Spur Z merkwürdiges Licht Problem mit 8874 (BR 216) und Prob. mit 8827

Bereich für alle Themen rund um die kleinen Spuren TT, N und Z aller Modellbahnhersteller.
Antworten

Threadersteller
Jan565
S-Bahn (S)
Beiträge: 20
Registriert: Di 29. Jan 2019, 14:49

Spur Z merkwürdiges Licht Problem mit 8874 (BR 216) und Prob. mit 8827

#1

Beitrag von Jan565 » Sa 9. Feb 2019, 22:05

Hallo,

ich habe eine Uralte BR 216 mit der Märklin Nummer 8874 hier. Baujahr der Lok 1976 und eine der aller ersten davon.

Habe die heute mal zerlegt und gereinigt und geguckt warum bei mir, dass Licht nicht in Fahrtrichtung an ist, sondern genau das gegenteilige! Meine Lok scheint nach hinten! Und nein, die Platine in der Lok kann man nicht verdrehen und auch die Drehgestelle sind richtig herum.

Nächste merkwürdige Sache, bei voller Fahrt (fährt die selten) mal kurz getestet, fliegt die Lok aus den Kurven. Selbst wenn es R220° Kurven sind!

Die 8827 Dampflok hat das Problem, dass ich letztens die Welle vom Motor zum Antriebsritzel getauscht habe und trotzdem die Ritzel frei drehen können, dabei ist alles richtig wieder zusammen geschraubt. Hätte da wer eine Idee? Morgen kann ich auch Bilder davon machen.

Wäre schön wenn wer ein paar Tipps hätte!


E17
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 279
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 18:01
Nenngröße: Z
Steuerung: noch analog
Gleise: Märklin
Wohnort: Westerwald
Deutschland

Re: Spur Z merkwürdiges Licht Problem mit 8874 (BR 216) und Prob. mit 8827

#2

Beitrag von E17 » Sa 9. Feb 2019, 22:13

...evtl. Drehgestelle tauschen.
Gruß aus dem Westerwald

Hans-Georg

aktuelles Projekt
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=172&t=161548
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=172&t=161526


Threadersteller
Jan565
S-Bahn (S)
Beiträge: 20
Registriert: Di 29. Jan 2019, 14:49

Re: Spur Z merkwürdiges Licht Problem mit 8874 (BR 216) und Prob. mit 8827

#3

Beitrag von Jan565 » Sa 9. Feb 2019, 22:40

Dann fährt die Lok in die falsche Richtung und ich habe genau das gleiche auch dort. Das dachte ich nämlich auch zuerst.

Benutzeravatar

zistmeinleben
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 51
Registriert: Di 8. Mai 2012, 13:41
Nenngröße: Z
Steuerung: selektrix Freiwald
Gleise: Märklin Z
Wohnort: Bremen
Alter: 58
Deutschland

Re: Spur Z merkwürdiges Licht Problem mit 8874 (BR 216) und Prob. mit 8827

#4

Beitrag von zistmeinleben » So 10. Feb 2019, 14:07

Schau Dir mal die Antriebsschnecke bei der Dampflok an. Die wird im Eingreifbereich verschlissen sein. Besser die Schnecken mit Hilti-Pflegefett schmieren, dann passiert das nicht so schnell :wink:
Gruß aus Bremen

Götz

Alle sagen: "Das geht nicht!".
Dann kam einer der das nicht wusste, und hat´s gemacht

Benutzeravatar

torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2665
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 07:52
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: analog&digital
Gleise: PECO
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 35
Kontaktdaten:

Re: Spur Z merkwürdiges Licht Problem mit 8874 (BR 216) und Prob. mit 8827

#5

Beitrag von torsten83 » So 10. Feb 2019, 15:13

Jan565 hat geschrieben:
Sa 9. Feb 2019, 22:05
Hallo,

ich habe eine Uralte BR 216 mit der Märklin Nummer 8874 hier. Baujahr der Lok 1976 und eine der aller ersten davon.

Habe die heute mal zerlegt und gereinigt und geguckt warum bei mir, dass Licht nicht in Fahrtrichtung an ist, sondern genau das gegenteilige! Meine Lok scheint nach hinten! Und nein, die Platine in der Lok kann man nicht verdrehen und auch die Drehgestelle sind richtig herum.
Hallo Jan,

wenn das Licht über kreuz zur Fahrtrichtung geschaltet ist, dann ist der Motor verdreht (die Oberseite ist gerade unten).
Du musst den Motor also ausbauen und mit der aktuellen Unterseite nach oben wieder einbauen.

Das kann Dir passieren bei Modellen der Br 216 (alte Version) sowie älteren Exemplaren der Lokomotiven Baureihe 103/151, bei denen die Kohlen an der Platine befestigt sind. Bei späteren Modellen ist ein verdrehter Einbau des Motors aufgrund der Bauartänderung nicht mehr möglich gewesen.

Durch den Tausch der Drehgestelle kann man übrigens nur grundsätzliche die Polung auf der Platine ändern, weil der Gussblock der Lok selber auch als Stromleiter dient, wird hierbei nur gewechselt, ob der Kontakt der linken oder rechten Schiene durch den Gussblock auf die Platine geleitet wird.

Gruß,
Torsten


Threadersteller
Jan565
S-Bahn (S)
Beiträge: 20
Registriert: Di 29. Jan 2019, 14:49

Re: Spur Z merkwürdiges Licht Problem mit 8874 (BR 216) und Prob. mit 8827

#6

Beitrag von Jan565 » Mo 11. Feb 2019, 00:57

Danke! Hat geholfen, merkwürdiger weise.

Ich verstehe jetzt nur noch nicht so ganz wieso? Mir erscheinen die Motoren "oben" als auch "unten" komplett gleich. Nur eben das beim Einbau der Anker 180° gedreht wurde wenn man so will. Aber das sollte keinen Unterschied machen.

Ich hoffe das ich zum Ende des Jahres oder nächstes Jahr endlich anfange alle auf Digital zu bauen und dann sollte das eh erledigt sein damit. ;)


bernd-das-brot
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 30
Registriert: Do 29. Nov 2012, 21:29

Re: Spur Z merkwürdiges Licht Problem mit 8874 (BR 216) und Prob. mit 8827

#7

Beitrag von bernd-das-brot » Mo 11. Feb 2019, 13:20

Es macht schon einen Unterschied: Angenommen, in der ursprünglichen Einbauposition wurde gerade ein elektischer Nordpol des Anker von einem Südpol des Stator angezogen. Nehmen wir ebenfalls an, es wurde nur der Stator gedreht und der Anker dabei festgehalten, so ist der Pol des Rotor immernoch ein Nordpol, der jetzt aber von einem Nordpol des Stator abgestoßen wird, er dreht also in die andere Richtung.

Antworten

Zurück zu „Kleine Spuren (Spur TT, N, Z)“