tolles Material.
Zum " Verechterln " einer Teppichbahn habe ich mal eine Serie so behandelt :
1. Löcher und Pukoleistenschlitze mit Acryl zuspachteln,
2. weiß grundieren,
3. Schwellen betonfarben patinieren
4. Profile anrosten ( Siena und Ocker gemischt, Tubenölfarbe )
5. Pukospitzen freischleifen.
-

Bild

-
oder hier
-

Bild


-

Bei Spur 1 hatte ich heute früh optimale Morgensonne, es ergab sich
die Gelegenheit zu diesen Fotos :

-

Bild


-


Bild


-


Bild



-
VG
Steve
Ich baue , also bin ich .


Threadersteller
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3280
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 45
Deutschland

Re: Meine erste Spur 1-Anlage, Eigenbau : Preuß. 4-Achser, Donnerbüchse Steuerwagen

#48

Beitrag von steve1964 »

Zurück zu den Eigenbauten :
Ein Donnerbüchsen - Steuerwagen.
Laternen, Bremsen, Blattfedern und Trittbretter folgen noch.
-

Bild

-
LüP : 385 mm, Achsstand : 215 mm. Lenkachsen für R 1.

Grüße aus Hamburg
Steve
Ich baue , also bin ich .


Threadersteller
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3280
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleis , Roco line
Wohnort: Hamburg
Alter: 45
Deutschland

Re: Meine erste Spur 1-Anlage, Eigenbau : Preuß. 4-Achser, Donnerbüchse Steuerwagen

#49

Beitrag von steve1964 »

Gestern wurde die Bremsanlage fertiggestellt.
Klötze sind aus Styrodur geschnitten.
-

Bild

-

Soeben bekam er seine doppelten Nietenreihen :
-


Bild


.
Bin mal gespannt, wann ich es schaffe, ihn zu beblattfedern,
zu betrittleitern und die Laternen mit LED zum Leuchten zu bringen .....


Inzwischen geht es an der preußischen B 4 Ü - Baustelle weiter:

Die Einstiegsbereiche stehen kurz vor der Verglasung und Montage.
-

Bild

-

Die Trittleitern wurden folgendermaßen erstellt :

Paketband ( klar, wieder mal ... ) zurechtschneiden und hinten umbiegen,
von hinten mit UHU plus endfest 300 verleimen. Sehr stabil.


VG
Steve
Ich baue , also bin ich .

Antworten

Zurück zu „Große Spuren (Spur 0, 1, G) und Gartenbahn“