Neustart Märklin vs Piko Digital

Bereich für alle Fragen von Anfängern und Einsteigern rund um die Modellbahn.

Zimbod
Beiträge: 5
Registriert: Do 21. Jan 2021, 14:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Wohnort: bei Braunschweig
Alter: 52

Re: Neustart Märklin vs Piko Digital

#26

Beitrag von Zimbod »

Hallo André,

welches ist es denn geworden?
Frage mich auch gerade durchs Forum weil neu ich starten möchte.
Ich habe mich für 2-Leiter entschieden, weil ich die Pukos nicht so schön fand.
Das Piko Set ist preislich unschlagbar, Ich fand das Rollmaterial allerdings nicht so schön.
Da blieb mir nur Roco und Trix. Mein Bauch sagte Roco.
So ist meine Entscheidung gefallen :-)

P.S.: Falls Du noch nicht gekauft hast: BEi Märklin kannst Du Dich noch registrieren lassen und so einen Rabatt für bestimmte Startsets bekommen
(2x Märklin, 1x Trix).

Viele Grüße
Jens
Benutzeravatar

-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 5743
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 07:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2 & iTrain
Gleise: Dreileiter C-Gleis
Wohnort: Hamm (Westfalen)
Alter: 52
Deutschland

Re: Neustart Märklin vs Piko Digital

#27

Beitrag von -me- »

Hallo André,
ich muss zugeben, dass ich Piko nicht mag!
Ich habe eine Lok aus deren Programm, den "Stummitaurus" (einige werden sich noch an das Drama mit dem Teil erinnern) und das Teil ist schlichtweg eine Katastrophe!
Der Decoder war eine Frechheit (dieser Andy) und die Verkabelung in der Lok sah aus, als hätte die ein Löt-Legastheniker da Hand angelegt. Die Federung der Kupplungen sind so starr, dass die fast jeden Waggon aus den Gleisen hebeln.
Von daher sehe ich die 2 Loks in der Startpackung eher als Frust- als als Lustfaktor!
Die Lok von Märklin aus der Startpackung habe ich selber, die ist in Ordnung und zieht bei mir einen 6-teiligen IC mit Steuerwagen (zusätzlicher Schleifer) auch eine 3%Steigung hoch. Den Zug zieht der Stummitaurus nicht!

Zum Digitalsystem kann ich nichts sagen, die MS2 finde ich für überschaubare Anlagen in Ordnung, bei mir war sie aber vom Handling überfordert (schlecht einsehbarer Schattenbahnhof). Stromtechnisch war sie aber ausreichend, die 1,9A Leistung reichen alle Male für eine kleine Anlage
Wegen dem Handling bin ich dann auf die CS2 und letztendlich auf PC-Steuerung umgestiegen.
Zur Piko-Steuereinheit kann ich nichts sagen, die kenne ich nur von Bildern.

Bei deiner Auswahl würde ich ganz klar zu Märklin greifen, lieber einen Zug weniger aber dafür vernünftig. Billig (in dem Fall Piko) kauft man meistens 2 mal: einmal Schrott und dann vernünftig!
Aber schau doch auch mal bei Roco und Trix rein, vielleicht haben die ja auch was passendes.

Ich bin mal gespannt, wie du dich entscheidest.
Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Carl999
InterRegio (IR)
Beiträge: 195
Registriert: So 6. Okt 2019, 14:28
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21, PC, iTrain
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Landkreis Mainz-Bingen
Alter: 71
Panama

Re: Neustart Märklin vs Piko Digital

#28

Beitrag von Carl999 »

-me- hat geschrieben: Do 28. Jan 2021, 20:35
Bei deiner Auswahl würde ich ganz klar zu Märklin greifen, lieber einen Zug weniger aber dafür vernünftig. Billig (in dem Fall Piko) kauft man meistens 2 mal: einmal Schrott und dann vernünftig!
Aber schau doch auch mal bei Roco und Trix rein, vielleicht haben die ja auch was passendes.

Ich bin mal gespannt, wie du dich entscheidest.
Dann schau Dir beispielsweise mal die Piko BR 78 an.............. (auch von wegen billig) "Schrott" sieht bei mir anders aus.
Ok über die ersten Piko-Modelle der "Neuzeit" kann man streiten, aber die waren auch für einen guten Hunderter zu haben.
Gruß Carl :wink:
Benutzeravatar

DG-300
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 363
Registriert: Mi 20. Nov 2019, 21:54
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3+
Gleise: M+C Gleise
Alter: 50
Deutschland

Re: Neustart Märklin vs Piko Digital

#29

Beitrag von DG-300 »

Lieber Carl,

genau die Piko 78 hat mein Bruderherz nach 3 Tagen wieder zurückgeschickt, toll gemacht, schön gefahren aber nach 3 Tagen hat der Decoder gesponnen. Ich warte jetzt demütig auf die BR 078 von Märklin.
lg Björn

Unsere Bierdeckelfertigspielbahn
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=176447
Benutzeravatar

-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 5743
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 07:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2 & iTrain
Gleise: Dreileiter C-Gleis
Wohnort: Hamm (Westfalen)
Alter: 52
Deutschland

Re: Neustart Märklin vs Piko Digital

#30

Beitrag von -me- »

Carl999 hat geschrieben: Do 28. Jan 2021, 21:30
-me- hat geschrieben: Do 28. Jan 2021, 20:35
Bei deiner Auswahl würde ich ganz klar zu Märklin greifen, lieber einen Zug weniger aber dafür vernünftig. Billig (in dem Fall Piko) kauft man meistens 2 mal: einmal Schrott und dann vernünftig!
Aber schau doch auch mal bei Roco und Trix rein, vielleicht haben die ja auch was passendes.

Ich bin mal gespannt, wie du dich entscheidest.
Dann schau Dir beispielsweise mal die Piko BR 78 an.............. (auch von wegen billig) "Schrott" sieht bei mir anders aus.
Ok über die ersten Piko-Modelle der "Neuzeit" kann man streiten, aber die waren auch für einen guten Hunderter zu haben.
Bei der BR78 reden wir über eine Lok,, die alleine 309 € als Listenpreis aufruft!
Bei dem Startset reden wir über 2 Loks, einige Wagen, ein digitales Steuergerät und diverse Gleise. Kosten soll das ganze weniger als 300 €.
Wir vergleichen hier gerade einen Porsche mit einem Dacia, da sind Welten dazwischen!
Und von daher bleibe ich bei meiner Aussage, dass André mit dem Märklin Set besser bedient wäre, es sei denn, er findet etwas vergleichbares bei Roco oder Trix.
Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Muc1966
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 41
Registriert: Di 9. Apr 2019, 19:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 6021 ff
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: München
Alter: 54
Deutschland

Re: Neustart Märklin vs Piko Digital

#31

Beitrag von Muc1966 »

Hallo Andre,

kauf Dir beide von Dir ausgesuchte Sets und baue sie nebeneinander auf. Nach ein paar Tagen Spielbetrieb kannst Du selber Dir die Antwort geben was für Dich besser geeignet ist.

Du kannst hier von niemandem ein neutrales Verhalten erwarten da jeder "sein" System fährt und das andere System entweder ablehnt oder hasst.

Während meinem Studium vor 30 Jahren war ich in einem Münchner Spielwarenfachgeschäft (Obletter) zumeist an den Wochenenden tätig. Damals - besonders in den Wochen vor Weihnachten - war viel los und zu diesen Zeiten waren viele Eltern mit und ohne Kinder in den Geschäften und wollten beraten werden. Mir war und musste es egal sein was die Kunden kauften - ich hatte einen festen Stundensatz unabhängig was und wieviel ich über den Tresen geschoben habe.

Daher - teste selber und entscheide nach Deinen eigenen Erfahrungen ohne Dir von den selbsternannten Göttern etwas vorschreiben zu lassen.

Grüße

Bernd
Falls ich nicht antworte liegts sicherlich am Niveau des anderen Beitrages
Benutzeravatar

LeonFoucault
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 376
Registriert: Do 6. Feb 2020, 20:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21, DR5000
Gleise: meinGleis
Wohnort: Hamburg
Alter: 47
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Neustart Märklin vs Piko Digital

#32

Beitrag von LeonFoucault »

Muc1966 hat geschrieben: Do 28. Jan 2021, 23:09 kauf Dir beide von Dir ausgesuchte Sets und baue sie nebeneinander auf. Nach ein paar Tagen Spielbetrieb kannst Du selber Dir die Antwort geben was für Dich besser geeignet ist.

Du kannst hier von niemandem ein neutrales Verhalten erwarten da jeder "sein" System fährt und das andere System entweder ablehnt oder hasst.
Genau so habe ich es auch gemacht und kann das nur unterstreichen. Märklin-Set gekauft, ausprobiert, für OK befunden. Roco-Set gekauft, ausprobiert, für besser befunden besonders in Kombination mit diversen Gründen. Märklin-Set dem Sohn gegeben für Teppichbahn, für mich mit 2-Leiter angefangen und fühle mich sehr wohl damit.
Wenn du dann das andere Startset wieder verkaufst machst Du auch nicht zu viel Verlust.

Solltest Du erst auf ein bestimmtes setzen ohne zu vergleichen und bereust dann die Entscheidung, wird der Verlust viel höher.

In Einzelteilen das Set verkauft wird der Verlust eventuell sogar 0 sein.
H0 - Weinert MeinGleis - Z21,DR5000 - Railcom - Lokdecoder: ESU, Zimo und Lenz - RM und Dec: Roco, Digikeijs - Weichenantriebe Weinert, Digikeijs - Rollmaterial Roco, Liliput, Weinert, Brawa, Tillig - Szenerie Woodland Scenics - Steuerung: Multimaus & Software (eigene)

PlanB63
Beiträge: 4
Registriert: Mi 5. Feb 2020, 19:50
Deutschland

Re: Neustart Märklin vs Piko Digital

#33

Beitrag von PlanB63 »

hallo zusammen,
will mich nur andocken an den Tread und keinen neuen aufmachen. Stehe auch mit dem Problem da. Bin Märklin Ultra auf Blech so quasi. C Gleis hat Nachbar von der ersten Charge. Bissel bröselig. Er hat den Mix zwischen C und M-Gleis und alles auf Digital. Natürlich auf CS3. Immer Probs mit den M-Weichen im Schattenbahnhof. Plane jetzt einen Mix mit Digital und Analog getrennt. Brauche keinen Schattenbahnhof, will meine alten Schmuckstücke nicht umbauen. Meine Loks rattern perfekt den Buckel runter und auch wieder hoch. Klar die Wagen dahinter ist Feinarbeit pur. Kupplungen ausrichten und bastel bastel halt wenn was gebraucht kaufen tust. Dachte ich kauf mir auchmal das Piko Digi und lasse auf Gleichstom was unabhängig durchzischen. Quasi, ich bau mir nen großen Kreis neben meine Märklin. Sorry, was Märklin fürn ICE 2 will, bekommste nen Startpack von Piko mit dem dreier. Natürlich ist das alles nur zu meiner Freude gedacht. Denke dem Treadersteller raucht die Birne oder isser schon zu Carrera gewechselt°°.Das Ulenbrock ,Digikeejis und weis der Geier noch was alles, besser sein sollen ?. Bestimmt, aber da raucht mir die Birne. Will Züge laufen sehen und nicht mehr so spielen wie als Kind mit den Weichen. Deswegen auch ein bissel was automatisch laufen lassen,also nur das nötigste auf Digi :lol: Abschalten kann ich nur so nach dem basteln^^
Danke fürs lesen und immer genug Schotter unter den Gleisen :lol:

grüssle Harald
Benutzeravatar

dlok
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert: Do 4. Mär 2021, 21:00
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21
Gleise: Rocoline
Wohnort: Gland
Alter: 47
Kontaktdaten:
Schweiz

Re: Neustart Märklin vs Piko Digital

#34

Beitrag von dlok »

Schön zu sehen:

In etwas mehr als 4 Monate sind 33 Antworten aufgetreten :wink: .

... aber der Treadhersteller ist niemals zurückgekommen, um vielleicht die Ratgeber zu bedanken :pflaster:
... ich glaube, dass dieser Tread tod ist und der Fragesteller fern.

... aber vielleicht kann dies weitere Anfänger beratungsvoll sein?
Masstab und 1:1 und 1:87 passen gut zusammen :hearts:

supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11121
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Alter: 47
Schweiz

Re: Neustart Märklin vs Piko Digital

#35

Beitrag von supermoee »

PlanB63 hat geschrieben: Mi 7. Apr 2021, 20:08 hallo zusammen,
.......
Danke fürs lesen und immer genug Schotter unter den Gleisen :lol:
Hallo Harald,

was ist deine Frage oder was willst du uns mit deinem Beitrag sagen?

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.
Benutzeravatar

-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 5743
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 07:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2 & iTrain
Gleise: Dreileiter C-Gleis
Wohnort: Hamm (Westfalen)
Alter: 52
Deutschland

Re: Neustart Märklin vs Piko Digital

#36

Beitrag von -me- »

Hallo Harald,
ich schließe mich da meinem Vorredner an.
Wie lautet die Frage?

Dein Beitrag liest sich wie von einem Gockel auf bewusstseinserweiternden Mitteln. Kann man das auch schreiben, so dass man versteht was du schreibst?
Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

PlanB63
Beiträge: 4
Registriert: Mi 5. Feb 2020, 19:50
Deutschland

Re: Neustart Märklin vs Piko Digital

#37

Beitrag von PlanB63 »

Sorry, meine Frage lautet Märklin vs Piko 4.0 . Hat einer einen Tipp? Bin Wiedereinsteiger auf Analog, und habe vieles auf Blech auf Märklin.Darf ich auf Hilfe/Beratung hoffen ob vllt. Piko alternativ, auf Digital für mich zum zuschauen wie die Züge laufen die bessere Alternatuve ist?.Denke da an z.B Pendelverkehr.

ich hoffe jetzt hammers verstanden

Grüße Harald
Benutzeravatar

-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 5743
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 07:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2 & iTrain
Gleise: Dreileiter C-Gleis
Wohnort: Hamm (Westfalen)
Alter: 52
Deutschland

Re: Neustart Märklin vs Piko Digital

#38

Beitrag von -me- »

Hallo Harald,
ich würde einfach einen eigenen Post aufmachen, weil dein Anliegen doch etwas anders ist als hier vom TE.
Du kannst den Link dann hier ja posten, dann wird dir bestimmt auch geholfen.
Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Carl999
InterRegio (IR)
Beiträge: 195
Registriert: So 6. Okt 2019, 14:28
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21, PC, iTrain
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Landkreis Mainz-Bingen
Alter: 71
Panama

Re: Neustart Märklin vs Piko Digital

#39

Beitrag von Carl999 »

PlanB63 hat geschrieben: Mi 7. Apr 2021, 22:48 Sorry, meine Frage lautet Märklin vs Piko 4.0 . Hat einer einen Tipp? Bin Wiedereinsteiger auf Analog, und habe vieles auf Blech auf Märklin.Darf ich auf Hilfe/Beratung hoffen ob vllt. Piko alternativ, auf Digital für mich zum zuschauen wie die Züge laufen die bessere Alternatuve ist?.Denke da an z.B Pendelverkehr.

ich hoffe jetzt hammers verstanden

Grüße Harald
Moin Harald,

warum versteifst Du Dich ausgerechnet auf Piko?
"Piko 4.0" bezieht sich meines Wissens auf den verbauten (Smart) Decoder und wenn Du Analog-Betrieb willst, brauchtst Du keine Lokdekoder (auch keinen "smarten" :redzwinker: ), außerdem sollen die aktuellen Piko-Decoder nicht ganz problemlos sein und preislich hat sich Piko auch ganz schnell den Mitbewerbern angeglichen.
Vielleicht wären ja beispielsweise Roco, Liliput oder Rivarossi Alternativen.
Oder wenn ers dann Piko sein soll, mach es wie ich, grundsätzlich ohne Decoder kaufen und mit einem von D&H, Zimo, Lenz o.a. nachrüsten, was dank Plux-Schnittstelle kein Hexenwerk ist.
Aber an den gewichtsmäßigen Unterschied zwischen "Mä"-Hanteln :pflaster: und DC-Leichtgewichten musst du dich schon gewöhnen :redzwinker:

Ach ja, ich bin auch vor ein paar Monaten von AC zu DC gewechselt ............ :D
Gruß Carl :wink:

PlanB63
Beiträge: 4
Registriert: Mi 5. Feb 2020, 19:50
Deutschland

Re: Neustart Märklin vs Piko Digital

#40

Beitrag von PlanB63 »

Moin zusammen,
einen Tread mache ich nicht neu auf.Lohnt sich nicht, denke ich°° Kenne Piko natürlich nicht,aber mich reizen den ICE 3 oder den Nightjet von dieser Firma.Den letzteren gibt es nur analog in der Startpackung.Primär haben mich die Preise gelockt darüber nachzudenken ob ich quasi an meine bestehende M-Gleis Anlage aussenherum etwas moderneres fahren lasse.Möchte meine Märklin Loks nicht digitalisieren. Startpackung ICE 2 auf Märklin lockt mich nicht auf Digi ein bissel herumzuspielen, da hat Grundpackungsmässig, meiner Meinung Piko neuere Modelle zum Start. Klar, so wie Carl schreibt ist Piko etwas leichter^^. Natürlich sind die Piko Expert Loks oder überhaupt so Wechselstrom Angebote von anderen Firmen für mich zu teuer.Da kann ich bei Märklin bleiben. Bin mit meinem analogen Zeuchs von Märklin einfach zufrieden. Deswegen mein Gedanke mit Piko bissel etwas moderneres, quasi aussenherum mitlaufen zu lassen.Vllt , denke ich auch falsch, deswegen bin ich ja hier^^

Grüssle Harald
Benutzeravatar

8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5178
Registriert: Di 6. Feb 2007, 14:19
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix DCC
Gleise: Unitrack / Märklin
Wohnort: Borken

Re: Neustart Märklin vs Piko Digital

#41

Beitrag von 8erberg »

Hallo
also als 2. System?

Warum der Aufwand?

Peter
Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM

noge
InterRegio (IR)
Beiträge: 189
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 15:10
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Mülheim/Ruhr
Alter: 64
Deutschland

Re: Neustart Märklin vs Piko Digital

#42

Beitrag von noge »

8erberg hat geschrieben: Mo 12. Apr 2021, 06:54 Hallo
also als 2. System?

Warum der Aufwand?
PlanB63 hat geschrieben: So 11. Apr 2021, 22:47 ....aber mich reizen den ICE 3 oder den Nightjet von dieser Firma....
....Primär haben mich die Preise gelockt
....Natürlich sind die Piko Expert Loks oder überhaupt so Wechselstrom Angebote von anderen Firmen für mich zu teuer.
... Deswegen mein Gedanke mit Piko bissel etwas moderneres, quasi aussenherum mitlaufen zu lassen.

Grüssle Harald
Gruß
Egon

Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug.
Epikur

2 Leiter Fahrer, Roco z21, Roco WLM, Roco Line m. Bettung, Digikejs DR 4088 RB für die Rückmeldung, Dekoderwerk für Magnetartikel, Rocrail, Epoche III-IV ohne sklavische Festlegung
Benutzeravatar

8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5178
Registriert: Di 6. Feb 2007, 14:19
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix DCC
Gleise: Unitrack / Märklin
Wohnort: Borken

Re: Neustart Märklin vs Piko Digital

#43

Beitrag von 8erberg »

Hallo,

ob das aber unter dem Strich günstiger ist? Es reichen ja nicht nur andere Gleise sondern man braucht auch entsprechend andere Infrastruktur (Trafo, Schalter).

Peter
Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM

noge
InterRegio (IR)
Beiträge: 189
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 15:10
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Mülheim/Ruhr
Alter: 64
Deutschland

Re: Neustart Märklin vs Piko Digital

#44

Beitrag von noge »

8erberg hat geschrieben: Mo 12. Apr 2021, 17:25 Hallo,

ob das aber unter dem Strich günstiger ist? Es reichen ja nicht nur andere Gleise sondern man braucht auch entsprechend andere Infrastruktur (Trafo, Schalter).

Peter
Darum liebäugelt er wohl mit einem Pko Startset.
Gruß
Egon

Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug.
Epikur

2 Leiter Fahrer, Roco z21, Roco WLM, Roco Line m. Bettung, Digikejs DR 4088 RB für die Rückmeldung, Dekoderwerk für Magnetartikel, Rocrail, Epoche III-IV ohne sklavische Festlegung

PlanB63
Beiträge: 4
Registriert: Mi 5. Feb 2020, 19:50
Deutschland

Re: Neustart Märklin vs Piko Digital

#45

Beitrag von PlanB63 »

Moin zusammen,

ich danke euch mal für euere Beiträge. Werde mir mal ein Piko Digital Startset zulegen.
Und dann schauen wir mal ob ich klarkomme damit.Alternativ probiere ich mal Nachbars alte 6021 Control Unit. Habe zwei Delta Loks und
denke, mir reicht das auf M-Gleis zum testen.Wenn ich Probleme habe, mache ich einen neuen Tread auf und kapere keinen bestehenden mehr.

Viele Grüße
Harald
Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“