Tramway aus dem 3D-Drucker - Fehldruck

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.

RolfSte
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 29
Registriert: Do 16. Aug 2018, 15:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: BiDiB GBMboost und GBM16T
Deutschland

Re: Tramway aus dem 3D-Drucker - E2: Details, Details

#76

Beitrag von RolfSte » Fr 30. Nov 2018, 11:20

Einfach super !

Wie willst Du bei der Beleuchtung vorgehen ?

Ich bin gerade dabei ein Aufbau-Typ Frankfurt der Firma Hammann zu digitalisieren.
Ich verbaue da 18 LED's 0402 bedrahtet - man kann aber locker über 20,
wenn man Zielkästen und Nummernschilder auf dem Dach beleuchten möchte.

Dafür braucht man viiiiiiieeeeel Geduld und kommt sich wie ein Mikrochirurg vor.
Bin noch nicht ganz fertig, Motor, Innen und eine Front gehen schon,
sieht aber noch wüst aus, Innen und andere Front kommen als nächstes.

Die großen Haupscheinwerfer - 3mm THT - sind ja kein Problem, aber für die anderen
für Blinker, Rück- und Bremsleuchten etc. werden für dieses Modell rechteckige 0402-LED's benötigt.

Platinen und Lichtleiter wären besser, aber herstellen und einbauen geht kaum.

In Deinem Thread wurde Beleuchtung noch nicht angesprochen.

Benutzeravatar

Threadersteller
Schienenchaos
InterRegio (IR)
Beiträge: 164
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:25
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Digital
Gleise: Roco/Tillig
Wohnort: Wien
Österreich

Re: Tramway aus dem 3D-Drucker - E2: Details, Details

#77

Beitrag von Schienenchaos » So 2. Dez 2018, 16:30

Servus Rolf!
Danke für deinen Beitrag und dein Lob!
Die Beleuchtung möchte ich mittels 0603er-LEDs umsetzen, die allesamt innerhalb das Wagenkastens situiert werden. Zur Lichtleitung werden dann Lichtnägel gedruckt/gefräst, die möglichst exakt den Blinker/Lampengehäusen nachgebildet werden.
Für die Innenbeleuchtung werde ich eine Platine fräsen und dann mit LEDs und Diffuseren arbeiten, um ein möglichst authentisches Resultat der zentralen Lichtleiste im E2 zu erhalten.
Angesteuert wird das ganze dann über Zimo-Decoder, um die Bremslichtschaltung umsetzen zu können.
Großes Vorbild dabei ist ein sehr guter Bekannter, der sich auf Straßenbahnfunktionsmodelle spezialisiert hat:
B1 702 - Funktionsmodell
E1 Vienna Ring Tram -Funktionsmodell
LG
Benedikt

Benutzeravatar

lernkern
EuroCity (EC)
Beiträge: 1478
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Algerien

Re: Tramway aus dem 3D-Drucker - E2: Details, Details

#78

Beitrag von lernkern » Mo 3. Dez 2018, 01:36

Moin.
Schienenchaos hat geschrieben:
So 2. Dez 2018, 16:30

Großes Vorbild dabei ist ein sehr guter Bekannter, der sich auf Straßenbahnfunktionsmodelle spezialisiert hat:
B1 702 - Funktionsmodell
E1 Vienna Ring Tram -Funktionsmodell
Wow!! Das hat er aber toll gemacht, dein Bekannter!!

Gruß

Jörg

Benutzeravatar

Threadersteller
Schienenchaos
InterRegio (IR)
Beiträge: 164
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:25
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Digital
Gleise: Roco/Tillig
Wohnort: Wien
Österreich

Re: Tramway aus dem 3D-Drucker - 1zu1: der FlexityWien im Linienbetrieb!

#79

Beitrag von Schienenchaos » Sa 8. Dez 2018, 02:28

Guten Abend!
@lernkern: live wirken die Garnituren noch wesentlich besser, als sie bereits auf den Bildern dargestellt sind! Er stellt auch öfters bei diversen Anlässen aus (Tramwaytage zB) - ist auf jedenfall mehr als sehenswert! :D

Vor fast einem Jahr hab ich in diesem Thread die Photos von der Auslieferung des ersten Flexity Wien gezeigt. Rechtzeitig zum Nikolofest ist er am Donnerstag auf der Linie 67 in den Linienbetrieb gegangen:

Bild

Bild

Bild

Am Heimweg über einen abendlichen Punsch am Spittelberg erlegte ich dann noch den E1 hier für den Michael: :P
Bild

LG und schönen Abend aus Wien
Benedikt

Benutzeravatar

Heldvomerdbeerfeld
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4427
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 34
Österreich

Re: Tramway aus dem 3D-Drucker - 1zu1: der FlexityWien im Linienbetrieb!

#80

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld » Sa 8. Dez 2018, 14:43

Also gefahren bin ich noch nicht mit dem neuen, aber im Probebetrieb hab ich ihn ein paar mal zufällig gesehen. So ganz anfreunden kann ich mich mit der schmalen, hohen Nashornstirn nicht. Dagegen wirkt der Ulf ja regelrecht "bunkert" :lol:

Aber vielleicht schaffs ich demnächst einmal mitzufahren, der fährt ja bei mir ums Eck :wink:
Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI
Bild

Youtube: https://www.youtube.com/user/FlashbackAustria85


RolfSte
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 29
Registriert: Do 16. Aug 2018, 15:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: BiDiB GBMboost und GBM16T
Deutschland

Re: Tramway aus dem 3D-Drucker - 1zu1: der FlexityWien im Linienbetrieb!

#81

Beitrag von RolfSte » Mo 10. Dez 2018, 09:52

Hallo Benedikt,

was Du machst und Dein Bekannter ist einfach unglaublich.

Hier mein erster Versuch eine Hamann Tram zu digitalisieren.

https://www.youtube.com/watch?v=_D8pDVe7jnQ

Das Äußere ist im Moment nur provisorisch dekoriert.
Bis auf die Hauptscheinwerfer alles 0402 LED's.
Die Beleuchtung der Liniennummer und der Zielanzeige habe ich mir gespart.
Die Unterbringung der vielen Drähtchen in einem nicht weiter zerlegbaren
Fertigmodell war sowieso etwas für einen Mikrochirurgen.
Aber bei meiner kleinen Sammlung alter Liliput, Rivarossi, Hamann und natürlich Roco
Modellen werde ich sicher nicht darum herum kommen, die LED's direkt zu verkleben.
Wobei etliche Modelle in der Höhe der Rück- und Bremsleuchten ( 1mm Durchmesser )
Metallchassis haben. Aber so richtig schön wird das nachträglich nie.
Als Decoder setze ich auch mit Bremslicht im Hamann Typ
den MX616 ein, wobei hier anscheinend leider Bremlicht mit Dimmen nicht kombinierbar ist.


Richtig geht es wohl nur mit Platine -> LED -> Blende -> Lchtleiter -> Gehäuse Aussenseite
wie z.B. bei modernen Loks. Nur habe ich so etwas selbst bei aktuellen Kaufmodellen
nirgends gesehen, da gehen höchstens die Hauptscheinwerfer. Da der Markt fürTrammodelle
wohl zu klein ist, wird's das wohl auch in Zukunft nicht geben. Das obwohl real viele neue Linien
überall eröffnet werden und es viele neue Tramtypen gibt.

In diesem, wie auch in anderen Foren, gibt es aber Cracks wie Dich und deswegen die Frage:
wäre es nicht möglich, in einer Art Joint-Venture mit jeweils Spezialisten für 3D-CAD Aufbau, Beleuchtung,
Fahrwerk und Elektronik ein Modell mit neuem technischen Design zu schaffen ?

Da ich eher in III verhaftet bin, fällt mir als Machbarkeitsstudie der recht einfache KSW-Typ ein
- wird es von Hamann nicht mehr geben - und
als mein Wunschmodell der DUEWAG-Großraum-Typ mit großen Fenstern ein, der ja in vielen Städten lief.
Das Ergebnis wäre dann ein nicht zusammen gebauter, nicht lackierterTeilesatz, den man in einer kleinen
Serie auflegen kann. Die Platinchen kann man sowieso nur als Mehrfachnutzen herstellen lassen.
Damit könnte auch das jeweilige geistige Gut bei den jeweiligen Designrn bleiben.

Ganz interessant könnte es werden, wenn man Tram und Autos, z.B. mit OpenCar-System von
https://www.fichtelbahn.de/cardecoder_index.html
auf der gleiche Trasse fahren lassen könnte. Durch die Abstandregelung würde das sicher super aussehen.

Na ja, Ihr merkt, es wird Weihnachten und vieleicht gibt ja doch einen Weihnachstmann.

Ho ho ho Rolf

Benutzeravatar

lernkern
EuroCity (EC)
Beiträge: 1478
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Algerien

Re: Tramway aus dem 3D-Drucker - 1zu1: der FlexityWien im Linienbetrieb!

#82

Beitrag von lernkern » Mo 10. Dez 2018, 12:32

Tag.
RolfSte hat geschrieben:
Mo 10. Dez 2018, 09:52
Wunschmodell der DUEWAG-Großraum-Typ mit großen Fenstern ein, der ja in vielen Städten lief.
Ein vierachsiger Düwag-Großraumwagen als Zweirichtungsvariante? Lecker!!
Ich denke im Moment wieder vermehrt drüber nach, einen Lima GT6 durchzusägen und mit einem Navemo-Antrieb zu verheiraten. Der Navemo läuft nämlich ganz toll, wenn ich das richtig beurteilen kann. Dafür passen Achs- und Drehzapfenabstände nicht ganz.

Rolf, das ist eine tolle Arbeit, die du in deinem Video zeigst!

Gruß

Jörg


stadtbahnzug
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:45
Nenngröße: H0
Steuerung: OpenDCC
Gleise: Piko A-Gleis, Tillig
Wohnort: Nähe Lübeck
Alter: 56
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Tramway aus dem 3D-Drucker - 1zu1: der FlexityWien im Linienbetrieb!

#83

Beitrag von stadtbahnzug » Mo 10. Dez 2018, 13:43

Moin Mitreisende,
Ganz interessant könnte es werden, wenn man Tram und Autos, z.B. mit OpenCar-System von
https://www.fichtelbahn.de/cardecoder_index.html
auf der gleiche Trasse fahren lassen könnte. Durch die Abstandregelung würde das sicher super aussehen.
Das wird kommen, dauert aber noch. Wie immer bei BiDiB - fertig, wenn fertig

LG Oliver
Viele Grüsse von der Ostsee
Berlin in Maßstab 1:87 [ http://www.berlin1zu87.de ]

Berlin Stadtbahn - altersgerecht [Die Planung] - viewtopic.php?f=24&t=140111
Berlin Stadtbahn - altersgerecht [Der Aufbau] - folgt noch


RolfSte
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 29
Registriert: Do 16. Aug 2018, 15:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: BiDiB GBMboost und GBM16T
Deutschland

Re: Tramway aus dem 3D-Drucker - 1zu1: der FlexityWien im Linienbetrieb!

#84

Beitrag von RolfSte » Mo 10. Dez 2018, 16:38

Ich meinte eigentlich als Einrichtungsvierachser mit Beiwagen,
http://www.trampage.de/typ_l_p1809.html
wenn man sich schon was vom Christkind wünschen darf.

Lief in mehr oder weniger gleicher Form in vielen Städten
https://de.wikipedia.org/wiki/Duewag-Gro%C3%9Fraumwagen
Ich kenne ihn aus Offenbach.

Bus und Bahn hat plant wohl das Gespann für 2019.
Das Vorbild ist aber der Vorläufer vom Frankfurter und Offenbacher Typ.
Diese haben weniger, aber dafür größere Fenster.
Ausserdem hat das Modell "nur" analogen Motor
und keine Blinker, Brems-, Rück- und Innenleuchten.

Ans Zersäbeln von Lima/Rivarossi habe ich auch schon gedacht.
Die haben je nach Alter zwar eine Digitalschnittstelle,
aber nur für Motor und Hauptscheinwerfer.
Dort wo die Leuchten sitzen, ist dahinter das Metallchassis !
Also bis man das alles hingefriemelt hat ...

Na ja, ich denke, wenn man erstmal den Grundtyp 3D hätte, könnte man auch relativ einfach Varianten machen.
Tja hätte, könnte ...

Benutzeravatar

lernkern
EuroCity (EC)
Beiträge: 1478
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Algerien

Re: Tramway aus dem 3D-Drucker - 1zu1: der FlexityWien im Linienbetrieb!

#85

Beitrag von lernkern » Di 11. Dez 2018, 03:07

Tag.
RolfSte hat geschrieben:
Mo 10. Dez 2018, 16:38
Ich meinte eigentlich als Einrichtungsvierachser mit Beiwagen,
http://www.trampage.de/typ_l_p1809.html
wenn man sich schon was vom Christkind wünschen darf.
Darf man. Ich wünsch mir halt den Zweirichter und nachdem es mir an Fertigkeiten fehlt, wird's wohl Handarbeit.
RolfSte hat geschrieben:
Mo 10. Dez 2018, 16:38
Ans Zersäbeln von Lima/Rivarossi habe ich auch schon gedacht.
Die haben je nach Alter zwar eine Digitalschnittstelle,
aber nur für Motor und Hauptscheinwerfer.
Dort wo die Leuchten sitzen, ist dahinter das Metallchassis !
Also bis man das alles hingefriemelt hat ...
Ich habe hier einen Bastelbogen (Ausschneidebogen, für einen Einrichtergelenkzug) im Maßstab 1:55. Den skaliere ich mir auf 1:87, schneide ihn als Zweirichter zurecht und übe erstmal mit den Ausdrucken. Der Weg ist das Ziel.
RolfSte hat geschrieben:
Mo 10. Dez 2018, 16:38
Na ja, ich denke, wenn man erstmal den Grundtyp 3D hätte, könnte man auch relativ einfach Varianten machen.
Tja hätte, könnte ...
Grade ist einer meiner Lieblingssprüche: Wäre, wäre, Fahrradkette.

Michael Martin hatte sich im em 9/1988 einen "Düwag-Baukasten" überlegt, mit dem auch relativ einfach Varianten möglich wären. Mit anderen Worten: Du hast Post und weitere Interessenten dürfen sich gern bei mir melden.

Viele Grüße

Jörg


RolfSte
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 29
Registriert: Do 16. Aug 2018, 15:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: BiDiB GBMboost und GBM16T
Deutschland

Re: Tramway aus dem 3D-Drucker - 1zu1: der FlexityWien im Linienbetrieb!

#86

Beitrag von RolfSte » Di 11. Dez 2018, 17:08

Hallo Jörg,

( Melbourne, Mogolei ? ) ok.
Danke erstmal.
Das ist ja der Hammer.
Man könnte den 30 Jahre alten Text heute mit nur ein paar kleinen Änderungen genauso abdrucken/posten.
Hast Du alle em im Keller gesammelt ?

So ich begebe mich jetzt erstmal an ein andreres Projekt und warte auf den Weihnachtsmann.
Wenn der nichts bringt :cry: muss ich wohl selbst ran :evil: .

Gruß Rolf

Benutzeravatar

lernkern
EuroCity (EC)
Beiträge: 1478
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Algerien

Re: Tramway aus dem 3D-Drucker - 1zu1: der FlexityWien im Linienbetrieb!

#87

Beitrag von lernkern » Di 11. Dez 2018, 21:33

Tag.

Melbourne stimmt, und in die Mongolei wollte ich schon immer mal.

Die em hat mein Vater im Keller. Von Mitte 1980er bis 2012 oder so.

Ich drücke beim Weihnachtsmann die Daumen und beende dann auch mal das OT hier.

Entschuldige, Benedikt.

Gruß

Jörg

Benutzeravatar

Threadersteller
Schienenchaos
InterRegio (IR)
Beiträge: 164
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:25
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Digital
Gleise: Roco/Tillig
Wohnort: Wien
Österreich

Re: Tramway aus dem 3D-Drucker - 1zu1: der FlexityWien im Linienbetrieb!

#88

Beitrag von Schienenchaos » Mi 12. Dez 2018, 16:30

Guten Abend!
@Michael: das Fahrgefühl ist - für Wiener Verhältnisse - ein Quantensprung! Wunder darf man sich ob der Wiener Oberbauqualität aber nicht erwarten. Die Inneneinrichtung der Fahrzeuge überzeugt hingegen überhaupt nicht, was allerdings mit den CI-Vorgaben der Wiener Linien zusammenhängt. Die Farben hauen einem sprichwörtlich die Augen heraus und die Zahl der Sitzplätze ist gelinde gesagt ausbaufähig. :?
Die Gestaltung der Front ist gewöhnungsbedürftig, greift aber in einigen Linien das Design der bisherigen Fahrzeuge auf und fügt sich so sehr gut in den bisherigen Wagenpark und das Erscheinungsbild der (guten alten) Wiener Straßenbahn ein. :gfm:

@Rolf: Danke für deinen Kommentar! :D
Dein Beleuchtungsprojekt ist sehr gut gelungen!

Zu deinen Anregungen:
Ja, der Markt scheint wirklich sehr überschaubar zu sein und ist überdies sehr regional geprägt. Entsprechend vielfältig sind die Sammelschwerpunkte und Interessensgebiete in diesem kleinen Segment, zu denen die unterschiedlichen Ausprägungen der Beschäftigung mit dem Thema Modellbahn – zwischen penibler und authentischer Fahrplangestaltung über konkrete Vorbildsituationen in Stadträumlicher Hinsicht bis hin zu perfekten Fahrzeugmodellen gewisser Epochen – in allen Schattierungen hinzukommt.
Entsprechend schwierig stelle ich es mir deshalb vor, ein konkretes Projekt mit den von dir genannten „neuen Standards“ mit (ehrenamtlichen!) Mitwirkenden zwischen Wien und Ill umzusetzen. (Mein Interessensschwerpunkt etwa liegt eindeutig im Österreich der Gegenwart bzw. mit den Sievering-Modulen in der Geschichte meines Heimatortes)

Interessant stelle ich mir jedoch, der Vielfältigkeit des Themas entsprechend, vielseitig verwendbare technische Bausteine zur Realisierung individueller Modelle vor. Die Ausfertigungsgrade dieser Bauteile könnten zwischen genauen Bauanleitungen, (3D-) Konstruktionszeichnungen, Fräsdateien, Ätzvorlagen bis hin zum fertigen Teil bei Sammelbestellungen reichen. In der Elektronik vlt Lösungsansätze bei industriellen Bauteilen zwischen Decoder und Arduino aufzeigen. Diese Ideen und Lösungen könnten/sollten durchaus gemeinsam erarbeitet werden!
Also quasi eine Sammlung von Ideen und Lösungen, aus denen dann je nach persönlichen Interessen und Fähigkeiten des Einzelnen ein Fahrzeug ausgerüstet werden kann.

Auf die Schnelle fielen mir etwa folgende Bereiche
  • Räder/Achsen für moderne Drehgestell- und NF-Fahrzeuge (Sammelbestellung?) (Halling mittlerweile zu teuer!)
  • Antriebe - Lösungen zwischen Tatzlagerantrieben mit Mikromotoren, überzeugenden Antrieben für NF-Fahrzeuge und bewährten Drehgestellen mit neuen Motoren (Anleitungen/Konstruktionszeichnungen?)
  • Beleuchtung – zB mit KRES-Decodern schon schön lösbar; modulares Layout für Lichtplatine?
  • Stromabnehmer – Konstruktion moderner Typen (wie am Flexity verwendet!) nachgefragt? (Sammelbestellung?)
  • Kleine Mechanische Aufgaben und deren Steuerung (STA heben/senken, Rollbänder für Zugziele, Türen, Spiegel, Automatische Kupplungen, …)
  • Elektronische Steuerung – richtiges Programmieren der gängigen Decoder, Sound, Erweiterung um Steuerung für Sonderabläufe (siehe mech. Aufgaben), Kombination/Auswahl der Bauteile: OpenCar, T4T, Zimo, …
  • Grundsätze für 3D-Konstruktionen zur Verwendung dieser Bauteile (Modular!)
Das Ganze kann allerdings mMn nur unter Ausschluss der Möglichkeit der kommerziellen Nutzung und auf gemeinschaftlicher Basis unter Kollegen funktionieren!
Ich greife bewusst nur technische Aspekte auf, da ich der Überzeugung bin, hier eher die Breite zu erreichen, die solche Projekte verlangen. Mein Schwerpunkt liegt – wie schon erwähnt – im Wien/Linz der Gegenwart, weswegen man mich mit dem DUEWAG-Großraumwagen kaum hinter dem Kamin hervorholen kann. Einen guten Antrieb, diverse elektronische Spielerein etc. fände ich aber durchaus interessant! Also warum nur auf ein konkretes Modell beschränken? 8)
Insgesamt wäre eine solche Sammlung wohl sehr bereichernd, weil nicht jeder Modellbauer das Rad neu zu erfinden hätte und auf entsprechende Erfahrungen aufbauen könnte! Zu vielen dieser Themen haben Kollegen schon geschrieben/berichtet; oft wären also einfach Links zu diesen Seiten hilfreich. :idea:
Plug`n`Play wirds allerdings eher nicht spielen. :wink:

@ Oliver: könntest Du uns eventuell etwas Konkreteres zum geplanten Decoder verraten? Welche Funktionen soll dieser beispielsweise in sich vereinen? Wird es Decoder für (Last-) Beiwagen geben, mit denen auch einfach bestehende Fahrzeuge nachgerüstet werden könnten? 8)
@Jörg: passt schon: da kommt wenigstens ein bisschen Leben in den Thread! :fool:

So: Schluss mit meinem Sermon! Das nächste Mal gibt’s wieder was zum E2! :P

Benutzeravatar

Threadersteller
Schienenchaos
InterRegio (IR)
Beiträge: 164
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:25
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Digital
Gleise: Roco/Tillig
Wohnort: Wien
Österreich

Re: Tramway aus dem 3D-Drucker - der E2 ist da!

#89

Beitrag von Schienenchaos » Di 29. Jan 2019, 19:23

Guten Abend!
Nachdem ich morgen eine Prüfung habe, gibts nur ein schnelles Update! :roll:
Heute kam der erste Druck des neuen E2 zu mir geflattert!

Bild

Bild

Bild

Nach dem Ende des Semesters gibts dann einen ausführlicheren Bericht!

LG aus Wien
Benedikt


RolfSte
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 29
Registriert: Do 16. Aug 2018, 15:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: BiDiB GBMboost und GBM16T
Deutschland

Re: Tramway aus dem 3D-Drucker - der E2 ist da!

#90

Beitrag von RolfSte » Di 29. Jan 2019, 21:38

Hi einfach super, bin neugierig auf die Details.

Alles gute für die Prüfung :D

Benutzeravatar

Threadersteller
Schienenchaos
InterRegio (IR)
Beiträge: 164
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:25
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Digital
Gleise: Roco/Tillig
Wohnort: Wien
Österreich

Re: Tramway aus dem 3D-Drucker - der E2 ist da!

#91

Beitrag von Schienenchaos » Mi 30. Jan 2019, 10:22

Danke Rolf! :D

LG Benedikt


berndm
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4627
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:54

Re: Tramway aus dem 3D-Drucker - der E2 ist da!

#92

Beitrag von berndm » Mi 30. Jan 2019, 22:27

Schienenchaos hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 19:23
Guten Abend!
Nachdem ich morgen eine Prüfung habe, gibts nur ein schnelles Update! :roll:
Heute kam der erste Druck des neuen E2 zu mir geflattert!
...
Benedikt, die grauen Gehäuse kamen so von Shapeways? Also in der Perfektion oder hast Du die schon bearbeitet?

Benutzeravatar

Threadersteller
Schienenchaos
InterRegio (IR)
Beiträge: 164
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:25
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Digital
Gleise: Roco/Tillig
Wohnort: Wien
Österreich

Re: Tramway aus dem 3D-Drucker - der E2 ist da!

#93

Beitrag von Schienenchaos » Mi 30. Jan 2019, 22:33

berndm hat geschrieben:
Mi 30. Jan 2019, 22:27

Benedikt, die grauen Gehäuse kamen so von Shapeways? Also in der Perfektion oder hast Du die schon bearbeitet?
Servus Bernd!
Die kamen so von IBG3D. :)
LG
Benedikt


berndm
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4627
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:54

Re: Tramway aus dem 3D-Drucker - der E2 ist da!

#94

Beitrag von berndm » Sa 2. Feb 2019, 01:06

Danke Benedikt!
Die Gehäuse sehen wirklich sehr schön aus. :D
Wenn ich mir die Web Seite von IBG 3D anschaue, dann traue ich denen das eigentlich gar nicht zu.
Daher ist es gut zu wissen, dass deren Qualität so gut ist.

Benutzeravatar

Threadersteller
Schienenchaos
InterRegio (IR)
Beiträge: 164
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:25
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Digital
Gleise: Roco/Tillig
Wohnort: Wien
Österreich

Re: Tramway aus dem 3D-Drucker - der E2 ist da!

#95

Beitrag von Schienenchaos » Do 9. Mai 2019, 23:35

Guten Abend!
Langsem geht es voran! Gestern wurden die Wagenkästen grundiert und die fehlenden Farbtöne geordert.
Bei memoba in Wien gibt es jetzt übrigens einen dem Rot der Wiener Tramway nachempfunden Farbton von Elita, den ich am E2 einmal testen möchte. Auf Weiß und Kieselgrau muss ich jetzt noch warten.

Nach der Grundierung lassen sich nun die Details etwas besser erahnen:
Bild

Bild

Bild

LG aus Wien
Benedikt


RolfSte
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 29
Registriert: Do 16. Aug 2018, 15:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: BiDiB GBMboost und GBM16T
Deutschland

Re: Tramway aus dem 3D-Drucker - der E2 ist da!

#96

Beitrag von RolfSte » Di 14. Mai 2019, 07:22

Sieht super aus.

Wie steht's mit dem Antrieb, der Elektronik und Beleuchtung?

Gruß Rolf

Benutzeravatar

Threadersteller
Schienenchaos
InterRegio (IR)
Beiträge: 164
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:25
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Digital
Gleise: Roco/Tillig
Wohnort: Wien
Österreich

Re: Tramway aus dem 3D-Drucker - der E2 ist da!

#97

Beitrag von Schienenchaos » Di 14. Mai 2019, 09:45

Servus Rolf!
Danke, freut, wenn’s gefällt! 😇

Der Antrieb kommt vorerst einmal von Halling in Form des üblichen Drehgestellantriebes vom E1/GT6. Ansonsten wird ein Zimo-Decoder verbaut. Ob die Elektronik insgesamt fliegend verbaut wird, oder ich mich doch dazu hinreißen lasse, eine Platine zu fräsen, weiß ich noch nicht.

Die Beleuchtung wird mit dem Versuch das Lichtband auch tatsächlich als solches umzusetzen - um einen vorbildgetreuen, parallelen Schattenwurf zu erzielen - im Platzbedarf wohl etwas emfangreicher ausfallen, was sich natürlich auf die Ausführung der Elektronik auswirken wird.

Der nächste Schritt wird aber die Lackierung und der Druck des Fahrgestells sein. Letzterer müsste sich am Wochenende ausgehen. ☺️

LG aus Wien
Benedikt

Benutzeravatar

Threadersteller
Schienenchaos
InterRegio (IR)
Beiträge: 164
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:25
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Digital
Gleise: Roco/Tillig
Wohnort: Wien
Österreich

Re: Tramway aus dem 3D-Drucker - Fehldruck

#98

Beitrag von Schienenchaos » Fr 7. Jun 2019, 13:45

Liebe Kollegen!
Ich experimentiere ja gerade mit meinem Anycubic herum. Dabei stellt sich der jüngste Ausdruck so dar:
Bild

Weiß jemand zufällig, wie es zu diesem Fehlerbild im Dachbereich gekommen sein kann, Bzw. an welcher schraube ich hier drehen sollte?

Ratlose Grüße aus Wien
Benedikt

Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“