Welche Epoche?

Bereich für Umfragen zu Modellbahn- und Eisenbahn-Themen.

Welche Epoche?

Epoche 1
24
4%
Epoche 2
37
5%
Epoche 3
203
30%
Epoche 4
109
16%
Epoche 5
76
11%
alles, was gefaellt
231
34%
 
Abstimmungen insgesamt: 680

Benutzeravatar

Uwe der Oegerjung
ICE-Sprinter
Beiträge: 7244
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 13:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB/ Analog
Gleise: H0-Märklin, H0m+H0e
Wohnort: Hohenlimburg
Alter: 54

Re: Welche Epoche?

#51

Beitrag von Uwe der Oegerjung » So 17. Jun 2018, 19:21

Stadtbahner hat geschrieben:
Sa 16. Jun 2018, 22:38
...
- Die Länderbahn-"Donnerbüchsen" von Fleischmann sind III, ebenso die Roco BR 80
- Der Schienenbus in Ulmer Spatz-Ausführung gar Epoche V

Wobei ich Epoche IV generell wohlwollend ausdehne, vom Beginn der Umstellung der EDV-gerechten Beschriftung, bis hin zu 1994, also kurz vor dem Zusammenschluss von DR und Bundesbahn zur DB AG.
Moin,

Was ist eine Länderbahn "Donnerbüchse " :?:

Fragt sich der Uwe aus Oege
Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.


Analogbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 976
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 15:25
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: Trafo
Gleise: Mä K
Wohnort: oben
Kontaktdaten:

Re: Welche Epoche?

#52

Beitrag von Analogbahner » So 17. Jun 2018, 19:25

Ich hab zwar ca. 1972-1974 angesetzt, also Epoche IV, aber dafür fahren einfach noch zu viele Dampflokbaureihen, die es da längst nicht mehr gab. Ich müsste also zwei Kästchen anklicken ...
Gruß
Jochen (aka Analogbahner)

(zur Zeit keine Modellbahn-Anlage)
___________________
Kopfbahnhof auf dem Teppich
Teppichbahnen von früher

Benutzeravatar

Stadtbahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 490
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 21:54
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC, z21, multiMAUS, Rocrail
Gleise: Trix C-Gleis

Re: Welche Epoche?

#53

Beitrag von Stadtbahner » So 17. Jun 2018, 21:48

Hallo Uwe, das sind Donnerbüchsen-Modelle aus Fleischmanns Juniorprogramm. Die sind kürzer als die normalen Donnerbüchsen, basieren aber auf realen Vorbildern und sind, soweit mir bekannt, im Längenmaßstab 1:87. In der aktuellen Version mit Metallradsätzen (ehemals Kunststoff) und Kurzkupplungskullisse (ehemals Drehpunkt).

EDIT: Es handelt sich um drei Wagen mit den Artikelnummern 500201 Ci Bay 10/Bi Bay 10 (ehemals 5002), 500301 Cv 33/Bv 33 (5003) und 500501 Pwi 29a (5005). Die machen hinter kurzen Dampflokomotiven eine gute Figur, sind preisgünstig in der Anschaffung und robust bei dennoch ansprechender Detaillierung.

EDIT2: Bilder sagen mehr als tausend Worte :fool:
viewtopic.php?f=168&t=147191&start=50#p1743075
viewtopic.php?f=168&t=147191&start=75#p1809919
Viele Grüße, Marc

Meine kleine Parkettbahn... noch im Wachstum.
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.

Benutzeravatar

30er Jahre Stil
InterRegio (IR)
Beiträge: 176
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 10:55
Nenngröße: H0
Wohnort: Wesel
Alter: 32

Re: Welche Epoche?

#54

Beitrag von 30er Jahre Stil » Mi 27. Jun 2018, 16:15

Hallo Zusammen,

ich liebe die Epoche 2. Besonders die 30er Jahre.
Bei mein Diorama habe ich keinen festen Zeitraum. Da ich viele Automobile aus den 20er und 30er Jahre habe.
Wenn ich es einordnen sollte, würde ich 1935-39 nehmen.

Gruß Stefan
Epoche II
Automobile von 1900 bis 1945, Schwerpunkt 20er und 30er Jahre
Deutsche Reichsbahn Gesellschaft (DRG,DRB)
Großstadt - Atmosphäre der 20er-30er Jahre

Mein Diorama: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=171&t=156040

Benutzeravatar

alex218
EuroCity (EC)
Beiträge: 1384
Registriert: So 16. Dez 2012, 14:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Rubensstadt Siegen
Alter: 50

Re: Welche Epoche?

#55

Beitrag von alex218 » Mi 27. Jun 2018, 20:33

Moin,
das was mir gerade gefällt. Da werden auch mal Bundesbahnwagen von einer Privatbahnlok gezogen.
Bis neulich!
Alex

BR 218: Da weiß man, was man hat!

Humor ist der Knopf, der verhindert, das einem der Kragen platzt! (Ringelnatz)


hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 5375
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Welche Epoche?

#56

Beitrag von hu.ms » Di 10. Jul 2018, 16:40

Ich habe mich vor 11 jahren auf die ep.III festgelegt. Alles andere wurde verkauft.
Inzwischen ist meine sammlung der dampf-, diesel- und eloks für puko-gleise aus dieser epoche doch schon so groß geworden, dass mir nur noch relativ wenige exemplare wie die BR62 oder BR66 fehlen (orientierung an Obermayer - ein exemplar pro BR).
Seit fast 2 jahren baue ich mit größeren unterbrechnungen an einer k-gleis-anlage: 3,10 x4,40 m, 16 sbh-gleisen und rd. 70 weichen.
Dadurch ist als wesentlicher faktor die betriebstauglichkeit hinzugekommen.
Ca. 10 % der loks haben zugkraftprobleme im wendel R3 mit 3,25 % steigung - auch welche von mätrix.

Hubert


Guardian71
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 345
Registriert: So 13. Sep 2015, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital
Gleise: Roco line

Re: Welche Epoche?

#57

Beitrag von Guardian71 » Mo 23. Jul 2018, 09:05

Stadtbahner schrieb:
Donnerbüchsen-Modelle aus Fleischmanns Juniorprogramm. Die sind kürzer als die normalen Donnerbüchsen (...) Es handelt sich um drei Wagen mit den Artikelnummern 500201 Ci Bay 10/Bi Bay 10 (ehemals 5002), 500301 Cv 33/Bv 33 (5003) und 500501 Pwi 29a (5005).
Moin Marc,

wie Du schon selbst schreibst, Sind das keine Donnerbüchsen, sondern bayerische Konstruktionen. Das typische und namensgebende an den Donnerbüchsen, also den 2-achsigen Personenwagen der (Reichsbahn-) Einheitsbauart von 1921 bzw. 1927/28 mit genieteten Stahlaufbauten war der Geräuschpegel im Inneren des genieteten Wagenkastens, bedingt durch Resonanzen. Dieses Merkmal trifft auf die o.g. Bayern von 1910 gerade nicht zu, deren Wagenkasten bestanden noch aus Holzgerippen, die mit Blech verkleidet waren.

Zugegebenermaßen gibt es eine optische Verwandschaft zwischen beiden Bauarten aufgrund des Tonnendachs, der Gitter um die Einstiegsplattformen und der zwei Achsen. Aber das war es auch.

Grüße
Mark


fdl
InterRegio (IR)
Beiträge: 212
Registriert: Do 18. Sep 2008, 15:52
Wohnort: Amsterdam

Aufwachen: Wir leben laengst Epoche 6

#58

Beitrag von fdl » Mo 23. Jul 2018, 09:25

Alle,

ich strebe nach die moderne Bahn als Modellbahn zu betreiben. Landschaft, Strecke, Fahrzeuge und Steuerung.
Es erscheint mir das die Modelbahn Industrie viele Jahre hinterher ist, vermutlich auch weil Epoche 6 Produkte wenig gekauft werden.
Loesung ist das man viel selbst erstellen mus. Das macht mir Spasz.

Grus, Willem.

Benutzeravatar

Jan van Werth
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 57
Registriert: Do 23. Mär 2017, 13:33
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECos / Train Controller Silber
Gleise: Weinert / Märklin K
Wohnort: Bonn
Alter: 48

Re: Welche Epoche?

#59

Beitrag von Jan van Werth » Mi 8. Aug 2018, 19:38

Guten Abend,

ich fahre fast ausschliesslich Epoche IV. Einzige Ausnahme sind die Modelle der HGK. Hier bin ich Sammler und kaufe alles, was nicht bei drei von den Schienen ist.

Gruß Frank

Benutzeravatar

6achser
EuroCity (EC)
Beiträge: 1190
Registriert: Do 3. Jan 2013, 14:06
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Z21+Multimaus
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: ++Bovenden++
Alter: 39

Re: Welche Epoche?

#60

Beitrag von 6achser » Mi 8. Aug 2018, 21:22

Moin,

Ep 5 grad noch angekratzt, ansonsten alles Ep 6. Ich kann den Bundesbahn "Mief" und vorallen die Farben nicht leiden. Die schwarzen Wasserkocher spielen bei mir garkeine Rolle.

MfG

Andre
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbste. Er gibt auch anderen eine Chance. (Winston Churchill)

Benutzeravatar

mss
InterCity (IC)
Beiträge: 738
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 03:54
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog & Digital
Gleise: 2L
Wohnort: Dänemark
Alter: 43
Kontaktdaten:

Re: Welche Epoche?

#61

Beitrag von mss » Mi 8. Aug 2018, 22:35

Ja ja, wahrscheinlich ein alters- bzw. generationsfrage :wink:

Dein Zitat dagegen macht mich zweifeln :roll:
MFG Morten aus Dänemark

Mein Fotoseite: http://mortenschmidt.piwigo.com/


Modelltraumland
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 379
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 22:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Welche Epoche?

#62

Beitrag von Modelltraumland » Fr 10. Aug 2018, 16:12

Hallo,

eigentlich war ich bis vor etwa 6 Jahren reiner Epoche 2-Fahrer. Seitdem wir aber unsere Modelltraumland-Anlage betreiben und mein Kumpel mit den "alten Schinken" nichts anfangen kann, fährt bei uns alles, was gefällt. Im Dampflok-BW (heute Museum) tummeln sich hauptsächlich Dampfloks der Epoche 2, auf dem Rest des Netzes ist ab Epoche 3 bis heute alles unterwegs, natürlich ab und zu auch Sonderfahrten mit Fahrzeugen der Epoche 2.
Gruß Bernd

Tillig Elite H0, 2-Leiter, Rocrail mit Tams MC (Loks), IB-com (Weichen Signale), GCA101 loconet (Rückmeldung), DC-Car, Light@Night Lichtsteuerung http://www.modelltraumland-wuppertal.de/

Antworten

Zurück zu „Umfragen“