BR103 Türkis und andere

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.
Benutzeravatar

torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3057
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 07:52
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: analog&digital
Gleise: PECO
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 36
Kontaktdaten:

Re: BR103 Türkis und andere

#6776

Beitrag von torsten83 »

Sehr hübsch Christian,

nur das große cargo steht doch bei allen Loks immer links von dem Schriftzug "[ <+>] SBB CFF FFS Cargo"?
Also ich kenne zumindest keine Ausnahme... und in der realen Welt, wäre Dir ja die Türe auch nicht im Weg, denn die ist immer rechts bei der Re 4/4 IV :wink:

Aber wirklich eine schöne Idee :hearts:

LG
Torsten

Benutzeravatar

Lokpaint
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2683
Registriert: Fr 10. Nov 2006, 00:41
Nenngröße: H0
Alter: 54
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: BR103 Türkis und andere

#6777

Beitrag von Lokpaint »

torsten83 hat geschrieben:
Sa 17. Aug 2019, 19:04
Bei der Re 10/10 wäre aber nun mal genug Platz für alle drei Abkürzungen der SBB CFF FFS gewesen... :wink:

LG
Torsten
Hallo

Geändert. :D

Bart


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2808
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#6778

Beitrag von bahngarfield »

Wie aus den berühmten gut unterrichteten Kreisen zu vernehmen war, geht die 127 001 nun doch an DB Systemtechnik...


Bild
Quelle: commons.wikipedia.org


:redzwinker:


Grüße!


Christian


d3lirium
InterRegio (IR)
Beiträge: 206
Registriert: So 14. Okt 2018, 09:31
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#6779

Beitrag von d3lirium »

Lokpaint hat geschrieben:
Sa 17. Aug 2019, 18:54
bahngarfield hat geschrieben:
Sa 17. Aug 2019, 17:16
Mit 10500kW Stundenleistung - entsprechend 15400PS
Hallo

Ich überbiete mit 13100 kW :baeh:
Da ist man einmal nen Tag nicht da :shock:
die 12/12 hat mit 15700 kW vorgelegt :baeh:
bahngarfield hat geschrieben:
Sa 17. Aug 2019, 17:26


Zieh' den Kohlenkasten und den Kesselscheitel - unter gleichzeitiger "Erniedrigung" der Kesselaufbauten - hoch bis (fast) auf Führerhausdachhöhe, dann bekommt das Ding gleich eine ganz andere Wirkung... :twisted:
Bild

In der Tat 8) Wahrscheinlich das Bulligste, was bis zur 241-A in der Schweiz unterwegs war

nächtliche Grüße
Sascha

Benutzeravatar

Brumfda
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2059
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#6780

Beitrag von Brumfda »

d3lirium hat geschrieben:
Sa 17. Aug 2019, 23:43
In der Tat 8) Wahrscheinlich das Bulligste, was bis zur 241-A in der Schweiz unterwegs war


Jo Sascha!

Dattt nenn ich mal ne Maßnahme!

:gfm: :gfm:
:bigeek: :bigeek: :bigeek: :bigeek: :bigeek: :bigeek:

bahngarfield hat geschrieben:
Sa 17. Aug 2019, 20:07
Wie aus den berühmten gut unterrichteten Kreisen zu vernehmen war, geht die 127 001 nun doch an DB Systemtechnik...
Moin Christian!

Zurück aus dem Urlaub mit einem Feuerwerk

:gfm: :gfm: :gfm:


Und Dein Schweizer Feuerwerk, das dezente ist schon der Hammer. Genau wie das von Bart und Sascha...

Jungs: Is schon extrem cremig und fruchtig :sabber:

Schöne tAgesgrüße! Fe :fool: lix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2808
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#6781

Beitrag von bahngarfield »

d3lirium hat geschrieben:
Sa 17. Aug 2019, 23:43
Bild
GOIL!!! :twisted: :twisted: :twisted:

:gfm:


Grüße!


Christian


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2808
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#6782

Beitrag von bahngarfield »

d3lirium hat geschrieben:
Sa 17. Aug 2019, 23:43
Lokpaint hat geschrieben:
Sa 17. Aug 2019, 18:54
bahngarfield hat geschrieben:
Sa 17. Aug 2019, 17:16
Mit 10500kW Stundenleistung - entsprechend 15400PS
Ich überbiete mit 13100 kW :baeh:
Da ist man einmal nen Tag nicht da :shock:
die 12/12 hat mit 15700 kW vorgelegt :baeh:
Es führt noch immer der Ultratron mit 16800kW... :twisted: :twisted: :twisted:

Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Roco/ Modelleisenbahn Holding GmbH



Grüße!


Christian

Benutzeravatar

Lokpaint
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2683
Registriert: Fr 10. Nov 2006, 00:41
Nenngröße: H0
Alter: 54
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: BR103 Türkis und andere

#6783

Beitrag von Lokpaint »

Hallo

Doppelloks zählen nicht :baeh: :mrgreen:

Bart

Benutzeravatar

hajoscho
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 83
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 19:09
Alter: 77
Isle of Man

Re: BR103 Türkis und andere

#6784

Beitrag von hajoscho »

bahngarfield hat geschrieben:
So 18. Aug 2019, 09:05
d3lirium hat geschrieben:
Sa 17. Aug 2019, 23:43
Bild

Einfach Klasse! :gfm: :gfm: :gfm:

Grüße

Hans :fool:


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2808
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#6785

Beitrag von bahngarfield »

Lokpaint hat geschrieben:
So 18. Aug 2019, 09:54
Doppelloks zählen nicht :baeh: :mrgreen:
Och menno! Ich war schon drauf und dran, aus der "BLS-655" einen 21000kW-Doppellok-Bomber zu basteln. Da schmilzt die Oberleitung..! :mrgreen:


Grüße!


Christian

Benutzeravatar

Lokpaint
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2683
Registriert: Fr 10. Nov 2006, 00:41
Nenngröße: H0
Alter: 54
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: BR103 Türkis und andere

#6786

Beitrag von Lokpaint »

Hallo

Dazu reichen in Holland schon die 4500kW der Reihe 1600.
Deshalb fahren Holländische Loks auch immer mit 2 Bügel am Fahrdraht an.

Bart

Benutzeravatar

Kriwatsch
InterRegio (IR)
Beiträge: 176
Registriert: Mo 26. Okt 2015, 10:16
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: halb-digital Relais haha
Gleise: Roco
Wohnort: Dresden
Alter: 62
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#6787

Beitrag von Kriwatsch »

Hallöle
Wie aus dem Buschfunk zu erfahren war sprechen sich namhafte Vertreter der schweizer Bahn und der Industrie für den Entwurf des Büros von Bahngarfield aus. Beim Entwurf des Büros von Lokpaint bemängelten sie den doch sehr hohen Aufwand um lediglich rund 3000kW mehr Leistung zu erreichen. Ausserdem verlautete, daß demnächst Vertreter der oben Genannten nach Japan reisen werden um sich über den Betrieb und die Wartung der Loks mit Achsfolge BoBoBo zu informieren. Derartige Maschinen sind im Inselreich schon länger im Einsatz :fool: :fool: :fool:
Gut für die Modellbahner das solche Maschinen bei DM-Toys in der Größe N erhältlich sind. Es müsste also nur ein "Hut" gezaubert werden :bigeek:

MfG
Micha :fool:

Benutzeravatar

torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3057
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 07:52
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: analog&digital
Gleise: PECO
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 36
Kontaktdaten:

Re: BR103 Türkis und andere

#6788

Beitrag von torsten83 »

Hallo Micha,

die Re 6/6 haben doch Roco und Märklin - die Doppellok Re 12/12 kann also entsprechend ohne Japan-Fahrwerke auf Basis von Roco und Märklin nachgebaut werden und der optisch passende Deckel als Basis wird direkt mitgeliefert :redzwinker:

LG
Torsten

Benutzeravatar

Kriwatsch
InterRegio (IR)
Beiträge: 176
Registriert: Mo 26. Okt 2015, 10:16
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: halb-digital Relais haha
Gleise: Roco
Wohnort: Dresden
Alter: 62
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#6789

Beitrag von Kriwatsch »

Hallo Torsten :D
Gut, dann weiter spinnen - Re 6/6 geht nicht weil Achsfolge CoCo :redzwinker: Wolln se nicht wegen Schienen malträtieren darum BoBoBo :fool:
Und was Behörden Wollen oder Nicht Wollen wird eben gemacht.
Bei CoCo wäre dann der "Ultra-Vectron" denkbar :baeh: Der hätte dann CoCo+CoCo :mrgreen:
Ciao
Micha


d3lirium
InterRegio (IR)
Beiträge: 206
Registriert: So 14. Okt 2018, 09:31
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#6790

Beitrag von d3lirium »

Lokpaint hat geschrieben:
So 18. Aug 2019, 09:54
Hallo

Doppelloks zählen nicht :baeh: :mrgreen:

Bart
ok... :baeh:

Bild

sind dann 23550 kW und Schweißperlen auf der Stirn bei a) den Konstrukteuren von gewöhnlichen Schraubenkupplungen und b) den Fahrleitungstechnikern :lol: :lol: :lol:

Viele Grüße
Sascha

Benutzeravatar

Kriwatsch
InterRegio (IR)
Beiträge: 176
Registriert: Mo 26. Okt 2015, 10:16
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: halb-digital Relais haha
Gleise: Roco
Wohnort: Dresden
Alter: 62
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#6791

Beitrag von Kriwatsch »

Hallo Sascha
Det is GIGANTOMANIE :redzwinker:
Fahrleitung vlt. mit 25kV/50Hz möglich, aber teuer :oops: Kupplung :?: :?: :?:
MfG
Micha

Benutzeravatar

torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3057
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 07:52
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: analog&digital
Gleise: PECO
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 36
Kontaktdaten:

Re: BR103 Türkis und andere

#6792

Beitrag von torsten83 »

Dem Gigantismus verfallen wir ja hier hin und wieder, Christian könnte seinen ULTRATRON ja auch noch zur A-B-B-A Traktion a la USA F7 ummodeln - MEGAULTRAGIGATRON :lol:

LG
Torsten


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2808
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#6793

Beitrag von bahngarfield »

Ich kann Euch beruhigen: Von echtem Gigantismus, wie er in der Geschichte der Eisenbahn tatsächlich vorkam, sind wir hier noch weit entfernt. Und dabei spreche ich "nur" von Normalspur. Wenn ich mal kurz zitieren darf:

"In den Jahren 1914 - 1916 ... begann man im Lokdezernat der SantaFe wieder Lust nach Abenteuern zu verspüren. Man wandte sich nochmals an Henderson, dem (sic!) Konstrukteur der Triplex-Bauarten: "Wenn Sie Lokomotiven mit 6 Zylindern bauen können, können Sie auch solche mit 8 und 10 Zylindern für uns entwerfen!" Henderson lehnte zunächst wütend ab. Er wollte sich für diesen Unsinn nicht hergeben. Sein Chef, Sam Vauclain, war jedoch anderer Meinung. "Tue ihnen den Gefallen, dein Honorar ist saftig und Papier geduldig; d i e (sic!) sind die Narren und nicht du!"

So entstanden also die Blaupausen für eine Quadruplex-Consolidation-Lok, eine (1'D)D+D(D1')h8v und für eine Quintuplex-Maschine (1'D)D(D)'D'(D1')h10v. Beide Bauarten sollten Kessel mit Gelenkverbindungen und doppelten Führerhäusern (vorn und hinten) haben. Für die letztere war sogar ein Gelenk-Triebtender vorgesehen. Es waren "Schlangenlokomotiven". Zu allem Überfluss hatten die Schlaumeier vom Lokdezernat auch noch eine (1'E)E(E)'E(E1')h10v mit 25 Kuppelachsen zu Papier gebracht!

Die Zeichnungen hatte man über zwei Jahre lang aufgehoben, dann aber plötzlich verbrannt. Man wollte vielleicht nicht, daß das Lokdezernat der AT&SF zum Institut für Geisteskranke erklärt wird."

Zit.n. Haas, Arnold: Grundzüge der Entwicklung der Dampflokomotive in Nordamerika. In: Lok-Magazin 79, Juli/ August 1976, S. 296.


Wer sich berufen fühlt, darf den Quintuplex-Fünfundzwanzigkuppler gerne digital (oder als Modell :twisted: ) umsetzen. Ich nicht! :mrgreen:


Grüße!


Christian


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2808
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#6794

Beitrag von bahngarfield »

Mit der "Re625" habe ich mir erlaubt, die Geschehnisse rund um die Genese der Re 460/ 465 ein paar Jahre nach vorne, in die Beschaffungszeit der Re6/6, zu verlegen. Mein Ehrgeiz war spätestens dann geweckt, als es mir nicht gelang eine einzige Illustration einer blauen Re 6/6 - im Unterschied zur Ae 6/6 - ausfindig zu machen. Die optische Betonung der Längssicken entfällt natürlich mangels Vorhandensein.

Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Roco/ Modelleisenbahn Holding GmbH


Grüße!


Christian


WernerSeyfried
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 41
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 17:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Kontaktdaten:

Re: BR103 Türkis und andere

#6795

Beitrag von WernerSeyfried »

Es sind zwar nur 24 Treibachsen und leider hab ich die 1FF1+1FF1 vergessen, so wäre es nur eine C24/26.

Bild
Württembergische KK - Beyer-Garrett

Bild
Württembergische K2 - Mallet

Bild
Württembergische K3 - Triplex

Bild
Württembergische K4 - Mallet-Garrett

Die Pläne für eine gigantomanische Dampflok für die "modernen Güterzüge" auf der neuen Geislinger Schnellbahntrasse sind auch nicht phantastischer als die offizielle Ankündigung Güterzüge auf einer Neubaustrecke mit 35‰ Steigung einsetzen zu wollen.
Grüße
Werner


Railwolf
InterCity (IC)
Beiträge: 530
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 17:54
Nenngröße: H0
Steuerung: Tams RedBox
Gleise: C
Alter: 46

Re: BR103 Türkis und andere

#6796

Beitrag von Railwolf »

Lokpaint hat geschrieben:
So 18. Aug 2019, 11:45
Hallo

Dazu reichen in Holland schon die 4500kW der Reihe 1600.
Deshalb fahren Holländische Loks auch immer mit 2 Bügel am Fahrdraht an.

Bart
Hallo Bart,

das liegt allerdings weniger an den 4500kW als daran, daß die mit nur 1,5kV in der Fahrleitung übertragen werden wollen, was eine Stromstärke von 3000A bedeutet. Mit den 15kV im deutschen und schweizerischen Netz bekommt man die gleiche Leistung mit nur 300A.
Und die SNCF, die auf ihrem Gleichstromnetz die gleichen Sorgen hat, hat bei der Elektrifizierung der nordostfranzösischen Linien nicht umsonst auf 25kV gesetzt: da erreicht man 4500kW mit nur 180A.

Aber bitte, macht nur weiter mit den Monstern, es ist einfach zu faszinierend!
Mit vielen Grüßen

Wolf 🐺

Benutzeravatar

Cyberrailer
ICE-Sprinter
Beiträge: 5280
Registriert: Mi 14. Mär 2012, 04:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Stellpult (selbstbau)
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: im schönen Saarland
Alter: 41
Kontaktdaten:

Zwei neue Baureihen für die Modellbundesbahn ...

#6797

Beitrag von Cyberrailer »

Hallo Leute

Meine Bundesbahn hat zwei neue Baureihen bekommen.
Hier war man mit der BR 120 und dem danach in Betrieb genomenen Taurus so zufrieden, das eine die BR 141 ersetzende BR 145 und ein spezieller Güter-Taurus, die BR 152 entwickelt wurden.
Die Loks wurden auf Basis der BR 120 und dem wieder runder ausgeführten Taurus nun weiter Moderner gestaltet !
Gegenüber dem Taurus wurde bei der BR 152 die komplette Dachausrüstung in die Lok verlegt.
So erhielt die Lok ein glattes Lokdach ohne Hochspannungselemente.
Die BR 145 wurde etws abgespeckt und etwas kleiner gebaut.

Hier nochmal der Bildliche Werdegang der Baureihen ...
Nach der schweren, sechsachsigen BR 103 wurde die leichtere, vierachsige Universallok BR 120 entwickelt.
Da die Lok aber zu Kantig war, wurde wenig später aus der BR 120 der Taurus in einer Schnellzug-, und eine Universalverkehrsvariante entwickelt.
Mit den beiden Taurus machte man so gute Erfahrungen, das daraus eine Gütervariante und eine kleinere Nahverkehrslok entwickelt wurde.

PS :
Die Loks wurden von Wolfgang Ristow lackiert !
www.der-controller.com
Ich habe nur die Beschriftung und den Klarlack aufgebracht ...


Bild

Und hier die beiden neuen Damen etwas näher betrachtet:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gruß Mario
Zuletzt geändert von Cyberrailer am Di 27. Aug 2019, 12:26, insgesamt 2-mal geändert.


d3lirium
InterRegio (IR)
Beiträge: 206
Registriert: So 14. Okt 2018, 09:31
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#6798

Beitrag von d3lirium »

Brumfda hat geschrieben:
So 18. Aug 2019, 08:50


Und Dein Schweizer Feuerwerk, das dezente ist schon der Hammer. Genau wie das von Bart und Sascha...

Jungs: Is schon extrem cremig und fruchtig :sabber:
Freut mich wenn es gefällt - noch mehr dass ich einen erlesenen Kreis gleichgesinnter Verrückter gefunden habe :lol: 8)
bahngarfield hat geschrieben:
So 18. Aug 2019, 20:30
Mit der "Re625" habe ich mir erlaubt, die Geschehnisse rund um die Genese der Re 460/ 465 ein paar Jahre nach vorne, in die Beschaffungszeit der Re6/6, zu verlegen. Mein Ehrgeiz war spätestens dann geweckt, als es mir nicht gelang eine einzige Illustration einer blauen Re 6/6 - im Unterschied zur
Amazing! Ich glaub es gibt wenig Schienenfahrzeuge, denen blau nicht steht (Felix wird mir da zustimmen :wink: )
Kriwatsch hat geschrieben:
So 18. Aug 2019, 14:08
Hallo Sascha
Det is GIGANTOMANIE :redzwinker:
Fahrleitung vlt. mit 25kV/50Hz möglich, aber teuer :oops: Kupplung :?: :?: :?:
MfG
Micha
Das gebe ich unumwunden zu 8)

Zur Kupplung: wir hatten das ein paar Beiträge weiter vorne angerissen: bei soviel Kraft am Haken droht die normale Schraubenkupplung zu reißen - die automatische Kupplung wäre hier klar im Vorteil.
torsten83 hat geschrieben:
So 18. Aug 2019, 14:48
Dem Gigantismus verfallen wir ja hier hin und wieder, Christian könnte seinen ULTRATRON ja auch noch zur A-B-B-A Traktion a la USA F7 ummodeln - MEGAULTRAGIGATRON :lol:

LG
Torsten
Wer zufällig um die Jahrtausendwende "Unreal Tournament" gespielt hat, bei dem klingelt es wenn ich "Mo-mo-mo-monstertron" schreibe :wink:
Railwolf hat geschrieben:
So 18. Aug 2019, 21:58
Aber bitte, macht nur weiter mit den Monstern, es ist einfach zu faszinierend!
Aber gerne doch! 8)

Gruß
Sascha


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2808
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#6799

Beitrag von bahngarfield »

Da mit der Einführung der Re 625 Blau zur neuen Standardfarbe der BLS wurde, erhielten auch die zu diesem Zeitpunkt noch in Betrieb befindlichen Ae 6/8 diese ansprechende Lackierung:

Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Roco/ Modelleisenbahn Holding GmbH

Wirkt sie nicht ein bisschen wie eine "Über-E18"...? :wink:


Grüße!


Christian


Thomas I
EuroCity (EC)
Beiträge: 1302
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 22:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: H0 Code 83
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Alter: 43
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#6800

Beitrag von Thomas I »

Railwolf hat geschrieben:
So 18. Aug 2019, 21:58
Lokpaint hat geschrieben:
So 18. Aug 2019, 11:45
Hallo

Dazu reichen in Holland schon die 4500kW der Reihe 1600.
Deshalb fahren Holländische Loks auch immer mit 2 Bügel am Fahrdraht an.

Bart
Hallo Bart,

das liegt allerdings weniger an den 4500kW als daran, daß die mit nur 1,5kV in der Fahrleitung übertragen werden wollen, was eine Stromstärke von 3000A bedeutet. Mit den 15kV im deutschen und schweizerischen Netz bekommt man die gleiche Leistung mit nur 300A.
Und die SNCF, die auf ihrem Gleichstromnetz die gleichen Sorgen hat, hat bei der Elektrifizierung der nordostfranzösischen Linien nicht umsonst auf 25kV gesetzt: da erreicht man 4500kW mit nur 180A.

Aber bitte, macht nur weiter mit den Monstern, es ist einfach zu faszinierend!
Hallo!
China hat kürzlich Versuchsfahrten mit einem 25000t-Güterzug bespannt mit zwei FXD1 (ehemals HXD1G) und einer FXD3 (ehemals HXD3G) vorgenommen.
Die drei Maschinen leisten zusammen 33600kW und haben den Zug relativ problemlos auf 120km/h beschleunigt.
Das scheint also bei 25kV~ noch gut zu gehen.
Die Loks haben je 11200kW und sind derzeit für 160km/h zugelassen, eine Zulassung für 210km/h wird jedoch angestrebt, bei Testfahrten haben beide Baureihen schon 240km/h erreicht.

Solche Monster gibt es also auch real schon.

Mit Gruß
Thomas
http://www.oogardenrailway.co.uk/

Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“