Beleuchtung auf der Anlage

Bereich für Umfragen zu Modellbahn- und Eisenbahn-Themen.
Antworten

Threadersteller
Andreas Poths
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2872
Registriert: Mi 4. Jan 2006, 12:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2 V 4.2.8(4) MS1 MS2
Gleise: C
Wohnort: Hochtaunus / Jahrgang1959
Alter: 60
Deutschland

Beleuchtung auf der Anlage

#1

Beitrag von Andreas Poths » So 2. Dez 2018, 14:21

moin zusammen,
eben mal durch einen Besucher drauf aufmerksam gemacht worden.... :oops:
Auf meiner Anlage sind recht viele (aber immer noch nicht ausreichende) Lichtquellen montiert:
Bahnhöfe, -/steige, Ortschaften,Innenbeleuchtung Häuser, Rummelplatz, Bw, Rangierbahnhof..... alles separat schaltbar.
Bei Tageslicht (also vor ca.3 Stunden) waren die Lampen alle aus... und auf die Frage, wann ich das alles einschalte, kam von mir leider nur ein Schulterzucken..... : Wenn ich Lust und Laune habe; wenn es abends dunkel ist, ist die Ausleuchtung der Anlage mit den Lämpchen zu gering (hab da Probleme mit den Augen; da "genieße" ich die "Nachtsimulation" mal 15 Minuten....) und wenn die Leuchtstoffröhren an der Decke leuchten (auch separat schaltbar) , kommen die Lämpchen nicht sooo zur Geltung....
Ich denke, nach Installation der noch fehlenden Lichtquellen wird sich nicht viel am "Erscheinungsbild" ändern....
Da es wahrscheinlich unendlich ( 8) ) viele "Kombinationen" gibt, wie man (ihr) es handhabt, habe ich jetzt nix zum Ankreuzen....
Schreibt einfach - so ihr denn Lust habt....

Schönen, friedlichen, gesunden und geruhsamen 1. Advent für alle vom pothsi
gruß pothsi
Man lebt nur einmal...aber dann mit MÄRKLIN!!!

Nüchtern betrachtet war es besoffen besser....


Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3749
Registriert: Fr 20. Jan 2012, 11:20
Nenngröße: H0
Steuerung: analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 23717 Sagau
Alter: 51

Re: Beleuchtung auf der Anlage

#2

Beitrag von Djian » So 2. Dez 2018, 17:25

Moin Andreas,

ich habe im MoBaraum Tageslicht. Um es auf einen Nenner zu bringen: dann, wann die natürlichen Lichtverhältnisse im Zimmer entsprechend sind. So als Hausnummer kann man sagen, die Straßenlaternen etwa eine halbe Stunde vor den "richtigen draußen", da es im Zimmer immer etwas dunkler ist (das Licht kommt halt nur durch's Fenster - Ostseite - und nicht von direkt oben). In den Häusern entsprechend früher. So kann es bei Spielen mit der Bahn durchaus sein, dass im Sommer so gut wie nie Licht an ist, in den dunklen Monaten so gut wie nie aus. Das Tageslicht/ Wetter gibt die Situation vor, ich orientiere mich daran.

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias
Bautagebuch: Sagau in Segmenten http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139007


Modelltraumland
InterCity (IC)
Beiträge: 506
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 22:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Beleuchtung auf der Anlage

#3

Beitrag von Modelltraumland » So 2. Dez 2018, 17:42

Hallo,

da sich unsere Anlage in einem ziemlich dunklen Keller befindet, ist eigentlich egal, welche Jahreszeit gerade ist. Gut, im Sommer war gerade dieses Jahr eher Biergarten- als Modellbahnwetter. Bei uns wird die Beleuchtung mit Tag-/Nachtsimulation und etlichen anderen Lichtquellen mit LIGHT@NIGHT durch einen PC gesteuert, also nicht zufällig, sondern programmiert.
Gruß Bernd

Tillig Elite H0, 2-Leiter, Rocrail mit Tams MC (Loks), IB-com (Weichen Signale), GCA101 Loconet (Rückmeldung), DC-Car, Light@Night Lichtsteuerung http://www.modelltraumland-wuppertal.de/

Benutzeravatar

MK-Matthias
InterRegio (IR)
Beiträge: 187
Registriert: So 28. Jul 2013, 12:47
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Wohnort: Castrop-Rauxel
Alter: 37

Re: Beleuchtung auf der Anlage

#4

Beitrag von MK-Matthias » Mi 5. Dez 2018, 22:15

Die Lichtquellen die ich bislang fertig habe (eine Hand voll Gebäude) schalten sich über einen Fotowiderstand an einem Arduino-Nachbau selbständig ein. Ich werde mich daher nur um das Dimmen der Raumbeleuchtung kümmern müssen. :wink:
Viele Grüße
Matthias

H0e-Anlage "Am Abgrund entlang" im Treppenhaus:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=103527

Benutzeravatar

Hestelo
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 26
Registriert: So 7. Apr 2019, 05:57
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Gleise: Minitrix
Wohnort: Hamburg
Alter: 56
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Beleuchtung auf der Anlage

#5

Beitrag von Hestelo » Di 14. Mai 2019, 02:02

Beleuchtung?-
Ja, sehr gerne, allerdings stellt sich das bei mir schon in der Planungsphase als Herausforderung und kleines Problem dar. Meine Anlage muss immer wieder weggestellt werden. Durch den nur vorhandenen Platz im weggestellten zustand, müssen alle Bauwerke die eine gewisse Höhe haben, abnehmbar sein. Schon jetzt steht fest, dass ich der Einfachheit halber Dioramen-Module bauen werde, die im ganzen weggestellt werden, was einiges vereinfachen dürfte.
Bei Planung und Überlegung bin ich jetzt aber schon auf Probleme gestoßen, die es schwierig machen werden. Beispiel: LED-Beleuchtung. Man kann LEDs mit Vorwiderständen betreiben, Blinkleuchtdioden mit Z-Dioden verbauen, oder, was ich favorisiere, ein eigenes Netzteil zur Verfügung stellen. Dies hatte ich, da ich die entsprechende Ausbildung habe, vor zu bauen. Das Problem nun heißt: Wärme. Dass ich Kühlkörper einsetzen muss ist selbstverständlich, wo dann aber hin, mit dem Ding. Der Platz für Trafos ist schon knapp, da ich viele Schalter für den analogen Betrieb brauche. Unter die Platte geht nicht, da diese im Betrieb, zwar auf einem Rahmen, auf meinem Bett liegen wird. Die Matratze würde einen Wärmeausgleich unmöglich machen. Eventuell werde ich das darum seitlich ans Brett hängen werden.
Auf den Bauflächen werde ich Buchsen in die Platte einlassen, die dann die Verbindung von der Stromversorgung für den entsprechenden Strombedarf ermöglicht. Dies Denke ich, dürfte einfach sein, wobei ich mich bei dem Stecksystem noch nicht auf die Version festgelegt habe. Bananenstecker, NV-Verbinder, Buchsenleisten... irgend so was. da mach ich mir endgültige Gedanken wenn ich die Platte habe und mit dem Bau beginne.

Falls jemandem zu diesen Überlegungen noch andere Probleme einfallen, macht mich gerne darauf aufmerksam, auch gerne als PN oder in dem Beitrag "Mein Bettprojekt".
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1961543

Antworten

Zurück zu „Umfragen“