BR103 Türkis und andere

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.

rale1966
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert: So 6. Dez 2009, 11:05
Nenngröße: Z
Wohnort: Kleve
Alter: 52
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#1551

Beitrag von rale1966 » Di 4. Aug 2015, 21:50

Hallo Christian, danke für die BTE 111, vor einen kompletten Zug, sieht sie garantiert wieder besser aus.
Mir gefällt sie.

Gruß Rale

Benutzeravatar

torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2942
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 07:52
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: analog&digital
Gleise: PECO
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 35
Kontaktdaten:

Re: BR103 Türkis und andere

#1552

Beitrag von torsten83 » Mi 5. Aug 2015, 10:52

bahngarfield hat geschrieben:Was, um Gottes Willen, hast Du vor??? :bigeek: :bigeek: :bigeek:
Vermutlich das gleiche wie ich :lol:


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2649
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#1553

Beitrag von bahngarfield » Mi 5. Aug 2015, 13:54

torsten83 hat geschrieben:
bahngarfield hat geschrieben:Was, um Gottes Willen, hast Du vor??? :bigeek: :bigeek: :bigeek:
Vermutlich das gleiche wie ich :lol:
O-oh...!!! :shock:

Grüße!

Christian

Benutzeravatar

Lokpaint
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2593
Registriert: Fr 10. Nov 2006, 00:41
Nenngröße: H0
Niederlande

Re: BR103 Türkis und andere

#1554

Beitrag von Lokpaint » Do 6. Aug 2015, 15:07

Shoogar hat geschrieben:Bin ich eigentlich der Einzige mit einem Faible für kleinere Loks?
:|

Bild
Hallo

Und leicht abgeändert nach meinem persönlichen Geschmack. :roll:

Bild

Bild

Bart


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2649
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#1555

Beitrag von bahngarfield » Do 6. Aug 2015, 16:13

GOIL!!!

:gfm:

Grüße!

Christian


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2649
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#1556

Beitrag von bahngarfield » Do 6. Aug 2015, 16:44

Bekanntlich jährt sich die berühmte Weltrekordfahrt der 05 002 (bitte an dieser Stelle keine Diskussion "Mallard" kontra 05 002) am 11. Mai 2016 ja zum achtzigsten Mal. Selbst die größten Optimisten werden wohl kaum damit rechnen, dass die DB aus diesem Anlass die Schwesterlok 05 001 aus dem Nürnberger Verkehrsmuseum holt und aufarbeiten lässt, um so an dieses Ereignis zu erinnern. Aber wenn es möglich ist, aus einer ÖBB-1216 mit ein bisschen Klebefolie eine kkStB-310 zu machen, könnte man dann nicht auf die gleiche Weise aus einer 182 eine 05 "basteln"...?



Bild



Wie das Vorbild 1216 020 natürlich mit etlichen Kompromissen, auch bei den Proportionen; schließlich kann man einem Taurus weder Windleitbleche noch drittes Spitzenlicht anpappen; die aufgeklebten "Stirnlampen" sind natürlich funktionslos. Ein Stück weit war das Ganze auch ein Experiment für mich, das mich gejuckt hat; mich hat einfach interessiert herauszufinden, was geht. Immer wieder faszinierend, wieviel Energie man manchmal doch in eine Schnapsidee steckt... :wink: So - und nun fallt über mich her! :shock:

Grüße!

Christian


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2649
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#1557

Beitrag von bahngarfield » Do 6. Aug 2015, 18:27

Hallo Rainer!
Elchrich Elch hat geschrieben: In den siebziger Jahren benötigte Amtrak, die staatliche amerikanische Personenverkehrsgesellschaft, für ihr elektrisches Teilnetz zwischen New York City, Philadelphia/Harrisburg und Washington, D.C. leistungsfähige elektrische Lokomotiven, vornehmlich um den alternden Bestand an Lokomotiven der PRR-Klasse GG1 zu ersetzen. ... Da die heimische Industrie nicht in der Lage war, geeignete Lokomotiven zu liefern, schaute man sich in Europa um. Sowohl aus Frankreich (CC 21000), Schweden (Rc4) als auch Deutschland (BR. 120) importierte man einen Prototyp, die beide nach umfangreichen Umbauten ausgiebig getestet wurden. Die französische Lok erhielt die Nummer X996, die schwedische X995 und die deutsche X994.
Da bringst Du mich in der Tat auf eine Idee. Allerdings - und hoffentlich ziehe ich mir jetzt nicht Deinen Unmut zu - auf eine andere.

Die Vorgeschichte der EMD AEM-7 dürfte einigermaßen bekannt sein: Mitte der 70er Jahre war die amerikanische Schienenfahrzeugindustrie nicht in der Lage, eine schnellfahrende Elektrolokomotive zu liefern. Spätestens nachdem ein Versuchszug mit einer E60 bei Elkton, Maryland bei Tempo 169 entgleist war war bei Amtrak das Maß voll und man sah sich in Europa nach geeigneten Maschinen um. Der Rest ist Geschichte: Aus Frankreich traf die CC21003 ein, die unter der Nummer X 996 Testfahrten unterzogen wurde, und aus Schweden die Rc 4 X 995, die schließlich das Rennen machen und später in den USA in Lizenz gefertigt werden sollte.

Und doch irritiert die Vorauswahl der Amtrak-Verantwortlichen: Gut, die deutsche Schienenfahrzeugindustrie hätte keine Chance gehabt: Die 103 war Konstruktionsstand 1965, die 111 als 110-Nachbauserie einfach nicht "state of the art" - und die Zeit für die 120 (die erst 1979 bei "100 Jahre elektrische Eisenbahnen" der Öffentlichkeit vorgestellt werden sollte) noch nicht reif.

Aber: Die modernste und gleichzeitig weltweit leistungsstärkste vierachsige Elektrolokomotive der Welt, die damals verfügbar gewesen wäre und das Anforderungsprofil der Amtrak wohl problemlos erfüllt hätte, wurde 1976 weder in Frankreich noch in Schweden, sondern in Österreich gebaut: Die 1044!

Schade, dass der "Alpenstaubsauger" - nicht despektierlich gemeint - bei den Amerikanern durch's Raster fiel; man fragt sich, warum eigentlich? In unserem Paralleluniversum geht also außer der schwedischen X 995 und der französischen X 996 auch noch die X 997 aus der Alpenrepublik an den Start - und, wer weiß, vielleicht hätte sie den Wettbewerb sogar gegen ihre entfernte schwedische Verwandte gewonnen...?


Bild



Grüße!

Christian
Zuletzt geändert von bahngarfield am Fr 7. Aug 2015, 17:07, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Shoogar
EuroCity (EC)
Beiträge: 1052
Registriert: Sa 7. Aug 2010, 21:41
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: K-Gleis
Alter: 57

Re: BR103 Türkis und andere

#1558

Beitrag von Shoogar » Do 6. Aug 2015, 20:01

Lokpaint hat geschrieben: Hallo

Und leicht abgeändert nach meinem persönlichen Geschmack. :roll:

Bild

Bild

Bart

WOW!
:bigeek:

:gfm: :gfm: :gfm:

Ist die schön!

Laß´ mich raten:
DIE ist nicht virtuell.

Ein Meisterwerk.
Danke fürs zeigen.
viele Grüße

Armin


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Überzeugter Europäer - gegen die Verblödung des Abendlandes


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2649
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#1559

Beitrag von bahngarfield » Sa 8. Aug 2015, 13:59

Spannend ist es natürlich auch den Faden der Geschichte weiterzuspinnen was hätte sein können, wenn 1977 nicht der "Swedish Meatball" Rc, sondern die "French Fry" CC 21000 den "Amtrak Contest" gewonnen hätte. Nun, wie eine Amtrak-CC 21000 hätte aussehen können zeigte ja bereits die CC 21003 in ihrem Kleid als X 996. Und die Reihe ALP-44 der NJ Transit als Schwester der AEM-7 wäre dann kein Rc-, sondern ein CC 21000-Derivat geworden - und hätte wohl so ausgesehen:


Bild


Grüße!

Christian

Benutzeravatar

el18
S-Bahn (S)
Beiträge: 18
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 20:03
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Gleise: Peco Code 55

Re: BR103 Türkis und andere

#1560

Beitrag von el18 » Sa 15. Aug 2015, 16:54

Hier mal mein 1. Versuch mit Photoshop was zu machen, herausgekommen ist eine Hectorrail Re 4/4 oder neu 144.001 "Willhelm Tell":

Bild


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2649
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#1561

Beitrag von bahngarfield » Sa 15. Aug 2015, 18:45

Hallo "el 18"!

Dein Erstling weiß zu gefallen! Super, mach' weiter so - und Willkommen im Club! :D

Grüße!

Christian


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2649
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#1562

Beitrag von bahngarfield » Sa 15. Aug 2015, 18:49

Nicht nur in den Printmedien, sondern auch hier vermögen Angehörige der Gattung Crocodylia Sommerlöcher zu stopfen... :roll:

Bild


Grüße!


Christian

Benutzeravatar

Elchrich Elch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1333
Registriert: Di 20. Dez 2011, 07:30
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Anagital
Gleise: Kato
Wohnort: Hart an der Grenze
Alter: 41
Kontaktdaten:
Brasilien

Re: BR103 Türkis und andere

#1563

Beitrag von Elchrich Elch » Do 20. Aug 2015, 00:36

Hallo Christian,
ich bin da schwer beeindruckt von deinem Können. Vor allem die CC 21000 der NJ Transit gefällt mir. Sieht so schön amerikanisch aus :hearts:

Danke für deine Mühe, ich muss mir das auch mal aneignen.

cu, Rainer
My intellects proceed with diesel power


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2649
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#1564

Beitrag von bahngarfield » Sa 29. Aug 2015, 18:30

Im Gegensatz zu etlichen Nachbarbahnverwaltungen (Ee 6/6 der SBB, E 458.0 der CSD, Reihe 1063 der ÖBB u.a.) hat die Deutsche Bundesbahn nie eine E-Lok mit Mittelführerstand für schweren Rangier- und leichte Streckendienste beschafft. Eigentlich verwunderlich (und gleichermaßen unsinnig), dass bis heute auch in den größten Rangierbahnhöfen der DB ausschließlich Diesellokomotiven unter Draht zum Einsatz kommen. Nun, stellen wir uns vor, im Zuge der Ölkrise der 70er Jahre hätte sich die DB an Henschel mit der Bitte nach einem derartigen Fahrzeug gewandt. Dort hätte man die Bundesbahn darauf verwiesen, dass man sich schon mit der RAG in Gesprächen befände und man für diese bereits eine sehr ähnliche Type, die E1200, auf dem Reißbrett hätte; die DB könne sich ja an diese Lieferung anschließen. So hätte es dann Mitte der 70er mit der Reihe 165 eine würdige Nachfolgerin für die 160 und die 163 gegeben, die in den großen Rangierbahnhöfen Deutschlands ihr Zuhause gefunden hätte; sie hätte, wäre man in der Tat dem Rat Henschels gefolgt und die neue Mittelführerstandslokomotive weitgehend konzeptionsgleich zur RAG-E1200 gewesen, wohl so ausgesehen:


Bild
Originalbild mit freundlicher Genehmigung von Martin Morkowsky


Der geneigte Leser wird schnell den Denkfehler bemerken: Die E1200 erschien erst 1976; seit 1974 war doch oceanblau-beige das gültige Farbkonzept? Mirwegen - aber als "Elektro-V90" wollte ich sie einfach im würdigen, edlen altroten Kleide von 160 und 290 haben (mal wieder hoffend, dass das Rot nicht zu rot... aber lassen wir das).

Leider hat sich die Modellbahnindustrie bis heute nicht dazu herablassen können, die meines Erachtens äußerst formschöne RAG-Type in Serie aufzulegen, sodass unserer "165" eine hypothetische Realisierung in HO verwehrt bleiben wird. Es sei denn man ginge den Weg - den auch Bart gegangen ist - über die Kleinbahn-1063. Und die finde ich einfach nur gelungen...

Grüße!

Christian


rale1966
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert: So 6. Dez 2009, 11:05
Nenngröße: Z
Wohnort: Kleve
Alter: 52
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#1565

Beitrag von rale1966 » Sa 29. Aug 2015, 20:04

Hallo Christian,

ich habe dich hier vermisst, deine tollen Ideen, deine Umsetzungen dazu,
und die Geschichten, die du dir dazu ausdenkst.
Dafür wollte ich mal sagen " Dankeschön !"

Und dann kommst du wieder mit so einen Knaller an, herrlich.
Tolle Idee, klasse gemacht.
Obwohl ich jetzt auch gerne die Türkis /Beige Variante sehen möchte.

Bin froh, das es hier wieder weiter geht :D

Gruß Rale


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2649
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#1566

Beitrag von bahngarfield » So 30. Aug 2015, 15:46

rale1966 hat geschrieben:Und dann kommst du wieder mit so einen Knaller an, herrlich.
Tolle Idee, klasse gemacht.
Obwohl ich jetzt auch gerne die Türkis /Beige Variante sehen möchte.
Aber gerne doch. :D Bitteschön - die erste Serienmaschine der Reihe 165.1 im Ende der 70er Jahre gültigen Farbkleid der Deutschen Bundesbahn:


Bild
Originalbild mit freundlicher Genehmigung von Martin Morkowsky


Ach ja: Die Maschinen mit der Baureihenbezeichnung 166 sind die Sechsachser, die zusammen mit der ÖBB-Type 1064 beschafft wurden und heute in verkehrsrotem Gewande an den Rangierbahnhöfen in Maschen und München zum Einsatz kommen. Muss mal sehen, ob ich ein Bild finde... :mrgreen:

Grüße!

Christian

Benutzeravatar

Lokpaint
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2593
Registriert: Fr 10. Nov 2006, 00:41
Nenngröße: H0
Niederlande

Re: BR103 Türkis und andere

#1567

Beitrag von Lokpaint » So 30. Aug 2015, 21:09

Hallo

Also die in blau/elfenbein :gfm:

Bart


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2649
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#1568

Beitrag von bahngarfield » Mi 2. Sep 2015, 09:50

bahngarfield hat geschrieben:Ach ja: Die Maschinen mit der Baureihenbezeichnung 166 sind die Sechsachser, die zusammen mit der ÖBB-Type 1064 beschafft wurden und heute in verkehrsrotem Gewande an den Rangierbahnhöfen in Maschen und München zum Einsatz kommen. Muss mal sehen, ob ich ein Bild finde... :mrgreen:

Äh, sagen wir mal, Tante Edit hat's gefunden...


Bild
Originalaufnahme mit freundlicher Genehmigung von Günter Stingl

:fool:


Grüße!

Christian


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2649
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#1569

Beitrag von bahngarfield » Mi 2. Sep 2015, 20:41

In unserem Paralleluniversum des Schienenverkehrs kommt der Verkauf der vier RAm / NS DE IV-TEE-Züge an die Ontario Northland Railway im Jahre 1977 nicht zustande. Wohl oder übel entschließen sich die beiden Bahnverwaltungen SBB und NS, die Züge zu modernisieren, um sie im nationalen Binnenverkehr einsetzen zu können. Das bringt natürlich mit sich, dass die Garnituren ihr altes TEE-Kleid ablegen und ihre Karriere in den Farben der jeweiligen nationalen Bahnverwaltung beenden. So kommen die DE IV-Züge 1001 - 1003 im klassischen Blau/ Gelb der Nederlandse Spoorwegen daher - ein Anblick der irgendwie vertraut erscheint, wenngleich es diese Züge in diesem Anstrich nie gegeben hat:



Bild



Und der RAm 502 der SBB durchläuft die gleiche Metamorphose wie die Züge der Reihe RAe TEE II, die bekanntlich zu RABe EC umgebaut wurden und eine Lackierung in mehreren Grautönen erhielten. In exakt dieser erbringt der Einzelgänger seine letzten Leistungen auf dem eidgenössischen Schienennetz; lediglich die Schräge am Ende des dunkelgrauen Fensterbandes, die in Verlauf und Winkel exakt der alten rot-beigen Farbtrennkante entspricht, ist optische Reminiszenz an alte Zeiten. Das von einer ruhmreicheren Epoche kündende TEE-Logo haben sich die stolzen Züge aber im Norden wie im Süden behalten..!



Bild



Grüße!

Christian


Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an Presidente Alberto Pedrini vom Märklinfan Club Italia
( http://www.marklinfan.net ), der mir erlaubt hat seine Originalbilder als Grundlage für meine kleine Pixelspielerei zu verwenden. Mille grazie!!! :D

Benutzeravatar

torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2942
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 07:52
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: analog&digital
Gleise: PECO
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 35
Kontaktdaten:

Re: BR103 Türkis und andere

#1570

Beitrag von torsten83 » Do 3. Sep 2015, 20:26

Hallo Christian,

die beiden RAm/DE Züge gefallen mir ausgesprochen gut :D dem DE hätten auch noch gut "reclamebalken" gestanden. Wobei es einem IC dann doch unwürdig gewesen wäre für Hinz und Kunz Werbung zu fahren... IKEA böte sich ja eigentlich an, habe ich aber seltsamerweise noch keine Werbung für gesehen auf Zügen der NS.

Nette Herleitung, da wäre uns allerdings der Northlander entgangen. Wobei das Design ja auch Geschmackssache ist... aber beim schweizerischen RAm EuroCity widersprichst Dir in der Herleitung doch ein wenig?!
bahngarfield hat geschrieben:Wohl oder übel entschließen sich die beiden Bahnverwaltungen SBB und NS, die Züge zu modernisieren, um sie im nationalen Binnenverkehr einsetzen zu können.
bahngarfield hat geschrieben:Und der RAm 502 der SBB durchläuft die gleiche Metamorphose wie die Züge der Reihe RAe TEE II, die bekanntlich zu RABe EC umgebaut wurden
EuroCity haben doch allgemein die Aufgabe europäische Metropolen miteinander zu verbinden und nicht nur im Inland zu verkehren, das machen doch die InterCity, wobei Luxemburg auch nur einen IC Anschluss nach Deutschland hat.

Grüße,
Torsten


Alberto Pedrini
Ehemaliger Benutzer

Re: BR103 Türkis und andere

#1571

Beitrag von Alberto Pedrini » Do 3. Sep 2015, 22:41

Sehr schöne Nase grau Chris 8)

Benutzeravatar

lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1537
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: BR103 Türkis und andere

#1572

Beitrag von lernkern » Fr 4. Sep 2015, 06:49

Moin.
torsten83 hat geschrieben:
bahngarfield hat geschrieben:Wohl oder übel entschließen sich die beiden Bahnverwaltungen SBB und NS, die Züge zu modernisieren, um sie im nationalen Binnenverkehr einsetzen zu können.
bahngarfield hat geschrieben:Und der RAm 502 der SBB durchläuft die gleiche Metamorphose wie die Züge der Reihe RAe TEE II, die bekanntlich zu RABe EC umgebaut wurden
EuroCity haben doch allgemein die Aufgabe europäische Metropolen miteinander zu verbinden und nicht nur im Inland zu verkehren, das machen doch die InterCity, wobei Luxemburg auch nur einen IC Anschluss nach Deutschland hat.

Grüße,
Torsten
Naja, dann streichen wir den Unfall des RAm als TEE Bavaria in Aitrang im Jahr 1971 eben aus der Geschichte und behaupten, dass die Strecke (Zürich)-Lindau-München auch nach der TEE-Zeit weiter von den RAm bedient wurde - in der von Christian gezeigten Farbgebung: als graue Dieselmaus;-)

An die Kreativen hier: Feine Züge zeigt ihr hier, ich lese immer gerne mit!

Gruß

Jörg

Benutzeravatar

Lokpaint
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2593
Registriert: Fr 10. Nov 2006, 00:41
Nenngröße: H0
Niederlande

Re: BR103 Türkis und andere

#1573

Beitrag von Lokpaint » Fr 4. Sep 2015, 15:09

Hallo

Der SBB RAm gefällt mir eigentlich ganz gut. :D

Throwback :oops: :oops:

Bild

Bart

Benutzeravatar

torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2942
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 07:52
Nenngröße: Z
Stromart: DC
Steuerung: analog&digital
Gleise: PECO
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 35
Kontaktdaten:

Re: BR103 Türkis und andere

#1574

Beitrag von torsten83 » Fr 4. Sep 2015, 19:05

Hübsch Bart und nun einen oder besser gleich beide SBB RAm/NS DE :D

Grüße,
Torsten


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2649
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#1575

Beitrag von bahngarfield » Fr 4. Sep 2015, 19:29

:bigeek:

*unterkieferwiederhochklapp*

Das Schwedenkrokodil, oh Mann. Bart, Du Wahnsinniger, Du hast es getan.

:gfm: :gfm: :gfm:

I go madness...

Grüße!

Christian

Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“