Wer von Euch wird sich diese Märklin-Neuheiten leisten?

Bereich für Umfragen zu Modellbahn- und Eisenbahn-Themen.

Wer von Euch wird sich diese Märklin-Neuheiten leisten?

Ich werde alle drei Neuheiten kaufen
12
3%
Ich werde zwei der drei Neuheiten kaufen
11
3%
Ich werde denn TEE Edelweiss kaufen kaufen
31
8%
Ich werde die BR 103 mit dem Touristikzug kaufen
15
4%
Ich werde den ICE 4 kaufen
19
5%
Ich überlege noch, ob ich alle drei kaufen soll
4
1%
Ich überlege noch, ob ich zwei davon kaufen soll
5
1%
Ich überlege noch, ob ich eine davon kaufen soll
15
4%
Ich kann mir keine dieser Neuheiten leisten
38
10%
Ich will mir keine dieser Neuheiten leisten
107
27%
Ich warte noch einige Jahre und hoffe auf ein Schnäppchen bei einer Börse oder im Netz
27
7%
Die Modelle interessieren mich ohnehin nicht
114
29%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 398

Benutzeravatar

Lok-Paul
EuroCity (EC)
Beiträge: 1139
Registriert: So 13. Jan 2013, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS 2 DCC,mfx, MM2
Gleise: C- Gleis/k-Gleis

Re: Wer von Euch wird sich diese Märklin-Neuheiten leisten?

#26

Beitrag von Lok-Paul »

Hallo,

den Urlaub können wir 2020 so befürchte ich sowieso vergessen dank Covid19.

Interessant wären die 3 /4 Modelle sowieso nicht. Eher die BR 220, BR 95 DRG(schon da) die E 18 und natürlich die BR 78, vielleicht noch die Popwagen. :?:

Nun ich glaube andere Dinge werden dieses Jahr im Vordergrund stehen so das das Hobby Moba zurückstecken muss. :wink:

Bleibt gesund!

Gruß
Martin
Viele Grüße
Lok-Paul

Elokfahrer160
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2753
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Wer von Euch wird sich diese Märklin-Neuheiten leisten?

#27

Beitrag von Elokfahrer160 »

Moin,

ich werde mir keine der hier vorgeschlagenen NH von Märklin kaufen bzw. gönnen.

Ich hatte nach dem NH 2020 Katalog Studium überlegt, mir eine SNCF BB 9200 zuzulegen, aber das alte Retro Modell gefiel mir nicht.
Ich werde mir nun das farbgleiche, grüne Roco Modell der SNCF BB 9200 zulegen, die Lok kommt wesentlich detailierter daher und sie wird
nur für DC (Roco 73048) produziert. Danach erfolgt dann der Umbau auf AC - mit einem Decoder nach meiner Wahl.

Märklin Loks kaufe ich meist sehr spät bzw. dann gebraucht, so mein letzter Bw Zugang eines SBB Krokodils der Ce 6/8 - 14307 , die
mit dem SDS Antrieb. Und ja, ich weiss , dass es diese Motoren nicht mehr bei Märklin gibt, ich habe aber einige Treiberplatinen und
SDS Motore in meinem Ersatzteillager.

Mir wird die Göppinger Marke zu teuer für das Gebotene, dann noch einen Geräuschdecoder, den ich nicht gebrauchen kann. Da fliesst
mein Budget halt zu REE , LS Models, Piko und teilweise zu Roco. Wie so ein Preisverfall aussieht, kann man an der Hochhaxigen S 3/6
erkennen, die lag auf vielen Börsentischen Ende Januar 2020 herum, teilweise zu drastisch reduzierten Konditionen.

Gruss - Elokfahrer160 / Rainer
Benutzeravatar

Lok1414
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 316
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 16:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3+
Gleise: C-Gleis
Dänemark

Re: Wer von Euch wird sich diese Märklin-Neuheiten leisten?

#28

Beitrag von Lok1414 »

Elokfahrer160 hat geschrieben: Fr 20. Mär 2020, 07:55 Mir wird die Göppinger Marke zu teuer für das Gebotene
Das ist für mich der Schlüsselsatz. Ich hatte ursprünglich mit dem TEE Ram geliebäugelt, habe mich dann aber dagegen entschieden, da für mich das Preis-Leistungs-Verhältnis bei weitem nicht stimmt. Bei einem UVP von 900 € sind mir ein bestenfalls mittelmäßiger zu erwartender Sound, einteilige und einfarbige Inneneinrichtung und ein bei den Wagenübergängen voraussichtlich selbst bei größeren Radien nicht geschlossenes Zugbild zu wenig Gegenwert. Die Verschiebung der Bestellfrist habe ich erwartet.

Nun sind die Schweizer Modelbahnfreunde gefragt, für die sich das Preis-Leistungs-Verhältnis, dank starker Währung und Erstattung der MwSt-Differenz bei einem Kauf in Deutschland, wahrscheinlich positiver darstellt.

Besten Gruß
Mathias

P.S.: Die BB 9200 von Roco habe ich auch bestellt, damit sie demnächst meinen "Provence Express" zieht. Die hierfür passenden Güterwagen von Jouef sind übrigens eine Offenbarung und sogar etwas günstiger im Vergleich zu den lediglich aus vier Teilen (Fahrgestell, Metallgewicht, Aufbau, Dach) bestehenden aktuellen gedeckten Güterwagen "Gbs" von Märklin (Kupplungsmechanik und Achsen nicht mitgezählt).
https://www.modellbahnshop-lippe.com/G% ... 97546.html
Benutzeravatar

Badaboba
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3007
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021 Uhlenbrock IRIS
Gleise: K-Gleis und C-Gleis
Wohnort: Pfalz - Südliche Weinstraße

Re: Wer von Euch wird sich diese Märklin-Neuheiten leisten?

#29

Beitrag von Badaboba »

Lok1414 hat geschrieben: Fr 20. Mär 2020, 14:17
Elokfahrer160 hat geschrieben: Fr 20. Mär 2020, 07:55 Mir wird die Göppinger Marke zu teuer für das Gebotene
Das ist für mich der Schlüsselsatz. Ich hatte ursprünglich mit dem TEE Ram geliebäugelt, habe mich dann aber dagegen entschieden, da für mich das Preis-Leistungs-Verhältnis bei weitem nicht stimmt. Bei einem UVP von 900 € sind mir ein bestenfalls mittelmäßiger zu erwartender Sound, einteilige und einfarbige Inneneinrichtung und ein bei den Wagenübergängen voraussichtlich selbst bei größeren Radien nicht geschlossenes Zugbild zu wenig Gegenwert. Die Verschiebung der Bestellfrist habe ich erwartet.
Bzgl. RAm TEE:
"Trotz des sicherlich stolzen Preises...", sagt Herr Bächle im Märklin TV ab Minute 5:00:
https://www.maerklin.de/de/erlebnis/maerklin-tv/
Man ist sich bei Märklin sicherlich bewusst, dass man bei der nach oben offenen Preisspirale mit dem RAm in neue Dimensionen vorstößt, der vergleichbare vierteilige VT 08.5 kostete 2017 m.W. noch 650 € UVP, wobei beim RAm manches Detail - hier vor allem die Wagenübergänge - womöglich besser und aufwändiger gelöst werden.
Liebe Grüße
Volker

Hier geht es nach Steinweiler:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=179290
Benutzeravatar

Lok1414
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 316
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 16:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3+
Gleise: C-Gleis
Dänemark

Re: Wer von Euch wird sich diese Märklin-Neuheiten leisten?

#30

Beitrag von Lok1414 »

Badaboba hat geschrieben: Fr 20. Mär 2020, 18:33 Bzgl. RAm TEE:
"Trotz des sicherlich stolzen Preises...", sagt Herr Bächle im Märklin TV ab Minute 5:00:
https://www.maerklin.de/de/erlebnis/maerklin-tv/
Man ist sich bei Märklin sicherlich bewusst, dass man bei der nach oben offenen Preisspirale mit dem RAm in neue Dimensionen vorstößt, der vergleichbare vierteilige VT 08.5 kostete 2017 m.W. noch 650 € UVP, wobei beim RAm manches Detail - hier vor allem die Wagenübergänge - womöglich besser und aufwändiger gelöst werden.
Ich schätze Herrn Bächle sehr, da er ein Freund des klaren Wortes ist und auch mal auf Dinge eingeht, die nicht optimal laufen.

Als Märklin das Video Ende Januar veröffentlichte war allerdings mein erster Gedanke, dass der Moderator ihm ab Minute 5:35 ziemlich ins Wort fiel und das Thema abwürgte, nachdem Herr Bächle den „stolzen Preis“ ansprach. Das sah für mich so aus, als ob der Moderator eine potenziell unvorteilhafte Gesprächsentwicklung unterbinden wollte. Ich betone, dass dies meine persönliche Wahrnehmung ist.

Bestellfristen werden üblicherweise nicht verlängert, wenn einem die Kunden ein Produkt aus den Händen reißen.

Besten Gruß
Mathias

Elokfahrer160
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2753
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Wer von Euch wird sich diese Märklin-Neuheiten leisten?

#31

Beitrag von Elokfahrer160 »

Guten Abend, Volker

natürlich sei der neue TEE Triebzug Edelweiss allen Vorbestellern gegönnt. Meine Preiserlein besteigen den TEE RAe II " Gottardo " den
Märklin 39540. Diesen 5-teiligen TEE Triebzug 39540 mit stattlichen 134 cm Zuglänge hatte ich im Jahr 2009 für " wertige 450.- SFr " neu
in Ostermundigen beim Märklin Händler Phillip Joss erstanden.

Der schöne SBB RAe II Triebzug reicht mir völlig aus ...... und der Zug ist im Original bei SBB Historic noch in gepflegtem Zustand erhalten, ich bin neulich von Kandersteg --> Bern mitgefahren.

Es grüsst Euch der SBB Fahrer - Elokfahrer160/Rainer
Benutzeravatar

Badaboba
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3007
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021 Uhlenbrock IRIS
Gleise: K-Gleis und C-Gleis
Wohnort: Pfalz - Südliche Weinstraße

Re: Wer von Euch wird sich diese Märklin-Neuheiten leisten?

#32

Beitrag von Badaboba »

Elokfahrer160 hat geschrieben: Fr 20. Mär 2020, 20:24 Der schöne SBB RAe II Triebzug reicht mir völlig aus ...... und der Zug ist im Original bei SBB Historic noch in gepflegtem Zustand erhalten, ich bin neulich von Kandersteg --> Bern mitgefahren.
Hallo Rainer,
das ist ja das Problem, da kann einem Märklin fast schon leid tun. Fast jeder hat in seinem Fuhrpark einen Zug, der die Aufgaben eines RAm glaubhaft übernehmen kann :wink:, bei mir ist dies der VT 11.5 und der alte RAm kann auch jederzeit aktiviert werden, falls der VT ins AW müsste.
Das geht halt massiv auf die Stückzahlen und das schraubt die Preise immer höher - ein Teufelskreis. Nur glaube ich nicht, dass man sich in Göppingen mit der Modellbahn goldene Nasen verdient, es ist ein hartes Geschäft und ich hoffe, dass Märklin trotz der Covid-19-Pandemie 2020 gut überstehen wird, die Bremsspuren werden aber sicherlich kommen, dazu ist die Produktion mittlerweile einfach zu global angelegt.
Liebe Grüße
Volker

Hier geht es nach Steinweiler:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=179290

chribaecherli
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 44
Registriert: Do 6. Jun 2019, 16:11

Re: Wer von Euch wird sich diese Märklin-Neuheiten leisten?

#33

Beitrag von chribaecherli »

Hallo, ich beschränke mich auf Epoche III /IV mit der damals noch "echten" Beamtenbahn, das Neurot wird schon ausgegrenzt - deshalb sind viele Neuheiten schon ohne Interesse.. Jetzt aber das persönliche Ziel, das ich mir mit knappen Budget gesetzt habe: Keinen überflüssigen Cent für den Laden-Handel, denn dieser hat heutzutage hohe Kosten und muß sie an mir abwälzen! Deshalb zuerst immer gebraucht, wenn die Neuheit aber so sehr begehrt wird, dann wird der absolut günstigste Händler bevorzugt: Denn wenn das Ding irgendwie "kaputt" ist, kommt es eh' nach Göppingen oder gleich in den Mülleimer,( also Austausch!), wenn es denn aus China stammt - sicherlich billiger , als es dort zu reparieren. Ausserdem ist das technische Niveau des normalen Handels oft von geringem Niveau - oft arbeiten dort nicht qualifizierte Leute als Verkäufer, die keinerlei Hilfe durch Wissen bieten können und dem Kunden den Angstschweiß um seine Lok auf die Stirn treiben.
Zum zweiten ist es klar und verständlich, dass eine Firma wie Göppingen versucht, den demographisch wegbrechenden Kundenstamm der Sammler durch ein möglichst vielfältiges Angebot diverser Packungen auszugleichen, dies geht aber meistens zu an mir vorbei, oft wird dabei durch astronomische UVP's das Interesse gleich beendet ( Der vielzitierte "Strassenpreis" ist nichts anderes als der um um 20% verminderte UVP, den jeder Händler gewährt - und trotzdem noch genug daran verdient , sonst wäre keiner mehr da...)
Aber: Das ist meine persönliche Meinung und nicht gegen die Händler gerichtet - die Großen bieten ja immer noch ein gut geführtes Geschäft und Internethandel - auf dem Land steht aber nur letzterer zur Verfügung. Chribaecherli

Carl999
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 92
Registriert: So 6. Okt 2019, 14:28
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: iTrain & PC
Gleise: Tillig Elite
Alter: 71

Re: Wer von Euch wird sich diese Märklin-Neuheiten leisten?

#34

Beitrag von Carl999 »

chribaecherli hat geschrieben: So 22. Mär 2020, 10:50 Zum zweiten ist es klar und verständlich, dass eine Firma wie Göppingen versucht, den demographisch wegbrechenden Kundenstamm der Sammler durch ein möglichst vielfältiges Angebot diverser Packungen auszugleichen, dies geht aber meistens zu an mir vorbei, oft wird dabei durch astronomische UVP's das Interesse gleich beendet ( Der vielzitierte "Strassenpreis" ist nichts anderes als der um um 20% verminderte UVP, den jeder Händler gewährt - und trotzdem noch genug daran verdient , sonst wäre keiner mehr da...)
Aber: Das ist meine persönliche Meinung und nicht gegen die Händler gerichtet - die Großen bieten ja immer noch ein gut geführtes Geschäft und Internethandel - auf dem Land steht aber nur letzterer zur Verfügung. Chribaecherli
Man hat es aber irgendwie schon lange kommen sehen, dass da was aus dem Ruder läuft, als nämlich vor 50/60 Jahren noch fast jedes größere Dorf und in der Stadt fast jede zweite Straßenecke ihren Modellbahnladen oder mindestens ein Laden mit Modellbahnabteilung hatte.
Das Problem (aus meiner Sicht): Erstens führten fast alle Händler nur einen Modellbahnhersteller und zweitens waren die Preise alle gleich (hoch) und fest, eben Katalog, oder Festpreise (UVP gab es seinerzeit noch nicht).
Wer günstiger einkaufen wollte musste ins Ausland reisen und den günstig gekauften Kram selbst über die Grenze schmuggeln, oder sich von Freunden und Bekannten mitbringen (schmuggeln) lassen, wo bei vielen Modellbahner die damalige DDR ganz hoch im Kurs stand.
Als dann die "UVP" kam, nahmen viele Modellbahnhändler dies zum Anlass ihre Preise über die UVP zu drücken (eigene Kalkulation!) und mussten irgendwann die Waffen strecken (aufgeben).
Das Händlersterben begann aber erst richtig mit Internethandel und Ebay, wo plötzlich weit niedrigere - Preise aufgerufen wurden, die meisten örtlichen Händler aber weiter stur ihre UVP`s und höher verlangten und das teilweise bei eigener Ladenimmobilie und Inhabergeführtem Laden.

Ich selbst blieb bis lange in die Ära des Internethandels meinem örtlichen Händler treu, der mir immer 10 % Rabat (auf die UVP) gewährte, aber plötzlich 20% über UVP verlangte, was mein letzter Kauf bei besagtem Händler war, der kein Jahr später den Laden dicht machte.
Gruß Carl :wink:
Benutzeravatar

Stummilein
Administrator
Beiträge: 4747
Registriert: Di 26. Apr 2005, 19:57
Wohnort: Erde
Kontaktdaten:

Re: Wer von Euch wird sich diese Märklin-Neuheiten leisten?

#35

Beitrag von Stummilein »

chribaecherli hat geschrieben: So 22. Mär 2020, 10:50 ...
( Der vielzitierte "Strassenpreis" ist nichts anderes als der um um 20% verminderte UVP, den jeder Händler gewährt - und trotzdem noch genug daran verdient , sonst wäre keiner mehr da...)
Hallo,

diese Aussage ist defintiv falsch!
Solange Du die EK-Preise bzw. die Gewinnspanne nicht kennst, solltest Du Dir solche Aussagen sparen.
Beste Grüße Ralf
Bild
Benutzeravatar

Stummilein
Administrator
Beiträge: 4747
Registriert: Di 26. Apr 2005, 19:57
Wohnort: Erde
Kontaktdaten:

Re: Wer von Euch wird sich diese Märklin-Neuheiten leisten?

#36

Beitrag von Stummilein »

Hallo,

es werden sich sicherlich einige Modellbahnfreunde die genannten Modelle leisten und sie werden es sicherlich nicht hier im Forum posten.
Beste Grüße Ralf
Bild

Relaxed
InterCity (IC)
Beiträge: 652
Registriert: So 29. Dez 2013, 18:50

Re: Wer von Euch wird sich diese Märklin-Neuheiten leisten?

#37

Beitrag von Relaxed »

Zwischenstand 28.3. 8:20:

zusammengefaßt, da etwas unübersichtlich

75 user sagen, dass sie von den vorgegebenen 5 Modellen insgesamt 110 Einheiten kaufen

20 sind sich noch nicht schlüssig

261 sagen, dass sie keines der vorgegebnen Modelle kaufen.

Ist das ein gutes Ergebnis? Kann man wohl überhaupt nicht beurteilen.

Das einzige was erkennbar ist: Favorit ist wie zu erwarten der RAm

Manfred

Aphyosemion
EuroCity (EC)
Beiträge: 1301
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 16:51
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: LoDi Rektor+ LoDi S88 + ITrain
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Mannheim
Alter: 51

Re: Wer von Euch wird sich diese Märklin-Neuheiten leisten?

#38

Beitrag von Aphyosemion »

Hallo zusammen,

dann möchte ich mich doch auch mal in die Liste einreihen, damit die Epoche 5-6 noch etwas Aufwind bekommt. :wink:

Da ich überwiegend in Epoche 5-6 unterwegs bin, ist natürlich ein ICE4 eigentlich ein Muss. Von Märklin, habe ich die letzten Jahre allerdings eigentlich nur noch gebrauchte Ware, in Form von ICE1 und ICE2 Zügen erworben, alles andere dann eher von anderen Anbietern (z.B. Piko u. Roco), da mich diesbezüglich sonst nichts angelacht hatte (z.B. nicht die richtige Epoche oder preislich nicht so attraktiv).

Beim ICE4 ist die Wahl auf Märklin gefallen, da es momentan ja nur zwei Anbieter gibt (wobei bei Märklin, das Erscheinungsdatum ja ständig nach hinten korrigiert wird :roll: ), mir aber bei Piko zum einen der Längenmaßstab nicht so zusagt und zum anderen, der Zwangsdecoder bzw. eher die Zwangsschnittstelle, ein weiteres Auschlusskriterium war.

Der Zug ist zwar auch kein Schnäppchen, aber man kann sich damit ja arrangieren und hat bis zum Erscheinungsdatum, ja noch reichlich Zeit zum Sparen. :wink:

Ob diese Umfrage hier allerdings repräsentativ ist, glaube ich auch eher weniger, denn nicht jeder hier im Forum, beteiligt sich ja auch daran .
Es gab hier ja schon einige Umfragen im Forum und bei den Meisten, habe ich z.B. auch nicht teilgenommen.

Bleibt alle gesund, schöne Grüße,
Stephan
"Der Mensch kann zwar tun was er will, aber er kann nicht wollen, was er will."
Arthur Schopenhauer

Anlage "Neuland": http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=131917

Meine Planung: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=106652
Antworten

Zurück zu „Umfragen“