CAR-SYSTEM Eigenbaudecoder - IR Datenempfang

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.
Benutzeravatar

Threadersteller
Maegacalwen
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 62
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 08:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 41
Deutschland

CAR-SYSTEM Eigenbaudecoder - IR Datenempfang

#1

Beitrag von Maegacalwen »

Hallo Liebe Car System Freunde & Co ,
es gibbt zwar viele Car Decoder , die meissten sind aber sehr teuer , oder der Umbau und Einbau ist recht schwierig , oder sieht unschön aus wie das neue Faller Car System mit den Satelieten , 10mm Fettes Loch irgendwo im Fahrzeug Bohren ,.... unschön

Mein Car Decoder arbeitet weiterhin auf einen 455KHz IR Sender Empfänger .
* Eigenschaften des Decoders :
- 455KHz Empfang TSOP7000 ( den gibt es auch in SMD version )
- integrierter Step UP Regler ( 1,2V - 4,2V AKKUS verwendbar )
- IR Abstandssteuerung , verhindert das auffahren der Fahrzeuge ( Front Empfänger , Heck Sender )
- diverse Ausgänge
* Front + Rücklicht , Stop/Bremslicht , Blinker Li+Re , Ausgänge für Einsatzfahrzeuge ( 2x Licht, 2x Rundumleuchte, Sirene )
* Stopstelle ( software gesteuerte Stopstelle , kann entweder mit Reedkontakt , Hallsensor , oder IR Sensor verwendet werden )
* 2 Ausgänge für die Abstandsreglung
* 2 zusätzliche Ausgänge zur erweiterung eines Soundmodul ( MP3 , PCM , WAV )
das Herzstück des Decoders ist ein ATmega8 .
Platinen-Maße :
* 20mm x 15mm ( doppelseitig )
Bild

Mein erstes Fahrzeug , was ich umbaute , war eine Feuerwehr ( 1:87 ) von der Firma Schuco , alles kann mann bei diesem Fahrzeug auseinander Bauen , das Fahrwerk ist ein metalrahmen .
Ich wollte gleich auf anhieb das diese Feuerwehr perfekt wird , also werzeug raus und erstmal drauflos gefeilt .... böser fehler , falsches loch hier , zuviel weggefräst da ... lenkung passte nicht .... also nochmal ... , diesesmal mit datenblatt der einzelnen komponenten ( motor, lenkung-Eigenbau, Akkus und Motoren für die drehleiter , es vergingen stunden ... kein loch kein fräsen... die vorbreitung und zeichnung wo was sitzen soll ( muss wegen Platzmangel ) war recht anspruchsvoll ... , da ich manchmal ungeduldig bin ... wenns nicht vorrann geht ... schmeiss ich erstmal alles in eine kiste und lass den kram erstmal ruhen ... 2 tage später flog mir dann ein anderer gedanke in den kopf ... also nochmal alles umdenken und wieder zeichen ... so nun sieht das ganze gut aus .
jetzt endlich ... es kann los gehen .
zuerst hab ich die frontscheiwerfer gebaut . SMD Bauform 0805 Reinweiß ( mann könnte auch warm weiß nehmen , hatte ich aber zu dem zeitpunkt nicht ) , erst gemessen mit dem messschieber , mann will ja nicht wieder den fehler machen und zuviel wegfräsen .
da die stoßstange der feuerwehr recht weich ist , habe ich einen 0.5mm fräser genommen und eine minimale drehzahl ( 360UPM ), plastik bei hoher drehzahl fängt an zu schmelzen . das kennt vllt der ein oder andere schon aus erfahrung .
da das Führerhaus auch aus metal ist , war es etwas schwieriger durchs dach zu kommen , da sollte der TSOP seinen platz bekommen , allerdings wollte ich auch zusätzlich , das mann über die außenspiegel auch den AKKU Laden kann ... nur wie ... Metal hat ja leider die eigenschaft ...es Leitet . somit würde quasie ein Kurzschluss entstehen .... also in der grabbelkiste gewühlt und erstmal 0.5mm Federstahldraht gezogen , zu einer Spiegelform gebogen und erstmal anpassen ... dann nach vollendung die löcher in das führerhaus bohren ... am besten da wo der alte spiegel gesessen hat ( 0.6mm Loch ) , dann kahm der durchbruch .... eine glänzende IDEEEEEEE ... erstmal den federstahldraht in die beiden löcher stecken ( den fertig gebogenen spiegel ) um nun den draht vom Führerhaus zu isolieren , kahm die glänzende IDEEEEE zum einsatz , mann nehme sekundenkleber ... von innen werden dann 2 tropfen auf die enden des spiegels getropft und sofort den spiegel in den löchern hin und her bewegen ... der sekundenkleber versiegelt somit zu einem das Loch , zum anderen den Federstahldraht ( eine künstliche Haut ) , nach ca 5-6 mal hin und her bewegen sollte der spiegel nun in position gebracht werden .... wenn der kleber trocken ist erstmal das messgerät auf durchgang messen zwischen gehäuse und draht ... fazit keine verbindung . vorteil sieht schön aus . wenn alles ok ist , die beiden spiegel innen mit 2K kleber fixieren , an ein ende des spiegels wird der draht nun wieder mit dem dremel etwas blank geschliffen ( Cuttermesser tuts auch ) , der sekundenkleber muss ja wieder runter um einen draht anzulöten ( ich habe die steckvariante genommen , später mehr dazu ) .
ich wollte ja unbedingt das führerhaus innenleben erhalten , war nicht so einfach , da der draht ja nun den weg versperrte für die scheiben , schlitze forsichtig gefräst , sollte ja nicht sichtbar sein , den draht für den außenspiegel musste also oben sitzen , löten klappte da nicht ... also stecken ,
nun zur variante des steckens am spiegel , da der draht ja 0.5mm ist , passte hervorragend ine IC Fassung ( runde Pin Leiste ) ... gebraucht wird nur der pin , das plastik der leiste kann ( muss ) weg ... zuerst den Pin von der leiste entfernen , dann einen Roten draht ( + Pol zur widererkennung nachdem mann alle drähte verlegt hat ) anlöten an den PIN , danach einen schrumpfschlauch drüberziehen . nun kann das ganze auf den aussenspiegel ( Innen ) aufgesteckt werden , !!! WICHTIG , DER DRAHT MUSS VOM Sekundenkleber Befreit sein ) ... , Messen auf Durchgang ( AUssenspiegel -- Kabel ) . das gleiche für die andere Seite ( allerdings in Schwarz der Draht für Masse ) .... die Farben erleichtern das erkennen , Falsche Verdrahtung führt zu Sachschäden :-) .

mir tun so langsam die finger weh vom tippen ......

heute muss erstmal schluss sein ....
hoffe es ist Interessant ....

lg
dave


stephan_bauer
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert: So 18. Nov 2007, 21:32
Nenngröße: Z
Stromart: digital

Re: CAR-SYSTEM Eigenbaudecoder - IR Datenempfang

#2

Beitrag von stephan_bauer »

Hallo Dave,

tolle Leistung.

Du schreibst, dass die Car-Decoder meistens sehr teuer sind. Kennst Du die von OpenCar?
Der CarDecoder V3 kostet nur 19,90€ und ist kleiner als Deiner:
https://shop.fichtelbahn.de/CarDecoderV3-Fahrzeug

Grüße
Stephan

Benutzeravatar

Threadersteller
Maegacalwen
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 62
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 08:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 41
Deutschland

Re: CAR-SYSTEM Eigenbaudecoder - IR Datenempfang

#3

Beitrag von Maegacalwen »

Hallo Stephan
das mag wohl sein :-)
aber dann ist es ja ein gekaufter , und ich wollt gerne einen eigenen decoder , den ich vllt irgendwann auch selbst ohne bedenken verkaufen kann , da die software von mir ist , bei anderen gekauften decodern ist meisstens nur die Hex file verfügbar , das eigendliche programm gehört immer noch dem autor dann .... vermarktung dadurch ausgeschlossen ...
lg
dave

Benutzeravatar

Threadersteller
Maegacalwen
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 62
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 08:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 41
Deutschland

Re: CAR-SYSTEM Eigenbaudecoder - IR Datenempfang

#4

Beitrag von Maegacalwen »

HiHo ,
ein paar bilchen von der Feuerwehr unterseite und deren Drehleiter , dazu kommt für die drehleiter und das Soundsystem ein lernbarer eigenbau IR Decoder , dieser ermöglicht das steuern der drehleiter .... rauf und runter und 360° im kreis , soundmodul per taste der fernbedienung steuerbar ( NEC protokoll )

Bild Bild Bild

und ja , es gibt auch einen karton ausschussware , unteranderem gab es mal einen PKW der wärend dem testlauf einfach angefangen hat feuer zu entfachen , schlicht er brannte lichterlohhh ... aber davon existieren keine PIC .
Bild

lg
dave
Zuletzt geändert von Maegacalwen am Fr 7. Jun 2019, 21:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Threadersteller
Maegacalwen
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 62
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 08:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 41
Deutschland

Re: CAR-SYSTEM Eigenbaudecoder - IR Datenempfang

#5

Beitrag von Maegacalwen »

Hallo,
ein kleiner VW Beatle , dieser wollte einfach nicht so wie ich es wollte , dabei hab ich mir solch mühe gegeben und ein fahrgestell entworfen , passte alles wunderbar , doch der kleine wollt nicht mal irgendetwas tun , lediglich beim einschalten rollte er nur kurz , danach ende , blinker liefen auch nur kurz , irgendwo war der wurm drinne .... also auch erstmal auf eis gelegt den kleinen .

vllt bau ich den irgwann mal wieder auf , der chip wurde ja schon entfernt ...

Bild Bild

lg
dave

Benutzeravatar

Hardi
InterCity (IC)
Beiträge: 719
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 57
Deutschland

Re: CAR-SYSTEM Eigenbaudecoder - IR Datenempfang

#6

Beitrag von Hardi »

Hallo Dave,

es freut mich sehr, dass Du uns Deine Kunststücke zeigst. Ich habe gerade mit meinen Sohn das Video mit dem Feuerwehrauto aus dem Z21 Thread gezeigt.

Es ist passiert! Jetzt werden wir wohl auch noch eine Strecke für die Autos einbauen müssen ;-(. Die Mögliche Straßenführung ist auch schon besprochen.

Alles Deine Schuld! :-)

Darum hoffe ich auch auf Deinen fachkundigen Rat bei der Planung und Umsetzung.

Sehr schön, dass Du uns an Deinen Entwicklungen Teil haben lässt. Und es währe natürlich toll wenn Du das Feuerwehr Video und andere auch hier zeigst.

Hardi
Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060&sd=a&start=0
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Benutzeravatar

Hardi
InterCity (IC)
Beiträge: 719
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 57
Deutschland

Re: CAR-SYSTEM Eigenbaudecoder - IR Datenempfang

#7

Beitrag von Hardi »

Hallo Zusammen,

Käufliche Decoder können kleiner sein, aber was mich überzeugt ist die Möglichkeit den Decoder als Teil der Chassis zu benutzen wie Dave das in dem Beatle gezeigt hat. Das geht nur wenn man die Platine selber machen kann. Dann kann man alle LEDs, den Motor und sogar die Achsen direkt auf die Platine löten. Das ist doch Klasse! Es ist fraglich ob sich das rechnet, wenn man nur Einzelstücke macht. Aber es muss sich ja nicht rechnen. Es ist ein Hobby. Das wichtigste dabei ist, dass es Spaß macht.

Hardi
Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060&sd=a&start=0
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Benutzeravatar

Threadersteller
Maegacalwen
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 62
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 08:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 41
Deutschland

Re: CAR-SYSTEM Eigenbaudecoder - IR Datenempfang

#8

Beitrag von Maegacalwen »

halloooo ,
da hast du recht , eigenbau ist ein teures hobby , aber er wäre ja kein hobby wenns kein spaß machen würde , kaufen kann ja jeder , aber nicht jeder kann den eigenbau ,
wie schon geschrieben , der beatle war ein testobjekt , hab heute mal gesucht , wo die ganzen teile von dem beatle abgeblieben sind ,... festgestellt hab ich , das reifen motor akku lenkung schon zwecks entfremdet wurden ... , macht den wideraufbau etwas schwieriger ... zumal auch eine neue platine dann herr muss ... fehler auf der alten waren keine , ich glaub da hatte sich beim verdrahten irgendwo ein kurzschluss eingeschlichen , das der deswegen nicht wollte ....
aber erst mal ein projekt fertig stellen .... dann zum nächsten :-)

PS: @ Hardi , schreib wenn das packet angekommen ist bei dir ... und dann viel freude damit :-)
dave


stephan_bauer
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert: So 18. Nov 2007, 21:32
Nenngröße: Z
Stromart: digital

Re: CAR-SYSTEM Eigenbaudecoder - IR Datenempfang

#9

Beitrag von stephan_bauer »

Hallo Dave,

auf der Startseite von OpenCar steht folgendes:
Hier gibt es alle Informationen zum OpenCar-System. Jeder kann an diesem Projekt mitarbeiten, es verbessern, kritisieren, testen oder es auch nur nutzen. Die komplette Hardware Entwicklung und die fertigen Firmwarefiles vom OpenCar-System Projekt stehen hiermit unter der General Public License (hier eine deutsche Übersetzung). Der Source Code zu den Projekt Baugruppen ist auf Anfrage beim Autor erhältlich, er steht ebenfalls unter der General Public License.

Wenn Du willst, dann kannst Du jederzeit mitarbeiten. Ich denke, das würde das Projekt weiter bringen.

Spezielle Platinen haben schon andere entworfen und von Fichtelbahn gibt es bald einen Bausatz für einen Sprinter (letzte Seite):
https://www.fichtelbahn.de/newsletter/f ... abe_63.pdf

Grüße
Stephan

Benutzeravatar

Threadersteller
Maegacalwen
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 62
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 08:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 41
Deutschland

Re: CAR-SYSTEM Eigenbaudecoder - IR Datenempfang

#10

Beitrag von Maegacalwen »

hallo Stephan,
wie gesagt , das ist firmware die jemand anderes geschrieben hat , diese firmware ist dann wirklich nur für den privaten gebrauch geeignet , für kommernzielle vervielfältigung bedarf es eine genehmigung , ich denke mal das dann der erwerb für die firmware einen anteil kostet , mann schmückt sich ja nicht mit fremden federn gerne :-)

ich bleibe lieber dann bei der eigenentwicklung , so kann ich immer sagen ,.... MEINS .

lg
dave

Benutzeravatar

Threadersteller
Maegacalwen
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 62
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 08:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 41
Deutschland

Re: CAR-SYSTEM Eigenbaudecoder - IR Datenempfang

#11

Beitrag von Maegacalwen »

HiHo ,
mal ein kleiner Blick auf ein paar eigenbau Platinen :::
Bild Bild Bild

die Erste + 2te ( double Layer ) ist ein Soundmodul + Einsatzbeleuchtung + Kleinen Verstärker , als Sound wird eine im original getreue datei in den chip geladen , als Beleuchtung kommt ein Asynchrones Blinklicht zum einsatz ( 3 LED ausgänge ) und ein zusätzlicher Warnblinker , so kann dieses Modul in Fahrzeuge eingebaut werden , die zwar einen Car decoder haben , aber diese funktionen nicht verfügbar sind .
Hörprobe : https://soundcloud.com/user-935585152/f ... rn-ds-cool

die ander ist ein Soundmodul für flugzeuge , turbinensound , zusätzlich auf der platine die navlight funktion , diese wurde so geschrieben , das mann die NavLight funktion auch mit RC-Signal steuern kann , der turbinensound ist aus platzgründen nicht steuerbar ,
auch hierfür gibt es eine soundfile :
einmal für die Boeing 747 :
https://soundcloud.com/user-935585152/s ... -nav-light
und zum anderen für einen A320 Airbus :
https://soundcloud.com/user-935585152/a ... ne-ds_cool

hoffe es langweilt euch nicht ...
dave


stephan_bauer
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert: So 18. Nov 2007, 21:32
Nenngröße: Z
Stromart: digital

Re: CAR-SYSTEM Eigenbaudecoder - IR Datenempfang

#12

Beitrag von stephan_bauer »

Hallo Dave,
Maegacalwen hat geschrieben:
Sa 1. Jun 2019, 11:27
wie gesagt , das ist firmware die jemand anderes geschrieben hat , diese firmware ist dann wirklich nur für den privaten gebrauch geeignet , für kommernzielle vervielfältigung bedarf es eine genehmigung , ich denke mal das dann der erwerb für die firmware einen anteil kostet , mann schmückt sich ja nicht mit fremden federn gerne :-)
nicht denken, sondern lesen: 'General Public License' https://de.wikipedia.org/wiki/GNU_Gener ... ic_License

Oder ggf. nachfragen :wink:

Du kannst natürlich Dein eigenes System machen, wenn Du das willst. Das bleibt Dir überlassen.

Grüße
Stephan


andreas21
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 392
Registriert: Fr 6. Jul 2018, 05:50
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: eigenbau Zentrale
Gleise: GT Gleis
Alter: 56
Deutschland

Re: CAR-SYSTEM Eigenbaudecoder - IR Datenempfang

#13

Beitrag von andreas21 »

Hallo Dave,

danke, dass du uns dein Car-System vorstellst, den guten Film und in deinem Thread die Bilder zeigst.
Ich bin Anfänger mit dem Car-System und verstehe so noch nicht alles, was du so schreibst.
Mit "Satelliten" meinst du Booster mit Infrarot Dioden?
Wo kann man die Dateien für den Car-Decoder finden?
Und zeigst du uns an einem Fahrzeug Schritt für Schritt wie er eingebaut wird?

Viele Grüße
Andreas

Benutzeravatar

Threadersteller
Maegacalwen
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 62
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 08:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 41
Deutschland

Re: CAR-SYSTEM Eigenbaudecoder - IR Datenempfang

#14

Beitrag von Maegacalwen »

hallo andreas ,
schön das dir der beitrag gefällt ,
es gibt ja mehrere möglichkeiten , die fahrzeuge zu steuern , bei IR ist es zb etwas schwieriger wenn tunnel eine rolle spielen , wo die fahrzeuge durchfahren , fahrzeuge ohne IR empfang bleiben nach wenigen cm stehen sobald sie keinen empfang mehr bekommen , das ist bei einem Funksignal nicht der fall , da spielt es keine rolle ob die fahrzeuge im tunnel oder an unerreichbaren stellen sich befinden , das system von mir basiert ber auf das IR protokoll , Satellieten sind , wie du schon sagtest ( vermutet hast ) IR sender , mann kann diese entweder über der Platte anbringen ( 1,5m höhe ) und an unerreichbaren stellen ( zb Tunnel ) sodass das fahrzeug immer im IR licht steht .

ich wählte den IR modus , da mann dieses system auch bequem in ein kleineres Fahrzeug ( PKW , Traktor ... ) einbauen kann , was zb bei einem Funksystem auch machbar wäre aber der platz eine wesentliche rolle spielt , zumal mann beim funk system immer eine platine mehr braucht zum car decoder , im IR system ist nur der decoder und der IR Empfänger notwendig , beide systeme laufen super , das ein oder andere hat vor- bzw nachteile .

eine schritt für schritt anleitung könnte ich anhand bilder mal machen , es ist aber im moment kein weiteres Fahrzeug geplant , was ich umbauen würde .
eine überlegung wäre es aber mal wert :-) .

firmware kann ich noch nicht frei geben , da ich mit dieser geld verdiene :-)

dave


andreas21
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 392
Registriert: Fr 6. Jul 2018, 05:50
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: eigenbau Zentrale
Gleise: GT Gleis
Alter: 56
Deutschland

Re: CAR-SYSTEM Eigenbaudecoder - IR Datenempfang

#15

Beitrag von andreas21 »

Hallo Dave,

Oh, entschuldige bitte da habe ich etwas falsch verstanden.

Ich dachte du stellst hier deinen Decoder zur Verfügung und die Platine ist gleichzeitig das Chassis auf dem, mit jeweils 2 Schrauben, der Antrieb und die Lenkung befestigt wird.
Zur Front & zum Heck sind die Leiterbahnen verlegt um die vielen LEDs anzuschließen, für die erste Testfahrt muss dann nur noch der Akku angeschlossen werden und das Fahrwerk kann für unterschiedliche Fahrzeugtypen angepasst werden.

Kann ich diese Kugelgelagerte Lenkung an dem Chassis nutzen?
https://www.conrad.de/de/p/kugelgelager ... 34267.html

Dann kann ich die programmierten Platinen mit einer Anleitung bei dir kaufen und in welche Fahrzeuge passen diese Chassis? (PKW oder LKW)
Zu welchem Preis kann ich einen Bausatz bekommen und was für Zubehör ist mit dabei? (Draht, LEDs, Platine für die LEDs Front-& Rücklicht, Lenkung, Antrieb/Motor, Akku ?)

Viele Grüße
Andreas

Benutzeravatar

Threadersteller
Maegacalwen
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 62
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 08:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 41
Deutschland

Re: CAR-SYSTEM Eigenbaudecoder - IR Datenempfang

#16

Beitrag von Maegacalwen »

hi andreas ,
im moment stell ich nur erstmal das system vor , ist zwar nix neues aber ein eigenbau,
du meinst bestimmt den beatle , der den decoder als fahrwerk hat , das war mal ein versuch , das fahrwerk ist nur für diesen VW Beatle entworfen worden , es passt auch nur in diesen , für andere fahrzeugtypen ( PKW ) müsste mann eine neue platine entwerfen ,

zu deiner sol-expert lenkung , diese ist nur für LKW , für pkw gibt es leider keine gelagerte lenkung ( sei denn mann versucht einen eigenbau ) , am beatle siehst du vllt die reste von der vorderachse , da das fahrwerk durchgehend ist , muss auch die lenkung dementsprechen angepasst werden , da diese sonst vom abstand her zu hoch wäre und die räder zuweit aus den radkasten stünden , das hätte einen monstertruck zu folge nur mit minireifen , :-)

im moment habe ich nicht die zeit ... unser umzug steht an .... aber wenn nach einigen wochen alles ok ist und endlich meine neue werkstatt aufgebaut ist , werde ich natürlich anfangen auch wieder welche zum verkauf anbieten , als letztes fahrzeug habe ich im komplettsystem verkauft , ( Fahrzeug (LKW 7,5t) fertig aufgebaut , IR Sendestation + 2 IR Satelliten und eine kleine beschreibung zur einrichtung für das Car system in RocRail ) , das ganze ist nun nicht gerade billig , zumal es ein eigenbau ist , da empfehle ich nur den decoder ( zur einmaligen anschaffung die sendeeinheit ) und den umbau dann selbst vornehmen .... spart sehr viel geld

auf ebay gibt es fahrzeuge für das car system , die meisten sind aber nur mit einem motor + stoppstelle (reedkontakt) und schalter ( + 3 pol ladebuchse ) ausgestattet , und je nach fahrzeugtyp liegen die zwischen 50€- über 100€ :
https://www.ebay.de/itm/Faller-161555-H ... Sw9KhaHckd

von daher nicht einfach ,

dave


andreas21
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 392
Registriert: Fr 6. Jul 2018, 05:50
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: eigenbau Zentrale
Gleise: GT Gleis
Alter: 56
Deutschland

Re: CAR-SYSTEM Eigenbaudecoder - IR Datenempfang

#17

Beitrag von andreas21 »

Hallo Dave,

OK, Danke für deine Beschreibung des Car-System.

ich wünsche ein schönes Wochenende.

Viele Grüße
Andreas

Benutzeravatar

Threadersteller
Maegacalwen
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 62
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 08:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 41
Deutschland

Re: CAR-SYSTEM Eigenbaudecoder - IR Datenempfang

#18

Beitrag von Maegacalwen »

hallo,
nochmal ein paar bilder , zwecks lenkung und fahrgestell
Bild Bild Bild

dave

Benutzeravatar

Threadersteller
Maegacalwen
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 62
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 08:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 41
Deutschland

Re: CAR-SYSTEM Eigenbaudecoder - IR Datenempfang

#19

Beitrag von Maegacalwen »

Hallo Car System Freunde & Co ,
heute mal ein kleiner Umbau in bildern
Benutztes Fahrzeug ist ein Scania LKW der firma Schuco maßstab 1:87 ,
angefangen bin ich mit der Deichsel vom Anhänger , da dieser später nicht immer am LKW kleben muss habe ich die Deichsel so umgebaut , das eine Spannungsversorgung über die Deichsel zu stande kommt , der Anhänger erhält daher einen Eigenen Decoder mit der gleichen Addresse wie die Zugmaschine, der vorteil solch einer Deichsel : der Anhänger ist abnehmbar und die Zugmaschine kann weiter fahren ohne anhänger ,
Bild
Bild

das war srstmal nur der grobe umbau , die elektronik ( LED´s Decoder einbau und verdrahtung kommt nächstes mal ) .

An der Zugmaschine wurden folgendes Umgebaut :
der LKW bekahm eine lenkung , Ladebuchse + Update , ON/OFF Schalter , Motor und hinterachse
Bild
Bild

die hinterachse besteht aus einem 30 Zähne Ritzel Schräg verzahnt Modul 0.2 , als achsträger wurden 2 Messingbleche geschnitten , übereinandergelegt und mit einmal durchgebort , das ritzel wird auf eine 1mm Achse geschoben und mittig der achse positioniert ,die beiden Messingbleche nun auf die achse schieben , dann werden im Rahmen 2 kleine schlitze gesägt wo die messingbleche ( ein links den anderen rechts ) dann durchgeschoben werden , die antriebsachse wird zum ausrichten ersteinmal komplett zusammengebaut , + reifen , zum ausrichten der richtigen höhe habe ich alte 3mm x 5mm leiterplatten restschnippsel in die radkästen gelegt ( wieder einer links der andere rechts , dadrauf werden nun die reifen aufgelegt und mann hat auf beiden seiten erstmal eine gleiche höhe , nun die beiden messingbleche erstmal mit sehr wenig sekundenkleber ( 1 minnimaler tropfen , dieser soll nur fixieren nicht das ganze halten ) , wenn die ausrichtung abgeschlossen ist , kann nun das ganze mit 2K Kleber im oberen bereich verklebt werden , bitte sehr vorsichtig mit 2K kleber an der unterseite ( wo das ritzel sitzt ) arbeiten , ein zahnstocher kann da wunder bewirken ...
da bei diesem modell der motor oben im Koffer sitz , ist dieser stehend eingebaut , er sollte so auf das ritzel greifen , das ganz wenig spiel zwischen ritzel und schneckenrad ist , das erhält die lebensdauer der beiden ,
den motor nach ausrichten auch wieder mit 2K kleber fest verankern .

Bild
bei der lenkung muss erstmal platz geschafft werden , dafür muss erstmal alles was im weg ( im Radkasten ) weg gefräst werden , ich nutze dafür ein recht grobes werkzeug , kleiner Proxxon dremel und Grobe 1,5mm Trennscheibe , für anfänger empfehle ich langsames arbeiten , lieber etwas weniger wegfräsen als zu viel , das nimmt auch bei mir zeitlich noch etwas in anspruch , ich nutze einen lenkungsbausatz für LKW ( gekauft bei https://www.sol-expert-group.de/1zu87mo ... :1238.html )
da in diesem modell die lenkung etwas zu tief sitzt ( also das fahrzeug hat ein Keilfahrwerk ) wurde als höhenausgleich auch wieder ein leiterplatten rest zurechtgeschnitten ( wichtig bei Leiterplattenresten , sie müssen sauber sein und keine kupferflächen , diese kann sich lösen mit der zeit bei 2K kleber ) wenn die höhe stimmt , kann die lenkung erstmal grob eingebaut werden , die räder sollten im Radkasten mittig sitzen , dabei ist die lenkbewegung erstmal unwichtig , da die lenkachse beweglich ist , wird der fuss der lenkung fest mit 2K kleber nun verklebt aufpassen das kein kleber in die führungshalterung läuft , ( wenn doch , nicht schlimm , warten bis der kleber ausgehärtet ist und einfach mit der feile schleifen )
wenn der lenkunssockel sitz erfolgt nun der lenkausschlag , alles was nun im lenkungswinkel im weg ist , stück für stück weg fräsen , immer erst eine seite niemals beide seiten gleichzeitig , mann kommt durcheinander ,
Ruhig zeit lassen dabei , fixes arbeiten macht löcher die unschön sind und schlecht zu schließen :-)

zum abschluss noch mal schnell ladebuchse+Update und schalter eingebaut , da war der einzige platz wo mann später ran kommt ohne das fahrzeug auseinander zu bauen , was jetzt noch fehlt , ist der Lichtleisten träger ( diese Zugmaschine hatte leider keine ) und er bekommt eine neue modifizierte anhängerkupplung , dazu beim nächsten mal

so sieht das fahrzeug nun aus
Bild

lg
dave

Benutzeravatar

Threadersteller
Maegacalwen
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 62
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 08:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 41
Deutschland

Re: CAR-SYSTEM Eigenbaudecoder - IR Datenempfang

#20

Beitrag von Maegacalwen »

Hallo ,
heute wurde am LKW weiter die Beleuchtung gebaut , an hand der Bilder muss mann glaub ich nicht viel sagen , alle Lackdrähte sind geordnet , nicht angeklebt verlegt worden , ein schrumpfschlauch soll ein wenig schützen ( dieser wird nicht geschrumpft , nur drüberstülpen , das erleichtert das einfädeln wenn mal was ausgetauscht werden muss .
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

lg
dave

Benutzeravatar

Threadersteller
Maegacalwen
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 62
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 08:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 41
Deutschland

Re: CAR-SYSTEM Eigenbaudecoder - IR Datenempfang

#21

Beitrag von Maegacalwen »

Hallo,
die Fahrerkabine ist auch fast fertig , bestehend aus 2 aussenspiegel , über diese kann das fahrzeug geladen werden , ich wählte bewusst ein abnehmbares gehäuse , wie auf den bildern zu sehen ist , sind an der rückwand je 2 steckverbinder , mann kann dadurch die fahrerkabine vom untergestell trennen , ohne das irgendwelche kabel im weg sind , somit ist bei wartungsarbeiten der reparaturen ein leichteres ran kommen . scheibe und innenleben wurden extra noch nicht eingebaut , da ich sekundenkleber als fixierungspunkt nutze bevor ich es mit 2K kleber entgültig einklebe , der sekundenkleber hat eine schlechte eigenschaft die sich auf plastik wiederspiegelt , ist der kleber nicht vololständig ausgehärtet und trocken , hinterlässt er ein milchigen schleier auf plastik , diesen bekommt mann später nicht mehr runter und sieht unschön aus wenn dieser schleier auf der scheibe klebt ... daher warte ich mit dem komplett zusammenbau bist alles schön trocken und ausgehärtet ist ...

Bild Bild

lg dave

Benutzeravatar

Hardi
InterCity (IC)
Beiträge: 719
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 13:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2 + IR, Eigenbau
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Mainz
Alter: 57
Deutschland

Re: CAR-SYSTEM Eigenbaudecoder - IR Datenempfang

#22

Beitrag von Hardi »

Hallo Dave,

Du hast mir gestern bei unserem fast 1.5 Stunden langen Telefonat erklärt, dass Deine Autos per DCC gesteuert werden und wie das funktioniert. Ich bin immer davon ausgegangen, dass Du ein „TV“ Protokoll für die IR Übertragung benutzt. Ich kann mir vorstellen, dass Dein Verfahren auch für die Anderen Interessant ist.
=> Spitz den Bleistift... :pen:

Hardi
Haltet Euch unbedingt von diesen Seiten fern:
viewtopic.php?f=7&t=165060&sd=a&start=0
https://wiki.mobaledlib.de/
sonst wird Eure Anlage niemals fertig…

Benutzeravatar

Threadersteller
Maegacalwen
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 62
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 08:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 41
Deutschland

Re: CAR-SYSTEM Eigenbaudecoder - IR Datenempfang

#23

Beitrag von Maegacalwen »

hi hardi ,
es ist ja kein neuland , das car system gibt es ja schon seit einigen jahren , früher halt mit IR die es heute gibt laufen fast ( meisst ) über 2,4ghz , oder das neue faller car system mit Halltechnologie , dies finde ich bescheuert gemacht , mann muss halt ein 10mm fettes loch im dach haben für den empfänger ... der funk is ja auch ok , nur bei kleinen autos wird es meisst wegen platzmangel eng , beim IR .... der immer mehr ausstirbt , ist nur der dekoder und der TSOP notwendig und das bekommt mann auch in kleineren fahrzeugen untergebracht :-)

musste feststellen heute , das ich bei meinem vorgestellten fahrzeug , den motor nochmals entfernen musste , der motor schaft war mit 0,5mm und 12mm lang etwas dünn , sodass er im leerlauf wunderbar drehte , aber bei last ( also wenn das fahrzeug sich auf der fahrbahn bewegt ) rutscht das ritzel ab und an über .... dieser effekt is schlecht für zahnrad und ritzel , also neuer motor mit dickerer und kürzerer welle , die schnecke hab ich aufgebohrt , sodass diese auf die motorwelle passt , so sitzt der motor halt etwas tiefer , aber dafür gut :-)

lg
dave

Benutzeravatar

Threadersteller
Maegacalwen
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 62
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 08:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 41
Deutschland

Re: CAR-SYSTEM Eigenbaudecoder - IR Datenempfang

#24

Beitrag von Maegacalwen »

Hallo Car System Freunde & Co ,
heute hab ich die anhängerkupplung fertig gestellt , funktion 100% ohne aussetzer , somit braucht mann keinen zusätzlichen akku im Anhänger , spart das lästige selbst laden . über die kupplung wird nur die akku spannung geschickt , im anhänger selbst sitzt dann ein Car Decoder mit der selben addresse wie die zugmaschine , schalter , ladebuchse kann somit wegfallen ...

Bild Bild Bild Bild

an der Zugmaschine ist ist nun auch die IR stoppstelle eingebaut
Bild

Dave

Benutzeravatar

Threadersteller
Maegacalwen
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 62
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 08:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 41
Deutschland

Re: CAR-SYSTEM Eigenbaudecoder - IR Datenempfang

#25

Beitrag von Maegacalwen »

Hallo ,
nun ist auch das Führerhaus komplett , der IR Empfänger sitzt in der Dachluke , die dachluke war vorher mit der glasfront zusammen , sodass mann nix am gehäuse feilen muss , der TSOP passt dort genau rein , wie immer lasse ich bilder sprechen :-)
Bild Bild

dave

Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“