Zugbildung Re 4/4 I - TEE 10044 (Märklin 26604) ?

Bereich für alle Themen der vorlbildgerechten Modellbahn, wie Zugbildungsvorschläge, Vorbildinformationen oder Betriebsabläufe im Vorbild und Ihre Umsetzung bei der Modellbahn.
Antworten

Threadersteller
Elokfahrer160
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1823
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Zugbildung Re 4/4 I - TEE 10044 (Märklin 26604) ?

#1

Beitrag von Elokfahrer160 » Mi 13. Mär 2019, 17:32

Hallo , SBB Fahrer,

ich besitze eine grüne Re 4/4 I , aus der 2. Bauserie , mit der Lok Nr. 10044 , sie entstammt der Märklin Packung 26 604 , die Lok trägt an
ihren Stirnseiten das rot / silberne TEE Enblem. In Wikipedia konnte ich nachlesen , dass diese Lok seit 11/1950 im Einsatz war und dass die
Lok am Standort Rapperswil als SBB Historic Maschine erhalten werden konnte. Lt. Wikipedia konnte die Lok nur ca. 150 to Züge schleppen.

Ich möchte nun gerne einen vorbildgerechten Zug der SBB nachbilden , das könnten Züge auf den Strecken Zürich - Genf , Luzern - Schaff-
hausen oder von Basel SBB nach Deutschland sein , die Zugbildung sollte irgendwo ab 1956 - ca. 1968 sein:

Was kann ich denn hier an Wagen ( 4 - achser) anhängen ?? Es kommen ja wohl nur kurze 3-4 Wagenzüge zum Einsatz ??

Freue mich über Ratschläge - Elokfahrer160 / Rainer

Benutzeravatar

Meteor
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 388
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 09:32
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Gleise: Roco 2,5mm
Wohnort: Marbach a. N.
Alter: 55
Deutschland

Re: Zugbildung Re 4/4 I - TEE 10044 (Märklin 26604) ?

#2

Beitrag von Meteor » Mi 13. Mär 2019, 18:02

Hallo Rainer,

entschuldige, aber bei Wikipedia lese ich da etwas anderes. Die 150 Tonnen waren für die "Beschleunigte" Ae3/6 zutreffend. Bei der Ae4/4 I gelten bis 12 Promille immerhin 300 Tonnen, was angesichts der leichten Baurt ok ist und immerhin etwa 7 - 8 Schnellzugwagen entspricht. Bei den Leichtstahlwagen dann immerhin gut 10 Stück - reicht doch.

Einzelheiten zum TEE-Einsatz kenne ich leider auch nicht. Bin aber mal gespannt, was die Experten hier schreiben werden.
Mit freundlichem Gruß

Stefan

Epoche III/IV
Deutsche Bundesbahn
Südwestdeutschland
2L-GS analog

Benutzeravatar

contrans
EuroCity (EC)
Beiträge: 1339
Registriert: Di 29. Nov 2005, 09:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital

Re: Zugbildung Re 4/4 I - TEE 10044 (Märklin 26604) ?

#3

Beitrag von contrans » Mi 13. Mär 2019, 18:51

Hallo Rainer,
Eigentlich kommt für die grüne Re 4/4' mit TEE Signet nur ein Rheingold in Frage. Bei den grünen Lok wurde das TEE Signet nur an die Griffstangen unter den Fenstern angehängt, war somit nicht fest montiert, und war (ähnlich wie die Schilder der SNCF bei den TEE oder "Trains drapeau") nur bei entsprechender Zugleistung vorhanden. Und dies auch erst ab Sommerfahrplan 1965, denn vorher war der Rheingold kein TEE.
Also wäre die passende Garnitur ein 4-Wagenzug aus Ap4üm, Wr4üm (Buckelspeisewagen), AD4üm (Aussichtswagen) und Av4üm in kobaltblau-beige oder, ab 1967, auch mit rot-beigen Wagen samt UIC Nummer, speziell 1967 auch bunt gemixt. Es gibt auch Fotos mit Schürzenspeisewagen oder WRümz 132 oder 135 (letzterer trotz Aussichtwagen).

Alle anderen TEEs In der Schweiz liefen zu der Zeit als Triebwagenzug oder, im Fall des Helvetia Basel-Zürich ab 1965, mit Re 4/4", die für die Steigungen Richtung Zürich besser geeignet waren.

Gruß Andi


Threadersteller
Elokfahrer160
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1823
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Zugbildung Re 4/4 I - TEE 10044 (Märklin 26604) ?

#4

Beitrag von Elokfahrer160 » Do 14. Mär 2019, 19:31

Hallo , ihr beiden,

besten Dank für eure Rückantworten zur Zugbildung Re 4/4 I.

Die Anhängelast von 150 to galt in der Tat für die alte Ae 3/6 I , die Steigungen nach Zürich nur schwer bewältigen konnte , bei der Re 4/4 I
gelten tatsächlich die besagten 300 to , also rund 7-8 Wagen. Mit der Einführung der SBB Leichtstahlwagen konnten dann auch mehr als
8 Wagen befördert werden.

Andi, da kann ich ja meine alte Märklin Rheingold Wagenpackung aus dem Keller holen ( Märklin 42990 ) da sind ja einige brauchbare Wagen
für diese schöne TEE Lok dabei. Die 3 Wagen aus meiner Packung TEE Bavaria MÜ - Zürich passen da ja nicht so gut. Falls notwendig , kann
ich ja mal auf einer der nächsten Börsen schauen , ob sich für einen TEE Wagenzug etwas passendes finde, da ich die blau-cremefarbenen
Wagen nicht besitze. Mal auch bei LIMA nachschauen, die hatten die blau-creme farbenen Wagen auch mal im Programm.

Besten Dank für eure Hilfe.

Elokfahrer160 / Rainer

Benutzeravatar

Sabello
InterCity (IC)
Beiträge: 559
Registriert: Mo 22. Aug 2005, 15:17
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Winterthur
Kontaktdaten:
Schweiz

Re: Zugbildung Re 4/4 I - TEE 10044 (Märklin 26604) ?

#5

Beitrag von Sabello » Do 14. Mär 2019, 21:41

Rainer, schau mal hier im HAG-Forum - das erste Bild zeigt einen modellbahngerecht kurzen "Rheingold" mit Re 4/4 I: https://www.forum.hag-info.ch/index.php ... readID=725

Ich habe im Hinterkopf, dass es von Lima oder Rivarossi mal eine ähnliche Wagenpackung gab - sie müsste sogar noch irgendwo bei mir im "Lager" liegen... :roll:
Gruss aus der Schweiz, Stefan


mike c
InterCity (IC)
Beiträge: 946
Registriert: Mo 12. Feb 2007, 19:14
Wohnort: Montreal

Re: Zugbildung Re 4/4 I - TEE 10044 (Märklin 26604) ?

#6

Beitrag von mike c » Fr 15. Mär 2019, 15:43

Die mögliche Zugbildungen (1/87) sind wie folgt:

Roco 45923: TEE Rheingold 4-teilig blau/elfenbein (1965-1967)
Roco 45924: TEE Rheingold 4-Teilig rot/elfenbein (1965-1972)
Roco hat ein Paar Sets (2019) um ein 6-teiliges Rheingold bilden zu koennen (1965-1972).
74135: https://www.roco.cc/en/product/237048-0 ... ducts.html
74136: https://www.roco.cc/en/product/237049-0 ... ducts.html

Ab Basel bis Genf hatte der Zug normalerweise nur 4 Wagen. Die restliche Wagen waren 1 Wagen nach Chur und 1 Wagen nach Chiasso/Milano.

Ab 1972 war der Rheingold durch Re 4/4I mit rot/elfenbein TEE Farben gezogen. Ich glaube dass die Re 4/4I in grün war noch von Zeit zur Zeit als Ersatzlok verwendet.

Die Lok als TEE Maschine hatte nur das TEE Symbol auf dem Front (einseitig).

MfG

Mike C


Threadersteller
Elokfahrer160
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1823
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Zugbildung Re 4/4 I - TEE 10044 (Märklin 26604) ?

#7

Beitrag von Elokfahrer160 » So 17. Mär 2019, 07:28

Guten Morgen , SBB Fahrer,

ich möchte mich herzlich für eure Ratschläge bedanken. Das HAG Forum ist ja wiederum eine wahre Fundgrube für SBB Fahrer , dank an
sabello für die schönen Bilder der Re 4/4 I mit dem TEE Enblem.

Das TEE Enblem kann bei der Märklin Lok ja nicht entfernt werden , da das TEE Zeichen ein Frontteil des Gussgehäuses ist , insofern werde
ich ein rot-beigen TEE Zug aus der Schweiz nachbilden , einige Wagen habe ich ja schon , jetzt warte ich noch auf die Roco 3 Wagen Packung
74135 , da hier der typische Buckelspeisewagen enthalten ist.

Grüzi an alle - Elokfahrer160 /Rainer

Antworten

Zurück zu „Vorbildgerechte Modellbahn“