Roco-line DKW Herzstückpolarisierung

Bereich für alle Fragen von Anfängern und Einsteigern rund um die Modellbahn.
Antworten

Threadersteller
DB_MRCE_Fan
S-Bahn (S)
Beiträge: 23
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 20:23
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21 + Multimaus
Gleise: Roco line/-geoline
Wohnort: Dresden

Roco-line DKW Herzstückpolarisierung

#1

Beitrag von DB_MRCE_Fan » So 11. Mär 2018, 16:52

Hallo Forengemeinde!

Ich bin momentan dabei meine erste Anlage aufzubauen jedoch stehe ich momentan vor einem Problem!
Zuerst einmal 3 Bilder:
Bild20180311_162842 by H0-Bahner_Dresden, auf Flickr
Bild20180311_162907 by H0-Bahner_Dresden, auf Flickr
Bild20180311_162936 by H0-Bahner_Dresden, auf Flickr

Ich steuere meine Weichen mit Servos über den ESU-Switch-Pilot-Servo. Da auf der DKW von Roco meine Loks stehen bleiben habe ich noch einen Switch-pilot Extension dazu gekauft, um die Herzstücke zu polarisieren. Ich werde jedoch aus der Anleitung von ESU nicht ganz schlau, da dort nur eine Erklärung für eine normale Weiche vorhanden ist. Die beiden Servos für die DKW liegen auf den Ausgängen 3 und 4 am Switch-pilot-Servo. Muss ich nun auch am Extension an den Ausgängen 3 und 4 die Herzstücke anschließen? Wie schließe dich diese überhaupt an? Welches Kabel gehört wohin?
Fragen über Fragen bei denen ihr mir eventuelle helfen könntet.
Danke im Vorraus
MfG.: Marco


Helmut.Adams
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:52
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz digitalplus/ Windigipet
Gleise: Roco line o.B.
Wohnort: Nonnweiler/Saarland

Re: Roco-line DKW Herzstückpolarisierung

#2

Beitrag von Helmut.Adams » Mo 12. Mär 2018, 12:14

Hallo Marco

Ich habe zwar keine Esu-Produkte bei meinen Rocoline-DKW, habe aber schon einige DKW polarisiert
Das erste,was mir auffällt, wo sind denn die Polarisierungsdrähte, die von der DKW zu dem Extension gehen?
Oder übersehe ich da etwas??

MfG


leviticus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 412
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 14:50
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ZIMO
Gleise: Roco ohne Bettung
Wohnort: Hafnerbach
Alter: 40
Kontaktdaten:

Re: Roco-line DKW Herzstückpolarisierung

#3

Beitrag von leviticus » Mo 12. Mär 2018, 15:03

Hallo Marko,

Du musst ein Kabel in passender Farbe an das Metallplättchen direkt unter dem Herzstück anlöten, bei der DKW sind es 2. Diese beiden Kabel dann zum passenden ESU Abschluss führen.

LG Stefan

Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk

Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!
Meine Anlage: viewtopic.php?f=64&t=106547


Threadersteller
DB_MRCE_Fan
S-Bahn (S)
Beiträge: 23
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 20:23
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21 + Multimaus
Gleise: Roco line/-geoline
Wohnort: Dresden

Re: Roco-line DKW Herzstückpolarisierung

#4

Beitrag von DB_MRCE_Fan » Mo 12. Mär 2018, 15:35

Danke erstmal,

Die Polarisierungsdrähte müssen doch hier rein (Bild). ich labe leider überhaupt keine Ahnung von Polarisierung deshalb frage ich lieber nochmal nach...

Bild20180312_152830 by H0-Bahner_Dresden, auf Flickr

Dann müsste es doch relativ simpel sein... ich probiere einfach aus welcher Draht in welcher Reihenfolge an den Anschluss am Extension muss. Ich habe gehört das man Weichen dieser Art "über Kreuz" polarisieren muss?!

LG Marco


Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3021
Registriert: Di 16. Nov 2010, 18:14
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Digital IB alt MM u. DCC
Gleise: PIKO A HO HO/HOe
Wohnort: Wien
Alter: 63

Re: Roco-line DKW Herzstückpolarisierung

#5

Beitrag von Dreispur » Mo 12. Mär 2018, 15:54

Hallo !

Die polarisation von DKW Antrieb 3 wird mit der Seite am Extension von 4 gemacht und umgekehrt .

Bevor man alles einbaut mit Prüfgerät ohne Strom Ohmmeter testen das auch die Drahtbelegung richtig ist .
mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, IB+HV Prog.. http://www.henningvoosen.de/ Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015


Helmut.Adams
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:52
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz digitalplus/ Windigipet
Gleise: Roco line o.B.
Wohnort: Nonnweiler/Saarland

Re: Roco-line DKW Herzstückpolarisierung

#6

Beitrag von Helmut.Adams » Mo 12. Mär 2018, 16:17

Hallo Marco

Natürlich! Deshalb habe ich auch nach den Pol.Drähten gefragt. Bei den Roco-Weichen liegt immer schwarzer Draht für diese Buchsen bei. Litze kriegst Du in diese Buchen nicht hinein. Draht ca 5 mm abisolieren, dann mit Gefühl in die Buchsen stecken, es entsteht eine kraftschlüssige Verbindung , ohne Löten. Durch ein kräftiges Ziehen kannst Du die Verbindung wieder lösen Da diese Anschlüsse unter der Weiche offen sind, könnte man die Drähte auch dort anlöten, aber dafür müsstest Du die Weiche ja wieder ausbauen. Diese drei Drähte führst Du zu Deinem Extension, mittleres Kabel dort auch in die Mitte, die beiden anderen in die äußeren Kontakte.
Den Haken bei der Polarisierung Von Roco -DKW hast Du angesprochen (von Roco leider nirgends dokumentiert).
Die zum Antrieb 1 gehörende Polarisierung gehört in die für den Antrieb 2 zuständigen Anschlüsse des Extension und umgekehrt.
Ich gehe mal davon aus, dass sonst noch notwendige Verdrahtung durch die Steckverbindung zwischen Switchpilot und EXtension automatisch hergestellt ist.
Wenn Du jetzt testest (einfach mit einer Lok die Weiche befahren), kann es zum Kurzschluss kommen, dann die Drähte rechts und links tauschen.
Viel Erfolg

MfG


Threadersteller
DB_MRCE_Fan
S-Bahn (S)
Beiträge: 23
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 20:23
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21 + Multimaus
Gleise: Roco line/-geoline
Wohnort: Dresden

Re: Roco-line DKW Herzstückpolarisierung

#7

Beitrag von DB_MRCE_Fan » Mo 12. Mär 2018, 20:06

Danke!!!
jetzt funktioniert alles fehlerfrei. es gibt bloß hier und da noch einen Kurzschluss :lol:
Aber das werde ich auch noch beheben...
hier noch zwei Bilder:
Bild20180312_195217 by H0-Bahner_Dresden, auf Flickr

Bild20180312_195249 by H0-Bahner_Dresden, auf Flickr

Ich wünsche noch einen schönen Montagabend
LG, Marco


Derrick23
EuroCity (EC)
Beiträge: 1332
Registriert: So 13. Aug 2006, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: TwinCenter
Gleise: Roco Line

Re: Roco-line DKW Herzstückpolarisierung

#8

Beitrag von Derrick23 » Mo 12. Mär 2018, 21:15

Schön, dass deine Polarisierung funktioniert!

Aber irgendwie passt da noch was mit der Geometrie nicht so richtig.

Mir persönlich wären die beiden linken Gleise im letzten Bild zu eckig, wenn du schon die Flexgleise hast, warum nutzt du sie dann wie Standardgleise?

Auch der Übergang von der Kreuzung in die DKW wirkt irgendwie nicht ganz glücklich.
Hier hätte ich die Kreuzung wohl bis zur DKW vorgezogen und den Rest des Gleisbilds daran angepasst, vielleicht sogar die Kreuzung durch zwei einfache Weichen ersetzt. So wirkt es auf mich irgendwie unrund!


Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3021
Registriert: Di 16. Nov 2010, 18:14
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Digital IB alt MM u. DCC
Gleise: PIKO A HO HO/HOe
Wohnort: Wien
Alter: 63

Re: Roco-line DKW Herzstückpolarisierung

#9

Beitrag von Dreispur » Mo 12. Mär 2018, 21:42

Hallo !

Es ist möglich das die Relais erst schalten wenn die Zungen leicht abgehoben haben .
einige millisekunden , das beim Sevodecoder einstellbar ist .Es schalten die Relais am Extension erst wenn die Zungen frei sind und nicht anliegen .

Ausser es machen einige Fahrzeuge Stress weil der Achsabstand zu breit .
mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, IB+HV Prog.. http://www.henningvoosen.de/ Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015


Threadersteller
DB_MRCE_Fan
S-Bahn (S)
Beiträge: 23
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 20:23
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21 + Multimaus
Gleise: Roco line/-geoline
Wohnort: Dresden

Re: Roco-line DKW Herzstückpolarisierung

#10

Beitrag von DB_MRCE_Fan » Di 13. Mär 2018, 20:06

Danke für diese zahlreichen Tipps und Antworten!
Aber kaum ist ein Problem behoben tauch von jetzt auf gleich das nächste auf.
Ich wollte gerade einmal eine Runde fahren da gab es einen Kurzschluss - vergessen eine Weiche im Schattenbahnhof zu stellen :oops: .
Lok zurück geschoben Stop-Taste auf der Multimaus gedrückt usw.
Jetzt sollte normalerweise alles wieder funktionieren tut es aber nicht...

Ich schalte meine 8 Schattenbahnhofweichen mit der Multimaus - hat immer funktioniert.
Nach dem besagten Kurzschluss, schalten meine Weichen 5-8 gleichzeitig mit den Servos, obwohl ich nichts programiert habe :bigeek:
irgendwie seltsam... Weiche 8 auf der es den Kurzschluss gab funktioniert nun über die Multimaus überhaupt nicht mehr. Nur der Servo auf Ausgang 4 schaltet :roll:.
Die Weiche lässt sich jedoch immernoch in den Programiermodus versetzen...

Im Schattenbahnhof verwende ich Roco-Geoline mit den dazu gehörigen Antrieben und Decodern. Den ESU-Switch-Pilot versorge ich mit Strom vom Booster, von dem gleichzeitig Strom auf den Gleisabschnitt mit der genannten Weiche fließt.
Hat sich da irgendwas von alleinen programmiert???
Ich hoffe ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt und ein Fachmann aus dem Forum kann mir helfen.

LG Marco


Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3021
Registriert: Di 16. Nov 2010, 18:14
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Digital IB alt MM u. DCC
Gleise: PIKO A HO HO/HOe
Wohnort: Wien
Alter: 63

Re: Roco-line DKW Herzstückpolarisierung

#11

Beitrag von Dreispur » Di 13. Mär 2018, 21:11

Hallo !

Hatte aush so ähnliches .
Kurzerhand programierte ich die weichen alle ab den Wert 5 .
Irgendwie hatte die Multimaus 1-4 Weichen Zuordnung mit Loknummern wie die alten Rocomäuse .
mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, IB+HV Prog.. http://www.henningvoosen.de/ Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015

Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“