Testbericht: Piko BR 103 (51671 AC) mit vielen Detailbildern

Bereich für Testberichte von Modellbahnartikeln erstellt von Forennutzern.

Bitte beachtet die Kriterien für einen Testbericht.

Neue Testberichte müssen in einer anderen Rubrik erstellt werden und werden auf Antrag von den Admins oder der Moderation hierher verschoben. Bitte nutzt dazu die "Melden"-Funktion des Forums.
Antworten

Threadersteller
MU5T4N6
EuroCity (EC)
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 28. Okt 2013, 15:05
Nenngröße: H0
Stromart: alles
Steuerung: CS2 (mfx, DCC, MM)
Gleise: |:| & ||
Wohnort: Northamptonshire
Alter: 27
Kontaktdaten:
Großbritannien

Testbericht: Piko BR 103 (51671 AC) mit vielen Detailbildern

#1

Beitrag von MU5T4N6 » Do 5. Nov 2015, 14:05

Bild

Betriebsnummer: 103 134-3
Bezeichnung: Elektrolokomotive der Baureihe 103 der DB
Hersteller: Piko
Artikelnummer: 51671
Spurweite: H0
Herstellungsjahr: 2015
Sondermodell: nein
AC oder DC: AC
Epoche: IV
Bahnverwaltung: Deutsche Bundesbahn
Heimat-Bw: Frankfurt/M
Bahndirektion: Frankfurt/M
Revisionsdatum: 14.6.71
Länge: 22,4 cm
Gehäuse: Kunststoff
Decoder: Uhlenbrock Intellidrive
Motor: Gleichstrommotor
Flüsterschleifer: nein
V-max digi/ana: ... / ...
Digitaladresse: 03

Digitalfunktionen:
F0: Licht LED warmweiß (mit der Fahrtrichtung wechselnd)
F1: Rotes Licht hinten
F2: Rotes Licht vorne
F3: Rangiergang
F4: Direktsteuerung

F1 schaltet das rote Licht am Führerstand 2, F2 entsprechend auf der anderen Seite:
Bild

Durch aktivieren beider Tasten lässt sich ein Abstelllicht nachbilden.

Der Unterboden der Lok ist aufgeräumt und unspektakulär:
Bild

Der verbaute Schleifer ist kein Flüsterschleifer, aber auch nicht sonderlich laut:
Bild

Das Antriebsdrehgestell. Beim Auspacken der Lok fielen mir der Getriebeboden und die Achsen entgegen. Zum Glück ist alles nur geklipst, so dass alles rasch wieder an Ort und Stelle war. Etwas unschön sind die unverkleideten Zahnräder, das macht sie anfällig für Schmutz und Staub:
Bild

Die Front weiß zu gefallen, die Scheibenwischer sind zweigeteilt, was aber nur in der extremen Nahaufnahme auffällt:
Bild

Die Stromabnehmer sind angenehm detailiert:
Bild
Bild
Ein Oberleitungsbetrieb ist leider nicht vorgesehen.

Auch der Dachgarten ist hübsch gemacht, allerdings wirken die Leitungen etwas plastikhaft:
Bild

Die Beruckung ist absolut tadellos ausgeführt:
Bild
Bild
Bild

Beide Führerstände sind vorhanden, wenn auch mäßig detailiert. Einen Lokführer sucht man vergebens. Eine Führerstandsbeleuchtung ist vorhanden, diese lässt sich mit dem Werksdecoder allerdings nicht schalten (siehe auch weiter unten):
Bild

Das Innenleben der Lok ist modern aufgeräumt. Die Aussparung links ist für einen Stützkondensator gedacht, siehe auch hier. In der Mitte sitzt der Decoder in einer PluX Schnittstelle. Der verbaute Decoder ist ein PluX16 Decoder von Uhlenbrock. Die runde Abdeckung rechts ist für einen Lautsprecher gedacht:
Bild

Hier in der Mitte sieht man eine SMD LED. Diese dient der Führerstandsbeleuchtung, welche mit dem Werksdecoder allerdings nicht angesteuert werden kann, dazu ist ein PluX22 Decoder notwendig:
Bild

Der verbaute Decoder:
Bild

Die Drehgestelle sind gut detailiert, positiv fallen die roten Radscheiben ins Auge:
Bild


Die Lok ist ihr Geld mehr als Wert! Für ~150€ bekommt man eine hervorragend detailierte Lokomotive, die sich mit ihrem Roco-Pendant messen kann.
Ausgiebige Testfahrten stehen noch aus.
Zuletzt geändert von MU5T4N6 am Sa 2. Feb 2019, 15:04, insgesamt 7-mal geändert.
Gruß, Max

Münchner in England.
Modellbahnen aus EU, UK & US:
Bild
mInsider, Nutzer von mfx, DCC und MM auf Mittel- & Außenleiter.
Falls irgendwo Bilder von mir fehlen, bitte Bescheid sagen!


York_S
S-Bahn (S)
Beiträge: 13
Registriert: Fr 23. Mär 2012, 13:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ECoS 2

Re: Testbericht: Piko BR 103 (51671 AC) viele Detailbilder!

#2

Beitrag von York_S » Do 5. Nov 2015, 15:09

Hallo Max,

informativer Testbericht. Ich habe die Piko 103 mittlerweile auch und habe einen ESU LoPi4 eingebaut. Mit dem Decoder kann man alle Lichtfunktionen verwenden und auch neu Mappen.
Übrigens, auf Deinen Bildern mit dem Stromabnehmer ist zu sehen, dass eine Feder fehlt.

Beste Grüße
York


Threadersteller
MU5T4N6
EuroCity (EC)
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 28. Okt 2013, 15:05
Nenngröße: H0
Stromart: alles
Steuerung: CS2 (mfx, DCC, MM)
Gleise: |:| & ||
Wohnort: Northamptonshire
Alter: 27
Kontaktdaten:
Großbritannien

Re: Testbericht: Piko BR 103 (51671 AC) viele Detailbilder!

#3

Beitrag von MU5T4N6 » Do 5. Nov 2015, 15:12

York_S hat geschrieben:Übrigens, auf Deinen Bildern mit dem Stromabnehmer ist zu sehen, dass eine Feder fehlt.
Oh ja, da hast du recht. Das ist mir gar nicht aufgefallen.
Gruß, Max

Münchner in England.
Modellbahnen aus EU, UK & US:
Bild
mInsider, Nutzer von mfx, DCC und MM auf Mittel- & Außenleiter.
Falls irgendwo Bilder von mir fehlen, bitte Bescheid sagen!


Heinzi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3829
Registriert: Mi 26. Apr 2006, 11:59
Wohnort: Schweiz

Re: Testbericht: Piko BR 103 (51671 AC) viele Detailbilder!

#4

Beitrag von Heinzi » Do 5. Nov 2015, 15:23

Schöne Lok
Wie sind denn die Fahreigenschaften mit Uhlenbrok im Vergleich zu Lopi?
Gruss Heinzi
------------------
CS1R / ControlGui


Threadersteller
MU5T4N6
EuroCity (EC)
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 28. Okt 2013, 15:05
Nenngröße: H0
Stromart: alles
Steuerung: CS2 (mfx, DCC, MM)
Gleise: |:| & ||
Wohnort: Northamptonshire
Alter: 27
Kontaktdaten:
Großbritannien

Re: Testbericht: Piko BR 103 (51671 AC) viele Detailbilder!

#5

Beitrag von MU5T4N6 » Do 5. Nov 2015, 15:29

Der Lok liegt übrigens auch ein Zurüstbeutel bei. Darin sind Bremsschläuche und geschlossene Schürzen. Montiert schaut das Ganze ziemlich gut aus:

Bild
Zuletzt geändert von MU5T4N6 am Sa 2. Feb 2019, 15:05, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß, Max

Münchner in England.
Modellbahnen aus EU, UK & US:
Bild
mInsider, Nutzer von mfx, DCC und MM auf Mittel- & Außenleiter.
Falls irgendwo Bilder von mir fehlen, bitte Bescheid sagen!

Benutzeravatar

head like a hole
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 304
Registriert: Do 15. Dez 2005, 09:39
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Selectrix
Gleise: Roco Line, Tillig El
Wohnort: SHG
Alter: 46
Deutschland

Re: Testbericht: Piko BR 103 (51671 AC) viele Detailbilder!

#6

Beitrag von head like a hole » Do 5. Nov 2015, 19:33

Hallo Max,

danke für die Bilder und den Test.

Eine Anmerkung als Eisenbahner im richtigen Leben, es heißt nicht Baureihe 103 134-3. Das ist falsch, aber das machen leider viel zu viele falsch. Korrekt lautet es Lok 103 134 der Baureihe 103. Wenn man präzise sein möchte Baureihe 103.1. Das Wort Baureihe bedeutet ja Bauart oder Gattung. Du gehörst ja auch nicht der Gattung Max an sondern der Gattung Mensch und bist der Max.

Viele Grüße
Michael
... manchmal ist ein Kuchen einfach nur ein Kuchen ...

Anlage: Fahren, Schalten und Melden mit Selectrix
Werkbank: ECoS I & CS II zum Programmieren
Mac OS X 10.14 / iPhone und iPad

Bügelkupplungsfreie Zone


Threadersteller
MU5T4N6
EuroCity (EC)
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 28. Okt 2013, 15:05
Nenngröße: H0
Stromart: alles
Steuerung: CS2 (mfx, DCC, MM)
Gleise: |:| & ||
Wohnort: Northamptonshire
Alter: 27
Kontaktdaten:
Großbritannien

Re: Testbericht: Piko BR 103 (51671 AC) viele Detailbilder!

#7

Beitrag von MU5T4N6 » Do 5. Nov 2015, 19:47

Hallo Michael,
na wenn das das einzige Problem ist :wink:
Dieser Umstand ist mir durchaus bekannt, nur habe ich wohl vergessen, die Vorlage des Beitrages entsprechend anzupassen. Ich hoffe, man kann mir das noch verzeihen.

Aber zum Wesentlichen:

Ich habe die Lok nun schon eine ganze Weile auf meinem Test-Oval fahren lassen und ich bin absolut begeistert!
Der Motor ist fast nicht zu hören, mit einem LoPi sollte er nahezu unhörbar sein. Die Proportionen sind absolut stimmig und sorgen für einen positiven Gesamteindruck.
Am Fahrverhalten ist ebenfalls nichts auszusetzen, nur die Anfahr- und Bremsverzögerungen sind etwas zu klein eingestellt, aber das kann schließlich jeder nach seinem Geschmack einstellen. Über C-Gleis Weichen fährt sie absolut problemlos und ohne zu ruckeln oder zu wackeln darüber.
Gruß, Max

Münchner in England.
Modellbahnen aus EU, UK & US:
Bild
mInsider, Nutzer von mfx, DCC und MM auf Mittel- & Außenleiter.
Falls irgendwo Bilder von mir fehlen, bitte Bescheid sagen!

Benutzeravatar

Schwellenträger
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert: Di 1. Mär 2011, 19:57
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 + Rocrail
Gleise: C- und K-Gleis
Alter: 25

Re: Testbericht: Piko BR 103 (51671 AC) viele Detailbilder!

#8

Beitrag von Schwellenträger » Do 10. Dez 2015, 10:53

Hallo Max,

schöner Testbericht, schöne Bilder und ne schöne Lok! Deine positiven Erfahrungen zu den Fahreigenschaften machen die 103 sicherlich auch für mich interessant. :gfm:
Mit freundlichen Grüßen
Schwellenträger

Quod erat demonstrandum.

- Meine Anlage -


Threadersteller
MU5T4N6
EuroCity (EC)
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 28. Okt 2013, 15:05
Nenngröße: H0
Stromart: alles
Steuerung: CS2 (mfx, DCC, MM)
Gleise: |:| & ||
Wohnort: Northamptonshire
Alter: 27
Kontaktdaten:
Großbritannien

Re: Testbericht: Piko BR 103 (51671 AC) viele Detailbilder!

#9

Beitrag von MU5T4N6 » Do 10. Dez 2015, 12:07

Hallo "Schwellenträger",
schön, dass dir der Testbericht gefällt. Inzwischen ist die Lok viel gefahren worden. Mit einem LokPiloten dürften sich die Fahreigenschaften nochmal verbessern, da sie im Moment etwas dazu neigt, in mittleren Fahrstufen ein bisschen, aber doch merklich, zu rucken. außerdem sirrt der Motor beim Anfahren deutlich, was mit einem LoPi auch behoben werden können sollte.
Gruß, Max

Münchner in England.
Modellbahnen aus EU, UK & US:
Bild
mInsider, Nutzer von mfx, DCC und MM auf Mittel- & Außenleiter.
Falls irgendwo Bilder von mir fehlen, bitte Bescheid sagen!

Benutzeravatar

TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3146
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 23:33
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS I; MS II; Trafo
Gleise: M und C-Gleis
Alter: 29
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Testbericht: Piko BR 103 (51671 AC) viele Detailbilder!

#10

Beitrag von TEE2008 » Sa 23. Jan 2016, 19:38

Hallo,
die ( #Piko 51673 ) lange orientrote BR 103 von Piko
ist nun in meiner BR 103 Sammlung. Es ist meine erste BR 103 in verlängerter Ausführung.
Die Fahreigenschaften mit dem Werksdecoder sind sehr gut.Schleichen bei Fahrstufe 1 ist ruckelfrei möglich, auch über Weichen.
Der Motor und das Getriebe sind schön leise und ganz wichtig ist, dass der Schleifer nicht klappert.Die Lackierung und die Bedruckung sind ebenfalls perfekt.
Es ist kurz gesagt eine super Lok zu einem guten Preis.

Bild


Bild

Ein Bild vom Innenleben:
Bild

Edit 27.01.2016:

Die Kupplungen habe ich gegen höhenverstellbare Roco Universalkupplungen ausgewechselt.

Bild

Bild

Bild


Bild
Gruß

Tobias


kalli49

Re: Testbericht: Piko BR 103 (51671 AC) viele Detailbilder!

#11

Beitrag von kalli49 » Mo 1. Feb 2016, 10:33

Moin Max,
auch von mir eine dickes Dankeschön für Deinen sehr ausführlichen Bericht der "Lok 103 134 der Baureihe 103" :wink:
Wenn meine erste Piko, eine E-41 eingetroffen und für gut befunden wurde, ist die 103 die nächste Piko.

Gruß Karlheinz (von der Gattung Mensch) :redzwinker:

Benutzeravatar

TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3146
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 23:33
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS I; MS II; Trafo
Gleise: M und C-Gleis
Alter: 29
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Testbericht: Piko BR 103 (51671 AC) viele Detailbilder!

#12

Beitrag von TEE2008 » Mo 1. Feb 2016, 11:00

Hallo Karlheinz,
die Piko BR 103 ist ein sehr gut umgesetztes Modell mit erstklassigen Fahreigenschaften.Eine mögliche zweite Auflage mit anderer Betriebsnummer werde ich mir zulegen, sowie die 2016er Neuheit Piko 51679 (103 218-4).
http://www.piko-shop.de/index.php?vw_ty ... w_id=21193
Gruß

Tobias


kalli49

Re: Testbericht: Piko BR 103 (51671 AC) viele Detailbilder!

#13

Beitrag von kalli49 » Mo 1. Feb 2016, 12:56

Moin Tobias,

ja das sagen schon die super Fotos aus, ein wirklich gelungenes Modell, zudem bei diesem Preis.

Aber zuerst ist wegen meinem Gleiswendel eine Testfahrt mit der bestellten E-41 fällig, dann rollt auch die 103 in mein BW.
Motormäßig sollten sich die beiden Modelle nicht viel unterscheiden, wenn meine Infos stimmen, dann hat die E-41 sogar einen 5-Poler. :D

Gruß Karlheinz

Benutzeravatar

TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3146
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 23:33
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS I; MS II; Trafo
Gleise: M und C-Gleis
Alter: 29
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Testbericht: Piko BR 103 (51671 AC) viele Detailbilder!

#14

Beitrag von TEE2008 » Mo 1. Feb 2016, 16:40

Die E41 hat auch nach meinem Kenntnisstand einen fünfpoligen Motor.
Bei der BR 103 laut Produktbeschreibung sogar ein ,,5-poliger, kugelgelagerter Motor mit zwei Schwungmassen".
http://www.piko-shop.de/index.php?vw_ty ... w_id=19334
Gruß

Tobias


kalli49

Re: Testbericht: Piko BR 103 (51671 AC) viele Detailbilder!

#15

Beitrag von kalli49 » Mo 1. Feb 2016, 18:04

TEE2008 hat geschrieben:Die E41 hat auch nach meinem Kenntnisstand einen fünfpoligen Motor.
Bei der BR 103 laut Produktbeschreibung sogar ein ,,5-poliger, kugelgelagerter Motor mit zwei Schwungmassen".
http://www.piko-shop.de/index.php?vw_ty ... w_id=19334

Hallo Tobias,
habe bei MSL nachgesehen, die "Lok 103 134 der Baureihe 103" :fool: hat - wie Du richtig vermutet hast - einen schräggenuteten 5Poler eingebaut, also habe ich zugeschlagen und mir die Kultlok bestellt......... und da ich vor 4 Monaten das Rauchen aufgegeben habe, kostet mich die Lok keinen Cent, weil ich die monatlichen 200€ Zigarettengeld jetzt in der Mobakasse habe. :D :clap:

Gruß Karlheinz


kalli49

Re: Testbericht: Piko BR 103 (51671 AC) viele Detailbilder!

#16

Beitrag von kalli49 » Fr 5. Feb 2016, 14:43

Hallo,

heute ist die 103 eingetroffen und ich kann die positiven Erfahrungen nur betätigen.
Klasse Optik, klasse Fahreigenschaften und klasse Preisleistungsverhältnis! :D
Jetzt warte ich noch gespannter auf die schon bestellte E-41, schiebe den Mä......-Katalog noch weiter beiseite :pflaster: und überlasse seinen Inhalt den Sammlern. :baeh:

Gruß Karlheinz

Benutzeravatar

TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3146
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 23:33
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS I; MS II; Trafo
Gleise: M und C-Gleis
Alter: 29
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Testbericht: Piko BR 103 (51671 AC) viele Detailbilder!

#17

Beitrag von TEE2008 » Fr 12. Aug 2016, 20:19

Hallo,
die Piko 51670 hat eine neue Betriebsnummer mit der zweiten Auflage bekommen.
Diese lautet jetzt 103 126-9 :
http://www.piko-shop.de/index.php?vw_ty ... w_id=19333

Die AC Variante 51671 hat weiterhin die Betriebsnummer 103 134-3:
http://www.piko-shop.de/index.php?vw_ty ... w_id=19332

Die lange und die kurze orientroten BR 103 haben leider keine neuen Betriebsnummern bekommen.
Zuletzt geändert von TEE2008 am Sa 13. Aug 2016, 15:58, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß

Tobias

Benutzeravatar

Franken-Bahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: So 17. Okt 2010, 23:03

Re: Testbericht: Piko BR 103 (51671 AC) viele Detailbilder!

#18

Beitrag von Franken-Bahner » Fr 12. Aug 2016, 21:18

Schade ... hatte Gedacht, daß die 2.Auflage mit Einholm-Strombabnehmer angeboten wird.
Muss wohl wieder Roco bemühen.
Mit freundlichen Grüssen aus Unterfranken - der Franken-Bahner

Benutzeravatar

TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3146
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 23:33
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS I; MS II; Trafo
Gleise: M und C-Gleis
Alter: 29
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Testbericht: Piko BR 103 (51671 AC) viele Detailbilder!

#19

Beitrag von TEE2008 » Sa 13. Aug 2016, 08:20

Franken-Bahner hat geschrieben:Schade ... hatte Gedacht, daß die 2.Auflage mit Einholm-Strombabnehmer angeboten wird.
Muss wohl wieder Roco bemühen.
Als Epoche IV Maschine mit Einholstromabnehmern und ohne Schürze in kurzer Ausführung gibt es sie unter der Artikelnummer 51677 in der AC Ausführung.
Piko 51677:
http://www.piko-shop.de/index.php?vw_ty ... w_id=21191

Als DC Modell hat sie die Artikelnummer 51676:
http://www.piko-shop.de/index.php?vw_ty ... w_id=21190

Die einzige lange beige BR 103 mit rotem Rahmen gibt es unter der Artikelnummer 51679 (AC Modell):
http://www.piko-shop.de/index.php?vw_ty ... w_id=21193

Als DC Modell 51678:
http://www.piko-shop.de/index.php?vw_ty ... w_id=21192

Übersicht Piko BR 103
*AC Modell
51670.1 - 103 134-3 beige rot mit schwarzem Rahmen DB; mit Pufferverkleidungen und Schürzen
51670.2 - 103 126-9 beige rot mit schwarzem Rahmen DB; mit Pufferverkleidungen und Schürzen
51671.1 - 103 134-3 beige rot mit schwarzem Rahmen DB; mit Pufferverkleidungen und Schürzen
51672.1 - 103 238-2 orientrot DB AG; ohne Pufferverkleidungen
51673.1 - 103 238-2 orientrot DB AG; ohne Pufferverkleidungen
51674.1 - 103 176-4 orientrot DB AG; mit Pufferverkleidungen
51675.1 - 103 176-4 orientrot DB AG; mit Pufferverkleidungen
51676.1 - 103 135-0 beige rot mit schwarzem Rahmen DB; Einholstromabnehmer, ohne Schürzen und mit Pufferverkleidung
51677.1 - 103 135-0 beige rot mit schwarzem Rahmen DB; Einholstromabnehmer, ohne Schürzen und mit Pufferverkleidung
51678.1 - 103 218-4 beige rot mit komplett rotem Rahmen DB AG; ohne Pufferverkleidungen
51679.1 - 103 218-4 beige rot mit komplett rotem Rahmen DB AG; ohne Pufferverkleidungen
51680.1 - 103 222-6 Rail Adventure Lackierung
51681.1 - 103 222-6 Rail Adventure Lackierung
Gruß

Tobias

Benutzeravatar

lplanz
Beiträge: 9
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 21:06
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail + Schnitte + CS3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Hofheim am Taunus
Alter: 51
Deutschland

Re: Testbericht: Piko BR 103 (51671 AC) viele Detailbilder!

#20

Beitrag von lplanz » So 14. Aug 2016, 10:30

Hallo,

weiß jemand ob bei Piko auch eine Version als E03 geplant ist?

Danke, Lars
H0 3L / RocRail / CC-Schnitte / CS3 / Raspi3


zeichner

Re: Testbericht: Piko BR 103 (51671 AC) viele Detailbilder!

#21

Beitrag von zeichner » Mo 15. Aug 2016, 13:58

Hi.

Warum nicht? Denke mal dass noch etliche Versionen folgen werden. Auch bei Piko
müssen sich die Formen rechnen.
Warte selbst, allerdings auf die Rail Adventure Version...

Grüssle Aurel

Benutzeravatar

TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3146
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 23:33
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS I; MS II; Trafo
Gleise: M und C-Gleis
Alter: 29
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Testbericht: Piko BR 103 (51671 AC) viele Detailbilder!

#22

Beitrag von TEE2008 » Mi 17. Aug 2016, 15:25

Hallo Aurel,
die 51681 habe ich mir auch vorbestellt, da ich befürchte, dass sie AC Version schnell vergriffen sein wird.Laut Herbstneuheitenkatalog wird die AC Version erstmals mit 22-poligem Decoder ausgeliefert, sodass die Führerstandbeleuchtung ab Werk schaltbar ist. Interessant wäre es zu wissen, wer der Hersteller des 22-poligen Decoders ist. Ich hoffe, dass es ein ESU Lopi 4 ist. Die Sounddecoder bei Piko kommen von ESU.
Laut Piko soll sie im Dezember kommen.
Gruß

Tobias


zeichner

Re: Testbericht: Piko BR 103 (51671 AC) viele Detailbilder!

#23

Beitrag von zeichner » Do 18. Aug 2016, 10:33

Hallo Tobias,

danke für die Infos. Die Lok wird dann mein Weihnachtsgeschenk an mich selbst...

Grüssle Aurel


Threadersteller
MU5T4N6
EuroCity (EC)
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 28. Okt 2013, 15:05
Nenngröße: H0
Stromart: alles
Steuerung: CS2 (mfx, DCC, MM)
Gleise: |:| & ||
Wohnort: Northamptonshire
Alter: 27
Kontaktdaten:
Großbritannien

Re: Testbericht: Piko BR 103 (51671 AC) mit vielen Detailbildern

#24

Beitrag von MU5T4N6 » Sa 2. Feb 2019, 15:08

Kleines Update, alle Bilder sind nun wieder sichtbar.
Gruß, Max

Münchner in England.
Modellbahnen aus EU, UK & US:
Bild
mInsider, Nutzer von mfx, DCC und MM auf Mittel- & Außenleiter.
Falls irgendwo Bilder von mir fehlen, bitte Bescheid sagen!

Benutzeravatar

Stadtbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 656
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 21:54
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, z21, multiMAUS, Rocrail
Gleise: Trix C-Gleis
Deutschland

Re: Testbericht: Piko BR 103 (51671 AC) mit vielen Detailbildern

#25

Beitrag von Stadtbahner » Do 7. Feb 2019, 15:02

Hallo Max,
danke für den lesenswerten Testbericht und fürs Wiedereinstellen der Bilder.
Die gleiche 103 mit Schürze, jedoch in DC-Ausführung, dreht bei mir ihre Runden. Wirklich ein schönes Modell, das Piko im Programm hat. Besonders pfiffig finde ich die Lösung, die Schürze in die Kulissenmechanik zu integrieren.
Viele Grüße, Marc

Meine kleine Parkettbahn... noch im Wachstum.
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.

Antworten

Zurück zu „Testberichte“