Seite 6 von 6

Verfasst: So 20. Dez 2009, 16:12
von mc stutz
Servus,

benutze die Beleuchtung aus dem Hause Hufingtronic. Ich baue die Beleuchtung so ein, dass die Beleuchtung indierekt wirkt. Habe mir jetzt mit Alufolie beholfen, aber die Wagen wirken unterschiedlich hell- macht nichts Poti sei dank.

Zuglaufschilder

Verfasst: Mi 23. Dez 2009, 20:56
von mc stutz
Hallo zusammen,

liegen bei euch Zuglaufschilder bei?

Danke für Eure Antwort

Re: Zuglaufschilder

Verfasst: Mi 23. Dez 2009, 22:36
von Torsten Piorr-Marx
mc stutz hat geschrieben:... liegen bei euch Zuglaufschilder bei? ...
Nein. :(
Habe ich bei Märklin auch direkt bemängelt - gibt es für den Zug leider nicht.

Verfasst: Mi 3. Feb 2010, 16:28
von Ruhr-Sider
Hallo zusammen,

ich möchte diesen Thread nochmals aufgreifen und einige neue Infos bereitstellen.

Soundmodul:

Dieses scheint des öfteren sich selbst zu zerstören.
Die Märklin-Lösung dazu sieht so aus:
Bild


Man lötet in die Stromzuführung einen kleinen Widerstand (100 Ohm/0,25 Watt) ein.

Als ich das Bild sah, hat es mich schon gegraust. Ist das die Arbeitsqualität des GP-Service? :cry:

Dieser unisolierte Anschluss des Widerstandes liegt auf der rechten Seite ja gefährlich nahe an dem blanken Pin für den Jumper zur Auswahl ob mit oder ohne Schleiferumschaltung. gefahren werden soll.

Wenn ich das recht in Erinnerung habe, dann liegt an dem blanken Pin PUKO-Potential des hinteren Schleifers an.
Eine Berührung zu dem Widerstand, wäre nicht unproblematisch !!!!!!!, wahrscheinlich sogar tödlich !!!!

Also .... i s o l i e r e n

Noch etwas:

1) Das zu sehende rote Kabel führt übrigens - im Gegensatz zum sonst üblichen Gebrauch - die gleichgerichtete Gleisspannung ([U+] sonst orange).
Das orangene Kabel am Soundmodul ist einer Schaltfunktion zugeordnet und nicht das sonst übliche Potential[U+].
Im Prinzip sind die Farben ja egal(Strom ist ja nicht farbig ;-)], aber wenn man schon so eine Werksnorm bei Märklin hat, dann sollte man sich eigentlich auch daran halten. ;-)

2. Die Funktionen, über die das Soundmodul gesteueurt wird, werden über die SUSI-Schnittstelle vom Decoder erzeugt und durch einen eigenen µPC auf der Trägerplatte decodiert.

Man setzt hier also einen neuen Märklin-Decoder ein, der neben der normalen AUX-Funktionsansteuerung auch über die ZugBus-PINs(SUSI) der mtc-SSt., noch das Soundmodul ansteuern kann.
Soetwas gab es m.W. bisher nicht und erst recht nicht bei ESU. ;-)

Die Geräusche auf dem Soundmodul dürften sein:


- Fahrsound (Lüfter)
- Pfeife
- Bremssound
- Klick-Klack

Verfasst: Mi 3. Feb 2010, 17:09
von V Friedrich
Ruhr-Sider hat geschrieben:wäre nicht unproblematisch !!!!!!!, wahrscheinlich sogar tödlich !!!!
Hallo HGH,

jetzt wird´s aber gefährlich, da sollte ich mir wohl ein anderes Hobby suchen, den so alt bin ich noch nicht :wink:

Gruß
Volker

Verfasst: Do 25. Feb 2010, 14:09
von epoche-4-bahner
epoche-4-bahner hat geschrieben:Hallo zusammen,

zum negativen Einfluß bei der Veränderung der Höhe der PB im Modell möchte ich ein Beispiel aus jüngster Vergangenheit vorstellen:

Die Zugpackung 26410 "Karlsruher Zug" von 2008, hierbei handelt es sich um eine neu konstruierte BR 141 von Tante M.
Zuerst ein Vorbildfoto:

Bild

Der unterste türkise "Zierstreifen" verläuft beim Vorbild direkt in gleicher Höhe wie die PB. Im Bereich der Einstiege hat also die obere Farbtrennkante genau zwischen der untersten Stufe und der Unterkante der Karosserie zu verlaufen. Jetzt schaut Euch mal an, wo diese Farbtrennkante an Eurer 26410 verläuft. Wer selbst keine hat, schaut in den Thread zum Testbericht 26410, fünftes Bild!
Torsten Piorr-Marx hat geschrieben:Hallo,

hier die gewünschten Bilder:

Bild
... und von hinten.
Ein weiterer Höhenvergleich bittet sich an der Lage des "runden Deckels" über der jeweils zweiten Achse an. Beim Vorbild ist der Deckel über der Farbtrennkante, im Modell wird er halbiert.

Durch die zu hohe PB ist der untere türkise Zierstreifen am Modell um 100% zu dick geraten. Ok, wem's gefällt...

Verfasst: Do 25. Feb 2010, 16:32
von ccs800
Hallo!

Also bei dem Bildvergleich muss ich sagen, dass mir das Modell besser gefällt als das Vorbild. Ohne das DB-Logo und mit dem sehr breiten weißen Streifen sieht es irgendwie seltsam aus. :lol:

Aber das habe ich auch bei der Märklin V36. Die Proportionen des Modells gefallen mit besser, als die des Vorbilds. Der lange Führerhaus steht ir irgendwie.

Gruß Christopher :)

Re:

Verfasst: Mo 11. Okt 2010, 23:57
von dreileiter-fan
Ruhr-Sider hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich möchte diesen Thread nochmals aufgreifen und einige neue Infos bereitstellen.

Soundmodul:

Dieses scheint des öfteren sich selbst zu zerstören.
Die Märklin-Lösung dazu sieht so aus:
Bild


Eine Berührung zu dem Widerstand, wäre nicht unproblematisch !!!!!!!, wahrscheinlich sogar tödlich !!!!

Also .... i s o l i e r e n



Hallo.

Na, na, na.
Das berühren eines Widerstand eines Karlsruher-Zug´s kann tödlich sein?
Dachte das Rauchen kann tödlich sein :P

Bianca

Re: Märklin 26410 "Karlsruher Zug"

Verfasst: Di 14. Jan 2020, 16:39
von Suederbraruper
Hallo zusammen,

Ich hätte da mal eine Frage.
Hab in der Bucht so einem Karlsruher Zug ergattert.
Leider fehlt dort sämtliche elektrische Einrichtungen im Steuerwagen.
Der Plan ist jetzt das ganze mit einem mld3 zu betreiben.
Allerdings fehlt auch die komplette Beleuchtungsplatine für Scheinwerfer usw.
Hat hier jemand zufällig die Ersatzteilnummer?

Besten Dank

Re: Märklin 26410 "Karlsruher Zug"

Verfasst: Di 14. Jan 2020, 18:08
von kalle.wiealle
Hallo...

Schau mal hier geht es um den Märklin 43834 Steuerwagen (Mintling mit Karlsruherkopf)...
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... fe2923687c
Vielleicht hilft dir das weiter...

Die Beleuchtungsplatine vom City-Bahn Steuerwagen (Märklin Wagen-Set 43808)(ebenfalls Karlruherkopf) hat folgende Nummer: SE071023A


Viele Grüsse, Kalle

Re: Märklin 26410 "Karlsruher Zug"

Verfasst: Di 14. Jan 2020, 18:49
von Suederbraruper
Hallo Kalle,

Sehr stark, danke für deine Hilfe.

Gruß

Süder

Re: Märklin 26410 "Karlsruher Zug"

Verfasst: Mi 15. Jan 2020, 19:25
von Suederbraruper
Nabend,
Leider hat das mein Problem noch nicht ganz gelöst.
Ich finde weder irgendwo das Ersatzteil zum kaufen noch eine Alternative Platine.
Vielleicht fällt ja jemandem noch was anderes ein.

Gruß

Süder

Re: Märklin 26410 "Karlsruher Zug"

Verfasst: Do 16. Jan 2020, 00:20
von Vau100
Hallo Süder,

ich weiß nicht ob es so eine Platine ist die du suchst, für die älteren Märklin-Steuerwagen gibt es eine Nachrüst-Beleuchtungsplatine in warmweiss:

www.mk-nk.de


Einfach unter "s´Lädle" schauen. Habe dort schon einige Platinen gekauft.



Gruß Wolfgang