Meine lok-umbauten - digital für pukos: 30 loks > 100 fotos, aktuell: roco BR18.4 + esu LS V5

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.
Benutzeravatar

ThKaS
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1626
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:37
Wohnort: München
Kontaktdaten:
Jamaika

Re: Meine lok-umbauten - digital für pukos: 30 loks > 80 fotos, aktuell: Mä BR45 zimo sounddecoder+lautsprecher nachgerü

#101

Beitrag von ThKaS »

hu.ms hat geschrieben: Sa 20. Jun 2020, 07:36
ThKaS hat geschrieben: Fr 19. Jun 2020, 19:57 [Moin Hubert,
welchen Fräser hast du dazu verwendet?
Das 3-teilige hartmetall-fräser-set ist auch von proxxon.
Wie den maschienenschraubstock zum einfachen befestigen des werkteils gleich mitgekauft.

Hubert
Hast Du das Set 28752 genommen?
Das sind ja winzige Teile. Wie lange hast Du da gefräst?
lieben Gruss von südlich des Weisswurst-Äquators
Thomas

guckst: www.thkas-moba.de ‹(•¿•)› www.mucis.de

Bild

Mä-K-Gleis, Tams MC, Multi-Kulti Decoder, WDP

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6943
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Meine lok-umbauten - digital für pukos: 30 loks > 80 fotos, aktuell: Mä BR45 zimo sounddecoder+lautsprecher nachgerü

#102

Beitrag von hu.ms »

ThKaS hat geschrieben: Sa 20. Jun 2020, 07:59 Hast Du das Set 28752 genommen?
Das sind ja winzige Teile. Wie lange hast Du da gefräst?
Genau proxxon 28752.
Mit dem dicksten fräser von jeder seite einmal in U-form langsam die aussenkanten entlang,
mittelteil bleibt als ganzes übrig = max. 10 min. - Die nächsten kesselgewichte und mä-tender-bodenplatten warten schon... :D
Kann das gerät nach der ersten arbeit nur empfehlen.

Hubert
Mein anlagenneubau: viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: viewtopic.php?f=27&t=132888
Benutzeravatar

Jörg Schw
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 386
Registriert: So 28. Apr 2013, 10:33
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 6021
Gleise: K Gleise
Wohnort: Kapstadt
Alter: 56
Südafrika

Re: Meine lok-umbauten - digital für pukos: 30 loks > 80 fotos, aktuell: Mä BR45 zimo sounddecoder+lautsprecher nachgerü

#103

Beitrag von Jörg Schw »

hu.ms hat geschrieben: Sa 20. Jun 2020, 08:23
Kann das gerät nach der ersten arbeit nur empfehlen.
Hallo,
da ich das Gerät auch besitze kann ich es auch empfehlen.
Habe es mir im Dezember selbst zu Weihnachten geschenkt. :D

Gruß Jörg.

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6943
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Meine lok-umbauten - digital für pukos: 30 loks > 80 fotos, aktuell: Mä BR01 zimo sounddecoder+lautsprecher nachgerü

#104

Beitrag von hu.ms »

Die BR01 (mä 39010) stand schon lange auf meiner sound-aufrüstliste.

Bild

Da eine mtc21 schnittstelle in der lok vorhanden, waren dort keine lötarbeiten nötig. Nur decoder wechseln und konfigurieren.

Den tender habe ich zerlegt, da ich 2 grosse lautsprecher unterbringen wollte.
5 min. fräsen mit der proxxon, und ein paar lötverbindungen für 2 lautsprecher parallel sowie eine stromführende rts-kupplung hinten
und schon fertig.

Hubert

Bild

Bild
Mein anlagenneubau: viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: viewtopic.php?f=27&t=132888

Lauenstein
InterRegio (IR)
Beiträge: 217
Registriert: So 13. Okt 2019, 19:54

Re: Meine lok-umbauten - digital für pukos: 30 loks > 80 fotos, aktuell: mä BR01: zimo sounddec.+lautsprecher nachgerüst

#105

Beitrag von Lauenstein »

Hallo Hubert,
hast Du auch die gelben LEDs getauscht? Da habe ich mal einen Umbaubericht zu gesehen, weiß aber nicht mehr wo.

LG,
Lauenstein

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6943
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Meine lok-umbauten - digital für pukos: 30 loks > 80 fotos, aktuell: mä BR01: zimo sounddec.+lautsprecher nachgerüst

#106

Beitrag von hu.ms »

Aktuell noch nicht. 603 led warmweiss muss ich erst wieder welche kaufen.

Momentan bin ich mich der soundaufrüstung der BR39 (fleischmann 413802) beschäftigt. Habe noch einen LS V4 übrig.
Natürlich wieder kesselgewicht ausfräsen.:D - Habe aber erst am WE zeit.

Hubert
Mein anlagenneubau: viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: viewtopic.php?f=27&t=132888

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6943
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Meine lok-umbauten - digital für pukos: 30 loks > 80 fotos, aktuell: mä BR01: zimo sounddec.+lautsprecher nachgerüst

#107

Beitrag von hu.ms »

Bilder von der aufrüstung der BR39 von Fleischmann - insbes. lautsprecher-einbau:

Bild

Bild

Bild

Bild

Das perfekte fräsen macht richtig spass. Mann muss aber langsam und genau arbeiten und besser zwischendurch die maße prüfen.

Wie man sieht habe ich die ursprüngliche 6-pol. schnittstelle entfernt und eine möglichst kleine 21mtc. (25x16mm) eingesetzt.
Da die augen langsam schwächer werden, habe ich mir eine einfache kunststoff-brille mit 3-fach vergrößerung gekauft, die bei ca. 15cm abstand super vergrößert und zusammen mit einer schmalen lötspitze das löten von 11 kabeln auf der schnittstellenplatine erheblich erleichtert.

Leider ist mir beim bohren der schallaustrittslöcher an der kesselunterseite das werkstück weggerutscht, deshalb das relativ große loch.
Nach zusammenbau sieht man aber nichts von aussen, da es unten genau mittig ist.

Den ladecode für das neue BR39-soundfile von Alexander Meyer muss ich noch kaufen.
Es wird nun wg. dieses files doch nicht der abgebildete esu LSV4 sondern ein neuer zimo MS644D (16bit).

Obwohl die fleischmann-konstruktion schon einige jahre alt ist, tenderantrieb und kunststoffeghäuse aufweist, gefällt mir das fahrwerk und der optische gesamteindruck besser als bei der mätrix BR39. Gleiches gilt auch für die BR03.
Aber sowas ist ja bekanntlich subjektiv.

Ein video mit den zuletzt umgebauten 3 schnellzugdampfloks werde ich machen, sobald die decoder fahr- und soundmäßig akzeptabel konfiguriert sind.

Hubert
Mein anlagenneubau: viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: viewtopic.php?f=27&t=132888

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6943
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Meine lok-umbauten - digital für pukos: 30 loks > 80 fotos, aktuell: fl BR39: zimo sounddec.+lautsprecher nachgerüst

#108

Beitrag von hu.ms »

Und noch das video mit der Fl BR39: https://www.youtube.com/watch?v=jSCcTlytIQQ

Hubert
Mein anlagenneubau: viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: viewtopic.php?f=27&t=132888

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6943
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Meine lok-umbauten - digital für pukos: 30 loks > 80 fotos, aktuell: Mä BR01 zimo sounddecoder+lautsprecher nachgerü

#109

Beitrag von hu.ms »

hu.ms hat geschrieben: Di 23. Jun 2020, 17:37 Die BR01 (mä 39010) stand schon lange auf meiner sound-aufrüstliste.

Bild

Da eine mtc21 schnittstelle in der lok vorhanden, waren dort keine lötarbeiten nötig. Nur decoder wechseln und konfigurieren.

Den tender habe ich zerlegt, da ich 2 grosse lautsprecher unterbringen wollte.
5 min. fräsen mit der proxxon, und ein paar lötverbindungen für 2 lautsprecher parallel sowie eine stromführende rts-kupplung hinten
und schon fertig.

Hubert
Schon fertig ist nicht !
Die einigermassen radumdrehungssynchrone soundabstimmung des LSV4 mit dem sinus-motor ist praktisch nicht möglich.
Habe gestern nach ca. 2 stunden aufgegeben.
Entweder passt es bei langsamfahrt = FS15 oder bei standardgeschwindigkeit auf der anlage = FS 75.
Egal ob degressive oder lineare geschwindigkeitskennlinie.
Möglicherweise baue ich den alten serien-esu-decoder und lautsprecher aus 2007 wieder ein und verwenden den LSV4 in einer anderen lok.

Schlussfolgerung:
wenn man bestmöglichen sound nachrüsten will, ist das bei sinus-motoren auf herkömmlichen weg praktisch nicht optimal möglich.
Einzige lösung wäre aus meiner sicht ein achs-sensor(optokoppler), der anstelle des motors dem decodersound den "takt" angibt.

Hubert
Mein anlagenneubau: viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: viewtopic.php?f=27&t=132888

Koala887
Beiträge: 1
Registriert: Di 25. Feb 2020, 10:31

Re: Meine lok-umbauten - digital für pukos: 30 loks > 80 fotos, aktuell: fl BR39: zimo sounddec.+lautsprecher nachgerüst

#110

Beitrag von Koala887 »

Hallo Hubert,

wie hast du bei der BR 39 die hintere Kesselwand ab bekommen? Bei mir ist diese anscheinend fest verklebt :roll:

Schöne Grüße
Daniel

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6943
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Meine lok-umbauten - digital für pukos: 30 loks > 80 fotos, aktuell: fl BR39: zimo sounddec.+lautsprecher nachgerüst

#111

Beitrag von hu.ms »

Zuerst das Führerstandsgehäuse abnehmen, dann die kesselrückwand vom Kessel.
Ist alles gesteckt.

Hubert
Mein anlagenneubau: viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: viewtopic.php?f=27&t=132888

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6943
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Meine lok-umbauten - digital für pukos: 30 loks > 80 fotos, aktuell: fl BR39: zimo sounddec.+lautsprecher nachgerüst

#112

Beitrag von hu.ms »

Nach der "sommerpause" habe ich eine weiter lok in angriff genommen: BR 18.4 (roco 69363).

Der schwierigste teil ist ja immer, den/die lautsprecher mit luftdichten resonanzgehäuse unterzubringen. Ein stück kesselgewicht musste abgesägt werden. Der kesseldurchmesser der 18.4 ist kleiner, deshalb passen nur die kleineren 10x15mm lautsprecher rein - dafür aber zwei prarallel und die hohen schallkapseln.

Bild

Für das foto habe ich extra ein stück gelbes kabel dazugelegt, mit dem angezeigt wird wo die beiden lautsprecher hintereinander sitzen.
Einer strahlt nach rechts, der andere nach links ab.

Bei den soundprojekten habe ich mich für ein file von leosoundlab aus A entschieden. Er hat es mir gleich auf einen esu LS V5 aufgespielt. :D
Die soundmöglichkeiten werden immer mehr: man kann jetzt das zylinderfreiblasen beim anfahren und auch last-(lauter) und leerlaufbetrieb (regler zu) separat per F-tasten schalten.

Ein video kommt, sobald die fahreigentschaften auf meine anlage abgestimmt sind und der sound dazu passt.

Hubert
Mein anlagenneubau: viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: viewtopic.php?f=27&t=132888
Benutzeravatar

Mattlink
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2945
Registriert: Do 11. Feb 2010, 12:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: OWL
Deutschland

Re: Meine lok-umbauten - digital für pukos: 30 loks > 80 fotos, aktuell: Mä BR01 zimo sounddecoder+lautsprecher nachgerü

#113

Beitrag von Mattlink »

hu.ms hat geschrieben: Mo 20. Jul 2020, 13:46
hu.ms hat geschrieben: Di 23. Jun 2020, 17:37 Die BR01 (mä 39010) stand schon lange auf meiner sound-aufrüstliste.

Bild

Da eine mtc21 schnittstelle in der lok vorhanden, waren dort keine lötarbeiten nötig. Nur decoder wechseln und konfigurieren.

Den tender habe ich zerlegt, da ich 2 grosse lautsprecher unterbringen wollte.
5 min. fräsen mit der proxxon, und ein paar lötverbindungen für 2 lautsprecher parallel sowie eine stromführende rts-kupplung hinten
und schon fertig.

Hubert
Schon fertig ist nicht !
Die einigermassen radumdrehungssynchrone soundabstimmung des LSV4 mit dem sinus-motor ist praktisch nicht möglich.
Habe gestern nach ca. 2 stunden aufgegeben.
Entweder passt es bei langsamfahrt = FS15 oder bei standardgeschwindigkeit auf der anlage = FS 75.
Egal ob degressive oder lineare geschwindigkeitskennlinie.
Möglicherweise baue ich den alten serien-esu-decoder und lautsprecher aus 2007 wieder ein und verwenden den LSV4 in einer anderen lok.

Schlussfolgerung:
wenn man bestmöglichen sound nachrüsten will, ist das bei sinus-motoren auf herkömmlichen weg praktisch nicht optimal möglich.
Einzige lösung wäre aus meiner sicht ein achs-sensor(optokoppler), der anstelle des motors dem decodersound den "takt" angibt.

Hubert

Hallo,

also bei mir ist der unsägliche Sinus aus der 39 verschwunden. Dann wird es auch endlich ne anständige Lok...

Grüße,

Matthias
Letzte Neuzugänge:

Märklin 39043 BR 42 555
Liliput 131187 BR 75 270
Märklin 39095 BR 95 006
Märklin 39553 BR 57 584 (Loksound + Telex)
Märklin 37030 BR 38 2581 (Sound + Telex)
Fleischmann BR 81 004
Fleischmann BR 56 2621 (AC Umbau mit Telex)

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6943
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Meine lok-umbauten - digital für pukos: 30 loks > 100 fotos, aktuell: roco BR18.4 + esu LS V5

#114

Beitrag von hu.ms »

Und noch das video der umgebauten BR 18.4 (roco 69363): https://www.youtube.com/watch?v=QrL54J7i0fs

@ Matthias:
die BR01 (mä 39010) wird auf orginalzustand zurückgebaut.
Der optische gesamteindruck der lok aus 2007 lohnt aus meiner sicht nicht den motorumbau.

Hubert
Mein anlagenneubau: viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: viewtopic.php?f=27&t=132888
Benutzeravatar

Mattlink
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2945
Registriert: Do 11. Feb 2010, 12:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: OWL
Deutschland

Re: Meine lok-umbauten - digital für pukos: 30 loks > 100 fotos, aktuell: roco BR18.4 + esu LS V5

#115

Beitrag von Mattlink »

Hallo Hubert,

wo hast Du denn bei der Roco 18.4 die Kabel verlegt? Parallel zu den Kabeln die zur Lokplatine führen? Und dann hoch ins Lokgehäuse?

Wäre da nicht in der Feuerbüchse oberhalb der Kardanwelle auch Platz für nen Lautsprecher gewesen? Der Schall kommt dann ja eh raus wo die Kardanwelle durch geht?

Die Lok habe ich auch hier liegen, und so eine Schönheit braucht Sound...

Grüße,

Matthias
Letzte Neuzugänge:

Märklin 39043 BR 42 555
Liliput 131187 BR 75 270
Märklin 39095 BR 95 006
Märklin 39553 BR 57 584 (Loksound + Telex)
Märklin 37030 BR 38 2581 (Sound + Telex)
Fleischmann BR 81 004
Fleischmann BR 56 2621 (AC Umbau mit Telex)

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6943
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Meine lok-umbauten - digital für pukos: 30 loks > 100 fotos, aktuell: roco BR18.4 + esu LS V5

#116

Beitrag von hu.ms »

Mattlink hat geschrieben: Mo 2. Nov 2020, 20:07 wo hast Du denn bei der Roco 18.4 die Kabel verlegt? Parallel zu den Kabeln die zur Lokplatine führen? Und dann hoch ins Lokgehäuse?
Genau. Das foto oben zeigt das eigentlich.
Mattlink hat geschrieben: Mo 2. Nov 2020, 20:07 Wäre da nicht in der Feuerbüchse oberhalb der Kardanwelle auch Platz für nen Lautsprecher gewesen? Der Schall kommt dann ja eh raus wo die Kardanwelle durch geht?
Nein, nicht genügend platz dort. Schraub die lok auf und du wirst es sehen.

Ich verbaue nach möglichkeit immer 2 möglichst grosse lautsprecher mit luftdichten resonanzkörpern (15x11x12mm) weil sich durch die parallele verkabelung der optimale anschlusswiderstand von 4 ohm ergibt und dadurch die max. leistung der endstufe auf dem decoder abrufbar ist.

Lautsprecher kommen bei mir jetzt immer dorthin wo am meisten platz ist. Bei mä-loks in den tender. Bei roco-loks immer in den kessel.
Durch den inzwischen angeschafften proxxon-fräser (sh. weiter vorne) können die kesselgewichte genau um die maße der lautsprecher reduziert werden.

Hubert
Mein anlagenneubau: viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: viewtopic.php?f=27&t=132888
Benutzeravatar

Mattlink
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2945
Registriert: Do 11. Feb 2010, 12:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: OWL
Deutschland

Re: Meine lok-umbauten - digital für pukos: 30 loks > 100 fotos, aktuell: roco BR18.4 + esu LS V5

#117

Beitrag von Mattlink »

Hallo Hubert,

kannst Du mir verraten wie man am besten an das Gewicht im Kessel kommt, also das Teil ausbaut?

Ich hatte die Lok noch nie offen...


Grüße,

Matthias
Letzte Neuzugänge:

Märklin 39043 BR 42 555
Liliput 131187 BR 75 270
Märklin 39095 BR 95 006
Märklin 39553 BR 57 584 (Loksound + Telex)
Märklin 37030 BR 38 2581 (Sound + Telex)
Fleischmann BR 81 004
Fleischmann BR 56 2621 (AC Umbau mit Telex)

Threadersteller
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6943
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Meine lok-umbauten - digital für pukos: 30 loks > 100 fotos, aktuell: roco BR18.4 + esu LS V5

#118

Beitrag von hu.ms »

Versuch macht kluch. :wink:
Die kesselgewichte bei roco-loks können immer nach vorne oder hinten herausgeschoben werden.
Auchtung beim fräsen: gewindelöcher müssen erhalten bleiben, sonst kann das gehäuse nicht mehr sicher verschraubt werden.

Hubert
Mein anlagenneubau: viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: viewtopic.php?f=27&t=132888
Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“