BR103 Türkis und andere

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.

bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2555
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#1576

Beitrag von bahngarfield » Do 10. Sep 2015, 19:02

Elchrich Elch hat geschrieben:
Ich habe gehört, dass Lokomotion eine BR-86 gekauft hat. Könntest du nicht mal...
Siehste mal, da hattest Du gar nicht so unrecht. Soso - nun hat also die PRESS die 86 333 erworben. Na, von mir aus...



Bild entfernt. Bild- und Urheberrechte beachten!!! -Moderation-


:twisted: :twisted: :twisted:

Grüße!

Christian

Benutzeravatar

Lines
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 372
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 12:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: C-Gleis
Wohnort: München

Re: BR103 Türkis und andere

#1577

Beitrag von Lines » Fr 11. Sep 2015, 12:06

Hallo

bei DSO gibt es einen Farbthread über eine fiktive BR 240 (MAK DE 1024) in verkehrsrot:

http://www.drehscheibe-online.de/foren/ ... 10,7540913

Allerdings, wie auch schon in einem Beitrag dort geschrieben wurde, fehlen mir die Grauen Lüftergitter und der weiße seitliche Zierstreifen müsste wegfallen.
Dies wär doch auch hier ein Ansporn, die DE 1024 in möglichen Farbvarianten zu präsentieren.

Freundliche Grüße
Lines
Bild

Benutzeravatar

torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2863
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 07:52
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: analog&digital
Gleise: PECO
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 35
Kontaktdaten:

Re: BR103 Türkis und andere

#1578

Beitrag von torsten83 » Fr 11. Sep 2015, 19:28

Hallo Lines,

was bei der Lok nun fehlt ist der good-play Doppelstockzug (FS Typen in angenähertem DB REGIO Design) der zu dem Startset gehörte dieser begründete nämlich auch den weißen Zierstreifen oben... die Packung habe ich nur wenige Male auf Börsen gesehen, leider ist die Lok ohne Zurüstteile immer so nackig.

Ist halt nicht ganz DB Design aber finde die ganze Packung ist ideal für den Beitrag hier gemacht :D und REGIO-Loks auch mit dem weißen Zierstreifen, warum nicht? Auch im projektierten, aber nie gebauten TRAXX-Triebkopf für Doppelstockzüge sollte die "Lok" ja den Zierstreifen passend zu den Wagen haben. Das grau an der Lok fehlt ja nun auch eher wegen dem billigen Preis, bei Roco Playtime wurde es ja seinerzeit genauso gemacht (verkehrsrote 215 zum Beispiel).

Grüße,
Torsten


Gelegenheitsbahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert: Do 20. Nov 2014, 12:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Multimaus, RocRail
Alter: 27

Re: BR103 Türkis und andere

#1579

Beitrag von Gelegenheitsbahner » Fr 11. Sep 2015, 22:40

Schön zu sehen, was hier an "was-wäre-wenn" zusammengetragen wird. Eine Traxx als Triebkopf klingt interessant. Gibt es da Bilder (Studie, 3D-Render)?

Gruß Thomas
Planungsthread Anlage 2.0:
Neuer Raum, neuer Plan

Meine begonnene Anlage Version 1.0:
Anlagenbau unter widrigen Bedingungen


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2555
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#1580

Beitrag von bahngarfield » Fr 11. Sep 2015, 23:07

Meinst Du sowas?

Grüße!

Christian


Gelegenheitsbahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert: Do 20. Nov 2014, 12:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Multimaus, RocRail
Alter: 27

BR103 Türkis und andere

#1581

Beitrag von Gelegenheitsbahner » Sa 12. Sep 2015, 00:32

Guten Morgen Christian,

genau sowas meinte ich, danke! Gefällt mir sehr gut. Schade, dass man den Gedanken nicht weiter verfolgt hat.

Wann stellst du uns das Modell dazu vor ? :fool:

Gruß, Thomas.
Planungsthread Anlage 2.0:
Neuer Raum, neuer Plan

Meine begonnene Anlage Version 1.0:
Anlagenbau unter widrigen Bedingungen


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2555
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#1582

Beitrag von bahngarfield » Sa 12. Sep 2015, 10:18

Gelegenheitsbahner hat geschrieben:Wann stellst du uns das Modell dazu vor ? :fool:
Sorry, gar nicht. Hätte ich ein derartiges bastlerisches Geschick wäre ich nicht permanent auf der Suche nach fingerfertigen und wohlmeinenden Menschen, die gegen gutes Salär meine Modellbahnträume Wirklichkeit werden lassen. Im Hinblick auf "What if" bin und bleibe ich ein Gimpel, äh, GIMPer...

Grüße!

Christian


Tante Edit meinte da hier so Viele mitlesen solle ich noch hinzufügen, dass ich momentan nach Wegen und Möglichkeiten suche Märklin-Bilderkartons im Stile Rudolf Hannigs und 24cm-Blechwagen nach eigenen Wünschen und Vorstellungen Realität werden zu lassen. Für weiterführende Hinweise, gerne per pm, wäre ich daher sehr dankbar...
Zuletzt geändert von bahngarfield am So 13. Sep 2015, 09:01, insgesamt 1-mal geändert.


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2555
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#1583

Beitrag von bahngarfield » Sa 12. Sep 2015, 18:47

Na, sieh' mal an: Nach der 218 die 112 im NAH.SH-Design: http://www.drehscheibe-online.de/foren/ ... 55,7544397

Kompliment an den Schöpfer!

Grüße!

Christian


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2555
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#1584

Beitrag von bahngarfield » Mi 16. Sep 2015, 19:09

Bekanntlich wurden die bayerischen Malletriesen der Baureihe Gt 2x4/4 in den dunklen Jahren des Ersten Weltkrieges vom Bw Lüttich aus auf der Rampe nach Ans im Schiebedienst eingesetzt, wo sie sich mit ihrer niedrigen Achslast auf dem dort leichten Streckenoberbau sehr gut bewährten. Nachgewiesenermaßen sind im Bw Lüttich mindestens die 5751, 5753, 5754, 5756, 5759, 5760, 5762, 5763, 5764 und 5765 stationiert gewesen.

Der Lauf der Geschichte hätte nur ein geringfügig anderer sein müssen, und die Schubriesen wären, wie manch andere deutsche Loktype auch, in belgische Hände gekommen; entweder als Reparationsleistung oder schlicht und ergreifend weil man es nicht geschafft hatte, sie schnell genug abzufahren. Die Gt 2x4/4 5754 z.B. befand sich nachweislich noch am 20.11.1918 im Bw Lüttich - neun Tage nach dem Ende des Ersten Weltkrieges.


Bild
Originalbild mit freundlicher Genehmigung von Michael Staiger



Das Bild zeigt also die legendäre Reihe 96, wie sie wohl im farbenfrohen Kleid der späteren (sie wurde erst 1926 gegründet; das berühmte "B" erst 1936 eingeführt) SNCB ausgesehen hätte. In unserem eisenbahnigen Paralleluniversum hätten die Mallets - zusammen mit preußischen T16 und T16.1 - noch einige Jahre auf der Rampe nach Ans Schiebedienste geleistet, bis sie - wie diese - durch die wuchtigen "Nord-Belge"-Fünfkuppler ersetzt worden wären. Was die Beschriftung der Lok betrifft habe ich mich in völliger Unkenntnis des belgischen Nummernschemas aus einem sehr simplen Grunde für die Baureihe "26" entschieden: Diese Bezeichnung wurde erst nach dem Zweiten Weltkrieg an die Lokomotiven der Reichsbahn-Baureihe 52 (bzw. typgleiche Nachbauten) verliehen, sodass sie logischerweise vorher frei gewesen sein muss. In diesem Sinne: Ich hoffe mal wieder, sie gefällt!

Grüße!

Christian


Rebuilt Claughton
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 257
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Nordbaden
Alter: 53

Re: BR103 Türkis und andere

#1585

Beitrag von Rebuilt Claughton » Mi 16. Sep 2015, 23:04

Hallo Christian,

die belgische Gt2x4/4 gefällt mir.

Nach dem Ausscheiden von alten Typen konnten die Reihen neu belegt werden; z.B. die preußische T13 wurde zur Reihe 99, schied aber vor 1942 (?) aus, und der Tender-Fünfkuppler Et der Nord-Belge bekam nach der Eingliederung der Nord-Belge in die SNCB die freigewordene Reihe 99.
Die preußischen Armistice-Lokomotiven bekamen so nach 1922/23 Nummern ab der Reihe 60 ff, wobei die belgische Reihenbezeichnung bei der Etat-Belge manchmal die originale preußische Gattungsbezeichnung zur Grundlage hatte; z.B. die G7.2 war die Reihe 72, die G8 war die Reihe 80, die G8.1 die Reihe 81, die T9.3 war die Reihe 93 ... (bei der T13 hat es offensichtlich nicht geklappt). Die T14(.1) wurden zur Reihe 97 und die T16(.1) wurden zur Reihe 98, was dann die Einordnung der Et der Nord-Belge als Reihe 99 nach 1942 (?) logisch erscheinen lässt (wurde die Et, gebaut in den 1920ern, bei der Nord-Belge selbst T16 genannt).

Nun ist die Gt2x4/4 aus Bayern. Die anderen Länderbahnen bzw. ihre Lokomotiven (also Bayern, Sachsen, Baden) hatten keine so lange Karriere in belgischen Staatsdiensten. Die meisten scheiden vor 1922/23 wieder aus (wie z.B. die S3/6), wurden auch später an die CFL (oder die Vorgänger in Luxemburg) abgegeben oder die badischen Xb und VIb kamen zur privaten Nord-Belge und hatten damit erstmal keine Reihenbezeichnung. Bei der SNCB erhielt der Rest der VIb die Reihennummer 49 und die Xb wurden zur Reihe 91.

Das legt die Vermutung nahe, dass die Güterzugtenderlokomotiven i.d.R. Reihennummern aus den 90ern bekamen. Die niedrigen Nummern waren Neubautypen aus den 1930ern (Reihe 1 oder Reihe 5). Daran anschließend kamen von 6 bis 39 Schlepptenderlokomotiven (in der ungefähren Reihenfolge Schnellzug, Personenzug, Mixte und Güterzug) aus eigenem belgischen Entwurf/Produktion oder von der Etat eingebracht. 40 war ungefähr Personenzugtenderlokomotiven und ab Reihe 60 viel preußisches Armistice und Güterzugtender (alles ohne Gewähr und unter Ausschluss des Rechtsweg).

Lange Rede ohne Sinn: ich habe keinen besseren Vorschlag für eine Reihenbezeichnung, war doch die 99 belegt.

Übrigens, war die Ablösung der T16(.1) auf der Rampe wirklich die vergleichbare Et der Nord-Belge (also spätere Reihe 99) oder die 1'E Schlepptender der Etat Reihe 36 (unter Flamme)?

Grüße
Manfred


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2555
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#1586

Beitrag von bahngarfield » Do 17. Sep 2015, 19:27

Hallo Manfred!

Schön, von Dir zu "hören" (besser: zu lesen)! :D
die belgische Gt2x4/4 gefällt mir.
Freut mich, dankeschön! :wink:
Übrigens, war die Ablösung der T16(.1) auf der Rampe wirklich die vergleichbare Et der Nord-Belge (also spätere Reihe 99) oder die 1'E Schlepptender der Etat Reihe 36 (unter Flamme)?
Ich beziehe mich da auf die Ausführungen von Steffen Lüdecke im EK-Baureihenbuch über die 96er, in dem er auf Seite 193 schreibt:

"Nach dem Ersten Weltkrieg wurde auf der Rampe Lüttich - Ans die preußische T16, T16.1 (z.T. in Doppeltraktion) eingesetzt. (...) 1941 wurden sie durch die wuchtigen E-Kuppler der im gleichen Jahre übernommenen 'Nord-Belge' ersetzt (9901 - 9919), da die T16 und T16.1 nach Deutschland als 'Leihloks' abgegeben werden mussten."

Grüße!

Christian


Rebuilt Claughton
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 257
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Nordbaden
Alter: 53

Re: BR103 Türkis und andere

#1587

Beitrag von Rebuilt Claughton » Fr 18. Sep 2015, 23:04

Hallo Christian,

auch andere Entwürfe wie die norwegische E50 haben mir sehr gefallen; ich bin nur etwas sparsam mit meinem "Lob" :oops:

Merci für die Antwort. Wenn ich mein Schokoladenbuch von Andre Dagant (La compagnie du Nord-Belge et ses locomotives) aufmerksamer gelesen hätte, hätte ich mir die Frage selbst beantworten können. Dagant sprich von einem "spectacle dantesque" auf der Rampe.

Die Reihe 99 war aber nicht wesentlich größer als die T16.1. Gleiche Kessel- und Zylinderdimensionen, aber etwas erhöhter Kesseldruck. Eine Leistungstabelle in Le Rail weist sogar identische Leistungen für die 98 (T16.1) und die 99 aus. Gebaut 1931 (20 Stück) durch La Meuse und Cockerill. In der Ausführung sind sie weitgehend identisch zur Reihe 5.600 der Nord in Frankreich. "Aus den Büchern verschwanden" sie zwischen 1955 und 1957 aufgrund der Verdieselung.

Grüße
Manfred

Benutzeravatar

lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1517
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: BR103 Türkis und andere

#1588

Beitrag von lernkern » Sa 19. Sep 2015, 09:49

Guten Tag zusammen.

Ich möchte hier mal einen Beitrag zum Thema "Was wäre wenn" einstellen, auch wenn ich weder zeitlich noch technisch in der Lage bin, so etwas grafisch umzusetzen.

Mein Thema ist die Tegernsee Bahn und ich fasse hier mal zusammen, was Bufe, Geier und Hufschläger im Jahr 2001 in ihrem Buch "Tegernsee Bahn" auf Seite 109 zum Thema "Oberlandbahn-Konzept" schreiben.

Ende der 80er-Jahre gab es bei der DB Überlegungen, auf den heutigen Oberlandbahn-Strecken von München über Holzkirchen nach Tegernsee, Bayrischzell und Lengries einen Stundentakt einzuführen, um das Angebot attraktiver zu machen. Wegen der hohen Zugfrequenz um München (Fern-, Güter, und S-Bahn-Verkehr) sollte der Betrieb zwischen München und Holzkirchen gebündelt werden. Die Züge würden dann in Holzkirchen bzw. Schaftlach geflügelt. Alles, so wie es jetzt bei der Bayerischen Oberlandbahn umgesetzt ist.
Eine Fehlerquelle, die man damals bei der Tegernsee Bahn vorhersah, war, dass die Passagiere im falschen Zugteil sitzen und dann nur unter Stress umsteigen können. Daher testete die TAG im Jahr 1994 auf ihren Gleisen, den einzigen Diesel-Triebzug mit Frontübergängen, den bewährten dänischen IC3, die Gumminase (von diesem Test gibt es im o.a. Buch auch ein Bild auf Seite 96, das ich Interessierten gern zukommen lasse).

So. Und jetzt.

Was wäre, wenn im Jahr 1997 nicht die Bietergemeinschaft aus DEG und Zugspitzbahn AG sondern die aus Deutscher Bahn, Tegernsee Bahn Betriebsgesellschaft und Kraftverkehr Bayern die Ausschreibung der drei Strecken gewonnen hätte? Würden dann heute Gumminasen im Tegernsee-Look auf den Strecken fahren?

Ich würde mich tierisch freuen, wenn jemand Lust und Zeit hätte, das gestalterisch umzusetzen.

Ich überlege ernsthaft, mir die aktuelle Electrotren-Variante des IC3 zuzulegen. Auch wenn die keine Jacobsdrehgestelle hat, sondern aus Einzelwagen besteht. Dann hätte die TAG eben diese Variante gekauft, weil man sie problemlos mit entsprechend ausgerüsteten Wagen hätte verstärken können.

Viele Grüße

Jörg

Edit: Meine kleine Tochter meinte grade, ein Beitrag ohne Smiley geht nicht: :fool:

Benutzeravatar

torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2863
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 07:52
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: analog&digital
Gleise: PECO
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 35
Kontaktdaten:

Re: BR103 Türkis und andere

#1589

Beitrag von torsten83 » Sa 19. Sep 2015, 22:10

Hallo Jörg,

ein interessantes Konzept, von dem ich noch nie zuvor gehört hatte. Wie stellst Dir die Gumminase dann vor? Ganz blau mit einem weißem Zierstreifen oder auch was rotes dabei, wegen dem Anteil der DB AG?
Willst den Electrotren umlackieren lassen? Der Sascha Braun aus Bayern lackiert in Z einiges für Tegernseebahn, der würde bestimmt auch mal was in H0 lackieren: www.zcustomizer.de

Grüße,
Torsten

Benutzeravatar

lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1517
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: BR103 Türkis und andere

#1590

Beitrag von lernkern » So 20. Sep 2015, 01:56

Hallo Torsten,

Schön, dass dir die Idee gefällt. Also bezüglich des Farbschema hätte ich da den reinen Tegernsee Anstrich genommen: blau mit weißem Zierstreifen und Logo. Aber in der Beziehung würde ich den Künstlern hier auch nicht reinreden wollen.

A prospos: ich habe mich eben mal ein wenig an einem Bild gespielt, darf es aber natürlich nicht zeigen. Hat evtl. jemand ein Bild eines IC3 für mich?

Naja und umlackieren würde ich das Ding schon selber wollen.

Gruß

Jörg


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2555
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#1591

Beitrag von bahngarfield » So 20. Sep 2015, 09:29

Hallo Jörg!

Nix ist unmöglich. Machen wir's doch wie bei der MZ: Was ich bräuchte waren zwei Links, welche Gumminasenversion Du in genau welchem Farbanstrich haben möchtest. Und dann gilt: Schau' mer mal, dann seh' mer scho...! :wink:

Grüße!

Christian

Benutzeravatar

torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2863
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 07:52
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: analog&digital
Gleise: PECO
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 35
Kontaktdaten:

Re: BR103 Türkis und andere

#1592

Beitrag von torsten83 » So 20. Sep 2015, 12:30

Hallo Jörg,

na dann freue ich mich auf Deine Modellumsetzung, hatte es so verstanden, dass Du nicht selber machen wolltest, aber gerne so einen Zug haben möchtest :)

Super Christian, freue mich schon auf Deine digitale Umsetzung :D

Macht ihr beiden eine Doppel-Präsentation?

Grüße,
Torsten


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2555
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#1593

Beitrag von bahngarfield » So 20. Sep 2015, 13:33

torsten83 hat geschrieben:Macht ihr beiden eine Doppel-Präsentation?
Warum nicht? Jetzt bräuchte ich erst einmal Jörgs Links, dann eine geeignete Bildvorlage eines IC 3 in genügend großer Auflösung zuzüglich der freundlichen Genehmigung des Bildrechteinhabers - und dann muss ich erst einmal Jörgs Erwartungshaltung erfüllen... :?

Grüße!

Christian

Benutzeravatar

lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1517
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: BR103 Türkis und andere

#1594

Beitrag von lernkern » So 20. Sep 2015, 21:57

Tach.

Ui, cool, dass das Thema so gut ankommt!

Zu den Links: Eigentlich würde ich eine dreiteilige Einheit der DSB MF verwenden. Die gab es mal von Heljan in H0, sind aber fast nicht zu bekommen.
Dann gibt es eine Serie 594 der Renfe. Die gibt es akutell von Electrotren, daher würde ich die verwenden und eben das erweiterte "Was wäre wenn" mit den Verstärkungswagen als Ausrede benutzen.

Der Farbanstrich würde sich am Wagen 48 der Tegernsee Bahn orientieren. Wobei bei man auf die dünne untere weiße Zierleiste verzichten könnte, denke ich. Das würde dann eher der TAG 14 entsprechen. Von der würde ich vermutlich auch einen Grauton für den unteren Bereich des Fahrzeugs übernehmen (Drehgestelle, Schürzen).
Dann gibt es da noch ein Bild der TAG 15, bei dem man eventuell das Logo stibitzen kann.
Ich fände es toll, Christian, wenn du da mal eine Umsetzung versuchen würdest! Aber lass dich nicht zu sehr von meinen Angaben leiten, du bist der Spezialist hier, nicht ich!

Gesehen habe ich, dass Modellbahn Pürner die Electrotren-Version hat. Da rufe ich morgen an, und wenn er verspricht, dass die bis Anfang Oktober bei mir ist, dann bestelle ich sie. Danach geht es nicht mehr, weil ich Mitte Oktober nach Australien ziehe. Und bis ich dort so niedergelassen bin, dass ich Zeit für Moba habe, ist bestimmt schon 2016. Auf meine Version müsst ihr also sicher noch ein bisschen warten. :oops:

Viele Grüße

Jörg


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2555
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#1595

Beitrag von bahngarfield » Mo 21. Sep 2015, 14:36

Elchrich Elch hat geschrieben:
Ich habe gehört, dass Lokomotion eine BR-86 gekauft hat. Könntest du nicht mal...
Siehste mal, da hattest Du gar nicht so unrecht. Soso - nun hat also die PRESS die 86 333 erworben. Na, von mir aus...


Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Gebr. Fleischmann GmbH & Co KG/ Modelleisenbahn Holding GmBH

:twisted: :twisted: :twisted:


Grüße!

Christian


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2555
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#1596

Beitrag von bahngarfield » Mo 21. Sep 2015, 20:24

lernkern hat geschrieben:Was wäre, wenn im Jahr 1997 nicht die Bietergemeinschaft aus DEG und Zugspitzbahn AG sondern die aus Deutscher Bahn, Tegernsee Bahn Betriebsgesellschaft und Kraftverkehr Bayern die Ausschreibung der drei Strecken gewonnen hätte? Würden dann heute Gumminasen im Tegernsee-Look auf den Strecken fahren...
...die möglicherweise so aussehen würden?



Bild

Original picture with kind permission of Finn Moller, Denmark



Grüße! :mrgreen:


Christian

Benutzeravatar

lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1517
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: BR103 Türkis und andere

#1597

Beitrag von lernkern » Di 22. Sep 2015, 05:09

Tag.

Ein starkes Stück Tegernsee Bahn, danke, Christian!-)

Viele Grüße

Jörg

Benutzeravatar

lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1517
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: BR103 Türkis und andere

#1598

Beitrag von lernkern » Di 22. Sep 2015, 18:48

Tag zusammen.

Ich wollte euch auch gern mal meine bisherigen drei "Umlackierungen" zeigen.

Aber auch hier vorher ein ganz kurzes "Was wäre gewesen, wenn" dazu:

Die Dürener Eisenbahn AG war eine meterspurige Kleinbahn von Düren nach Inden.

Wikipedia
Flickr-Album

Sie wurde 1965 eingestellt. Was wäre, wenn sie "weitergelebt" hätte und einen ABe 4/4 der RhB, einen Remodelado aus Lissabon und eine Gmeinder günstig erstanden hätte? Die hätten dann unter Umständen so ausgesehen:

Bild
RhB ABe 4/4. Hersteller Bemo. Jetzt DEAG TW 43

Bild
Lissabon - Remodelado. Hersteller des Modells Amarelis, Motorisierung pmt technomodell. Jetzt DEAG TW 42

Bild
SWEG V22. Hersteller Bemo, Jetzt DEAG V39

Wobei ich dazusagen muss, dass das Farbkleid völlig frei erfunden ist.

Und was soll ich sagen: nach Christians toller Vorlage kribbelt es so richtig in den Fingern. Moba Pürner hatte eine andere Version der Renfe 594 (ohne Gumminase) und die auch nicht vorrätig. Ich vermute, ich muss geduldig sein...

Ich hoffe, es gefällt.

Grüße

Jörg

Benutzeravatar

rhb651
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4853
Registriert: Do 5. Mai 2005, 14:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1R+6021
Gleise: K-C
Wohnort: Filisur, GR (regelmäßig)
Kontaktdaten:
Schweiz

Re: BR103 Türkis und andere

#1599

Beitrag von rhb651 » Di 22. Sep 2015, 20:34

bahngarfield hat geschrieben:
Siehste mal, da hattest Du gar nicht so unrecht. Soso - nun hat also die PRESS die 86 333 erworben. Na, von mir aus...



hi Christian,
normal nummeriert die Press doch ihre Loks durch. Als wäre anstatt der 333 die e nächste fortlaufende Nummer. :wink:
Viele Grüße,
Achim
rhb651

SUCHE: Roco 72749 (218 416)

Benutzeravatar

DeMorpheus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3647
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 13:08
Nenngröße: H0
Steuerung: MS2 Gleisbox + BPi
Gleise: C-Gleis: ML+2L-fähig
Wohnort: Aachen
Alter: 28
Kontaktdaten:

Re: BR103 Türkis und andere

#1600

Beitrag von DeMorpheus » Mi 23. Sep 2015, 08:54

Hallo Christian, Hallo Jörg,

die Tegernseebahn-Gumminase finde ich mal so richtig schick, tolle Umsetzung der Idee. Ich würde mich freuen das irgendwann mal auch als echtes Modell zu sehen ;)
Viele Grüße,
Moritz
'Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!'

Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“