BR103 Türkis und andere

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.

Thomas I
EuroCity (EC)
Beiträge: 1404
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 22:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: H0 Code 83
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Alter: 44
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9451

Beitrag von Thomas I »

bahngarfield hat geschrieben: So 9. Aug 2020, 15:39
Thomas I hat geschrieben: Do 6. Aug 2020, 17:48 Die gab es wirklich so???
Definitiv.


Grüße!


Christian
So, wer macht die jetzt als Modell weil die will ich haben!!
http://www.oogardenrailway.co.uk/
Benutzeravatar

Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3704
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9452

Beitrag von Brumfda »

Moinsen!

Schaut Euch mal die Waggons an :mad: : viewtopic.php?p=2150598#p2150598 :fool:


Thomas I hat geschrieben: Mo 10. Aug 2020, 20:15So, wer macht die jetzt als Modell weil die will ich haben!!
:mrgreen: Moin Thomas

Und ich wäre gespannt auf das Ergebnis. Aber eigentlich ist das doch ein gut verkäufliches Thema. Könnte das nicht so ein Thema wie die Piko 120 mit Knickrahmen sein, das einschlägt wie eine Bombe und für alle anderen Hersteller ist der Markt dann schon abgegrast? :mad:
d3lirium hat geschrieben: Mo 10. Aug 2020, 11:56Bei den Umbauwagen war das anders. Hier hat man den bestehenden Unterboden der diversen Länderbahnwagen genommen und einen neuen Wagenkasten draufgesetzt. Das ist relativ simpel zu bewerkstelligen weil man quasi auf der flachen Platte mit Rädern drunter bauen kann wie man lustig ist. -> alter Boden, neuer Kasten

Bei einer Lok geht das nicht ganz so einfach weil da noch viel Innenleben ist, was beachtet werden muss. .....

Der langen Rede kurzer Sinn: IMHO fände ich E44 Drehgestelle passender unter einem E18 Gehäuse - trotzdem gefällt es mir irgendwie und ich will dir die Idee nicht madig machen 8) ganz im Gegenteil: kauf dir ne E10 und bastel mal ... ich will Ergebnisse sehen!!! Das gilt im Übrigen auch für Dikran: hau rein! :prost:
Moin Sascha!

Dem kann ich wunderbar folgen. ABER: Du nimmst mir alle Illusionen :( :cry: :cry: :cry: :mrgreen:

Und trotzdem habe ich dort noch AN DIE EINE ODER ANDERE Variante im DRG Dress gedacht. Weil ich auch dort mal mit den silbernen Flächen durch den Neuerwerb ein wenig rumprobieren wollte.

Die Vertikale hervorgehoben:
Bild
Bild

Die Horizontale:
Bild
Bild


Bleibt im festen Aggregatzustand bei den Temperaturen, Fe :fool: lix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

d3lirium
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 422
Registriert: So 14. Okt 2018, 09:31
Nenngröße: N
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9453

Beitrag von d3lirium »

Brumfda hat geschrieben: Mo 10. Aug 2020, 22:18
Moin Sascha!

Dem kann ich wunderbar folgen. ABER: Du nimmst mir alle Illusionen :( :cry: :cry: :cry: :mrgreen:
Net weinen!

Zwischen all den UFOs, den Wolpertingern, den Nessies, den Bigfoots, den Yetis, dem Weihnachtsmann und dem Osterhasen... Gibt es sicher auch eine E18 mit E10 Fahrwerk... Hab ich in den X-Akten gelesen... Du hast doch das Foto von mir gesehen, das ich unter Einsatz meines Lebens aus dem Geheimarchiv der DRG geholt hab...

Noch ne abschließende Frage: Was ist denn der Unterschied zwischen den beiden Varianten mit den horizontalen Linien? Vielleicht ist das Handy zu klein oder ich zu blind... Aber ich sehs nicht :|

Gruß
Sascha
Benutzeravatar

Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3704
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9454

Beitrag von Brumfda »

d3lirium hat geschrieben: Di 11. Aug 2020, 07:57.... Was ist denn der Unterschied zwischen den beiden Varianten mit den horizontalen Linien? Vielleicht ist das Handy zu klein oder ich zu blind... Aber ich sehs nicht :|
Moin Sascha!

Tröstliche Worte :redzwinker:

Die Fenster im Silberrahmen : :mrgreen:

Genießt die Sonne, Fe :fool: lix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3079
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#9455

Beitrag von bahngarfield »

Thomas I hat geschrieben: Mo 10. Aug 2020, 20:15
bahngarfield hat geschrieben: So 9. Aug 2020, 15:39
Thomas I hat geschrieben: Do 6. Aug 2020, 17:48 Die gab es wirklich so???
Definitiv.
So, wer macht die jetzt als Modell weil die will ich haben!!
Außer der BB7003 gab es noch eine "nez cassé" mit modifizierter Front, die BB22351. Auch sie war Aerodynamik-Erprobungsträger für die BB26000 und sah, wie soll man sagen, noch einen Tick "exquisiter" aus: *klick*

Die aber gibt es für Modellbahnfreunde sogar als 3D-Druck - und das wäre wohl auch die einzige Lösung, die mir im Hinblick auf Deinen Wunsch, die BB7003 in dieser Bauform Dein Eigen nennen zu können, einfiele. Was es bei beiden Lokmotiven etwas günstiger macht ist der Umstand, dass bei jeder der beiden Maschinen jeweils nur ein Führerstand umgebaut worden war.



Grüße!



Christian

Thomas I
EuroCity (EC)
Beiträge: 1404
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 22:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: H0 Code 83
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Alter: 44
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9456

Beitrag von Thomas I »

bahngarfield hat geschrieben: Di 11. Aug 2020, 13:57
Thomas I hat geschrieben: Mo 10. Aug 2020, 20:15
bahngarfield hat geschrieben: So 9. Aug 2020, 15:39
Definitiv.
So, wer macht die jetzt als Modell weil die will ich haben!!
Außer der BB7003 gab es noch eine "nez cassé" mit modifizierter Front, die BB22351. Auch sie war Aerodynamik-Erprobungsträger für die BB26000 und sah, wie soll man sagen, noch einen Tick "exquisiter" aus: *klick*

Die aber gibt es für Modellbahnfreunde sogar als 3D-Druck - und das wäre wohl auch die einzige Lösung, die mir im Hinblick auf Deinen Wunsch, die BB7003 in dieser Bauform Dein Eigen nennen zu können, einfiele. Was es bei beiden Lokmotiven etwas günstiger macht ist der Umstand, dass bei jeder der beiden Maschinen jeweils nur ein Führerstand umgebaut worden war.



Grüße!



Christian
Oh Christian, jetzt auch noch die BB 22351...

Die erinnern mich von der Optik ein wenig an die Vorserienvarianten der E402 der FS.

Gruß
Thomas
http://www.oogardenrailway.co.uk/

Dikran1960
S-Bahn (S)
Beiträge: 24
Registriert: Sa 21. Mär 2020, 12:32
Italien

Re: BR103 Türkis und andere

#9457

Beitrag von Dikran1960 »

Schönen guten Abend liebe Freunde...
da haben wir ja wieder ein phantastisches Thema auf den Tisch...
Ich muss mich auf jeden Fall, bei Christian, Felix und Sascha besonders bedanken für die interessante Kommentare und die enorm aussagekräftige Bilder... :sabber:
Die Br 118 mit 112 Gestell sieht wirklich gut aus! :gfm:

Aber was Sascha bezüglich einen möglichen historischen Hintergrund vorträgt ist logisch und muss man dementsprechend anerkennen und drüber nachdenken... :bigeek:

Auf die andere Seite, ist ja vieles was in diesem Thread vorgestellt wurde (und wird), von eine bestimmte Logik, losgebunden... (gell Felix, das ist ja was Du eigentlich meinst, oder?) :fool:

Und doch, da es enorm Spaß macht, will auch ein paar Hypothesen in Betracht ziehen:
- nehmen wir an, wie auch Bernd letzten Samstag schrieb (alles in blau:...), es gab eine Kooperation DR/SBB/BLS/ÖBB um eine "innovative - State of The Art" Lok, für den internationalen Dienst in den entsprechenden Länder zu konzipiert bzw. einzusetzen...
Und was gab es in dem Moment, besser als das Top Design der E 18? ( ÖBB 1018 bzw 1118 docet :shock: )
Nun, der erste Schritt wäre halt gewesen der formschönen Lok ein gleisschonendes (Bergstrecken mit relativ engen Kurven) und leistungsfähiges Fahrwerk unterzusetzen, fazit Fahrgestelle.
Aber jetzt, welche? Zweiachsige oder eventuell dreiachsige, denn einige Strecken waren ja noch nicht für höhere Gewichte optimiert...
Also, da gab es seitens der DR die Br 44 und die Br 94...
Aber hier geht es weiter mit unsere Spekulationen (man könnte ja z.B. auch die schweizerische oder österreichische Technologie in diesem Bereich in Betracht zur Diskussion nehmen... :wink: )

Weiter, wir haben uns vorgestellt dass in diese spezielle "Arbeitsgruppe" auch die BLS mitwirkt (in der Tat, sucht sie ein adäquates (moderneres) Pendant zu ihre Ae 6/8 - auch eine seeehr schöne Lok :redzwinker: ) und deswegen würden wir uns enorm freuen wenn die BLS-Variante der Br 18 in braun, demnächst hier sehen könnten... :hearts: :charles:

So werde ich weiter gespannt die Diskussion folgen um dann ein möglichst ansprechendes Modell in 1/87 nachzubilden 8) (i versuchs amoi...)
Buonanotte
Dikran

Dikran1960
S-Bahn (S)
Beiträge: 24
Registriert: Sa 21. Mär 2020, 12:32
Italien

Re: BR103 Türkis und andere

#9458

Beitrag von Dikran1960 »

Hallo Thomas,
als ich das alte Modell der BB 7300 von LIMA in eine "Phantasievolle" Diesellok umbaute, hatte ich keine Ahnung dass in Wirklichkeit ein Versuch mit so einer Front gemacht wurde... sonst hätte ich diese klar nachgebildet, da es auf jeden Fall, ein Unikat ist...

Eigentlich, ist die Bastelarbeit um diese "Versuchslok" nachzubilden, recht einfach, da man, im Grund, "nur" die "kaputte Nase" vorsichtig ausschneiden muss und dann umgekehrt wieder einkleben - natürlich ist da etwas Spachtelarbeit angesagt und ein vorsichtiges nachbessern der Lackierung...
und das - Gott sei Dank - nur auf einer Seite!

So, wer macht die jetzt als Modell weil die will ich haben!!
[/quote]

Was ich machen kann, um Deinen Wunsch nachzukommen, ist diesen leichten Umbau vorzunehmen...
Aber musst bedenken dass ich in Italien lebe, und deswegen das etwas Zeit in Anspruch nimmt... :hammer:
so melde Dich bei mir, wenn das für Dich interessant wäre (kannst mir 'ne E-mail schicken wenn Du willst) :mad:
Ciao
Dikran
Benutzeravatar

Fernmeldehandwerker
InterCity (IC)
Beiträge: 640
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 18:21
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Durch Spannungsänderung
Gleise: Metal
Wohnort: Lübeck
Alter: 44
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9459

Beitrag von Fernmeldehandwerker »

bahngarfield hat geschrieben: Di 11. Aug 2020, 13:57
Thomas I hat geschrieben: Mo 10. Aug 2020, 20:15
bahngarfield hat geschrieben: So 9. Aug 2020, 15:39
Definitiv.
So, wer macht die jetzt als Modell weil die will ich haben!!
Außer der BB7003 gab es noch eine "nez cassé" mit modifizierter Front, die BB22351. Auch sie war Aerodynamik-Erprobungsträger für die BB26000 und sah, wie soll man sagen, noch einen Tick "exquisiter" aus: *klick*

Die aber gibt es für Modellbahnfreunde sogar als 3D-Druck - und das wäre wohl auch die einzige Lösung, die mir im Hinblick auf Deinen Wunsch, die BB7003 in dieser Bauform Dein Eigen nennen zu können, einfiele. Was es bei beiden Lokmotiven etwas günstiger macht ist der Umstand, dass bei jeder der beiden Maschinen jeweils nur ein Führerstand umgebaut worden war.

Grüße!

Christian
Vielleicht gibt es da auch bei/über shapeways was.
Jemand, ich glaube sony2000 ?!? hat da einiges an französischem
Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 11328
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: BR103 Türkis und andere

#9460

Beitrag von GSB »

d3lirium hat geschrieben: Mo 10. Aug 2020, 11:56 1) alles wie gehabt, nach dem zweiten Weltkrieg Wiederaufbau
ein groß angelegtes UMBAUprogramm der verfügbaren E18 hätte sicherlich eher ein anderes Gehäuse hervorgerufen als ein anderes Fahrwerk
ein groß angelegtes UMBAUprogramm der verfügbaren E44 hätte aus gleichen Gründen ein neues Gehäuse mit sich gebracht, und das hätte sicher nicht wie die E18 ausgesehen sondern vielleicht eher wie eine Vorserien E10.
Guten Morgen,

das beste reale Beispiel dafür ist ja die berühmte österreichische Schmalspur-E-Lok ÖBB 1099: :mrgreen:
Wikipedia hat geschrieben:Nachdem die Loks knapp fünfzig Jahre im Einsatz gewesen waren, erfolgte zwischen 1959 und 1962 eine grundlegende Modernisierung der Maschinen. Der Lokkasten wurde komplett erneuert, die Loks wurden neu verkabelt, mit einer pneumatischen Schützensteuerung ausgestattet und mit einer neuen Druckluft-Zusatzbremse ausgestattet. Rahmen, Fahrmotoren, Transformatoren, Antrieb und Drehgestelle blieben unverändert.
Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465
Benutzeravatar

Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3704
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9461

Beitrag von Brumfda »

Mal etwas anderes. Bernd sinierte über eine Zusammenarbeit Zwischen Chapelon und der DR. Einer Einkleidung einer 01. Dieser 01:

Bild

Also eine Schwester, ein Bruder zur 07 und 08. Die Frage ist, welche alten, welche neuen Stilmittel hätten Einfluss gehabt. Was wäre an dem Rahmen der 01 zerschellt, was hätte er dadurch anders machen müssen als an seinen komplett konstruierten Dampfloks. Wie kommt der französische Chic in die Deutsche Lok. Wie weit lassen die Auftraggeber aufwendigere Umbauten zu? Ist nicht ganz gelungen. Aber so etwas hätte als Kompromiss bei rauskommen können.
Es ist wie der Uelzener Bahnhof (https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnhof_U ... 08_ies.jpg), der von Hundertwasser aufgepeppt wurde. Hat schon was. Aber ist immer noch meilenweit von einem Kompletthaus entfernt.

Bild

Bild

Die Zeit der Stromlinie wäre da wohl längst vorbei gewesen. Bei beiden Varianten fällt eines auf. In einer Zeichnung wendet man noch den Trick der Streckung an. So kompakter verlieren diese Linien schnell an Wirkung. Die untere hat noch den Vorteil des Weglassens von vielen Details.

Einen schönen Sommertag noch, Fe :fool: lix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

d3lirium
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 422
Registriert: So 14. Okt 2018, 09:31
Nenngröße: N
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9462

Beitrag von d3lirium »

GSB hat geschrieben: Mi 12. Aug 2020, 06:40 Guten Morgen,

das beste reale Beispiel dafür ist ja die berühmte österreichische Schmalspur-E-Lok ÖBB 1099: :mrgreen:
Gruß Matthias
Ja geil - wenn man das in den 80ern mit den E18ern gemacht hätte, dann würden wir noch gut 15 Jahre in den Genuss einer solchen kommen :lol: vielleicht dann aber mit anderem Aufbau ... aber 102 Jahre im Betriebsdienst... nicht schlecht... solange wird es wohl keine Softwareupdates für die heutigen Loks geben :twisted:

d3lirium
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 422
Registriert: So 14. Okt 2018, 09:31
Nenngröße: N
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9463

Beitrag von d3lirium »

Brumfda hat geschrieben: Mi 12. Aug 2020, 08:49 Mal etwas anderes. Bernd sinierte über eine Zusammenarbeit Zwischen Chapelon und der DR. Einer Einkleidung einer 01. Dieser 01:
Also eine Schwester, ein Bruder zur 07 und 08. Die Frage ist, welche alten, welche neuen Stilmittel hätten Einfluss gehabt. Was wäre an dem Rahmen der 01 zerschellt, was hätte er dadurch anders machen müssen als an seinen komplett konstruierten Dampfloks. Wie kommt der französische Chic in die Deutsche Lok. Wie weit lassen die Auftraggeber aufwendigere Umbauten zu? Ist nicht ganz gelungen. Aber so etwas hätte als Kompromiss bei rauskommen können.

Bild
Ich sehe hier Anleihen bei der 03 154... Wenn du bei der Lok hier die Seitenline der 232U nachbildest, hast du m.E. ein sehr dynamisches Fahrzeug ... es wäre wahrscheinlich nicht nur mit optischen Veränderungen getan gewesen. Lies dir mal durch, was Chapelon auch auf der technischen Ebene alles geleistet hat... vielleicht hätte man ihn besser ne neue Lok konstruieren lassen sollen bei der DRG :lol:
Benutzeravatar

Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3704
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9464

Beitrag von Brumfda »

d3lirium hat geschrieben: Mi 12. Aug 2020, 11:05... vielleicht hätte man ihn besser ne neue Lok konstruieren lassen sollen bei der DRG :lol:
Moin Sascha!

Das meine ich damit. Das hier ist eine durch die DR technisch angepasste 01. Chapelon sollte sie noch mal "pimpen". Alleine die sichtbare Außenrahmenoberkannte wäre bei ihm niedriger ausgefallen. Ihr Knick zu den Pufferbohlen damit flacher ausgefallen. Die technischen Gimmecks dieser Lok begrenzten die Streckung des Führerhauses. Hätte er für die DRG oder... z. Bsp. die 18 291 für die DR eingekleidet, dann würde man anders ansetzen. Die Stilelemente von ihm auf der 01... hmpf.

Ansatz deutsch französische Freundschaft, Eine länderübergreifende Dampflok. In den 50ern. Da käme dann doch nur noch der Ersatz für die 10 zur Diskussion. Und ja, die hätte er auch bei seinen technischen Lösungen ganz anders aussehen lassen.
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824
Benutzeravatar

Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3704
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9465

Beitrag von Brumfda »

Dabei noch eine Ergänzung.

Die DR hatte nach dem RIESEN Erfolg der Heißdampf 45 (https://de.wikipedia.org/wiki/DR-Baurei ... H45024.jpg , Räusper Ähem), also nachdem alle Kinderkrankheiten im Jahr drauf ausgemerzt waren, entschcloss man sich was ganz was verrücktes zu machen: Pimp my 01:

Rahmen etwas runter. Verlängern, um den Dampf auf die Schiene zu bekommen :fool: . Heißdampfkessel. Etwas windschnittiger im Sinne von Mallet. Fenster im Stile Chapelons.

Bild

Im Verlauf - naja Windleitbleche und Kondenstender, um das ganze auf die Spitze zu treiben.

Bild


Noch einen flauschigen! Fe :fool: lix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824
Benutzeravatar

bkb-ag
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 312
Registriert: So 13. Nov 2011, 19:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Niedergründau
Alter: 35
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9466

Beitrag von bkb-ag »

d3lirium hat geschrieben: Mi 5. Aug 2020, 20:46 damit ich nicht komplett außer Übung komme während des Sommerlochs werfe ich mal was in den Ring, was seltsamerweise noch nicht hier gezeigt wurde (oder ich habe unsauber recherchiert in der Sammlung unseres werten Kurators Felix) ... ich entführe euch nochmal kurz in die 90er - wo wir alle noch jung und die Klamotten schrecklich waren :mrgreen:

mit dem mint-türkisenen Dieselvorläufer des 462

Bild

habe ich ja schon mal eine Langvariante des ehrwürdigen deutsch-italienischen Gemeinschaftsproduktes BR 610 vorweg genommen... aber so sähe es aus, wenn man damals direkt einen Dreiteiler gebaut hätte:

Bild
mit freundlicher Genehmigung der Modelleisenbahn GmbH, Fa. Fleischmann

mintgrüne Grüße
Sascha
servus,

Also DAS find ich ja beides mega genial!
Coole Idee
Es dankt und grüsst, Florian

Mein Modellbahn YouTube Kanal:
https://www.youtube.com/channel/UCSvwlM ... L5-LO0YoQA

Bahnhof Epoche 6

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=172&t=180279

:lego: Nächste FRAMST-Termine:21.08. :lego:

Bogie Holz-Metall
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 85
Registriert: Mi 5. Feb 2020, 09:39
Schweiz

Re: BR103 Türkis und andere

#9467

Beitrag von Bogie Holz-Metall »

Felix

Ich liebe solche Dampfspielereien! Chapelon und deutsche Technik! :lol: :lol: :lol:

Herzliche grüsse martin Holz Metall

d3lirium
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 422
Registriert: So 14. Okt 2018, 09:31
Nenngröße: N
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9468

Beitrag von d3lirium »

Dikran1960 hat geschrieben: Di 11. Aug 2020, 22:26 Ich muss mich auf jeden Fall, bei Christian, Felix und Sascha besonders bedanken für die interessante Kommentare und die enorm aussagekräftige Bilder... :sabber:
Die Br 118 mit 112 Gestell sieht wirklich gut aus! :gfm:

Und doch, da es enorm Spaß macht, will auch ein paar Hypothesen in Betracht ziehen:
- nehmen wir an, wie auch Bernd letzten Samstag schrieb (alles in blau:...), es gab eine Kooperation DR/SBB/BLS/ÖBB um eine "innovative - State of The Art" Lok, für den internationalen Dienst in den entsprechenden Länder zu konzipiert bzw. einzusetzen...
Und was gab es in dem Moment, besser als das Top Design der E 18? ( ÖBB 1018 bzw 1118 docet :shock: )
Nun, der erste Schritt wäre halt gewesen der formschönen Lok ein gleisschonendes (Bergstrecken mit relativ engen Kurven) und leistungsfähiges Fahrwerk unterzusetzen, fazit Fahrgestelle.
Aber jetzt, welche? Zweiachsige oder eventuell dreiachsige, denn einige Strecken waren ja noch nicht für höhere Gewichte optimiert...

Weiter, wir haben uns vorgestellt dass in diese spezielle "Arbeitsgruppe" auch die BLS mitwirkt (in der Tat, sucht sie ein adäquates (moderneres) Pendant zu ihre Ae 6/8 - auch eine seeehr schöne Lok :redzwinker: ) und deswegen würden wir uns enorm freuen wenn die BLS-Variante der Br 18 in braun, demnächst hier sehen könnten... :hearts: :charles:
Hallo Dikran,

freut mich, wenn es dir gefällt - ich lege mal nach:

vierachsige E18 mit Drehgestellen der E44:

Bild
mit freundlicher Genehmigung der Fa. Gebr. Märklin und Cie. GmbH

und das Pendant mit sechs Achsen (ich denke, es sollte unverkennbar sein, wer seine Füßchen zur Verfügung stellte :wink: )

Bild
mit freundlicher Genehmigung der Fa. Gebr. Märklin und Cie. GmbH

Und die von dir genannte deutsch/schweizerisch/österreichische Arbeitsgruppe hatte sich tatsächlich zu einer Studien hinreißen lassen:

Bild
mit freundlicher Genehmigung der Modelleisenbahn GmbH, Fa. Roco

Das bewährte Fahrwerk der Ae 6/8 bekommt einen neuen Aufbau... Rangiertritte und -griffe bleiben und bewahren einen Teil des charakteristischen Auftretens... ebenso wird ein Fernlicht installiert und beim Nebel hoch oben in den Bergen die Sicht zu wahren... leider haben die Österreicher dann ein Veto eingelegt, weil von Ihnen nur das Modell stammte, aber kein wirklicher Bezug in der Lok umgesetzt wurde. Die Kommission hat ihre Arbeit aber fortgesetzt :wink:

Nachtrag: ich lese jetzt erst, dass du "braun" geschrieben hattest... die Kommission wird den Change Request aufnehmen :wink:

Internationale Grüße
Sascha

Dikran1960
S-Bahn (S)
Beiträge: 24
Registriert: Sa 21. Mär 2020, 12:32
Italien

Re: BR103 Türkis und andere

#9469

Beitrag von Dikran1960 »

Ich muss mich auf jeden Fall, bei Christian, Felix und Sascha besonders bedanken für die interessante Kommentare und die enorm aussagekräftige Bilder...
Die Br 118 mit 112 Gestell sieht wirklich gut aus!

Und doch, da es enorm Spaß macht, will auch ein paar Hypothesen in Betracht ziehen:
- nehmen wir an, wie auch Bernd letzten Samstag schrieb (alles in blau:...), es gab eine Kooperation DR/SBB/BLS/ÖBB um eine "innovative - State of The Art" Lok, für den internationalen Dienst in den entsprechenden Länder zu konzipiert bzw. einzusetzen...
Und was gab es in dem Moment, besser als das Top Design der E 18? ( ÖBB 1018 bzw 1118 docet )
Nun, der erste Schritt wäre halt gewesen der formschönen Lok ein gleisschonendes (Bergstrecken mit relativ engen Kurven) und leistungsfähiges Fahrwerk unterzusetzen, fazit Fahrgestelle.
Aber jetzt, welche? Zweiachsige oder eventuell dreiachsige, denn einige Strecken waren ja noch nicht für höhere Gewichte optimiert...

Weiter, wir haben uns vorgestellt dass in diese spezielle "Arbeitsgruppe" auch die BLS mitwirkt (in der Tat, sucht sie ein adäquates (moderneres) Pendant zu ihre Ae 6/8 - auch eine seeehr schöne Lok ) und deswegen würden wir uns enorm freuen wenn die BLS-Variante der Br 18 in braun, demnächst hier sehen könnten...


Hallo Dikran,

freut mich, wenn es dir gefällt - ich lege mal nach:
...
und das Pendant mit sechs Achsen (ich denke, es sollte unverkennbar sein, wer seine Füßchen zur Verfügung stellte :wink: )

Bild
mit freundlicher Genehmigung der Fa. Gebr. Märklin und Cie. GmbH

Und die von dir genannte deutsch/schweizerisch/österreichische Arbeitsgruppe hatte sich tatsächlich zu einer Studien hinreißen lassen:

Bild
mit freundlicher Genehmigung der Modelleisenbahn GmbH, Fa. Roco

Das bewährte Fahrwerk der Ae 6/8 bekommt einen neuen Aufbau... Rangiertritte und -griffe bleiben und bewahren einen Teil des charakteristischen Auftretens... ebenso wird ein Fernlicht installiert und beim Nebel hoch oben in den Bergen die Sicht zu wahren... leider haben die Österreicher dann ein Veto eingelegt, weil von Ihnen nur das Modell stammte, aber kein wirklicher Bezug in der Lok umgesetzt wurde. Die Kommission hat ihre Arbeit aber fortgesetzt :wink:

Nachtrag: ich lese jetzt erst, dass du "braun" geschrieben hattest... die Kommission wird den Change Request aufnehmen :wink:

Internationale Grüße
Sascha
[/quote]

Hallo Sascha,
Du hast tolle Arbeit geleistet... !!! :gfm: :gfm: :gfm:
Die DR(bzw.DB) + SBB + BLS Kommission hat sich enorm gefreut über diese Entwürfe (die ÖBB haben sich, inzwischen (aus Kostengründen) zurückgezogen, und sich mit ein "Revamping" und einige weitere technische Details - Br 1018 und 1118 - zufrieden gegeben haben).
Besonderen Zuspruch hat, bei den Herren des Ausschuss, die - auf dem Fahrwerk der Ae 6/8 basierende - Version gefunden :hammer:
Allerdings, verlange Herr Ing. Urs Huerliman (von der BLS) eine weitere bildliche Unterlage in der typischen Farbe seiner Gesellschaft... :bigeek:

Mir persönlich, gefällt sie auch sehr, aber auch die Ausführung mit "103 Füßchen" ist :hearts: bella bella bella
Wenn man nun zu einer Wiedergabe in H0 geht, dann scheint dieses letzte Modell die einfachere zu sein (und - unter uns gesagt - vielleicht auch billigere, da man Fahrwerke der 103 in c.c. wie z.B. Lima viel leichter findet) - (beim Märklin Modell ist das Gestell aus Guss, und um es dem Gehäuse anzupassen muss man es zerschneiden und wieder zusammenfügen... möglich aber kompliziert :nono:
Bei Fahrwerke aus Kunststoff, ist die "Anpassungsarbeit" mit keinerlei Probleme verbunden...

Wie man diesen "what if", also Meta-geschichtlich, rechtfertigen könnte, weiß ich im Moment nicht... :charles:

Aber eins steht fest, diese pseudo-E 03/18 Version - in BLS braun - mit schweizer Stromabnehmer - mache ich... :mad:
...das wäre dann in CH eine weitere "Ae 6/6" gewesen... ?!
Warte auf Eure interessante Kommentare...
Ciao
Dikran
Benutzeravatar

Fernmeldehandwerker
InterCity (IC)
Beiträge: 640
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 18:21
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Durch Spannungsänderung
Gleise: Metal
Wohnort: Lübeck
Alter: 44
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9470

Beitrag von Fernmeldehandwerker »

Brumfda hat geschrieben: Mi 12. Aug 2020, 08:49 Mal etwas anderes. Bernd sinierte über eine
Bild

Einen schönen Sommertag noch, Fe :fool: lix
Boah, DIE ist Kunst :gfm:
Benutzeravatar

Brumfda
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3704
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9471

Beitrag von Brumfda »

Fernmeldehandwerker hat geschrieben: Do 13. Aug 2020, 21:01Boah, DIE ist Kunst :gfm:
Moin Torsten!

Danke Dir! Aber ich finde sie auch nicht so gelungen. Zuviel Colani Verschnitt. Gerade im vorderen Bereich.
Dikran1960 hat geschrieben: Do 13. Aug 2020, 20:39...Aber eins steht fest, diese pseudo-E 03/18 Version - in BLS braun - mit schweizer Stromabnehmer - mache ich... :mad:
...das wäre dann in CH eine weitere "Ae 6/6" gewesen... ?!
Warte auf Eure interessante Kommentare...
Das wird extrem cremig Dikran. Bin mega gespannt! :gfm: :gfm: :gfm: BLS braun passt auch super!
d3lirium hat geschrieben: Do 13. Aug 2020, 16:16Das bewährte Fahrwerk der Ae 6/8 bekommt einen neuen Aufbau... Rangiertritte und -griffe bleiben und bewahren einen Teil des charakteristischen Auftretens...
Mega geil mal wieder gemacht! Mein Favorit ist der martialische AE 8/6 Auftritt. :gfm: :hammer: mäßig.


Nun noch mal zum ersten innereuropäischen Vorläuferprojekt zum AIRBUS Consorium, die "Railbus" Internationale Dampfzüge zwischen Frankreich und Deutschland mit 180 km/h bringen die 08.2 :gfm: hervor. Wie sie auf französischer Seite genannt wird keine Ahnung. Da u.a. das Fahrgestell dieser Heißdamoflok aus französischer Hand kam, wurde sie auch genau so in ausgeliefert und die Farbe auch im deutschen übernommen. Bebor es in die Lackiererei ging, sah man sie so auf den Schienen:

Bild

Da sie deutlich schneller als 150 fuhr, bekam sie abschließend ein entsprechendes Fahrwer
Bild

Die Franzosen machten nur wenig anders und erzielten doch eine ganz ander Stiimung
Bild


Überraschung! Wie hätte der Le Capitol gewirkt, wäre er über die Landsgrenze hinaus gekommen? Internationale Verbindlichkeiten im Außendesign wären gefolgt. Hier nur als Link:
Bild "lecapitolevarianten.a4ykrb.jpg" anzeigen.

Das Original bleibt doch das Schönste :mrgreen: , Fe :fool: lix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824

d3lirium
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 422
Registriert: So 14. Okt 2018, 09:31
Nenngröße: N
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9472

Beitrag von d3lirium »

Brumfda hat geschrieben: Fr 14. Aug 2020, 08:21 Wie sie auf französischer Seite genannt wird keine Ahnung. Da u.a. das Fahrgestell dieser Heißdamoflok aus französischer Hand kam, wurde sie auch genau so in ausgeliefert und die Farbe auch im deutschen übernommen.
Moin!

Die grüne Variante sieht recht edel aus und der Farbverlauf bzw der leichte metalliclook erinnert mich an einen Rosenkäfer :D

Zu deiner Frage: die Lok wäre in Frankreich eine 241 geworden. [Anzahl Vorlaufachsen] [Anzahl Treibachsen] [Anzahl Laufachsen hinten] ... Zum Vergleich: in Bayern wäre es eine S4/7 gewesen (4 von 7 Achsen angetrieben, vgl. die Werke von Matthias)

Der Buchstabe richtet sich nach dem Datum der Übergabe im Verhältnis zur Gründung der SNCF bzw. der von den Vorgängergesellschaften übernommenen Lokomotiven. Nach 1938 wurden die Buchstaben P bis U vergeben...(siehe Wikipedia) Ob da dann nochmal ein Schema hintendran steckt oder eine simple Reihenfolge... Das weiß ich leider nicht... Es wird dir in unserem Paralleluniversum sicher keiner böse sein, wenn du sie 241 E (für européenne) oder 241 AFA (amitié franco-allemande, deutsch-französische Freundschaft) nennst... 8)

Grüße

Thomas I
EuroCity (EC)
Beiträge: 1404
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 22:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: H0 Code 83
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Alter: 44
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9473

Beitrag von Thomas I »

Brumfda hat geschrieben: Fr 14. Aug 2020, 08:21

Nun noch mal zum ersten innereuropäischen Vorläuferprojekt zum AIRBUS Consorium, die "Railbus" Internationale Dampfzüge zwischen Frankreich und Deutschland mit 180 km/h bringen die 08.2 :gfm: hervor. Wie sie auf französischer Seite genannt wird keine Ahnung.
In Frankreich wäre das die Reihe 241 R, genaugenommen vermutlich 1-241 R oder 2-241 R gewesen.
Bei der DB vermutlich die Baureihe 08, die DR/DDR hatte ihre 1-241A ja als Baureihe 08.10 geführt.
http://www.oogardenrailway.co.uk/

d3lirium
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 422
Registriert: So 14. Okt 2018, 09:31
Nenngröße: N
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9474

Beitrag von d3lirium »

Hallo Thomas!

Hast du das R aus der Reihenfolge der in Dienst gestellten Lokomotiven abgeleitet?
Und wie kommst du zu vorgestellten 1?

Gruß
Sascha

Thomas I
EuroCity (EC)
Beiträge: 1404
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 22:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: H0 Code 83
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Alter: 44
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#9475

Beitrag von Thomas I »

d3lirium hat geschrieben: Fr 14. Aug 2020, 12:24 Hallo Thomas!

Hast du das R aus der Reihenfolge der in Dienst gestellten Lokomotiven abgeleitet?
Und wie kommst du zu vorgestellten 1?

Gruß
Sascha
Hallo Sascha.
Ja das habe ich, eine deutsch-französische Kooperation zwischen DB und SNCF wäre wohl nicht vor 1949/1950 zustande gekommen, und damit nach der 241 P von 1946.
Ein Lok die grenzüberschreitend nach Deutschland verkehrt wäre sicher der Region Est (1) oder Nord (2) zugeteilt worden.
Allerdings spielt die Regionalziffer bei den nach 1938 beschafften Loks zur Unterscheidung keine Rolle mehr.

Gruß
Thomas
http://www.oogardenrailway.co.uk/
Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“